• Paul-Wilhelm Hermsen 23. Okt. 2020 um 12:45 zu Die global synchronisierte Heilung – GastbeitragWunderbare Ist-Beschreibung. Zwischendurch ist uns hier die Bude abgefackelt. Fett-Explosion eines Topfes in der Küche. "High Noon"! Leute - am Ende wird alles gut, und die wahre Menschheit ist ihre Peiniger los! Köpfe hoch!
  • Diskowolos 23. Okt. 2020 um 11:36 zu Die global synchronisierte Heilung – GastbeitragDer im obigen Beitrag zum Ausdruck gekommene Optimismus ist nur gerechtfertigt, wenn den Worten der Menschen auch entsprechende Taten folgen, sei es auch nur die Beteiligung an einer Demonstration gegen den aufziehenden Faschismus. Mit der alleinigen Bedienung der Computertastatur wird sich die Waagschale nicht auf unsere Seite neigen. Wir müssen das Momentum aktiv an uns reißen und nie wieder loslassen, bis in diesem Lande wieder Recht, Ordnung und Freiheit einkehrt. Wir müssen auch im realen Leben da draußen - im wahrsten Sinne des Wortes - standhaft bleiben, wenn nötig bis die Hölle einfriert! Jeder Kopf wird gebraucht, geht raus und zeigt, dass ihr mit den Zwangsmaßnahmen nicht einverstanden seid. Denn Schweigen wird immer, und ganz besonders von den Machthabern, als Zustimmung gewertet.
  • KW 23. Okt. 2020 um 10:41 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Ich danke hiermit Siegfried Hermanns Klartext. Exakt!
  • Wilhelm Tell er Miene 23. Okt. 2020 um 9:53 zu Die global synchronisierte Heilung – GastbeitragWerter N8w, werte Mitstreiter, genau der erste Satz "Am deutschen Wesen ..." ist das entscheidente Element! Es wird die Veränderungen auf dieser Welt eben auf Deutsch und somit mit deutschen Mitteln durchgeführt. Die strukturierte Vorgehensweise zeigt die Schritt für Schritt geplante Anwendung aller zur Verfügung stehenden Mittel und Möglichkeiten. Dass es uns hier nicht schnell genug geht, ist nur unserer Ungeduld und durch nicht Verstehen der Umstände geschuldet. Nur bei genauerer Betrachtung sehen wir, dass die Sache von Tag zu Tag mehr Fahrt aufnimmt. Festschnallen bitte! Heil&Segen
  • N8waechter 23. Okt. 2020 um 9:36 zu Die global synchronisierte Heilung – GastbeitragHinweise an die Kommentatoren: Dieses Kommentarforum hat "Öffnungszeiten". Am Abend zwischen 21 und 22 Uhr wird das Forum geschlossen und am Morgen wieder geöffnet. Sollte ich für mehrere Stunden unterwegs und damit nicht am Rechner sein, könnte eine zeitweilige Schließung auch am Tage stattfinden. Ein entsprechender Hinweis findet sich dann am Beginn des Kommentarfadens des zu dem Zeitpunkt letzten Beitrags. Des weiteren an die Erst-Kommentatoren der vergangenen Tage: Es hängt derzeit 1 Kommentar in der Moderation, weil sich der Betreffende bisher auf meine ihm zugesendete Bitte um Bestätigung der mit dem Kommentar angegebenen ePost-Adresse noch nicht zurückgemeldet haben. Betroffen ist: "Stiller Leser". Neu-Kommentatoren mit Phantasie-Adressen werden kommentarlos gelöscht. Wer sich bei mir nicht zurückmeldet, wird auch nicht freigeschaltet (was zum Teil inhaltlich sehr schade ist). Schaut bitte auch in Eurem "Spam"-Ordner nach. Die betreffende Wortmeldung wird morgen Abend von mir aus der Warteschleife entfernt. Dies zur Info. Heil und Segen! N8w.
  • N8waechter 23. Okt. 2020 um 9:35 zu »Der Laptop aus der Hölle«Antworten zu diesem Kommentar bitte unter diesem Beitrag: Die global synchronisierte Heilung - Gastbeitrag [n8waechter.net] Danke! Heil und Segen! N8w.
  • Sailor 22. Okt. 2020 um 22:06 zu »Der Laptop aus der Hölle«Werter Siegfried Hermann, passend zum Thema, wird auch im aktuellen Q-Tropfen 4936 auf ein PDF-Dokument verwiesen, in dem die diversen Aktivitäten in diesem Rahmen aufgeführt sind: Tropfen 4936 [8kun.top] Ein Anon fügt ein Bild vom Inhaltsverzeichnis des als "Das Projekt" bezeichneten Vorgangs/PDF ein: Bild [ikun.top] Im Einzelnen vermag ich das nicht zu beurteilen und warte wieder einmal ab. 🙂
  • Torsten 22. Okt. 2020 um 21:41 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Eine entscheidende Frage sollte doch sein, wo bleibt man stehen oder wo geht man weiter? Dieses „wo geht man weiter“ scheint schwierig, ist dennoch einfach. Manchmal müssen wir aus einer vorgegaukelten Version uns einfach selbst erkennen. Dies geschieht für den (die) Erkennenden. S.O.S. [YT] Dem ist nichts hinzuzufügen. Heil und Segen!
  • Torsten 22. Okt. 2020 um 21:10 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter N8waechter und Gemeinde, angemerkt: Hegels Naturphilosophie [thur.de] Nun wollen wir sehen, dass alles gut wird. Mit dem Vertrauen. Allen Heil und Segen!
  • Markward 22. Okt. 2020 um 20:56 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Lieber Wolf, das hast Du dermaßen schön zum Ausdruck gebracht, dass ich mich den Hut ziehend dankend vor Dir verneige. Ich weiß nicht warum, aber ich bin heute auf dieses Lied: Hildegard Knef - Der alte Wolf 1976 [YT] von Hildegard Knef gestoßen (C.G. Jung hätte von Synchronizität gesprochen), das mir jetzt irgendwie passend erscheint. Darin heißt es:
    "Wolf bleibt Wolf, Schaf bleibt Schaf, Mann bleibt Mann!"
    Heil und Segen! Markward
  • Solarplexus 22. Okt. 2020 um 20:49 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Sehr, sehr wahre Worte, mein lieber Wolf. Deutschlich gesagt. Kann man es noch deutschlicher verfassen? Der deutsche Geist war, ist und wird ewig sein. Den hat noch niemand hier auf Erden besiegt. Wie auch?! Das Licht ist in uns. Das sehen wohl erst andere, wenn deren Umlichtigung zu Neige rinnt. Wir sind wie immer da. Mit deutschlichem Gruße dir Sol
  • Markward 22. Okt. 2020 um 20:48 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Das hast Du sowas von schön gesagt, liebe Lena, da bin ich voll und ganz bei Dir. (Nach Puffmais war es mir in den letzten Wochen und Monaten übrigens gar nicht). Außerdem hat mir in Deiner letzten Wortmeldung etwas Wesentliches gefehlt: Wir mit Gott! Markward
  • Torsten 22. Okt. 2020 um 20:33 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Jo. „zeitlos“ Wir sind gerade dabei, viel herauszu(filtern)finden, um uns diesen Dilemma zu stellen. 😉 Dies ist eine sehr spannende Zeit. Beim Nachsuchen gefunden: Zeitloser Geist oder geistlose Zeit? [visatergo-online.com] Spricht für sich. Heil und Segen!
  • N8waechter 22. Okt. 2020 um 20:01 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Stark. Danke. Heil und Segen! N8w.
  • Der Wolf 22. Okt. 2020 um 19:42 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Lieber Solarplexus, die Frage ist nicht, wo die Edlen wohnen, sondern wer oder was sie sind. Irgendwelche Titel machen einen Menschen noch nicht zu einem Edlen. Allein der Charakter, das Wesen und die Taten eines Menschen entscheiden, ob einer edel ist oder nicht. Und daher kommt es auch nicht darauf an, ob irgendeiner offiziell feststellt, ob einer zu den Edlen zählt. Man ist es, oder man ist es nicht. Die innere Einstellung ist entscheidend. Das ganze Volk muß veredelt werden! Ein Volk von Edlen wäre die dazu passende Vision. Eine Vision freilich, ein Ideal, das man anstreben kann, aber vielleicht niemals erreichen wird. Aber dennoch ist es ein Ziel, das anzustreben lohnend wäre. Heutzutage haben wir das Gegenteil, die systematische Züchtung von Minus-Charakteren. Und davon müssen wir weg. Das Wahre, Gute und Schöne - das ist es, wohin es die deutsche Volksseele zieht. Dieser Sehnsucht wieder Raum zu schaffen und das Mindere, Unwerte, wie es sich heute auf allen Ebenen darbietet, von sich abzutun, das ist fürwahr eine edle Aufgabe, denn nur aus solchen Zielen entsteht wahre Kultur! MdG
  • Siegfried Hermann 22. Okt. 2020 um 18:08 zu »Der Laptop aus der Hölle« Ist Joe Biden ein Agent der Chinesen? [alles-schallundrauch.blogspot.com] 1 Mrd. US-Dollar von den Chinesen. Holla! Wenn das stimmt, nachgewiesen und breitgetreten wird, dass selbst renitente Demo-kratten-Wähler das vor der Wahl mitbekommen ... "Chips, popcorn und Coke, please!" Nebenbei: Warum hier die US-Staatsanwaltschaft auf 3 Affen macht, wird auch erklärt.
  • Freiheitskämpfer 22. Okt. 2020 um 18:08 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter N8waechter, diese Krake hat überall ihre Finger drin. Überlege einmal, wie diese ganzen Bonzen reagieren werden, wenn ihre hohen Einkommen wegfallen. In meinem weiteren Bekanntenkreis ist eine Person, die MdB und Landesvorsitzende einer Partei ist. Diese Person rühmt sich selbst damit, dass sie pro Monat € 33.000 "verdient". Das Volk ist noch auf die Parteien programmiert. Man kann es jetzt während der Plandemie feststellen, wie sich die Menschen in einer Art Stockholmsyndrom mit denen solidarisieren, die ihnen die Freiheit rauben. HuS
  • Erdbeerschorsch 22. Okt. 2020 um 17:06 zu »Der Laptop aus der Hölle«Vielleicht dürfen die das nicht; ich frage mich nämlich auch, warum sie nicht geeignetere Kandidaten nehmen.
  • Der Kräftige Apfel 22. Okt. 2020 um 17:04 zu »Der Laptop aus der Hölle«Heil Euch! Wie so viele Beobachtende des Weltgeschehens schwanke auch ich immer wieder zwischen Vertrauen und Zweifel hinsichtlich der Neigung der Waagschalen unseres Schicksals. Zwischen engagiertem Einsatz, um die Menschen meiner Umgebung zu erreichen und zum Nachdenken zu bewegen, und lähmender Resignation angesichts monströser Ignoranz. Langsam aber sicher reduzieren sich die niederschmetternden Erfahrungen und machen erfreulicheren Entwicklungen Platz. Immer mehr offene Ohren hören zu, immer mehr Menschen sind zum konstruktiven Austausch bereit. Auch wenn noch viel zu tun ist - die überschwere Waagschale der Lebensverachter scheint sich zu vom Boden gelöst zu haben. Eine solche Entwicklung gehörte noch vor fünf Jahren ins Reich der Träume, war reine Utopie. Meine innere Hoffnung und letztlich auch Überzeugung, daß nicht nur auf göttlicher, sondern auch auf irdischer Ebene „der Plan“ der dem Leben Wohlgesonnenen konkret existiert und minutiös sowie erfolgreich ausgeführt wird, gewinnt immer mehr Strahlkraft. Wir werden offenbar Zeitzeugen einer erzwungenen Selbstentlarvung der lebensverachtenden Kräfte, welche - wie schon vielfach festgestellt wurde - neben all unserer Aufklärungsarbeit und Beweisführung die authentischste und zwingendste Überzeugungskraft überhaupt darstellt. Die Entfaltung dieses Planes geht allerdings mit einer - angesichts des in greifbare Nähe gerückten Zieles - schwer auszuhaltenden Langatmigkeit einher, welche als Anpassung an die begrenzte Aufnahme- und Verarbeitungsfähigkeit der Masse verstanden werden kann, die in kleinen Schritten an die Wahrheit herangeführt werden muß, um nicht ihrer Toxizität zu erliegen. Und nicht nur das Erkennen der uns umgebenden Matrix muß sukzessive – und durch die tiefenpsychologisch verankerten Sperrprogramme in Zeitlupe – voranschreiten, sondern auch die eigenen, inneren Defizite müssen zunächst gelebt und somit fühl- und sichtbar werden, um in Erkenntnis, Reue und Besserung zu münden. Nur wenn auch die inneren Schatten angesehen und erlöst werden – und zwar auf kollektiver Ebene -, kann ein langfristig gedeihliches Zusammenleben auf diesem Planeten verwirklicht werden. Die Probleme der ungelösten Schatten in uns (Ängste, Projektionen, Rücksichtslosigkeit, Bequemlichkeit usw. – letztlich Vorteilsnahme auf Kosten anderer) können nicht mittels oktroyierter Veränderung der Rahmenbedingungen für die Menschen geklärt werden. Diesen Prozeß muß jeder Einzelne ganz individuell durchlaufen – und meiner Ansicht nach stellt das derzeit dargebotene globale Schauspiel dafür die beste und umfassendste aller Schulungsmöglichkeiten dar. In großen, aber gerade noch verdaulichen Happen werden die Menschen durch den kontinuierlich gesteigerten Leidensdruck konsequent zum Anschauen der inneren und äußeren Mißstände genötigt, was die not-wendige Voraussetzung ihrer Bearbeitung und Überwindung darstellt. Es ist ein Angebot zur global synchronisierten Heilung. Natürlich wird es nicht jeder wahr- und annehmen können; viele werden dennoch an der Belastung zerbrechen. Aber auf diesem Weg wird ein Höchstmaß an Teilhabe ermöglicht und den Menschen verlängerte Zeit intensiver Lernerfahrung gewährt. Wer sich dem trotz aller angebotenen Hinweise und Hilfsmittel dauerhaft verweigert, entscheidet sich selbstverantwortlich zum harten Aufprall mit ungewissem Ausgang. Je länger ich darüber nachdenke, wie sich die Dinge entwickeln, desto mehr verfestigt sich der Schluß, daß ich es – hätte ich die Möglichkeit dazu – genau so und nicht anders anstellen würde, um die Lebensbedingungen auf der Erde nachhaltig zu verbessern. Es ist der sanfte Druck, der uns aufgrund der erforderlich gewordenen Eingriffe einerseits „zu unserem Glück zwingt“ und andererseits den Raum zur Ausübung unseres freien Willens läßt. Und jetzt wünsche ich mir, daß ich damit richtig liege. (c: Allen Heil und Segen!
  • Tim1964 22. Okt. 2020 um 15:53 zu »Der Laptop aus der Hölle«Alles ein bisschen zu offensichtlich …: man gibt einen Laptop mit einen Wasserschaden, mit extrem kompromittierenden Daten, mal einfach so irgendwo in einer Reparaturwerkstatt ab! Festplatte ist natürlich nicht verschlüsselt, was bei macOS relativ einfach ist, die Daten mit 256 Bit (Militärstandard) zu verschlüsseln, was ohne das richtige Passwort nur mittels Quatencomputer zu knacken ist. Passwort war da offensichtlich wohl auch nicht vorhanden! Zudem ist das Ausbauen der Festplatte bei MacBooks nicht so kompliziert, wie man meinen möchte und man hätte ja auch vor der Reparatur verlangen können, die Festplatte auszubauen und mitzunehmen! Dann wird das MacBook natürlich nicht wieder abgeholt! Naja, Biden ist ja sehr vergesslich! Die Festplatte wird dann natürlich geklont von der Werkstatt, was wiederum nur mit Adminrechten möglich ist und dann werden die Daten an die Presse weitergegeben. Haben denn die Demokraten keinen anderen Präsidentschaftskandidaten, als einen dementen alten Mann? Oder hat alles Methode, um einen Bürgerkrieg in den USA zu provozieren?
  • Solarplexus 22. Okt. 2020 um 15:45 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Ivanka hat signalisiert, der Wendler hat signalisiert, die Scheidi Klum hat signalisiert, die Nanenanu hat signalisiert, ... Ja, wo stehen denn die Signale? Ja, wo laufen denn diese Wesen rum? Ich sehe sie nicht, sie machen nichts oder was immer sie wollen, sind nicht greifbar und existieren nicht in meiner Wirklichkeit!
  • Solarplexus 22. Okt. 2020 um 15:40 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020🙂
  • N8waechter 22. Okt. 2020 um 15:00 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter Freiheitskämpfer, die Zeit der alten Seilschaften ist vorbei. Selbstheilungsprozess ist hier das Stichwort (mag einige Jahre dauern, regelt sich aber von selbst). 😉 Heil und Segen! N8w.
  • Der Wolf 22. Okt. 2020 um 14:47 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter n8waechter, Du schreibst, völlig zu recht: "Mein Eindruck ist, die RD warten, wie alle anderen, ebenfalls auf uns." Hierzu sagt das I-Ging:
    „Die Anhänger des Herrschers, die ihm treu bleiben, werden durch Verleumdung und alle möglichen Machenschaften vernichtet. Die Lage ist unheilvoll. Doch läßt sich nichts tun als warten.“
    Doch gibt es auch Hoffnung, denn das I-Ging fährt fort:
    „... in unmittelbarer Nähe des oberen starken und lichten Prinzips wandelt sich die Natur des Dunklen. Es widerstrebt nicht mehr ränkevoll dem starken Prinzip, sondern unterwirft sich seiner Leitung. Ja als Haupt der übrigen Schwachen führt es diese alle dem Starken zu (…). Indem das Niedere sich so freiwillig dem Höheren unterstellt, findet es sein Glück, und auch das Höhere kommt zu seinem Recht. Darum geht alles gut.“
    Hier ist angedeutet, daß eine Macht, die ursprünglich dem dunklen Prinzip zugeordnet war, anscheinend die Seiten wechselt und dadurch mithilft, die unheilvolle Situation zu beenden. Es ist wohl naheliegend, hier an Trump und die Vereinigten Staaten zu denken. Aber auch andere Möglichkeiten wären durchaus denkbar. Drücken wir es noch mal auf der taktischen Ebene aus, so erkennen wir, daß es nicht allein auf uns ankommt, sondern daß auch die internationale geopolitische Lage für das Eingreifen der Dritten Macht eine Rolle spielt. Es heißt zwar: "Viel Feind, viel Ehr'!", aber wenn das Lager des Weltfeindes bröckelt, kann das nur nützlich auch für unsere eigene Befreiung sein, eine Befreiung, an der mitzuwirken unser Auftrag und unsere Berufung ist. Je besser die Rahmenbedingungen sind, desto nachhaltiger der Sieg. Hierbei reden wir nicht von einer gewonnenen Schlacht im Rahmen des Weltkampfes für die Befreiung des Deutschen Volkes sowie der gesamten Menschheit. Wir reden vom Endsieg! MdG
  • Solarplexus 22. Okt. 2020 um 14:46 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Wo sollen die neuen Edelmänner denn nach der Wende wohnhaft sein? Wer scheidet diesen „Zirkel“ aus? Der „Baron“ von Eichelburg ist mit solcher Zuversicht verspannt nochmal auf die Nase der anderen reingefallen.
  • Freiheitskämpfer 22. Okt. 2020 um 14:28 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter N8waechter, auch in der Zeit vor Napoléon war das HRR kein monolithischer Block. Ich denke, wir sind nicht weit auseinander. Tatsache ist, dass wir ohne Russland und die USA die BRD (die Okkupationsverwaltung) nicht abschalten können.. Ist das Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich wieder aktiviert, dann ist es in der Tat unsere Aufgabe, das Land neu zu gestalten. Ivanka Trump hatte ja vor einiger Zeit signalisiert, dass das dann in unserer Verantwortung steht. Wie Du plädiere ich für einen Aufbau von unten nach oben, strikte Subsidiarität und drastischen Rückbau des Stastes/der Verwaltung um 95 Prozent. Ich frage mich nur, wo wir die vielen geeigneten Leute herbekommen sollen. Wir müssen nämlich sehr aufpassen, dass sich nicht alte Seilschaften wieder die Macht und Pfründe sichern.
  • Diskowolos 22. Okt. 2020 um 13:20 zu »Der Laptop aus der Hölle«Die einen haben einen Laptop aus der Hölle, die anderen eine Kanzlerendierende aus derselben. Da nunmehr gegen die Clinton-Foundation strafrechtlich wegen Kindeswohlgefährdung und Schlimmerem strafrechtlich in den USA ermittelt wird und die Kanzlerendierende diese mit deutschen Steuermitteln in Millionenhöhe beschenkte, müßte doch auch gegen diese ehrenwerte Dame aus dem Kanzleramt ermittelt werden. Die Dekrete von Präsident Trump zu Anfang seiner Amtszeit beinhalten weltweite Strafverfolgung bei o.g. Straftaten und natürlich auch bei Unterstützung dieser Straftaten. Die Kanzlerierende und Frau Clinton sind doch sehr eng befreundet, wie man den Medien und den Bildern stets entnehmen konnte. Exil darf für Schwerverbrecher natürlich nicht in Frage kommen!
  • Solarplexus 22. Okt. 2020 um 12:57 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Davon ab, ich merke, dass man gerade dort mehr und mehr sehr deutschlicher reden kann.
  • Lena 22. Okt. 2020 um 12:23 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020😊
  • N8waechter 22. Okt. 2020 um 12:14 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020😊👍
  • Lena 22. Okt. 2020 um 11:36 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Danke für Deine Antwort, werter Nachtwächter! Wir, die wir hier und bei Telegram mit Dir sind, lehnen uns keineswegs Puffmais verzehrend und ganz komodig zurück. Das weißt Du auch. Wir sind mit Sicherheit die, auf die wir gewartet haben. Ganz klar ist auch, daß wir uns bewegen müssen und da sind wir dabei - mit Dir und Magnus. Heil und Segen! Lena
  • N8waechter 21. Okt. 2020 um 23:30 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020"Was ist denn in der heutigen Zeit Wahrheit?" Wahrheit ist. (Punkt) ... zeitlos. Heil und Segen! N8w.
  • N8waechter 21. Okt. 2020 um 23:26 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Gut, werte Lena, was die Jahreszahl 1937 angeht, da hätte ich ein Stück weiter zurück schauen sollen. Mein Fehler, danke für den Hinweis und Bitte um Nachsicht. Was die RD angeht, sollten wir alle uns einig sein, dass sie auf der Bühne bisher bestenfalls Indizien abliefern/abgeliefert haben. Wegen meiner dürften gleich morgen früh die Haunebus überall am deutschen Himmel stehen. Die Wirklichkeit sieht jedoch augenscheinlich anders aus. :/ Mein Eindruck ist, die RD warten, wie alle anderen, ebenfalls auf uns. Also lehnen wir uns einfach zurück und genießen den Puffmais ... oder? 😉 Heil und Segen! N8w.
  • Der Wolf 21. Okt. 2020 um 22:33 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter Mohnhoff, das Wort „Edler“ ist mir sehr sympathisch. Davon leitet sich auch das Wort „Adel“ ab. Und einen neuen, einen wirklichen Adel benötigen wir dringend. Der Begriff deckt sich aber nicht gänzlich mit der Bezeichnung Elite, sondern geht über eine solche hinaus. Adel ist immer Elite, aber nicht jede Elite ist edel in dem hohen moralisch-ethischen Sinne, welches beim Wort „Edler“ mitschwingt. Die Elite, das sind die Tüchtigsten und Tauglichsten auf den unterschiedlichsten geistigen und praktischen Tätigkeitsfeldern. Edel in der Gesinnung und Haltung hingegen ist aber noch eine Stufe höher angesiedelt. Deswegen sollte man das Wort Elite (ein Fremdwort zwar, aber aus einer uns verwandten Sprache > franz./lat.) nicht unbedingt aus unserem Sprachschatz verbannen. Aber es ist gut, daß wir den Wert des inneren und äußeren Adels für das Schicksal unseres Volkes wieder erkennen. Danke für Deinen Hinweis!
  • Torsten 21. Okt. 2020 um 22:14 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Liebe mimi c., nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Es sollte allerdings gern immer weiter über die dargebotene, gängige Berichterstattung nachgedacht werden. Als ein Beispiel: Plattitüde [de.wikipedia.org] Was ist denn in der heutigen Zeit Wahrheit? Alles sollte neu bedacht werden, nicht mehr oder weniger wollte ich damit zum Ausdruck bringen. Manchmal muss ich mich auch entspannen, um nicht verrückt zu werden. Es ist eben menschlich. Entweder lässt man sich steuern oder geht seinen eigenen Weg, dies ist dann aber ein potenzieller und endgültiger Schritt, den jeder für sich selbst gehen muss. Dir und allen Heil und Segen!
  • Lena 21. Okt. 2020 um 20:46 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter N8wächter! Hier* mein Schreiben an den werten Freiheitskämpfer, was ja eine Antwort an ihn war. Daraufhin hast du dich zu Wort gemeldet und auch der werte Jan. So habe ich die Jahreszahl "1937" eben noch einmal angeführt, da du nicht auf sie eingegangen bist. Ich weiß, daß das nur die feuchten Träume jener sind! Doch die Frage, wo denn Neu Schwabenland bleibt, bist du uns noch schuldig. Falls ich/wir danach fragen dürfen. Heil und Segen! Lena
    "20. Okt. 2020 16:52 Antwort an Freiheitskämpfer „Ob wir die Grenzen von 1914 oder von 1937 erhalten werden, auch das entscheiden nicht wir.“ Werter Freiheitskämpfer! Alleine wir entscheiden. Deine beiden Jahreszahlen sind leider nicht korrekt. Das muß lauten: Die Grenzen vom 31. August 1939. Und das entscheiden alleine wir. Wir mit Gott und seinen himmlischen Heerscharen! Lena"
  • Siegfried Hermann 21. Okt. 2020 um 20:26 zu »Der Laptop aus der Hölle«Tja, sehe ich ähnlich. Wenn man an die letzten Tage so denkt: 2 Mio. plus-x (Biden)-Phantom-Wähler, systematisch manipulierte Wahlcomputer für Biden. Zensur und Trump-"Bäsching", wie zu besten Stalinzeiten, Zensur beim letzten TV-Duell, dann die ganzen Neben-Kriegs-schau-plätze und ge"hypte" Börse ... Diese Dämonratten haben diesmal alles perfekt arrangiert, dass ja auch keine 2. Panne passiert. Das riecht förmlich nach Absage der Wahlen und in Folge von Tumulten das Ausrufen des Notstandes und Kriegsrecht (Trump) bis auf weiteres und endet im schlimmsten Fall wirklich in so eine Art Bürgerkrieg, eben von diesen Satanisten angefeuert, in der Hoffnung zu gewinnen. Was letztendlich die Sache auf die Spitze treibt, ist das Kriegsgeschrei aus Peking. Da weiß man auch nicht, ob gegen das eigene Volk oder gegen die Amis geht. Der größte GAU wäre nun die globale Installation der NWO mittels dieser Virus-Psychopathen. Naja, in 2 Wochen sehen wir weiter. Mal schau'n, was kommt. Nebenbei: Klopapier-Krise. Deckt euch ein. Böse Zungen behaupten hartnäckig, das wäre auch künstlich erzeugt. HuS
  • Siegfried Hermann 21. Okt. 2020 um 20:09 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter Christof, um nicht missverstanden zu werden: Ich wollte hier einfach mal ein paar Eckpunkte festzurren, die bei der ganze Diskussion nicht unter dem Tisch fallen sollten. Das eine schließt das andere ja nicht aus. Nebenbei: Das "deutsche" Wikipedia ist bei Politik und Recht komplett daneben, weil extrem links verseucht. Beim Recht verweise ich auf die Grundsatzurteile vom BVG aus 1953:
    1. Das Deutsche Reich und Preußen ist in Abwesenheit existent.
    2. Die Wahlgesetze sind seit 1953 bis dato ungültig. Heißt alles was seitdem vom Buntentag beschlossen worden ist, ist ungültig.
    3. Seit dem 23. Mai 1945 (!) haben wir keine Beamten mehr und Richter des Deutschen Volkes darf sich auch keiner nennen! » SHAEF-Verordnungen zu Richtern.
    Das muss man sich auf der Zunge erstmal zergehen lassen. Erstmal das Datum (!), was nahelegt, dass wir bis zum 23. Mai 1945 eine rechtmäßige Regierung, nämlich das Kabinett Dönitz, hatten. Folglich sind die RD demnach die Rechtsnachfolger. Der Treppenwitz ist schließlich, dass nun "Richter" beim BVG feststellen, dass es seit dem 23. Mai 1945 gar keine Richter mehr gibt und sich selber ins Nirvana schießen. Hollywood-Satire vom Besten. Und 1953 war gewiss auch kein Zufall, da die Amis mit ihren Koreakrieg und ihren durchgeknallten Generälen wie McArthur und LeMay, die lautstark Atombombeneinsätze gegen China und im Gefolge gegen die Sowjetunion forderten, mehr als genug beschäftigt waren, als mit einer Genehmigung einer Kriegsgefangenen-Staatssimulation-Gerichts-Entscheidung. Ich sehe das wie der N8w: Abriss, kompletter Neustart. Ohne Beteiligung von jeglichen Nicht-Deutschen, egal ob sie einen BRD-Pass haben oder nicht und wie lange sie hier wohnen. Stell Dir mal im Umkehrschluss vor: Du lebst seit 20 Jahren in Antalya auf turk-H4, hast vielleicht eine Türkin geheiratet, damit sie Dich rauswerfen können und dann meist Du, Du bestimmt über die Zukunft der Türken per neuer Verfassung. Bedaure, wie lächerlich ist das!? Genau den Scheixx fordern aber diese bunten Gäste von uns. Geht gar nicht!
  • N8waechter 21. Okt. 2020 um 19:41 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werte Lena, wer redet denn von 1937? Weshalb kommt das jetzt von Dir? Das sind doch nur die feuchten Phantasien der Alliierten. Am 31. August 1939 war die Wiederherstellung des Reichsgebietes noch gar nicht abgeschlossen, das sollte auch Dir bekannt sein. Und, richtig, das Kulmerland gehört zum Reich (siehe GuG » Deutscher Orden » Gründung Königreich Preußen). Das hat nichts mit "schwach in Mathe" zu tun, sondern mit der vollumfänglichen Geschichtsbetrachtung. Heil und Segen! N8w. P.S.: Und solche spalterischen Andeutungen, wie Dein "P.S." 🙄, schenkst Du Dir bitte ab jetzt. Danke.
  • Kleiner Eisbär 21. Okt. 2020 um 19:40 zu »Der Laptop aus der Hölle«Sehr gut zusammengefaßt. Danke. Man beachte die Uhrzeit der Veröffentlichung: 🙂 Spahn positiv auf Coronavirus getestet [sueddeutsche.de]
  • Solarplexus 21. Okt. 2020 um 17:39 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Perfekt. 🙂
  • Solarplexus 21. Okt. 2020 um 16:42 zu »Der Laptop aus der Hölle«Die Zeiten vom Binärcode bei KIs, ist seit den 90ern durchbrochen worden.
  • Lena 21. Okt. 2020 um 15:58 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter N8wächter, werter Jan! Ach so, ich vergaß das "Kulmer Land" ->> das steht uns sowieso zu. Auch ist ja 1937 ein späteres Jahresdatum als 1939 ->> alles klar. Scheint mir, ich war sehr schwach in Mathematik ... seinerzeit. H & S Lena P.S.: Oder liegt euch dieses hier am Herzen? Strasburg/Kulmer Land (Westpreußen) [j*dische-gemeinden.de]
  • Der Forscher 21. Okt. 2020 um 15:32 zu Betrachtung der aktuellen Situation – GastbeitragWir haben vielleicht keine Entscheidungsmöglichkeiten mehr darauf, die Vergangenheit zu verändern und die Gegenwart ist, wie diese jetzt ist. Jjedoch haben wir auch die Selbstentscheidung darauf, was wir im Hier und Jetzt mit unseren Energien anfangen und so darauf und für die Zukunft bewusst bewirken wollen/werden. Oft hilft es, statt eines Problems nur ein Rätsel zu sehen, welches darauf wartet, enträtselt/gelöst zu werden. Oft hilft es, die eigene Perspektive zu verändern, um die Dinge mit anderen Augen zu betrachten bzw. damit die Sicht wieder klarer und die Dinge wieder erkennbarer werden. Wenn wir frei (u.a. selbstbestimmend, selbstentscheidend, selbstbewusst) und keine Sklaven, Nutzvieh und/oder nur Verbraucher/Konsumenten wären, was würde man mit dieser selbst genommenen Freiheit wahrhaftig alles anfangen wollen? Uns allen, alles Liebe, Kraft, Heil und Segen! Der Forscher
  • Zauberer 21. Okt. 2020 um 15:27 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Offenbar übersah ich, auch den Netzverweis betreffend "Amish für Trump" zu setzen: [Nö, der andere Netzverweis war doppelt und ich hatte vertrauensvoll angenommen, dass Du den richtigen Verweis noch nachreichen wirst. 😁] Amish Trump Supporter Hold Cow, Horse, Wagon and Carriage Trump Parade in Fredericksburg, Ohio #MAGA [YT]
  • Mohnhoff 21. Okt. 2020 um 14:52 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Ich nutze fürs das Gesocks gern das Wortspiel "ParasiEliten". Für die neue Zeit brauchen wir dieses Fremdwort bestimmt nicht. Man kann auch einfach "Edle" sagen, das kommt dem eigtlichen Sinn ohnehin viel näher und zeigt auch auf, dass dies mit den heutigen "Eliten" nix zu tun hat.
  • Amelie 21. Okt. 2020 um 14:51 zu »Der Laptop aus der Hölle«Die Information, die Dr. Judy Wood hier gibt, habe ich schon vor längerer Zeit in deutscher Sprache gehört und sind durchaus nachvollziehbar. Was mir jetzt bei Min. 21:30 auffällt, ist, dass der Feuerwehrmann die Nr. 6669 trägt und vom "33"sten Lebensjahr des Betroffenen die Rede ist. Ist das Zufall? Den gesamten Rest des Netzverweises muss ich mir erst noch ansehen.
  • N8waechter 21. Okt. 2020 um 14:40 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020🙂👍
  • Jan 21. Okt. 2020 um 14:32 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Lieber Herr N8waechter, wir können ruhig das Kind beim Namen nennen ...: Kulmerland. 🙂 Gruß Jan
  • N8waechter 21. Okt. 2020 um 14:22 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter Josef, werte Lena, der 31. August 1939 offenbart eine erhebliche "Lücke" im Gebiet des Deutschen Reiches - und dabei handelt es sich historisch um eins der wichtigsten Gebiete überhaupt (für mein Verständnis mit einer der Auslöser des zweiten Waffengangs). Also nochmal die Frage: Wer will das dann? Heil und Segen! N8w.
  • Solarplexus 21. Okt. 2020 um 13:40 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter Siegfried, ähm ...., danke! 🙂
  • Lena 21. Okt. 2020 um 11:52 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020"Wer will das denn? 😳" Werter Nachtwächter! die Kameraden aus Neu Schwabenland und Neu Berlin zum Beispiel. Wenn das nicht dieser Termin ist, dann wäre die Freude bei den Alliierten ja sehr groß. Das möge Gott bewahren! H & S Lena
  • Josef57 21. Okt. 2020 um 11:48 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Werter N8Waechter, wo bleibt dann Neu-Schwabenland?
  • Solarplexus 21. Okt. 2020 um 11:41 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020Abstrakt: Das im März 1907 veröffentlichte Werk machte seinen Verfasser, den kurz zuvor nach 25-jähriger Haft begnadigten Revolutionär und Naturwissenschaftler, mit einem Schlage bekannt. Er konnte darin nachweisen, dass sich der Text des Johannes auf den Sternenhimmel am Abend des 30. September 395 n. Chr. bezog. Außerdem konnte er zeigen, dass der Schreiber mit Johannes 'Chrysostomus' identisch war. Für Anhänger wie für Gegner der Phantomzeitthese stellen seine Befunde eine Herausforderung dar. "Die Offenbarung Johannis“ von Nikolaus Morosow [jahr1000wen.de]
  • Gärtner Thomas 21. Okt. 2020 um 11:33 zu »Der Laptop aus der Hölle«Das ist alles gut und richtig - aber werden diese Infos bei den Leuten ankommen? Bei uns in der Schweiz kam die Werbezeitung der Migros mit einem rührigen Bericht eines Auslandschweizers, der sich für Biden sich sehr einsetzt. Sein Argument gegen Trump: Trump sei schlecht und müsse weg, eine Gefahr für die Demokratie, obwohl er als Wahlmann gegen Trump wählen würde, auch wenn er gewählt worden wäre ... viel mehr nicht. Ein völlig einseitiger Bericht und ich glaube nicht, dass nächste Woche ein Bericht eines Trump-Befürworters kommt. Die Schweiz ist nicht so relevant, obwohl hier viele Auslandsamerikaner mit Stimmrecht leben - aber läuft es in den USA nicht gleich? Ohne Briefwahl wäre ich optimistisch, aber je näher der Wahltermin kommt, beschleicht mich ein ungutes Gefühl.
  • Solarplexus 21. Okt. 2020 um 11:08 zu »Der Laptop aus der Hölle«Themenfremd(?): Eine Reihe von aneinander gebundenen Artikeln. Absolut empfehlenswert und dringendst empfohlen zum Lesen und Nachdenken. Bis zum Hals im Lügensumpf [thomasliebl.de]
  • Stefbaer2008 21. Okt. 2020 um 10:56 zu »Der Laptop aus der Hölle«Gute Fragen, eigentlich leichte Antworten. Die El-ite ist mittlerweile dermaßen weltweit mit einem „Spinnennetz“ verwoben, dass es immer schwieriger wird, dieses Netz nur in Ansätzen zu zerfetzen. Das ist die eigentliche Krux, in der wir stecken. Alle Individuen in den hohen, höchsten und auch niederen Ebenen des „Staatsapparates“, in den Behörden, in der Justiz, der Polizei, im Militär, in den „Bildungseinrichtungen“, sind der dunklen Macht verfallen und die paar Ausnahmen, haben dort nichts zu melden oder werden entfernt. Es wurde schon und es geht weiter, wenn wir dem nicht Einhalt gebieten, wir einfachen, wachen Menschen, die „perfekte Weltregierung“ zu erschaffen, mit der vollen Kontrolle jedes einzelnen Menschen. Dazu darf es nicht kommen! Wir können nur mit unseren freien Gedanken, mit unserem neuen Handeln, unserer Liebe, unserer Kreativität, unserem Mut dazu beitragen, dass der El-ite ihre Kraft entzogen wird. Da wir geistige Wesen sind und alle miteinander verbunden, würde das „über Nacht“ funktionieren, wenn alle Menschen mithelfen würden. Nur kann man das nicht erzwingen, das muss von jedem Menschen selbst kommen. Ob die „immer noch tief schlafenden“ Menschen jemals wach werden, weiß ich nicht. Ich glaube, selbst wenn sie selbst betroffen sein sollten, werden sie die Welt um sich herum nicht begreifen. Das ist aber der Weg, den jeder Mensch bzw. seine Seele gehen muss, um daran zu reifen, zumindest in dieser heutigen Welt. Das sah vor 5.000 Jahren, soweit die Quellen stimmen, noch ganz anders aus. Aber das ist unser Ziel! Eine Welt in Frieden und Freiheit!
  • Analena 21. Okt. 2020 um 10:24 zu »Der Laptop aus der Hölle«Hallo allerseits, die "Neuigkeiten" sind ja allen Interessierten schon lange bekannt, daher glaube ich, wird es nicht viel bringen. Was überhaupt meine große Skepsis betrifft, ist, dass Trump und Co. die Medien eben nicht eingefangen und neutral gemacht hat, sie schreiben/senden weiter nur das, was ihnen nützt. Von daher erwarte ich keinen Erdrutschsieg, bin sogar eher negativ eingestellt. Der Tiefe Staat hat noch viel zu viel Macht.
  • Sailor 21. Okt. 2020 um 10:22 zu »Der Laptop aus der Hölle«Passend zum Thema: The Liberty Beacon meldete: FCC member: Biden stories blocked, a ‘watershed moment’ for big tech [thelibertybeacon.com] Auszüge:
    Brendan Carr, Mitglied der Federal Communications Commission, sagt, dass die jüngste Meldung über die Blockierung von Joe Biden und seinem Sohn Hunter Biden auf wichtigen Social-Media-Plattformen ein "Wendepunkt" für große Technologieunternehmen sei. "Das ist nicht das, was der Kongress mit Abschnitt 230 beabsichtigte", sagte er und bezog sich dabei auf den Teil des Gesetzes, der Internetfirmen bei der Veröffentlichung von Inhalten Dritter schützt. "Ich denke also, dass wir die Regeln modernisieren und klären können, so dass mehr Reden da draußen bleiben. Am Ende des Tages wollen wir, dass die Menschen selbst entscheiden, den Wert der Rede, den Wert der Information, nicht Silicon Valley. Die Trump-Administration reichte im Sommer bei der FCC eine Petition zur Festlegung von Regeln ein, die Klarheit über Abschnitt 230 schaffen soll. Die FCC kann das Statut von Abschnitt 230 nicht aufheben, aber sie kann die Entscheidungen klären, die der Kongress bereits getroffen hat. "Die Gerichte haben eine pauschale Auslegung von Abschnitt 230 gegeben, der Big Tech Immunitäten und Privilegien gewährt, die der Kongress nie zur Verfügung gestellt hat", sagte Carr und bezog sich dabei auf das, was Richter Thomas Anfang [letzter] Woche sagte. "Unsere Aufgabe bei der FCC wird es sein, einige dieser Schlupflöcher zu schließen, während der Kongress und andere Entitäten die Möglichkeit in Betracht ziehen, Abschnitt 230 vollständig aufzuheben".
    Erkennbar ist zumindest, dass auch in diesem Bereich Aufräumungsarbeiten stattfinden und diese auch eine Auswirkung auf die Informationsgestaltung in unserem Land haben könnten. Somit wäre auch eine etwas nähere Berichterstattung zu Themen, wie beispielsweise Burisma, Ukraine usw. "hierzulande" möglich ... Danke für all Deine Arbeit, werter Nachtwächter. 😉 Ich wünsche allen einen möglichst entspannten Tag. 🙂
  • N8waechter 21. Okt. 2020 um 10:06 zu Leser-Gemengelage ab 18. Oktober 2020"Deutschland war immer kleinteilig" Werter Freiheitskämpfer, da gilt es den Blick noch etwas weiter zurück in die Vergangenheit zu richten. Den bekannten "Flickenteppich" hat uns erst Napoléon beschert. Bis 1806 gab es ein Deutsches Reich. Ja, dieses bestand aus Fürsten- und Herzogtümern (ab 1701 gab es auch ein Königreich im Königreich (...?!) » Preußen). Doch es war ein Reich. Und was die Stiftung kultureller Identität angeht, halte ich es eher mit der Regionalität als mit Königreichen wie Preußen oder Bayern. Mecklenburger ticken anders als Westfalen, Franken anders als Oberbayern. Kulturelle Identität halte ich für viel kleiner (also regionbezogen). Und das ist auch gut so. Insofern sehe ich für die deutsche Zukunft eher die volle Subsidiarität unter Entfernung all der überflüssigen Zwischenebenen, welche niemand wirklich braucht. Ein Staat, bestehend aus Gemeinden, organisiert in Kreisen und kreisfreien Städten. Diese einfachste aller Versionen des Staatsaufbaus bietet keine der bekannten Verfassungen (von denen, dies nur nebenbei, keine dem Volk zur Abstimmung vorgelegt wurde » sie waren allesamt oktroyiert). Ich hatte das schon das eine oder andere Mal in den Raum gestellt: Wer will uns verbieten, alle alten Zöpfe einfach abzuschneiden? 😉 Doch wie kommen wir dort hin? Indem wir, als Volk (was dann wohl die Patrioten sein werden, weil der Rest es (noch) nicht versteht) bestimmen für die Außenwelt, wer wir sind, wo wir sind und welche Rolle wir in der Völkergemeinschaft zu spielen gedenken. Wird dies von den anderen Staaten akzeptiert, sind wir frei. Ganz einfach. Alles weitere ist ausschließlich Sache der Deutschen und niemand von Außen hat uns da hereinzureden. Mein Vorschlag: Alles auf Null und einmal neu bitte - und zwar einfach und für jeden verständlich. Danke. Heil und Segen! N8w.