wiretapping - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

CNN bestätigt Judge Napolitano: Britischer Geheimdienst Quelle für #Wiretapping im Trump-Tower

7
Der bekannte US-Jurist Judge Napolitano einiges an Aufregung verursacht, nachdem er am 6. März 2017 bei FoxNews öffentlich behauptete, die Quelle der US-Geheimdienste für die Abhörprotokolle der Trump-Wahlkampf-Mannschaft sei der britische Nachrichtendienst GCHQ gewesen. Er hatte seinerzeit gesagt:

Trump #Wiretapping: Obamas Nationale Sicherheitsberaterin im Fadenkreuz

3
Die Meldungslage verdichtet sich zusehens, dass US-Präsident Donald Trump und seine Wahlkampf-Mannschaft in der Tat gezielt abgehört worden sind und Trump selbst bereits seit mindestens einem Jahr vor seinem Amtsantritt überwacht wurde. Am 2. April 2017 berichteten wir, dass Fox News-Korrespondent Adam Housley von mehreren voneinander unabhängigen Quellen aus Geheimdienstkreisen kontaktiert worden war, welche Trumps Abhörvorwürfe bestätigt hatten. Gestern, am 3. April 2017, kam nun ein weiteres Detail ans Licht.

Trump #Wiretapping: Das Bild fügt sich mehr und mehr zusammen

0
Am 22. März trat der Vorsitzende des US-Geheimdienst-Komitees am Weißen Haus, Devin Nunes, vor die Presse und erklärte öffentlich, dass er »Bestätigung dafür erhalten« habe, »dass Geheimdienstkreise bei mehreren Gelegenheiten zufällig Informationen über« Mitarbeiter des Trump-Übergangsteams gesammelt haben. Diese direkte Art der Informationsveröffentlichung führte seitdem zu massiver Schelte von Seiten diverser US-Abgeordneter, Komitee-Mitglieder und der Anti-Trump-Presse.

Geheimdienstkomitee-Vorsitzender bestätigt #Wiretapping des Trump-Teams

18
Am gestrigen 22. März 2017 trat der Vorsitzende des Geheimdienstkomitees im US-Kongress, der kalifornische Abgeordnete Devin Nunes, in Washington D.C. vor die Presse und sagte, er sei darüber informiert worden, dass das Trump-Team tatsächlich von Geheimdiensten abgehört wurde:

#SpyGate: “Sumpf im vollen Panikmodus“

41
''Dies darf niemals wieder einem Präsidenten widerfahren'' ...

#ReleaseTheMemo: US-Kongress in heller Aufregung um Überwachung Trumps durch Obama-Administration

125
Mitgliedern des US-Kongresses wurde am gestrigen 18. Januar 2018 Einsicht in ein noch klassifiziertes Memo gewährt, in welchem von erheblichen Verstößen gegen ein Überwachungsgesetz aus dem Jahr 1978 die Rede sei. ... enorme Sprengkraft! ...

Manipulative Berichterstattung der Medienhuren

5
US-Präsident Donald Trump hat sich bekanntlich mehrfach deutlich und abfällig über die Berichterstattung vieler großer Medienkonzerne in den USA geäußert und sie als ''Fake-News'' bezeichnet. Nun hat er augenscheinlich die Nase voll davon, immer wieder dieselben Fragen gestellt zu bekommen – seien sie nun berechtigt und sinnvoll oder unberechtigt und unsinnig.

Trump, Medien, Kriegstreiberei: Die verzweifelte Ablenkung von der Wiederherstellung der natürlichen Ordnung

30
Vielfach wurde bereits die Frage gestellt, aus welchem Grund Trump auf die Linie der ständig von ihm als ''Fake-News'' bezeichneten LeiDmedien eingeschwenkt ist und nun den Colt gezogen hat? Die Berichte über einen angeblichen Saringas-Bombenabwurf durch syrische Kampfflugzeuge werden zwischenzeitlich auch von namhaften Kommentatoren des Weltgeschehens, selbst von Russlands Präsident Wladimir Putin höchstpersönlich angezweifelt. Dennoch steht die Phalanx der Lügen und Kriegstreiber aufrecht, wobei ernstzunehmende Kritiker nur selten zu Wort kommen.

#FakeNews: Verlogene US-Konzernmedien bloßgestellt

8
Mike Cernovich ist ein amerikanischer Autor, Verfechter der freien Meinungsäußerung, Dokumentarfilmer und Aktivist – und offensichtlich verfügt er über eine Menge Freunde innerhalb der US-LeiDmedien-Konzerne. Cernovich war der Erste, der die Meldung an die Öffentlichkeit brachte, dass Obamas Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice hinter der Unkenntlichmachung der Namen in den Trump-Abhörprotokollen steckt. Woher hatte er die Information?

Ron Paul: Hat die Regierung Trump ausspioniert? Natürlich, sie spioniert uns alle aus!

3
In der vergangenen Woche kam es zu einem großen Drama, als Devin Nunes am Weißen Haus bekanntgab er habe Beweise dafür gesehen, dass die Kommunikation der Wahlkampf-Mitarbeiter von Donald Trump und möglicherweise sogar von Trump selbst ''zufällig'' durch die US-Regierung aufgezeichnet wurde.