Ein Kommentar zu den Demonstrationen in Berlin am 29. August 2020

-

Ein aktueller Kommentar, verfasst von Der Wolf:

Erneut Massendemonstration in Berlin.

Nach dem sensationellen Erfolg am 1. August fuhr diesmal das System einen deutlich härteren Kurs: Demonstrationsverbote und Einsatz von Räumungspanzern. Zwar konnte per Eilantrag am Verwaltungsgericht Berlin das Demonstrationsverbot kurz vor dem geplanten Demobeginn unter Auflagen gekippt werden, doch es ist deutlich, daß das System entschlossen ist, die zweite „Corona“-Welle um jeden Preis durchzudrücken und daß das Volk für sie ohnehin nicht zählt: Die typische Verblendung der Herrschenden in Sichtweite ihres Sturzes.

Leider war es schwer einzuschätzen, wieviele Menschen diesmal an den Protesten beteiligt waren. Mir schienen es weniger zu sein als am 1. August [dazu im Anschluss ein Nachtrag]. Doch:

1. wird klar, daß zahllose Menschen selbst durch Demonstrationsverbote nicht abgehalten werden konnten, nach Berlin zu fahren, um dort ihren Protest gegen die Corona-Maßnahmen kundzutun.

2. Der Protest weitet sich aus. Und alle Versuche von Regierung und Relotiusmedien dies kleinzureden, können die Tatsache nicht verschleiern.

3. Die großen Themen der Demonstration: Freiheit und Friedensvertrag. Dies kommt auch durch die Kundgebungen vor der amerikanischen und russischen Botschaft zum Ausdruck.

4. Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist auch der hohe Grad an internationaler Aufmerksamkeit. Daß Robert Kennedy jr. auf der Demonstration sprach, verstärkt diesen Faktor, speziell auch in Richtung der US-amerikanischen Öffentlichkeit.

5. Für das System bezeichnend ist, daß Außenminister Maaß heuchlerisch einerseits demokratische Rechte für Weißrußland fordert, daß aber zeitgleich die Demokratie im eigenen Land durch die Berliner Regierung massiv eingeschränkt wird.

6. Erfreulich, daß der Konsens der Demonstrationsteilnehmer in Richtung Ablehnung der Spaltung in rechts und links deutlich zu Tage trat, bildlich symbolisiert durch das einträchtigliche Beieinandersein einer Vielzahl von schwarz-weiß-roten Reichsflaggen mit den Weimarer- bzw. BRD-Fahnen sowie der übrigen Fahnen und Symbole.

7. Ein weiterer zentraler Punkt der Demonstration war die Forderung nach dem Rücktritt der Regierung. Immer deutlicher neigt sich die Stimmung in Richtung Systemwechsel. Das Wort „Revolution“ macht bereits die Runde. Möglicherweise ein wenig vorzeitig und vorläufig noch ohne klaren Plan, doch aus dem leisen Murmeln könnte bald ein lauter Schrei werden. Nicht umsonst fährt man Panzer auf. Noch sind es Räumungspanzer. Wenn das System durchdreht, kommt es zum Knall.

Aber: Trotz des Erfolges bleibt die Gefahr der kontrollierten Opposition weiterhin bestehen, sehr deutlich an den einzelnen Redebeiträgen auf der Demo abzulesen. Andererseits zeigt es, daß zentrale Themen der nationalen Opposition nun mit Macht in die Öffentlichkeit drängen.

Der Bewußtseinsumschwung im deutschen Volk ist im vollen Gange. Daß noch Vieles unklar ist und sich im Gärungsprozeß befindet, ist dabei unvermeidlich. Noch ist allerdings nicht entschieden, wohin die Reise letztlich geht: Weitere Verschärfung der Repressionsmaßnahmen oder Rücktritt der Regierung mit Neuwahlen und ein paar unwichtigen Reförmchen – oder Übergangsregierung, welcher Art auch immer, mit klarem Systembruch. Die Zukunft wird es zeigen.

Fazit: Die BRD kurz vor der Wende wie weiland die DDR.

Nachtrag:

Vielleicht noch mal eine Anmerkung bezüglich der Teilnehmerzahl:

Die Angaben in den L+L-Medien sind erwartungsgemäß weiterhin völlig unglaubwürdig, um nicht zu sagen lachhaft. Selbst die Angaben der Jungen Freiheit unterscheiden sich kaum von den Mainstreammedien, was sie einmal mehr in fragwürdigem Licht erscheinen läßt, obwohl nicht wenige echte und sogenannte Patrioten diese Zeitung als einigermaßen brauchbare Informationsquelle nutzen.

Die Einschätzung war allerdings schwierig, weil die Demoleitung auf Abstandsregelungen bestand (Auflage des Verwaltungsgerichtes), und die Livestream-Teams von recht unterschiedlichen Beobachtungspositionen aus berichteten, was den Gesamtüberblick erschwerte. Erst auf der Abschlußkundgebung konnte man sich besser orientieren: Dort glichen die Bilder denen vom 1. August: Vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule standen die Menschen dichtgedrängt – eine schier unfaßbare Menge.

Ergo: 20, 30, 40 Tausend Teilnehmer sind rein politische Vorgaben, entsprechen aber mitnichten der Wirklichkeit. Es waren – mindestens – Hunderttausende, wahrscheinlich jedoch noch sehr viel mehr. Insofern täuschte der erste Eindruck. Näheres hierzu werden wir aber sicherlich noch erfahren.

Aufrichtigen Dank für diesen Kommentar, werter Wolf.

“Das eben ist der Fluch der bösen Tat,
dass sie, fortzeugend, immer Böses muss gebären.“
(Friedrich Schiller)

Nun wird es Zeit, dass wir uns um eine klare Zieldefinition kümmern.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Wie wäre es, mehr Energie und ein besseres Gedächtnis zu haben? Jeden Morgen gut gelaunt und ausgeruht aufzustehen, bereit, sich den Herausforderungen des Tages zu stellen? Die Hirnforschung hat jetzt entdeckt, dass die Geschwindigkeit, mit der neue Hirn- beziehungsweise Nervenzellen wachsen, der Schlüssel zu einer besseren Lebensqualität ist. Altersunabhängig lässt sich mit dem richtigen Lebensstil die Geschwindigkeit der Nervenzellen-Neubildung um das Drei- bis Fünffache steigern! »»» Das bessere Gehirn

Vergessen Sie ungesunde oder teure Supermarktprodukte, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 unserer besten Rezepte und Ideen zum Selbermachen in der Küche zeigen, wie einfach es geht. Es lohnt sich, zahlreiche Fertigprodukte nicht mehr zu kaufen, sondern am besten selber zu machen … »»» Selber machen statt kaufen

Wie können alte Handwerkstechniken unser Leben in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft bereichern? Wie kann man Dinge des täglichen Bedarfs aus Naturmaterialien selbst herstellen?
»»» Vergessene Künste

Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen … »»» Was Oma und Opa noch wussten

Permakultur ist das Geheimnis, alle Pflanzen und sonstigen Elemente des Ökosystems Garten so anzuordnen, dass sie ein fruchtbares Netzwerk bilden können – abgeschaut von der Arbeitsweise der Natur … »»» Permakultur

194 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Manuel Wagner
Manuel Wagner
30. Aug. 2020 20:10
Antwort an  N8waechter

Werte Kameraden.

Steingeier, ich meine Herr Steinmeier verurteilt aufs schärfste den Angriff auf die Dämonen dieser Zeit. Der Maskenball des Demokratietheaters soll weitergehen. Und was für ein gelungenes, filmreifes Stück: Drei Polizisten und die bunten Reichstagsstufenpiraten, tri-tra-tralala, Kasperle ist wieder da. Vorlage für einen weiteren gruseligen Tatort der Medienfestspiele, oder doch ’ne Lachnummer für’s Ohnsorge-Theater?

Und, aus dem „Herzstück“ der Demokratie, da schaut ein wahres Herzerl raus, dem die Freiheit wie das Fegefeuer brennt, man nennt ihn Bundespräsident. Wenn die Angst vor der Wahrheit einen Namen braucht, wie wäre es mit Steinmeier. Völker hört die Signale, der Bolschewismus schlägt wieder zu, oder Trommelfeuer des Wahnsinns.

Heil und Segen.
Manuel

Margareta
Margareta
31. Aug. 2020 9:44
Antwort an  Manuel Wagner

Bei unseren Spaziergängen sollten wir Am Kupfergraben 6 und das Pergamonmuseum nicht auslassen. Warum wohnt wohl AM gegenüber vom „Thron des Satans“? Ich lebe in Berlin und war einmal und nie wieder in diesem Museum. Ich konnte mich nicht lachend und Fotos machend auf die Stufen setzen – für mich war es eine beklemmende Atmosphäre. Wie kann jemand bewußt gegenüber von diesem „Ding“ wohnen?

Manuel Wagner
Manuel Wagner
31. Aug. 2020 14:40
Antwort an  Margareta

Werte Margareta,

wer sich dem Teufel mit Haut und Haar verschrieben hat, der sucht den Thron Satans, um vor diesem niederzuknien und die Raute zu zeigen. Man zeigt halt, aus welchem Nest man kroch.

Meine Frau und ich spazieren lieber im heimischen Wald, da sind wir auf den Spuren unserer werten Ahnen und Allvater ganz nah. Das einzige „Ding“, dem wir dabei gegenüberstehen, ist ein alter, sehr alter Baum. Dem sind wir bewusst ganz nah, legen unsere Hand an seine Borke und bekommen neue Energie.

Glaube mir, eines Tages werden Museen wieder wert sein, sie zu besuchen – weder in diesem, noch diesem gegenüber, wird uns eine AM erschrecken. Jeder Spuk geht mal vorüber, und wie sagt es uns der N8wächter: „Alles läuft nach Plan“. Wir müssen uns nur nach ihm halten. (Hat nichts mit Planwirtschaft zu tun) Gerade deshalb wird es gutgehen.

Gute Wünsche nach Berlin.
Manuel

weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
2. Sep. 2020 21:12
Antwort an  N8waechter

Etwas ganz anderes. Hat mal jemand schon die Schumann-Frequenzen von heute gesehen? Hier:

sosrff.tsu.ru

Vorgestern gab es schon ein ähnliches/fast gleiches „Muster“, allerdings nur über etwa 06.00 – 09.00 Uhr Tomsk Zeit. Weiß jemand, was genau da passiert?

Solarplexus
Solarplexus
3. Sep. 2020 14:30

Da du als einziger Profi hier in diesem Bereiche stehst, wirst du das in aller Geduld herausfinden und berichten! Hast ja Zeit, die Gartensaison neigt sich zu Ende. 😉

Sailor
Sailor
4. Sep. 2020 8:55

Der Zwitscherer Logical [email protected] [twitter.com] fügt seinem Gezwitscher eine erklarende Grafik zu den aktuellen Schumann Resonanzen bei. Übersetzung:

„Wir befinden uns in einem Zustand der harmonischen Konvergenz, nun, da dies mit den anhaltenden SR-Diagrammen deutlich geworden ist. Es handelt sich um eine harmonisierende Frequenz, bei der alles zu seinen natürlichen Harmonischen gehört.“

Möge er das richtig bewerten …

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. 🙂

Karl
Karl
4. Sep. 2020 10:43

Tomsk hat mittlerweile den ganzen Bereich rausgelöscht. Diese Viertelstundenimpulse hat es ja früher schon öfter gegeben, aber nicht mit dieser „Klarheit“ der Grundlinien. Meiner Meinung nach war das „technisch“ erzeugt, oder eine Fehlfunktion der Messtechnik.

weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
weißer rhythmischer Weltenüberbrücker
4. Sep. 2020 21:07

Herzlichen Dank für die Rückmeldungen!

Den rausgelöschten Bereich habe ich heute morgen auch gleich bemerkt, zum Glück hatte ich schon ein BSF gemacht. Mein erster Gedanke dazu, daß hier etwas versteckt werden soll, was ich mal als „Grundrauschen/in der Warteschleife hängen“ bezeichnen würde.

Die YT Filme von Thomas Bretho habe ich mir angeschaut und finde sie recht aufschlussreich. Leider läßt sich zu diesem Thema (Schumann-Resonanzen) nicht besonders viel verständliches finden (kann leider nicht russisch). Hier aber mal eine Seite, habe mich aber noch nicht wirklich reingelesen:

emmyxblog.wordpress.com/…

Im Oktober 2019 gab es auch mehrere solcher „Sensor-Ausfälle“, wenn es denn solche waren …

Jedenfalls sind wir Augenzeugen/Akteure an einem beginnenden, neuen Zyklus.

milii
milii
30. Aug. 2020 14:28

Vielen Dank für diesen Beitrag. Wenn man nicht selbst vor Ort war, ist es schwer sich ein Bild zu machen. Es ist sehr angenehm, so treffend und klar formulierte Zeilen zu lesen. 🙂

Ich hätte 2 Fragen:

Was bedeutet L+L Medien? Ich komme nicht drauf.

  • [» Lügen- und Lückenpresse ;)]

    „Trotz des Erfolges bleibt die Gefahr der kontrollierten Opposition weiterhin bestehen, sehr deutlich an den einzelnen Redebeiträgen auf der Demo abzulesen.“

    Kannst du das mit Beispielen unterfüttern oder mir einen Hinweis geben, wo etwas zu finden ist (Videos, Texte, etc.)? Es interessiert mich einfach, was da genau gesagt wurde.

    Und auch Danke an den n8wächter für diese großartige Plattform! 🙂

  • miharo
    miharo
    30. Aug. 2020 14:46

    Ich war auch dort! Hier mein Lagebericht:

    Ich hatte um 12 Uhr Feierabend in Kreuzberg und bin dann mit dem Rad zur Russischen Botschaft Unter den Linden gefahren. Das Auftreten der dort Demonstrieren fand ich unehrenhaft und aufdringlich.

    Von dort habe ich geschoben über US-Botschaft/Brandenburger Tor zum Reichstag, wo Rüdiger Hoffmann als Tonkonserve rumgeblökt hat. Von dort zum Großen Stern geschoben und dann zum S-Bahnhof Tiergarten gefahren.

    Die viel zitierten Querdenker waren nur ein Teilaspekt des Ganzen. Schwarz-Weiß-Rot war überall sehr präsent, Schwarz-Rot-Gold deutlich weniger.

    Teilnehmerzahl? Ich kann das nicht einschätzen. Zwischen Russischer Botschaft und Stern konnte ich auf der Straße des 17. Juni – man beachte die 17! – zweimal kurz fahren. Ansonsten war es zu voll zum Fahren. Am Reichstag konnte ich auch fahren.

    An der Friedrichstraße waren auch noch Veranstaltungen. Dazu kann ich gar nichts sagen. Alles zusammen hat gut eine Stunde gedauert. 13:30 Uhr war ich am Ernst-Reuter-Platz und um 14 Uhr zu Hause, dann Mittagsschlaf. 🙂

    Wichtiger – und deshalb kopiere ich das hier hinein – aus dem Diplomaten-Interview Teil 25 [maras-welt.weebly.com] zum Thema demonstrieren vor den Botschaften:

    „Der, von dem man sich Hilfe erhofft, setzt man nicht durch öffentliche Aktionen unter Druck. Das verringert die Handlungsspielräume im Hintergrund. Dazu muss ich einmal etwas klarstellen. …[bitte bei maras-welt weiterlesen]“

    Georg Steimle
    Georg Steimle
    30. Aug. 2020 15:08

    Der „Sturm des Reichstages“ war doch schon mal ein Anfang. Wenn auch ein halbherziger.

    Steinmeier hat die „Krawalle“ schon scharf verurteilt und will so etwas nicht „durchgehen“ lassen. Jedenfalls werden solche Kuscheldemonstrationen nichts bringen, schon gar nicht, wenn immer Wochen dazwischen liegen. Außerdem scheint mir, daß die Organisatoren nicht die richtigen sind.

    Dem System sollte schon klargemacht werden, daß es den Bürgern ernst ist. Die Teilnehmer handeln immer noch zu gesetzestreu und lassen sich von der Polizei zuviel sagen. Dem Staat den man abschaffen will zu gehorchen, ist schon bizarr. Gewaltfrei demonstrieren, aber mit mehr Nachdruck.

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 10:55
    Antwort an  Georg Steimle

    Ja, lieber Georg, denen muss der Stift enorm gehen im Moment. Kurze Anmerkung zu dem Gejammer der Schleim-Meiers und Co.:

    Die sprechen dauernd von „Angriff auf unsere Demokratie“ oder „Wir wurden angegriffen…“. Da sind einige Körner Wahrheit dabei, denn sowas wie diese so genannte Demokratie, das finden nur die Schleim-Meiers und Co. gut und verteidigungswert. Der große Rest eher nicht.

    Dafür, dass ein paar hundert friedliche Menschen friedlich die Treppen des Reichstags begangen haben, zucken die Lügenmedien und ihre Mitstreiter aber ganz schön heftig. Da muss einfach noch mehr sein.

    Ebling
    Ebling
    31. Aug. 2020 15:48
    Antwort an  Franz Maier

    Genau so ist es. Das bisschen Fehlinformierter, also einer großen Zahl derer, die fühlen, daß etwas nicht stimmen kann, gegen die paar Handvoll, die tatsächlich verstanden haben. Es wird noch unglaublich viel Aufklärung bedeuten.

    Uns allen wünsche ich Kraft und Segen.
    Uns allen Heil und Segen

    Mohnhoff
    Mohnhoff
    1. Sep. 2020 12:00
    Antwort an  Georg Steimle

    Beim nächsten Versuch bitte nur mit dunkelhaarigen und vollbärtigen Männern unter Allah ackbar-Rufen den Reichstag stürmen. Vielleicht noch etwas orientalische Musik dazu?

    Das ist politisch korrekt und Multi-Kuli und fällt unter „Partyscene Berlin“.

    Da sagt dann bestimmt keiner was … 😉

    Claus
    Claus
    30. Aug. 2020 15:14
    hubi stendahl
    hubi stendahl
    30. Aug. 2020 15:16

    „Nun wird es Zeit, dass wir uns um eine klare Zieldefinition kümmern.“

    Das ist bereits überfällig!

    Ich gehe eher davon aus, dass das Verlangen nach einer „verfassungsgebenden Versammlung“ bzw. Konvent und Neuwahl ein höchst gefährliches Unterfangen ist und gewollt sein kann. Denn fallen unter falscher Flagge die letzten Widerstandslinien, die Ewigkeitsartikel 79 Abs. 3 und 146 in Form einer Verwässerung über eine Volksbefragung, dann war es das mit einer freiheitlichen Staatsform und die Deutschen sind Teile eines Superstaats EU.

    Mit Klangschalen, Räucherstäbchen und links-grünen Kommunist*innen 😂 die als Redner und zur Laute auftraten, erreicht man keine Paradigmenwechsel in einer Bevölkerung, die vor lauter Verwirrung nicht weiß, ob sie mit einem guten Glas Rotwein und einen Strick um den Hals in den Keller gehen soll.

    Nicht vergessen: 50 % der Bevölkerung sind für eine Beibehaltung der lächerlichen Maskenpflicht. Fast 20 % wollen sogar eine Verschärfung. Wie einfach wird es für die Nomenklatura sein, mittels ihrer Medien den Menschen die Notwendigkeit der Änderung dieser Artikel schmackhaft zu machen. Dann geht´s ab in die Hölle. Eine verfassungsgebende Versammlung und Neuwahlen unter alter Ägide sind kontraproduktiv. Habt Acht!

    Stefan C.W.
    Stefan C.W.
    30. Aug. 2020 18:57
    Antwort an  hubi stendahl

    Du glaubst ernsthaft den „(ver)öffentlich(t)en“ Umfragen?

    Solarplexus
    Solarplexus
    30. Aug. 2020 15:34

    Warum hat „Kwerdenker“ nicht oder überhaupt sich nicht bemüht, den neuen US-Botschafter einzuladen? Seine Meinung wäre doch viel interessanter gewesen und erfolgreich kontroverser und angebrachter, wenn schon die ganze Welt hinschaut! 😉

    Leipzigoma
    Leipzigoma
    6. Sep. 2020 21:22
    Antwort an  Solarplexus

    In der russischen und der US-Botschaft wurden Wochen vorher durch die Leipziger Organisatoren Briefe übergeben, mit Einladungen an die jeweiligen Präsidenten. Das geschah im Auftrag von Ballweg. Die Leipziger meldeten auch den Umzug an, die Kundgebung auf der Straße des 17. Juni wurde durch Querdenken 711, also Ballweg, angemeldet.

    Solarplexus
    Solarplexus
    7. Sep. 2020 18:19
    Antwort an  Leipzigoma

    Das hört sich so an, als wenn der Hirte den Schafen erzählt: „Für nächste Woche habe ich „euch“ Gott in „unser“ Haus eingeladen.“

    Ach was erzähle ich dir. Die Priester erzählen sowas schon seit Jahren. 😉

    Christof777
    Christof777
    30. Aug. 2020 15:35

    (8.) Der Sturm auf die Reichstagstreppe und die entschlossene Gegenwehr von immerhin drei Polizisten (dazu der Sprecher der Polizei Berlin sinngemäß: „Wir können nicht an allen Punkten präsent sein“ und der Bundespräsident meint zum Reichstag: „Das Herzstück der Demokratie) ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.

    Drei! Polizisten waren zum Schutz des Herzstückes der Demokratie „abkommandiert“ obwohl bereits im Vorfeld der Demo vom „Sturm auf Berlin“ gesprochen wurde.

    Da kann sich jeder seine Gedanken zu machen. Ich denke, die drei Polizisten und die einfältigen Treppenstürmer gehören zu ein und derselben Schauspieltruppe.

    Werter Wolf,

    ich meine, es spielt überhaupt keine Rolle, ob 20.000 oder 200.000 Schlafschafe in Berlin rumblöken. Wer vor dem Reichstag mit der Reichsfahne rumspringt hat überhaupt nicht begriffen, dass er da an genau dem richtigen Ort die richtige Fahne schwenkt. 1919 wurden nur die Farben ein wenig geändert, indem aus dem weißen Querbalken ein goldener (gelber) wurde und die Reihenfolge etwas geändert wurde. Wobei der schwarze Balken aber natürlich oben blieb. Ordnung muss sein.

    Noch ein Corona-Hinweis (ohne Gewehr):

    Zum Weiterlesen hier klicken

    GG Art. 8 (1): Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Unglaublich, was man durch das Grundgesetz für Privilegien zuerkannt bekommt. Einfach sensationell. Nicht umsonst werden Verfassungsrechtler nicht müde zu behaupten, dass es auf der ganzen Welt keine weitere Verfassung gibt, die an das Grundgesetz heranreicht.

    Das stimmt leider.

    Das Grundrecht nach Art. 8, Satz 1 könnte allerdings für den ein oder anderen Bewohner (O-Ton Grundgesetz), der demnächst eine Hochzeitsgesellschaft oder einen runden Geburtstag plant, noch hochaktuell werden. Denn im Gegensatz zu
    GG Art. 8, Satz 2, wo das Grundrecht auf Versammlungen unter freiem Himmel durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden kann, gilt dies nicht für Versammlungen, die nicht unter freiem Himmel abgehalten werden. Wenn also demnächst Onkel Rüdiger seinen Geburtstag mit mehr als 25 oder 50 Menschen feiert und das Ordnungsamt vorbeischaut und die Versammlung beenden möchte, dann kann der Onkel einfach mal fragen, ob das Grundgesetz überhaupt noch gilt. Denn da steht ja:

    Art. 8 (1:) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Und das kann auch nicht durch ein Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes eingeschränkt werden, es sei denn, dass Grundgesetz gilt nicht mehr und das Bundesverfassungsgericht ist bereits arbeitslos.

    Die allermeisten Corona-Verordnungen sind allein schon aufgrund des Art. 8 (1) GG nicht verfassungskonform. Da muss man einfach nur fragen: „Gilt jetzt diese Verordnung, die eindeutig gegen Art. 8 (1) GG verstößt, oder gilt die Verfassung?“ Ich würde sogar noch hinzufügen: „Bitte entscheiden Sie sich für eine der beiden angebotenen Varianten, damit ich weiß, wie ich mich künftig verhalten muss. Beide Rechtsnormen können nicht nebeneinander gelten.“

    Für sehr viele Bewohner ist das unverständlich. Aus dem einfachen Grund, weil sie überhaupt nicht auf die Idee kämen, die grundgesetzlich verankerten Banalitäten zu beanspruchen.

    Amelie
    Amelie
    30. Aug. 2020 20:09
    Antwort an  Christof777

    Werter Christof777,

    Sie halten hier das Grundgesetz hoch und auf der anderen Seite kümmert es das Merkelregiem einen feuchten Staub. Ganz im Gegenteil. Merkels Polizei hat Menschen mit dem Grundgesetz in der Hand massiv bedroht.

    Außerdem ist miharos Diplomaten-Interview Nr. 25 wirklich interessant zu lesen in Bezug auf Grundgesetz bzw. einer neuen Verfassung.

    Dirk Göske
    Dirk Göske
    30. Aug. 2020 15:47

    Vielen Dank, werter Wolf, für diesen Beitrag und die Einschätzung der Lage auf der Demo.

    In den MSM ist nur wieder zu lesen, dass der Reichstag gestürmt werden sollte und das die Demokratie sich in höchster Not befindet. Bedroht von der „Pandemie“ und selbstredend von Reichsbürgern. Da ist unseren Volkskammerabgeordneten sicherlich wieder das Herz in die Hose gerutscht. Nichts fürchtet der Politprofi mehr als das eigene Volk.

    Sollte es zum Systemwechsel kommen, muß das Volk wachsam sein, dass ihm nicht die Initiative genommen wird, wie schon 1989. Niemals wieder darf die Macht in die Hände von Parteiapperatschiks und Funktionärsideologen gelangen.

    Ebling
    Ebling
    31. Aug. 2020 16:04
    Antwort an  Dirk Göske

    Kein einziger dieser Politmarionetten darf darauf hoffen, daß all die Verbrechen gegen die Menschlichkeit jemals vergessen werden. Hier kommt dann wieder das AT zum Tragen. Mir besonders haften geblieben ist: Auge um Auge, Zahn um Zahn!

    Wer glaubt, mit dem ach so milden neuem Testament besser zu überleben, bitte! Jeder, der heute mehr schlecht als recht in diesem System zu überleben sucht, ist bereits durch diese Suche aufgefressen worden!

    Yadahadu Iriwadschi
    Yadahadu Iriwadschi
    31. Aug. 2020 18:59
    Antwort an  N8waechter

    Ich opfere meinen ganzen Urlaub und bringe meine eigenen Haselnussruten mit.

    Eisenmeister
    Eisenmeister
    30. Aug. 2020 16:09

    Liebe Kameraden/innen,

    der Ausgangspunkt unser Aktivitäten muss der 23. Mai 1945 sein. Ein größeres Verbrechen wurde in der Geschichte des Völkerrechts nicht begangen. Ausgehend davon sind die weiteren Wege klar aufgezeichnet, wenn wir uns an Recht und Ordnung halten wollen!

    H&S
    Eisenmeister

    EngelArtur
    EngelArtur
    30. Aug. 2020 16:23

    „Fazit: Die BRD kurz vor der Wende wie weiland die DDR.“

    Sehr geehrter Wolf,

    Dieses Fazit passt nur, sollte von den weiter oben genannten Möglichkeiten „wohin die Reise geht“ letztere zutreffenden. Wünschen wir uns hierzu viel Glück.

    Doch sehe ich hierfür die Zeit noch nicht gekommen. Es geht dem Volk noch nicht „schlecht genug“ und „das System“ hat weiterhin ausreichend Mittel. Ob nun Medien, privater Sicherheitsdienst (Polizei) oder Parteien (die Wurzel des Übels) hier als Beispiel aufgeführt werden, das gemeinsame Ziel wird bei den Demonstrationen (oder war es eine etwas neuere „Love Parade“?) nicht klar herausgestellt.

    Auch das “um Hilfe schreien“ in westlicher und auch östlicher Richtung, und in diesem Zusammenhang demonstrieren vor deren Botschaften, kann überhaupt keine Lösung sein, weil es „noch nicht an der Reihe ist“.

    Unser werter Nachtwächter hat es noch einmal in seinem Artikel über das Geschehen in Japan dargestellt, es muss erst das Volk aus dem derzeitigen Konstrukt befreit werden und eine Rechtsnachfolge vom Reich geschaffen sein, um rechtswirksam den Frieden entgegenzunehmen, welcher dann gleichzeitig die Besatzung beenden wird. Das gesamte Staatsgebiet wird dann auch wieder zum Reich gehören.

    Hierzu eine Anmerkung: Die „Vorgänge“ in Weißrussland könnten hierbei eine Rolle spielen.

    Werter Nachtwächter, gestattet mir noch eine Anmerkung zu Deinem „japanischen“ Artikel. Der Hinweis zur Feindstaaten Klausel der UN ist nicht relevant, da die UN erst nach 1918 vom Tiefen Staat erschaffen wurde.

    Tim1964
    Tim1964
    30. Aug. 2020 18:52
    Antwort an  EngelArtur

    UN 1918 gegründet? Im Datum vertan?

    Die Geschichte der Vereinten Nationen [unric.org]

    Zuletzt bearbeitet vor 18 Tage von Tim1964
    EngelArtur
    EngelArtur
    30. Aug. 2020 19:23
    Antwort an  Tim1964

    Werter Tim,

    ich habe nicht geschrieben, dass die UN 1918 gegründet wurde, sondern „nach“ 1918. 😉

    Lena
    Lena
    30. Aug. 2020 20:16
    Antwort an  EngelArtur

    Werter EngelArtur!

    Alle diese „Vereine“ wurden nach dem II. Weltkrieg gegründet.
    Siehe hier:

    Vereinte Nationen/Gründung
    24. Oktober 1945, San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten [google-Suche]

    NATO [google-Suche]

    4. April 1949, Washington, D.C., Vereinigte Staaten [google-Suche]

    Weltgesundheitsorganisation [google-Suche]

    7. April 1948 [google-Suche]

    UNESCO [google-Suche]

    16. November 1945, London, Vereinigtes Königreich [google-Suche]

    Zu finden über google.

    Wir mit Gott!
    Lena

    Zuletzt bearbeitet vor 18 Tage von Lena
    EngelArtur
    EngelArtur
    31. Aug. 2020 9:29
    Antwort an  Lena

    Werte Lena,

    das all diese Vereine nach dem 2. WK gegründet wurden, ist mir bekannt. Daher muss ich keine Suche starten mit einer diesen Vereinen dazugehörigen Netzseite.

    Hier nochmal meine, nicht geänderte, Aussage:

    „…nach 1918 vom Tiefen Staat erschaffen wurde.“

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 11:42
    Antwort an  EngelArtur

    Verstehe die Aufregung jetzt nicht, ist doch eine an Klarheit kaum zu überbietende Aussage von EngelArtur. Nur weil er nicht „nach 1945“ geschrieben hat …

    ts ts

    arainvita
    arainvita
    30. Aug. 2020 19:42
    Antwort an  EngelArtur

    „Es geht dem Volk noch nicht „schlecht genug“ und „das System“ hat weiterhin ausreichend Mittel.“

    Wenn ich den RA Reiner Füllmich (Redner auf der Demo) richtig verstanden habe, arbeitet er mit seinen Kollegen schon an der Vorbereitung einer Sammelklage wegen durch den „Lockdown“ entstandener Kollateralschäden für klein- und mittelständische Unternehmen, die jetzt im Herbst alle in die Insolvenz gehen werden. Gegen wen wird dann also geklagt?

    EngelArtur
    EngelArtur
    31. Aug. 2020 9:51
    Antwort an  arainvita

    Gegen wen wird dann also geklagt?“

    Werte arainvia,

    diese Frage kann ich nur spekulativ beantworten, ich bin nicht der Kläger. 😉

    Dass es „dem Volk“ noch nicht schlecht genug geht, sehe ich daran z.B., dass diese Veranstaltung oft als „Volkes Fest“ zu beobachten war, mit anderen Worten „Theater für das Volk“. Wenn es dem Volk wirklich schlecht gehen würde, würden, meiner Ansicht nach, ganz andere Reaktionen zu beobachten sein.

    Dass das System unbegrenzte Mittel besitzt, sehe ich daran, dass Geld/Schulden machen ebenso unbegrenzt möglich ist.

    Amelie
    Amelie
    31. Aug. 2020 16:50
    Antwort an  EngelArtur

    Dank miharo lese ich seit ein paar Tagen auf der Seite maras-welt:

    Diplomaten-Interview Serie II / Nr. 23 [maras-welt.weebly.com]

    Nachfolgend ein Absatz daraus in Bezug auf „gegen wen klagen“:

    „Auch nach Aufhebung Ihrer Immunität (Entzug der Person Bundeskanzlerin Merkel) bleiben die erfolgten Handlungen unter Nutzung der immunen Person regional (also in der Handelszone) straffrei. Es sei denn, Angela Merkel hätte, unter Nutzung der Obligation Bundeskanzlerin Merkel, wider besseren Wissens (auch Sie hat Remonstrationspflicht), gegen internationale Verträge (UN-Konventionen = Lizenzbedingungen) verstoßen.“

    So gesehen habe ich überhaupt keine Vorstellung mehr, wie wir aus diesem Schlamassel als Menschheit herauskommen sollen. Die 3M ist nur eine Vorstellung, nichts Greifbares. Hat hier jemand eine Erklärung für mich?

    EngelArtur
    EngelArtur
    31. Aug. 2020 20:39
    Antwort an  Amelie

    Werte Amelie und auch werter Rabe,

    vorab, ich bin kein Staatsrechtler und kann somit nur mit meinem Verstehen des Menschenrechts antworten. Das Zitat aus maras-welt beschreibt auch, teilweise, das Problem vor welchem wir stehen und damit auch die Verwirrung vieler.

    Als Beispiel, auf welche Grundlage soll eine Merkel verurteilt werden? Die BRiD umfasst nur einen Bereich des Reiches, demzufolge sie auch nur dort zur Verantwortung gezogen werden kann. Ebenso auch die rechtliche Grundlage, UN-Konventionen gehören, meiner Ansicht nach, nicht dazu. Wie auch im Zitat kurz angegeben, es geht um Handel, Lizenzen … Bei all diesen Gesellschaften, inklusive der BRiD, geht es nur um „Deals“.

    Das kann aber keine Grundlage sein für einen souveränen Staat. Ebenso das dem Volk übergestülpte Grundgesetz. Ich kann es nicht nachvollziehen, wie Menschen auf der einen Seite für Freiheit und Souveränität demonstrieren, aber auf der anderen Seite diese „Verfassung“ in der Hand halten und diese auch noch dem Sicherheitsdienst vorhalten und die Einhaltung pochen.

    Nein, ich denke, wir sollten uns davon trennen und uns auf unsere Menschenrechte berufen und auch nur diese zur Anwendung bringen. Gerade wir Deutsche haben unsere Grundsätze, wie Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und und und …

    Und nur das zählt!

    EngelArtur
    EngelArtur
    31. Aug. 2020 21:47
    Antwort an  N8waechter

    😂

    Werter Nachtwächter, ja ich habe es verstanden … 😉

    Allerdings meine ich natürlich nicht diese … Ja, es wurde von mir falsch benannt – führt zum Missverständnis. Mir fehlt allerdings das besser beschreiben [?] Wort hierzu, kannst du vielleicht mir behilflich sein?

    Kleiner Eisbär
    Kleiner Eisbär
    1. Sep. 2020 20:05
    Antwort an  EngelArtur

    Er hat es hervorragend beschrieben:

    “Ich glaubte, die Freiheit der Menschenrechte sei in jeder Hinsicht sinnvoll. Ihr Zweck besteht aber einzig und allein darin, die absolute Herrschaft meiner Rassegenossen abzusichern, einer Herrschaft, die um so erschreckender ist, als sie sich hinter der Schutzwand einer Pseudodemokratie versteckt …“

    Es sind die kleinen Einzelheiten … [die-heimkehr.info]

    Zuletzt bearbeitet vor 16 Tage von Kleiner Eisbär
    Lena
    Lena
    31. Aug. 2020 21:51
    Antwort an  N8waechter

    :gnihihi: natürlich die Römer, mit ‚j‘, wer denn sonst !?

    Rabe
    Rabe
    31. Aug. 2020 10:08
    Antwort an  arainvita

    Und wer soll das bezahlen? Wenn es wieder der Steuerzahler richten darf, bringt uns so eine Klage auch nicht weiter. Und solange Politiker Immunität genießen und somit auch in diesem System die großen Konzerne und Banken schützen, wird es da durch Klagen keine Lösung geben.

    Selbst wenn der Staat zahlen müsste, trifft es doch ohnehin immer denselben der blechen darf. Den deutschen Michl.

    Innerhalb dieses korrupten römischen Rechtssystem mit seinen Gummi-Paragraphen gibt es dahingehend keine echte Lösung. Darf und soll es auch nicht geben.

    Der Wolf
    Der Wolf
    2. Sep. 2020 14:41
    Antwort an  EngelArtur

    Werter EngelArthur,

    der Vergleich der jüngsten Entwicklung mit der DDR kurz vor der Wende beschreibt nur die allgemeine Stimmungslage, nicht das Ergebnis der Wende, die, wie uns ja allen bewußt ist, ohnehin nicht zu wirklicher Freiheit, sondern letztlich zu einer versteckten Wiederauflage der SED-Diktatur geführt hat.

    De facto befinden wir uns in einer vorrevolutionäre Situation.

    Jetzt geht’s halt darum, daß wir den Fehler von 1989/90 nicht noch einmal machen. Daher ist es notwendig, sich über die Ziele und Absichten, die hinter den „Machern“ der Demo stehen, klar zu werden. Das geht aber nur, wenn wir uns über unsere eigenen Ziele im Klaren sind.

    Die meisten Menschen, die sich an der Demo beteiligt haben, dürften noch mehr oder weniger stark Anhänger des Systems sein, wenn auch ihr Glaube daran zu wanken beginnt. Langsam dämmert es vielen, was wirklich gespielt wird. Folgerichtig geht es nicht nur um Corona, sondern die Deutsche Frage rückt immer stärker in den Fokus. Und das ist das wirklich radikal Neue und auch Gute, was es bislang so, in der Art und dem Umfang, noch nicht gab.

    Aber hier liegt auch die Gefahr, die darin besteht, daß man zu kurzschlüssig denkt. Die alliierte Gehirnwäsche ist ja noch längst nicht aus den Köpfen, und das Gutmenschenunwesen macht sich weiterhin breit, wenn auch nicht mehr so radikal und offensichtlich. Gottseidank! Aber es existiert selbstverständlich noch.

    Wer sich lange genug mit diesen Fragen beschäftigt hat, braucht bloß in die Reden reinzuhören und wird schnell merken, wo der einzelne Redner steht. Trotz der Mängel, hinter denen – davon ist auszugehen – mit Sicherheit zum Teil auch absichtliche Desinformation steckt, bedeutet das nicht, daß auch viele wertvolle Beitrage darunter waren, die der Massenaufklärung dienlich sind. Hier muß man natürlich differenzieren.

    Kaiser oder nicht, Verfassung von 1871, 1919 oder eine ganz neue, das ist im Augenblick gar nicht das Entscheidende. Viel wichtiger ist der Gedanke der Freiheit, eine der Hauptforderungen auf der Demo. Und genau das, daß wir eben nicht frei sind, ist die die wichtigste Erkenntnis, die die Menschen erstmal realisieren müssen, denn die Masse der Deutschen, trotz dieser gewaltigen Kundgebung in Berlin, glaubt ja anscheinend immer noch, wir lebten – von einigen Schönheitsfehlern abgesehen – weiterhin im besten und freiheitlichsten System aller Zeiten. Kein Irrtum könnte größer sein.

    Auch die Rolle der ehemaligen Alliierten ist noch längst nicht allen bewußt, und was Trump oder Putin wirklich wollen, ist auch noch eher ungewiß. Wenn man sie auch als zeitweise Verbündete betrachten könnte, bleibt es doch dabei, daß es eigentlich ein Widerspruch ist, gerade von den Mächten Unterstützung zu erhoffen, die für den Raub unserer Freiheit und Menschenwürde als Haupttäter mitverantwortlich sind.

    An einem wirklich starken und souveränen Deutschland dürften die Vertreter beider Mächte nicht wirklich interessiert sein, wenn sie sich natürlich auch eine Unterstützung für ihre Politik durch uns erhoffen.

    Bleiben wir wachsam!

    MdG

    Antonsen
    Antonsen
    2. Sep. 2020 20:17
    Antwort an  Der Wolf

    Wenn man sie auch als zeitweise Verbündete betrachten könnte, bleibt es doch dabei, daß es eigentlich ein Widerspruch ist, gerade von den Mächten Unterstützung zu erhoffen, die für den Raub unserer Freiheit und Menschenwürde als Haupttäter mitverantwortlich sind.“

    Hallo Wolf,

    was veranlasst Dich zu glauben, dass es noch die selben Mächte sind? Sind die eigentlichen Verursacher eigentlich in Amerika oder Russland zu suchen …?

    LG von Antonsen

    Der Wolf
    Der Wolf
    3. Sep. 2020 17:01
    Antwort an  Antonsen

    „was veranlasst Dich zu glauben, dass es noch die selben Mächte sind? Sind die eigentlichen Verursacher eigentlich in Amerika oder Russland zu suchen …?“

    Werter Antonsen,

    gute Frage! Wobei: Eigentlich sind es ja zwei Fragen.

    Die eigentlichen Verursacher sind meiner Meinung nach weder in Amerika noch in Rußland zu suchen, denn genau genommen sind sie überall. Wo sich ihr geheimes Machtzentrum befindet, ist dabei eine Frage, die ich, soweit sie sich auf den geographischen Ort bezieht, nicht beantworten kann. Wir wissen allerdings vom Komitee der Dreihundert; und auch die werden natürlich ein Leitungsgremium haben, und jemanden, der dieses Leitungsgremium führt. Aber selbst der Führer eines solchen Gremiums muß nicht notwendig die entscheidende Person sein. Denn dieser Führer könnte selbst wiederum einer anderen Person verantwortlich sein, die grundsätzlich niemals in irgendeiner Weise öffentlich in Erscheinung tritt. Ihre Macht beruht auf ihrer vollständigen Anonymität.

    Eine gute Vorstellung davon gewinnen wir, wenn wir die Symbole auf der 1-Dollar-Note betrachten. Dort sehen wir auf der Spitze der Pyramide, die das hierarchisch gegliederte Herrschaftsprinzip der Negativen idealtypisch abbildet, das sogenannte allsehende Auge, das in diesem Falle das alleinherrschende negative Prinzip bzw. den satanischen Oberherrn darstellt. Dieser Oberherr wirkt nicht allein durch seine materiell-physische, sondern dort, im Kreise seiner engsten Diener, vor allem wohl durch seine „okkulte“ Macht, die verbunden ist mit entsprechend grausigen Ritualen. Jedenfalls ist das meine feste Überzeugung, und ich erwarte selbstverständlich nicht, daß irgendjemand meine Ansichten diesbezüglich teilt. Allerdings dringt von solchen Praktiken zur Zeit immer mehr in das Bewußtsein der Öffentlichkeit, siehe hierzu die Enthüllungen im Rahmen der sogenannten Pädo-Affären. So unglaublich das alles klingt, es scheint bloß die Spitze des Eisberges zu sein, wie wir jetzt mit Schaudern erfahren.

    Soweit es solche Praktiken betrifft, handelt es sich um dunkelste Magie, die in konträrem Gegensatz, genauer: in Opposition zur weißen bzw. göttlichen Magie steht.

    Auch zu den Dienern dieser verborgenen Macht wäre noch einiges anzumerken. Denn auch diese verstecken sich natürlich gerne, lassen bevorzugt andere für sich handeln und treten mit Vorliebe unter harmlosen Masken auf. Am liebsten gerieren sie sich als die verfolgte Unschuld oder/und als Vorkämpfer für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, obwohl sie das genaue Gegenteil sind bzw. praktizieren, von dem, was sie vorgeben.

    Ihre Losung ist „ordo ab chao“ (Ordnung aus dem Chaos), und ihre Mittel sind Gewalt, Lüge, Dekadenz und Betrug.

    Die Vereinigten Staaten bzw. Rußland waren bislang ihr militärischer Arm bzw. ihr Wirtschafts- und Finanzzentrum. Hier muß darauf hingewiesen werden, daß der Kampf um die Herrschaft in beiden Staaten noch keineswegs entschieden ist. Auch bleibt die Rolle sowohl Putins als auch Trumps weiterhin undurchsichtig. Daher ist unsererseits entsprechende Vorsicht angezeigt.

    Am Ende wird sich zeigen, wo sie wirklich stehen. Dennoch kann man sagen, daß die gegenwärtige Entwicklung in den VS als auch Rußland mit – gewissen Einschränkungen – auch für uns von großem Vorteil ist, und ich halte es daher durchaus für keinen Fehler, wenn wir – soweit es sinnvoll ist – Trump oder Putin unterstützen. Aber eben unter Vorbehalt. Es gibt hier leider keine einfachen Antworten, auch wenn man sich solche wünschen mag.

    Unsere eigentlichen Freunde sind ganz andere Kräfte. Aber, um diese zu erkennen, müssen wir den Mut besitzen, die uns systematisch eingeimpften Vorurteile beiseite zu schieben und uns auf unsere wahren Wünsche zu konzentrieren. Das haben wir verlernt. Trotzdem bleibe ich optimistisch.

    Solarplexus
    Solarplexus
    3. Sep. 2020 18:57
    Antwort an  Der Wolf

    Lieber Wolf,

    eine äußerst transparente und offene Meinung. Sehr beruhigend und respektvoll.

    Danke

    Antonsen
    Antonsen
    4. Sep. 2020 8:57
    Antwort an  Der Wolf

    Danke, Wolf, für deine ausführliche Antwort. Ich sehe, dass Corona seit einem halben Jahr die Welt beherrscht, und damit meine ich nicht die Erde, sondern die Gedankenwelt. Sogar Aufgewachte leben noch in dieser Welt.

    Wir wissen allerdings vom Komitee der Dreihundert“ Und vielen andere Themen …

    Es wird sehr viel Information geteilt, oft nicht selbst nachrecherchiert, wir wissen ja. Doch woher kommt diese Information? Wer hat Corona in die Welt gesetzt und wer die Geschichte von den 300?

    Wenn ich sehe, wer und wie viele sich von all den Themen vereinnahmen, frage ich mich, ob die von denselben kommen, die die Welt beherrschen. Es wird diskutiert und geteilt (auch im doppeldeutigen Sinn), aber wo ist die Lösung? Sollen wir die wirklich einer anderen Macht überlassen?

    Wir haben mit Aufklären und Diskutieren gar keine Zeit, uns um uns selbst zu kümmern. Wir sind gefangen in einer Welt, die andere für uns geschaffen haben. Und wir warten auf die Retter … Die Rettung liegt in uns. Aufgeklärte gibt es bereits genug. Wir können uns nun einem anderen Thema widmen:

    Schafe bleiben immer Schafe und Schafe folgen ihrem Hirten. Es muss der Hirte ausgetauscht werden, dann kann es in eine andere Richtung gehen. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, und auch alle in dieselbe Richtung, können wir etwas erreichen. Dazu müssen wir uns aber aus deren Welt befreien – frei sein, um auch frei denken zu können.

    LG von Antonsen

    Der Wolf
    Der Wolf
    7. Sep. 2020 15:24
    Antwort an  Antonsen

    Lieber Antonsen,

    woher wissen wir das mit dem Komitee der 300? Woher kommt Corona? Woher wollen wir überhaupt das alles wissen?

    Für den Einsteiger sehr viele verwirrende Informationen auf einmal und daran geknüpft viele, viele Fragen. Das meiste der Antworten ist schier nicht zu glauben. Und dann noch jede Menge Desinformation dazwischen. Da schwirrt einem der Kopf. Kann ich verstehen. Aber leider lassen uns die Negativen nicht in Ruhe und rücken uns mit sehr vielen unangenehmen Maßnahmen auf die Pelle. Und ob es uns paßt oder nicht, wir müssen uns den Problemen stellen. Sicher, die Kraft liegt in uns, und letztlich auch die Lösung. Aber was heißt das?

    Zum Weiterlesen hier klicken

    Gut, erstmal zu den Quellen.

    Die erste und wichtigste Quelle ist unsere eigene Wahrnehmung. Und da fängt das Problem bereits an. Denn die Meisten trauen ihrer Wahrnehmung nicht, weil sie durch die vielen Bilder, mit denen sie aus den Medien überschüttet werden, von ihrer eigenen Wahrnehmung abgelenkt oder sogar komplett abgeschnitten werden. Darauf wurden wir bereits von Klein auf konditioniert.

    Zweitens haben sie verlernt, die richtigen Fragen zu stellen (der innere Zensor) und offenbare Widersprüche zu Ende zu denken. Dazu gehört, daß man lernen muß, Dinge, die man vorerst nicht lösen kann, erstmal beiseite zu lassen, ohne sie voreilig zu bewerten, auch dann, wenn sie unglaublich klingen. Das ist besonders dann schwer, wenn sie völlig konträr zum bislang erworbenen Weltbild stehen.

    Dann muß sorgfältig jede einzelne Frage überprüft werden, wobei auch Einzelheiten wichtig sind. Dabei muß man das Brauchbare vom Unbrauchbaren trennen. Um das zu können, benötigen wir ein Kriterium der Wahrheit, welches unabhängig ist von irgendwelchen bloßen Meinungen und sich auf (für uns) nachprüfbare Fakten stützt. Dafür muß man diese Fakten allerdings auch kennen. Hilfreich in diesem Prozeß ist dabei das eigene Experiment bzw. die eigene Erfahrung, mit der man die gewonnenen Erkenntnisse, die bis zu dem Zeitpunkt ja nur Schlußfolgerungen oder Informationen aus zweiter Hand sind, abgleichen kann. Aber auch hier muß man aufpassen.

    Beispiel: Du zweifelst zwar an der Verläßlichkeit der offiziellen Berichterstattung über Corona, aber dann bekommt einer Deiner Bekannten oder Freunde die Diagnose „Covid19“ und muß in Quarantäne, vielleicht sogar ins Krankenhaus. Nicht, daß das sehr vielen passiert. Aber dann hast Du doch den Beweis, daß das alles nicht gesponnen sein kann. Denkst Du. Aber nun kommen die Einzelheiten: Verläßlichkeit der Diagnose, Lebensweise des Patienten, Vorerkrankungen usw. Wie Du siehst, ist es nicht nur wichtig, was wir erleben, sondern auch, wie wir es interpretieren. Und Du bist natürlich kein Medizinexperte und kannst nicht glauben, daß in der Öffentlichkeit so dreist gelogen wird. Wird es aber.

    Oder du hast einen Informanten, der Dir alles Mögliche erzählt. Aber erzählt er Dir die Wahrheit? Und was ist nur seine eigene Meinung, und was ist Fakt?

    Somit kommt der Frage nach der Verläßlichkeit und Glaubwürdigkeit unserer Quellen in Verbindung mit der Bewertung der Einzelheiten durch unseren logischen Menschenverstand die entscheidende Bedeutung zu. Zum logischen bzw. gesunden Menschenverstand gehört u.a. die Erkenntnis, daß Wasser im allgemeinen nicht nach oben fließt. D.h. wir müssen bei allen Dingen prüfen, ob die Konsistenz der Naturgesetze gewahrt bleibt. Blöderweise kennen wir aber gar nicht alle Naturgesetze.

    Tja, und genau an dem Punkt geht alles wieder von vorne los. Deswegen ist der Anfang besonders schwer. Aber sobald man einige sichere Erkenntnisse gewonnen hat, fallen uns die nächsten Schritte leichter, und so kann man sich Schritt für Schritt in die Materie hineinarbeiten, wobei es erforderlich sein kann, sich mit vielerlei Sachgebieten zu beschäftigen. Das ist die wissenschaftliche Arbeitsmethode und auch die des ehrlichen, investigativen Journalisten. Eine wahre Detektivarbeit, sehr mühselig und sehr zeitaufwendig. Das ist nicht jedermanns Sache und taugt daher auch nicht für die Masse. Leider! Die will nur immer möglichst einfache Antworten.

    Ohnehin gehen die Meisten eher gefühlsmäßig an die Sachen ran und orientieren sich lieber an ihrem gleichfalls unwissenden Umfeld. Sie fühlen sich daher angegriffen, wenn man sie kritisiert, oder noch schlimmer: Sie spüren ihre Ohnmacht, sobald es ihnen schwant, was da noch alles auf sie zukommen könnte, wenn sie anfangen, sich nur ein bißchen in den Kaninchenbau vorzutasten, besonders dann, wenn sie sich dabei in zunächst unentwirrbare Widersprüche verwickeln. Diese Ohnmacht ist ihnen häufig nicht einmal wirklich bewußt, kann sich aber zu Angst, Panik und Verdrängung bzw. Realitätsverweigerung steigern, nicht zuletzt auch deswegen, weil sie dadurch mit größter Wahrscheinlichkeit die Unterstützung durch ihr soziales Umfeld verlieren. Ein Verhaltensbild, was uns als Aufklärern oft begegnet. Und auch in sogenannten Wissenschaftskreisen kennt man das: Das krampfhafte Festhalten an dem, was bewiesen scheint, aber leider dennoch falsch ist.

    Am schlimmsten sind daher die Halb- bzw. einseitig Gebildeten sowie die Halbaufgeklärten. Denn sie haben eben leider auch bloß die Hälfte verstanden, glauben sich jedoch wissend und sind am Ende trotzdem nur wieder Irregeleitete. Folglich kommen auch sie zu falschen Schlüssen, obwohl sie sich doch schon so furchtbar aufgeklärt wähnen.

    Ich gebe zu, daß vor dieser Gefahr niemand gefeit ist. Denn woher wollen wir wissen, daß uns noch wesentliche Erkenntnisse fehlen? Da hilft nur eine grundsätzliche Haltung der Ergebnisoffenheit sowie unsere Aufgeschlossenheit dem Unbekannten gegenüber. Unser Wissen hat eben Grenzen. Das ist ganz natürlich, und wir sollten uns dieser Tatsache immer bewußt bleiben!

    Entscheidend ist, daß wir uns auf unsere eigenen Erfahrungen stützen – oft ist dabei hilfreich das eigene Bauchgefühl – und nicht blind irgendwelchen vertrauten Sprüchen glauben. Es waren immer die Zweifler, die die Menschheit vorangebracht haben. Und oft bleibt uns nichts anderes übrig als die altbewährte Methode von Versuch und Irrtum, nur jeweils auf einem höheren Niveau. Tja, das mit den Zusammenhängen, das dauert. Und vielleicht werden wir sie auch nie begreifen. Aber trotzdem sollten wir die Hoffnung nicht aufgeben.

    Und es gibt natürlich auch noch die innere Lenkung, unseren Autopiloten, das göttliche Bewußtsein in uns (wieder so eine Behauptung natürlich, die wir erst durch eigene Erfahrung verifizieren müssen). Aber das taugt natürlich nur für uns selbst, nicht jedoch für die anderen. Denn was wissen wir, was in den anderen vorgeht? Wenig.

    Nun zu einigen Quellen, die Dir weiterhelfen könnten:

    Informationen bezüglich der Geheimgesellschaften findet man über das ganze Netz verstreut. Udo Walendy (alias Jan van Helsing) hat einiges zu den Geheimgesellschaften geschrieben. Weiter empfehlenswert ist von Johannes Jürgenson „Das Gegenteil ist wahr“ Band I, und, sofern man sich für das Thema Dritte Macht interessiert, insbesondere noch der Band II. Eine Fundgrube ist auch das NJ-Journal, insbesondere da es sehr viel mit Quellenangaben arbeitet. Leider ist das Neuschwabenland-Archiv (vormals Reichsarchiv), wo eine Menge Titel zu dem Thema existierten, infolge der verstärkten Zensurmaßnahmen nur noch sehr schwer zugänglich. Hier mußt Du selber weiter recherchieren. Die Mühe lohnt sich.

    Kameradschaftliche Grüße

    Zuletzt bearbeitet vor 10 Tage von Der Wolf
    freierMensch
    freierMensch
    7. Sep. 2020 19:12
    Antwort an  Der Wolf

    Lieber Wolf,

    alles schön und gut, was Du schreibst und vieles kann ich unterschreiben. Die Frage, was uns weiterbringt, kann ich nur aus eigener Erfahrung gerade heute wieder nur so beantworten.

    Ohne Schmerz wird es kein Deutschland, wie wir es uns vorstellen, mehr geben. Nicht nur die immensen Umweltprobleme, welche in der Zukunft herrschen werden, nein, auch die vergiftete Denkweise meiner Mitmenschen. So wurde ich heute auf dem Dorf beim Zurückbringen der Flaschen in den Container in der ganzen Palette belehrt und eine Diskussion war aufgrund der gefestigten eingeimpften Meinung nicht möglich.

    Das fing beim Gesichtslappen an, ohne den es hunderttausende Opfer gegeben hätte und dessen Tragen gut ist, ging dann weiter über die Einwanderung, wo wir den 30 Millionen Ausländern hier alles zu verdanken haben, da in den Betrieben von 1.000 Arbeitern ja 700 Ausländer sind und wir den Wohlstand diesen Leuten zu verdanken haben. Ging dann weiter, dass es nichts besseres als ein Elektro-Karren gibt, wo die Kinder in Afrika die Rohstoffe aus der Erde buddeln, wird ja für das Handy auch benötigt und da stört es keinen. Und bei der nationalen Denke, wie ich sie habe, wir ja im 18. Jahrhundert stehen geblieben wären. Die Kriminalität ist nicht höher, wie bei deutschen und wie toll und nett dieses Menschen sind. Impfen mit Genveränderung, kein Problem und einen Chip, wieso soll man sich da aufregen, mit den Satelliten können die ja auch schon alles sehen. Nichts zu verbergen und was soll das alles. Im Internet steht nur schiss und jeder findet, was seine Meinung bestätigt. Das was im TV kommt ist geprüft und verifiziert.

    Meine persönliche Antwort auf die Masse, welche so denkt und es ist die Masse welche so denkt. Schmerz. Nur der Schmerz kann da noch helfen, auch wenn es mich selber trifft, ohne wird das niemals was werden. Die Menschen müssen ihr Geld verlieren und bettelarm werden. Die Jugend, welcher ich keinen Vorwurf machen kann, will auch nichts von allem Wissen, wollte ich mit 16 auch nicht.

    Es wird schwer werden, aus dem Volk nochmal was zu machen, ach so, und am Ende kam das wir 1936 schon mal jemanden hatten, der ganz schlimm war und auch keine Ausländer wollte. Das Volk ist total uninformiert und hat auch kein Interesse an Infos, da im Gehirn schon seit Jahrzehnten alles fertig geordnet ist und so soll es bleiben – ob wahr oder nicht. Ich bin für den Rest des Tages erstmal wieder froh, dass ich ein Hoftor habe und dieses abschließen kann. Ich bin wirklich gerne für mich und will mir so etwas nicht mehr antun. Im Moment halte ich Ausschau nach einer guten Garten Fräse für den Kartoffelacker, welcher da hin soll, wo jetzt nur Wiese ist.

    Ich wohne in einem kleinen Eifeldorf und 7 Häuser sind hier schon neu besiedelt, eins neben mir. Und wenn dann neue Siedler kommen, weil die alten in einem halben Jahr alles verwohnt haben, wird von der Gemeinde alles wieder schön gemacht und alle helfen mit. Bis nach 1/2 Jahr das Ganze wieder mit einem riesigen Sperrmüllberg von vorne los geht. Ich bin echt ratlos, wie ich außerhalb des Grundstückes auf normale Menschen treffen soll.

    Ich hoffe, alles läuft nach Plan, aber bitte nicht deren Plan.

    Ich sende Euch deutsche Liebe aus der Eifel

    Der Wolf
    Der Wolf
    8. Sep. 2020 10:34
    Antwort an  freierMensch

    Lieber freier Mensch,

    was Du da berichtest aus Deinem Dorf, ist ja gerade der anschauliche Beleg für das, was ich schreibe:

    Die Menschen leben getrennt von sich selbst und folgen der Fremdwahrnehmung, statt der eigenen. Und es ist noch nicht einmal ausgemacht, daß sie durch Schmerz lernen. Viele werden sich eher weiter in den Wahn flüchten, statt sich einzugestehen, daß sie sich haben betrügen lassen. Und es ist schwer, ein solches Muster zu durchbrechen, da muß ich Dir leider Recht geben.

    Nur wer sich selbst in Frage stellen kann, der schafft es, aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Aber dazu muß man stark sein. Und manchmal hilft auch der Schmerz. Das stimmt! Leider aber nicht in jedem Falle.

    Und die oben beschriebene Erkenntnismethode gilt auch eigentlich nur für die Starken und geistig Unerschrockenen, die versuchen müssen, sich am eigenen Schopfe aus dem Sumpf zu ziehen, obwohl keineswegs jeder diesen zähen Erkenntnisweg auf sich nehmen muß, sofern sein Instinkt und seine natürliche Wahrnehmung noch einigermaßen intakt sind. Aber Stärke – Ichstärke im positiven Sinne nämlich – benötigen alle, die sich von dem System befreien wollen. Und die genaue Kenntnis des Feindes und seiner Methoden ist Pflicht, denn sonst wird man mit diesem nicht fertig.

    Die oben beschriebene Stärke war schon immer das Merkmal der Avantgarde, d.h. der geistigen Pioniere sowie aller herausragenden Kämpfer und Führer eines Volkes. Und auch in diesem Falle wird der Vortrupp unseres Volkes den entscheidenden Ausschlag geben. Denn es liegt nun einmal im natürlichen Instinkt des Menschen, dem Starken zu folgen.

    Aber noch ist das System nicht vollständig entlarvt und der Kampf um die geistige Führerschaft ist noch nicht entschieden. Und auch uns, denen die geistige Führerschaft obliegt, ringen teilweise noch um die notwendige Klarheit. Doch alle Zeichen deuten darauf hin, daß nun die Zeit gekommen ist, die einen Wandel möglich macht.

    Und daher brauchen wir nicht zu resignieren, denn jetzt heißt es:

    Auf in den Kampf!

    KW
    KW
    3. Sep. 2020 15:12
    Antwort an  Der Wolf

    Guckt Euch dieses Chaos im Osten nach der Wende an. Der Westen spendierte Schweinkram und der Osten beglückt uns nun mit seiner Ideologie: Frauentag (Emanzentum) und der Abgabe der Kinder in staatliche Krallen. Der Film kam gestern, ich werde seitdem den Gedanken nicht los, daß dahinter dieselben Kräfte wie zur Weimarer Republik standen. Etwas Schönes, die Teilvereinigung, wird zum ekelhaften Schmierenstück.

    (Doku in HD) Der wilde Osten (2) Konsumrausch und Abzocke in der Wendezeit [YT]

    KW
    KW
    30. Aug. 2020 16:51

    Ich hatte zum Vergleich mit 1989 etwas beim Kommentar zum Rücktritt des Japaners geschrieben, was sicher besser hier aufgehoben wäre.

    Diese Demo war eine Inszenierung, bin mir da ganz sicher. Da sind mir auch zu viele mit Regenbogenfahne dabei. Die wollen den Protest in ihre Richtung schieben, wie 1989.

    Wilhelm Tell er Miene
    Wilhelm Tell er Miene
    30. Aug. 2020 17:24

    Werte Gemeinde,

    der Auftritt des Robert Kennedy war ein weiterer Stein, der aus dem BRD-Haus gebrochen wurde. Er brachte aber nicht den Zusammenbruch, dazu hätte es wohl den John gebraucht!

    Dass die russische wie amerikanische Botschaft am Freitag jeweils die Annahme von Briefumschlägen in Zustellung durch „Federal Express“ verweigerte, ist auch nicht bestätigt/erwähnt worden. Der Attila wurde mir zu mediengerecht durch die „Abführmittel“ verführt und dieser Gang ist mir damit zu „hinterfragbar“! Der „Sturm“ auf den Reichstag war wohl zu offensichtlich aus einer Richtung kommend. So konnte unser Bundessteinbeißer nur von „Feinden der Demokratie“ berichten. Er vergaß dabei zu erwähnen, es waren wohl eher die von ihm und seinen politischen Freunden finanzierte „Antifa“. Der Rest der Demonstration ließ sich da nicht verführen, ergo Antifa = schlechtes (ab)Verführmittel.

    Auf was ich eigentlich sehr gespannt war, die „Ankündigung“ durch>Frag uns doch< es würden ein oder mehrere Generäle der Bunten Wehrsportgruppe ihre Insignien ablegen wollen. Das wäre ein Paukenschlag geworden! Fiel aber aus wegen Bodennebel. So ist mein persönliches Resümee:

    Die Stimmung im Land dreht sich, den Politclowns in Berlin und anderen Orts wird immer mehr das Ruder aus der Hand geschlagen. Aber wo die Reise der „deutschen Kogge“ hingehen soll, ist der Masse offensichtlich noch immer nicht bewußt! Hauptsache „Merkel muß weg“! Das dies nur ein Austausch von Gallionsfiguren wäre, ist dem Michl eben nicht bewußt! Schade, Schade, Schade.

    Heil&Segen

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 11:49
    Antwort an  Solarplexus

    Metropolnews scheint eine Desinformations-Seite zu sein.

    Alleine wer einen politischen Experten ankündigt, ein Interview mit ihm führt, aber der Leser nicht mal darauf aufmerksam gemacht wird, wer denn dieser Experte eigentlich ist. Das stinkt mal wieder bis oben hin. Typische Taktik der Lügenmedien, da wird ein Experte angekündigt, aber keiner kennt diesen Experten. Es wird ihn nicht geben, das stinkt mir zu sehr nach Zusammenbasteln eines ideologischen Meinungs- bzw. Haltungsartikels.

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 12:16
    Antwort an  N8waechter

    Ist mir ehrlich gesagt etwas zu negativ, was da in dem Artikel steht. Klar sind die (noch) nicht so abgestumpft, wie die Pöbler von Bild, Zeit und Co., aber dennoch vermute ich da nichts unbedingt Gutes. Ist ein Bauchgefühl, was mich bisher selten getäuscht hat.

    Antonsen
    Antonsen
    31. Aug. 2020 14:56
    Antwort an  N8waechter

    Der Artikel beschreibt doch die Situation. Es gibt Proteste, aber keine Lösung. „Merkel muss weg“-Rufe sind keine Lösung, wenn das System bestehen bleibt.

    Die Masse begreift nicht, wie viele bereits erwacht sind, selbst die Aufgewachten nicht. Eine Demonstration kann kleingeredet werden. Wie wäre es mit vielen, an jedem Ort eine eigene Demonstration. Deutschlandweit, Österreich und Schweiz machen sicher auch mit. Am 13. September ist der Marsch nach Oslo, für Freiheit und Souveränität, vielleicht gleich europaweite Demonstrationen? Und die deutsche Lösung als Grundlage, für ein neues System …

    LG von Antonsen

    Wilhelm Tell er Miene
    Wilhelm Tell er Miene
    30. Aug. 2020 20:27

    Werter Solarplexus,

    ich bin der Meinung, metropolnews gehört den Politclowns. Zu dem Schrott von denen lass ich mich nicht weiter aus.

    Was aber heute in den 12.00 Uhr-Nachichten des MDR Thüringen mir fast den Vogel rausgehauen hat: ein Bericht über das sowjetische Konzentrationslager „Buchenwald“, in dem von Mai 1945 bis 1950 ein viertel der Lagerinsassen, meist Mitglieder der NSDAP und dem Denunzantentum zum Opfer gefallenen, an Hunger und Krankeit zu Tode kamen! Was sind denn das für Töne? Unsere Befreier und dann sowas?

    Nachtigall ick hör dir trapsen! Mer sag ih net.

    Webster Robert
    Webster Robert
    31. Aug. 2020 9:15

    Ist eigendlich egal. Die Amis haben 1945 Flugzettel abgeworfen, auf denen stand,man solle in die Zone der Amis kommen, und das es ihnen dort gut ginge. Das geschah dann auch,nur das sie ins Rheinwiesen Lager kamen um den Morgenthauplan umzusetzen. Da verhungerten und erfroren auch ein paar Millionen,davon hört man nix mehr. Other Losses wurde nach jahren, 2019 von der tube gesperrt. Von da kammen auch alle Holo..aust Bilder. Die Amis unsere Befreier?

    Wilhelm Tell er Miene
    Wilhelm Tell er Miene
    31. Aug. 2020 11:56
    Antwort an  Webster Robert

    Werter Webster,

    ich denke, dass dies nicht egal ist. Die Meldung an sich zeigt einmal mehr die Zerfallserscheinung des Systems deutlich auf! Vor noch nicht allzu langer Zeit wärest Du mit so einen Text mehr als angeeckt! Ich warte eigentlich nur auf den großen „Gegenschlag“ von Sputnik & Co., wann sie das Thema Rheinwiesenlager auf das propagandistische Schlachtfeld hetzen! Ist doch zum genießen, wie sich die befreundeten Feinde oder andersrum selbst zerfleischen!

    Flo
    Flo
    31. Aug. 2020 17:25
    Antwort an  Webster Robert

    Die Amis? Wer so denkt, meint dann auch uns, die Deutschen, auf der sogenannten Gegenseite … repräsentiert durch die jeweiligen Regierungen? Oh Mann. WWG1WGA

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 10:59

    Sehr interessant, auf einmal ist das ein sowjetisches Arbeitslager. Da denkt nicht nur ein Schelm gerade Böses, sondern auch Krethi und Plethi, Hinz und Kunz, Herr und Frau Mustermann und selbst der Michel kommt vielleicht ins Grübeln.

    Für mich ist alles in unserer mittelbaren Vergangenheit maximal erstunken und erlogen.

    Zuletzt bearbeitet vor 17 Tage von Franz Maier
    Druide
    Druide
    30. Aug. 2020 17:59

    Werte Mitleser,

    interessant auch im Kanal WA das neue Video:

    Gefährliche Öffentlichkeit [YT]

    BGvD

    Christof777
    Christof777
    31. Aug. 2020 13:05
    Antwort an  Druide

    Werter Druide,

    WA ist nicht WE (Hartgeld), um es mal etwas überspitzt auf den Punkt zubringen. Für jedes Gemüt und für jedes Niveau ist etwas dabei. Von Tim über Jo bis WA werden wir alle bestens versorgt.

    Dabei ist der Wahrheitsgehalt umso höher, je weiter die Leser/Zuhörer/Anhänger fortgeschritten sind. Was bei HJM oder Heiko noch verfängt, würde bei den Rezipienten von WA oder wegesmut.de wissend (?) weggelächelt.

    WA ist da schon auf einem relativ höheren Niveau. Seine Begründung in Bezug auf die vermeintlichen Übergriffe bei der Demo in Berlin ist schlüssig und nachvollziehbar. Man kann sich mal fragen, warum z.B. Tatorte immer durch die Polizei mit einem Flatterband (Einhegung) „umzäunt“ werden, egal ob in der hochfrequentierten Einkaufsstraße oder einem völlig abgelegenen Waldstück. Analog dazu die Absperrgitter bei Demos und Veranstaltungen.

    Es geht dabei wohl nicht nur darum, Menschen zu schützen oder Gefahren abzuwenden. Der tiefere Sinn und Zweck besteht vermutlich darin, ein Gelände als Erster für sich beansprucht zu haben (siehe Wilder Westen, Landnahme) und damit die Regeln bestimmen zu können, die dort gelten. Mit anderen Worten: Wenn jemand einen Zaun aufstellt, also eine Gelände einhegt, dann beansprucht er nichts anderes, als das Recht auf den (zeitlich befristeten) Erstbesitz. Ich weiß nicht, in wieweit eine solche Einhegung auch qua öffentlicher Verordnung oder allein schon durch die Nutzungsrechte an den Grundstücken (öffentliche Flächen) als bekanntgegeben gilt. Das würde aber das harsche Vorgehen der Polizei gut erklären.

    Dagegen ist der Hinweis von WA auf die Entwertung (Beschädigung) und Rückgabe des Personalausweises und die damit vermeintliche Kündigung eines Vertrages aus meiner Sicht absolut nicht korrekt und kann zu Schwierigkeiten führen. Mit der Rückgabe eines auch noch vorsätzlich beschädigten Ausweises, der Dir nicht gehört, wird kein Aufnahmeantrag widerrufen bzw. keine Mitgliedschaft gekündigt. Dazu bedarf es der Erklärung eines entgegengesetzten Willens (Kündigung). Ein Ausweis ist generell nur der Nachweis einer Mitgliedschaft und nicht die Rechtsgrundlage dafür.

    Kollaps
    Kollaps
    31. Aug. 2020 15:39
    Antwort an  Christof777

    Irgendwann interessieren solche Feinheiten nicht mehr, dann geht es sofort zur Sache, egal welche Papierchen auf wessen Tisch liegen.

    Ist die Situation soweit eskaliert, wird auch keine staatliche Einschränkung mehr akzeptiert. Und meiner Meinung, bewegen wir uns genau auf diese Verhältnisse zu.

    Heil und Segen,
    Kollaps

    Fenriswolf von Asgard
    Fenriswolf von Asgard
    30. Aug. 2020 19:05

    Hallo Gemeinde!

    In Italien ist man schon etwas weiter! Habe ich von einem deutschen Bürgermeister noch nicht gehört:

    Italienischer Bürgermeister führt Maskenverbot ein [krone.at]

    Heil und Thors Segen.

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 11:10

    Sehr geiler Fund, lieber Fenriswolf!

    Genialer Typ, dieser Bürgermeister: „Nur Diebe und Terroristen setzen Masken auf“

    Solarplexus
    Solarplexus
    30. Aug. 2020 19:15

    Ein lesenswerter kritischer Blick von “kritischen“ Beamten:

    Berlin: Verbot des Demonstrationsverbots – Wie in den 70er, 80er Jahren [kritische-polizisten.de]

    Rabe
    Rabe
    30. Aug. 2020 19:23

    Nicht nur, dass diese Demonstration vom System unterwandert ist, bei Rednern und Organisatoren jene finanziert und gelenkt werden und bereits spaltend wirken, die Menschen dort gehen noch mit der völlig falschen Einstellung an die Sache heran. Wenn ich schon die Szenen sehe, in denen zwei Dutzend Polizisten dort machen können was sie wollen, während hunderte Demonstranten drumherum stehen und dies alles geschehen lassen. Da herrscht noch viel zu wenig Kommunikation, viel zu wenig Kampfgeist das zu verhindern. Und mit Kampfgeist meine ich nicht, Polizisten zu verdreschen und Monotow-Cocktails zu werfen, denn da gibt es auch noch einen guten Mittelweg.

    Alles in Allem wird sich hier erst etwas mit dem Systemzusammenbruch in der Einstellung und Heransgehensweise ändern. Wenn die Kaufmärkte leer, die Banken zu und die Versorgungswege unterbrochen sind. Dann wird den Leuten erst richtig bewusst werden, worum es hier geht. Bisher scheinen viele zu glauben, dass friedlich-devotes Demonstrieren und altbekannte „Mainstream“lieder zu singen für die Veränderung reicht. Aber mir fiel zu diesen Szenen nur ein Wort ein. „Party“stimmung.

    Ansonsten bin ich allerdings auch der Ansicht, dass es Schritt für Schritt in die richtige Richtung gehen wird. Man darf nur den momentan vom System gelenkten Marionetten innerhalb des Widerstandes nicht das Feld überlassen.

    H u S
    Rabe

    Solarplexus
    Solarplexus
    31. Aug. 2020 11:39
    Antwort an  Rabe

    Mich hat die Demo an den amerikanischen Flugzeugträger erinnert, der auf den Weg zum Vietcong seine Reise in Südafrika unterbrach. Erst setzte sich die schwarze Besatzung an Deck auf den Trägerboden. Der daraufhin erlassende Landgang für die Besatzung, ausgelöst durch ein von einem schwarzen Offizier geführtes Gespräch mit dem Kapitän. Dann setze dich die Besatzung direkt auf den Pier Boden und verzichtete auf Nuxxen und Alkohol. Im Anschluss, bei einem weiteren Flugzeugträger warfen Maschinisten Muttern zwischen die Kolben in den Motoren. Alle beide waren 3 Monate später in Vietnam.

    Also, wer jetzt noch nicht weiß oder begriffen hat, wo wir in 3 Monaten stehen und nicht sitzen, der darf gerne an Bord eines neuen Trägers seinen Platz einnehmen. Der darf dann auch an Bord erfahren und wissen warum und wohin seine Reise wohl gehen mag. Ein Schritt zurück und er wird von Bord fallen und nicht wieder hochklettern können.

    Rettende Schiffe? Keines vorhanden! Dank Corina sind die „Welt“Meere unendlich frei. Bis dahin leben wir vorerst im milden Herbstgefilden!

    Gehabt euch wohl

    Der Wolf
    Der Wolf
    3. Sep. 2020 19:34
    Antwort an  Rabe

    „Ansonsten bin ich allerdings auch der Ansicht, dass es Schritt für Schritt in die richtige Richtung gehen wird. Man darf nur den momentan vom System gelenkten Marionetten innerhalb des Widerstandes nicht das Feld überlassen.“

    Werter Rabe,

    genau das! Und deswegen halte ich es für die Pflicht jedes echten „Nationalen“ da hinzugehen, um mit den Leuten in Kontakt zu kommen, trotz aller berechtigten Kritik an dem Inhalt der Reden im Einzelnen und den durchsichtigen Zielen etlicher der Organisatoren. Eine bessere Möglichkeit unsere Basis zu verbreitern gibt es zur Zeit nämlich nicht.

    Selbst wenn wir nicht über die Mittel der anderen verfügen, sollten wir den Glauben und die Hoffnung an unser Ziel nicht aufgeben. Nutzen wir daher den unverhofften Kraftzuwachs für uns und vergessen wir nicht:

    Am Ende steht der Sieg!

    Der Wolf
    Der Wolf
    4. Sep. 2020 12:30
    Antwort an  Der Wolf

    Lieber Rabe,

    auch wenn ich das, was Du sagst, durchaus in allen Punkten teile, scheint es mir doch notwendig, daß wir uns eine Sache noch einmal genauer anschauen. Du schreibst:

    „Wenn ich schon die Szenen sehe, in denen zwei Dutzend Polizisten dort machen können was sie wollen, während hunderte Demonstranten drumherum stehen und dies alles geschehen lassen.“

    So ist das natürlich einerseits richtig, andererseits, wenn sich nun einige Leute dem entgegenstellen würden, was würde dann passieren? Dann würden eben andere zu Boden gerissen und mißhandelt, oder es käme zu einer Schlägerei zwischen Demonstranten und Polizei. Und wenn dann die Polizei Waffen einsetzen würde, um sich gegen die Masse zu behaupten, müßtest Du ebenfalls Waffen einsetzen, um dich zu deinerseits zu behaupten. Das ist doch logisch. Und dann? Dann gäb’s eben Schwerverletzte und vielleicht auch Tote.

    Um ganz ehrlich zu sein, ich finde das schon allein aus taktischen Gründen kein besonders gutes Rezept. Denn das sind doch genau die Bilder, auf die die Pressemeute wartet, um sie den Leuten genüßlich servieren zu können! Vergleiche hierzu noch einmal den – glücklicherweise fehlgeschlagenen – Eskalationsversuch auf den Reichstagstreppen!

    Und überhaupt, wie will sich der heutige Durchschnittsbürger gegen geübte Kämpfer durchsetzen? Von Omas, Frauen und Kindern ganz zu schweigen! Dann müßtest Du schon selbst eine geübte und gut organisierte Truppe haben. Und die hast du natürlich nicht. Jedenfalls kann man so was nicht einfach aus dem Hut zaubern. Und selbst, wenn man es könnte, wäre es nicht ratsam, seine wahrscheinlich eher kleine „Truppe“ in einen Kampf zu werfen, in dem sie sich weder physisch noch medial erfolgreich behaupten könnte.

    In einer wirklich revolutionären Situation mag es vielleicht anders sein; aber die Menschen sind ja gerade erst dabei, sich aus ihrem geistigen Gefängnis zu befreien. Sie lernen ja gerade erst, das System zu durchschauen und natürlich sind sie noch leicht verführbar. Außerdem hat sich das System noch nicht vollständig entlarvt. Die Täuschung funktioniert leider immer noch allzu gut. Aber das ist keine Aussage für die Zukunft. Und das wissen die Herrschenden natürlich auch sehr gut.

    Und die „Party“- und Volksfeststimmung? Na und? Besser kann man das Gegeifer der Übelmeiner doch gar nicht entlarven! Das ist nun mal eben unser Volk: friedfertig und nicht auf Gewalt und Chaos sinnend.

    Das bedeutet ja noch lange nicht, daß wir uns nicht wehren könnten. Und sofern es die Menschen verlernt haben, müssen sie es eben wieder erlernen. Braucht natürlich ein bißchen seine Zeit und einige Zwischenstufen. Und auch aus diesem Grunde sind wir auf Hilfe von außen angewiesen, denn so schnell geht das alles nicht. Im übrigen ist es ein Hinweis auf den wachsenden Mut der Menschen, wenn sie sich auf eine Demonstration wagen, die offiziell verboten wurde.

    Und außer offen revolutionärer Gewalt gibt es ja noch viele andere Protestformen und Möglichkeiten sich zur Wehr zu setzen. Und es ist bestimmt nicht falsch, mit kleinen Schritten anzufangen. Immerhin besteht sogar jetzt noch die Möglichkeit zu einem vergleichsweise friedlichen Wandel, wenn ich auch vermute, daß die Herrschenden alle Warnzeichen ignorieren werden und es auf Biegen und Brechen ankommen lassen wollen.

    Nun, kommt Zeit, kommt Rat. Auch müssen wir erstmal die weitere Entwicklung abwarten! Und wie Du richtig sagst, kommt da noch einiges auf uns zu. Und dann werden wir sehen!

    MdG

    Solarplexus
    Solarplexus
    30. Aug. 2020 20:10

    Ups, ein „neues“ Tier in „Tarnfarben“, welches bereit ist, die „ehemalige“ „Animal Farm“ zu verraten und zu verlassen? 😉

    Querdenken Demo 29.08.Rede von David Claudio Siber. Ein Politiker packt aus Grüne/Bündnis 90 #b2908 [YT]

    Wilhelm Tell er Miene
    Wilhelm Tell er Miene
    31. Aug. 2020 16:12
    Antwort an  Solarplexus

    Erstes Merkelwürdige:

    Der Professor- und der Doktortitel des Chef-Virendomteurs ist wieder auf der Strecke geblieben bei der Erwähnung des Namens von Herr Drosten! Sollte das Merkellettentheater vielleicht einen Hochstaplervirus in Umlauf gebracht haben?

    Wieso ist der Sieber nicht auf die Idee gekommen, Strafanzeige zu erstatten? Die Ratten verlassen das sinkende Schiff?

    Solarplexus
    Solarplexus
    31. Aug. 2020 19:01

    Was wissen wir denn eigentlich genaues über diese Person Drosten?

    Wie und wo lebt er? Gibt es irgendetwas privates über ihn? Ich finde ihn in der Tat sehr merkwürdig!

    Vielleicht war er ja auch im Besitz eines regulären Doktortitels und ist nun im Maul des Tigers, das dem Regime noch Kraft gibt? Vielleicht passte er als einziger in die für dieses Kapitel vorgezeichnete Personenraster?

    Er war sicher ein Vorzeige-„Allesglauber“ seit Anfang an seiner akademischen Karriere. Und hat alles von den Lippen seiner Professoren gelesen, nicht hinterfragt und gespeichert, ohne natürlicher Relation der Wissensgrundlage! Eventuell wurde er als Kreuzbube im Regimeskat platziert, nur um die Wissenschaften mundtot zu machen und ihn hinterher fallen zu lassen, damit man ihm den ganzen Schwindel oktroyieren kann?

    Ich möchte mich nicht weit rauslehnen, bloß könnte er an „Verselbstmordigung“ leiden.

    Pappel
    Pappel
    31. Aug. 2020 20:14
    Antwort an  Solarplexus

    Der Mohr hat irgendwann seine Schuldigkeit getan,
    Der Mohr kann dann gehen.
    Dieser Mohr und andere Mohren.

    Solarplexus
    Solarplexus
    1. Sep. 2020 14:06
    Antwort an  Pappel

    Er ist kein Mohr, sondern eine herausgezogende Mohrrübe.

    Lena
    Lena
    2. Sep. 2020 10:48
    Antwort an  Solarplexus

    Bitte, was sagt ihr zu diesem Video? Echt oder falsch? Für mich erscheint das echt zu sein und zeigt (((ihr))) wahres Gesicht.

    t.me/wirsindvielmehr/…

    Wir mit Gott!
    Lena

    Lena
    Lena
    31. Aug. 2020 22:05
    Antwort an  Solarplexus

    Werter Solarplexus!

    Als dieser sehr ehrenwerte Herr Dr. Drosten das 1. Mal an die öffentliche Oberfläche trat, war mein 1. Gedanke, wo dieser heruntergekommene Alkoholiker wohl aufgegabelt wurde …

    Ein weißer Kittel macht nicht automatisch einen „Gott in weiß“. Inzwischen ist seine Doktorarbeit unauffindbar. Ein Schelm, der Böses denk.

    Wir mit Gott!
    Lena

    Solarplexus
    Solarplexus
    1. Sep. 2020 10:29
    Antwort an  Lena

    Werte Lena,

    dem äußeren erscheinen möchte ich spekulativ nicht großartig gegensprechen. Vieles wäre möglich! Eventuell sein Bewusstsein medizinisch eingestellt oder klassisch ihm eine wunderbare „Neue Rose“ eingereicht! Wer weiß.

    2018 genmanipulierte Mücken von „Beleg Tore“ ausgesetzt, dann das Experiment als abgesetzt erklärt und schon darauf gewartet, dass sich diese erfolgreich in unserer Natur überlebensfähig sind und sich vermehren! Dieses geschah in Brasilien, wir wissen ja was dort gerade los ist! Wurden in Italien nicht auch in den Gebieten des „Heiße Flecken“ vor dem Sonnenkranz Impfexperimente durchgeführt?

    Um was ging es denn in Heinsberg? Ist das nicht eine bekannte rechte Ecke?

    Gott ist in uns,
    wir mit Gott

    HuS dir

    Lena
    Lena
    1. Sep. 2020 13:09
    Antwort an  Solarplexus

    Werter Solarplexus!

    Als Krankenschwester in Rente, als die ich viel mit derartigen kranken Menschen zu tun hatte, war das eben mein erster Gedanke, der mir wie ein Blitz durch meine Gedanken schoß.

    „Gott ist in uns“, natürlich, denn er wohnt in unserer 5. Herzkammer!

    Die 5. Herzkammer. Das faszinierende göttliche Atom [linda-giese.de]

    Auch sehr passend:

    „Gott ist immer in uns, nur wir sind so selten zu Hause.“

    Meister Eckhart [aphorismen.de] (1260 – 1327), deutscher Mystiker und Provinzial der Dominikaner, starb vor dem Abschluss seines Häresieverfahrens.

    Wir mit Gott!
    Lena

    Solarplexus
    Solarplexus
    3. Sep. 2020 15:49
    Antwort an  Lena

    Werte Lena,

    ich habe mal, leider nur mündlich überliefert, mitbekommen, dass mancher Russe, im Falle dessen, dass ein Übermaß stattfand, eine Wurzel kauen, verzehren und danach bis zu 2 Jahren keinen Alkohol mehr konsumieren könne, da dieser Brechreize und Magenschmerzen verursacht. Existiert so eine Wurzel wirklich und wie ist ihre Bezeichnung?

    HuS

    Lena
    Lena
    3. Sep. 2020 19:13
    Antwort an  Solarplexus

    Werter Solarplexus!

    Das wäre ja ein klasse Mittel gegen Alkoholmißbrauch! Leider habe ich von dieser Wurzel nie etwas gehört, leider.

    Wir mit Gott!
    Lena

    ich habe nachgedacht
    ich habe nachgedacht
    3. Sep. 2020 19:28
    Antwort an  Solarplexus

    Hier sind Möglichkeiten, aber keine Wurzel:

    Dagegen ist (k)ein Kraut gewachsen [alk-info.com]

    Solarplexus
    Solarplexus
    4. Sep. 2020 8:48

    Danke! Sehr interessant!

    eli
    eli
    1. Sep. 2020 16:25
    Antwort an  Solarplexus

    Hallo, ich bitte um etwas Aufklärung, wenn möglich:

    Dieses geschah in Brasilien, wir wissen ja was dort gerade los ist!

    Danke.

    KW
    KW
    30. Aug. 2020 20:18

    1989 lief unter einer Regie. Markus Wolf ging 1986 wegen angeblicher schriftstellerischer Tätigkeit vorzeitig in Rente und war ein Rußlandfreund, dort aufgewachsen, Kommunistensohn.

    Der vom Westen gekaufte Gorbatschow versprach Reformen für den Sozialismus, wollte wohl sowas ähnliches wie der Chinese heute, aber die Zeit war noch nicht reif. Zu viele Kommunisten, zu viele Anhänger des Finanzkapitals bekamen sich dort in die Haare. Jelzin war einer von denen und verjuxte für ein paar Wodka das Volkseigentum an seine Glaubensbrüder, die eh wegen ihrer internationalen Kontakte an den Schaltstellen saßen und sich bereicherten. Wenn die Produktionsstätten nach Ausschlachtung pleitegingen, wanderten sie aus. Die sind überall zu Hause.

    In der dDR wurden 1989 unbekannte Häschen aus dem Hut gezogen, die zufällig dem Rechtsanwälte- und Kirchenmilieu entstammten, von denen keiner je medial gehört hatte. Das zeigt, daß man die Medien in die Hand bekommen muß und mit seinen Recherchen über die neuen Gesichter die Masse informieren muß. Der Sturm auf die Normannenstraße (Stasizentrale) erfolgte viel zu spät (wer hatte ihn verhindert?). Die Inoffiziellen aus der BRD waren schon als Akten weggeschafft, den Rest besorgten Ex-Stasileute, deren Namen auch unbekannt klangen, aber bekannt in der Stasiszene waren. Der Gauckler z.B. Der Bock bewacht den Garten oder der Hund die Wurst. Nichts kam raus. Kein Skandal, alles war ruhig.

    Heute sitzt Kahane in ihrer Stiftung und Erika auf dem Kanzlerstuhl. Feine Arbeit, muß man anerkennen.

    Und der Protest in Berlin bildet sich aus lauter bunten Vögeln, die man nur noch unter einen Deckel bringen muß. Dann kommen wieder Leute aus dem Hintergrund, die das in ihre (globale) Richtung steuern.

    Uns fehlt eine Führung, die den Namen verdient, der man trauen kann. Ich war nicht in Berlin, mir ist die Zeit für ein schlecht gemachtes Schmierenstück zu schade. Außerdem war ich als Überläufer schon 1989 auf der Bühne dabei. Ich will keine Parteienherrschaft, ich will diese Medien nicht mehr, ich will, daß vom Kopf alles auf die Füße gestellt wird.

    Freiheitskämpfer
    Freiheitskämpfer
    31. Aug. 2020 10:06

    Wir müssen aufpassen, dass solche Veranstaltungen nicht gekapert werden. Die Querdenker wollen das System BRD restaurieren, lediglich mit ein wenig neuem Anstrich. Da aber die BRD samt ihren Parteien das Besatzungskonstrukt ist, kann jeder Patriot das nicht wollen.

    eo
    eo
    31. Aug. 2020 12:32

    Was mit ‚Querdenken‘ in Gang kommt, ist im Grunde eine natürliche Reaktion. Denn die politisch-medial inszenierte Corona-Hysterie, mit den massiven Einschränkungen der Freiheitsrechte auf unabsehbare Zeit, ist die eine Zumutung zuviel, die wie der berühmte eine Tropfen wirkt, der schließlich genügt, das Faß zum Überlaufen zu bringen.

    Die Merkelkratur steht sichtlich mit dem Rücken zur Wand. Sie haben schlichtweg ihr Blatt überreizt, denn ihre hochgelobte Demokratie, wo sie allein bestimmen, wer Demokrat ist und wer nicht, muß, um weiter zu bestehen, sich immer mehr in eine Diktatur verwandeln, um mit massiver Polizeigewalt weiterhin, das heißt für eine Weile wenigstens noch, das Heft in der Hand zu behalten und die nun erwachten Bürger auf Merkelbefehl die Staatsmacht schmerzlich spüren zu lassen.

    Damit dürfte die unsägliche Rautze den Weg Honeckers gehen. Da sage bloß einer, die Geschichte habe keinen Humor. Denn so wie die DDR 89 im ersten Anlauf gescheitert ist, scheitert sie wohl auch im zweiten; in der globalsozialistischen Variante. Bleibt die Frage, wer gibt dann den Krenz?! Laschi oder Söder?

    P.S.: War selber dort und habe gesehen und gehört. Übrigens, das Publikum war ein wahrlich bunter (hier paßt das Wort) Querschnitt aus dem deutschen Volk, von (ganz) jung bis (sichtlich) alt, darunter sehr viele sympathische, freudestrahlende Gesichter in guter Stimmung, also mehr „Häppening“atmosphäre; und der Ausländeranteil, bzw. die Anwesenheit von Moslems und dergleichen Leuten war minimalst – an Kopftüchern habe ich gerade mal zwei gesehen und ich war von 12 bis 19 Uhr auf der Demo für die Freiheit und fast immer unter Leuten.

    Eine gewisse Parallelität [neue-spryche.blogspot.com]

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 12:55

    Was ich so nett und interessant finde an der Kronen-Situation:

    Diejenigen, die bisher jeden Bürger, der sich vor der Politik und ihren Entscheidungen sorgt, als Nazis oder besorgte Bürger etc. beschimpft haben, sind jetzt genau diejenigen, die am stärksten die Maskenpflicht fordern, das Regime am meisten stützen, sich am meisten Sorgen machen und gleichzeitig die Einschränkung unserer Grundrechte feiern.

    Das Spießbürgertum hat offensichtlich die Seiten gewechselt, und heute ist es linksgrünrotschwarzgelbblau-versifft (Altparteien, Antifanten, Lügenmedien, Lügenverlage, Verwaltung, Justiz, etc.). Das ist schon mal eine Leistung, die nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

    Auf einmal ist die seit jeher von den Lügen- und Haltungsmedien bekämpfte Oma aus der Provinz diejenige, die progressiv ist und den Lügenmedien den Spiegel mitten reinhält, Lügenmedien toben natürlich, weil so leicht haben sie noch niemals die Deutungshoheit einfach abgeschenkt. Das ist eine Art kulturelles Fanal in meinen Augen.

    Franz Maier
    Franz Maier
    31. Aug. 2020 12:59

    Sturm auf die Lügenmedien ist wirklich angebracht. Paar Tausend friedliche Menschen vor Springerhaus, ein paar Tausend vor dem Spiegelhaus in Hamburg, ein paar Tausend bei DuMont in Köln, ein paar Tausend in München bei Burda, ein paar Tausend bei Holtzbrinck, ein paar Tausend bei den ÖR-Lügenmedien an den einzelnen Standorten. Das wäre sehr wirksam.

    KW
    KW
    31. Aug. 2020 16:44
    Antwort an  Franz Maier

    Franz Maier, das reicht nicht. Wir müssen die ganz übernehmen und Aufklärungsarbeit betreiben, wie Politik und Medien den Laden bRD mutwillig runtergewirtschaftet haben.

    Ich hatte das einmal für die Bildungspolitik vorgetragen, wie seit den 50er Jahren am Niveau gesägt wird. Die erste Gesamtschule wurde Anfang der 50er in HH eröffnet, das neobolschewistische Nest war 1989 noch relativ hanseatisch bis auf paar Stadtbezirke, die man mied. Heute ist die Stadt unbetretbar. Es geht immer schneller nach unten.

    Der Wolf
    Der Wolf
    7. Sep. 2020 12:51
    Antwort an  KW

    Klar, liebe KW,

    das reicht natürlich nicht. Aber es wäre ein schöner Anfang!

    Missie Mabel
    Missie Mabel
    31. Aug. 2020 17:55
    Antwort an  Franz Maier

    Werter Franzl,

    das ist zwar gut gemeint, aber leider Zeitverschwendung. Die Lückenmedien müssen von allein aufwachen, wenn sie es denn jemals tun werden 😊.

    Eine ganz andere Sicht habe ich auf die Demo am Samstag. Hatte ich auf die erste Demo Anfang August keine Lust, weil ein Abklatsch von „89“, wechselte mein Gefühl dieses Mal schon Tage vorher von Magengrummeln zu Angst (auch HJM und Daniel wirkten extrem angespannt). Ich mag mich täuschen, aber aus meinem Blickwinkel war etwas ganz anderes geplant. Das kurzfristige Kommen von Kennedy hat die „Organisatoren“ wohl zum Umdisponieren veranlasst. Höchste Sicherheitsstufe, die Kameras der Welt auf Berlin gerichtet, überall Sicherheitsleute. Da hat man dann nur einen Ministurm auf den Reichstag gewagt und einigen Rednern war die schlechte Laune, ob der vermasselten Schau, richtig anzusehen.

    Ein sehr weiser Schachzug von DT, der die Gefahr rechtzeitig erkannt und sofort gehandelt hat.

    Gott mit uns
    Missie

    Der Wolf
    Der Wolf
    2. Sep. 2020 16:33
    Antwort an  Missie Mabel

    Werte Missie Mabel,

    warum sollten Aktionen gegen die Lücken- und Lügenmedien eine Zeitverschwendung sein? Schließlich sind sie eines der wichtigsten Herrschaftsinstrumente Jener; und ich kann Franz nur zustimmen, daß es an der Zeit ist, ihnen mal ein bißchen Dampf unter den Hintern zu blasen. Vielleicht erhöht das ja auch die „Denkfähigkeit“ in diesem Sektor!

    Außerdem muß man ja nicht gleich – ähnlich der Antifa – zum Mittel des Vandalismus greifen. Da gibt es doch noch viele andere Protestformen. Ich denke dabei an die vielen gelungenen Aktionen der Identitären.

    Jedenfalls ist es an der Zeit, den Systemlingen zu zeigen, daß ihre Art der Berichterstattung, die vom Standpunkt eines vernunftbegabten Lesers eigentlich nur noch als „Brechmittelerstattung“ bezeichnet werden kann, nicht länger unwidersprochen hingenommen wird, und daß es auch für die journalistischen Heckenschützen aus dem „Mainstream“mediensumpf ungemütlich werden kann.

    Kreativ sein, heißt die Devise!

    Zuletzt bearbeitet vor 15 Tage von Der Wolf
    Missie Mabel
    Missie Mabel
    2. Sep. 2020 21:29
    Antwort an  Der Wolf

    Werter Wolf,

    vorab schon einmal danke für die schöne Wortfindung „Brechmittelerstattung„. ☺

    Für mich sind diese Aktionen Zeitverschwendung, weil wir es, besonders bei den ÖR, fast durchweg mit sehr gut bezahlten „Überzeugungstätern“ zu tun haben. Man schaue sich die Videos von Eva Herrmann an, sie hat dort über ein Jahrzehnt gearbeitet.

    Man hat diese Frau nach ihrem Rauswurf mit allen Mitteln finanziell und seelisch konsequent fertiggemacht, ihr Leben komplett ruiniert. Und kürzlich haben die „lieben Kollegen“ nochmal richtig nachgetreten und sie und ihren Lebensgefährten in Cape Code wieder mit Schmutz der allerübelsten Sorte beworfen.

    Und ja, natürlich kann man dem Mediensumpf mit Kreativität mal etwas Beine machen, aber ich befürchte, bei vielen „Brechmittelerstattern“ wird das gar nicht ankommen. Die von den ÖR leben in einer Parallelwelt, die so gut wie nichts mit der Realität zu tun hat. Bei den freien Medien sieht es etwas besser aus, allerdings nur in den unteren Etagen. Je höher man kommt: siehe ÖR.

    Gott mit uns
    Missie

    Der Wolf
    Der Wolf
    3. Sep. 2020 16:31
    Antwort an  Missie Mabel

    Liebe Mabel,

    der Begriff „Brechmittelerstattung“ stammt nicht von mir, sondern ich habe ihn mal bei einem anderen Kommentator gefunden, weiß nicht mehr genau wo. Ich habe dieses Wort dann meiner Sammlung politisch widerständiger und unkorrekter Ausdrücke hinzugefügt. Mittlerweile eine richtige Schatztruhe genialer Einfälle, die ich im Weltnetz aufgespießt habe, und in der ich auch die häufig selbstentlarvenden Kampfbegriffe unserer Gegner – wie z.B. jüngst die Covidioten – aufgenommen habe. Freilich niemals unkommentiert.

    Als Beispiel aus dieser mittlerweile umfangreichen Sammlung füge ich den Kommentar zum Stichwort „Brechmittelerstattung“ an:

    Brechmittelerstatter:

    „Wem nicht sowieso schon übel ist, der darf sich getrost die übliche Berichterstattung unserer Qualitätsmedien zu allen Themen und Personen reinziehen, die der politischen Kaste nicht genehm sind, sei es Trump, Putin, Q-Anon, Reichsbürger, Antihygiene-Demonstranten (siehe unter Covidioten) usw. Sie ersetzen zuverlässig apothekenpflichtige Brechmittel. Die dort dem arglosen Mitmenschen zugemutete Propaganda ist einfach nur dreist zu nennen. Sofern nicht sowieso das meiste von vornherein erfunden ist (vgl. hierzu das Stichwort Relotiuspresse), stellt sie eine Mixtur aus Halluzinationen, Weglassungen, Über- oder Untertreibungen, Entstellungen, Diffamierungen usw. dar, ganz so wie es den medialen Giftmischern gerade in den Kram paßt – journalistisch demzufolge meist fragwürdig bis unterste Schublade. Normalerweise kann man gar nicht so viel fressen wie man…,na, Sie wissen schon! Wem das alles noch nicht reicht, dem geben die üblichen Bewillkommungstiraden für unsere Bereicherer oder Glorifizierungen der bekannten Menschenfeinde und Deutschlandhasser zuverlässig den Rest. Wir geben zu, daß eine Aufzählung all dieser brechreizauslösenden Propaganda-Halluzinationen sowohl unerschöpflich als auch für den vernunftbegabten Leser ermüdend sind. Wobei man sich fragen muß, ob nicht von vornherein stets das Gegenteil von dem wahr ist, was sie behaupten. All dies stellt aber nur einen winzigen Ausschnitt an Möglichkeiten dar, Menschen geistigen, seelischen und körperlichen Schaden zuzufügen. Die Verfertiger dieser üblen Propagandamixturen kann man daher zu Recht als „Brechmittelerstatter“ bezeichnen.“ Echte Berichterstatter, ja, die gibt es natürlich. Doch ist es mittlerweile angesichts einer wachsenden Zensur für den Normalbürger anstrengend und langwierig geworden, in dem Ozean an Schund und Desinformation auf die Wenigen zu stoßen, die sich der Wahrheit und der Aufklärung verpflichtet fühlen.“

    (Fazit und weitere – hier nicht ausgeführte – Schlagworte sind herausgehoben)

    Zuletzt bearbeitet vor 14 Tage von Der Wolf
    Solarplexus
    Solarplexus
    2. Sep. 2020 21:47
    Antwort an  Der Wolf

    Wenn ich sehe, wie der Volkslehrer so locker und flockig souverän sich überall durchschlängeln kann, könnte er wohl noch ein paar mehr ausbilden. Davon ab, gibt es sehr viele gute aufgezeichnete Zwischenblicke auch von anderen am „Tatort“ Dagewesenen.

    Franz Maier
    Franz Maier
    3. Sep. 2020 19:02
    Antwort an  Der Wolf

    Ja genau, da müssen wir drauf und auch auf die Lügenmedien den Druck erhöhen. Das sind Subjekte des öffentlichen Lebens, also haben sie auch auszuhalten!

    Paul Ehrlich
    Paul Ehrlich
    31. Aug. 2020 13:26

    Auf diversen alternativen Plattformen wird jetzt behauptet, dass das System zu Ende geht. Das sehe ich auch so, allerdings kann es in eine ganz andere Richtung gehen, als viele es sich wünschen. Was wir sehen, ist, dass die Regierung alle Macht hat und uns vielmehr in die totale Überwachung und Kontrolle führen will. Ein System, wie es sich vielleicht heute noch keiner vorstellen kann.

    Von heute rückblickend auf 2019 müssen wir sagen: Um Reisefreiheit und Meinungsfreiheit (in den sozialen Medien) war es trotz der seinerzeit schon bestehenden Beschränkungen, noch deutlich besser bestellt. Von drakonischen Strafen gegen die Korona-Auflagen, dem zunehmenden Angriff auf des Bargeld und dergleichen wollen wir gar nicht reden.

    Alles Dinge, die vor 1 – 2 Jahren keiner für möglich gehalten hat. Wenn eine Regierung so etwas so schnell durchsetzen kann, sollten wir sie nicht für schwach halten. Vielmehr zeigt die Regierung, was sie alles machen kann – und da sind bestimmt noch mehr „Überraschungen“!

    Solarplexus
    Solarplexus
    31. Aug. 2020 15:11
    Antwort an  Paul Ehrlich

    Paul Ehrlich, im Kern deiner Aussage kann etwas dran sein, bloß welchen „alternativen“ Plattformen vertraust du oder auf welche berufst du dich direkt?

    Übrigens, es gibt auch reichsdeutsche Niederländer! Auf den Stufen des leichten Windes am Reichstages stand auch ein Niederländer. 😉

    Solarplexus
    Solarplexus
    31. Aug. 2020 15:00

    Werte Gemeinde,

    es gibt auch sehr schöne Aufnahmen aus Berlin. Danke Nikolai!

    Volkstanz mit dem Volkslehre am Rande der B2908 Proteste [YT]

    Und ein wenig aus der blöden Realsatire:

    3 Bohlen (altdeutsch für „kluger Kopf, neudeutsch „Buxxe“) reichen aus, um den Reichstag vor 38.000 Rechten zu schützen! 😉 Superhelden wie bei Marvel!

    Drei Polizisten standen Hunderten Corona-Chaoten gegenüber – Das sind die Helden vom Berliner Reichstag [bild.de]

    Respekt ihr 3. Ihr werdet bald in Paris oder Minsk eingesetzt, auch wenn ihr nicht wollt! 😉

    Der Wolf
    Der Wolf
    2. Sep. 2020 16:47
    Antwort an  Solarplexus

    Lieber Solarplexus,

    Volkstanz mit dem Volkslehrer: Oberbestens! Preisfrage: Darf man unter Coronabedingungen willkürlich wildfremde Menschen anfassen und auch noch im Kreis herumhopsen (man bedenke doch die vielen dabei ausgeatmeten Viren)? Tja, und dabei auch noch Spaß haben?

    „Volkstod“ von seiner schönsten Seite halt! (gilt nur für Coronahysteriker) Sollte verboten werden! Wo bleibt die Polizei!?

    Solarplexus
    Solarplexus
    3. Sep. 2020 14:27
    Antwort an  Der Wolf

    Mann und Frau dürfen dieses gemeinsam ausführen. Es gab schon schlimmere Zeiten, da wurde auch niemand verletzt. Die natürlichen Unordnungshüter benötigen die Menschen dafür mit Nichten und Enkel höchstens als gern gesehene und mitaktivierende Gäste. Falls sich doch jemand verletzen würde, werden die Ärzte ohne Grenzen gerufen.

    Der Wolf
    Der Wolf
    3. Sep. 2020 19:56
    Antwort an  Solarplexus

    Mein lieber Solarplexus,

    „Unordnungshüter“, ein Wort, das man sich auf der Zunge zergehen lassen muß! Wird sofort – mit deiner Genehmigung natürlich! – in mein Lexikon der politisch unkorrekten Begriffe aufgenommen.

    Danke!

    Solarplexus
    Solarplexus
    3. Sep. 2020 20:55
    Antwort an  Der Wolf

    Selbst und ständig ist es mir genehm dein Lexikon zu bereichern. Wenn es sogar einen Schmaus wert ist, soll dieser erhalten bleiben, mein lieber Wolf.

    Solarplexus
    Solarplexus
    31. Aug. 2020 15:06

    Gibt es eigentlich irgendwelche Stellungnahmen und Mitteilungen aus der Perspektive der beiden Botschaften? Meldungen und Resonanzen von Botschaftsangehörigen?

    Ekstroem
    Ekstroem
    31. Aug. 2020 15:56

    Die gestrige NJ-Zusammnschau der historischen Ereignisse vom Wochenende bringt vieles gut auf den Punkt, Zitat der ersten Sätze:

    „Was sich an diesem Wochenende ereignete, übrigens nicht nur in Berlin, das Feuer ist bereits nach London übergesprungen, kennzeichnet die Wende des Weltenlaufs. Deutlich treten die Zeichen des Untergangs der satanischen Weltherrschaft hervor. Die beispiellose Widerstands-Demonstration am 29. August 2020 in Berlin ist die Saat für eine schöpfungsgerechte Welt, die sogar schon aufgegangen ist. Das System-Unkraut stirbt ab, es wird sich nicht mehr erholen. Sie sind außer sich.“

    Hier der Netzverweis:

    29. August 2020 – Tag des Triumphs des Widerstandes – mit Kennedy gegen die Merkelisten in Berlin [concept-veritas.com]

    Heil und Segen
    Ekstroem

    P.S. Der „Wind der Veränderung“ ist der „Sturm“ geworden, der alles Alte, Überholte, Verbrauchte hinwegfegt. Wir erleben einen welthistorisch einmaligen Transformationsprozess – der aber seine Zeit braucht, bei dem Fehler passieren, bei dem ständig neu navigiert werden muß, damit das Schiff der Freiheit weiter an Fahrt gewinnt!

    Der Wolf
    Der Wolf
    31. Aug. 2020 16:37

    Werte Freunde und Kameraden,

    uns allen hier ist bewußt, daß die Demonstration noch nicht wirklich ein klares Ziel besaß, letztlich vielleicht auch gar nicht besitzen konnte, wenn wir bedenken, daß es etwas braucht, um den ganzen Wust an Lügen und falschen Alternativen zu durchschauen. Daher folgte sie noch teilweise Zielen, die in die Sackgasse führen, dies, teils aus Mangel an grundlegenden Informationen, teils, weil die Gegenseite natürlich bestrebt ist, die Führung der wachsenden Volksbewegung an sich zu reißen, um die Menschen wie 1989/1990 in die Irre zu führen.

    Zur Reichstags“show“ nebst angeschlossenen Kommentaren:

    Klar, 1 oder gar 2 Million Menschen könnten spielend mit der Polizei fertig werden, und sie könnten, wenn sie wollten, auch das Kanzleramt, den Reichstag, die Sender und was weiß ich noch alles stürmen und die Macht übernehmen. Und vielleicht kommt ja noch der Tag, wo sie es tun, weil ihnen kein anderer Weg mehr bleibt. Allerdings verlangt dies nicht nur eine entsprechende Organisation und Geschlossenheit, sondern gleichfalls eine mindestens rudimentäre militärische Logistik. Dann allerdings wäre man in der Lage, die Machtfrage zu stellen. Alternativ oder auch flankierend gäbe es zahlreiche andere Möglichkeiten des aktiven und passiven Widerstandes bzw. des sich Entziehens und nicht länger mehr Mitmachens.

    Daß man seitens der Organisatoren stattdessen den friedlichen Charakter der Demonstration betonte, kann man ihnen schlecht zum Vorwurf machen. Zu irgendwelchen spontaneistischen Aktionen mit fragwürdigem Ausgang aufzurufen, wäre dagegen angesichts der derzeitigen organisatorischen Mängel und bewußtseinsmäßigen Lage in Deutschland in letzter Konsequenz sogar verantwortungslos. Man macht nämlich nicht mal eben eine Revolution. So ein Ding bedarf sorgfältiger Planung und Vorbereitung; vor allen Dingen bedarf es hierzu einer starken Führung, die nach Möglichkeit die Sympathien des Volkes besitzt.

    Doch selbst, wenn – nur mal angenommen – in einer allgemeinen Volkswallung die Zentren der politischen Macht von den Massen spontan erobert würden, was wollten diese dann mit einer solchen Macht anfangen? Eine paradiesische Zeit für alle möglichen Diversanten, Intriganten, Hintertreppendiplomaten und politischen Emporkömmlinge zwar, aber der Nutzen für’s Volk wäre recht überschaubar, wenn nicht alles sogar noch viel schlimmer käme als vorher. Eine solche Situation – manche Kommentatoren haben es schon bemerkt – wäre durchaus im Sinne der von den Satanisten angestrebten Neuen Weltordnung. Denn ihr Prinzip, mit dem sie zur Macht gelangen wollen, ist Chaos, und von dem hätten sie dann reichlich zur Verfügung. Und wo noch keines ist, da schaffen sie halt ein solches. Und daß sie das können, das haben sie in der Vergangenheit oft genug bewiesen.

    Bevor wir uns jedoch über solche Dinge den Kopf zerbrechen, scheint es mir – ganz im Sinne des n8waechters – angemessener, erst einmal klare Ziele bzw. eine Art von aktuellem Aktionsprogramm zu entwickeln, was sich allerdings nicht mit der lapidaren Feststellung „Weg mit den Masken!“ begnügen darf, auch wenn es die unsägliche Maskenpflicht und das ganze übrige Corona-Theater war, welches das Faß zum Überlaufen gebracht hat. Das wäre ja auch nur ein Herumdoktern an Symptomen, während die wahren Ursachen viel tiefer liegen. Und bei diesen müssen wir anfangen.

    Trotz allem gebe ich zu, daß ein spontaner Besuch zahlreicher empörter Bürger im Reichstag mich durchaus gefreut hätte – allein schon wegen der dann zu besichtigenden Gesichter unserer Volkszertreter. Aber es sind nicht unsere Wünsche, die hier eine Rolle spielen, sondern die Realitäten.

    Tun wir daher einen Schritt nach dem anderen und nicht den dritten vor dem ersten! Der Rest, einschließlich der notwendigen Hilfe, kommt zu seiner Zeit.

    Der Wolf
    Der Wolf
    1. Sep. 2020 20:44
    Antwort an  Der Wolf

    Bezüglich der Reichstags“erstürmung“ vielleicht noch eine kleine Ergänzung:

    Gemäß einer Pressemitteilung der „Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten“ vom 30. August d.J., die mir gestern zuging, waren an der Aktion auf den Treppen des Reichstages die Dienste mindestens mitbeteiligt. Das ist allerdings mehr als wahrscheinlich. Denn einen Nutzen hatte diese Aktion nicht wirklich, es sei denn als Lieferant für Propagandabilder in den „Mainstream“medien und nachfolgend dringend benötigter Einschränkungen weiterer politischer Grundrechte der Deutschen durch das BRD-Regime. Ohnehin kann man die Durchführung der Aktion nicht wirklich als ernsthaft bezeichnen. Wieder einmal typisch, was die Propagandapresse daraus macht.

    Damit möchte ich keineswegs alle revolutionären Aktionen von vornherein verdammen, aber wenn sie schon durchgeführt werden, dann muß der Schlag auch sitzen. Noch wichtiger ist das Nachher, damit ein Wiedereinschleichen der üblichen Verdächtigen und Wendehälse nach Möglichkeit verhindert wird. Aus dem Grunde wären Neuwahlen weniger praktisch.

    Es müßte daher – wie hier von einigen Kommentatoren bereits gefordert – eine Übergangsregierung geben, ausgestattet mit den nötigen Machtmitteln, um den ganzen linksglobalistischen Sumpf komplett trockenzulegen. Auch braucht es Zeit, um die Menschen umfassend über die Hintergründe des Geschehens und ihre wirklichen Rechte aufzuklären. Erst danach kann man sich sinnvollerweise mit dem Erarbeiten einer neuen, den aktuellen Bedingungen angepaßten Verfassung beschäftigen, denn sonst sind wir wieder ruckzuck beim Alten.

    Eine weitere Aufgabe einer Übergangsregierung wäre – neben der Aufhebung der vollkommen überflüssigen Anti-Coronamaßnahmen, speziell des sogenannten „Lockdowns“ (= Schließung bzw. Einschränkung der Wirtschaft) – die Auflösung und Abwicklung des Besatzerkonstruktes BRD mit allen daraus resultierenden staatsorganisatorischen und rechtlichen Folgen, einschließlich der raschen Rückführung all derjenigen, die gemäß dem RuStAG (Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz) von 1913 nicht hierher gehören bzw. keine Angehörigen bzw. Bürger des Deutschen Reiches sind. Ferner würde ihr der Abschluß von Friedensverträgen mit allen denjenigen Mächten obliegen, die sich mit dem Deutschen Reich immer noch im Kriegszustand befinden. Unter anderem geht es dabei um erhebliche Gebietsrückforderungen und materielle Wiedergutmachungen von erheblichem Umfang.

    Allerdings: Eine schwache Reichsregierung kann selbstverständlich eine solche Aufgabe nicht erfüllen. Es gäbe eigentlich nur eine Macht, die dazu in der Lage wäre. Wer dafür in Frage käme, muß ich hier hoffentlich nicht näher erläutern.

    Eine vorzeitige Verfassungs- und Friedensinitiative dagegen wäre eine sehr zweischneidige Sache und letztlich kontraproduktiv und würde nur den Feinden des Reiches in die Hände spielen.

    MdG

    Zuletzt bearbeitet vor 16 Tage von Der Wolf
    Solarplexus
    Solarplexus
    2. Sep. 2020 14:05
    Antwort an  Der Wolf

    War alles sehr diffus: Es wäre besser, sich osmotisch zu organisieren.

    „Die Osmose gilt als Sonderfall der brownschen Bewegung. Sie regelt den Druckausgleich von diffundierten Teilchen durch semipermeable Wande.“

    Nur zum darauf rumdenken. 😉

    Solarplexus
    Solarplexus
    2. Sep. 2020 14:27
    Antwort an  Der Wolf

    Kleiner Nachtrag,

    es wäre auch an der Zeit zu überlegen, ob Mann nicht bessere Schutzmasken tragen kann, da wir ja ab Beginn dieser neuen Zeitrechnung eh dazu verpflichtet sind und dadurch alles leichter zu tragen ist!

    Heide Faber
    Heide Faber
    3. Sep. 2020 15:51
    Antwort an  Solarplexus

    Ich empfehle Masken aus Gardinenstoff (Store). Die Vorschrift wird eingehalten, man kann gut atmen und die Maskengläubigen merken es nicht mal. 😉

    Clara
    Clara
    6. Sep. 2020 19:33
    Antwort an  Heide Faber

    Ich trage diese „Maske“: 🙂

    Sonnenschutzmaske … [amazon.de]

    Solarplexus
    Solarplexus
    6. Sep. 2020 21:15
    Antwort an  Clara

    Eure Vorschläge in Ehren, ich dachte eher an diese Variante, da bei den zukünftigen Unruhen und eventuellen Einsätzen, geregelt durch das Aachener Abkommen, wir nicht mehr wissen können, welche wirklichen Unordnungshüter vor uns stehen werden und welche Stoffe in deren Gasbehältern vorkommen werden:

    Günstige Kaufen Arbeitsschutz Gasmaske … [our-faq.blogspot.com]

    Freiheitskämpfer
    Freiheitskämpfer
    31. Aug. 2020 16:43

    Wir können zwar das BRD-Regime stürzen. Aber für die Souveränität und den Friedensvertrag brauchen wir die Mächte des Potsdamer Abkommens. Trump und Putin haben das mehrfach signalisiert.

    Zur Erlangung des Friedensvertrages brauchen wir keine „Deepstate“-Querdenker. Das sind Systemlinge. Schreibt zahlreich an die russische und us-Botschaften zur Weiterleitung an den Präsidenten.

    Fordert Friedensvertrag, Souveränität und Gerechtigkeit. Weg mit dem BRD-Faschismus.

    Triton
    Triton
    1. Sep. 2020 18:05
    Antwort an  Freiheitskämpfer

    Wir können die BRD nicht stürzen. Oder sie stürzt nur zum Schein, wie 1989 die DDR, damit sie ihren alten Wein in neuen Schläuchen verkaufen können. Wir sind auf die Alliierten angewiesen, die das dann in die Wege leiten, wenn sie den größten Teil des Deutschen Volkes hinter sich wissen. Vorbereitet wird das möglicherweise schon sein.

    Mag der 29.8, und auch der 1.8. von der BRD ins Leben gerufen worden sein, dann haben sie sich damit ins eigene Knie geschossen, so wie sie es mit wachsendem Erfolg immer tun. Sie haben damit das Massenbewusstsein gegen sich selbst enorm vergrößert, und das zeigt vor allem, daß ihnen ihr Ende klar ist.

    Der Wolf
    Der Wolf
    3. Sep. 2020 20:10
    Antwort an  Triton

    Lieber Triton,

    „Wir können die BRD nicht stürzen“? – Mag sein. Doch können wir es versuchen. Nicht umsonst aber heißt es: Hilf Dir selbst, so hilft Dir Gott! Und – bitte! – einer mit Gott ist die Mehrheit! Außerdem: Knapp 2 Millionen in Berlin ist schon deutlich mehr, als nur einer allein. Wenn auch Vielen Vieles noch nicht klar ist, aber es ist mehr als nur ein Anfang.

    Auch wenn ich ganz bei Dir bin, daß wir uns vor Euphorie und (Selbst-)Täuschung gerade jetzt hüten sollten: Wenn wir nicht an den Sieg glauben, wer sollte es dann tun?! Mit anderen Worten:

    Letzten Endes entscheidet die Moral. Daher ist es unsere Pflicht, diese hochzuhalten.

    MdG

    Torsten
    Torsten
    31. Aug. 2020 17:24

    Es gibt und gilt einiges zu Überdenken:

    Reset [christ-michael.net]

    Allen Heil und Segen!

    Torsten
    Torsten
    31. Aug. 2020 20:29
    Antwort an  Torsten
    Torsten
    Torsten
    1. Sep. 2020 20:26
    Antwort an  Torsten

    Eingebettet:

    Berlin: Ein historisches Signal des großen Erwaches – und die Manipulationsversuche des Systems [christ-michael.net]

    Des Weiteren:

    Die innere Welt – Das Geheimnis der Schwarzen Sonne [PDF | archive.org]

    Ich denke, es ist Zeit, aus diesen Kreis auszuscheiden, um seinem jedweden Weg zu folgen.

    Wer? Ist? Und gehört (wo) dorthin?

    Marionetten – Karat [YT]

    Heil und Segen!

    Lena
    Lena
    2. Sep. 2020 15:46
    Antwort an  Torsten

    Werter Torsten!

    Bitte, verstehe ich das richtig und meinst du das, wie du es hier schreibst?

    Die innere Welt – Das Geheimnis der Schwarzen Sonne [PDF | archive.org] Ich denke, es ist Zeit, aus diesen Kreis auszuscheiden,

    Aus dem Kreis willst du also ausscheiden und legst das auch anderen nahe? Über eine Antwort würde bestimmt nicht nur ich mich freuen.

    Wir mit Gott!
    Lena

    Zuletzt bearbeitet vor 15 Tage von Lena
    Torsten
    Torsten
    4. Sep. 2020 19:27
    Antwort an  Lena

    Liebe Lena,

    Bitte, verstehe ich das richtig und meinst du das, wie du es hier schreibst?

    Die innere Welt – Das Geheimnis der Schwarzen Sonne[PDF | archive.org]

    Ich denke, es ist Zeit, aus diesen Kreis auszuscheiden,“?

    Ein klares Nein! Du solltest es besser wissen. 😉

    Das Gegenteil ist wahr. Aus gegebenen Anlass:

    Das Gegenteil ist wahr (Band 2) [PDF | die-heimkehr.info]

    Dir, uns allen Heil und Segen!

    Torsten
    Torsten
    4. Sep. 2020 21:01
    Antwort an  Lena

    Liebe Lena,

    konkret: Den anderen gespiegelten (MSM) gilt es zu verlassen, um weiter, höher denken zu können. Es ist ja schon alles paradox, sich für alles immer rechtfertigten zu müssen. Worte sind Worte, natürlich können sie nach jedem Sinn verdreht werden. Wie eben in den „Print…“

    Heil und Segen!

    Torsten
    Torsten
    4. Sep. 2020 21:33
    Antwort an  Torsten

    Auch sollten wir unsere Augen vor dem Jetzt nicht verschließen:

    Wohin führt die Corona Diktatur? [YT]

    Auch wichtig:

    Großer Fünfstern ✨Aktivierung Leyline-Knotenpunkt Berlin der Lichtmatrix 🌈 Portal Lebensenergie [YT]

    Es geht immer weiter, je nach Sichtweise. Das Leben hat einen Plan. Den gehen wir zusammen. Jeder nach seinen Regeln.

    Heil und Segen!

    Torsten
    Torsten
    31. Aug. 2020 17:38

    Was ist denn real?

    Zum Weiterdenken (Suchen).

    „Hyperborea“

    Heil und Segen!

    Torsten
    Torsten
    31. Aug. 2020 18:31

    Einfach mal darüber rumdenken:

    War Berlin eine große Show? [daserwachendervalkyrjar.wordpress.com]

    Heil und Segen!

    Freiheitskämpfer
    Freiheitskämpfer
    31. Aug. 2020 21:58
    Antwort an  Torsten

    Es war aber trotzdem gut, dass die Demo stattfand. Viele, viele, die sich noch nie mit der Thematik BRD befasst haben, haben einen Impuls bekommen. Auch, dass Kennedy da war, ist gut für’s Ausland.

    Bis zur Abschaltung der BRD müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Nur durch eine oder zwei Demos geschieht das noch nicht. Dennoch ist der Sturz der Babylon-BRD sicher. Spätestens im kommenden Jahr.

    Also weiter kämpfen. Jeder so, wie er kann.

    Torsten
    Torsten
    1. Sep. 2020 21:01
    Antwort an  Freiheitskämpfer

    Alles ist gut – außerhalb der Denkmuster.

    Friede und Freunde.

    Torsten
    Torsten
    2. Sep. 2020 17:57
    Antwort an  Freiheitskämpfer

    Werter Freiheitskämpfer,

    ja es ist ein Augenöffner. Doch gibt es viel Luft nach oben. Sich selbst erkennen und nicht immer nachlaufen.

    Heil und Segen!

    Amelie
    Amelie
    1. Sep. 2020 16:08
    Antwort an  Torsten

    Leider muss man dieser Frau im Großen und Ganzen zustimmen. Wie sie ja richtig sagt, wurden von der Polizei einzelne „Personen“ herausgegriffen und wie man das inzwischen kennt, nicht wirklich zart behandelt. Auf Sputnik habe ich ein Video gesehen und da war zu sehen, wie die Polizei einen Mann, dessen Hände bereits auf den Rücken gebunden waren hinter eine Säule schleppten und dort zusätzlich mit Faustschlägen in die Seite traktierten und die Umstehenden sahen ungerührt zu. Sie waren so viele, warum sind sie nicht eingeschritten? Von Liebe säuseln und bei so etwas einfach tatenlos zusehen (nicht mal wegsehen) ist mehr als erbärmlich.

    Wie der Freiheitskämpfer (31.8.20 21:58) richtig sagt: Die Demo war ein Impuls für viele, die sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigten. Doch war es gleichzeitig auch eine Bestätigung für die Regierungsratten, dass die Masse, auch der Demo-Beteiligten, gar nicht verstehen, was da im Hintergrund abläuft.

    „Die Welt ist nicht gefährlich wegen denen, die Böses tun,
    sondern wegen denen, die tatenlos dabei zusehen.“ (Albert Einstein)

    Torsten
    Torsten
    2. Sep. 2020 17:47
    Antwort an  Amelie

    Nun, liebe Amelie,

    wir sehen und gestalten …

    Zitate von Nikola Tesla [1000-zitate.de]

    Einfach mal differenziert auf sich wirken lassen.

    Nun ja, man wird sehen.
    Heil und Segen!

    Torsten
    Torsten
    1. Sep. 2020 20:58
    Antwort an  Torsten

    Nix für nix. Warum ist diese Situation so wie sie ist? Ursache und Wirkung?

    Jeder wird seinen Weg gehen. Es ist schade … Aber alles wird gut.

    Solarplexus
    Solarplexus
    31. Aug. 2020 21:47

    Werte Gemeinde,

    ich bekam folgende Information, dass einer unangenehmen Rednerin, eine freie Demonstrantin vor der Bühne der 711er, ihr Anliegen nicht zu Ende sprechen konnte in das freie Mikrofon, da ein Rechtsanwalt der 711er Ihr das Weiterreden versagte. Es war schon in den späten Abendstunden und sie verglich oder unterstrich die 711er-Veranstaltung mit „Ähnlichkeit mit Kommunistischen Zügen(?)“.

    Jemand was gesehen oder gehört, wie ihr auf einer freien Demo ihre Redefreiheit abrupt unterbrochen und ihre Weiterführung verweigert wurde?

    Würde mich schon interessieren, ob es davon noch Bildmaterial geben würde! 😉

    Gutes Nächtle
    HuS

    Fenriswolf von Asgard
    Fenriswolf von Asgard
    31. Aug. 2020 22:02

    Hallo Gemeinde!

    Super Neuigkeiten aus den Staaten. Die CDC (Centers for Disease Control and Prevention, eine Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums) hat die Zahlen der „Covid Toten“ deutlich nach unten korrigiert, und zugegeben, dass etliche Tote an ganz anderen folgen starben. Ob das auch in unseren „Drecksblättern“ berichtet wird?

    Nachzulesen:

    X-22 Report vom 30.8.2020 – Ratcliffe koordiniert mit Durham die Freigabe weiterer Dokumente – [Wissentlich] – Episode 2263b [qlobal-change.blogspot.com]

    Auch über Berlin wird etwas berichtet.

    Heil und Thors Segen.

    Yadahadu Iriwadschi
    Yadahadu Iriwadschi
    1. Sep. 2020 10:01
    kph
    kph
    1. Sep. 2020 9:50

    Netzfund:

    Grosse Freiheit TV: Nach der Pressekonferenz zur Querdenken Demo am 29.08. habe ich mich mit Dr. Heiko Schöning über seine Initiative Ärzte für Aufklärung, die Demo, den PCR-Test, den kommenden Lockdown und viele weitere Themen unterhalten:

    Dr. Heiko Schöning: Der zweite Lockdown wird kommen! [YT]

    Diese Aussage erfolgt am Ende des Gespräches. Insgesamt ist es eine authentische Darstellung der aktuellen Lage. Hier noch einige Informationen über Dr. Heiko Schöning und die Initiative Ärzte für Aufklärung:

    „Dieser Corona-Ausschuss steht für eine fundierte freie und breite Aufklärung für alle Bürger auf multimedialer Basis. Darüber hinaus wird auch international in mehreren Sprachen aufgeklärt, um eine möglichst breite Reichweite zu erlangen.

    Der ACU ist als generationsübergreifendes Mit-mach-Projekt gedacht, das von Bürgern für Bürger organisiert wird. Dies bedeutet, sowohl Menschen wie du und ich als auch Experten auf ihrem speziellen Fachgebiet können den ACU mit ihrem Wissen, ihren Erfahrungen und ihren Beiträgen in Form von Vorträgen und Interviews unterstützen.“

    Weitere Infos [ärzte-für-aufklärung.de]

    Es gibt also noch Menschen, welche sich nicht aus Angst unterkriegen lassen und Verantwortung für den Einzelnen und die Gesellschaft übernehmen.

    Heil und Segen
    kph

    Solarplexus
    Solarplexus
    1. Sep. 2020 12:03

    Etwas themenfremd, eventuell auch nicht! 😉

    Ein weiteres Unternehmen von Musk.

    Neuralink [de.wikipedia.org]

    Neuralink: Elon Musk’s entire brain chip presentation in 14 minutes (supercut) [YT]

    Elon Musk’s Neuralink brain chip demo explained [YT]

    Naja, evtl gehen die harmlosen Irren ja bald auf uns zu, wie auf Pandorra?

    Learning to pilot a real-life GIANT mech suit [YT]

    Und Atlas jauchst auch schon über seine jüngsten Fortschritte! 😉

    More Parkour Atlas [YT]

    Soso, es wird denen nicht langweilig:

    Neuralink will show ‚The Matrix in the Matrix‘ on August 28, says Elon Musk [tesmanian.com]

    Matrix in der Matrix! Aha, machen wir das nicht schon alle auf unsere natürlichen Art und Weise?! 😉

    Ihr verplempert eure Zeit und Fortschritte! Lasse es dir gesagt sein du „Elofant“. Sei nicht so „elofantil“! Wir kommen überall rein und wieder raus und brauchen dafür auch nur 3 Männer in einer n8!

    Lena
    Lena
    1. Sep. 2020 12:56
    Antwort an  Solarplexus

    Werte N8w. Gemeinde!

    Nur mal nebenbei … hatten (((sie))) den Graben nicht schon zu graben begonnen und sollte er nicht noch tiefer gegraben werden? Dann haben (((sie))) sich eingezäunt und jetzt doch lieber wieder ein Graben?

    Merke: auch durch die Luft kann (((ihr))) Feind kommen, besonders durch die Luft. :lächel:

    Bundestag prüft schnellen Bau eines Schutzgrabens [tagesspiegel.de]

    Wir mit Gott!
    Lena

    Zuletzt bearbeitet vor 16 Tage von Lena
    schautrauwem
    schautrauwem
    1. Sep. 2020 13:47
    Antwort an  Solarplexus

    Solange der Blutnachschub von Kindern für die Nichtmenschen nicht vollständig gestoppt und radikal alle Mittäter eliminiert werden oder im Bau sitzen, kann und wird es niemals ein neues Deutschland, geschweige denn friedliche Zeiten auf dieser Welt geben.

    Langsam kommt mir das „verfassungs, grundgesetz, kaiser, etc.“-Gebrabbel wie eine riesige Egonummer vor. Satanisten, die Wolkenkratzer pulverisieren und weltweit Maulkörbe befehlen können, können auch die Samson Option.

    Zuletzt bearbeitet vor 16 Tage von schautrauwem
    Solarplexus
    Solarplexus
    1. Sep. 2020 17:01
    Antwort an  schautrauwem

    Zum 2. Absatz:

    Es wäre möglich, jedoch spielt das über-Haupt noch eine Rolle? Selbst die ganzen Sachen von Neuralink müssen gar nicht real sein, sondern sollen eventuell nur wirken! Es kann möglicherweise nur eine riesige für deren Nöte allumfassende Geldwäsche sein, die möglich ist, da sich im diesem Jahr nicht deren Doppelbilanzbuchhalter treffen, sich im Urlaub befinden und somit mehr Spielraum besteht, die gigantische Umwertigkeit ihres Systems zu korrigieren. Das ist jedoch auch nur ihr Problem und deren Lösungorientiertheit, für die wir auch keinen Zahn wetzen.

    Gibt es ein Problem somit existiert auch eine Lösung oder ein Loslegungsverfahren für die Lösung. Findet Mann keine Lösung oder Verfahren, kann auch kein Problem vorherrschen.“

    Was sie auch schaffen werden mit ihren letzten Bemühungen, ist einfach das, was sie nicht schaffen werden. Sie haben einfach den Kontakt zu uns verloren und hören den Ton ihrer körpereigenen Illusion nicht mehr. Es ist einfach zu viel Phantasie in ihrem Spiel und sie werden das auskotzen müssen, bis sie entweder aufwachen oder daran verrecken. Das möchte ich aber in meiner Missgunst nicht bestimmen.

    Tatsache ist, der Termin zur Besprechung der Möglichkeit einer Balancierung ihrer Bilanzierung im Januar 21, wurde in den Sommer 21 verschoben. Wertlose Scheine drucken macht wohl Spaß. Nichtdestotrotz nehme ich auch den Vermerk anderer Betrachter wahr! Unterschätze niemals die Schwächen eines möglichen Gegners. Es fallen immer noch Tropfen seiner Stärke ab. Überraschungen können auch weiterhin neue Überraschungen bilden!

    Sie finden halt noch immer Abnehmer und kaufen sich neu ein. So ist das halt mit Idioten, die an einen Satan glauben und uns vormachen wollen, er wird von ihnen angebetet! Es läuft wirklich alles und rein alles nach Plan. Selbst wenn sie an diesen Plan sogar ein ET hängen lassen, es ist und bleibt unser Planet und unsere Wirklichkeit mit der wir hier verweilen dürfen.

    Der Beweis! Es wurden Gottesteilchen in uns allen gefunden. Wer lieber Viren findet oder finden möchte, der fliegt raus!

    Das steht.

    -Sol-

    Lena
    Lena
    1. Sep. 2020 17:02
    Antwort an  schautrauwem

    Zur Demonstration in Berlin am 29.08.2020:

    Klartext – „Was für ein beschämendes Bild …“ [YT]

    Wir mit Gott!
    Lena

    Mohnhoff
    Mohnhoff
    2. Sep. 2020 7:59
    Antwort an  schautrauwem

    Es ist sicher so, dass die volksdeutschen BRD-Insassen auf sich allein gestellt keinerlei Chance hätten. Aber nach dem recherchierbaren Lagebild spricht etliches dafür, dass dem nicht so ist und noch vielmehr, dass wir unter einem gewissen Schutz stehen. Wäre dem nicht so, hätte man uns vor Jahrzehnten schon ausgerottet und meine Generation (70er Jahrgänge) wäre gar nicht mehr geboren worden.

    Deswegen ist es so wichtig, dass die Souveränität und Handlungsfähigkeit des DR wiederhergestellt wird, denn dann kann die BRD rückabgewickelt werden und die völkerrechtswidrig angesiedelten Fremdlinge haben keinen Anspruch auf Residenz und Vollversorgung mehr. Natürlich muss das dann auch Konsens unter den Volksdeutschen sein und durchgesetzt werden.

    Damit das auch das letzte volldämliche Schlafschaf rafft, wird wohl leider noch einiges an Blut fließen müssen, so zynisch das klingt. Allerdings wird heute schon durch etliche krasse Vorfälle etwa in den VSA und Frankreich gezeigt, dass Multikulti eine Illusion und zum Nachteil der Europäer ist. Aktuell bekommen das nur Leute mir, die sich bewusst damit beschäftigen.

    Hier sehe ich eben die Gefahr, dass die unbefangenen Massen auf die Tricks irgendwelcher Zauberlehrlinge wie einer VV hereinfallen und irgendetwas zustimmen, was nicht weit genug geht und wir dann für lange Zeit in der Patsche sitzen.

    Die Neubürger werden sich natürlich einer Ausbürgerung und Entzug der Alimentation erwehren und es wird zu Gewalt(versuchen) kommen. Ich glaube aber nicht, dass das großen Erfolg haben wird, die militärischen Fähigkeiten dürften irgendwo zwischen IEDs legen, Selbstmordanschlägen (sehr personalaufwändig) und dem Abmessern wehrloser Omas liegen. Von weiteren verdeckten aber zahlenmäßig geringfügigen Mitspielern mal abgesehen (z.B. Mossad).

    Und was die demografische Situation anbelangt. Wenn die Generation der „Babyboomer“ weggestorben ist, werden die Volksdeutschen in der Minderheit sein. Daher drängt die Zeit. Allerdings ist wohl in dieser Generation der Anteil an Narzissen, Egomanen und Obrigkeitshörigen besonders hoch, deswegen sind wir ja heute da, wo wir sind.

    Der wirtschaftliche Zusammenbruch wird aber lange vorher passieren, ich denke mal innerhalb der nächsten 48 Monate. Dann kommt auch kein Versorgungssuchender mehr, höchstens noch „Gotteskrieger“.

    Und was den nach der Umwälzung bestehenden Populationsmangel betrifft, nun ja, es gibt weltweit wohl um die 300 Mio. Deutschstämmige, z. B. in den USA. Die wären sicher gerne zu einer Rückaussiedlung bereit, wenn sich die Verhältnisse hier bessern, vor allem, wenn sich die Lage da drüben ethnisch weiter zuspitzt. Da sehe ich langsam gar nicht mehr, wie das wieder zusammenwachsen soll.

    Gruß
    Mohnhoff

    mimi c.
    mimi c.
    2. Sep. 2020 20:26
    Antwort an  Mohnhoff

    Also, die DR-Version scheint, bei allem Verständnis, sich an etwas festhalten zu wollen, ziemlich hergeholt. Ist die Welt viel mehr ein einziger Kommerz, ICC, IVJ, ECHR, uvm.? Alles Unternehmen, Firmen mit Verwaltungs- und Kartellgebieten und Lizenzen.

    Lena
    Lena
    2. Sep. 2020 12:21
    Antwort an  schautrauwem

    Der Mainstream schweigt … #selberDreckamStecken?

    Bundesweite Razzia gegen Kinderschänder – 50 Wohnungen durchsucht [opposition24.com]

    Wir mit Gott!
    Lena

    Der Wolf
    Der Wolf
    2. Sep. 2020 13:09
    Antwort an  schautrauwem

    Samson-Option? Wenn man sie das machen läßt! Ich rede hier natürlich weder von Trump noch von Putin.

    Ergo: Das dürfte nur ein feuchter Traum von jenen bleiben. Warten wir es gelassen ab!

    MdG

    Marco
    Marco
    1. Sep. 2020 13:02

    Vielen Dank, für die vielen guten Einschätzungen zur Demo, dem ist nichts hinzuzufügen. 🙂

    Wohin soll die Reise gehen oder welche Richtung wird gepuscht? Aus meiner Sicht eindeutig die Q-Trump-Schiene. Sehr auffällig ist das Streuen der Q-Anon Bewegung im Mainstream, da wurde auf breiter Front gemeldet, dass Facebook Q-Gruppen sperrt – meine Frau bekam diese Meldung sogar als Eilmeldung auf ihr Schlaufon. Jetzt hat wohl auch der letzte wahrgenommen, dass es eine solche Bewegung gibt.

    Dann die Aktion vor dem „Sturm“ auf den Reichstag, wo vorher die Leute von der Bühne informiert wurden, Trump wäre auf dem Weg zum Reichstag, um über den Friedensvertrag zu sprechen. Weiter gab es wahrscheinlich bezahlte Einpeitscher, beim Volkslehrer auf Telegramm ist einer zu sehen, mit Gelbweste, Basecap und Sonnenbrille, der mit dem Makrofon ebenfalls auffordert zum Reichstag zu gehen, wo Trump ankommen soll.

    Eben gerade lese ich dann auf NTV die Meldung:

    „Trump sieht bei Biden dunkle Mächte im Spiel“ oder „In dem Gespräch brachte Trump verschwörerische Verbindungen ins Spiel. Biden und die Protestbewegung würden von Menschen manipuliert, die im Verborgenen agierten. Auf die Frage, wen er damit meine, antwortete er: „Leute, von denen man noch nie gehört hat. Leute in einer dunklen Schattenwelt.““

    Ob Trump wohl damit auch seinen Schwiegersohn meint, der immerhin seit 2007 stolzer Besitzer des Wolkenkratzer mit der Nummer 666 in der Fifth Avenue in New York City ist (seit 2018 weiter vermietet/verpachtet)?

    Grüße
    Marco

    Lüderitzbucht
    Lüderitzbucht
    1. Sep. 2020 18:17

    Ich war dort und habe mich an die Worte der „Neudeutschen“ (ich halte mich mal an diese Begrifflichkeit) von „Terragermania“ erinnert: Ein großer Teil der Bevölkerung quer durch alle sozialen Schichten muss eine Veränderung wünschen, mittragen und letztlich dann auch gestalten. Der Rest ist wie immer egal, wird lernen müssen damit zu leben. Wie Recht ihr doch habt!

    Ich habe ein friedliches und freundliches Miteinander von Fahnenträgern der wichtigsten Fahnenfarben der letzten 150 Jahre der deutschen Geschichte gesehen. Dazwischen und nebeneinander natürlich russische und amerikanische Flaggen, junge und alte Menschen, Familien mit kleinen Kindern und ein breites Spektrum von persönlichen Willenskundgebungen zu politisch aktuellen Themen, zum Teil sehr phantasievoll gestaltet. Dazwischen Rasterlocken in Hippiekleidung und diversen Trommelausführungen, die viel fröhliche und aufmunternde Stimmung verbreitet haben.

    Verblödete Wessis oder besser aufgeklärte Ossis habe ich nicht gesehen, nur ernsthafte, stolze, besorgte, fröhliche, gestandene und selbstbewusste (selbstbestimmte) Menschen, die öfter als einmal (diesmal) zusammen eine Strophe der Nationalhymne im Kessel der Polizei gesungen haben. Gänsehaut pur, Gefühle nahe am Wasser.

    Die am häufigsten lautstark skandierten Worte waren: „Friedensvertrag“, „Freiheit“, „Wahrheit“, „Meinungsfreiheit“ und „Selbstbestimmung“. Verwundert schauen die Deutschen auf den Sofas und auch die Welt nach Berlin und fragen sich, was wohl da mit diesen Deutschen geschehen sein mag. Wie kommen die auf so was?

    Verschwiegene Fakten der deutschen Nachkriegsgeschichte werden laut und hörbar ausgesprochen. Die Menschen zeigen Gesicht und klare Haltung, treten aus der schweigenden Anonymität heraus. Natürlich habe ich auch die Übergriffe der Polizei gesehen und sehr widerstandsfähige junge und alte Menschen. Da ist nichts mehr zu deckeln.

    Wie sagte Honecker in einem seiner letzten Interviews zum Thema Bürgerrechtler fast nebensächlich?

    „Wir hatten den Auftrag (Befehl?) die DDR abzuwickeln“!

    Der Wolf
    Der Wolf
    3. Sep. 2020 20:20
    Antwort an  Lüderitzbucht

    Liebe Lüderitzbucht,

    ich war leider nicht dabei, aber konnte wenigstens aus der Entfernung Vieles verfolgen. Danke für Deinen sehr lebendigen und mutmachenden Demobericht. Nach all dem, was an Stimmung rüberkam, entspricht er der Wahrheit.

    Nochmals mein aufrichtiger Dank!

    Ekstroem
    Ekstroem
    1. Sep. 2020 18:24

    Der Gutmensch Jutta Ditfurth, schau an. <<Jene>> sind verzweifelt und entlarven sich immer mehr selbst:

    Bilddatei

    Auch Hexerei wird <<denen>> nicht helfen.

    Heil und Segen

    Der Wolf
    Der Wolf
    2. Sep. 2020 17:49
    Antwort an  Ekstroem

    Die mal wieder!? Ohgottohgott! Entspannen Sie sich, Frau Ditfurt!

    Zuletzt bearbeitet vor 15 Tage von Der Wolf
    Ekstroem
    Ekstroem
    2. Sep. 2020 8:50

    Worum es jetzt geht, wird in diesem Banner vor dem Brandenburger Tor klar auf den Punkt gebracht:

    Bilddatei

    Heil und Segen

    Ekstroem
    Ekstroem
    2. Sep. 2020 9:13

    Himmlische Kräfte sind auf unserer Seite. Die Hauptbühne war am 29.08.2020 direkt an der Siegessäule, unter der Schirmherrschaft des goldenen Engels – der sandte eine Botschaft:

    Bilddatei

    Heil und Segen

    kph
    kph
    2. Sep. 2020 10:29

    Netzfund:

    „Es gibt Phasen, da ist Handeln nicht angesagt. Sondern ins Vertrauen zu gehen und zu beobachten. Es ist auf tieferer Ebene der Rückzug zu und in sich selbst. Und hat nichts mit Kapitulation zu tun. Im Gegenteil, es ist das „Kraft tanken“, bevor wir weiter vorwärts schreiten. Darum bitte ich, Kraft zu tanken; wir sind im Krieg. Es ist ein spiritueller Krieg, darum braucht sich niemand mit Söldnern zu schlagen.

    Was wir langsam sehen werden, ist, daß der Druck auf die Komatösen zunimmt und zunehmen muß. Sie wissen nicht mehr, was Wahrheit und was Lüge ist. Und nur jetzt hat die Intuition eine Chance, gehört zu werden, um sich ihren Weg durch konditionierte Unbewußtheit zu bahnen. Wir werden beobachten, wie langsam das große Erwachen geschieht. Wir dürfen uns zurück lehnen und beobachten. Und dann beobachten wir etwas sehr Schönes: Mit jedem Aufgewachten wird das System schwächer. Die Menschen haben sich an das Leiden gewöhnt, sie kennen nichts anderes als ihr Sklavendasein.“

    Liveticker: Mittwoch 02.09.2020 [traugott-ickeroth.com]

    Heil und Segen
    kph

    kph
    kph
    2. Sep. 2020 11:05
    Frigga
    Frigga
    2. Sep. 2020 12:48

    Falsche Flagge? Eine Demo-Nachlese! [morbusignorantia.wordpress.com]

    mimi c.
    mimi c.
    2. Sep. 2020 19:56
    Antwort an  Frigga

    Mit den Flaggen geht da wohl durcheinander, was morbusignorantia dazu so schreibt. Auch einiges anderes ist ziemlich spekulativ. Vor allem muss es gewaltfrei bleiben, um keinen Anlass für den Einsatz von militärischen Zwang zu geben.

    Solarplexus
    Solarplexus
    2. Sep. 2020 17:13

    Merkwürdig! Hat der Kennedy davon nichts gewusst?

    122 – Berlin Demo und ein furchtbarer Verdacht [YT]

    Warum hat er eigentlich im Zusammenhang von 5G und seine überzeugende Meinung vom Nutzen der Pandemien für Eliten nur über das immense Datenvolumen in Geschwindigkeitsrechnungen gesprochen und keine gesundheitliche Gefahren genannt? Wer weiß, was er weiß! Es wurde mal geschrieben, das einer alles und nichts weiß!

    Ich bin erstmal fertig. Feiere morgen meinen Ehrentag in allem Frieden den ich besitze und schalte mal länger ab. Nochmal danke an den werten Ernst, Pedrobergerac und Tim. Auch an Helga und den Tip von den Heilmitteln von Soluna (neu und sehr interessant).

    Und natürlich besonderen Dank an den werten N8w für seinen genialen Seitenbugschuss zu meinem Kommentar zur Rede von Lukaschenko. Vor dem Denken bitte immer das Gehirn einschalten. 😉 Na klar!

    Und was noch hängengeblieben ist, kleiner Eisbär, dein Gedanke warum keiner den Donald fragt, wer Q+ sei, ist einfach genial.

    HuS euch allen

    Frigga
    Frigga
    2. Sep. 2020 20:07
    Antwort an  Solarplexus

    Mich haben an Kennedys Reden die Referenzen zu den Nazis und H. Göring gestört. Sie tauchten ja in jeder Rede auf, auch in der, die er bei den Ärzten für Aufklärung gehalten hat. Er sollte/müsste es doch besser wissen. Also: warum?

    H & S

    Frigga
    Frigga
    2. Sep. 2020 20:08
    Antwort an  Solarplexus

    Mich haben an Kennedys Reden die Referenzen zu den Nazis und H. Göring und A.H. gestört. Sie tauchten ja in jeder Rede auf, auch in der, die er bei den Ärzten für Aufklärung gehalten hat. Er sollte/müsste es doch besser wissen. Also: warum?

    H & S

    Solarplexus
    Solarplexus
    2. Sep. 2020 18:22
    Frigga
    Frigga
    2. Sep. 2020 19:40
    Aex
    Aex
    2. Sep. 2020 21:46

    Guten Abend euch allen,

    ich bin eher so der stille Leser, aber bei dem Thema möchte ich mit euch mal meine Wahrnehmung der Veranstaltung teilen.

    Ab ca. 11 Uhr bin ich am Brandenburger Tour angekommen und der Durchgang Richtung Straße des 17. Juni war schon versperrt. Da waren schon überall Menschen!

    Was mir am Anfang schon aufgefallen war, ist, dass die sogenannte „Verfassungsgebende Versammlung“ sehr präsent in Form von Leuten die Flugblätter dazu verteilt haben war. Diese sind mir mehr als 5 Mal Über den Weg gelaufen und ich habe kleine Handwagen voller Flugblätter gesehen. Habe ich mir nichts weiter zu gedacht …

    Dann bin ich langsam Richtung Siegessäule vorgedrungen, überall Menschen! Die Bilder vom Sockel der Siegessäule Richtung Brandenburger Tour sind der Wahnsinn! Und die Atmosphäre immer noch Wahnsinn energetischer! Negatives kann ich im Sinne von harten Zwischenfällen, Gewalt, etc kann ich aus eigenem Blick nicht bestätigen …

    Aber als dann die Redebeiträge begannen war ich hellwach! Wenige Tage vor der Demo kam auf den Tisch, dass Michael Ballweg der Freimaurerloge „Round Table 23 Stuttgart“ angehört hat. Ich gehe Mal davon aus, dass vielen von euch diese Information nicht verborgen geblieben ist! Als sich das tatsächlich bestätigte, fühlte ich mich bestätigt.

    Als Herr Ballweg dann „die Verfassungsgebende Versammlung“ ausgerufen hat, war ich sprachlos. In den nächsten Beiträgen kam dann ein „überzeugter Sozialist und Marxist“ gefolgt von einem jungen Politiker von den Grünen … Was ja nicht zwingend negativ sein muss – könnte ein Zeichen der schwächer werden
    Spaltung sein, muss es aber nicht.

    Was ich mich wirklich Frage ist: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Ballwegs „kometenhaftem“ Aufstieg und seiner Verbindung zur Freimaurerei? Ist es wirklich möglich, mit seinem anfangs kleinen Team so eine Demo auf die Beine zustellen oder gibt es Kräfte im Hintergrund, die die ganze Sache vorantreiben? Schließlich beherrschen die Mächtigen nicht nur, Meinungen in der öffentlichen Wahrnehmung zu schleiern z.B. durch Zensur, sondern auch das Gegenteil. Ich denke, sie sind auch in der Lage viele Menschen durch geschickte Schalte von Beiträgen, Tweets etc. zu „triggern“ (zusätzlich noch die desolate Situation in der wir stecken).

    Mein Eindruck ist, dass wir es hier mit einem Versuch zu tun haben, den sowieso unausweichlichen Umsturz etablierter Strukturen in die gewünschte Richtung zu lenken. Selbst mit Verfassung und Friedensvertrag und was weiß ich, stecken wir trotzdem immer noch als Rädchen in einem gigantischen System und bewegen uns auf dem Spielfeld der Mächtigen.

    Mich würden eure Gedanken dazu interessieren!
    Schönen Abend euch allen

    Solarplexus
    Solarplexus
    4. Sep. 2020 12:11
    Antwort an  Aex

    Es kann sein, dass er Geld besitzt, das er ausgeben möchte, damit dieses einfach weg ist. So ist es halt, wenn ein Verein angemeldet wird und schnell von der Kreisliga-C alle anderen Lügen äh Ligen überspringt, da der Stürmer wohl grandios hochbe“tucht“ äh hochbegabt erscheint und das Risiko eingeht, mit seiner „grottenschlechten“ äh großartigen Mannschaft, ein finales Hin-und Rückspiel in Berlin erleben darf.

    Die Frage ist, warum bekommt er nicht den „Ball-lack“ Pokal an der Siegessäule überreicht? Was steht in seinem Vertrag, der ihm wohlfahrtig angeboten werden könnte? Warum hat er im Hinspiel sich soweit aus dem Fenster gelehnt und sprach öffentlich von 1,2 Millionen und mit dem Rückenwind zum Rückspiel gab er mehr bekannt. Letztendlich hat er seine Fans mit 17.000 angemeldet.

    Das ist der springende Punkt, der nicht missverstanden werden darf, jedoch sehr viele ? aufwirft! Wenn das nur zum Runterkalkulieren der „Qlo“-kosten half, dann ist der Ball wech im Loch der Zeit!

    Wie immer Mann es berechnen wird ohne Brechmittelreizung:

    „Veni, vidi und Dixi!“

    Der Ball war rund, das Spielfeld offensichtlich zu flach und groß! Mehr ist nicht drin für ihn.

    Solarplexus
    Solarplexus
    4. Sep. 2020 15:47
    Antwort an  Aex

    Werter Aex,

    folgender Hinweis, reicht vollkommen aus! 😉

    #Volkslehrer: Antwort an Michael Ballweg | Betrachtung [YT]

    Aex
    Aex
    4. Sep. 2020 21:15
    Antwort an  Solarplexus

    Ja, jetzt, einige Tage später, wird die Sache immer Klarer. Das Video habe ich mir vor wenigen Stunden zu Gemüte gezogen. Danke trotzdem für die Antwort und die Videoempfehlung. 😀

    Es sind schon verrückte Zeiten, in denen wir leben …

    Kollaps
    Kollaps
    4. Sep. 2020 21:48
    Antwort an  Solarplexus

    Danke für das Video, werter Solarplexus. Die aufgezeigten Wege sind zwar nicht leicht, werden aber zum Ziel führen.

    Heil und Segen,
    Kollaps

    Solarplexus
    Solarplexus
    6. Sep. 2020 18:36
    Antwort an  Kollaps

    Dankt lieber dem Nikolai für seine Aussagen und vor allen Dingen zu seiner Interpretation zum Besuch vom Kennedy!

    Ich sehe dem VL seine Erschöpfung ins Gesicht geschrieben. Seine Rede vor dem Reichstag hatte es auch in sich!

    Sailor
    Sailor
    3. Sep. 2020 10:52

    Danke, werter Der Wolf, und werte Kommentatoren, für sehr viele Denkanstöße. 🙂

    Ich gehe nicht im Einzelnen darauf ein und bewerte „Ungereimtheiten“ rund um die Demonstration als eine Folge des großen Theaterspiels: „Ent-wicklungen von Ver-wicklungen“, und ich denke, dass wir den größeren Rahmen beachten sollten.

    An dieser Stelle noch einmal ein wichtiger Hinweis zu einer hervorragenden Netzpräsenz, die mit sehr viel engagierter Arbeit rund um die Gesamtgemengelage vor allem auch zum „Selberdenken“ einlädt: 🙂

    Unterstützung/Förderung [n8waechter.net]

    Ich denke, wir sollten uns aktuell mit weiteren Ereignissen beschäftigen, da auch das Thema Novichok im Rahmen der Erkrankung von Herrn Navalnik, wieder in den Schlagzeilen erscheint.

    Sputnik [de.sputniknews.com] meldet, dass der NATO-Generalsekretär, Herr Stoltenberg, den Einsatz von chemischen Waffen als Bedrohung von Frieden und Sicherheit bewertet.

    Berlin scheint schon eine Reise wert zu sein, auch der Hollywoodstar, Herr Reeves, bekannt als „Neo“, wird vermutlich seinen Geburtstag in Potsdam-Babelsberg feiern:

    „Matrix“, „Buddha“ und „Speed“: Feiert Keanu Reeves seinen 56. Geburtstag in Berlin? [de.sputniknews.com]

    Keanu Reeves [de.wikipedia.org]

    Nun schauen wir wieder einmal, wie es weitergehen wird. 🙂

    ich habe nachgedacht
    ich habe nachgedacht
    3. Sep. 2020 17:00

    [hierhin ausgelagert]

    Franz Maier
    Franz Maier
    3. Sep. 2020 19:00

    Servus,

    immer wieder erfrischend offen und ehrlich:

    Im Sumpf- und Lügenschutzgebiet der Welt [concept-veritas.com]

    Schön, wie hier erneut die Parallelen herausgearbeitet werden zwischen den Lügen über unseren Führer und den Lügen über die aktuell angeblich vorherrschende Kronen-Situation und die damit verbundenen Absichten.

    Solarplexus
    Solarplexus
    3. Sep. 2020 19:12

    Eine weiter „Nach“richt vom Damoklesschwert:

    Macron gibt dem Libanon „letzte Chance“ [dw.com]

    Solarplexus
    Solarplexus
    4. Sep. 2020 9:18

    Werte Gemeinde,

    ist hier jemand in der Lage, ein russisches Video von ca 17 min in unsere Sprache zu übersetzten? Es ist wohl ein einfacher Textverlauf. Oder existieren schon PC-Programme, die so etwas vollbringen?

    Solarplexus
    Solarplexus
    4. Sep. 2020 11:16

    Was ist das? Zuviel „Kuh“s in einem Präsentationsvideo, welches von Übersee-„Patrioten“ bejubelt wird und auch weltweit von Anhängern?

    Ist das ein großartiges Ding, welches Donald wirklich versprach? Ist das Be-freiung? Schnall ich nicht! Macht meinen Gürtel nur enger und ich fühle mich nur noch in Gallien sicher! Gottseidank habe ich eine funktionierende Gallenblase! 😉

    QFS Finanzsystem:

    QFS Movie [YT]

    Dazu eine Erklärung in geeignetem Sprachgebrauch von „Grenzländern“!

    Ein weltweiter Neustart steht bevor! [borderlands.de]

    Schleicht euch wech mit eurem 4D-Dollarscheix! Mit so schlechter „Fanta“-sie, benötige ich keine Selbstvera*schung mehr! Ich wünsche denen eine so große Armut, dass jene erst so spät aufwachen werden, wenn dies Personen merken, dass es einfach blöd ist Orangenschalen zu essen ohne Fruchtfleisch und dann versuchen, die nicht mehr vorhandene WHO anzurufen, die denen dann das Spielende erklären soll!

    Einfach nur Lackaffen in ihrer eigenen schönen Welt, oder verstehe ich einfach alles nur „falsch“? 😉

    Hausdrache
    Hausdrache
    4. Sep. 2020 14:46
    Antwort an  Solarplexus

    Einen schönen Tag wünsche ich auch.

    Der von Ihnen eingestellte Artikel erinnert mich stark an die schöne neue Weltordnung. Alles wird eins, alle haben die gleiche Währung, alles ist Friede, Freude, Eierkuchen. Und natürlich dürfen die Außerirdischen nicht fehlen.

    Der Fehler liegt darin, dass es keinen echten Frieden geben kann, wenn alles gleichgemacht wird. Denn die Menschen sind nun einmal nicht alle gleich. Zwinge ich alle unter einen Hut, so wäre es die größte Ungerechtigkeit, die man Menschen antun kann. Das hat schon in der Sowjetunion nicht funktioniert. Das beschriebene System ist Sozialismus pur und das hat noch nie funktioniert.

    Gerechtigkeit ist gut, und wünschenswert, deshalb klingt der Text zunächst einmal wirklich nett. Auch, dass die Schuldigen des derzeitigen sozialistischen Systems bestraft werden sollen, klingt gut. Würde ich auch so machen. Aber …, das System wie es beschrieben wurde, ist auch nicht besser und würde über kurz oder lang genauso schiefgehen.

    Alle Länder der Erde mit ihren Wirtschaftssystemen gleichzusetzen, hat zur Folge, dass fleißige/sparsame Völker gleichgesetzt werden mit denen, die nicht gut wirtschaften können und es auch nicht wirklich wollen. Das führt schon zur ersten Ungerechtigkeit und das setzt sich bis zur kleinsten Einheit, dem Menschen, so fort.

    Das derzeitige System ist doch bereits schon so. Warum wohl müssen wir, mit dem von uns erwirtschafteten Geld, die anderen Länder überproportional fördern? Gerechtigkeit sieht für mich anders aus und ich nehme mal an, dass es jeder etwas anders da sieht. Ich hoffe sehr, dass das derzeitige System abgebrochen wird und etwas Neues kommt. Dann aber bitte etwas komplett anderes und nicht eine Neuauflage des Sozialismus.

    Ich werde den Verdacht nicht los, dass christliches Gedankengut hier missbraucht wird, um die Menschen in ein sozialistisches System zu zwingen. Ja, auch ich möchte Frieden mit meinen Mitmenschen, aber nicht um jeden Preis. Nicht um den Preis meine kulturelle, soziale, religiöse und geschichtliche Identität aufzugeben. Und ich denke, dass der darin beschriebene Weg genau dazu führen wird.

    Franz Maier
    Franz Maier
    4. Sep. 2020 12:34

    Das ist kein Unbekannter, dem da jetzt der Prozess wegen Kinderpornos gemacht wird:

    Anklage gegen Metzelder erhoben [n-tv.de]

    Scheint voranzugehen. 🙂

    Frigga
    Frigga
    4. Sep. 2020 14:51

    Themenfremd – oder doch nicht? Verbindungen von Anthrax-Anschlägen in USA zu 9/11 zu Vogelgrippe, Schweinegrippe und Coronagrippe.

    KenFM im Gespräch mit: Heiko Schöning (9/11 und Anthrax) [kenfm.de]

    H & S

    Amelie
    Amelie
    6. Sep. 2020 13:13
    Antwort an  Frigga

    Liebe Frigga,

    das ist schon ein sehr interessantes Video. Erst dachte ich: Fast zwei Stunden! Aber es lohnt sich, dieses Video bis zum Schluß anzuhören.

    Und ziemlich am Ende wird auch Rudy Giuliani erwähnt, eben jener Giuliani, der der Anwalt von Trump ist. Dann hoffe ich mal, dass sein Wissen um die Dinge von Trump genutzt werden kann, sofern man sich überhaupt noch auf irgendeinen verlassen kann in der Weltpolitik.

    Solarplexus
    Solarplexus
    6. Sep. 2020 16:49

    Faust-Fauci?

    Goethe und der Pestbetrug [impfen-nein-danke.de]

    schautrauwem
    schautrauwem
    6. Sep. 2020 18:06
    Antwort an  Solarplexus

    Vielen Dank.

    Torsten
    Torsten
    6. Sep. 2020 19:33

    Eine schönen guten Abend,

    es gibt viel zu filtern und neu auszurichten. Ein Fund bei Traugott:

    Infobrief Zeitprognosen [PDF | traugott-ickeroth.com]

    Ein zufälliger Anstoß? Ich werde es nicht beurteilen:

    Botschaft der Plejaden 20 Die größten von der Menschheit vergessenen Lebensgeheimnisse [YT]

    Jeder wird sich seine Schuhe aussuchen. Auch über den Weg gehüpft …:

    skinny puppy_jaher [YT]

    Auch sollten wir unsere Seele nie vergessen:

    Hellstorm – Die schreckliche Wahrheit über die Verbrechen am deutschen Volk [mznews.com]

    Interessant wird es, wenn man alles zusammenlegt und neu ausrichtet. Es ist eine kleine Sichtweise.

    Heil und Segen!

    Solarplexus
    Solarplexus
    7. Sep. 2020 14:11

    Einfach genial! 😉

    Fluch des Pharao – Endspiel 2025 [YT]

    Amelie
    Amelie
    7. Sep. 2020 18:26

    Jetzt wirds taghell!

    ♫Taghell♫ (Paul Burmann) [kla.tv]

    Hoffentlich!

    Der Wolf
    Der Wolf
    8. Sep. 2020 10:41

    Liebe Kameraden und Freunde,

    ich denke nach dieser ausführlichen Diskussion ist es Zeit, das Fazit zu ziehen:

    1. Die machtvollen Demonstrationen in Berlin sind das Signal eines sich rasch wandelnden Bewußtseins der Menschen, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Und, soweit es Deutschland betrifft, kann man durchaus von einem Wunder sprechen. Denn, daß der geistig geknechtete Deutsche es wagen würde aufzustehen und dazu noch in einem solchen Umfang, das hätte bis vor wenigen Wochen niemand für möglich gehalten.

    2. Andererseits ist klar, daß das Bewußtsein der Menschen noch mangelhaft ist und keine wirkliche nationale Führung existiert, die fähig wäre, die
    erwachenden Massen auf ein klares Ziel hinzulenken. Die Gefahr, daß der Massenprotest von den Strippenziehern und berufsmäßigen Desinformanten wieder im Sinne des Systems eingefangen wird, ist groß. Denn immer noch steht der überwiegende Teil der Deutschen daneben und schaut zu. Beispiele wurden hier zur Genüge genannt.

    3. Allerdings kann die Dynamik eines solchen Prozesses nicht komplett von den Negativen kontrolliert werden. Denn ein nicht geringer Teil ihrer Macht beruht lediglich auf Täuschung. Und diese Täuschungen werden immer offensichtlicher. Auch besitzt das System immer weniger Möglichkeiten, die Menschen durch materielle Bestechungen an sich zu binden, so wie es in der Vergangenheit möglich war, besonders in Deutschland, denn die materielle Sicherheit der Menschen schwindet systembedingt von Tag zu Tag. Als letztes Mittel des Machterhalts bleibt ihm nur noch massive Einschüchterung und Gewalt. Trotzdem wächst der Widerstand, auch wenn er noch kein klares Ziel vor Augen hat. Und manche der Scheinalternativen sind bereits jetzt schon erledigt (vgl. hierzu das oben eingestellte Video des Volkslehrers).

    4. Daher ist es angemessen, wenn wir von einer vorrevolutionären Situation sprechen. Das wissen auch die Herrschenden und nehmen diesen Umstand durchaus ernst, was man an ihren hektischen Reaktionen deutlich erkennen kann. Trotzdem wäre jede Euphorie zu früh. Denn lebhaft haben wir noch in Erinnerung, wie es seinerzeit mit dem Massenaufstand in der DDR 1989/1990 lief. Dennoch sollte uns das nicht entmutigen.

    5. Verleumdung, Spaltung, Zersetzung und gezielter Justizterror waren bis jetzt die Hauptmittel der Herrschenden, um die nationale Bewegung kleinzuhalten. Das werden auch weiterhin ihre Mittel bleiben, obwohl sie sich allmählich abnutzen. Auch hat ihre Deutungshoheit über die Ereignisse schon „merkliche“ Risse bekommen. Das Wortspiel ist hierbei Absicht!

    6. Unsere Aufgabe besteht jetzt in der raschen Aufstellung eines nationalen Aktionsprogramms zur Rettung nicht nur unseres Landes, sondern auch des Deutschen Volkes, hinter dem sich die Menschen sammeln können. Kernforderungen sind, neben dem sofortigen Stopp all der unsinnigen Coronamaßnahmen, die Wiederherstellung der Rede- und Versammlungsfreiheit sowie die Wiederherstellung der nationalen Souveränität. Mit einem Wort: Freiheit für Deutschland!

    Jeder dieser Punkte umfaßt einen weiteren Katalog an notwendigen und teilweise sehr umfangreichen Forderungen, die es entsprechend zu ergänzen gilt. Dies umzusetzen wäre die Aufgabe einer Übergangsregierung, die das BRD-Besatzerkonstrukt ablöst. Eine ihrer Aufgaben wäre auch die Vorbereitung einer (echten) Verfassungsgebenden Versammlung sowie der Abschluß von Friedensverträgen mit allen Staaten, die sich immer noch mit dem Deutschen Reich im Kriegszustand befinden (knapp 60 an der Zahl). Solange dieser Prozeß noch nicht abgeschlossen ist, gilt der Rechtsstand vom 23. Mai 1945. Neuwahlen im Rahmen des bestehenden Systems können wir dagegen getrost vergessen; sie bringen keinen grundsätzlichen Wandel.