Von Xantens Kolumne – Der Reigen

-

Leichtathletik Olympiasieger Tommie Smith blickt wohlwollend auf die Fußball Bundesliga und „begrüßt die Solidaritätsbekundungen“ für Pink Floyd:

„Sie haben offenbar verstanden, dass […] Floyd auch sie repräsentiert. Er repräsentiert ein System, das Hilfe benötigt.“

Ein Pornodarsteller, der das System repräsentiert. „Alles Porno oder was? […] Immer bereit, immer geil“. Das System, ein Dauer-Angst- und Crash-Porno. Und nun braucht das System Hilfe. Wobei …:

„… mindestens 90 Prozent aller Männer nicht über die nötigen Qualifikationen verfügen, die man für den Einstieg ins Porno-Business braucht!“

Die Latte hängt also ziemlich hoch. Und verdienstmäßig? 35.000 Dollar im Jahr. „Reich wird man dabei also nicht.“ Und was muss man mitbringen? Als Mann am besten eine simulationsfreie Dauererektion. Was gilt es, vorab zu überlegen?

„Wenn du mit 27 auf einmal doch in den Öffentlichen Dienst willst und deine Porno-Vergangenheit ans Licht kommt, ist der Drops gelutscht.“

Gut. Ob George Floyd noch in den Öffentlichen Dienst will, darf zumindest stark bezweifelt werden. Auf seiner letzten Reise war er in einem goldenen Sarg unterwegs. Begleitet von rund 500 geladenen Gästen.

Gelutscht ist der Drops auch für die Polizei von Minneapolis. Sie wird auf Beschluss des Stadtrates aufgelöst:

„Die lokale Polizei sei nicht mehr reformierbar […] Die Stadtratsvorsitzende Lisa Bender sagte im Nachrichtensender CNN, in Minneapolis solle ein ‚neues Modell der öffentlichen Sicherheit‘ geschaffen werden, ‚das unsere Gemeinde tatsächlich sicher hält‘.“

Bislang nicht bestätigt ist das Gerücht, dass die Antifa die vakanten Aufgaben übernimmt.

Wobei es die Antifa als Gruppe gar nicht gebe. So Patrick Gesing, ARD-faktenfinder. Das sage auch der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages. Es gebe auch kein in sich geschlossenes, politisch-ideologisches Konzept. „Von gefälschten Bekennerschreiben bis Legenden von einem ‚Demogeld‘“ – alles heiße Luft unter dem Aluhut. Es gebe zwar den Begriff, aber nichts Gruppenmäßiges dahinter.

Der Begriff tauche in verschiedenen politischen Milieus auf. Der DGB bekenne sich zum Beispiel „zum Antifaschismus als ‚Grundpfeiler gewerkschaftlicher Arbeit‘“ und unterstütze „verbündete antifaschistische Organisationen (z. B. örtliche Bündnisse gegen Rechts), tatkräftig und aus eigener Initiative“. Der Deutsche Gewerkschaftsbund sei aber „nicht ‚die Antifa‘“, so DGB-Chef Rainer Hoffmann. Quasi Falsifikation im Popperschen Sinn. „Eine Falsifikation besteht aus dem Nachweis immanenter“ Inkontinenz. Wobei Legastheniker-Fehler.

Gibt es Hilfe? Selbstverständlich. „Handgefertigtes Hundebett LEMON mit Inkontinenz-Matratze inkl. Bezug“.

Wobei auch das nicht hilft, wenn man sich, wie Don Lemon, CNN-Moderator, die falschen Gäste zum Gespräch eingeladen hat. Nach der Erschießung dreier Polizisten in Baton Rouge sei die Botschaft der Polizei Frieden, so Don Lemon. Was der aber wohl nicht für eine Minute glauben könne, so David Clarke, Sheriff und schwarz.

D.L.: „Dass das deren Botschaft ist?“

Sh. D.C.: „Ja.“

D.L.:„Das ist es, was sie zu mir gesagt haben.“

Sh. D.C.: „Ok.“

D.L.: „Ja, glaub ihnen.“

Sh. D.C.: „Gab es Proteste nach dem Tod dieser Polizisten in Baton Rouge?“

D.L.: „Das weiß ich nicht, weiß ich nicht.“

Sh. D.C.: „Irgendwelche Krawalle und Proteste bezüglich der Polizeibeamten in Dallas, Texas?“

D.L.: „Was fragen Sie mich?“

Sh. D.C.: „Es ist eine ziemlich einfache Frage.“

D.L.: „Ich habe Sie gefragt, was Ihre Botschaft an die Menschen ist? Deren Botschaft ist eine des Friedens. Was ist Ihre Botschaft?“

Sh. D.C.: „Meine Botschaft ist ganz klar seit dem ersten Tag vor zwei Jahren: Diese Anti-Polizeistimmung von dieser hasserfüllten Ideologie, genannt ‚Black Live Matter‘ hat diesen Hass angefacht gegen die amerikanischen Polizeikräfte. Ich habe das vor zwei Jahren vorhergesagt.“

CNN – Chthonisches Nachrichten Netzwerk. Chthonisch? Unterirdisch.

Noch etwas?

„Ich kann nur noch einmal wiederholen, was ich in der Livesendung gesagt habe: Die Bemerkung spiegelt in keinster Weise meine Haltung wieder. Nochmals Sorry!“

Entschuldigung. Wer hat das jetzt gesagt? Don Lemon oder Sheriff David Clarke. Weder noch. Ron Ringguth. Ron Ringguth …:

„… ist ein deutscher Reporter, Kommentator, Moderator, Produzent, Spielzeug-Erfinder und freier Unternehmer. […] Er kommentierte nahezu alle Rennen der Wok-WM, alle Turmspringen und Stock Car Challenges sowie den großen TV Total Parallelslalom und die Maskottchen Weltmeisterschaft.“

Noch einmal:

„Es ist ihm leider rausgerutscht. Es tut ihm unfassbar leid.”

Ja, was denn in Gottes Namen?

„Lilly Becker, die sich in Solidarität ‚Black Lives Matter‘ auf den Arm geschrieben hatte, sagte zu ihrer beschlagenen Schutzbrille: ‚I can’t see‘ (ich kann nicht sehen). Ringguth griff den Kommentar auf: ‚Nicht I can’t breathe, sondern I can’t see‘, sagte er.“

Bekanntlich die letzten Worte von Pink Floyd. Ich kann nicht atmen. Quasi wie: „Je suis Charlie“. Ich bin Charlie. Nur anders. Lilly Becker sprach zuerst mit ihrer Brille.

„Sylvie Meis glaubt [auch], die Worte waren nicht so gemeint, wie sie angekommen sind. […] Der ‚Bild‘ sagte Meis: ‚Ich finde es schade, dass es in dieser Art und Weise passiert ist.‘ Auch sie kann sich nicht vorstellen, dass die Worte von Ringguth so gemeint waren, wie sie ankamen. ‚Er bereut es natürlich sehr und er hat sich nachher entschuldigt und der Sender auch. Ich hoffe, dabei bleibt es auch.‘”

Verbales Black-Life-Betroffenheits-Lametta.

Und wenn’s nicht dabei bleibt? Dann hilft „[d]ie Rüstung Gottes“. Q empfiehlt:

„Schließlich sei stark im Herrn und in seiner mächtigen Macht. Zieh die volle Rüstung Gottes an, damit du dich gegen die Pläne des Teufels zur Wehr setzen kannst. Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrscher, gegen die Autoritäten, gegen die Mächte dieser dunklen Welt und gegen die geistigen Kräfte des Bösen im himmlischen Reich. Legt deshalb die volle Rüstung Gottes an, damit ihr, wenn der Tag des Bösen kommt, in der Lage seid, euch zu behaupten, und wenn ihr alles getan habt, zu bestehen.“

Den Gürtel der Wahrheit solle man sich um die Taille schnallen. Dazu den Brustpanzer der Rechtschaffenheit, das Evangelium des Friedens und den Schild des Glaubens und fertig ist sie, die Rüstung, „mit dem Sie alle flammenden Pfeile des Bösen auslöschen können.“

Halt! Einen Helm braucht’s auch noch, sofern man nicht Kurt heißt. Und ein Schwert. Den „Helm der Erlösung und das Schwert des Geistes, das das Wort Gottes ist.“ In vollem Ornat solle man dann bei allen Gelegenheiten „für das ganze Volk des Herrn“ beten. Im Namen des Vaters und des Sohnes oder der Tochter. Wobei Volk bekanntlich Habeckscher Problembegriff. Kuh-Geschwurbel. Allerdings Teil der Meinungsfreiheit – Geschwurbel. Was sagt der Philosoph?

„Ich habe meine Meinung, aber die interessiert mich auch nicht.“

Und die „Vater und Sohn oder Tochter“-Frage quasi Schlüssel zum Geheimnis des großen Erfolgs der Bundeskanzlerin. Man müsse nur viele intelligente Leute um sich herum haben, so die Bundeskanzlerin zu Barack Obama.

„Und wie wissen Sie so schnell, ob wer intelligent ist, Frau Bundeskanzlerin?“

„Ganz einfach. Eine kleine Demonstration.“

Die Bundeskanzlerin ruft Analena Baerbock an:

„Frau Baerbock, es ist die Tochter ihres Vaters, aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?“

Nach ein wenig Zögern übergibt Analena Baerbock an Robert Habeck. Der antwortet nach einer schöpferischen Pause:

„Und die … Oder wird sie dann … Das weiß ich gar nicht.“

Die Bundeskanzlerin greift ein weiteres Mal zum Telefon und ruft Peter Altmaier an:

„Peter, es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?“

Ohne zu zögern antwortet Altmaier:

„Ganz einfach, das bin ich! Weil ich gar keinen Bruder habe. Und ich will auch nicht über meine sexuelle Identität definiert oder wahrgenommen werden.“

„Sehen Sie“, sagt Merkel zu Barack Obama, „so teste ich Intelligenz und Identität der Leute, die um mich herum sind“.

Wieder zurück in den Vereinigten Kolonien ruft Barack Obama seinen Vize, Joe Biden an und stellt ihm die Schlüsselfrage:

„Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?“

Nach langem hin und her sagt Biden:

„Ich habe keine Ahnung, ich werde aber versuchen die Antwort bis morgen herauszufinden!“

Biden kommt einfach nicht drauf und beschließt, Rat beim ehemaligen Präsidenten Clinton einzuholen. Er ruft ihn an:

„Mr. Clinton – es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?“

Antwortet der Ex-Präsident:

„Ganz einfach, das bin ich!“

Glücklich, die Antwort gefunden zu haben, ruft Biden bei Obama an und sagt triumphierend:

„Ich hab die Antwort, es ist Bill Clinton!“

Obama brüllt ihn vollkommen entsetzt an:

„Nein, du Trottel, es ist Peter Altmaier.“

Zuchtergebnisse, die sich sehen lassen können.

Wobei Joe Biden nun etwas ganz anderes fürchtet:

„[D]ass Amtsinhaber Donald Trump die Wahl im November dieses Jahres manipulieren könnte.“

Das sei seine größte Sorge. Was man bei den Aussichten verstehen kann:

„Joe Biden [gilt] sowohl bei den Umfragen als auch in der Gunst der Buchmacher als Favorit für die US-Wahl 2020.“

Mein lieber Scholly. Warum hat Mehmet Scholl eigentlich die Nummer 7 getragen?

„Weil ich in diesem Alter mit dem Rauchen aufgehört habe.“

Und wohin geht es im Urlaub?

„Ich fliege irgendwo in den Süden — Kanada oder so“.

Zuchtergebnisse. Was sagt der Führer?

„[Auch[ die Fürsten sind Zuchtergebnisse, die einmalig sind in bezug auf Dummheit, eine Rassenauslese nach rückwärts. Kämen die Habsburger nach Ungarn, die sind so blöde, daß es dort eine Krise gibt sondergleichen! Es gibt Momente, wo wir unter keinen Umständen passiv bleiben könnten! Von Generation zu Generation degenerieren die europäischen Fürstenhäuser immer mehr. In Bayern war es doch geradezu tragisch, einer nach dem anderen ist verrückt geworden. Letzten Endes ist die ganze europäische Fürstenfamilie zurückzuführen auf die alte fränkische Herrenschicht, die Karl der Große eingesetzt hat, inzwischen abgestorben an Inzucht.

Die Österreicher hatten es darin besser: Man kann sich Frauen aus dem Volk nehmen. Die Völker haben ja eine kolossale Geduld, daß sie so etwas ertragen! (Scherzend:) Das Niederknien der Untertanen war eine sehr kluge Einrichtung. Das Volk sollte die Deppen nicht sehen! Will man dieses System aufrechterhalten, dann darf man die Mißgeburten dem Volk nicht mehr zeigen. Das liebe Vieh wird dauernd höher gezüchtet, hier hat man das letzte Produkt einer verkehrten Auslese. Auch bei den Hohenzollern hat jeder irgendeinen Schuß, einschließlich unseres Au-Wi [Prinz August-Wilhelm]. Man müßte sämtlichen Prinzessinnen zur Pflicht machen, daß sie nur mit Pferdeburschen und Chauffeuren verkehren!“

Gut. Aber wer finanziert „Black Live Matter“ neben György Schwartz? Starke Partner. So wie RFID und 5G:

„Die Tatsache, dass RFID bereits viel Zuspruch in Industrie, Handel und Logistik findet, macht diese Technologie zu einem natürlichen Partner des kommenden 5G-Netzes.“

Dem Finanzierungsnetzwerk von BLM-Partner gehören neben György Schwartz die FORD-Foundation, der Sixteen Thirty Fund, eine linke „Organisation, die im Verdacht steht, Geld zu waschen“ und die „W.K. Kellogg Foundation“ an. Die mit den Frühstücksflocken.

Verstaubt flockig auch das Konzept von BLM: Gegenseitige Heilung in einer schwarzen Kultur „in der sich jeder gesehen, gehört und unterstützt vorkommt“, egal welchen Migrationsstatus er-sie-*-innen besitzt, Freiheit und Gerechtigkeit für Schwarze und – darüber hinaus – für alle dunkelhäutigen Menschen, eine geliebte Gemeinschaft, „die in einem herrlichen Kampf vereint ist, der erholsam, nicht entleerend ist“, eine große schwarze Familie, „Raum für Transgender Brüder und Schwestern zur Teilhabe und Führung“, Förderung von schwarzen Trans-Frauen.

Darüber hinaus sei man selbst-reflexiv und erledige die Arbeit, die notwendig sei, praktiziere Empathie, zerrütte die „im Westen verordnete Struktur der Kernfamilie“, fördere „ein queeres Netzwerk“. Im Übrigen glaube man, „dass Menschen unabhängig von ihrem Alter in der Lage sind, zu führen und zu lernen.“

Wunderbar. Da ist Musik drin:

„Gebt den Kindern das Kommando […]
Sie sind die wahren Anarchisten
Lieben das Chaos, räumen ab
Kennen keine Rechte, keine Pflichten“

Allerdings gibt es in Österreich gerade Wirbel um – wegen Erregersicherheitsabstands – angeleinte Schulkinder.

Und die Rechte sind auch schon weg. Ein interkultureller Prozess. Notwendig, „[w]enn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung“. Sagt die Bundeskanzlerin:

„Das heißt, dass andere internationale Organisationen uns dann bestrafen können, wenn wir irgendetwas nicht einhalten.“

Ein „Prozess, den wir durchlaufen müssen.“

Willkommen im Jahr 2030. Ich besitze nichts, habe keine Privatsphäre, und das Leben war nie besser. Agenda 2030. Und als Einstimmung gibt’s demnächst schon mal ein Vorgefühl für das große Glück in spe:

„Ab August rollt die Pleitewelle über Deutschland“

Der Prozeß. Ein Roman von Franz Kafka. Der Mythos von Schuld und Gericht. Undurchsichtige Behörden und eine unverständliche Anklage. Die Welt eine abweisende und vertröstende:

„Kranke bettlägerige Männer erklären langatmig das System. Erotisch befrachtete Frauengestalten wenden sich fordernd dem Protagonisten zu.“

Hilfe eine Illusion.

„Josef K. fügt sich einem nicht greifbaren, mysteriösen Urteilsspruch, ohne jemals zu erfahren, weshalb er angeklagt war und ob es tatsächlich dazu das Urteil eines Gerichtes gibt. Am Vorabend seines 31. Geburtstages wird Josef K. von zwei Herren abgeholt und in einem Steinbruch ‚wie ein Hund‘ erstochen.“

„Der Hund als Einsatzmittel. Der ausgebildete Diensthund stellt ein effizientes und kalkulierbares Einsatzmittel dar. […] Der Diensthund kann sowohl mit, als auch ohne Beißkorb eingesetzt werden.“

Damit die gesinnungskonforme Zuverlässigkeit der Hundeführer im Besonderen und der Polizei im Allgemeinen sichergestellt ist – Stichwort: Polizeigewalt und Rassismus -, fordern SPD und Grüne nun Politkommissare für die Exekutive. Grundannahme Generalverdacht. Rassist ist per se, wer als weißer Polizist schwarze Drogendealer kontrolliert.

Und fertig ist sie, die neue Firmenphilosophie:

„Richter mit weltanschaulicher Agenda. Polizisten und Soldaten mit ‚weltoffener‘, ‚diverser‘ Gesinnung. Und Wahlen, die solange wiederholt werden, bis die Ergebnisse passen: So sieht sie aus, die Staats- und Verfassungswirklichkeit des ‚Neuen Deutschland‘.“

Die Firmenphilosophie von Ambrosia – Götterspeise – heißt: „Für immer jung durch frisches Blut“. Ambrosia kauft von Blutbanken junges Blut, „um es wohlhabenden, älteren Menschen einzuspritzen“, damit diese sich wieder jünger fühlen. „Zwei Liter kosten 8.000 Dollar.“ „Quer durch die Geschichte“ habe es …:

„… schon immer Mächtige und Reiche [gegeben], die das Blut von Mitmenschen tranken oder darin badeten, weil sie überzeugt waren, dass sie auf diese Weise das Altern besiegen konnten.“

So die Bordkapelle. Mein lieber Kokoschinski:

„Kurt Kokoschinski, in Baden sesshaft gewordener Niedersachse.“

Wegweisendes Vorbild für Jesse Karmazin von Ambrosia der Neurologe Tony Wyss-Coray. Der hatte …:

„… jeweils eine junge mit einer alten Maus operativ derart zusammen[genäht], dass hernach Gefäße der beiden Tiere miteinander verwuchsen. Das Blut der jungen Tiere gelangte auf diese Weise über eine längere Zeit, teils mehrere Wochen, in den Kreislauf der älteren Artgenossen. Dann wurden beide Tiere durch eine zweite Operation wieder voneinander getrennt.“

Das Ergebnis: Frühling für die greisen Mäuse. Nun braucht es nur noch ein paar humane Freiwillige.

Egal ob alt oder jung, „[b]efallen Mäuse oder Ratten die Wohnung, ist der Mieter wegen Gesundheitsgefährdung zur fristlosen Kündigung berechtigt.“

Seine Mitgliedschaft gekündigt hat nun ein Mitglied des FSV Mainz:

„Ich kann mich mit diesem Verein (Profifußball) schon seit Monaten nicht mehr identifizieren! Mittlerweile bekomme ich den Eindruck vermittelt, dass ich beim Africa-Cup bin, anstatt in der deutschen Bundesliga. Ich weiß was jetzt kommt, aber nein, ich bin auf keinen Fall rassistisch veranlagt – das verbitte ich mir. Nur, was zuviel ist, ist zuviel.“

Der Verein ist erleichtert. Zuviel oder zu viel? Zu viel. Wobei Ernst Hugo Neger, Dachdeckermeister und Fastnachtstar, Ur-Meenzer:

„Wolle mer noch ’emol?“

Ob Robert de Niro noch emol kann oder will, ist nicht bekannt, allerdings hat er mit drei Frauen sechs afroamerikanische Kinder.

Problem allerdings bei Neger Metallsysteme und -bedachungen GmbH: rassistisches Logo. Neger mit dicken Lippen und großen Ohrringen. Musikalisches Motto: „Ich stemm’ die Fleischwurst mit einer Hand“. Toll.

Was sagt der Führer?

„Das Christentum ist das Tollste, das je ein Menschengehirn in seinem Wahn hervorgebracht hat, eine Verhöhnung von allem Göttlichen. Ein Neger mit seinem Fetisch ist ja einem, der an das Wunder der Verwandlung ernstlich glaubt, turmhoch überlegen.“

Noch etwas? Selbstverständlich:

„Wenn ein Neger die Lust hat, Manschetten zu tragen, sonst hat er nichts an, warum sollen wir ihn hindern?“

Wichtig allerdings, das der Missionar zur Stelle ist:

„Ein Negerkindlein, welches das Pech hatte, einem Missionar nicht in die Hand zu geraten, kommt in die Hölle! Wenn das der Fall wäre, müßte man sagen: eine sehr traurige Angelegenheit, sintemalen es vielleicht nur drei Jahre alt geworden ist und nun Milliarden Jahre brozzeln muß!“

Drei Milliarden Jahre soll es bei William Barr nicht dauern. Er treibe die Untersuchung, ob während der Russland-Sondierung des FBI Verbrechen begangen wurden, aggressiv voran. Allerdings werde das Ganze Zeit brauchen, bis Anklage erhoben werden könne. „Die Menschen sollten nicht aus der Tatsache, dass noch keine Maßnahmen ergriffen wurden, schließen“, dass dies bedeute, „dass die Menschen mit Fehlverhalten davonkommen werden“, so der Generalstaatsanwalt. Nun denn.

Gibt es ein Sprichwort? Selbstverständlich:

„Geduld frißt den Teufel.“

Und dann? Wird’s dann endlich spektakulär? Beginnt dann endlich der Reigen der Verhaftungen? Und mit wem könnte er beginnen? Vielleicht mit einem Prinzen? Quasi Augenöffner für eine domestizierte Öffentlichkeit?

Der Reigen – ein Bühnenstück von Arthur Schnitzler und einer der größten Theaterskandale des 20. Jahrhunderts. Warum?

„Mit dem ‚Reigen‘ hat Schnitzler das Theater, das ein Haus der Freuden sein sollte, zu einem Freudenhause, zum Schauplatz von Vorgängen und Gesprächen gemacht, wie sie sich schamloser in keiner Dirnenhöhle abwickeln können. Schnaufende Dickwänste mit ihrem weiblichen Anhange, der den Namen der deutschen Frau schändet, sollen sich jetzt dort allabendlich ihre im wüsten Sinnentaumel erschlafften Nerven aufkitzeln lassen.“

So die Reichspost am 1. Februar 1921.

Wie auch immer, der Prinz führt gerade ein Kunststück auf: gleichzeitig auf dem Präsentierteller zu sitzen und wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Virginia Giuffre hat gezwitschert:

„Ticktack Andy – es ist Zeit zu reden!!“

Opfer-Anwältin Allred ließ mehrfach einen US-Schulbus vor dem Buckingham-Palast in London vorbeifahren. Mit der plakativen Botschaft:

„Wenn Sie diesen Mann sehen, dann bitten Sie ihn, das FBI anzurufen, um Fragen zu beantworten.“

Vorauseilend geht es schon mal den Statuen an den Kragen:

„In Richmond (USA) landete ein Denkmal für Christoph Kolumbus in einem Teich. In Großbritannien kursiert eine Liste mit 60 Denkmälern, die gestürzt werden sollen.“

Der Grillmeister steht zwar noch auf dem Parliament Square in Westminster, wurde aber mit Sprühdosenfarbe verunstaltet.

General Robert E. Lee soll zusammen mit zehn anderen Konföderierten das Kapitol nun verlassen, wenn es nach Nancy Pelosi geht, weil „Hommage an Hass“. Auf der Monument Avenue in Richmond, Virginia, wurde Jefferson Davis von BLM-Aktivisten umgestürzt. Quasi nachpostmoderner profaner Ikonoklasmus. Weltlicher Bilder- bzw. Statuensturm.

In Seattle haben BLM-Aktivisten das Polizeirevier East Precinct und sechs Blöcke des Stadtzentrums nun zur Autonomen Zone erklärt. Dazu gibt es eine Liste mit Forderungen: unter anderen Reparationen und Auflösung der Polizei.

Wie heißt eigentlich der Vater aller Aktivisten? Adolf Hennecke. Besonders aktiv am 13. Oktober 1948. 387 Prozent über dem Soll. Quersumme 18. Was soll uns das sagen? In seinem Geist wurden dann nacheinander der Aktivist des Zweijahrplanes, der Verdiente Aktivist, der Aktivist des Fünfjahrplanes, der Aktivist des Siebenjahrplanes und der Aktivist der sozialistischen Arbeit gezeugt und ausgezeichnet.

„Du möchtest […] bisher ungenutztes Potential entdecken und [andere] ausschöpfen [lassen]? Du wünschst Dir ein größeres Repertoire“ an Wohnungen? Dann, lieber Senior, zieh endlich um und mach‘ Wohnraum frei. „Eine Untersuchung des Immobilienentwicklers Pantera verweist nun auf das riesige Potenzial dieser ungenutzten [Senioren-]Wohnraumreserve“.

Auch Netflix ist schnell aus der Reserve gekommen und hat eine BLM-Film und Showsammlung lanciert. In der Kritik steht dagegen der Klassiker „Vom Winde verweht“. Der Streaminganbieter HBO Max hat den Film vorübergehend aus dem Programm genommen, um ihn zu überarbeiten. Das Südstaatendrama avancierte bei Amazon inzwischen zum Verkaufsschlager.

Damit die BLM-Botschaft, die Washingtons Bürgermeisterin Muriel Bowser auf die 16. Straße pieseln ließ, zum Renner wird, aktualisierte Apple Maps seine Satellitenansicht umgehend. Wobei Legastheniker-Fehler.

Besonders geschickt verfuhr das ehemalige Leib- und Magenunternehmen des Heiligen Vaters der Impfwelt. Die Künstlerin Shantell Martin soll vor dem Microsoft-Laden an der 5th Avenue ein Wandbild anbringen. Aber pronto, „solange die Proteste noch relevant seien“. Zukünftig nicht mehr relevant sind im Nachrichten-Bereich des Software-Konzerns Journalisten und Redakteure. Sie werden durch KI ersetzt.

Zurückgetreten ist nun CrossFit-Gründer Greg Glassman. CrossFit – eine Art modifiziertes modernes Zirkeltraining.

Auf die Einschätzung eines Gesundheits-Forschungsinstituts, dass Rassismus und Diskriminierung auch ein Problem für die öffentliche Gesundheit in den Vereinigten Kolonien seien, hatte Glassman gezwitschert: „Es ist Floyd-19“. Zuvor hatte er bereits über den Status seiner Trauerarbeit berichtet:

„Wir trauern nicht um George Floyd – ich denke, weder ich noch irgendeiner meiner Mitarbeiter tut es.“

Was soll man da sagen?

„Wenn man Gelb hat und so reingeht, kann man nur wichtige Termine haben.“

Zurücktreten soll auch Cynthia Brehm, Vorsitzende der GOP im Bezirk Bexar. GOP? Steht gemeinschaftlich für die „Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten“ und die „Grand Old Party“, die Republikaner.

Gekündigt hat der Chef der Meinungsseite der „New York Times“. Zuvor hatte er einen Gastbeitrag des republikanischen Senators Tom Cotton gebracht. „Schickt die Truppen“:

„[D]as Militär müsse zu Hilfe gerufen werden, wenn Randalierer den örtlichen Sicherheitskräften zahlenmäßig überlegen seien oder lokale Politiker die nötigen Schritte zur Wiederherstellung der Ordnung nicht ergriffen.“

Und so etwas zwei Tage nach der Ankündigung des Präsidenten – Militär gegen Plünderer – zu bringen, bringe alle Schwarzen und Mitarbeiter der ,New York Times‘ in Gefahr. So das Gezwitscher einiger Kollegen.

Gibt es Probleme? Selbstverständlich. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Da hat er sich gerade an die eine Sau gewöhnt, da wird schon die nächste durchs Dorf getrieben. Woher kommt die Redensart eigentlich? Gute Frage:

„Nach einer Deutung bezieht sich die Redewendung auf die mittelalterliche Schandstrafe, bei der die Delinquenten als Schwein verkleidet durch die Straßen getrieben wurden, was viel Aufmerksamkeit und Spott erregte.“

Vermutlich aber Fehlinterpretation, weil in keinem älteren Wörterbuch verzeichnet.

Fehlt noch der Ticker:

  • „08:19 Uhr […] Wahnsinn mit Kettensäge. Rechte Extremisten terrorisieren US-Demonstranten“.
  • „08:26 Uhr Trumps Hollywood-Stern mit Kot und Farbe verunstaltet“.
  • „11:22 Uhr Forscher: Seltener Nachtsittich sieht nachts gar nicht so gut“.
  • „15:55 Uhr McDonald’s schafft Ein-Euro-Burger ab“. Das Frikadellen-Brötchen kostet nun 29 Prozent mehr. Gesucht: Frage, Rechnung und Antwort.
  • „16:23 Uhr Zu viel Nähe an der Fleischtheke: Kunde schlägt mit Rinderfilet zu“.
  • „17:16 Uhr Selenskyi trinkt ‚geilen Kaffee‘ und hat jetzt Ärger mit der Polizei“, weil er ohne Mundschutz getrunken hat.
  • „19:36 Uhr Polizei ermittelt gegen Achtjährigen wegen Spielgeld“.
  • „21:04 Uhr Russische Beamtin überfährt Kind – Eltern müssen ihr Entschädigung zahlen“.

Hat der Führer etwas gesagt?

„Ich habe gesagt: Verrückt!“

„[Es] braucht […] nur ein Orkan zu kommen und alles fliegt zusammen wie ein Kartenhaus.“

Und nun ist er halt da, der Orkan.

„[Und] am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“

***

[Titelbild in höherer Auflösung.]

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


78 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
N8waechter
14. Jun. 2020 8:18

Hinweise an die Kommentatoren:

Dieses Kommentarforum hat „Öffnungszeiten“. Am Abend zwischen 21 und 22 Uhr wird das Forum geschlossen und am Morgen wieder geöffnet. Sollte ich für mehrere Stunden unterwegs und damit nicht am Rechner sein, könnte eine zeitweilige Schließung auch am Tage stattfinden. Ein entsprechender Hinweis findet sich dann am Beginn des Kommentarfadens des zu dem Zeitpunkt letzten Beitrags.

Des weiteren an die Erst-Kommentatoren der vergangenen Tage:

Es hängen derzeit 3 Kommentare in der Moderation, weil sich die Betreffenden bisher auf meine ihnen zugesendete Bitte um Bestätigung der mit dem Kommentar angegebenen ePost-Adresse noch nicht zurückgemeldet haben. Betroffen sind:

„Kurt Kr**er“, „Dennis N**“ und „Claudia Gr***-K**h“.

Neu-Kommentatoren mit Phantasie-Adressen werden kommentarlos gelöscht. Wer sich bei mir nicht zurückmeldet, wird auch nicht freigeschaltet (was zum Teil inhaltlich sehr schade ist). Schaut bitte auch in Eurem „Spam“-Ordner nach.

Die betreffenden Wortmeldungen werden heute Abend von mir aus der Warteschleife entfernt. Dies zur Info.

Heil und Segen!
N8w.

LKr2
LKr2
14. Jun. 2020 8:40
Eriksson
Eriksson
14. Jun. 2020 9:32

Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht, ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja selbst durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts. – Heinrich Heine –

Nun muss ich gestehen, dass ich mit dem Herrn Heine nicht wirklich was anfangen kann, doch als ich das Zitat vor kurzem in einem äußerst interessanten Büchlein gefunden habe, hatte ich den Drang dies mit euch zu teilen.
 
Vielleicht lassen unsere Kameraden hier für uns in immer kürzeren Abständen Thors Hammerschläge fallen, um uns quasi von innen heraus zu befreien, denn so sehr wir uns das auch wünschen würden, wäre das im Moment von außen kaum zu bewerkstelligen, technologische Übermacht, die ohne Zweifel vorhanden ist, hin oder her. Denn die Herzen der Menschen kann nur Gott verändern – dem Menschen ist das kaum möglich.
 
Jeder hat die Wahl – und wie die im Moment beim Großteil hier aussieht, das wissen wir wohl alle.
 
Trotzdem bin ich überzeugt, dass wir die notwendige Kehrtwende schaffen werden, denn durch Thors letzte Hammerschläge sind schon sehr viele erwacht, welche vor Monaten noch schön vor sich hin geträumt haben.
 
Einen schönen Sonn- und Vatertag an alle Väter unter uns und Heil und Segen euch allen!

Druide
Druide
14. Jun. 2020 14:26
Antwort an  Eriksson

Servus,

ich vermute fast der Heinrich war dazu installiert, den Deutschen einzureden, was sie vielleicht in Ansätzen in sich tragen. Naja, als Freimaurer, (Freimaurerloge „Les Trinosophes“ in Paris), ebenso wie sein Vater, hat er ja auch entsprechende Einnordung erfahren. Tschüss Heinrich.

BGvD

Helga
Helga
15. Jun. 2020 17:06
Antwort an  Druide

Nah super, tschüss Heinrich. So kann man auch nicht damit umgehen, dass Deutschland „ein Wintermärchen“ ist.

Gestern schaute ich nochmal bei Wikipedia nach, wer eigentlich der von mir genannte Andreas Dresen nun wirklich ist, da ich nur ein paar seiner Filme kenne und weiß, dass er Ex-DDR-ler ist und siehe da, er steht für die Integration von Flüchtlingen – u.a. Engagements, die ich so nicht nachvollziehen kann. Dennoch sind seine Filmwerke absolut sehenswert.

Quergelesen hatte ich zuvor den Eintrag über den „Reigen“ und da gehts ja ums Drauflosleben – um Gier, u.a. – und dazu fiel mir der Vortrag von Dr. Jens Bengen auf seinem YT-Kanal ein, in dem er einige Passagen aus dem Buch von L. Gartz „Fließendes Geld“ liest. Für mich war es wegen der Schulung der Unterscheidungsfähigkeit sehr kostbar.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tage von Helga
Amelie
Amelie
15. Jun. 2020 10:25
Antwort an  Eriksson

Vatertag: Donnerstag, 21. Mai, Vatertag 2020 (Deutschland).

Oder bin ich falsch unterrichtet? 🙂

Eriksson
Eriksson
15. Jun. 2020 11:01
Antwort an  Amelie

Es soll auch noch andere deutschsprachige Länder geben, in denen der Vatertag im Juni gefeiert wird. 😉

LKr2
LKr2
15. Jun. 2020 12:53
Antwort an  Eriksson

Österreich am 14.06.

Bilddatei

Amelie
Amelie
15. Jun. 2020 20:40
Antwort an  Eriksson

Oh, danke, das wußte ich so nicht. Doch ging ich schon von dieser BRiD aus oder gibt es da auch noch Unterschiede zwischen den Ländern? Und was sind beide Tage denn? Ein Aufruf zum Konsum? Genauso wie der Valentinstag.

Ich habe es noch immer so gehalten, dass ich darum bat, mir keine Blumen oder sonstiges hierfür zu bringen. Viel mehr hat mich eine kleine Aufmerksamkeit gefreut, irgendwann im Jahr.

Herzliche Grüße
Amelie

Eriksson
Eriksson
16. Jun. 2020 9:42
Antwort an  Amelie

Werte Amelie, da stimme ich dir zu, diese Tage sind Aufrufe zum Konsum.
 
Die kleinen Aufmerksamkeiten machen oftmals mehr Freude.

Frigga
Frigga
14. Jun. 2020 12:56

Hach, was war das mal wieder ein Genuss. Ich kann nicht mehr … Muss es immer ganz langsam lesen, damit ich alles mitkriege, aber auch, damit das Vergnügen noch länger anhält.

Ich danke Euch beiden, das Bild ist auch wieder wunderbar, heute mit zwei alles sehenden Augen.

H & S

Missie Mabel
Missie Mabel
14. Jun. 2020 16:50
Antwort an  Frigga

Ja, werte Frigga, mir geht es genauso. Meistens lese ich die phantastische Kolumne zweimal, sie braucht ihre verdiente Zeit. Ein herzliches Danke dafür an Siegfried von Xanten.

Pro 7 hat gestern Abend das Programm für den verstorbenen „Pink Floyd“ geändert. Schön, dass ich kein Fernsehen mehr gucke. Ob den Zuschauern wohl aufgefallen ist, dass der goldene Sarg puppenleicht wie ein unförmiger Pappkarton war? Was immer sich darin befand, der Floyd war es mit Sicherheit nicht.

Einen schönen Sonntag und Gott mit uns
Missie

Frigga
Frigga
14. Jun. 2020 16:40

Martin Sellner
 
Ein falscher Märtyrer & die Macht des Mobs
 
H & S

Helga
Helga
14. Jun. 2020 19:41

„Another b(lick) in the wall“, fällt mir zum Titelbild dieser wilden Kolumne ein.

Viele Infos rund um „Neger“, wie sie hier genannt werden. Ich schätze einen Mindestabstand von 3 m momentan zu dieser Spezies. Früher mal anders, aber eben nicht direkt neben mir, fand ich Angela Davis mal super oder Joan Armatrading und viele andere Jazz-Größen – und während ich über den „Reigen“ nachdachte, fielen mir viele Regisseure ein, die dieses Thema noch anders bearbeitet haben, z.B. Andreas Dresen. Ich weiß nicht, ob er ausgesprochen links ist.

Egal, herzlichen Dank für die vielfältigen Ideen, die mir durch den Kopf gingen und als ich die amerikanische Künstlerin sah, gefiel mir ihre Art zu malen/zeichnen.

So ist es.

H&S und Wohlan.

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tage von Helga
Frigga
Frigga
14. Jun. 2020 19:54

Gerade gefunden bei T Ickeroth, das Video habe ich noch nicht gesehen, muss ich später gucken, aber vorher schon eins mit dieser Dame und Tierarzt Dr. Schrader aus Hamburg, was sehr interessant war, ich wollte Euch das alles nur schon einstellen für heute Abend.

Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika [extremnews.com]

H & S

Christof777
Christof777
15. Jun. 2020 15:14
Antwort an  Frigga

[Beitrag auf Wunsch des Verfassers entfernt. N8w.]

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tage von N8waechter
Steinstaffel
Steinstaffel
16. Jun. 2020 18:29
Antwort an  Christof777

Ich kenne Traugott persönlich und kann versichern, daß er integer ist und das Herz am rechten Fleck trägt. Man sollte generell vorsichtig mit aus der Luft gegriffenen Spekulationen sein. Ihre Unterstellung wirft kein gutes Licht auf Sie.

Christof777
Christof777
17. Jun. 2020 10:39
Antwort an  Steinstaffel

Da haben Sie recht.

Ich bitte den N8waechter hiermit, meinen Kommentar vom 15.06.2020 zu löschen.

N8waechter
17. Jun. 2020 11:51
Antwort an  Christof777

Erledigt.

N8waechter
14. Jun. 2020 21:42

Aufrichtigen Dank an alle für den recht „ruhigen“ Sonntag. 🙂

Allen Lesern und Kommentatoren eine gute N8.

Heil und Segen! 🙂
N8w.

Kollaps
Kollaps
15. Jun. 2020 11:00
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

das mit dem ruhig wird wohl so weitergehen. Ich kenne einige, die lassen sich von nichts mehr im Außen antriggern. Die machen ihr Ding und der Rest der Welt kann sie mal. Und das Beste: es werden täglich mehr.

Entzieht denen die Energie, die diese in Form von Aufmerksamkeit brauchen. Daß dabei auch alternative Medien einen Besucherschwund erleiden, das passiert halt und ist konsequent, aber nicht böse gemeint. Wenn die Welt da draußen es zu bunt treibt, geschieht der Rückzug ins Ich.

Heil und Segen,
Kollaps

Frühlingsblume
Frühlingsblume
15. Jun. 2020 12:53
Antwort an  Kollaps

Dank an alle für den recht „ruhigen“ Sonntag

Nun, dann hat mich mein Eindruck der letzten Tage, dass es hier recht ruhig zugegangen ist, also nicht getäuscht.

Die machen ihr Ding und der Rest der Welt kann sie mal. Und das Beste: es werden täglich mehr.“

Werter Kollaps,

ich befürchte, da könnten Sie damit Recht haben. Kann man niemandem verübeln, irgendwann ist man mal leer und ausgebrannt, hat keine Lust mehr, an Wände hinzureden ohne jeden Erfolg, oder immer wieder die selben Dinge zu diskutieren. Andereseits wird quer durch viele Blogs von Q, WE und vielen anderen seit Jahren die baldige Veränderung zum Positiven verkündet und nichts derartiges geschieht, im Gegenteil, die Zustände verschlimmern sich fast täglich und die Lage erscheint aussichtslos.

Wir müssen uns täglich von diesen Verbrechern noch verhöhnen lassen, indem sie uns und andere anständige Menschen als Kriminelle verleumden (siehe AfD in Brandenburg) und sich selbst als die Guten aufspielen. Also eine 180°-Verdrehung der Tatsachen. Der Kinderschänder gibt heute den besorgten Moralapostel. Der Menschenhasser gibt den besorgten Antirassisten und der Satanist behauptet im Namen Gottes zu sprechen.

Es gibt zwar genug Leute welche sich alles schönreden und welche denken, dass der Blitz in der Nacht ein Zeichen des baldigen Sonnenaufgangs ist, aber das ist nicht mehr als Selbstbetrug. Wir sollten uns darauf einstellen, dass uns sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen und Monaten nicht viel Gutes erwarten wird, sondern Schikanen, Demütigungen, Verfolgungen und Zerstörung von Existenzen und Werten. Irgendwann wird das Pendel zurückschlagen, daran zweifele ich nicht, aber der Weg dahin wird noch ein sehr langer und bitterer werden. Leider!

Aber wie schon öfters angedeutet hat dies vor allem mit der Geisteshaltung der Masse der BRD-Bevölkerung zu tun. Man fasst es nicht, aber diese Schwachbegabten denken wirklich, es geht demnächst alles so weiter wie vor Corona. Die sehen nicht ein Zeichen an der Wand und jeder, der sie warnt, wird noch verhöhnt und manchmal gar beleidigt.

Daher ist es verständlich, wenn Menschen sich zurückziehen, um sich vorzubereiten und möglichst nicht aufzufallen, bevor die richtige Stunde gekommen ist. Aber die Ratten werden niemals über unsere Welt und uns siegen!

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
16. Jun. 2020 10:41
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

so sehr es auch nachvollziehbar ist, wenn sich ein großer Teil der Bewegung zurückzieht, halte ich es dennoch für kontraproduktiv. Besser wäre es, weiterhin die Stimme zu erheben und Flagge zu zeigen, egal was (((jene))) uns noch zumuten wollen.

Entscheidend ist das Endergebnis nach 90 Minuten, 2 x Verlängerung und dem finalen Elfmeterschießen. Und eben dieses Elfmeterschießen können (((jene))) nicht gewinnen, weil es in (((deren))) Reihen an Strategen fehlt.

Heil und Segen

Frigga
Frigga
15. Jun. 2020 14:37
Antwort an  Kollaps

Kollaps, das ist eine gefährliche, resignierende Einstellung, die ich leider auch im meinem Umfeld feststelle. Und es sind die, deren Kapazitäten man eigentlich brauchen könnte. Sie arrangieren sich und können es (noch?). Und darauf warten die Feinde. Mann könnte fast sagen, die Situation ist inzwischen ausgeleiert wie das Gummiband einer alten Unterhose. November ist noch weit … Und zudem: Die vielen Demos sind ja schön, aber wogegen sind die meisten? Gegen die Unannehmlichkeiten und Einschränkungen. Jetzt wird dann alles wieder angekurbelt und aufgemacht und dann ist es ja wieder gut …

freierMensch
freierMensch
15. Jun. 2020 18:13
Antwort an  Frigga

Ich kann Kollaps und die Leute die er kennt gut verstehen. Mich macht es nur traurig, wenn ich die BLM-Proteste und die Ausschreitungen sehe. Ich würde gerne die Zeit zurückdrehen, wo noch etwas mehr Ordnung herrschte, so 50 Jahre etwa reichen mir. Denn in den 70ern war zwar auch nicht alles toll, aber die Gesellschaft hätte die Proteste der Gastarbeiter in der heutigen Form nicht toleriert.

Ich kann mit der ganzen Ausnutzerei vom Staatsgeld der arbeitenden Menschen und dem Hochjubeln von dunklen Hautfarben nichts, aber auch gar nichts anfangen. Ich will auch kein Arabien oder Afrika hier haben und trotzdem bin ich kein Rassist. Es ist unser Land und alle die hier herkommen haben auch noch ihr Land, da strömen keine Deutschen hin und verändern die Gesellschaft.

Diese ganze Gewalt von allen Seiten ärgert mich nur, da die Menschen nichts, aber auch gar nichts gelernt haben. Die, welche das Ganze aus dem Hintergrund finanzieren und mit ihren Organisationen am Laufen halten, werden sich bestimmt jeden Abend vor Freude besaufen und der Pöbel schnallt nicht, wie er gegeneinander aufgehetzt wird.

Und dass ich mich darüber ärgere, ist mir selbst am schlimmsten, deshalb kann ich Kollaps gut verstehen. Ich arbeite an mir, dass mir auch alles egal ist, ich kann es ja sowieso nicht ändern. Der Zerfall der westlichen Gesellschaften geht schneller als ich dachte. Ich möchte nicht negativ denken, aber wenn es so weitergeht, kommen wirklich üble Zeiten auf uns zu.

Ich gehe jetzt zu den Hühnern und in den Garten, da gibt es zwar auch eine Hackordnung, aber diese ist nicht so primitiv wie bei den Menschen. Die Hühner, welche am längsten da sind, haben das sagen und die neuen müssen sich unterordnen.

Friedvolle Grüße aus der Eifel wünsche ich Euch
freierMensch

Kollaps
Kollaps
15. Jun. 2020 19:12
Antwort an  Frigga

Werte Frigga,

was soll es bewirken, wenn ich jetzt in die Vollen gehe? Nichts. Ich werde weiterhin als Idiot, Verschwörungstheoretiker, alter Pessimist, usw. eingestuft. 10 Jahre Aufklärungsarbeit für die Katz!?

Es muß jetzt die Zeit kommen, in der es jeder Einzelne spürt und spüren muß, daß vieles schief läuft. Erst dann wird das Blatt sich wenden. Ich möchte Bezug auf ein Gleichnis nehmen:

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.
Die Erde muß erst vorbereitet werden bzw. vorhanden sein. (Joh 12,24)

Heil und Segen,
Kollaps

Amelie
Amelie
15. Jun. 2020 21:06
Antwort an  Frigga

Das ist eine gefährliche, resignierende Einstellung

So sehe ich das auch. So ganz nebenbei wird 5G (in D ab 12.06.2020) installiert, die EU (so hörte ich) ordert für 4 Bundesländer m.W. 300 Mio. Impfdosen (Deutschland, Holland, Frankreich und Italien – zusammen ca. 235 Mio., den Rest benötigt man vielleicht für Einreisende in die genannten Länder), und Söder sagte offensichtlich, dass die Corona-Maßnahmen erst beendet werden, wenn die Impfplicht gesichert ist. Schon allein diese 3 Maßnahmen sorgen dafür, dass wir endgültig beherrscht werden, ganz abgesehen von div. anderen Schweinereien, die sie so auf Lager haben.

So einfach wegsehen scheint mir keine gute Idee. Da gibt sich der N8waechter und viele andere alle Mühe, die Menschen zu informieren und keinen interessiert es mehr. Was für ein Wahnsinn.

Amelie

Frühlingsblume
Frühlingsblume
16. Jun. 2020 10:52
Antwort an  Amelie

Schon allein diese 3 Maßnahmen sorgen dafür, dass wir endgültig beherrscht werden, ganz abgesehen von div. anderen Schweinereien, die sie so auf Lager haben.“

Sicher und deshalb ist es doch nicht verwunderlich, wenn die Menschen resignieren. Dieses Spiel ist bisher eine reine Einbahnstraße, in welcher wir seit Jahren nur auf die Fresse bekommen und der Gegner mit allem ungestraft davon kommt. Das ist sehr bitter und es ist keinerlei Besserung in Sicht.

Zum Weiterlesen hier klicken
Was haben denn Petitionen, Spaziergänge, Demos, wählen, Wahlverweigerung in den letzten 10 Jahren gebracht? Wenn wir ehrlich sind, gar nichts! Merkel und ihr satanisches Diktatursystem ist voll auf Kurs und die Versklavung des Deutschen Volkes geht stramm voran. Das wäre noch nicht einmal das schlimmste, wäre das ganze Volk hier auf Konfrontation dazu und nur mit Gewalt unten zuhalten.

Das ist aber gar nicht der Fall, mindestens 90 % finden das alles leider nötig, oder gar nicht so schlecht, bis zu richtig gut. Vom Rest sind dann 5 % aus irgendwelchen Gründen unzufrieden oder frustriert, glauben aber grundsätzlich schon auch an unser tolles System und sind froh, keinen solchen Deppen und Spinner wie Trump zu haben, dann lieber doch wieder Merkel (man fasst es nicht). Und die letzten 5 % – seit Jahren mehr oder weniger immer die gleichen – diskutieren in irgendwelchen Blogs die gleichen Themen, ändern damit aber auch nichts an der real existierenden Situation, welche sich zunehmend für uns alle verschlechtert. Viele reden sich auch einfach alles schön.

Es hat nichts mit einer gefährlichen Einstellung zu tun, wenn man realisiert, dass man selbst nichts am Lauf der Dinge ändern, oder diese gar aufhalten kann. Fakt ist, die Masse der Bevölkerung hat kein Interesse an einer Wiederauferstehung des Reiches, sondern will nur weiterhin bequem in ihrer alten BRD leben, mit Urlaub, Skifahren, „Sex, Drugs und Rock`n Roll“ und bloß keine Veränderung grundsätzlicher Art. Wie nannte es ein FDPler mal? „Die Spaßgesellschaft“.

Der kleine Teil der aufgewachten Patrioten in unserem Land hat keine Möglichkeit außerhalb des Wunschdenkens, von selbst sich und das Land zu befreien. Nicht weil wir nicht wollen oder weil wir feige wäre, sondern weil es aufgrund unserer zu geringen Anzahl und mangelnden Bewaffnung nicht geht. Wir sind deshalb zwingend auf Hilfe von außen angewiesen. Diese wird auch irgendwann kommen, obwohl man sich denken kann, wie wenig begeistert man im DR (ihr nennt es 3M) sein wird von der Geisteshaltung der Bevölkerungsmehrheit.

Vermutlich wird daher erst ein radikaler massiver und noch nie dagewesener Zusammenbruch unseres Finanz- und Wirtschaftssystems sowie der Gesellschaft erfolgen müssen. Ich befürchte als nächster Schritt dürfte geplant sein, einen Bürgerkrieg zu inszenieren, um den Rest an deutschen Patrioten eliminieren zu können. Dieser ganze verlogene Rassismus-Mist und die permanente Hetze gegen die angeblich so gefährlichen Rechtsradikalen, sind lediglich eine Vorbereitung zur Einleitung des Bürgerkrieges.

Man wird die Patrioten quälen bis aufs Blut und Morde und Vergewaltigungen werden dazugehören, um den Bürgerkrieg zu provozieren. Dann wird man sagen, wir haben immer davor gewarnt, dass die gefährlichen Nahzies unsere BRD und unsere armen Schwarzen und Moslems bedrohen, nun werden wir dies vernichten. So in etwa dürfte dies geplant sein und die Masse der BRD-Narren wird das noch voll unterstützen, man ist ja schließlich kein Rassist und kein Nahzie.

Im Grunde ist das eine Wiederholung der Nummer, welche man 38/39 mit dem Sudetenland und Polen schon erfolgreich durchgezogen hat. Entweder das DR sieht zu, wie die Deutschen abgeschlachtet werden, oder es greift ein.

Gehen Sie raus reden sie mit den Leuten, manche, ja vielleicht viele, schimpfen über Merkel und das System, aber spätestens im dritten oder vierten Satz kommt dann: „Wir haben niemanden besseren. Soll es vielleicht die AfD machen? Das wäre ja noch schlimmer oder wir hätten Deppen, wie Trump und Putin.“

Sie glauben gar nicht, wie oft ich dies schon gehört habe. Deshalb erspare ich mir es, dumme Menschen aufklären zu wollen. Dies kann nur Hunger, Elend und Schmerz.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
16. Jun. 2020 16:04
Antwort an  Frühlingsblume

Zunächst einmal, werte Frühlingsblume, will man uns immer Glauben machen, dass es über 90 % der Menschen sind, welche immer noch bereit sind, diesem System zu folgen. Woran macht man es fest? An den Umfragen oder auch an den Wahlergebnissen? Wir können sicher sein, dass alle diese Zahlen im Sinne des Systems gefälscht sind!

Von daher halte ich nichts von Aussagen „über 90 % wollen es so“ oder auch „geliefert wie bestellt“. Denn solche Aussagen erfolgen meist widerspruchsfrei und dienen allzu oft nur der weiteren Spaltung der Gesellschaft, was vom System nicht nur gewünscht sondern auch forciert wird.

Ich selbst nehme das System und seine Schergen nur noch als einen in völliger Panik geratenen Hühnerhaufen wahr. Mich würde es eher beunruhigen, würde die politischen Hampelmänner ruhig, souverän und in Einigkeit auftreten. Einen Bürgerkrieg in der von Dir geschilderten Weise, in dem Andersdenkende verfolgt und vernichtet werden, halte ich für absurd – denn wir haben einen entscheidenden Vorteil: Wir agieren mit Kopf, die anderen hassgetrieben!

Dennoch ist die augenblickliche Situation so, dass die Frustration bei vielen Mitstreitern unter anderem auch darauf beruht, dass immer nur auf die Hilfe oder Aktionen anderer gebaut wird, selbst man aber nur den Weg des geringsten Widerstandes geht.

Wie oft habe ich hier den Aufruf gelesen, wir sollten uns vereinen, vernetzen und aktiv werden. Jeder Aufruf verpuffte bisher. Dabei wäre es zunächst recht einfach, wenn wir beispielsweise kollektiv Schreiben an die russische und amerikanische Botschaft schicken und um Unterstützung bitten würden. Ich selbst hatte dem Donald bereits 2018 einen 5-seitigen Brief geschickt und warte heute noch auf eine Einladung zum Gespräch im Oval Office, bin aber sicher, dass diese noch kommt. 😉

Wir sinnieren hier seit Monaten darüber, welcher Rechtsstand der gültige sei, wer ein geeigneter Kaiser wäre und wie wir zu einem Friedensvertrag gelangen könnten. Das sind alles Fragen, die wir uns sparen können, solange selbst in unseren Reihen noch Unsicherheiten, Ängste und Uneinigkeit bestehen.

Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
16. Jun. 2020 19:44

Wertes Norddeutsches Urgestein,

nein, das mit den 90 % ist vor allem meine ganz persönliche Wahrnehmung, außerhalb solcher Blasen wie hier beim N8w oder anderen patriotischen Blogs. Sicher sind es mehr als 10 % der Leute, welche mit irgendwas unzufrieden sind und über die Politik schimpfen, aber ernsthaft an Alternativen, gar einer Wiederkehr des Reiches, sind die nicht interessiert.

Ich will jetzt den durchaus gängigen Idiotensatz bezüglich Trump oder der AfD nicht nochmals wiederholen, aber das ist die Realität. Glauben Sie es oder glauben sie es nicht, mindestens 90 % stehen hinter der BRD und halten das für einen tollen Staat, weil er so demokratisch und gerecht ist (hoppla nun muss ich die Tastatur reinigen).

Manche mögen vielleicht Merkel nicht besonders, andere die Grünen nicht, aber am grundsätzlichen System wollen die absolut nichts ändern. Die wollen Urlaub, feiern, saufen und … Warum? Weil es bequem ist und die Spaßgesellschaft und Dummheit voll unterstützt. Denken ist anstrengend und Problembewusstsein unangenehm und wer will sich schon in seiner Freizeit mit Negativem belasten?!

Mir persönlich würde, obwohl ich sehr viele Menschen kenne, kenne ich keine 2 lebende Menschen, welche ich als deutsche Patrioten bezeichnen würde. Das sind zum Teil ordentliche BRDler, aber von Deutschland seiner Geschichte und in welcher Situation wir warum heute sind, haben die null Ahnung. Was noch schlimmer ist, es interessiert sie auch gar nicht mal!

Ich gestehe Ihnen gerne eine andere Meinung zu, aber eine Rettung aus eigener Kraft ist völlige Utopie und reines Wunschdenken, alleine, weil die die Mehrheit (ich sage 90 %) leider (!) gar nicht wollen. Wir müssen mal aufhören alles schön zureden. Ohne massives Eingreifen von außen wird es keine Befreiung geben.

Für mich sind auch Petitionen oder Bittbriefe an unsere Besatzer eher eine Schande, als ein probates Mittel für eine Veränderung. Wollen sie wirklich bei den Verantwortlichen für unsere heutige Lage um Befreiung betteln? Ich garantiert nicht.

Wenn die Situation es zulässt werden unsere Landsleute eingreifen, aber erst nach Tal der Tränen. Allerdings gibt es da auch noch andere Kräfte, welche die Finstermächte nicht so auf dem Schirm haben, welchen aber durchaus zuzutrauen ist, dass sie Schritte einleiten werden zur Erneuerung.

Recht haben Sie, wertes Urgestein, mit Ihrem letzten Absatz.

Heil und Segen und kameradschaftliche Grüße

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
16. Jun. 2020 20:52
Antwort an  Frühlingsblume

Ohne massives Eingreifen von außen wird es keine Befreiung geben.

Werte Frühlingsblume,

ganz meine Meinung.

Wollen sie wirklich bei den Verantwortlichen für unsere heutige Lage um Befreiung betteln?

Meinen Sie denn wirklich, werte Frühlingsblume, dass Trump oder Putin die Agenda vorheriger Regierungen vertreten bzw. fortsetzen? Und glauben Sie nicht, dass beide um das Unrecht wissen, welches den Deutschen widerfährt?

Nein, ich halte es nicht für Betteln, sehe allerdings keine andere Möglichkeit, es anders zu gestalten. Die patriotischen Menschen in diesem Land finden einfach nicht zusammen, von der 3M8 kommen auch keine Signale – wo soll es also herkommen?

Kurz nochmal zu Ihren gefühlten 90 % „Systemzufriedene“[n]:

Vielleicht ist es regional unterschiedlich, aber meine Wahrnehmung ist eine ganz andere. Der überwiegende Teil derer, mit denen ich ins Gespräch komme, haben mit diesem System fertig und sind erstaunlicherweise gut informiert – alles andere hätte mich, nach dem Irrsinn, der hier seit 2015 stattfindet, auch gewundert.

Wie dem auch sei, die Eigeninitiative, der Wille etwas zur Veränderung beizutragen, wären Signale, die dann auch von Trump, Putin und vielleicht auch der 3M8 registriert werden – kurz gesagt:

Die ganze Welt wartet auf die Deutschen …

Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
17. Jun. 2020 12:07

Meinen Sie denn wirklich, werte Frühlingsblume, dass Trump oder Putin die Agenda vorheriger Regierungen vertreten bzw. fortsetzen?

Wertes Urgestein,

nun sicher sind Putin und Trump nicht mit Kriminellen wie Stalin und Rosenfeld zu vergleichen. Dennoch repräsentieren diese die Länder, welche im Endeffekt das heutige System möglich gemacht, ja installiert haben. Es geht wohl dabei auch nicht nur um die persönlichen Meinungen der beiden Staatsführer, da reden schon auch noch andere Figuren mehr als ein wenig mit.

Schließlich könnte man auch fragen: Weshalb setzt denn Trump Merkel nicht einfach ab und lässt die BRD-Führung verhaften? Vermutlich weil er dies entweder nicht will oder nicht kann. Von daher würde ich mir jetzt keine Befreiung oder große Hilfe dafür von Putin und Trump erwarten. Den größten Beitrag könnten die beiden leisten, indem sie sich im Falle des Falles militärisch ruhig gegenüber unsere Truppen verhalten und das Land an das DR zurückgeben und ihre Niederlage anerkennen und öffentlich zu den Verbrechen seit 100 Jahren stehen

Der überwiegende Teil derer, mit denen ich ins Gespräch komme, haben mit diesem System fertig

Das ist ja schön für Sie, wenn sie so viele aufgeschlossene, denkende Menschen in Ihrem Umfeld haben. Es ist aber auch nicht damit getan, das jetzige System und die gerade aktuellen Marionetten abzulehnen. Denn dann, ich wiederhole mich hier gern nochmal, kommen meist so Sprüche wie: „Wir müssen auf Merz hoffen, der kann Wirtschaft und dann wird alles besser“, oder: „Seien wir froh, dass wir nicht Trump den Idioten haben“ usw. Diese Leute sind zwar keine glühende Systemanhänger, aber sie leben nach dem Motto: „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.“ Sie wollen gerne alles was sie persönlich stört weghaben, aber im Grunde halt gerne das BRD-System der Spaßgesellschaft weiterführen. Eben dies wird niemals im Angebot sein.

Leider ist die Masse dumm, wenn sie wertes Urgestein oder andere Foristen bessere Erfahrungen haben, freut es mich von Herzen. Ich kenne z.B. einige Menschen, welche viel Geld besitzen. Wenn ich sie darauf hinweise, dass ihnen dies nichts nützen wird, weil es bald nichts mehr wert sein wird, lachen die mich aus und klären mich oberlehrerhaft auf, dass ich keine Ahnung habe und dies niemals so sein wird, weil das gar nicht möglich ist. Na gut, mir soll es Recht sein.

Genauso wird man fast geschlagen, wenn man Menschen ab 50 aufwärts sagt, dass es nichts wird mit der schönen Zeit der Rente, wo man ausgesorgt hat und nur noch das Leben genießt. Da wird man fast gesteinigt, die Leute glauben nur, was ihnen gefällt und ansonsten geht es nach dem Motto: Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Heil und Segen allen aufgewachten Mitmenschen.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
17. Jun. 2020 16:40
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

an Putin oder Trump scheiden sich zugegebenermaßen die Geister. Aber ich finde, Sie machen es sich recht einfach mit der Frage, weshalb Trump den Hosenanzug nicht einfach absetzt. Ich antworte Ihnen mit einer Gegenfrage: Wieso lässt Trump die Aufstände sowie das Errichten autonomer Zonen zu, obwohl er die Möglichkeiten hätte, es sofort zu beenden?

Genau an dieser Stelle sind wir wieder bei der Grundsatzdiskussion. Die Menschen in den USA, Deutschland und überall auf der Welt sollen real erleben, welche Personen und Gruppierungen die wahren Volksfeinde sind.

Eine Agenda, die den Menschen zugute kommt, ist nur etwas wert, wenn ihr auch genug folgen. Sie selbst sagen es ja auch deutlich, wie schwierig es ist, die Menschen zu erreichen. Vielleicht sind es auch bestimmte Themen, bei denen viele Leute dichtmachen – beispielsweise die 12 Jahre. Ich selbst vermeide dieses Thema, da es überaus schwierig ist, diesbezüglich bei jemandem die Ketten zu sprengen, weil die Propaganda mit der Holzhammermethode nach wie vor bestens funktioniert.

Deshalb kann ich nur davon abraten, mit Leuten, die erkennbar an ihrem Weltbild festhalten wollen, mit der Wahrheit zu konfrontieren. Die Wahrheit wird sich in nächster Zeit und in geballter Ladung jedem offenbaren – ob aufgewacht oder noch im Wolkenkuckucksheim verweilend.

Ich ziehe es vor, nur noch mit Leuten auch durchaus kontrovers zu diskutieren, wenn beide Seiten sich auf Augenhöhe begegnen, jeder den anderen ausreden lässt und auch gegenseitig auf Argumente eingegangen wird. Alles andere ist für mich nur Blablabla und nicht wert, Lebenszeit und Energie dafür zu verschwenden.

Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
17. Jun. 2020 22:03

Aber ich finde, Sie machen es sich recht einfach mit der Frage, weshalb Trump den Hosenanzug nicht einfach absetzt.

Wertes Norddeutsches Urgestein,

das finde ich nicht, entweder kann er es nicht tun oder er will es nicht. Welche Alternative gäbe es sonst noch?

Gut, Sie meinen, er hat seine Gründe, ja möglich, ändert für uns aber nichts. Ich denke eher, der Hosenanzug und seine Kumpane sind Mitglieder einer sehr gefährlichen Bande, welche man nicht so leicht absetzt oder entfernt, genauso wenig wie man einfach mal Obama oder Clinton verhaftet. Das ist reines Wunschdenken. Um so etwas zu tun benötigt es sehr wahrscheinlich mehr Macht als sie Trump hat.

Das Ganze hat Dimensionen, welche sich die meisten nicht mal vorstellen können. Wir reden nicht von ein paar normalen Schwerkriminellen, sondern von Dienern der Finsternis mit ihren entsprechenden Hinterkreaturen. Eben deshalb sage ich ja, ohne massives Eingreifen übergeordneter Mächte können wir uns niemals aus dem Würgegriff befreien.

Das hat nichts mit mangelndem Mut oder Aufgabe zu tun, sondern mit Realitätssinn. Aber selbstverständlich soll das keine Aufforderung sein, die Hände in den Schoß zu legen oder zu kapitulieren. Jeder muss sich vorbereiten, mental und materiell, und jeder soll darüber hinaus das tun, worin er einen Sinn sieht und was ihm möglich ist.

N8waechter
17. Jun. 2020 23:41
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

an dieser Stelle klinke ich mich dann jetzt endgültig aus der Ausbesserung Deiner Beiträge aus (die des obigen war also das letzte Mal). Die Inhalte sind das Eine, die überaus mäßige Rechtschreibung und vor allem Zeichensetzung für jemanden, der sich … in einer „besonderen Position bezüglich des Reiches“ wähnt (dies sollte für aufmerksame Leser dieses Forums verständlich sein), ist das Andere. „Ich habe [dann jetzt] fertig.“

Heil und Segen,
N8w.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
18. Jun. 2020 8:36
Antwort an  N8waechter

Werter Herr Nachtwächter,

Ihr obiger Angriff auf meine Person verschlägt mir fast die Sprache.

Zum Weiterlesen hier klicken

Dass Sie mich und meine Aussagen nicht mögen, warum auch immer, ist wohl kaum zu übersehen.

Der Satz über mich:“ für jemanden, der sich … in einer „besonderen Position bezüglich des Reiches“ wähnt“ sagt ja schon so manches aus, denn ich wüsste nicht, dass ich je etwas derartiges behauptet hätte.
Dass sie meine Äußerungen inhaltlich kritisieren steht Ihnen insbesondere als Betreiber dieses Blogs durchaus zu. Was Ihnen aber nicht zusteht ist, mich persönlich zu diffamieren und den Eindruck zu erwecken ich wäre ein Legastheniker.

Gerne will ich aber auf Ihre Unterstellungen eingehen. Bis zum 17. Juni 2020 23:41 haben Sie nicht ein einziges Mal meine Rechtschreibung kritisiert, was Sie ja ansonsten bei anderen Schreibern hier regelmäßig tun. Wenn ich ich nun also eine, wie von Ihnen unterstellt überaus mäßige Rechtschreibung und vor allem Zeichensetzung habe, weshalb haben Sie dies bisher nie moniert?

Ich habe weder ein abgebrochenes Germanistikstudium noch, bin ich Deutschlehrer und würde auch nie behaupten, ich würde nicht auch Fehler machen z.B. in der Kommasetzung.
Aber auch Ihre Texte sind nicht Fehlerfrei, genau sowenig wie die vieler Anderer Schreiber hier.

Ob nun gerade meine Rechtschreibung derartig mäßig ist wie Sie es hier behaupten, möchte ich stark bezweifeln. Alleine schon um Tippfehler, welche mir leider manchmal in Eile passieren, zu verbessern erstelle ich meine Beiträge grundsätzlich in einem Textprogramm und lasse selbstverständlich die zugehörige Rechtschreibkorrektur den einen oder anderen Fehler korrigieren.

Trotz allem mag es sein, dass auch die Technik versagt und einen Tippfehler übersieht oder gar im Einzelfall falsch korrigiert. Das alles mag sein und ich wäre auch in keiner weise beleidigt, wenn man mich auf Fehler aufmerksam macht. Mir jedoch überaus mäßige Rechtschreibung zu unterstellen ist absolut unverschämt und eine reine Diffamierung gegen meine wohl störende Person. Wenn sie mich in Ihren Forum nicht haben wollen, so hätten sie mir dies einfach sagen können, ohne mich mit völlig überzogenen öffentlichen Unterstellungen zu beleidigen.

Dass Sie sich an mir und meinen Aussagen stören ist spätestens seit meiner Magnus Kritik klar, da ich aber wohl relativ viel Zuspruch bei den Lesern ihres Blogs habe, wollten sie mich wohl nicht einfach so ausschließen, da dies wohl niemand vermittelbar wäre und haben nun diesen Weg der Verleumdung gewählt. Damit ist zu Ihrer Person alles gesagt.

Ich entspreche hiermit Ihrem Wunsch und verabschiede mich hiermit aus dem NW Blog.

Ich wünsche allen Freunden und Patrioten viel Glück für die anstehenden schweren Zeiten, gerne hätte ich Euch begleitet um im Rahmen meiner Möglichkeiten Informationen zu teilen.
Dass dies natürlich nicht, unter Angabe einer vom Herren NW geforderten Quelle,möglich war und ist, dürfte jedem einleuchten außer dem erhabenen Herrn NW.

Hiermit entschuldige ich mich jetzt schon für meinen letzten Rechtschreibschwachen Beitrag.

Viel Glück und Heil und Segen allen Mitstreiter, Freunden und Kameraden. Ich hoffe irgendwann und irgendwo werden sich unsere Wege wieder kreuzen.

N8waechter
18. Jun. 2020 12:07
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

jeder hat die Wahl, so auch wir beide. Ich wähle dann hier mal die Richtigstellung einiger Aussagen:

Zum Weiterlesen hier klicken

1.) 27. Mai 2020 um 13:41 Uhr, Kommentar Frühlingsblume, Zitat Auszug:

„Wenn Sie die Existenz unseres Deutschen Reiches anzweiflen ist die legitim. Vermutlich ist Ihnen noch nicht in den Sinn gekommen, dass wir hier von Dingen mit einer sehr hohen Brisanz reden für welche Ihnen garantiert niemand öffentliche Beweise in einem Blog präsentieren wird. Abgesehen davon habe ich auch dies schon einmal geschrieben, die Welt ist voll von unseren Zeichen [„unseren“!?], man muss sich nur die Mühe machen diese zu finden und auch sehen zu wollen.

Weder ich und schon gar nicht das Reich haben es nötig irgend jemand etwas zu beweisen. Ich riskiere hier ohnehin schon sehr viel nur in guten Absicht Menschen aus der Verblendung und Irrwegen in die Realität zu führen.“

(Diesen bemerkenswerten Kommentar hatte ich seinerzeit in Gänze unverbessert gelassen, womit dieser ein „Original“ darstellt.)

2.) Ich habe mehrfach um Quellen gebeten, kommt da was? Nein. Wiederholung:

Behauptungen kann jeder aufstellen, sie jedoch im Brustton der Überzeugung als Tatsachen hinzustellen, ohne auch nur eine Quelle zu liefern, ist zu wenig.

3.) Rechtschreibung. Insgesamt habe ich hinter den Kulissen über die Zeit fünf ePost-Nachrichten an die angegebene Adresse verschickt, eine Antwort kam nie. Am 22. Mai habe ich explizit darauf hingewiesen, dass die Ausbesserungen „anstrengend“ sind. Keine Reaktion. Eine Klärung jenseits dieses Forums war also erfolglos, daher muss es dann eben öffentlich geschehen.

4.) Textprogramm mit Rechtschreibprüfung. Das mag sein und ist begrüßenswert. Bedauerlicherweise fehlt von meiner Seite (Ausnahme s.o.) der Nachweis der Ausbesserungen in Groß-/Kleinschreibung, bei Buchstabendrehern, Artikeln und dergleichen und insbesondere der Zeichensetzung. Da die Beiträge ja von mir ausgebessert wurden, ist ebenfalls nicht mehr nachzuvollziehen, an welchen Stellen ich Endlossätze nach bestem Gewissen sinnvoll getrennt und einfach mal einen Punkt gesetzt und einen neuen Satzanfang erstellt habe.

5.) Die Angelegenheit mit Magnus war abgeschlossen und hat mit der Grundsätzlichkeit nichts zu tun. Ausgeschlossen wird aus diesem Forum niemand, der sich an die Spielregeln hält. (Weder Annegret wurde ausgeschlossen noch Paul Wilhelm beispielsweise. Beide wählten ihre zeitweilige Zurückhaltung selbst und beide haben zwischenzeitlich wieder kommentiert.)

Heil und Segen!
N8w.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
18. Jun. 2020 16:31
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

ich kann einfach nicht erkennen, dass Deine Person hier vom N8Wächter oder sonst jemandem der hiesigen Gemeinschaft nicht erwünscht wäre. Also, Mund abwischen und weiter geht´s, werte Frühlingsblume. 😉

Dir Heil und Segen

Der Wolf
Der Wolf
18. Jun. 2020 19:53
Antwort an  Frühlingsblume

Liebe Freunde,

mit Unbehagen verfolge ich gerade die aktuelle Diskussion zwischen unserem n8waechter und dem mir durchaus sehr werten Kameraden Frühlingsblume. Einerseits kann ich mich sehr gut in die Lage des N8waechters versetzen, ich verstehe aber auch bis zu einem gewissen Grade die Position des Kameraden Frühlingsblume.

Wenn ich jetzt zum Beispiel der verantwortliche Blogbetreiber wäre, wäre es mir ebenso wichtig, wenn die Freunde und Mitkommentatoren meines Blogs für ihre Behauptungen auch Belege bringen würden. Woher, bitteschön, weiß denn jemand, was die Kameraden der Dritten M8 über uns denken?

Plausible Überlegungen dazu gibt es zweifelsohne, aber gerade, wenn jemand im Tone eines Eingeweihten schreibt, erhebt sich naturgemäß die Frage, wer ihn dazu autorisiert? Und wenn diese Frage nicht beantwortet werden kann – aus welchen Gründen auch immer -, dann sollte man die Weisheit besitzen, diesem Umstand auch sprachlich Rechnung zu tragen. Das ist keineswegs zu viel verlangt und dient im übrigen auch der Sicherheit unseres Blogs, insbesondere des Blogbetreibers, der ja nicht nur für seine, sondern auch für unsere Auslassungen seinen Kopf hinhalten muß. Wir reden hier ja schließlich nicht über Hirngespinste. Und die andere Seite weiß dies ganz genau.

Im übrigen lese ich die Kommentare des Kameraden Frühlingsblume sehr gerne und messe ihnen sehr wohl einen Wirklichkeits- bzw. Orientierungswert zu. So, und deswegen bitte ich Dich, werter Kamerad Frühlingsblume – und „werter“ meine ich jetzt im positivsten Sinne – einmal in Ruhe darüber nachzudenken. Die Rechtschreibung ist vielleicht dabei nicht unbedingt das entscheidende Problem (siehe oben) – das empfinde ich allerdings auch so -, aber wenn unser N8waechter, der sich sehr um einen lesbaren Stil unserer Beiträge abmüht, seine Frustration darüber zum Ausdruck bringt, dann braucht man sich darüber keineswegs so zu echauffieren, auch wenn man sich vielleicht dabei nicht so gerecht behandelt fühlt. Dann stellt man das eben auf der sachlichen Ebene richtig; allerdings gebe ich zu, daß Du es wenigstens versuchst hast, aber … mit den Einschränkungen, die ich oben versucht habe zu benennen.

Also bitte, einmal tief durchatmen. Noch einmal darüber nachdenken, und bitte auch verstehen, was unseren N8waechter dabei wirklich bewegen könnte, statt pauschal zu behaupten, daß er Deine Position nicht mag und deswegen nach Gründen sucht. Als Blogbetreiber braucht er nämlich niemanden zu fragen, ob er einen Beitrag bringt oder nicht. Denn für sowas existiert praktischerweise die Rundablage.

Also, wie gesagt, nochmal drüber nachdenken und schauen, ob es hier nicht doch noch eine sachliche Lösung gibt, mit der alle leben können. Denn vielleicht will dich hier niemand raussetzen.

Kameradschaftliche Grüße

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
18. Jun. 2020 9:11
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

die Antwort hatte ich Ihnen schon gegeben – Trump könnte es schon, will es aber noch nicht!

Ich stimme mit Ihnen dahingehend überein, dass es einer höheren Macht bedarf, die Sumpfkreaturen aus dem Verkehr zu ziehen. Meines Erachtens könnte Trump nicht so handeln, wie er handelt, hätte er nicht eine Schutzmacht im Rücken – vielleicht ist es gar die 3.M8. Das aber ist natürlich auch nur Spekulation, ebenso wie die Ihrige Aussage, die 3.M8 würde hier zu gegebener Zeit eingreifen, welche ich ebenso teile. Wir wissen aber auch das nicht, weil es nicht bewiesen ist.

Nochmal zu den erwähnten Figuren wie Merkel, Obama oder Clinton. Das alles sind Figuren, welche allenfalls den Wert eines Bauern auf dem Schachbrett haben. Den Figuren/Strippenziehern im Hintergrund gilt es, die finanziellen Kanäle abzuschneiden, deren Netzwerk zu zerstören und ihrer habhaft zu werden – genau dieses kann nur von unten nach oben geschehen.

Heil und Segen

Amelie
Amelie
17. Jun. 2020 14:29
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

verzeihung, habe Ihre komplette Antwort gerade erst gelesen und ja, Sie haben „leider“ Recht in allem was Sie schreiben.

Was haben denn Petitionen, Spaziergänge, Demos, wählen, Wahlverweigerung in den letzten 10 Jahren gebracht?

Nichts. Es gäbe aber die Möglichkeit, und da wiederhole ich mich, das derzeitige System zu beenden, indem alle Zuhause bleiben. Etwas Übung hätten wir ja schon mal durch Corona. Keine Steuern, keine Energie für dieses höllische System. Doch auch hier gilt, was der kräftige Apfel am 16.06.20 mit dem zitierten Spruch sagte:

„Nicht Mord,
noch Brand, noch Kerker,
Noch Standrecht obendrein,
Es muß noch kommen stärker,
Wenn’s soll von Wirkung sein.
Zu Bettlern sollt ihr werden,
Verhungern allesamt.“ … usw.

Den Spruch kenne ich schon viele Jahre und ich hoffte, dass vorher doch noch eine Mehrheit begreift. Ich hätte gerne noch die große Wende erlebt. Ob mir das noch vergönnt wird? Und wenn es die 3.M8 gibt, dann flehe ich, greift ein. Mit den mehrheitlich Schlafenden sind wir verloren.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
17. Jun. 2020 21:46
Antwort an  Amelie

Und wenn es die 3.M8 gibt, dann flehe ich, greift ein

Werte Amelie,

die, welche Sie 3.M8 nennen, gibt es schon und ja sie greifen schon immer ein, sonst wären wir vielleicht gar nicht mehr hier. Aber Sie müssen sich auch an Regeln halten und wenn die Mehrheit der BRDianer glücklich ist mit diesem System und den Schwachsinn von dem demokratischen Rechtsstaat glaubt und alles was davor war als ganz böse und schlimm ansieht …

Deshalb werden die noch nicht massiv eingreifen, bevor der Laden nicht zusammenbricht und die BRDianer entweder nicht mehr sind oder durch Schocktherapie geheilt wurden vom Lügenwahn (so meine Ansicht).

Aber wie gesagt, es gibt auch andere Kräfte, welche hier noch mitmischen werden. Ich denke, wir Restdeutschen brauchen endlich mal ein starkes Signal, ein Zeichen in der Nacht. Warten wir mal ab, ob ein solches kommt.

Sie könne sicher sein, dass man im DR alles sehr genau verfolgt, was auf der Welt und speziell in den besetzen Reichsgebieten geschieht.

N8waechter
17. Jun. 2020 23:32
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

ich verfolge naturgemäß Deine Eingaben in diesem Forum. Da findet sich viel Mutmachendes und doch fehlen praktisch immer die Quellen. Insofern werte ich das alles als reine Meinung, welche ja jedem zusteht. Dennoch ist mir das schlichtweg zu wenig. Wenn Du irgendwelche Quellen hast, dann bitte her damit. Solche Halbsätze, wie: „es gibt auch andere Kräfte„, helfen niemandem, sondern schüren nur den Glauben an etwas, wofür es nicht einmal Indizien gibt. Das ist zu wenig.

Heil und Segen!
N8w.

Missie Mabel
Missie Mabel
15. Jun. 2020 21:18
Antwort an  Frigga

Werte Frigga,

nach meiner Wahrnehmung ist nichts wieder gut. Und die Lockerung präsentiert spätestens seit heute das gewaltige Ausmaß des Schadens. In den Großstädten Berlin und Hamburg schließt ein Restaurant nach dem anderen, bei großen und kleinen Geschäften Insolvenzen, in einst gut besuchten Einkaufszentren schwebt der Pleitegeier, große Ketten reduzieren Waren auf die Hälfte, aber kaum einer kauft. Und ich spreche zum großen Teil von Nobelstadtteilen, wo bisher das Geld locker saß.

Nur die Presse faselt mantramäßig von „Urlaub“ und „alles ist wieder toll und normal“. Im realen Leben sieht das anders aus: Die Menschen halten ihr Geld fest und sowohl der Online- als auch der Geschäftskonsum läuft nur schleppend. Immer mehr spüren, dass sich etwas ändert und dass das Leben ein anderes sein wird. Die Erwachenden öffnen sich jetzt, wir können sie in den Arm nehmen und ihnen Halt und Hilfe geben.

Gott mit uns
Missie

Webster Robert
Webster Robert
15. Jun. 2020 20:05
Antwort an  Kollaps

Ja es war ein perfekter Plan mit Q. Die Leute bekamen Hoffnung und blieben im Netz. Hätte Clinton gewonnen,wären die Leute gleich zu Millionen auf die Strasse gegangen, da keiner ihnen die Hoffnung der Befreiung gäbe,bei deren Umsetzung ihrer Agenda, jetzt können sie alles Umsetzen,ohne Gegenwehr. Wir werden auch noch im Netz bleiben,wenn wir schon weg sind vom Fenster und total versklavt.
Wie gesagt,ein perfekter Plan von denen.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
16. Jun. 2020 10:28
Antwort an  Webster Robert

Wir werden auch noch im Netz bleiben,wenn wir schon weg sind vom Fenster und total versklavt.

Hä?

Sailor
Sailor
15. Jun. 2020 18:13

Danke, werter Siegfried von Xanten, für das Lesevergnügen. 🙂

Werter Nachtwächter, danke für das aufschlussreiche Bildchen, besonders den Hoffnungsschimmer im oberen „Drittel“.

t3n Digital Pioneers de meldet aktuell (Auszüge):

„Wo sich ein privatwirtschaftlicher Ausbau des Mobilfunknetzes nicht lohnt, will jetzt der Bund eingreifen. Die Bundesregierung will bundesweit an bis zu 5.000 Standorten Funklöcher schließen.

„Jeder hat gesehen, wie wichtig und notwendig die flächendeckende Verfügbarkeit einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur ist, auch um die Herausforderungen der Coronakrise zu bewältigen“, heißt es nach einem Bericht des Hauptstadt-Briefings des Nachrichtenportals The Pioneer (Montag) im Entwurf der Abschlusserklärung für den Mobilfunkgipfel an diesem Dienstag.

Finanzzusage soll am Dienstag kommen … Laut Beschlusspapier sollen die Verfahren zur Genehmigung von Mobilfunkmasten beschleunigt werden …“

1,1 Milliarden Euro gegen Funklöcher: Bund will in Mobilfunk investieren [t3n.de]

Passend hierzu:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat am Sonntag in der ARD verkündet, dass die Corona-Warn-App schon in der kommenden Woche startbereit sein soll.

Spahn: Corona-App in nächster Woche startklar – „Wir sind im Zeitplan“ [de.sputniknews.com]

Zwang zur Corona-App bei neuer Infektionswelle? – Gesetz soll Klarheit schaffen [de.sputniknews.com]

Spontan fällt mir nun das in einem anderem Zusammenhang von SvX verwendete Zitat ein:

„Geduld frisst den Teufel“

Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche. 🙂

Adler und Löwe
Adler und Löwe
16. Jun. 2020 10:34
Antwort an  Sailor

Beschreibung lesen: – Covid-Schnittstelle löschen bei Android Handy – Tracking App [YT]

Kaum erschienen. So wird wird man auch die API wieder los, die schon bei Android seit einigen Wochen ohne Einverständnis des Nutzers installiert wurde.

Sailor
Sailor
16. Jun. 2020 16:31
Antwort an  Adler und Löwe

Danke, werter Adler und Löwe, die schon etwas ältere Technik meines genutzten Gerätes erspart es mir, mich mit diesem Problem überhaupt beschäftigen zu müssen. 🙂

ich habe nachgedacht
ich habe nachgedacht
17. Jun. 2020 9:57
Antwort an  Sailor

Ich weiß nicht, ob es Dich betreffen wird, aber man will 3G im Laufe des nächsten Jahres abschalten und damit werden viele alte Handys nutzlos.

3G-Netz in Deutschland wird schrittweise abgeschaltet [handelsblatt.com]

Ich persönlich habe noch einige Altverträge, die keinen Internettarif beinhalten und hoffe, dass es damit klappt.

Sailor
Sailor
17. Jun. 2020 20:10

Danke, werter ich habe nachgedacht.

Auch dies kann man zunächst nur beobachten und abwarten. Ich denke, dass sich während der angekündigten 12 Monate noch so einiges verändern wird …

Meine individuelle Meinung. 🙂

Adler und Löwe
Adler und Löwe
17. Jun. 2020 22:30
Ortrun
Ortrun
15. Jun. 2020 18:27

Dieser Massenmord durch Impfungen und 5G muss beendet werden!

BK4 Von Mördern regiert – Widerstand jetzt und ständig! Dr. Barbara Kahler 2020-6-9 [YT]

Amelie
Amelie
16. Jun. 2020 10:04
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

vielen Dank für diesen Netzverweis. Ja, so sehe ich das auch: „Dauerprotest und Widerstand (weitgehendst friedlich)!“ Ein neues Bewusstsein entwickelt sich damit vielleicht auch etwas schneller. Alles ist Eins.

Frigga
Frigga
16. Jun. 2020 11:22
Antwort an  Ortrun

Liebe Ortrun,

sehe ich auch so. Von den Fakten her. Allerdings ein Vorbehalt – nicht, dass noch einer auf die Idee kommt, diese Partei wäre erstrebenswert. Der Hörstel ist ein ganz schlimmer. Das ist schon sein zweiter Parteiversuch. Wenn nicht der dritte. Die Vorige hieß Deutsche Mitte vor einigen Jahren, ich habe das mal verfolgt, er machte immer Telefoninterviews mit Iran, obwohl er ansonsten pro Israel ist. Auch äußerte er sich ständig gegen die zwölf Jahre. Dem ist nicht zu trauen. Und was für eine penetrante, mantramäßig wiederkehrende Reklame in diesem Video.

Dir Heil und Segen.

eli
eli
16. Jun. 2020 14:35
Antwort an  Ortrun

[Verzeihung, werter eli, diesen Beitrag habe ich soeben erst im „Spam“ gefunden. N8w.]

Dieser Massenmord durch Impfungen und 5G muss beendet werden!

Werte Ortrun,

danke für das klare Hervorheben dieses meiner Meinung nach wichtigsten Umstandes: <> verfolgen ein Ziel und lassen sich durch Nebenbeigeplänkel nicht beirren. Die Verrückten wollen die Bevölkerungszahl dieses Planeten drastisch reduzieren und es merkt kaum einer. Die Schafe finden Merkel toll und werden sie zum 5. Mal wählen. Ein weltweiter Volksaufstand ist nicht zu erwarten, ebenso wenig wie Hilfe von Außen, egal ob Trump, ETs oder die aus der Unterwelt in der Arktis.

Was bleibt uns noch? Vorbereiten, damit das Spritzgift nicht wirkt: Immunsystem fit machen (Körperebene) und mental von der Angst in die Liebe wechseln. Dann ist man geschützt wie ein Yogi, der sich von Giftschlangen beißen lässt.

Und wissen: Das Licht ist immer stärker und wird gewinnen!

Alles Liebe.

Adler und Löwe
Adler und Löwe
15. Jun. 2020 22:00

Werter N8waechter:

meinst du, dass wir auf diesem Weg hier sind?
 
Souveräner Staat durch Friedensvertrag … [PDF | gemeinde-neuhaus.de]

N8waechter
15. Jun. 2020 22:08
Antwort an  Adler und Löwe

154 Seiten graue Theorie?!

Werter Adler und Löwe,

die „Gemeinde Neuhaus“ proklamiert seit Jahren ihren vermeintlich unabhängigen Status. Und? Real nüscht.

Lasst Euch bitte nicht von solchen Irrwegen ablenken und kostbare Lebenszeit stehlen. So meine Sicht auf dieses Thema.

Heil und Segen!
N8w.

Ardeith
Ardeith
16. Jun. 2020 14:44
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

danke, danke, danke. 🙂

Der Versuch, die Gemeinde Neuhaus richtig einzuordnen, hat mich unzählige Stunden gekostet, die ich nie wieder zurückerhalte. Oh, es hat gedauert!

Gott mit uns!
Ardeith

Der Wolf
Der Wolf
16. Jun. 2020 13:59
Antwort an  Adler und Löwe

Apropos Friedensvertrag:

Ein Friedensvertrag führt nicht automatisch zu einem souveränen Staat. Erst dann sind wir nämlich wirklich souverän,

– wenn Schluß ist mit allen Lügen über unsere Geschichte
– wenn wir frei über unsere staatliche Organisation entscheiden können
– wenn wir wieder frei über unsere Waffen entscheiden können
– wenn wir aller politischen und finanziellen Verpflichtungen der Besatzerverwaltung(en) ledig sind
– wenn Schluß ist mit allen Seilschaften der bisherigen Hintergrundmächte
– wenn wir wieder frei darüber entscheiden können, wer Deutscher ist oder nicht
– wenn wir nicht auf fast die Hälfte unseres angestammten Territoriums verzichten müssen
– wenn wir unsere Besitzrechte in der Antarktis zurückerhalten
– wenn auch die abgetrennten, aber immer noch deutschen Gebiete sich frei mit dem Reich wiedervereinigen können/dürfen

Mit anderen Worten:

– wenn wir wirklich wieder über die volle Souveränität nach innen und außen verfügen.

Von Reparationspflichten uns gegenüber einmal ganz abgesehen, handelt es sich hier nur um die Mindestbedingungen eines Friedensvertrages. Alles andere ist Augenwischerei.

In dieser Frage gibt es nur ein Entweder-Oder. Das heißt: Entweder sie siegen oder wir siegen.

Auf einen Sieg jedoch brauchen wir mit der sogenannten Gemeinde-Reorganisation schon gar nicht zu hoffen, abgesehen davon, daß wir damit sowieso keinen Hund hinter dem Ofen hervorlocken können. Vor allen Dingen machen wir uns damit nicht nur angreifbar, sondern auch vollständig abhängig von der Duldung durch die satanischen Mächte. Die allerdings hat noch nie ein beschriebenes Stück Papier interessiert, solange keine bewaffnete Macht dahinter stand. Die lachen höchstens über unsere Vertrauensseligkeit und Dummheit!

Ergo: Nach Lage der Dinge kann die Befreiung nur von außen kommen. Das bedeutet allerdings nicht, daß wir nicht auch unseren Beitrag dazu leisten könnten, und sei es „nur“ in Form von Aufklärung. Kameradenpflicht halt!

MdG

Frühlingsblume
Frühlingsblume
16. Jun. 2020 19:56
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

da bin ich ganz bei Ihnen. Nur Aufklärung ergibt auch keinen Sinn, wenn die Menschen die Wahrheit nicht hören wollen und lieber dumm bleiben. Das ist traurig, aber leider oft eben Realität.

Nach erfolgreicher BRD-Erziehung und Indoktrinierung durch Schulen, Medien, Gewerkschaften, Universitäten und Kirchen ist halt bei den meisten keine Gehirnkapazität mehr vorhanden, um selbständig zu denken.

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
16. Jun. 2020 21:22
Antwort an  Frühlingsblume

Heil Euch, allen verzweifelnden Kämpfern!

Zur Erinnerung (auch wenn es nicht unbedingt schmackhaft ist, hat es etwas Tröstliches, denn es war früher wahr und ist es heute mehr denn je):

Deutsche Verzweiflung

„In Angst und bürgerlichem Leben

wurde nie eine Kette gesprengt.

Hier muß man schon mehr geben,

die Freiheit wird nicht geschenkt.

Es sind die glücklichen Sklaven

der Freiheit größter Feind,

drum sollt ihr Unglück haben

und spüren jedes Leid.

Nicht Mord, noch Brand, noch Kerker,

Noch Standrecht obendrein,

Es muß noch kommen stärker,

Wenn’s soll von Wirkung sein.

Zu Bettlern sollt ihr werden,

Verhungern allesamt.

Zu Mühen und Beschwerden

Verflucht sein und verdammt.

Euch soll das bißchen Leben

So gründlich sein verhaßt,

Daß ihr es weg wollt geben

Wie eine schwere Last.

Dann, dann vielleicht erwacht doch

In euch ein neuer Geist,

Ein Geist, der über Nacht noch

Euch hin zur Freiheit reißt!“

Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874)

Und vergessen wir nicht: Dem Tapferen das Glück!

Wir spüren allezeit, wann welche Tat richtig und wichtig ist. Offen bleiben für die Fügung, achtsam für den Auftrag. Kommt Zeit, kommt Rat.

Heil und Segen!
Der Kräftige Apfel

Der Wolf
Der Wolf
17. Jun. 2020 16:36

Dem Tapferen das Glück!“ – Jawoll!

Oder mit den Worten von Schiller:

„Und setzet ihr nicht das Leben ein, nie wird euch das Leben gewonnen sein!“

MdG

Lena
Lena
17. Jun. 2020 18:38
Antwort an  Der Wolf

Schillers Worte:

„Und setzet ihr nicht das Leben ein, nie wird euch das Leben gewonnen sein!“

Das sehe ich genau so.

Gott in und mir uns!
Lena

Der Wolf
Der Wolf
17. Jun. 2020 12:14
Antwort an  Adler und Löwe

Werte Kameraden,

es ist natürlich nicht zu bestreiten, daß viele Menschen die Wahrheit nicht hören wollen. Das bedeutet aber noch lange nicht, daß wir kapitulieren müssen. Allerdings sollte uns klar sein, daß mittlerweile 75 Jahre Gehirnwäsche kaum mit einem Federstrich oder, sagen wir, mit ein paar „Erlebnissen“ zu beseitigen sind.

Wir kämpfen hier mit Mächten des Unterbewußten, die – gekoppelt an Angst und Unwissenheit – auch ansonsten intelligente Menschen oftmals wie Schwachsinnige erscheinen lassen. Wir sollten uns klar machen, daß wir es hier durchaus mit einer Art von „Besessenheit“, d.h. mit geistigen Fremdinstanzen zu tun haben, die von außen den Menschen eingeimpft wurden. Die Masse der Menschen sind nicht wirklich bei sich, sonst würden sie ja mit Leichtigkeit erkennen, was mit ihnen gemacht wird. Sie sind Opfer dessen, was man als trauma-basierte Geistes- bzw. Gedankenkontrolle bezeichnet und die Menschen in eine Art Zombies verwandelt, die einem quasi hypnotischen Befehl unterliegen. Sich aus diesem Zustand selbst zu befreien, gelingt leider nur verhältnismäßig wenigen. Und denken wir daran, wie lange die meisten von uns Wenigen dazu gebraucht haben.

Die Frage ist, was können wir, die wenigstens zum Teil aufgewacht sind, in einer solch irren Situation tun?

Um es abzukürzen: Hier reichen die Kräfte des reinen Intellekts nicht aus. Sie verstärken eher das Problem, welches in der sogenannten und zudem künstlich verstärkten psychischen Abwehr besteht, die sich umso stärker aufbaut, je stärker wir versuchen, mit der „Brechstange“ Erkenntnisse zu erzwingen. Obwohl Fakten und Logik dem „normalen“ Menschen ausreichen, um zur Realitätserkenntnis zu gelangen, funktioniert dieses Mittel hier leider nur eingeschränkt, denn wir haben es nicht mit „normalen“ Menschen zu tun, sondern mit seelischen Kriegsversehrten. Das Bewußtsein dieser kranken Menschen hat sich von der Realität zumindest in Teilen vollständig abgelöst, und daher kann Logik, außer bei uns selbst, hier auch nicht funktionieren. Mit Kernbeängstigten, subliminal Gesteuerten und künstlich Dummgehaltenen kann man eben leider nicht argumentieren.

Wenn wir hier etwas verändern wollen, sollten wir zu allererst unsere spirituellen Kräfte mobilisieren. Hierzu müssen wir in unserem Geist eine Art Positiv-Matritze anlegen, d.h. eine positive Vorstellung darüber, wie die Menschen sind: frei, lebendig, ungezwungen, heil und glücklich im Streben nach ihrem höchsten Sein. Wir müssen es in uns selbst spüren, wie dieser Zustand auch uns geistig und seelisch erhebt. Solange wir in Wut oder Enttäuschung darüber verharren, wie diese „unmöglichen“ Menschen sich verhalten, bleibt ihr Inneres für uns unerreichbar.

Die Gegenseite ihrerseits kann nur mit Angst, Haß, Unterdrückung und Negativ-Projektionen arbeiten. Andernfalls ist sie nämlich erledigt. Aber das ist nicht unser Problem. Und deswegen können wir auch nicht verlieren, ganz gleichgültig, was geschieht. Es muß uns nur gelingen, den eigenen positiven Zustand in uns selbst aufrechtzuerhalten. Das hat übrigens nichts damit zu tun, daß wir unsererseits die negativen Zustände einfach ausblenden. Das ist das klassische Mißverständnis, auf das viele sogenannte Esoteriker hereinfallen. Ein solches künstliches Ausblenden der Wirklichkeit würde, weil es eben auch nur eine Form der Verdrängung ist, nur in eine trügerische Euphorie bzw. in ein unrealistisches Wunschdenken unsererseits führen.

In Kontakt mit der Wirklichkeit bleibend das eigene positive innere Bild in uns aufrechtzuerhalten und den hypnotischen Befehlen der anderen Seite standzuhalten – darin besteht die schwierige Herausforderung für uns und ist zugleich die Hauptaufgabe der seelischen Front, die unser Teil des allgemeinen Befreiungsplanes ist. Wohin uns das im einzelnen führt, ganz gleich, wie unser praktisches Betätigungsfeld aussieht, werden wir sehen. Aber gleichgültig, was wir in dem so beschriebenen inneren geistigen Zustand tun, wir vollbringen es in Verbindung mit den kosmischen Schöpfungskräften. – Das ist unsere Macht! Laßt uns sie anwenden, und es werden Wunder geschehen, die niemand mehr für möglich hält!

Che
Che
17. Jun. 2020 14:10
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

vielen Dank für diesen Text, Du sprichst mir aus der Seele.

Seit ich vor ungefähr zehn Jahren kapiert habe, was hier abläuft, ist es mir noch nie (trotz etlicher Versuche) gelungen, jemanden „aufzuwecken“. Nichtmal bei 9/11, von den 12J ganz zu schweigen … Man kann lediglich denjenigen helfen, die bereits gemerkt haben, dass hier was nicht stimmt, den schweren Samtvorhang vor der Theaterbühne weiter anzuheben.

Der Wolf
Der Wolf
18. Jun. 2020 15:52
Antwort an  Che

„… den schweren Samtvorhang vor der Theaterbühne weiter an(..)heben.“

Ein starkes Bild, lieber Che, daß wir z.B. bei der Visualisierung des Erwachensvorgangs sehr gut einsetzen können. Wenn wir dann noch visualisieren, wie helles Licht in den dahinterliegenden Raum strömt und das Gefühl der wachsenden Freude und Erleichterung dabei in uns wachrufen können, dann haben wir schon den ersten Schritt in Richtung geistiger Freiheit für uns und unser Volk geschafft.

Unsere Gegner könnten ihrerseits natürlich versuchen, das Gegenteil zu visualisieren (was sie z.B. mit ihren gewalttriefenden medialen Bildern täglich tun); denn die Gedankenkräfte sind grundsätzlich neutral. Aber damit schaffen sie nur für sich selber Finsternis, da grundsätzlich jede Energie zu ihrem Verursacher zurückkehrt. Sie übersehen dabei, daß das Licht bereits in unserem Wesenskern angelegt ist, und nur darauf wartet, angeregt zu werden. Und ähnlich wie durch die Frühlingssonne im März, werden die in uns angelegten Lichtkeime zum Wachstum durch jeden kleinsten Strahl des geistigen Lichtes aufgeweckt – oder wenn ihr es schöner findet – „wachgeküßt“. Unsere wunderschönen Märchen bieten hier unserem Vorstellungsvermögen jedes erdenkliche „Bildmaterial“. Probiert’s mal ruhig damit. Alle diese und ähnliche Bilder aus der Natur, dem menschlichen Zusammenleben und unseren Mythen, lassen sich gut beim Visualisieren verwenden.

Verstärkt werden können die positiven Bilder durch bestimmte Sinnesqualitäten, seien es Klänge, Düfte, Gefühle, auch liebe Worte, Gesten usw. Dabei macht es nichts, wenn dem einen die Düfte beispielsweise nicht so gut gelingen, dafür ist er vielleicht auf einem anderen Sinneskanal stärker. Wer auf allen fünf Sinneskanälen positive Verstärker erschaffen kann, schafft allerdings ein besonders wirksames Bild. Eurer Phantasie sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Achtet nur darauf, daß ihr selber euch von allen Ängsten und Zweifeln beim Visualisieren freihaltet. Sonst blockiert ihr nur unnötig die positive Energie und erschafft unter Umständen das Gegenteil.

Probiert es mal aus! Ihr werdet staunen, was sich auch für euch selbst dabei alles zum Positiven verändert.

Kameradschaftliche Grüße

Lena
Lena
17. Jun. 2020 15:39
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf!

„Visualisieren“ hilft extrem, um dann auch bei sich selbst das Feuer und das Licht zu entfachen. Das braucht nur wenig Übung, ob eine Apfelsine süß und die Zitrone sauer ist, nur als Beispiel.

Gott mit uns und in uns!
Lena

Der Wolf
Der Wolf
18. Jun. 2020 15:57
Antwort an  Lena

Liebe Lena,

eine gute Erstanleitung! Danke!

Frigga
Frigga
16. Jun. 2020 13:14

14.06.20 Traugott Ickeroth [YT]

Rede von Traugott Ickeroth bei Demonstration in St Wendeln. 20 Minuten.

H & S

Helga
Helga
16. Jun. 2020 19:33

Der Volkslehrer:

#DerVolkslehrer: Lasst uns spalten! | Betrachtung [YT]

Das passt aus meiner Sicht zum Reigen.

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tage von Helga
Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
16. Jun. 2020 21:40

Von Braun’s False Flag Alien Invasion – a genuine warning or Fourth Reich deception? [exopolitics.org]

DeepL für gewünschte Übersetzungen.

Viel Spaß beim Lesen!

N8waechter
16. Jun. 2020 22:30

Ich wünsche allen Lesern und Kommentatoren eine geruhsame N8ruhe! 🙂

Bilddatei

Heil und Segen!
N8w.

Sailor
Sailor
17. Jun. 2020 9:05
Antwort an  N8waechter

Karli Q @KarluskaP fügt ihrem Gezwitscher ein Bild bei, ich denke dies passt ebenso zum weltweiten Nachdenken …

Danke für das Hupferl, werter N8w. 🙂

Bilddatei

twitter.com/KarluskaP/…

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
17. Jun. 2020 9:59

Laufen demnächst Hunde, Katzen, Pferde und Meerschweinchen mit „Schnuffi“ herum oder zersetzt sich bei der Klöckner gerade das Resthirn?

Klöckner führt Covid-Meldepflicht für Haustiere ein [bild.de]

Zauberer
Zauberer
17. Jun. 2020 11:17

Gerhard Wisnewski präsentiert in folgendem Video eine positiv überraschend enorm hohe Anzahl sprichwörtlicher Hilfeschreie an die Berliner US-Botschaft:

Merkel-Regime: Deutsche rufen USA zu Hilfe! [YT]

Beim „Überfliegen“ des Zwitscher-Fadens fand ich nur einen einzigen anderslautenden Kommentar. Und zwar von einer „Überall zu Hause“-Antifantin, welche sich bei der Botschaft für diesen „Honigtopf“ bedankt.

Alles Liebe.

Frigga
Frigga
17. Jun. 2020 13:07

Die unaussprechliche Seite des Aufwachprozesses :

Rassismus – die verrückt gewordene Welt … [morbusignorantia.wordpress.com]