Was man vom Virus lernen kann

-

Ein Gastbeitrag von L. Rohling

Uli rief gerade an, um mir mitzuteilen, daß es sich bei Corona wohl um ein intelligentes Virus handeln muß, das offensichtlich einen Sinn hat für technisch – ökonomische Zusammenhänge, denn es hat sich nur in Industrienationen ausgebreitet. Dazu schien Rußland jedoch nicht zu gehören. Da passierte nämlich erstmal nichts ähnliches. Dort starben Schwerkranke nach wie vor an Lungenentzündung, was im Einzelfall bedauerlich ist, statistisch jedoch einen enormen Unterschied macht.

Nach dem Brexit gehört England auch nicht mehr dazu, denn dort setzte man auf alternative Abwehrmechanismen, die in europäischen und anderen internationalen Industrienationen zwar nicht unbekannt, jedoch nicht beliebt sind, woran das auch immer liegen mag. Sogar Boris mußte auf einer Intensivstation üben, wie es sich anfühlt, wenn man wirklich krank ist. Die Schweden spielten ebenfalls nicht mit, nachdem Volvo bekanntlich mehrheitlich den Chinesen gehört. Da wird eben anders mit Viren umgegangen. Möchte wissen, mit welchen Argumenten diese Länder dann doch gedreht wurden …

Das Virus lehrt uns auch, wie man im Kommunismus mit den Leuten umgeht, ohne daß die auf die Barrikaden gehen. Mein Freund Achilleas erzählte mir, daß es Mutti Angela mit ihrer kommunistischen Erziehung und Erfahrung geschafft hat, vor modernen Lidl-Märkten, z.B. nicht nur in Dortmund, wieder Schlangen entstehen zu lassen. Vier auf einmal können rein, aber nur, wenn vorher vier herausgekommen sind. Das schafft Überblick, schont Ressourcen durch geringeren Umsatz und zwingt zur Solidarität, denn wer möchte schon einen ungeduldigen Muslim draußen unnötig lange warten lassen.

Ohne Einkaufszettel geht das allerdings nicht, denn wer drin war und erst draußen feststellt, daß er das dringend benötigte Klopapier vergessen hat, wird nochmal zwei Stunden anstehen müssen, was dann zu Hause kaum erklärt werden kann. Dazu muß man aber schreiben können, und wer es bisher nicht konnte, der wird es lernen müssen. Corona sei Dank.

Corona eint auch Teile der Gesellschaft, z.B. die, die es wissen sollten und die, die es wissen könnten. Beiden ist gemeinsam, daß sie mit abweichender Auffassung nichts zu tun haben wollen, weil das gegen die Obrigkeit gerichtet wäre. Der übrige Teil nimmt einfach hin, was beide Gruppen an Widersprüchen von sich geben und glaubt das von Fall zu Fall mit zunehmender Irritation, allerdings ohne zu murren und selbstverständlich ohne jede Hintergrundinformation. Die gibt es kostenlos bei swiss propaganda research mit update, wenn man sich anmeldet. Sehr informativ, nachdem jetzt sogar die Massenmedien auf die Idee kommen, es könnte sich um das größte je durchgeführte psychologische Experiment handeln …

Das Internet ist ein geeignetes Mittel, die entstandene Unsicherheit gegenüber einem unsichtbaren Feind auf ein nahezu unerträgliches Maß zu steigern. Es mag ja Zufall sein, daß eine ungewöhnlich große Militärübung in Europa genau in den Zeitraum fällt, wo Corona die Macht über fast alles an sich gerissen hat, aber daraus einen drohenden Krieg gegen Herrn Putin zu machen, ist a) eine Beleidigung gegen ihn und seine Geheimdienste und b) wegen der umständlichen Transporte über Gleisanlagen der Deutschen Bahn kaum zu vergleichen mit dem bekannten Vorpreschen von deutschem Militär in der Vergangenheit – als man es noch Militär nennen konnte.

Außerdem kann die Bundeswehr materialbedingt nur bedingt dabei sein, und es steht im Grundgesetz, daß von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgehen soll, oder so ähnlich – also bestenfalls eine Übung dafür.

Corona lehrt uns auch, daß man teures Militär kaum noch braucht, um 80 Millionen Einwohner eines ganzen Landes wie eine Schafherde zusammenzuhalten. Das schaffen jetzt ganz alleine die Mitarbeiter der städtischen Ordnungsämter im Zusammenwirken mit ein paar Polizeibeamten unter Androhung von Bußgeldern, wenn man aus Versehen jemandem fröhlich zugewunken hat – natürlich nur, wenn man einen schriftlichen Beleg mit sich führt, der einem erlaubt, sich auch draußen aufzuhalten – zu einem Bruchteil dessen, was ein Militärapparat kostet.

Eigentlich ist dies die perfekte Umsetzung des Grundgesetzes, das ja früher mal nur als Provisorium gedacht war, nun aber zum Idealfall für basisdemokratische Vorstellungen mutiert. „Allmacht geht vom Volke aus“. Jetzt umgesetzt in Gestalt von Blockwärtern und Wärterinnen, die allerdings nicht auf Blöcke aufpassen, sondern mit solchen bewaffnet sind: Quittungsblöcke.

Wer, wenn nicht diese Leute von der tiefsten Basis, sollte über die erforderliche Macht verfügen, um die vielen Leute um sie herum nunmehr endgültig in Schach zu halten. Den Erfindern der Demokratie und der Viren sei Dank.

Aber es geht ja um die Eindämmung von Viren, nicht um deren Verbreitung. Obwohl, wenn man das alles um sich herum beobachtet, kann man eigentlich nicht genug haben von ihnen, denn sie sorgen für sichere Verhältnisse. Dieselben sollte man einschränken, was vorerst noch nicht vollständig überprüft werden kann. Ich denke aber, da werden sich Lösungen finden lassen.

Zur unbeliebten Ausbreitung von Viren kommt es nur bei dafür günstigen Verhältnissen, die kaum zu trennen sind von den darin befindlichen Umgebungstemperaturen. Ansatzweise hat man versucht, die Temperaturen in Kühlregalen und Tiefkühltruhen auf mindestens 55 Grad Celsius heraufzusetzen, was für die Viren nicht einfach zu ertragen war, über einen längeren Zeitraum sogar mit ihrem Ableben endete. Wobei Fachleute sich nicht einmal darüber einig sind, ob man sie überhaupt zu den Lebewesen zählen soll oder darf, denn ohne einen geeigneten Wirt sind sie völlig hilflos bei ihrer Vermehrung, in diesem Fall also ohne Mensch oder Tier. Wenn es dann keine Menschen oder Tiere gäbe, könnten auch keine Viren … Aber lassen wir mal diesen Gedankengang vorübergehend fallen.

Die Maßnahmen in den Kühltruhen waren jedoch mit einigen Nebenwirkungen befrachtet, die gezeigt haben, daß nichts ohne einen zusätzlichen Gegenwert gekauft werden kann, selbst dann, wenn dieser Gegenwert nicht sehr beliebt ist. Die bei der Erwärmung entstehenden Pilze sind nicht alle zum Verzehr geeignet und können die Wirkung von Viren erheblich übertreffen – vom Geschmack und Geruch einmal abgesehen. Ob sich diese Idee, nichts mehr unter 55 Grad Celsius aufzubewahren, durchsetzen wird, muß die Zukunft zeigen. Eine gewisse Skepsis ist aber nicht unangebracht.

Abiturienten in der Vergangenheit hätten eine solche Frage sicher schnell und sicher beantworten können, was sich aber wegen der augenblicklichen Bedrohungslage geändert hat. Corona-Abiturienten setzen all dem die Krone auf. Eine Art Not-Abitur, wie es das zuletzt gab, als die Heimatfront verteidigt werden mußte. Zwar sind damals nicht viele übriggeblieben, wegen der natürlichen Verluste, die bei solchen Einsätzen entstehen, aber man muß heute damit rechnen, daß sehr viele übrigbleiben, was intellektuelle Probleme nach sich ziehen kann.

Der neue Gruß der Elite könnte der gereckte Arm mit dem „V“ an der Hand sein. Clever dank V(irus)! Oder: Ich hatte V(irus)! Oder: Ich besiegte V(irus)! Oder: V(irus) sei Dank!

Über alles wacht Mutti. Mit tränenerstickter Stimme teilte sie dem Volk mit, daß sie ergriffen sei von seiner Folgsamkeit. Niemand muckt, niemand zuckt. Wenn sie doch nur schon vorher gewußt hätte, wie einfach das gewesen wäre …

Bei der Ansprache hielt sie unlängst die Hände geformt zu ihrer bekannten Raute. Am Ende der Rede nahm sie die Hände auseinander. Und was sieht man da? Zwei V.

P.S.: Es ist zwar richtig, daß wir sozusagen zwangsweise in Isolationshaft gehalten werden, aber es ist nicht richtig, daß wir dort Sturzhelme tragen müssen, falls uns die Decke auf den Kopf fällt.

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Wie wäre es, mehr Energie und ein besseres Gedächtnis zu haben? Jeden Morgen gut gelaunt und ausgeruht aufzustehen, bereit, sich den Herausforderungen des Tages zu stellen? Die Hirnforschung hat jetzt entdeckt, dass die Geschwindigkeit, mit der neue Hirn- beziehungsweise Nervenzellen wachsen, der Schlüssel zu einer besseren Lebensqualität ist. Altersunabhängig lässt sich mit dem richtigen Lebensstil die Geschwindigkeit der Nervenzellen-Neubildung um das Drei- bis Fünffache steigern! »»» Das bessere Gehirn

Vergessen Sie ungesunde oder teure Supermarktprodukte, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 unserer besten Rezepte und Ideen zum Selbermachen in der Küche zeigen, wie einfach es geht. Es lohnt sich, zahlreiche Fertigprodukte nicht mehr zu kaufen, sondern am besten selber zu machen … »»» Selber machen statt kaufen

Wie können alte Handwerkstechniken unser Leben in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft bereichern? Wie kann man Dinge des täglichen Bedarfs aus Naturmaterialien selbst herstellen?
»»» Vergessene Künste

Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen … »»» Was Oma und Opa noch wussten

Permakultur ist das Geheimnis, alle Pflanzen und sonstigen Elemente des Ökosystems Garten so anzuordnen, dass sie ein fruchtbares Netzwerk bilden können – abgeschaut von der Arbeitsweise der Natur … »»» Permakultur

100 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
17. Apr. 2020 18:01

Ein toller Text, der ironisch, aber sprachlich gekonnt, alles auf die Schippe nimmt, was derzeit abgeht. Ich kann – obwohl ich Corona für den größten Betrug aller Zeiten halte – diesem doch auch positive Seiten abgewinnen.

Er zeigt, dass Mephisto („Ich bin ein Teil der Kraft die Böses will und doch stets Gutes schafft“!) und „Q“ („greife nie bei einem Feind ein, der sich gerade selbst zerstört“!) [hier fehlt das Satzende bedauerlicherweise. N8w.]

Die Menschen sind gezwungen sich in der heimatlichen Umgebung zu bewegen und werden so gezwungen, die Schönheiten unserer Heimat zu sehen. Dem können auch die Deutschlandverrecker nicht ausweichen, denn sie nehmen die schönen Bilder der Heimat, wenn auch widerwillig, auf. Möglicherweise erkennen viele, dass man auch in der Heimat Urlaub machen kann, was dem Geschäft der Globalisten schadet.

Die Individualverkehrabschaffenwollenden [🤪 „Wort mit 36 Buchstaben …“ 😁 👍 N8w.] entlarven sich selbst. Obwohl der Individualverkehr nicht stattfindet, sinken die Schadstoffanteile nicht, sondern sollen sogar steigen. So entlarven diese sich selbst.

IM Erikas SA (Antifa) demonstriert gegen die Ausgangssperren. Begegnet man auf Spaziergängen, kann man – weil anonyom – noch seine Meinung äußern. Vielleicht kann man doch den einen oder anderen zum Selberdenken anregen. Eine Sache darf nicht übersehen werden: Jede Lawine beginnt mit einer einzigen Schneeflocke, also sorgen wir für möglichst viele Schneeflocken.

Ich möchte zu eigenen Gedanken anregen!

TheGothRain
TheGothRain
17. Apr. 2020 19:47
Antwort an  Freiheitsbegehrer

Man sollte aber auch das Hinterfragen von Q nicht vergessen, leichtgläubig alles aufsaugen ist auch nicht gut.

Amelie
Amelie
17. Apr. 2020 19:52
Antwort an  Freiheitsbegehrer

Jede Lawine beginnt mit einer einzigen Schneeflocke, also sorgen wir für möglichst viele Schneeflocken.“

Werter Freiheitsbegehrer,

da müssen wir uns aber beeilen. Eine Lawine ganz anderer Art rollt auf uns zu:

Im Schatten von Corona droht Dublin IV – EU forciert neuen Migrationssturm [kopp-report.de]

Alles können wir vergessen, wenn IM Erika und von der Leichen sich durchsetzen. Das „Militär“ hat Letztere total vernichtet und die noch übrigen Soldaten und irrerweise Soldatinnen würden die Wünsche der beiden zum jetzigen Zeitpunkt eins zu eins ausführen gegen das eigene Volk, zusammen mit der Polizei, die ja auch schon zum Teil islamisch ist. Das Volk wurde ja paraktischerweise entwaffnet. Was ist eigentlich mit Defender? Auch nur eine verlorene Hoffnung?

Ich weiß, das klingt sehr, sehr pessimistisch. Aber nicht jeder hat noch 20/30 Jahre Zeit, um auf Besserung zu warten. Aber vielleicht ist das auch gar nicht so übel, dann kann ich mir das Gemetzel von Wolke 7 aus betrachten.

Zu Corona: Man kann überall lesen, dass die Infizierungsfälle und Todesfälle rasant nach unten gehen, doch in meinem Nachbarort wurde für die kommende Woche Maskenpflicht vom Bürgermeister angeordnet. Wenn, dann hätte er das schon vor spätestens 1 Monat tun müssen. Aber es bestand ja kein Anlass dazu, die Zahlen wurden gefälscht und das Volk hat doch alles ohne zu maulen hingenommen. Eine jetzt angeordnete Maskenpflicht müßte also unter das Vermummungsverbot fallen.

LG
Amelie

Frühlingsblume
Frühlingsblume
18. Apr. 2020 10:17
Antwort an  Amelie

Ich weiß, das klingt sehr, sehr pessimistisch. Aber nicht jeder hat noch 20/30 Jahre Zeit, um auf Besserung zu warten.“

Machen Sie sich da mal keine Sorgen, solange dauert das garantiert nicht mehr.

Alles können wir vergessen, wenn IM Erika und von der Leichen sich durchsetzen. Das „Militär“ hat Letztere total vernichtet

Nun auf die deutsche Armee hatte Dummuschi zum Glück keinen Einfluss und selbst bei der Bundeswehr täuschen Sie sich (sicher, es sieht erstmal anders aus), da ist manches anders, als Sie denken.

Alles was dazu führt, dass der Laden schnell zusammenbricht ist positiv. Deshalb freuen Sie sich einfach, wenn die jeden Tag mit größerem Irrsinn daher kommen. Das Wirtschafts- und Finanzsystem sind ohnehin nicht mehr zu retten. Daher lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Machen Sie sich keine übertriebenen Sorgen, wir werden nicht alleine sein. Das geht alles seinen Gang. Das ist wie beim Schach, man muss Geduld haben, um zu gewinnen.

Amelie
Amelie
18. Apr. 2020 18:43
Antwort an  Frühlingsblume

Liebe Frühlingsblume,

machen Sie sich da mal keine Sorgen„. Gerne auch Amelie und Du, auch wenn ich schon viele Jahrzehnte auf dem Buckel habe. Nein, ich mache mir nicht wirklich Sorgen, denn so oder so – alles hat ein Ende – nur die Wurst hat zwei. 🙂

Ich stelle allgemein nur fest, dass dieser tiefe BRiD-Staat bisher, bis auf wenige Ausnahmen, sein Programm bis zum bitteren Ende durchgezogen hat. Wenn ich mir dann vorstelle, dass der Plan, siehe Netzverweis meines vorhergehenden Kommentars, ähnlich auch bis zum bitteren Ende durchgezogen wird, welche Möglichkeiten bleiben uns dann noch?

Die genannten Figuren für dumm einzuschätzen, könnte gefährlich sein. Man schaue doch dieser EU-Uschi mal zu, wie sie mit ausgebreiteten Armen die EU- Massen hinter sich vereint. Und IM Erika wird von intelligenten Menschen als die große Retterin dieser Zeit angesehen. Eine andere Sichtweise kann man einer unstudierten Raumpflegerin besser vermitteln. (Zum besseren Verständnis, ich schätze Raumpflegerinnen)

Merkels Ruf war zutiefst zerstört. Und wie tönt es nun aus allen Ecken? Sie ist die Retterin der Nation, dank Corona. Wiederwahl inklusive, damit sie ihr Werk vollenden kann. Wem kann ich denn noch trauen? Einem Trump, einem Q? Oder Einem, den ich noch gar nicht kenne?

Geduld habe ich ein ganzes Leben lang geübt und hangelte mich von Hoffnung zu Hoffnung. Und weil dieses kleine Lichtlein Hoffnung noch immer glimmt, lese ich hier und kommentiere ich hier.

Alles was dazu führt, dass der Laden schnell zusammenbricht ist positiv.“

Auch das ist sicher richtig, doch wen trifft es denn als Erste. Es werden wieder die sein, die sich ein Leben lang für lau abgestrampelt haben. Ja, das klingt alles noch viel pessimistischer als mein vorhergehender Kommentar, doch im Herzen glaube ich noch immer an ein Wunder.

Liebe Grüße
Amelie

Frühlingsblume
Frühlingsblume
18. Apr. 2020 20:13
Antwort an  Amelie

„… dass dieser tiefe BRiD-Staat bisher, bis auf wenige Ausnahmen, sein Programm bis zum bitteren Ende durchgezogen hat.“

Werte Amelie,

ja der BRD-Zweig der weltweiten satanistischen Verschwörung wird sein Ding bis zum zum bitteren Ende durchziehen. Gott wird das tun, was er für nötig hält und dann, wann er dafür die Zeit gekommen sieht.

Es ist so, nach einem Sonnenuntergang kommt als nächstes immer ein Sonnenaufgang das ist sicher, nicht sicher ist, wann er kommt, aber dass dem so sein wird, ist sicher. Manche Dinge dauern länger, weil Zeit nicht überall dieselbe Bedeutung hat.

Deutschland wird in dieses gottverlassene Land zurückkehren und die Gott wird sicherlich diesen abartigen Verbrechern die passende Antwort geben. Vertrauen Sie Gott und dem Deutschen Reich und seinen Verbündeten.

Es ist wie bei einem Tsunami, erst freuen sich die Dummen, dass das Wasser verschwindet und dann … kommt es überraschend zurück. Glauben Sie mir bitte, auch mir dauert das alles viel zu lange, weil jeder Tag, wo dieser Dreck weiterexistiert, alles beleidigt, was einem anständigen Menschen jemals wichtig war.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
19. Apr. 2020 11:26
Antwort an  N8waechter

Manchmal wird es schneller Tag, als man denkt.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Apr. 2020 21:54
Antwort an  Frühlingsblume

„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“ 😏 (Joachim Ringelnatz)

Vergesst euren Humor nicht.

Der Wolf
Der Wolf
20. Apr. 2020 19:59
Antwort an  Frühlingsblume

Deutschland wird in dieses gottverlassene Land zurückkehren …“

Werter Frühlingsblume,

besser kann man es nicht auf den Punkt bringen, denn die BR“D“ und ihre Schwester die „DDR“ waren niemals Deutschland und sind es auch jetzt nicht.

leitwolf1975
leitwolf1975
20. Apr. 2020 17:28
Antwort an  Amelie

Werte Amelie,

aus Defender Europe 2020 ist SHAEF gewurden, und dieses bereits seit Anfang April, seitdem diese Überbleibsel und Hologramme der BRD-Hofschranzen hier die Notmaßnamen angeordnet haben.

Seitdem diese Desinfektionsmaßnamen in der Öffentlichkeit begonnen haben und somit auch in den Supermärkten, da benenne ich meinen gewohnten: „einkauf tätigen” nicht mehr so, wie ich es bisher gewohnt war, sondern:​ „Ich muss noch mal schnell in das Theater gehen.”​ ​ :dauerkopfschütteln:

Denfender Europe 2020 zu SHAEF:

Das US Militär hält sich nach meinem Kenntnisstand​ größtenteils noch im Hintergrund zurück, so soll es zumindest für gewisse Kräfte aussehen. Wobei ein anderer Teil des US-Militärs eine nicht so ganz leichte​ Aufgabe direkt unter unseren Füßen zu erledigen hat. Der Begriff „Deep State”, zu deutsch: „tiefer Staat”, kommt nicht von ungefähr. Aber auch an der Oberfläche wird derzeit im Hintergrund richtig aufgeräumt. Wer genauer hinschaut, der wird wirklich sehr viel entdecken, was sich derzeit so alles abspielt.

So las ich letzte Woche einen Zeitungsartikel über einen Pädophilenfall in Bayern, welcher sich den Ermittlern als ein ziemlich großes internationales Pädophilennetzwerk entpuppte. Zu diesem Pädonetzwerk gehörten unter anderem viele Akteure aus einigen andern EU-Nachbarländern sowie Afrika und Amerika. Es geschehen derzeit Dinge, die einen schon sehr ins Staunen versetzen können, und das im positiven Sinne gesehen. :}

Bilddatei
Bilddatei

Lt. General Christopher G. Cavoli:

Bilddatei

Heil und Segen!
Leitwolf

leitwolf1975
leitwolf1975
21. Apr. 2020 20:11
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

ich danke Dir für Deine darauf hingeweisung, und vielleicht wird uns die Zukunft irgendwann einmal Zeigen, was es denn genau mit einigen Dingen auf sich hatte. Denn mir und einigen meiner Freunde fallen immer wieder, vorallem Nachts wenn es absolut still ist, ungewöhnliche Vibrationen auf, welche unter uns aus dem Boden zu kommen scheinen.

Was noch hinzukommt ist das hier bei uns, seit einiger Zeit Flugzeuge aller größen über unseren Köpfen hinweg fliegen, und ich spüre auf der Hautiberfläche und dem Kopf, dass einige dieser Flugzeuge die Oberflächen mit elektronischen Geräten nach irgendetwas absceenen tun. Diese Flugzeuge fliegen dazu meist ziehmlich ungewöhnliche Schleifen und Kreise. .Daa ich ziehmlich feinfühlig bin, ist für mich selbst ganz normal, auch wenn dieses für einige etwas Witzig klingen mag, so ist dieses wortwörtlich zuverstehen. Ebenso habe ich ein solch feines Gehör, so wie es nur bei jedem 60.000 Menschen einmal vorkommen tut, laut meines HNO – Arztes.

Wenn sich eine längere Zeit einmal nichts besonderes ereignet hat, denn ist dieses wunderbar, und das ist denn halt eben so, aber wenn irgendetwas ungewöhnliches in meinem Aufenthaltsort stattfindet, denn spüre ich dieses sofort. Es stehen natürlich bei den Flugzeugen keinerlei Schriftzüge darauf, was diese denn jetzt für einen Auftrag abzuarbeiten hätten, weil denn würden die Piloten in diesen Flugzeugen deffintiv etwas falsch machen.

Und ja natürlich, es sind alles Keksdosen, gar keine Frage. Denn eigendlich wissen wir, dass wir nichts wissen. Wir sollten ab und zu die dementsprechende Flughöhe einnehmen, und alles mit einem gewissen Abstand betrachten, da bin ich auch voll bei Dir, werter N8waechter. 👍

Ein Netzverweis über den sich jeder, seine eigenen Gedanken machen möge:

Wasserrohrbruch beim Stuttgarter Hauptbahnhof: Gehwege und Straßen überschwemmt [tag24.de]

Heil und Segen !
Leitwolf

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
17. Apr. 2020 20:19
Antwort an  Freiheitsbegehrer

Ich liefere das Satzende nach:…zerstört)! Satzende: sehr gute Arbeit leisten!
Vielleicht kannst Du auch noch im vorletzten Absatz nach Spaziergängen „anderen“ ergänzen.

Stallbursche
Stallbursche
17. Apr. 2020 20:47
Antwort an  Freiheitsbegehrer

obwohl ich Corona für den größten Betrug aller Zeiten halte„.

Tach Freiheitsbegehrer,

naja, irgendwie hast Du ja recht, aber der größte Betrug ist, dass der gesamten Weltbevölkerung die Wahrheit über unsere deutschen Vorfahren vorenthalten wird, mit all ihren Folgen.

Nebenbei bemerkt, mein Vertrauen liegt eher bei Allvater und seinen Gefährten, im Verbund mit unseren Landsleuten-Kameraden.

Heil und Segen

arainvita
arainvita
18. Apr. 2020 20:59
Antwort an  Stallbursche

So ist es meiner Ansicht nach, eine sehr zielgerichtete Aktion. Wurde hier schon einmal erwähnt:

„Die Krone wird zurück an ihren Platz gesetzt.“

Ephraim und Manasse werden schon nicht die Heimat ihres Opa und Uropa im Stich lassen, dessen bin ich ohne Zweifel. Er konnte doch nichts dafür, dass er nach Ägypten verkauft wurde. Und heißt das eine Ziel denn nicht: „Ein Vater, eine Nation in Homogenität“, oder habe ich das geträumt?

LKr2
LKr2
17. Apr. 2020 18:55

55 Grad Celsius + 611 =

Bilddatei

Torsten
Torsten
17. Apr. 2020 19:54

Werte Gemeinde,

was sind geistige Viren?

Viren [de.wikipedia.org]

Nur mal so.

Heil und Segen!

Snapcount
Snapcount
17. Apr. 2020 20:16
Antwort an  Torsten

Guten Abend,

weil es gerade dazu passt:

Vera F Birkenbihl Viren des Geistes [YT]

VG

Torsten
Torsten
17. Apr. 2020 21:12
Antwort an  Torsten

Wenn man versteht, was aufbauend ist und nicht abbauend, könnte man einiges verstehen:

Wir sind sprachlos vor Schmerz – bereitet euch vor! [terraherz.wpcomstaging.com]

Allen Heil und Segen!

Christof777
Christof777
17. Apr. 2020 21:09

In Bezug auf „Mutti“, IM Erika oder Frau Kasner will ich mal etwas sagen.

Zunächst einmal möchte ich vorwegstellen, dass ich die Kanzlerin und ihre Politik nicht bewerte. Dazu ist mir das Amt, die Person und ihre „Performance“ einfach zu weit entfernt. Es ist nicht meine Kanzlerin, es ist nicht meine Bundesregierung und es ist auch nicht mein Staat. Es ist deren Welt, ich lebe nur darin. Aber mal ehrlich:

Hat die Kanzlerin es nicht deutlich schwerer als ihre Vorgänger?

Adenauer konnte nach dem verheerenden Krieg und seinen Folgen eigentlich nur die Menschen gewinnen. Man hätte auch einen Zaunpfosten nehmen können, was keine Abwertung Adenauers sein soll. Erhardt und Brandt waren lediglich Übergangskanzler. Sie mussten scheitern. Erhard wurden Führungsqualitäten abgesprochen, Brandt bekam gnädigerweise Guillaume. Schmidt konnte sich nach den Wirtschaftswunderjahren immerhin als Macher, Rhetoriker und Bewahrer des Erreichten profilieren. Kohl versprach die (geistig, moralische) Wende und durfte sie dann sogar vollziehen.

Und dann fiel die Mauer. Und politisch änderte sich alles. Aber niemand hat`s gemerkt.

Kohl hat dann noch ein paar Jahre die abgewickelte Republik verkörpert, Schröder musste die Leute dann schon auf harte Einschnitte einstimmen (Hartz IV – meint jeder verstanden zu haben / Staatsangehörigkeitsrecht – hat fast niemand verstanden / Marktderegulierungen – hat niemand mitbekommen) und als er 2005 freiwillig an Merkel übergab, war nichts mehr so, wie man es als Bundesdeutscher gewohnt war.

In den Nuller Jahren kamen die Bundesbereinigungsgesetze, die doppelte Buchführung, alle Gemeinden wurden im Handelsrecht neu gegründet und heute weiß der Aufgewachte, dass die „POLIZEI“ eine beim deutschen Patentamt in München eingetragene Wortmarke ist (Patentende: 2022!) und es nur noch Unternehmen gibt. Aber auch die Schlafenden haben längst gemerkt, dass das, was in der Tagesschau erzählt wird, nicht mehr stimmig ist.

Jeder Kanzler hat die Aufgabe, der Bevölkerung etwas zu erklären. Konny musste da gar nichts erklären. Die Leute waren heilfroh, dass es bergauf ging. Helmut I. hatte es da schon etwas schwieriger, aber mit seiner hanseatischen Nonchalance hat er das gekonnt gemeistert. Als die Zweifel größer wurden, durfte er, gemeinsam mit Ben Wisch, die Besatzung und Passagiere der Landshut retten, was heute noch als „Heldentat“ gefeiert wird. Helmut II. bestach durch seine unglaubliche Penetranz. Und der Gerhard war im Grunde genommen auch nur ein Übergangsmodell. Und dann kam Angela …

Seit 2005 ist es ihre gewaltige Aufgabe, die Leute weiter bei der Stange zu halten, obwohl das immer schwieriger ist. Das war zu Beginn schon nicht einfach. Aber heute ist es ein enormer Kraftakt. Nichts ist mehr so, wie es früher einmal war. Krieg gegen den Terror seit 2001, Finanzkrise (Lehman), Migration, Klimawandel, Weltuntergang. All diese Themen waren den Vorgängern der Kanzlerin in der gemütlichen Bunzrepublik völlig fremd. Da musste mal eine Ölkrise, ein Ozonloch oder saurer Regen durchstanden werden. Auch ein Arbeitskampf der IG Metall konnte schon mal herausfordernd sein. Aber verglichen mit den heutigen Themen, waren das alles „Peanuts“.

Heute geht es um nichts anderes, als die Rettung der Menschheit. Insofern zolle ich der Kanzlerin für ihr mittlerweile 15-jähriges Durchhalten meinen Respekt, mehr aber auch nicht.

Kanzler war schon immer ein verdammt schwerer „Job“. Kanzlerin seit 2005 ist sicher die Hölle.

Siegfried Hermann
17. Apr. 2020 21:39
Antwort an  Christof777

Hölle, was soll daran für die so schwer sein!? Das ist doch ihr Zuhause!

Voller Hoffnung
Voller Hoffnung
18. Apr. 2020 8:42
Antwort an  Christof777

Kanzler in der BRD …, die machen das, was ihre Strippenzieher sagen. Und wenn Protest von unten kommt, sind die immun. Bei dem Merkel besonders gut ersichtlich. Sonst wäre das längst weg.

Amelie
Amelie
18. Apr. 2020 9:52
Antwort an  Christof777

„Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.“ (Angela Merkel, CDU Jahrestag, 16.06.2005)

„Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt, und wir müssen damit rechnen, dass das sich in verschiedenen Weisen wiederholen wird.“ (Merkel)

„Ich sehe den Untergang für jeden Staat kommen, in dem nicht das Gesetz über den Herrscher bestimmt, sondern dieser über das Gesetz.“
„Platon“

„Politik ist die Kunst, die Menge zu leiten: nicht wohin sie gehen will, sondern wohin sie gehen soll.“ (Joseph Joubert, französischer Moralist (1754-1824))

Die beiden letzten Punkte hat IM Erika besonders gut praktiziert. Dazu hat sie einfach mal die Grundrechte gestrichen. Sie soll ja die mächtigste Frau der Welt sein. Das kann man sicher bejahen, wenn man die Zerstörung des eigenen Volkes meint. Nur HC hätte das vielleicht noch besser hinbekommen.

Christof777
Christof777
18. Apr. 2020 13:06
Antwort an  Amelie

Völliges Unverständnis meinerseits:

Ich gehöre nicht zu ihrem Volk. Sie hat ziemlich deutlich zum Ausdruck gebracht, wer ihr Volk ist: „Das Volk sind alle die, die hier leben“. Mit der deutschen Nation hat das überhaupt nichts zu tun.

Wer meint, dass Merkel Landes- bzw. Hochverrat begangen hat, macht sie zu einer Person, die sie zu einer Anwältin der deutschen Männer und Frauen macht. Das ist sie aber nie gewesen, genauso wie alle ihre Vorgänger niemals der deutschen Nation gedient haben, sondern dem ewigen BUND, genannt: Deutsches Reich, einem privaten Verein, der jetzt wohl aus seinem 100-jährigen Dornröschenschlaf aufgeweckt wird.

Wer hoffnungsvoll auf die momentane Restauration des Deutschen Reiches schaut, wird vom Regen in die Traufe kommen.

pedrobergerac
pedrobergerac
18. Apr. 2020 10:31
Antwort an  Christof777

Werter Christof777,

Respekt? Nur zur Erinnerung:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe .“

Hallo Frau Bundeskanzlerin, erinnern Sie sich noch an das hier?! [krisenfrei.com]

Da fällt Einem wirklich nichts mehr ein.

Christof777
Christof777
18. Apr. 2020 13:08
Antwort an  pedrobergerac

seinen Nutzen mehren …“

Die Frage ist doch: Für wen? Aber diese Frage stellt sich niemand, weil fälschlicherweise angenommen wird, dass der Nutzen des deutschen Volkes dem deutschen Volk selbst zu Gute käme. Das aber wäre Eigen- bzw. Selbstnutz, und davon ist hier nicht die Rede.

Der Nutzen des deutschen Volkes wird auf ewig an Dritte gehen (Exportweltmeister, Target2-Salden, demnächst Euro-Bonds). Erst wenn die deutschen Staatsangehörigen aufwachen, könnte dieser Prozeß ein Ende finden. Danach sieht es aber ganz und gar nicht aus. Denn auch der „Aufwachprozeß“ ist einem Prinzip unterworfen, das seit Urzeiten das Rezept der arbeitsscheuen und zwielichtigen Figuren ist: Die Unterwanderung und Infiltrierung. Das findet auf breiter Ebene statt.

Um es mal recht drastisch auszudrücken: Der Feind der deutschen Nation steht spätestens seit 1871 im eigenen Land und niemand sieht ihn.

Amelie
Amelie
18. Apr. 2020 19:25
Antwort an  Christof777

Verzeihung Christof777 (warum eigentlich 777?), ich bringe diesen Kommentar 18. Apr. 13:08 Uhr und den Kommentar vom 17. April 21.09 Uhr nicht auf einen Nenner?

Mit Phantasie kann man den ersten Kommentar vielleicht in die Ecke Satire bzw. Sarkasmus einordnen.

ich habe nachgedacht
ich habe nachgedacht
18. Apr. 2020 20:19
Antwort an  pedrobergerac

Nur weil es so gesagt wird, heißt das noch lange nicht, das es dasselbe bedeutet!

Von welchem „deutschen Volk“ wird hier wohl ausgegangen? Von den Ur-Deutschen, von den Deutsch-J*den, von den Deutsch-Türken, von den Deutsch-„alle Welt darf rein und sich Deutsch nennen“?

Außerdem, von welchen „Gesetzen des Bundes“ ist hier wohl die Rede? Ist ja nicht genauer definiert, ist es der Bund der Buntenrepublik oder vielleicht geht es um einen ganz anderen Bund? Besonders, wenn man auf die Bibel einen Eid ablegt!? Wird nicht ständig behauptet, Staat und Kirche sind getrennt? Wozu braucht es dann die Bibel?

Und dann besonders die Gerechtigkeit. Alle sind gleich, aber manche sind eben noch viel gleicher und ein ganz kleiner Rest ist am Gleichsten gleich! Sind sie dann etwa UN-gleich der viel Gleicheren? Wer definiert wohl die Gleichung (Waage) der Gerechtigkeit?

Und dann besonders dieser „Gott“! Was ist, wenn die einen ganz anderen „Gott“ meinen, als wir? Nach außen christlich und innen römisch-katholisch, meinen wir alle dasselbe oder ist es das Gleiche?

arainvita
arainvita
19. Apr. 2020 13:24

Ich denke, im Kern meinen alle den selben G’tt, nämlich den Einen der Frieden und Gerechtigkeit den Menschen bringt. Mit dem Bund ist der Ewige Bund des Vaters JHWH gemeint, den er mit seinem Volk geschlossen hat, (wir alle sind Israel) welcher jedoch von seinen Kindern mit Füßen getreten wurde und wird. Weil nun diese Kinder immer wieder ungehorsam sind, befinden sie sich seit tausenden von Jahren in der ständigen Situation von Hemmung (System) und Befreiung (Ego), ein Kreislauf der schon tausende von Jahren andauert. Auf Hemmung folgt wieder ein Akt der Befreiung und auf den Akt der Befreiung folgt wieder eine Hemmung (System).

Mit Corona (Fluch und Segen zugleich) hat nun die Menschheit weltweit die Chance zu verstehen, was JHWH eigentlich will und ich denke in 50 Jahren ist sie soweit zu verstehen, dass alles Werden von dem Ein-same abhängt (der gar nicht hier wäre, wenn Manitou es nicht gewollt hätte) und dieser bereit ist, sich freiwillig einem höheren Geist einzuordnen, indem er sein Ego ablegt und die Hierarchie des Höheren akzeptiert. Es sind 7 Milliarden Geister hier auf diesem Planeten, um dieses Schauspiel zu erleben, obwohl ein Teil derer eigentlich schon weiter gewandert sein müsste, es aber nicht geschafft hat.

Ich wünsche dieses Mal allen und mir selbst ein „Gutes Gelingen“.

Vorbote
Vorbote
19. Apr. 2020 18:10
Antwort an  arainvita

Mit dem Bund ist der Ewige Bund des Vaters JHWH gemeint, den er mit seinem Volk geschlossen hat, (wir alle sind Israel) welcher jedoch von seinen Kindern mit Füßen getreten wurde und wird.“

JHWH, oft auch Jahwe, Jaho, Shaddain, uvm., genannt, wobei die sinnvollste Bezeichnung meiner Ansicht nach immer noch Satan ist, denn damit gelingt den meisten Menschen auf Anhieb die richtige Zuordnung. Weshalb dieses auserwählte Völkchen, auserwählt von ihrem Gott, Satan, das Wort Gott nicht aussprechen darf, kann oder will, ist mir immer noch rätselhaft. Vermutlich ist die Angst vor unserem wahren Schöpfer, dem Allmächtigen, einfach zu groß. Vor allem wenn man bedenkt, welch unfassbares Leid seit Tausenden von Jahren bis in die Gegenwart hinein durch diese „Auserwählten“ immer und immer wieder hervorgeht. Aber so ist es nun mal, wenn man dem Gegenspieler Gottes folgt.

Aus Ilu-Ischtar, Kapitel 15, 15.14-15.19

„15.14 Zum Anführer der Boshaften aber hatte sich aufgeschwungen ein El namens Jaho (Jahve). 15.15 So war der Stamm des El Jaho ein eigenartiger Stamm, sehr verschieden von allen anderen Stämmen im Gottesreich; 15.16 denn zuwider der ewigen Ordnung war der Stamm des Jaho ohne inneren Einklang, weil seine Mitglieder aus unterschiedlichen Stämmen herkamen und also auch von unterschiedlicher Weise waren; durcheinander Große und Kleine, Kluge und Törichte, El und Igigi aus verschiedenen Farben und Wesensarten. Es waren alle die Boshaften aus den einzelnen Stämmen, die zum neuen Stamme sich zusammengetan hatten, 15.17 zu einem Stamm aber, dessen Gemeinsamkeit nicht der Einklang von Form, Wesen und Art war, sondern die gemeinsame Bosheit. 15.18 Dies aber bewirkte, daß in dem uneinheitlichen Stamm die Zwietracht schrecklich anwuchs. Denn weil die El und die Igigi des neuen Stammes nicht einander gleich waren, wucherte bisher unbekannt gewesenes aus, das da hieß ‚Neid‘ und ‚Mißgunst‘ und ‚Häme‘ und ‚Heimtücke` und ‚Haß‘. 15.19 So wurde der neue Stamm der Unterschiedlichen zum Stamme überschäumender Bosheit.“

Quelle: Wissensbuch der ILU-lehre [us.archive.org]

Heil und Segen

Markward
Markward
19. Apr. 2020 19:07
Antwort an  Vorbote

Werter Vorbote,

volle Zustimmung. Es genügt ein Blick ins AT, genauer 1. Mose 22, um zu erkennen, dass dieser JHWH ein absolut böser, sadistischer Psychopath ist. So lautet seine Ansage an Abraham:

„Nimm Isaak, deinen einzigen Sohn, den du lieb hast, und gehe hin in das Land Morija und opfere ihn daselbst zum Brandopfer auf einem Berge, den ich dir sagen werde.“

Für jede liebende Mutter und für jeden liebenden Vater ist die folgende Schilderung unerträglich:

„Und als sie kamen an die Stätte, die ihm JHWH gesagt hatte, baute Abraham daselbst einen Altar und legte das Holz darauf und band seinen Sohn Isaak, legte ihn auf den Altar oben auf das Holz und reckte seine Hand aus und faßte das Messer, daß er seinen Sohn schlachtete.“

Alleine diese Stelle aus dem AT genügt vollauf, um aufzuzeigen, wo dieser JHWH zu verorten ist. Diese Stelle kann auch nicht durch theologische Rabulistik – und da wären wir wieder bei einer ganz speziellen Geisteshaltung – wegerklärt werden. Nicht umsonst heißt es im NT (Joh 8, 44):

„Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Begierden wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“

Fazit: JHWH = Satan. So ist es.

Heil und Segen!
Markward

arainvita
arainvita
20. Apr. 2020 15:22
Antwort an  Markward

Verzeihung, Markward, wenn du mir die Quelle deines Moses-Textes nennen könntest, wären wir schon einen Schritt weiter. Denn mir ist der Unterschied Gott zu JHWH schon bewusst. Und dank Schröder auch der Unterschied Elohim und Elowhim.

In meinem Text geht es noch weiter als der Engel von JHWH, also das wäre dann ein Elo..(… du weißt schon) eingeschritten ist und das Prozedere „Brandopfer“ gestoppt hatte. Moses 22.9-12.

Vorbote
Vorbote
20. Apr. 2020 18:32
Antwort an  arainvita

[hierhin ausgelagert]

Markward
Markward
21. Apr. 2020 19:50
Antwort an  arainvita

Werte Arainvita,

nachdem der von mir sehr geschätzte Vorbote sich gestern ausführlich zu Wort gemeldet hat und bei der Gelegenheit vollkommen zu Recht auf die vielen weiteren Stellen im AT verwiesen hat, die aufzeigen, wo JHWH zu verorten ist, war ich geneigt, es dabei zu belassen. Wenn ich jetzt doch noch einmal auf dieses Thema zu sprechen komme, dann aus zwei oder eigentlich drei Gründen:

Zum Einen scheint Dir das Thema am Herzen zu liegen und ich würde mich wirklich freuen, wenn Du diesen JHWH, der Deiner Überzeugug nach „Frieden und Gerechtigkeit den Menschen bringt“ etwas kritischer hinterfragen würdest. Zum Anderen hat sich Horst Mahler, den ich für einen herausragenden Denker halte, der mit einem messerscharfen Verstand gesegnet ist, so ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, daß ein Buch mit dem Titel „Das Ende der Wanderschaft“ daraus geworden ist, welches in meinen Augen das Prädikat „absolut lesenswert“ verdient. Er hat dieses Buch in Auseinandersetzung mit einem Buch des bekannten Saxophonisten Gilad Atzmon „Der wandernde Wer?“ geschrieben. Im Vorwort zum Buch erklärt er:

„Atzmon erkennt als J*de den J*den von „innen heraus“ und spricht es aus: Die J*denheit ist die Verleiblichung einer „bösen Gottheit“ („evil deity“).“

Mahler hat die Zeit, die ihm von der Justiz der bunten Republik geschenkt wurde, kreativ dazu genutzt, sich gründlich mit Hegel auseinanderzusetzen, sein Buch ist daher ein sehr „deutsches“ Buch. Es findet sich hier:

Das Ende der Wanderschaft [drive.google.com]

Und zum Dritten hat die evangelische Kirche im November 2018 eine neue Perikopenordnung (darin sind für jeden Sonntag im Jahr die Bibeltexte für die Schriftlesung und die Predigt festgelegt) beschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt betrug der Anteil der Texte aus dem AT gerade mal ein Sechstel, nunmehr beträgt er ein Drittel:

Mehr Altes Testament für die Sonntagspredigten [ekd.de]

Das bedarf keines weiteren Kommentars.

Heil und Segen!
Markward

Lena
Lena
21. Apr. 2020 20:24
Antwort an  Markward

Werter Markward,

nicht zu vergessen ist diese Abhandlung von Horst Mahler und hilft vielleicht der werten arainvita beim genaueren Hinsehen:

Satanische Verse [wir-sind-horst.com]

Heil und Segen!
Lena

arainvita
arainvita
19. Apr. 2020 19:54
Antwort an  Vorbote

Werter Vorbote,

dieses Buch der ILU-Lehre kenne ich nicht und muss ich auch nicht kennen. Der Auszug gefällt mir nicht, weil er wieder vom Eigentlichen wegführt. Alles in diesem Kosmos ist Spiegelung, für Christus bedeutet das dann „Gleichheit der Menschen im Wert“.

Revolution, die von außen aufgesetzt wird, ergibt wenig Sinn. Genauso kann Liebe und Freiheit nicht von außen aufoktroyiert werden. Veränderung (von böse zu gut) muss sich immer im Individuum selbst vollziehen. Die äußere Veränderung ist dann die Spiegelung der inneren Veränderung aller Individuen. Das ist ein wachsender Prozess und wenn dieser abgeschlossen ist, wird die Menschheit einen solch hohen Entwicklungsstand haben, das Vorschriften, menschliche Gesetze, Gebote bzw. Verbote nicht mehr notwendig sind, weil dann die Freiheit jedes Individuums gepaart ist mit der nötigen Verantwortung gegenüber sich selbst, JHWH und jedem Leben im Kosmos.

Mohnhoff
Mohnhoff
20. Apr. 2020 15:25
Antwort an  pedrobergerac

An Diskussion beteiligen …:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, …“

– heißt ja erst mal nur, ihre Kraft = Aufmerksamkeit auf das Wohl des deutschen Volkes zu richten. Heißt aber nicht zwingend: um dieses zu erhalten oder zu mehren. Kann genauso gut heißen: solange es ein Wohl im deutschen Volk gibt, werde ich ihm meine Kraft widmen, bis es keins mehr gibt. Aus meiner Sicht: eingehalten.

„… seinen Nutzen mehren, …“

– den Nutzwert des deutschen Volkes als Nutzvieh zu mehren – also der Punkt wurde ja sowas von erfüllt.

„… Schaden von ihm wenden …“

Schaden von wem wenden? Na, vom Nutzen. Also alles abwenden, was den Nutzwert des deutschen Nutzviehs mindert. Nach bestem Wissen und Ge… – naja, das Zweite wohl nicht, weil nicht vorhanden, aber erfüllt.

„, das Grundgesetz“

– Besatzerrecht einhalten. Na, da wurde wohl ein wenig geschludert. Hat das überhaupt noch einen Geltungsbereich? Nach meinem Wissen nicht, aber bin kein Experte.

„und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen“

– Welcher Bund ist gemeint? Der Deutsche Bund wohl eher nicht. Der Bund mit dem Schaddain oder seiner Auserwählten? Oder dessen Stellvertretung auf Erden, dem Vatikan? Oder der Besatzungsmacht gegenüber, an wen schreibt der/die KanzlereInnenanwärterIn den Unterwerfungsbrief? Seit Trump ist letzteres wohl nicht mehr zutreffend, also im Fall der ersten zwei Möglichkeiten ist das sicher erfüllt.

„, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen“

– Also die Medien lieben sie als die „beste Kanzlerin der Galaxis“, im Heiligen Land mag man sie auch, also wird sie wohl sehr pflichtgetreu gehandelt haben. Sonst wäre ja geschimpft worden. Man erinnere sich, wie der Gerd geschimpft wurde, als er sich bei der anstehenden Invasion des Irak plötzlich geziert hat und nicht mehr mit spielen wollte, wo er doch vorher schon 2 völkerrechtswidrige Angriffskriege mit getragen hat. Und was sagt der Duden zu „gewissenhaft“? Nicht etwa „von seinem Gewissen geleitet“ sondern „mit großer Genauigkeit und Sorgfalt vorgehend“. Ja das darf man wohl durchgehen lassen. Vielleicht abgesehen vom Fingernägelkauen. Das ist wirklich unfein. Und für ihre Lispelstimme und das Gesichtsbarackentum kann sie ja nichts. Das hätten nur die Eltern regeln können. Durch Logopädie oder gleich holistisch durch Enthaltsamkeit. Haben sie aber nicht.

„und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

– Welche Gerechtigkeit? Die talmudische vielleicht? Vorbildlich ausgeführt.

„So wahr mir Gott helfe.“

– Der Herr, ihr Gott, der Schaddain? Na, das hat er bestimmt mit großer Freude getan.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sie sich stets und überwiegend erfolgreich bemüht hat, ihr Gelöbnis zu erfüllen. Wegen Meineides wird ihr also kaum schlechtes Karma aufgebrummt werden.

Clara
Clara
20. Apr. 2020 18:39
Antwort an  Mohnhoff
Neo
Neo
18. Apr. 2020 11:16
Antwort an  Christof777

Ist das Satire oder kann das weg?
Kopfschüttel!

Norddeutsches Urgestein
18. Apr. 2020 11:25
Antwort an  Christof777

Werter Christof,

ist das jetzt die nachösterliche Satire oder woher nimmst Du den Respekt für die Watschelente, die:

– durch ihre Migrationspolitik massenhaft Morde, Vergewaltigungen, Messerstechereien zu verantworten hat,
– sich selbstherrlich über alle Gesetze stellt,
– die Ausbeutung und Verhöhnung des deutschen Volkes forciert,
– für alle Länder dieser Welt finanziell den Weihnachtsmann spielt,
– das Aussetzen der Gewaltenteilung geschafft hat,
– die Verfolgung und Denunziation Andersdenkender zu verantworten hat,
– und und und …

Ich hoffe, Dein Kommentar war wirklich satirisch gemeint, ansonsten müssten wir uns auch einmal über den harten „Job“ der Bundestagsvizepräsidentin C. Roth unterhalten, die von allen falsch eingeschätzt wird und tatsächlich eine ganz feine, rechtschaffene, fleißige und dem deutschen Wohl verpflichtete Dame ist! 😉

Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
20. Apr. 2020 16:47

Wertes Norddeutsches Urgestein,

das ist wohl die Faszination des Bösen, für so jemanden Respekt, Verständnis oder gar Mitgefühl zu empfinden.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
19. Apr. 2020 11:42
Antwort an  Christof777

@Christof777:

Ich möchte auch nicht mir ihr tauschen. Sowas kann man eigentlich nur mit Hilfsmitteln durchstehen. Aber hinschmeißen und sagen: leckt mich alle mal, tut sie auch nicht. Entweder hat sie ein „hohes Ziel“ vor Augen, oder sie muß es machen. Oder beides. Ich denke, mit ihrem Leben hat sie schon abgeschlossen. Sie hatte ja irgendwie auch nie eins.

@Siegfried Hermann:

Auch wenn wir sie alle nicht leiden können, sogar hassen – sie ist ein Mensch. Wir sollten unser Feinde nicht entmenschlichen – andere haben das nötig, wir nicht.

Banause
Banause
19. Apr. 2020 20:30
Antwort an  Erdbeerschorsch

Volle Zustimmung, werte Erdbeerschorsch.

In ihrer Rolle hat sie sicher unzähligen Menschen aktiv geschadet. Wenn man aber voraussetzt, daß alles Handeln darauf abzielt, Glück oder Freude zu erfahren, dann ist sie einfach nur gescheitert. Ich kann nicht entsinnen, bei ihr mal eine freudvolle Ausstrahlung wahrgenommen zu haben. Immer saftlos, freudlos, deprimierend. Ich möchte um nichts in der Welt tauschen. Und die Zukunft sieht wohl vorerst auch nicht riesing aus.

Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
20. Apr. 2020 14:20
Antwort an  Erdbeerschorsch

@Erdbeerschorsch

Auch wenn wir sie alle nicht leiden können, sogar hassen – sie ist ein Mensch.“

Woher wissen Sie das so genau? Ich wäre mir da nicht so sicher. Jedenfalls nicht bezüglich dessen, was ich mir unter einem beseelten Menschen vorstelle.

Entweder hat sie ein „hohes Ziel“ vor Augen, oder sie muß es machen. Oder beides. Ich denke, mit ihrem Leben hat sie schon abgeschlossen. Sie hatte ja irgendwie auch nie eins.“

Das sehen Sie falsch, da Sie es aus Ihrer menschlichen Perspektive betrachten. Merkel dient dem Bösen. Die Denkweise, Ziele oder Beweggründe können Sie nicht nach den Kriterien beurteilen, mit denen Sie das Handeln eines normalen Menschen bewerten. Sie ist eine Kreatur der Finsternis, und das meine ich genau wörtlich.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie niemals die volle Wahrheit erfahren und ertragen müssen, denn daran werden sehr viele „normale Menschen“ zerbrechen. Beten Sie dafür, dass Ihnen so etwas erspart bleibt. Es heißt immer „Wissen wäre Macht“ – stimmt, aber glauben Sie mir bitte, Wissen kann auch eine sehr große Last sein.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
20. Apr. 2020 15:11
Antwort an  Frühlingsblume

@Frühlingsblume:

Mir tut sie leid. Ich glaube nicht, daß sie glücklich ist in ihrer Rolle, das kann man sehen (Mimik, Körperspannung, Fingernägel usw.). Sie wirkt nicht so, wie z.B. eine HRC – der nehme ich ab, daß sie ihr Leben gut findet. Und ja, ich messe sowas an meinem eigenen Leben.

Ich habe mir schon oft überlegt, ob es überhaupt ohne das Böse ginge, ohne Feind, ohne einen Gegner. Wenn plötzlich alle „Bösen“ weg wären, was dann? Dann wäre man vielleicht selber böse, weil man z.B. eine Spinne ermordet.

Wir können die Dualität von Gut und Böse nicht aufheben, noch nicht einmal versöhnen. Ohne Licht kein Schatten, ohne Schatten keine Wahrnehmung von Licht.

Markward
Markward
20. Apr. 2020 16:24
Antwort an  Erdbeerschorsch

„Ohne Licht kein Schatten, ohne Schatten keine Wahrnehmung von Licht“

Du irrst Dich, werte Erdbeerschorsch, denn: Licht wirft keine Schatten. Soll heißen: Wo Schatten ist, da ist zwar auch Licht, umgekehrt gilt das aber keineswegs. Licht selbst ist eine eigene Realität, die unabhängig von Schatten (Dunkelheit) ist. Für mich persönlich würde ich Deine Frage, was wäre, wenn plötzlich alle „Bösen“ weg wären, wie folgt beantworten: Die Welt wäre eine bessere.

Im Hinblick auf die Kanzlerdarstellerin geht es mir wie der werten Frühlingsblume, ich bin mir alles andere als sicher, ob es sich bei ihr um einen „Menschen“ handelt. Sie scheint vollkommen frei von jeglichem Funken Empathie zu sein. HRC, mit all ihren seltsamen Anfällen in den letzten Jahren, halte ich insofern für gar keinen schlechten Vergleich, weil solche seltsamen Anfälle ja auch bei der Kanzlerdarstellerin zu beobachten waren. Außerdem spricht HRC in höchsten Tönen von ihr. Doch, doch, ich denke, die beiden sind verwandte Geschöpfe.

Dass sie Dir leid tut, ehrt Dich in meinen Augen sehr. Ich kann das von mir nicht behaupten.

H u S
Markward

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
20. Apr. 2020 22:22
Antwort an  Markward

@Markward:

Ich meinte nicht, daß es das Licht ohne den Schatten nicht gäbe, man würde es aber nicht mehr als etwas Eigenständiges wahrnehmen (so wie Schneeblindheit).

Reiner Sinn
Reiner Sinn
21. Apr. 2020 8:16
Antwort an  Markward

Geschätzter Markward,

Deine Aussage, daß die ebenfalls von mir geschätzte Erdbeerschorsch sich irrt, ist etwas zu relativieren: Wenn das Licht durch einen materielosen Raum strahlt und keinen Anstoß findet, dann ist das Licht so gut wie nichts. Es wärmt und erleuchtet nichts bis es berührt und reflektiert.

Auch ich stoße mich sehr an AM, wie ganz sicher die meisten hier. Jedoch scheint der Anstoß der nötige Impuls zu sein.

Ich glaube, Allvaters Ordnung unterscheidet weniger nach gut und Böse, sondern mehr nach Ursache und Wirkung. Darum der Aufruf: Urteilt nicht, damit ihr nicht verurteilt werdet.

Heil, sichtbares Licht und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
20. Apr. 2020 16:45
Antwort an  Erdbeerschorsch

Wir können die Dualität von Gut und Böse nicht aufheben, noch nicht einmal versöhnen. Ohne Licht kein Schatten, ohne Schatten keine Wahrnehmung von Licht.“

Ich verstehe, was Sie beschäftigt Erdbeerschorsch, aber das ist nicht unsere Liga und deshalb eine Frage, welche wir uns auch nicht beantworten können. Letztendlich ist vermutlich niemand nur gut, jeder Mensch ist wohl ein Stück weit auch böse. Es ist auch ein ewig währender Kampf in uns selbst, welcher leider nicht leicht zu gewinnen ist.

Wer oder was diese Satanistin genau ist, ist schwer zu sagen, vermutlich jemand, der sich für persönliche Vorteile (Macht) an das Böse verkauft hat und nun eiskalt dessen Agenda gegen das deutsche Volk umsetzt, ohne jegliches Gewissen oder Hemmungen. Wieviele Leben diese Kreatur bereits zerstört hat, wissen vermutlich nur Gott und ihr Meister.

In wieweit Sie dies nun innerlich befriedigt, kann ich nicht beurteilen, vermutlich wird aber niemand, der eine Figur der Finsternis ist, je dabei ein glücklicher „Mensch“ gewesen sein. Deren Erfüllung sind andere Dinge, welche ich Ihnen hier ersparen möchte. Jedenfalls sind Mitleid und Verständnis hier völlig unangebracht.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
20. Apr. 2020 22:16
Antwort an  Frühlingsblume

@Frühlingsblume:

Mich beschäftigt das gar nicht. Ich habe mich für eine Seite entschieden, Merkel für eine andere. Ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden, Merkel mit ihrer wahrscheinlich nicht so richtig.

Es gibt viele Hollywood-„Stars“, die ihre Wahl sehr, sehr bereuen, z.B. die Eagles im Lied „Hotel California“, Katy Perry oder Justin Biber, die das schon mal in „Interviews“ gesagt haben. Ich zähle neuerdings auch Lena Meyer-Landrut dazu, bei ihr sieht man so richtig krass, was passiert, wenn man gewählt hat.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
21. Apr. 2020 9:51
Antwort an  Erdbeerschorsch

Ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden, Merkel mit ihrer wahrscheinlich nicht so richtig. Es gibt viele Hollywood-„Stars“, die ihre Wahl sehr, sehr bereuen

@Erdbeerschorsch,

es freut mich, wenn Sie mit ihrer persönlichen Wahl zufrieden sind. Woher Sie wissen wollen, dass Merkel und die anderen Finsterlinge dies nicht sind, erschließt sich mir jedoch nicht. Natürlich hat jede Wahl „Schattenseiten“ mit denen niemand zufrieden ist. Meiner Ansicht nach, und da werde ich bestimmt nicht alleine sein, sind für Merkel und ihresgleichen das Leid, welches sie über viele deutsche Kinder und Frauen gebracht haben, die größte Befriedigung und ihr Zerstörungswerk am Deutschen ihr größtes Glück.

Man erinnere sich nur an ihr einstiges „BRD-deutsch Fahne“ wegwerfen, mit welcher diabolischen Freude diese Person dies tat. Ebenso ihre permanente Verhöhnung aller Opfer ihrer Invasoren.

Wahrscheinlich sind Sie eben ein „guter“ Mensch, im Gegensatz zu mir, aber wie man so eine Kreatur noch verteidigen kann bzw. bedauert, ist mir unbegreiflich.

Karl
Karl
21. Apr. 2020 11:20
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

das Wegwerfen der Putschistenfahne ist doch absolut positiv zu werten, auch wenn das vielleicht so nicht beabsichtigt war. Oder doch?

Merkel gehört zum Spiel und spielt ihre Rolle – die Frage ist nur: Für wen und mit welchem Ziel? Es kann ja auch alles ganz anders sein (Das Gegenteil ist wahr).

Neo
Neo
20. Apr. 2020 18:22
Antwort an  Frühlingsblume

Zitat Erdbeerschorsch: „Auch wenn wir sie alle nicht leiden können, sogar hassen – sie ist ein Mensch.“

Zitat Frühlingsblume: @Erdbeerschorsch

Woher wissen Sie das so genau? Ich wäre mir da nicht so sicher. Jedenfalls nicht bezüglich dessen, was ich mir unter einem beseelten Menschen vorstelle.“

Hier liegt die Werte Frühlingsblume vielleicht gar nicht mal so falsch. Man muss sich nur mal das „Interview“ mit diesem Wesen nach dem Gotthard-Tunnel-Eröffnungsritual anschauen.

Antonsen
Antonsen
19. Apr. 2020 12:45
Antwort an  Christof777

Danke Christof, für Deine Beiträge.

Mein Daumen nach oben verschwindet leider immer in einem Meer von Daumen nach unten. Für viele ist sie wohl ihre Bundeskanzlerin. Dabei ist sie doch nur die sichtbare Verlängerung des Systems, wobei sie alles abbekommt, aber nicht die eigentlichen Verursacher. Wir sind es gewohnt uns mit anderen zu identifizieren, und andere verantwortlich zu machen, was um uns passiert. Wäre nicht Merkel Bundeskanzler, würde jemand anders die Drecksarbeit machen. Dann bekäme die oder der alles ab. Ob und wie wir darauf reagieren, ist unsere Entscheidung.

LG von Antonsen

Missie Mabel
Missie Mabel
19. Apr. 2020 19:10
Antwort an  Antonsen

Werter Antonsen,

ja, sie ist eine Verlängerung des Systems, was wir nicht in Gänze kennen. Sie ist aber auch eine Verlängerung des Systems nach unten und das betrifft bei weitem nicht nur die Bundesregierung. Und sie steht an der Spitze und da kriegt sie halt das meiste ab.

Und, werter Christof777, wenn man den Eid aus der Sicht/Gesetzesvorgabe (Talmud) ihres Volkes liest, dann hat sie doch alles richtig gemacht. Also, da hapert es bei mir mit dem Respekt. Ich weiß, echt kleinlich. ☺

Gott mit uns
Missie

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
20. Apr. 2020 21:05
Antwort an  Christof777

@Christof777:

Ich habe Deine Botschaft sehr wohl verstanden und Dir einen Daumen hoch gegeben. Mal schauen, ob die werte Leserschaft das Folgende besser versteht.

„Keine irdische Militärmacht erreicht auch nur annähernd die Stärke und Schärfe des Schwertes, das durch die Schmiede eines kollektiven Bewusstseins im Zeichen des Christus-Lichtes gehärtet wird. Das allein ist die Aufgabe der wissenden Menschheit! Doch das Schwert zu führen, gebührt einer höheren Macht.“

Freigeist
Freigeist
17. Apr. 2020 21:11

Köstlich, der Beitrag. Danke!

Diese „Corona-Show“ wurde schon 2012 (!) wohl international präsentiert. Nur hat keiner, außer den Veranstaltern, die Botschaft verstanden. Schaut euch mal dies hier an:

https://www.youtube.com/watch?v=kAPMUEe21_A

Dass die Erde keine Scheibe ist (kommt am Ende im Video vor) weiß jeder, der das eigene Großhirn benutzt. [:an_der_Großhirnrinde_kratz: … 🤪 😉 N8w.] Dennoch ist die Aufzeichnung selbstredend und beachtenswert. Es wurde alles gezeigt und vorgespielt, worum es geht (Kinder, Adrenochrom) und wie und wo es gemacht wird …

Alfreda
Alfreda
18. Apr. 2020 9:47
Antwort an  Freigeist

Wenn es sich doch endlich mal herumspräche, dass die wahren Flacherdler nicht von einer Scheibe sprechen (im Gegensatz zu den Desinformations-Flacherdlern, wie z.B. die Flat-Earth-Society), sondern davon, dass sie die Gestalt der Erde nicht kennen und nur wissen, dass die Jesuiten-NASA-Kugel in ihren angegebenen Ausmaßen nicht nachvollziehbar ist, bewiesen durch mittlerweile unendlich viele Distanz-Experimente, beginnend schon in den 1890er Jahren.

Wie heißt es so schön? Ist auch nur ein Teil einer These falsifiziert, dann ist die ganze These fürn A*sch.

Und man denke dabei auch immer wieder an unseren Vorzeige-Astronauten und Säulenheiligen Alex mit seinem „offenkundigen“ (diesmal aber wohl wirklich offenkundig 😉 ) Tinteneinstanz-Symbol auf dem Oberarm:

Bilddatei

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Apr. 2020 10:18
Antwort an  Alfreda

Wunderbar und auf den Punkt, liebe Fredi. Das könnte sich wirklich nun allmählich mal herumsprechen, sonst bekommen die Menschen noch einen nächsten Schock, so sie zur Kenntnis nehmen müssen, wie interessant, ausgewogen und so gänzlich anders unsere traumhaft schöne alte und doch ewig junge Mutter Erde aussieht und was man über Jahrhunderte all den Menschen vorenthalten hat.

Deine Relle mit dem Haselfelle

Alfreda
Alfreda
18. Apr. 2020 12:17

Und wunderbar von dir erweitert, liebste Relle.

Mit Gruß und Kuss vom Hüpfer im schwarz-weiß-roten Schlüpfer
AH (Alfreda Hüpfer)

pedrobergerac
pedrobergerac
18. Apr. 2020 11:47
Antwort an  Freigeist

Werter Freigeist,

ich habe dieses Video bereits schon zwei mal eingestellt. Beim 2. Mal leider ohne Formatierung. Ich hätte nie gedacht, dass mich zu diesem Thema noch etwas so erschüttern könnte, aber dieses Video ist echt der Horror. Da erscheint alles andere wie Blümchenkaffee. Geht es dabei nicht nur um Corona oder um Adenochrome, sondern respektive um die Zukunft der gesamten Menschheit.

Beryllus
Beryllus
18. Apr. 2020 11:58
Antwort an  Freigeist

Alles Kunst. Ich frage mich, ob sie heute noch ihr Okkultes im TV so dick auftragen würden?

P.S.: Minute 2:00, sitzt da eine Flugscheibe auf einer Pyramide? 😮

Freidimensional
Freidimensional
17. Apr. 2020 21:33

Vielen Dank. Schöne kompakte Abhandlung. Brillante Satire.

Allenfalls könnte man noch eine Nachbemerkung machen insofern, als der Terminus „wohnhaft“ künftig auch als Nomen in den Sprachgebrauch aufgenommen werden sollte, zumindest für die Sprachlehr-Ausgaben ab 2020:

Die „Wohnhaft“ wurde wegen der neuen Grippegeneration (kolportierte Mortalität: unglaubliche 0,37 %) eingeführt und von den ehrenamtlichen und selbsternannten Blockwarten (also all die gutbürgerlichen und angepassten/anpassungswilligen Existenzen in der Umgebung, die sich selbst auf „social distancing“, Fernhalten von Parkbänken und strenges Vermeiden von Versammlungen von 2 oder mehr Leuten sowie Lachen abgerichtet haben) überwacht.

Die Polizei mit dem Quittungsblock muss dann nur noch abkassieren kommen, also keine lästigen Amtshandlungen mehr mit „nix verstähn“ oder „nicht sprächen deutsch“-Kundschaften aus „shitholistan“, die zufällig hier in Germany in dieses Coronaschlamassel geraten sind. Diese haben ohnehin Dispens vom ganzen Coronazirkus, die dürfen sich auch gemäß Quran-Vorschrift auf allen Vieren dicht an dicht am Boden choreografiekonform verdrehen – ansonsten käme man ja in den Verruf der Fremdenfeindlichkeit …, also kultursensibel muss man ja auch sein als Polizist, ist wohl ein wichtiges Aufnahmekriterium beim Eintritt in die Truppe.

Trotz allem, und weil ja auch dieser Irrsinn irgendwann beendet sein wird:

Allen Mitreisenden im Nachtwächterzug ein gesegnetes Wochenende! 🙂

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
18. Apr. 2020 8:50

In den erfolgreichsten 12 Jahren deutscher Geschichte hat man gezeigt, wie man einen Staat auf die Höhe der Zeit bringt. Mehr noch – man war der Zeit um einige Jahrzehnte voraus. Mit allem! Heute kommt eine Geschichte daher, erfunden und lanciert durch die unwertesten Kreaturen der Erde, und die Sklavenvölker ducken sich weg.

Corona ist schon ein „feiner“ Trick, eine „feine“ Geschichte der Dunklen. Und ich fürchte, das große Erwachen wird sich genau darauf beschränken. Selbst das so schön dahin träumenden „Tagesereignis“ mit seinen Erläuterungen der beschwörenden Formeln von Q, Q+, Anons, schreibt jetzt von einem großen Risiko, dass „das Virus“, die Wirtschaftskrise, Trump voraussichtlich zu Fall bringen wird. Er wird hierüber wahrscheinlich in die Geschichte eingehen als jemand, der es wieder einmal aufrichtig versucht hat. Das Verderben kommt über jene Menschen, die im Zeichen des Tieres handeln, samt ihrer versklavten Gefolgschaft.

Der durch sie verursachte Wirtschaftstsunami rollt bereits auch auf die Gestaden Europas zu und wird mit einer Sintflut das endzeitliche Geschehen eröffnen, von dem in der Bibel als die Große Drangsal geschrieben steht. Anders ist eine Reinigung Urantias, Gajas, Terras, der Erde, gar nicht mehr möglich.

Die Getreuen hingegen werden hinweg gehoben. Der Drache liegt auf dem Rücken. Ihn erwartet die Lanze. Unerbittlich! Dieser Erdenkampf wird durch höhere Mächte entschieden. Die Würfel sind längst gefallen, die Spreu ist längst vom Weizen getrennt. Nur die Menschheit weigert sich zu glauben, schaut dem Treiben zu und vertreibt sich die Zeit mit abenteuerlichen Geschichten.

Zwei davon stammen aus meiner eigenen „Feder“ und liegen sehr nahe an der verborgenen Wahrheit:

Von MenschenAffen und Außerirdischen [bisskultur.de]
Panik auf der Titanic [bisskultur.de]

Alles läuft nach Plan – nur ist das nicht der Plan der versklavten Menschheit, die um ihren aufrichtigen Glauben betrogen wurde.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Apr. 2020 10:55

Vielen Dank, lieber Paul.

Du sprichst mir direkt aus dem Herzen und aus der Seele. Die Beschäftigungstherapie zur Ablenkung in Form von Komaquatschen haben inzwischen beinahe alle alternativen Medien übernommen und zudem noch unglaublich kreativ ausgebaut. Hinter jeder Ecke lockt ein anderes Schmanckerl, eines bunter und phantasievoller als das andere, doch eines eint sie alle: sie sind geschmacklos, unlogisch, unwürdig läppisch. Und sie bedienen sich der neurolinguistischen Programmierung und des Pawlowschen Reflexes besser, als es der Mainstream jemals könnte.

Und der Grund scheint mir zu sein, dass sie alle ja über viele Jahre hinweg gut davon leben konnten und nun so gar keine Lust haben, plötzlich nicht mehr hofiert und honoriert zu werden und gar noch wirklich und ehrlich arbeiten zu müssen. Doch es wird ihnen allen letztlich dann ja doch nichts anderes übrigbleiben. Der Krug geht an niemandem vorüber, und ob es für jeden einzelnen ein Schierlingsbecher sein wird, kann nur jeder für sich selbst entscheiden.

Eines ist wunderbar in dieser „Coronakrise“: Jeder, wirklich absolut jeder ist auf sich selbst zurückgeworfen – das ist die Gerechtigkeit, die der natürlichen Ordnung entspricht und die die natürliche Auslese fortsetzt, um den Prozess der Heilung auch der Völker zu vollenden.

Herzlichst
Annegret

Banause
Banause
19. Apr. 2020 20:10

Werte Gemeinschaft,

mal sehen, wie „kurz“ ich mich fassen kann.

Zunächst einmal erinnere ich daran, daß wir Mitschöpfer sind. Insofern ist die biblische Drangsal nicht vorherbestimmt. Ausnahmslos alle Prophezeiungen sehen als Resultat der derzeitigen Veränderungen so etwas wie ein goldenes Zeitalter voraus. Das Ergebnis steht also bereits fest. Wie holprig es auf dem Weg dahin wird, kann niemand vorhersagen. Ich selber dachte, daß sich die alten Prophezeiungen, die manch Horroszenario enthalten, überholt haben, weil die Menschheit ausreichend erwacht ist. Eine neue Zeitlinie quasi.

Im Moment bin ich mir aber nicht mehr ganz so sicher. Ich kann mir durchaus vorstellen, daß es in einigen Ländern tatsächlich zu extremsten Maßnahmen kommt. Bargeldlos eingesperrt mit Chip im Kopf und zwangsgeimpft. Das wäre dann für mich die Drangsal, in welcher das Tier EU die Macht für eine gewisse Zeit ergreifen kann. Global auf keinen Fall und vielleicht auch nur noch die „Kern-EU“ mit Deutschland und Frankreich.

Es würde aus meiner Sicht bedeuten, daß es nur diejenigen trifft, die weiterhin im System verbleiben wollen. Wer sich dagegen entscheidet, kann durchaus außerhalb des Systems existieren und das werden auch viele sein, die vorbereitet sind und sich selbst versorgen und sich schon organisiert haben, sich dann solidarisch zeigen und sich gegenseitig helfen. Ist ja nur für relative kurze Zeit, bevor der Hammer in diesem Szenario kommt.

Ein mir lieberes Szenario, zu welchem ich auch nach wie vor tendiere, ist, wie gesagt, das Abwenden prophezeiten Blutvergießens und ein relativ sanfter Prozeß des Erwachens der Menschheit mit gleichzeitiger Entmachtung der Dunkelkräfte und anschließender Offenlegung der Schandtaten und der geheimen oder unterdrückten Technologien.

Die globale Machtergreifung durch die Dunkelkräfte, für einen gewissen Zeitraum, findet nicht mehr statt. Da bin ich mir sicher. Womit ich mich etwas schwer tue, ist die Tatsache, daß sich, für mich glaubhaft berichtet, auf allen Gebieten extrem viel tut, es aber trotzdem alles so zäh erscheint, sodaß sich viele Leute mittlerweile vera*scht vorkommen und Zweifel an Q, Trump usw. haben. Komischer Widerspruch. Aber ich glaube eben auch, daß Deutschland der Schlußstein ist und als letztes befreit wird. Also übe ich, weiterhin Geduld zu haben. Ist ja generell von Vorteil.

Als letztes möchte ich noch mitteilen, daß mir das wahrscheinliche Ausmaß der Schandaten, nicht so deutlich bewußt war. Ich weiß von diesen Abscheulichkeiten schon lange Jahre, aber daß es wohl industriellen Maßstab hat, ist tatsächlich schockierend. Ich bete für die Seelen der Opfer und bitte um Heilung. Ob das dem Normalo zugemutet werden kann, bezweifle ich.

Mein Ausblick ist ungetrübt positiv. Es ist wahrlich eine außergewöhnliche Zeit. Wir sehen den Zerfall jahrtausendealter Strukturen und dürfen an einem goldenen Morgen mitwirken. Und was uns noch alles offenbart wird! Wie die Erde wirklich aussieht, was unterirdisch so los ist, wie die Geschichte wirklich war, die bereits existierenden Heilmittel und Technologien … Und vielleicht stammen wir ja gar nicht vom Affen ab und vielleicht sind wir ja auch nicht allein in diesem Universum. 😂

Wohl an!

Voll Freude wünsch‘ ich Heil und Segen

Markward
Markward
19. Apr. 2020 21:04
Antwort an  Banause

Bärenstark, beziehungsweise bewundernswert, bisweilen bahnbrechend beflügelnd, bester Banause.

Ich bin begeistert.

Barkward – äh Markward. 🙂

pedrobergerac
pedrobergerac
18. Apr. 2020 9:31

Werte Gemeinde,

da mir folgendes Video einfach nicht mehr aus dem Kopf geht, muss ich es direkt noch einmal einstellen. Es passt einfach perfekt zum Thema „Virus“.

„C- vid 9teen h-oa-x ritual with predictive programming at olympics 2012 Original [YT]“

Wenn man es gesehen hat, weiß man auch warum. Es wird hier anscheinend eine okkulte „alternative“ Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2012 in London gezeigt, welche ohne Publikum stattgefunden hat. Im Gegensatz zu den Zeremonien in CERN und dem Gotthard Basistunnel. Hierbei wird das „Corona-Ereignis“ szenisch umgesetzt.

Sailor
Sailor
18. Apr. 2020 10:26

Pandemie und aktuelle Tipps im Umgang mit dem Mindesabstand:

„Serviererinnnen müssen für die Wiedereröffnung der Wirtschaft umgeschult werden. Achten Sie darauf, dass Sie einen Regenmantel tragen!“

Gefunden bei der Zwitscherin „Squirrel Mama @Squill_whispers“

twitter.com/Squill_whispers/…

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, rate aber bei den angezeigten und gefühlten Schumann-Resonanzen dazu, Treppen und Berge etwas langsamer zu erklimmen. 🙂

Space Observing System, Noaa: sosrff.tsu.ru/…
Schumann Resonance [nasa.gov]

Danke, werter L. Rohling, für den Beitrag. 🙂

Adler und Löwe
Adler und Löwe
18. Apr. 2020 12:12

Die erste kritische Zeitung zum Corona ist erschienen. Herunterladen hier:

Demokratischer Widerstand [PDF | jimdo-storage.global.ssl.fastly.net]

Linde
Linde
18. Apr. 2020 13:42

Etwas Erbauliches zum Wochenende:

Frühlingskräuter [YT]

Seit einer Woche trinke ich Brennesseltee aus unserem erlaufbaren Naturgebiet. Gestern gab es den ersten Brennesselspinat.

Heil und Segen,
Linde

Claus
Claus
18. Apr. 2020 14:16

Die US-Regierung finanzierte in den letzten zehn Jahren die Forschung zur Übertragung des Coronavirus im Labor. Die US-Gesundheitsbehörde National Institutes of Health gewährte dem Wuhan Institute ein Forschungsstipendium in Höhe von 3,7 Millionen Dollar. 🤔

Wuhan Institute of Virology [de.wikipedia.org]

LKr2
LKr2
18. Apr. 2020 17:06

Aus meinem Corona-Tagebuch-Weisheiten-Ratgeber:

Home „Office“ Probleme:

Bilddatei

Und:

Bilddatei

Adler und Löwe
Adler und Löwe
18. Apr. 2020 17:25
Torsten
Torsten
18. Apr. 2020 18:03

Was man vom Virus lernen kann?

Es beginnen immerhin viel Menschen zu hinterfragen und es auch zu äußern.

Das Corona-Narrativ der Massenmedien zerbröckelt [freigeist-forum-tuebingen.de]

So auch in meinem Umfeld und das ist gut. 🙂

Allen Heil und Segen.

Torsten
Torsten
18. Apr. 2020 18:27

Werte Gemeinde,

gern auch hier vorbeischauen:

traugott-ickeroth.com/liveticker

Die Hoffnung geht zuletzt.

Uns allen, Heil und Segen!

Torsten
Torsten
18. Apr. 2020 18:35
Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
19. Apr. 2020 13:21
Antwort an  Torsten

Wie lange wird es dauern, bis auch die letzten Erdlinge begreifen, dass es hier um einen Krieg der gesamten Menschheit gegen wenige höchst kriminelle Indiviuen geht und eben nicht um Völker, die sich unbedingt gegenseitig ausräuchern wollen? USA gegen RU, China, mit oder ohne WHO, gegen den Rest der Welt, Iran gegen Israel und USA, Nord-Staaten gegen Süd-Staaten, West-Staaten gegen Ost-Staaten, oder eben umgekehrt. Ebenso wenig, wie alle Muslime Gegner aller Andersgläubigen sind, ist auch Israel nicht per se der Feind der Menschheit. Nein!

Es gibt hochgefährliche Kreaturen, wie z.B. Mr. Kleinstweich, Benjamin Satanjahu, George Soros, Warren Buffet, Donald Rumsfeld, Dick Cheney, Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Elon Musk, Larry Page, Sergey Brin, Laurence Douglas Fink, der Papst, Henry Kissinger, die Rockefellers, die Rothschilds, die Clintons, die Bushs, die Royals, die Sauds, die Murdochs, der italienische Schwarzadel, eine bestimmte Gruppe j*discher Oligarchen, wie Chordorkowski, Abramowitch, etc.

Die Aufzählung ist bei weitem nicht umfassend genug; und man sollte das Pferd nicht von hinten, sondern von vorne aufzäumen. Ein einziger Ritterschlag gegen die erlesene Gesellschaft in Davos würde die Menschheit von jenen befreien, die sich am liebsten von der Menschheit befreien würden, wenn diese sich ihrer modernen Sklavenhaltung entzöge und damit für sie zu unnützen Essern verkäme.

Das sind die Gegner der Menschheit! Das ist der globale „Deep State“!

Sie haben den freien Völkern dieser Erde den Krieg erklärt. Sie kümmern sich in ihrer Gier einen Dreck um die Wohlfahrt ihrer Sklavenstaaten. Ihre Gewinne und ihre Tribute rekrutieren und nähren sich aus Hungerspielen und dem Blut von Kleinkindern. Denn sie wissen, aber sie sehen weg und dulden, was ihre Schauspieler an Perversionen betreiben. Sie stehlen Steuern, betreiben Kinderarbeit, zerstören die Sozialsysteme, plündern die Ressourcen. Sie schaffen damit die Ursachen für Gewalt, Prostitution und Drogenhandel. Sie verwandeln die Vielfalt der Schöpfung in eine moralische und sonstige Fäkaliengrube und die Erdoberfläche zu Lande und zu Wasser in eine Wüstenei aus Monokulturen, Plastik und Abfall. Denn sie wissen, aber sie sehen weg und dulden.

Ihre Medienhuren erziehen sie durch die Magie des Mammons zu willfährigen Palastnarren und Lustknaben zum Zwecke der totalen Volksverblödung. Sie töten mit der Lüge die Wahrheit. Sie drängen bis in die Schulen und impfen bereits dort ihre vergiftenden und zersetzenden Sünden in die Hirne der jungen Generationen.

Ihre NGOs und Stiftungen benutzen sie als illusionäre Hologramme oder schädliche Pilze für das kollektive Bewusstsein der fleißigen und friedlichen Menschheit der gesamten Terra, die diesen Mächten nicht das Geringste entgegenzusetzen haben.

Die Menschen der Welt aber balgen sich offenbar lieber um das von jenen Erbrochene und sperren sich freiwillig weg, sobald aufgrund einer Inversionswetterlage ein weiches Fürzchen dieser dunklen Gesellschaft aus den Höhen Graubündens es tatsächlich dann einmal bis in die Niederungen der Täler und Ebenen schaffen sollte.

Voller Hoffnung
Voller Hoffnung
19. Apr. 2020 14:52

Ja, es kann einem Angst und Bange werden. Wenn diese Kreaturen sich aber ihres Sieges so sicher wären, hätten sie „Aufklärungsfilme“ wie z.B. diesen hier:
Achtung! Verschwörung? [funk.net], sicher nicht nötig. Es reicht schon, sich nur ein paar Minuten anzusehen. Und dann auch noch so schön gegendert.

Genießt den Sonntag und das schöne Wetter!

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
19. Apr. 2020 16:08
Antwort an  Voller Hoffnung

Der Drache liegt auf dem Rücken. Ihn erwartet die Lanze. Das Spiel ist aus. Sie werden von diesem Planeten entfernt. Und dieser hypernervöse Balg aus dem Video wird endlich von seinen hyperaktiven Zuckungen befreit sein.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
18. Apr. 2020 20:00

Was man noch vom Virus lernen kann:

新型冠状病毒 

Xīnxíng guānzhuàng bìngdú 

Neuartiges Coronavirus

– – –

一切都按计划进行

Yīqiè dōu àn jìhuà jìnxíng

Alles läuft nach Plan …

🙂

Torsten
Torsten
18. Apr. 2020 20:48

Nur mal in die Sterne gestreut:

Germanische Schöpfungsgeschichte [de.wikipedia.org]

Mag jeder seien Reim darauf bilden.

Torsten
Torsten
18. Apr. 2020 21:13

Lang überlegt.

Nicht wir verantwortlich für alles. Schuld ist Schuld. Was ist ein schlechtes Gewissen? Wer sollte sich zu erkennen geben?

Ich bin >>> Wir sind! (#2) [agmiw.org]

Finde jeder seine Zukunft!

Torsten
Torsten
19. Apr. 2020 20:39
Antwort an  Torsten

Ich bin und wir sind!

Georgia Guidestones gestohlen? [n8waechter.net]

Wir sind auf einem aufrechten Weg.

Heil und Segen!

Klaus
Klaus
18. Apr. 2020 21:36

Liebe Amelie,

Du hast Recht. Ein Systemwechsel bedeutet mit Sicherheit nicht, dass es von einem auf den anderen Tag besser wird. Es wird bestimmt eine Übergangszeit für einige Wochen geben. Und ja, dann trifft es die, die sich nicht vorbereitet haben oder nicht konnten.

Der N8wächter und ich haben vor Monaten hier im Forum versucht, ein Präsenztreffen zum gegenseitigen Kennenlernen und Vorbereiten auf die Übergangszeit zu organisieren. Hier im Forum gab es kein Interesse.

Ich bin 50. ich werde Dir helfen, wenn ich kann. Frag beim N8waechter nach meiner email-Adresse.

Liebe Grüße
Klaus

Norddeutsches Urgestein
18. Apr. 2020 22:12

Heute Abend erhöhte Flugbewegungen von bisher 60 Lichtpunkten am Abendhimmel. Ich stand ungefähr eine halbe Stunde im Garten und gab den Kameraden mittels einer Taschenlampe Leuchtzeichen, dass sie die Mischpoke aus Berlin doch abholen mögen …

Über eine etwaige Antwort werde ich berichten! 🙂

Webster Robert
Webster Robert
19. Apr. 2020 12:32

Diese hatten auch Graz überflogen. Ein paar flogen tiefer, hatten ein Geräusch von Bomber. Die anderen sahen in der Höhe,wie Glühwürmchen aus,nur ein weißes Licht. Was sie aber nicht waren.

Zauberer
Zauberer
19. Apr. 2020 19:25

Das gleiche beobachtete ich in den vergangenen Wochen einige Male. Nur, zu meiner Enttäuschung, handelt es sich nach meiner persönlichen Einschätzung zu 99 % um die „Starlink“-Satelliten vom „Halbgott“ Elon Musk. Derzeit fliegen 360 auf sechs Umlaufbahnen davon herum, und es sollen insgesamt 42.000 (!) werden.

SpaceX Starlink satellite train over the UK [YT]

Sonne, Mond und Starlink [spektrum.de]

Alles Liebe.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
20. Apr. 2020 13:52
Antwort an  Zauberer

Seit Starlink für Schlagzeilen sorgt, steht auch immer wieder eine weit reichende Frage im Raum: Dürfen die das?

Antwort: Nein! Die werden auch sicherlich nicht sehr lange da sein, genauso wenig wie Musk.

LKr2
LKr2
19. Apr. 2020 10:32
Antwort an  N8waechter

Jo soch a mol …

Bilddatei

… a Formwandlär oda wos?

Bilddatei

Jetzt wird ma einiges klar …

Bilddatei

Volker
Volker
20. Apr. 2020 9:53
Antwort an  N8waechter

1 steht fürs Land, 2 für die See …

Beitrag 3971: „Frösche sollen sie vernichten“

Frogman [en.wikipedia.org]

Christof777
Christof777
20. Apr. 2020 13:10
Antwort an  Volker

Ich habe mich gefragt, warum die Froschköppe bei Q eine Rolle spielen und wenn ja, welche?

Danke für den wertvollen Hinweis.

Volker
Volker
20. Apr. 2020 18:43
Antwort an  Christof777

Welche Rolle? Da wir uns bereits mit Q auf Spekulatiusboden befinden, möchte ich nicht weiter spekulieren. Ich habe eine Vermutung und beobachte weiter. Falls etwas Überprüfbares dabei heraus kommt, melde ich mich hier.

Paul-Wilhelm Hermsen
Paul-Wilhelm Hermsen
20. Apr. 2020 21:24
Antwort an  Christof777

Pepe the Frog [adl.org]

Manuel Wagner
Manuel Wagner
19. Apr. 2020 12:46
Antwort an  N8waechter

Wer am eigenen Ohr geschnitzt, bei dem der Mundschutz gar nicht sitzt.