Schmerz

-

Viele Suchende wurden in den vergangenen paar Jahren mit Themen konfrontiert, welche derart düster sind, dass die Neigung, sich so wenig wie möglich damit auseinanderzusetzen, nur allzu verständlich ist. Die Schwelle der Negation ist dabei durchaus unterschiedlich ausgeprägt. Kinder- und Sklavenarbeit in Ländern der “Zweiten“ und “Dritten Welt“ ist für die überwiegende Mehrheit der unbedarften Menschen der westlichen “Zivilisationen“ zwar in gewisser Weise präsent, zugleich stoßen diese bereits hier an die Grenzen ihrer Aufnahmefähigkeit. Suchenden ist dagegen zumeist wenigstens bewusst, dass Menschenhandel, Sexsklaverei und Pädophilie erheblich weiter verbreitet sind, als wohl vor Beginn der Suche angenommen.

Einige mediale Aufmerksamkeit hierzulande erhielt in den vergangenen Tagen Xavier Naidoo, nachdem er beim Versuch einer Stellungnahme zu seinen Erkenntnissen über die Befreiung von Kindern “aus den Händen pädophiler Netzwerke“ bei einer Selbstaufnahme vor seinem Rechner mehrfach in Tränen ausbrach. Welche Motivation auch immer dahinter gesteckt haben mag, hat dies jedoch vielen seiner Anhänger und auch anderen Menschen einige Begrifflichkeiten nahegebracht, welche ihnen bislang wohl überwiegend unbekannt waren. Darunter auch der Begriff “Adrenochrom“, welches von den Spottdrosseln erwartungsgemäß wie folgt kommentiert wurde:

“Bei „Adrenochrom“ handelt es sich um biologisch und empirisch nachweisbares Nebenprodukt von Adrenalin. Allerdings bezieht sich Naidoo wohl eher auf eine Verschwörungstheorie über eine Sekte, die das Blut von Kinder[n] trinkt und als Anti-Aging-Produkt verwenden soll.“

Mehr und mehr sickern derartige Begrifflichkeiten also in das Massenbewusstsein und fordern ganze Weltbilder, nicht nur unter den Denkbetreuern, nachhaltig heraus. Es dürfte kaum ein Zufall sein, dass dieser Themenkomplex derzeit durch die porös gewordene Oberfläche der “Heilen Welt“ eitert, dies in einer Zeit, in welcher viele Menschen gezwungenermaßen Zuhause sind und ausreichend Zeit haben, sich die unweigerlich einsetzende Langeweile mit allerlei Inhalten zu vertreiben, welche bislang aus Zeitmangel schlichtweg an ihnen vorbeigegangen sind.

Dies trifft jedoch auch auf solche Menschen zu, welche in den vergangenen Jahren dazu angehalten und ermutigt worden sind, ihre eigenen Nachforschungen anzustellen und entsprechende Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. In gewissen Kreisen in Übersee kursierten in den vergangenen Tagen einige ausgesprochen düstere Interpretationen um das praktisch weltweite Herunterfahren von Wirtschaft und Gesellschaft aufgrund der nun seit Wochen alles dominierenden “Corona-Pandemie“, welche auch maßgeblich in den täglichen Episoden der Pressekonferenzen der US-Administration und durch die auf mehreren Ebenen interpretierbare Sprache des US-Präsidenten angeheizt werden. Dieser betonte unlängst:

»Wir befinden uns im Krieg mit einem tödlichen Virus. Erfolg in diesem Kampf wird das volle, absolute Maß an kollektiver Stärke, Liebe und Hingebung erfordern. Sehr wichtig. Jeder von uns hat die Macht, durch unsere eigenen Entscheidungen und Handlungen amerikanische Leben zu erhalten und die Verletzlichsten unter uns zu retten. Deshalb müssen wir wirklich das tun, von dem wir alle wissen, dass es das Richtige ist. […]

Ich möchte, dass sich jeder Amerikaner auf die harten Tage vorbereitet, welche vor uns liegen. Wir werden zwei sehr schwierige Wochen durchlaufen und dann […] werde ich [hoffentlich] einiges echtes Licht am Ende des Tunnels sehen. Doch dies werden zwei sehr schmerzhafte, sehr, sehr schmerzhafte Wochen werden. […]

Als Nation stehen wir einigen schwierigen Wochen gegenüber, während wir diesem, diesem wirklich wichtigen Tag entgegengehen, an welchem wir sehen werden, dass die Dinge plötzlich besser werden. Und es wird wie ein Ausbruch von Licht sein, so denke und hoffe ich wirklich. Ich hoffe, unsere Stärke wird geprüft und unser Durchhaltevermögen wird herausgefordert werden. Doch Amerika wird mit Liebe und Mut und eiserner Entschlossenheit antworten. Dies ist die Zeit für alle Amerikaner zusammenzukommen und unseren Teil beizutragen.«

Ein großer medialer Schwerpunkt des “Kampfes gegen den unsichtbaren Feind“ ist derzeit New York City. Die Berichte über Todeszahlen allein in dieser Stadt treiben sich gegenseitig vor sich her. Am gestrigen Freitag, den 3. April 2020, berichteten die Spottdrosseln von fast 3.000 Opfern, was die Opfer des 11. September 2001 also mittlerweile in den Schatten stellt. Derweil wurde im großen Zentral-Park der Stadt ein Feldlazarett errichtet und das Lazarettschiff “Comfort“ (Trost) mit 1.000 Liegeplätzen hat im Hafen angedockt und soll Patienten aus den Kliniken der Stadt aufnehmen, welche ausdrücklich nicht mit “Corona“ diagnostiziert sind, um Kapazitäten für eine erwartete “Corona“-Schwemme freizumachen.

Auf der Gegenseite dieses Narrativs machen zwischenzeitlich Berichte die Runde, nach denen die “Comfort“, wie auch ihr Schwesterschiff “Mercy“ (Gnade) in Los Angeles, nur minimalen Betrieb an den Tag legen. Selbst die führende Drossel im Spottschwarm, die New York Times, erklärte die Belegung des Lazarettschiffes in New York City zum “Witz“, seien bei einer Kapazität von 1.000 Betten doch nur 20 Patienten dort zur Behandlung. Der Gouverneur von New York, Andrew Cuomo, ließ dagegen verlauten, man habe “effektiv keine Nicht-Covid-Patienten“. Folglich seien alle Patienten in allen Kliniken der Metropole “Covid“-Patienten.

Und nachdem der US-Kabelsender CBS Bewegtbildmaterial aus Italien zur Panikmache in Bezug auf eine angebliche Klinik in New York City verwendet hatte und sich offen für diesen “Fehler“ entschuldigen musste (was bei n-tv.de heute noch unverbessert abrufbar ist), legte die New York Times mit einem Filmbericht nach, in welchem eine “Dr. Colleen Smith“ über Engpässe bei Beatmungsgeräten zu berichten wusste. Eine Anon erkundigte sich daraufhin telefonisch bei der besagten Klinik (Elmhurst Hospital) und ihr wurde versichert, dass dort keine “Dr. Colleen Smith“ tätig sei und darüber hinaus ausreichend Beatmungsgeräte vorhanden seien.

Die US-Administration sitze ohnehin derzeit auf fast 10.000 solcher Geräte, wie der US-Präsident in seinen Pressekonferenzen zuletzt mehrfach bestätigte. Weiter sei die Produktion zusätzlicher Geräte inzwischen mittels des präsidialen “Verteidigungsproduktionsgesetzes“ angeordnet worden und mit den ersten Auslieferungen wird gegen Ende kommender Woche gerechnet. Wofür derart viele Beatmungsgeräte benötigt werden, wenn es doch mittlerweile eine wohl wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeit gibt, bleibt derweil unbeantwortet.

Denn die US-Gesundheitsbehörde (FDA) hat zwischenzeitlich im Eilverfahren den Einsatz der offenbar zur Behandlung hilfreichen Medikamente Hydroxychloroquin und Chloroquin genehmigt, welche seit Jahrzehnten bereits gegen Malaria eingesetzt werden. Von klinischen Testreihen werde ausnahmsweise abgesehen. Die zweite große Spottdrossel, die Washington Post, nahm diese Maßnahme sogleich zum Anlass zur Verbreitung von Halbwahrheiten, als sie die Medikamente irreführend als “unbelegte Medikamente zur Behandlung des Coronavirus“‘ bezeichnete. Bereits Tage zuvor wurde jedoch berichtet, dass die Medikamente bei 1.100 “Corona“-Patienten in New York eingesetzt werden, nachdem bereits Mitte März gute Behandlungserfolge in Frankreich erzielt worden seien.

Die teils sehr widersprüchliche Meldungslage sowie die Kriegsrhetorik, unter anderem von Donald Trump, schürt bei vielen Anons inzwischen den Verdacht, dass unter dem augenscheinlich sehr wirkungsvollen Deckmantel namens “Corona“ möglicherweise insgeheim ganz andere Dinge hinter den Kulissen des Illusionstheaters ablaufen. So machte in den vergangenen Tagen eine Tonaufnahme die Runde, in welcher die Rede von massenweise aus dem Untergrund befreiten Kindern ist:

»Die Sache mit den Kinder ist echt und es ist schrecklich, so schrecklich. Und sie [eine angebliche Krankenschwester] sagte, jeder möge bitte für diese Kinder beten und für die Mediziner, die sich um all dies kümmern.«

Demnach sollen Kinder in den Lazaretten im Zentral-Park behandelt werden, welche unterirdisch “von Geburt an als Sexsklaven“ gehalten worden seien und das Lazarettschiff “Comfort“ sei zum Zwecke der Aufnahme “befreiter Kinder“ vor Ort.

Folglich werden nun auf allerlei Ebenen Verbindungen gesehen, welche zu einem wahrlichen Horrorszenario führen. Bereits im Juni 2018 verkündete das US-Militär ein $ 572 Millionen-Programm zur Ausbildung von 26 der 31 US-Armee-Brigaden im Kampf in “großangelegten unterirdischen Anlagen“ unter US-Großstädten. Diese seien jetzt insgeheim im Einsatz, um unterirdische Sklavenlager mit Kindern und jungen Frauen zu befreien. Und diese Geschichte ist es wohl auch, welche Herrn Naidoo derart bewegt hatte, da ihm die damit einhergehenden Umstände bewusst geworden sein mögen.

Ob diese sehr schwer zu belegenden Informationen stimmen, ist derzeit kaum wirklich einzuschätzen, ebenso, wie die Frage, was potentiell mit so vielen jungen, derart traumatisierten Menschen überhaupt gemacht werden soll. Tatsache ist, dass die Trump-Administration in einem Maßstab gegen Menschenhandel und Sexsklaverei vorgeht, wie keine andere Administration davor. Meldungen über das Ausheben irgendwelcher kleinen oder auch umfangreicheren Pädophilen- und Kinderpornographie-Ringe gibt es in hoher Taktzahl, zum Teil mehrere innerhalb einer Woche.

Sollte sich jedoch dereinst bestätigen, dass die “Corona-Krise“ unter anderem zum Anlass genommen wurde, nach offenbar jahrelanger Untätigkeit in diesen Bereichen großflächig aufzuräumen und in dem Zuge das wahre Ausmaß der Abartigkeiten ans Tageslicht kommen, wird die “Welt“ auch auf dieser Ebene niemals wieder sein, wie sie vor “Corona“ einmal war.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Ergänzend aus einer Leser-Zusendung per ePost ein Bildschirmfoto aus einer “Push“-Nachricht von welt.de:

Bilddatei

Aufmerksamkeit sei der Aufschrift auf dem Pappschild gewidmet, welches die schwarz-gekleidete Frau in der Hand hält:

Bilddatei

“Lasst niemanden zurück Moria evakuieren“.

Dies mag sich durchaus auf das Flüchtlingslager im griechischen Moria beziehen. Allerdings gibt es bekanntlich auch bei Tolkien die unterirdische Stadt der Zwerge gleichen Namens …:

Moria

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
200 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
LKr2
LKr2
4. Apr. 2020 14:13
Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Apr. 2020 16:11
Antwort an  LKr2

Das erinnert mich an ein Zitat von Antoine de Saint Exupery:

„Die Menschen haben keine Zeit mehr irgendetwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften.“ 😥

Adler und Löwe
Adler und Löwe
4. Apr. 2020 14:53

Eines der größten Hindernisse in dem derzeitigen Wirtschaften ist die zunehmende gesellschaftliche Entropie. Damit es nach einem Neustart hier geordneter zugeht, muss man auch gegen rituellen Missbrauch vorgehen. Ziel bei dieser Folter ist es in der Regel, die Psyche in mehrere gespaltene Persönlichkeiten zu bringen, um diese dann gezielt zu programmieren. Monarch, MK-Ultra usw. haben das zum Ziel gehabt.

Eine Täterschutzorganisation ist hier die False Memory Foundation. Ganz üble Sumpfkreaturen.

fmsfonline.org

false-memory.de

Rituelle Gewalt: Nicht jenseits aller Hoffnung [aerzteblatt.de]

Adler und Löwe
Adler und Löwe
4. Apr. 2020 15:25
Antwort an  Adler und Löwe

Anbei noch eine Ergänzung;

Die Argumente von ‚False Memory‘ sind wissenschaftlicher Humbug. Ein echtes Trauma verursacht unter Anderem in der Amygdala, dem Mandelkern, nachweisbare Spuren:

Rolle der „Amygdala“ [soft-skills.com]

Adler und Löwe
Adler und Löwe
4. Apr. 2020 18:45
Antwort an  Adler und Löwe
Tim Buktu
Tim Buktu
4. Apr. 2020 15:00

Passend zum Artikel, eine weitere und interessante Meldung bezüglich unterirdischer Anlagen:

Pentagon schickt Teams in Berg-Bunker, während die Vorbereitungen für die Pandemie auf Hochtouren gehen [derwaechter.org]

„Unsere engagierten Fachleute der Kommando- und Kontrollwache NORAD und NORTHCOM haben ihre Häuser verlassen, sich von ihren Familien verabschiedet und sind von allen isoliert, um sicherzustellen, dass sie jeden Tag die Wache halten können, um unser Heimatland zu verteidigen”, sagte O’Shaughnessy. Er sagte auch, dass Personal, das in den Untergrund geschickt wird, den Bunker mit anderen Mitgliedern des Militärs teilen wird, aber es steht ihm “nicht frei zu diskutieren, wer dort einzieht”. (…) Ein anderes Team wurde an einen unbekannten Ort geschickt, fügte O’Shaughnessy hinzu.

Angesichts der sich verschärfenden Krise scheint das US-Militär sowohl vor Ort als auch unter der Erde einen Ansatz zu verfolgen, bei dem alle Hände an Deck sind. Obwohl es dem US-Militär verboten ist, Strafverfolgungsaufgaben auf amerikanischem Boden auszuführen, unterzeichnete Präsident Trump am Freitag eine Exekutivverordnung, in der die Einberufung von bis zu einer Million Reserven und pensionierten Mitarbeitern der Armee, der Marine, der Luftwaffe und der Küstenwache genehmigt wurde. (…)“

Tim Buktu
Tim Buktu
4. Apr. 2020 17:29
Antwort an  Tim Buktu

Nachtrag – Löcher und „Erdarbeiten“ auch in Italien:

Das riesige Höhlennetz der Kartelle – Themenstrang [qlobal-change.blogspot.com]

Rheinländer
Rheinländer
4. Apr. 2020 15:14

Hallo Nachtwächter,

eine hervorragende Einführung in das Thema, was uns, glaube ich, lange beschäftigen wird. „All is vanity“ = Eitelkeit heißt dieses Bild aus dem Netz. Der Schädel erinnert mich an Jo Biden:

Bilddatei

Heil und Segen
Rheinländer

Markward
Markward
4. Apr. 2020 19:30
Antwort an  Rheinländer
Beryllus
Beryllus
4. Apr. 2020 15:26

In San Diego gibt es eine „Tunnel Task Force“:

twitter.com/CBP/…

In Syrien wurden zu Hauf Tunnelnetzwerke aufgedeckt, es geht nur darum, wie so etwas entstehen kann – es sei mal dahin gestellt, ob vor oder während der Kriegszeit. Gewiss ist, bei einen anderen (geplanten) Kriegsausgang wären diese Netzwerke im verborgenen geblieben. Diese Tunnelnetzwerke sind gigantisch, die Videos nur einzelne Ausschnitte:

A look at a part of the labyrinth of tunnels built by the terrorists formerly occupying Douma [YT]

Nach der Eroberung wurden die Wände mit Skulpturen versehen:

Another video from the jihadi tunnel turned into art | August 2018 | Damascus, Syria YT][

Nur ein Hinweis zu dem, was möglich ist.

P.S.: Im Moment „scannen“ 5 Flugzeuge die Niederlande in den charakteristischen Schlängellinien.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
6. Apr. 2020 13:31
Antwort an  Beryllus

Uiuiui, jetzt wird bei uns in der Nähe über den Suhl-Tunneln „gescannt“. Erst in großem Raster, dann in kleinem. Nicht, daß die Tunnel zu weiteren Tunneln führen …

Beryllus
Beryllus
6. Apr. 2020 20:45
Antwort an  Erdbeerschorsch

Das normale „Scannen“ wird wird mit einen Laser durchgeführt und ermittelt das Oberflächenprofil. So läßt sich z.B. Bewaldung durch“scannen“. Tiefen“scans“, „Ground Penetrating Radar“ erfordert ab einer gewissen Tiefe eine deutlich sichtbare Antenne, da für die Durchdringungung niedrige Frequenzen erforderlich sind. Vielleicht hat der ein oder andere eine solche Sichtung gemacht? Ist ja nicht mehr viel los am Himmel. 🙂

Magnus
Magnus
4. Apr. 2020 16:38

*Achtung!*

Heute am Abend zwischen 18:00 und 23:00 Uhr mißt ein Satellit mittels Laser die Körpertemperatur der Bevölkerung, um die aktuelle Ansteckungsrate mit Covid-19 innerhalb Deutschlands zu eruieren.

Bitte stellen Sie sich nackt auf den Balkon/in den Garten/vor die Haustüre und halten Sie Ihren Personalausweis mit der rechten Hand in die Höhe.

Danke für die Zusammenarbeit.

Thorson
Thorson
4. Apr. 2020 20:41
Antwort an  Magnus

Der 1. April war doch erst gerade. 😀

Adler und Löwe
Adler und Löwe
4. Apr. 2020 20:47
Antwort an  Magnus

Werter Magnus,

bei allen anderen Themen würde ich jetzt ein *grins* oder so etwas von mir geben. Doch können wir uns ausnahmsweise mal alle darauf einigen, nur aus Respekt den Opfern gegenüber, in diesem Kommentarfaden auf Blödeleien zu verzichten?

Adler und Löwe

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Apr. 2020 21:37
Antwort an  Adler und Löwe

Aus Respekt vor allen Opfern sollten wir ausschließlich der Wahrheit die Ehre geben. Das Lachen und die Satire sind dabei die Knöpfe, die verhindern, dass einem der Kragen platzt.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
4. Apr. 2020 20:51
Antwort an  Magnus

Schönen Dank, lieber Magnus.

Hättest Du nicht erwähnen können, dass es sich um Satire handelt? Ich hab´s getan … 🙁

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Apr. 2020 21:40
Antwort an  Magnus

Mein Personalausweis ist abgelaufen, und was mache ich nun? Wenn ich nur die rechte Hand in die Höhe halte, denken „Die“ noch „Er“ ist wieder da. 😏

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
5. Apr. 2020 10:26

Vergiss es einfach und wenn Du doch mal kontrolliert wirst, fragst Du auf welcher Rechtsgrundlage die Kontrolle vorgenommen wird. Die gibt es meines Wissens nämlich nicht!

Solarplexus
Solarplexus
4. Apr. 2020 17:54

Werter N8w,
Danke!

Jens
Jens
4. Apr. 2020 19:15

Wenn wir unsere gerade vergehende Gesellschaft anschauen, dann sehen wir in der Hauptsache materielle Werte, welche von dieser hochgehalten und gefördert werden. Das größere Auto, die längere Reise, das größere Haus oder das neueste Wischkästchen. Diese Liste lässt sich beliebig erweitern.

Wer es geschafft hat, viele materielle Güter anzuhäufen, genießt hohes gesellschaftliches Ansehen. Diejenigen aber, die für die Gesellschaft wirklich wichtige Arbeiten erledigen, werden oft als geistig Minderbemittelte belächelt. Diese materielle Weltsicht wurde nach Kräften von allen Manipulationswerkzeugen gefördert und somit wurde ganz klar die Selbstausbeutung der Menschen immer weiter befeuert. So hecheln wir dem Geld, bzw. in Wirklichkeit unserem Ego hinterher und leisten bezüglich materieller Aspekte mehr, als wir jemals bereit wären zu leisten, würde ein Chef das einfach so von uns verlangen.

Selbstausbeutung, Selbstversklavung – ein aufwandsarmes Steuerinstrument! Wir produzieren Dinge und Dienstleistungen für (((sie))), wir sind (((ihre))) Sklaven. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, wir sind hauptsächlich (((ihre))) Arbeitssklaven für materielle Dinge und Dienstleistungen. Hineingeboren und zur Unfreiheit dauermanipuliert, perfiderweise ohne offen zu erkennenden Zwang.

Ausgehend von dieser Vorgehensweise, könnte es noch mehr Ausprägungen von für (((sie))) nützlichen Sklavengesellschaften geben. Als erstes kommt mir da ein menschliches Ersatzteillager in den Sinn. (((Sie))) brauchen vermutlich ständigen Nachschub an Ersatzorganen, Blut und aus Körpern gewonnene Drogen. Diesen Nachschub an Menschen ständig aus unserer „materiellen Sklavenkaste“ zu entführen, wäre vermutlich zu gefährlich und zu aufwendig.

Mich würde es daher nicht wundern, wenn (((Sie))) eine ganze Gesellschaft von Körpersklaven geschaffen hätten. Männer und Frauen, die dazu manipuliert worden sind, dass deren höchstes Streben, die körperliche Reproduktion ist. Deren Kinder würden zu allem, was (((sie))) benötigen, weiterverwertet. Wenn es so etwas tatsächlich geben sollte, dann erwarte ich nicht sehr viele Käfige. Der Aufwand an Gewalt und Zwang wäre (((ihnen))) vermutlich zu hoch. (((Sie))) würden vermutlich auch dort auf Selbstausbeutung setzen. Deshalb würde ich nicht nur Kinder erwarten, sondern auch viele Männer und Frauen, es wäre wohl eine ganze Gesellschaft von sehr stark verstörten Menschen, die befreit werden würde.

Ich hoffe und bete, dass das von mir Beschriebene nicht existieren möge. Ich hoffe und bete, dass Menschen niemals so weit gehen würden. Mögen wir bald Gewissheit haben.

Heil und Segen
Jens

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
4. Apr. 2020 20:55
Antwort an  Jens

Vielen Dank, werter Jens,

dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen!

Dir Heil und Segen

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
5. Apr. 2020 10:22
Antwort an  Jens

Ich bin Typ 2-Diabetiker und lasse mich unter anderem auch mit TCM behandeln. Während der Behandlung habe ich Zeit mit der Therapeutin über viele Themen zu diskutieren. Für uns sind Organspenden und Organverpflanzungen Mord. Organverpflanzungen sind überflüssig wie ein Kropf. Mit einer Stammzellentherapie müsste es möglich sein, körperverträgliche Ersatzorgane zu züchten, die nicht abgestoßen würden. Denn diese bestünden dann aus dem gleichen genetischen Material. Aber die Stammzellenforschung wird ja meines Wissens blockiert. Warum?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
5. Apr. 2020 17:59
Antwort an  Freiheitsbegehrer

Weil es gegen die natürliche Ordnung ist. Du wirst geboren und stirbst und wirst wieder geboren und so weiter und so fort. Es ist besser, sich nicht zu belasten, weder seinen Körper noch seine Seele mit unnatürlichen Methoden, sie sind lebensfeindlich.

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 13:19
Antwort an  Jens

Du sagst es, werter Jens. Materialismus als größter Hemmschuh unserer Zeit.

Es wird sehr interessant zu beobachten sein, wie sich die einzig und alleine auf Materielles getrimmte Gesellschaft künftig verhalten wird. Ich gehe davon aus, dass die großteils geistig völlig unbewaffnet sind und nur auf Materielles schielen. Das Denken überlassen solche Leute schon immer den Lügenmedien. Deren Köpfe sind mit allerlei materiellen Phantasien verklumpt. Es wird sehr viele Selbstmorde auch unter diesen Leuten geben.

Nehmen wir sie an die Hand und leiten sie. Das könnte unsere Aufgabe sein.

Torsten
Torsten
4. Apr. 2020 19:57

Werte Gemeinde,

ich habe viel gelesen und nicht verstehen wollen, es ist an der Zeit zu begreifen.

freigeist-forum-tuebingen.de

Vor Jahren hatte ich es nicht für möglich gehalten. Gern darf auch nach dem Sachsensumpf gesucht werden.

Heilung ist nötig!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Apr. 2020 21:55
Antwort an  Torsten

Der „Herr“, der mir beim Thema Sachsensumpf in den Sinn kommt, macht gerade bei der NATO Karriere, Thomas de Maizière.

Ortrun
Ortrun
5. Apr. 2020 18:41
Antwort an  Torsten

Zwei Artikel vom Freigeistforum:

Kinderopferfabriken und Adrenochrom [freigeist-forum-tuebingen.de]

Der Fall der Kabale – weltweit werden Kinder aus den unterirdischen Adrenochrom – Fabriken befreit. Das Ende der Welt wie wir sie kennen [freigeist-forum-tuebingen.de]

Die Zahlen der aus unterirdischen Verliesen weltweit zu befreienden Menschen schwankt zwischen 8 und 15 Millionen, je nach Quelle – sind vermutlich Schätzungen (vor allem Frauen und Kinder). Mir ist jetzt klar, warum einzelne militärische Aktionen keine Option sein konnten, es sollte und muss alles gleichzeitig geschehen, unter ganz besonderen Umständen, einem Deckmantel, der auch „False Flags“ und andere Angriffe so gut wie ausschaltet.

Triton
Triton
4. Apr. 2020 20:01

Wettervorhersage für nächste Woche:

Es wird deutlich wärmer. Welch Glück. Oder Reiner?

Wie der Reiner es wohl will, macht sich über Deutschland nächste Woche ein Hochdruckgebiet breit, mit stark steigenden Temperaturen. Da man aus der „Qualitätspresse“ bereits weiß, daß „Corona“ Wärme überhaupt nicht mag, wird das diesem ab nächste Woche wohl derart einheizen, daß die Neuinfizierten ab nächste Woche deutlich zurückgehen werden.

Nun, war da nicht was mit dem 10.4.?

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
4. Apr. 2020 20:35

Werter N8w, werte Gemeinde,

dies ist ein Thema, bei dem man nicht umhin kommt, sich genau zu überlegen, wie tief man einsteigen will. Jeder sollte bedenken, es ist wichtig zu wissen, was da seit Jahrhunderten passiert und die Masse an Totalverweigeren aufgeklärt werden muß. Aber man muß sich auch klar darüber sein, dieses Wissen verändert einen.

Wie schrieb es Armin Risi? Das ist wie ein Blechkopfprogramm, es kennt keine Zeit und funktioniert dadurch ewig. Ein Effekt daran ist es, Hass zu schüren. Das darf man nicht bei sich zulassen, deshalb muß es ein jeder von uns selber entscheiden, wie weit er sich in die Thematik begibt.

Bleibe ein jeder von uns dabei in seiner Mitte, auch wenn es sehr schmerzhaft werden wird!

Heil&Segen

Markward
Markward
4. Apr. 2020 21:26

Du sprichst hier ein immens wichtiges Thema an, das ja bereits der hochgeschätzte N8w im Artikel angedeutet hat. Weil Du Armin Risi erwähnst: Er selbst sagt ja, dass er gewisse dunkle Themen im dritten Band seiner Trilogie „Der multidimensionale Kosmos: Machtwechsel auf der Erde“ nur in einem „geschützten Raum“ unter „geistigem Schutz“ recherchiert hat.

Niemand sollte vergessen, dass hier noch ganz andere Kräfte am Werk sind, die sich von negativen Energien nähren. Darum unterstütze ich Deinen Rat voll und ganz und ergänze ihn: Wappnet Euch gegenüber allem, was kommen mag, überlegt aber, ob Ihr Euch freiwillig mit diesem zutiefst dunklen Thema befassen wollt.

Heil und Segen uns allen!
Markward

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
5. Apr. 2020 10:45
Antwort an  Markward

Lieber Markward

wappnen ja, sich jedoch mit auch diesem grausamen, völlig dunklen Thema befassen, unerlässlich! Für jeden, sonst kommen wir hier nicht „raus“. Wir alle haben geschaffen und wir alle werden abschaffen müssen.

Ich bin mir darüber bewusst, dass es kaum jemanden gibt, der dieses hören möchte, und doch kommen wir nicht umhin, uns zuallererst uns zu fragen, woher und warum ist dieses in der Welt. Es ist schlicht nicht möglich, dass sich, vollkommen ohne unser Zutun, abgespalten von alles in allem etwas verselbstständigt hat, das ist gegen jegliches Naturgesetz. Alles ist mit allem verbunden.

Und was Armin Risi als die selbsternannte Reinkarnation von Hölderlin, ausgerechnet von Hölderlin anbelangt, muss zwingend hinterfragt werden. Es ist alles, was wir jemals benötigt haben, was wir derzeit benötigen und was wir künftig benötigen werden, schon in jedem von uns angelegt, von Anbeginn. Sonst wären wir nicht hier. Vertraut euch selbst.

„Vertraue deiner Intuition, hinterfrage lieber die Anderen.“

Herzlichst
Annegret

P.S.: ich habe in der Vergangenheit mehrere Male über diese Themen und unsere Verantwortung diesbezüglich geschrieben, du kannst, so du magst, auf der Heimkehr dazu fündig werden.

Ortrun
Ortrun
5. Apr. 2020 19:03

„… und doch kommen wir nicht umhin, uns zuallererst zu fragen, woher und warum ist dieses in der Welt. Es ist schlicht nicht möglich, dass sich, vollkommen ohne unser Zutun, abgespalten von alles in allem etwas verselbstständigt hat, das ist gegen jegliches Naturgesetz. Alles ist mit allem verbunden.“

Dies rührt wirklich an die tiefsten philosophischen (sag‘ ich mal neutral) und ethischen Fragen, die der Mensch haben kann. Es betrifft im Grunde den Sinn seiner Existenz.

Wenn man es mit der Wahrheit ernst meint und aufrichtig, dann muss man jede Form von „Okkultismus“ hinterfragen (gibt es überhaupt einen guten Okkultismus, der dem Menschen und seiner Seele dient?) und dann kann man am Ende erkennen, wo und wie diese (ganz alten) Strukturen zusammenlaufen und wirken – es ist im Prinzip immer das Gleiche in unterschiedlichen Verkleidungen. Das geht sehr tief und tut auch weh, denn es kann auch Bereiche betreffen, die schöngeredet und verklärt wurden.

Dazu an dieser Stelle noch einmal das Buch von Mullins in deutscher Übersetzung, weil es Licht bis fast an die Wurzeln gibt – geht zurück bis zur Zeit Noahs (also nach der Flut). Ähnliches lief aber schon vor der großen Flut und die neue Epoche danach, mit all ihren Völkerschaften und Reichen, hat sich inzwischen wieder bis zur Klimax aufgeschaukelt mit den gleichen alten Energien – von Wesenheiten, die da wirken, mal ganz zu schweigen.

Ich bin echt mal gespannt darauf, wie Materialisten mit den kommenden Enthüllungen umgehen können/werden.

Der Fluch von Kanaan [us.archive.org]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
5. Apr. 2020 20:09
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun

alle „Instrumente“ sind immer neutral, wie sie eingesetzt werden ist das Entscheidende, so wie auch bei der Numerologie etc. Und es tut mir leid, doch Noah und die Sintflut hat es ebenso wenig gegeben, wie die Dinosaurier und diverse andere „Geschichten“. Die Wesenheiten sind unsere Urängste, die sich verselbständigt haben.

Alles ist um so vieles einfacher, ich bin erstaunt, dass es kompliziert eher akzeptiert und bevorzugt wird. Manchmal denke ich, es ist wie eine Art „Entschuldigung“ bei sich selbst, sich nicht eingestehen zu wollen, dass es einfach sein könnte, wo doch Einfachheit noch immer mit weniger klug gleichgesetzt zu werden scheint.

Ortrun
Ortrun
6. Apr. 2020 17:46

Werte Annegret,

dann tut es Dir halt leid, Annegret – und Du bleibst einfach bei Deinem Glauben und behauptest, es sei die Wahrheit.

„… doch Noah und die Sintflut hat es ebenso wenig gegeben, wie die Dinosaurier und diverse andere „Geschichten“. Die Wesenheiten sind unsere Urängste, die sich verselbständigt haben.“

Für mich sehr oberflächlich, diese Behauptung! Am besten sagt man einfach: Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Ich bin inzwischen so weit gediehen (und das ist alles durch Erfahrungen gegangen (!), die Du mir absprechen wolltest vor einer Weile – glaubst Du wirklich, ich redete hier über meine tiefsten Erfahrungen?), dass ich über das, was ich erkannt habe, gar nicht mehr öffentlich schreiben kann, auch oder gerade nicht in diesem Forum, weil ich weiß, dass es einfach nicht verstanden würde, nicht verstanden werden will. Es ist das Gebiet, wo die entscheidenden Dinge berührt werden, wo Weichen gestellt werden für unser aller Zukunft.

Ist Dir zumindest klar, dass immer wieder nur Glaubenssätze bestimmter Geistesrichtungen (spiritueller und ideologischer Art) veröffentlicht werden im Netz? Ich rede hier nicht von faktischen Dingen, die auf einer anderen Ebene liegen.

Gestern hatte ich einen längeren Kommentar geschrieben für diesen Faden, weil mich der Kommentar von „Thomas“ sehr berührt hatte. Zum Glück habe ich ihn nicht veröffentlicht. Wenn hier bestimmte Leute die gedankliche und spirituelle „Pace“ übernehmen wollen auf dem Blog, also auch nur solche Sachen schreiben, die „angenommen werden und genehm sind“, dann schweige ich lieber, wenn es um wichtige und alles entscheidende geistige Dinge geht – die Erkenntnisse können nämlich äußerst radikal sein.

Wenn ich etwas loswerden will, was mir auf die Seele drückt, dann schreibe ich lieber dem N8wächter direkt, fühle mich durchaus verstanden.

Werter Thomas,

danke für Deinen Kommentar, mein Mitempfinden ist mit Dir!

HuS
Ortrun

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 18:58
Antwort an  Ortrun

Das bleibt dir unbenommen, werte Ortrun. Ich spreche dir ganz und gar nichts ab, dass du es so empfindest, ist merkwürdig. Dein Mitempfinden ist was? Großzügig? Und deine „psst, Geheimniskrämerei“ immer mal wieder, spricht für sich.

Ich habe nichts, was es euch gegenüber zu verbergen oder zu verschweigen gibt, meine Intuition ist eine offensichtlich andere. Immer wieder wird von Schulterschluss, Reihen schließen und Zusammenhalt gesprochen, wenn es dann eine gibt, die sich genau darum bemüht, hat diese eine natürlich ’n Klops im Kopf und ihren blinden Glauben.

Nein! Werte Ortrun, es ist erarbeitetes Wissen, ob es nun gefällt oder auch nicht. Da beißt die Maus keinen Faden ab und ich spreche nicht mit dem Nachtwächter oder mit sonst irgendjemand, um mich verstanden zu fühlen. Denn es gibt nichts, was ich nicht jedem direkt selbst zu sagen bereit wäre. Ob es ein jeder hören will, na ja.

Quintessenz, hier fehlt Führung, sonst wird das noch in hundert Jahren nix mit Rückkehr zur natürlichen Ordnung. Nur weil sie fehlt, sind wir da, wo wir sind. Ich möchte diesen unsäglichen Zustand gerne geändert wissen, so schnell wie möglich. Doch jeder, der sich qualifizieren könnte, wird nahtlos abgebügelt und stattdessen den Quacksalbern zugehört und Glauben geschenkt.

Und hier gebe ich Ruhe, denn sonst sieht sich der Nachtwächter noch bemüßigt einzugreifen.

Herzlichst
Annegret

Marco
Marco
7. Apr. 2020 11:37

Heil Dir, liebe Annegret,

ich bewundere Deine Ausdauer und Deinen Kampfesmut. 🙂

Die Flutgeschichte um Noah zeigt sehr deutlich, dass die Bibel eine Abschrift wesentlich älterer babylonisch/sumerischer Schriften ist. Wie immer haben sich die J*den beim Erstellen „ihrer“ heiligen Schriften auf das Wissen anderer, meist arischer Völker gestützt und ihrer Kultur- und Wurzellosigkeit damit einen Heiligenschein aufgesetzt.

Im Gilgamesch-Epos, das ca 2.500 Jahre älter sein soll als die Bibel, hieß der gute Noah noch Utnapischtim und hatte mit den Auserwählten nix am Hut.

Ganz liebe Grüße und reib‘ Dich nicht so auf, es braucht noch den einen Moment, der den neuen Zyklus beginnen lässt. Die Erfahrung muss von jedem gemacht werden, wir können sie nicht durch Worte ersetzen.

Marco

Sailor
Sailor
7. Apr. 2020 12:23
Antwort an  Marco

Werter Marko und alle,

passend hierzu:

Erich von Däniken, Erinnerungen an die Zukunft:

Kapitel 5a: Die Sumerer und das Gilgamesch-Epos [hist-chron.com]

Ich habe diesen Artikel vor einigen Tagen im Internet gefunden, da ich bedauernd feststellen musste, dass mein Buch anscheinend einer Aufräumaktion zum Opfer gefallen ist. Die Ausführungen von Herrn von Däniken haben mich schon vor Jahren an viel überliefertem Wissen mitunter zweifeln lassen. 😉

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
7. Apr. 2020 16:00
Antwort an  Marco

Heil dir, lieber Marco.

Du weißt, ich tue, was ich tun muss und ja, es braucht noch den einen Moment. Doch es ist gut vorbereitet und nicht so arg vom Außen mit seinem ganzen Tand der Welt abgelenkt zu sein. Dieses üble Spiel gelingt „Jenen“ doch nur, weil es viele Menschen gibt, die sich ablenken lassen.

Nein, ich reibe mich nicht auf, auch wenn es so wirken mag. Ich bin lediglich klar und deutlich und direkt, und ich weiß, das ist nicht für jeden leicht zu ertragen. Niemals ermüden und niemals erlahmen und niemals verzweifeln und niemals verzagen, das ist was in mir lebt, deutsch eben.

Herzlichst
Annegret

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 20:32
Antwort an  Ortrun

„… doch Noah und die Sintflut hat es ebenso wenig gegeben, wie die Dinosaurier

Man lernt nicht aus, oder doch nicht?

Forscher sagen: 3D-Scans enthüllen die Arche Noah in den türkischen Bergen [epochtimes.de]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 21:47
Antwort an  Frühlingsblume

Ich weiß, habe mehrere Dokumentationen angesehen, alle kamen in der Verortung des Fundplatzes zu anderen Erkentissen. Ich habe auf dem Weg der Entstehung und dem wahren Verfasser, und den Grund von beidem, der Bibel zu dem gefunden, wovon ich schrieb.

Herzlichst
Annegret

Thomas
6. Apr. 2020 21:13
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

es freut mich, dass meine Zeilen Dein Herz erreicht haben. Auch ich habe überlegt eine Pause mit den Kommentaren einzulegen, aber da dachte ich an Petrus. Ein großer, starker Mann, Fischer von Beruf und bestimmt keine Weichwaffel. Er verleugnete seinen Herrn drei mal, bevor der Hahn zweimal krähte. In dem Moment fiel ihm ein, dass Jesus dies vorher gesagt hatte. Er rannte weinend weg und war untröstlich und schämte sich in Grund und Boden.

Ich schäme mich nicht für meinen Glauben an Jesus. Auch wenn hier wahrscheinlich nicht das geeignete Forum dafür ist. Die esoterisch angehauchten ala Card pseudo-Religionen sind doch auch nur ein billiger Trick des Verleumders, um die Menschen von Gott abzubringen. Reinkarnation – „ihr werdet bestimmt nicht sterben“, wir sind alle Schöpfer – „ihr werdet sein wie Gott“ … na, klingelt da was?

Man wird vom Satan immer das zu hören bekommen, was unser Ego streichelt. Am besten schwer zu verstehen, einen Tick elitär. Er lässt uns auch gerne zweifeln, manchmal auch verzweifeln. Die Wahrheit ist immer einfach.

Hebräer Kapitel 11:1

„Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.“

Thomas

Reiner Sinn
Reiner Sinn
6. Apr. 2020 21:41
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

Dein Kommentar berührt mich. Fester Glaube und Demut ist das eine Paar, das andere ist die Freiheit des anderen seinen Glauben bzw. seine Überzeugungen zuzugestehen und den Mut desjenigen zu achten, der Inhalte auch frei heraus zu vertritt. Wenn allerdings eine gewisse Hemdsärmeligkeit der Selbstbewußten die Demütigen zur Schüchternheit und Rückzug veranlaßt, wird mein Mitgefühl sehr aktiviert.

Liebe Annegret, Deinem Selbstbewußtsein, das es Dir erlaubt, mutig Sachverhalte zu deklarieren, schaue ich gerne zu. Mit männlichem Langmut und der grundsätzlich für Dich vorhandenen Sympathie treffen mich Deine Feststellungen, wenn diese nicht mit meinen Ansichten übereinstimmen, nicht empfindlich. Was mich bei Deiner sprachlichen Finesse jedoch wundert ist, warum Du es nötig hast zu deklarieren, anstatt Deine Ansichten mitzuteilen und ggf. auch zu verteidigen.

Bedauerlich dabei ist meiner Ansicht nach, wenn es auf diesem Wege zu Verstimmungen im Wohnzimmer des N8ws kommt und unsere Gemeinschaft etwas von der sehr notwendigen Unbefangenheit verliert.

Heil, Erbaulichkeit für andere und Segen

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
7. Apr. 2020 21:15
Antwort an  Reiner Sinn

Lieber Reiner,

meinem weiblichen Langmut und meiner, von mir selbst gelegentlich bestaunten, schier unendlichen Geduld ist es zu „verdanken“, so mein Empfinden, dass ich hier nichts persönlich nehme, da ich auch nichts erwarte, außer von mir selbst. Das hatte ich so meine Erinnerung schon mal erwähnt. Meine Direktheit mit Deklaration und Hemdsärmligkeit gleichzusetzen, erstaunt mich etwas.

Meine sprachliche Finesse mal beiseite gelassen, ich finde sie nicht erwähnenswert, kann ich nur sagen, ich teile sowohl meine Ansichten mit und verteidige sie, so ich solches Vorgehen als notwendig erachte. Eines ist jedoch auch hier wieder einmal ein Knackpunkt, es handelt sich nicht ausschließlich, sogar nur sehr selten, um bloße Ansichten meinerseits.

Erstaunlich, zumindest immer mal wieder, dass offenbar so vielen anderen, oft genug eher dieser Gemeinschaft außenstehenden Menschen mehr Gehör und mehr Aufmerksamkeit und sogar mehr Vertrauen geschenkt wird und ihre Informationen als Wissen hergenommen, während die meinigen Informationen lediglich als Ansichten gewertet werden. Irgendwie kein Wunder, dass es über Jahrhunderte sogenannte Wissenschaftler leicht hatten, in der Tat das Wissen erst zu schaffen, und damit das schon immer vorhandene, in jeder Seele angelegte Wissen zu überdecken und in weiten Teilen sogar auszulöschen.

Ich schreibe inzwischen hier mit Unterbrechungen seit dem Januar 2018. Es könnte also jedem der es möchte aufgefallen sein, dass ich nur in allerseltesten Fällen jemanden empfehle und dann allerdings aus gutem Grund. Alles andere von mir mitgeteilte, mit euch geteilte, ist mein eigenes Wissen, in der Tat, mein eigenes Wissen. Aber es kommt noch viel besser, es ist nicht nur mein Wissen allein, denn dann wäre es totes, nutzloses Wissen. Und es ist von mir auch nicht allein in die Welt gebracht, aber dann doch eigenständig durchdacht, erforscht und weiterentwickelt, ganz natürlicher Vorgang. Und das ist in jeder Seele angelegt, je nach Ausprägung tritt es hervor oder zurück.

Die, die nach vorne gehen, tun es nicht ohne Grund, das darf ich dir verraten. Ich kann und ich möchte nicht anders sein, als ich nun mal bin, und ganz ehrlich, ich mag es so überhaupt nicht, wenn man sich in sein Schneckenhaus zurückzieht und das besonders laut, damit die Aufmerksamkeit gesichert ist.

Denkt von mir was ihr wollt, ich habe hier kein schlechtes Gewissen, ich verhalte mich stets korrekt und ihr habt ja noch immer die Wahl, meine Worte lesen oder nicht, Daumen hoch oder eben runter. Es bleibt jedem unbenommen, sich ganz nach eigenem Gusto zu verhalten. [außer mir … 😉 N8w.] Bevor man allerdings von jemandem etwas verlangt, sollte man bereit sein, selbiges zu tun. Das vermisse ich leider nicht selten.

Mein Antrieb für all mein Tun ist mir so wichtig, dass ich mich schon auch selbst dem vorerst Gott sei Dank nur verbalen Kugelhagel auszusetzen bereit bin. Wenn ich immer gleich zurückzucke, könnte ich dieses hehre, was ich in mir fühle, doch gleich sein lassen.

Du, lieber Reiner, siehst doch hier unter den Unbefangenen die Befangenheit, die doch nicht durch Beiträge wie die meinigen entsteht. Und du erlebst doch, wie hier reagiert wird, wenn ich nur einen Hinweis zum Beispiel auf die Versorgungssicherheit in unserem Land gebe, weil ich es für unbedingt notwendig halte. Manchmal denke ich, es wird aus reinem Groll auf mich nicht adäquat reagiert, dabei erfolgen meine Hinweise auf zuvor geführte umfassende Gespräche, Nachfragen, Recherchen.

Ich will mich nicht darstellen, sondern euch informieren, denn die Lage wird täglich ernster. Heute geht es beispielsweise um den Milchpreis einerseits, um die Aufforderung an die Bauern, ihre Milcherzeugung zu drosseln um mindestens 20 Prozent und darum, dass selbst diese Menge nicht mehr in den Handel gebracht werden kann, weil die dafür nötigen Tetrapacks in Indien produziert werden und hier nicht mehr ankommen, Lieferkette ade. Und es geht um die Erntehelfer aus Polen, von denen uns Frau Klöckner erzählte, sie würde es organisieren, dass die polnischen Arbeiter kommen. Doch diese bekommen mittlerweile in ihrer Heimat mehr Geld und Zuwendung und vor allem Anerkennung, denn sie werden gebraucht. Was also ist zu tun?

Diese Probleme sind mit Geld, und das wurde hinreichend versucht, nicht mehr zu lösen, wird man uns also zwangsrekrutieren? Aiwanger, Wirtschaftsminister in Bayern, hat die bayrischen Bürger unlängst aufgefordert, sich selbst wieder Obst und Gemüse anzubauen, denn es könnte knapp werden. Wir hier unterhalten uns jedoch gelegentlich über ungelegte Eier, während da draußen die Hütte längst lichterloh brennt.

In unserem Aldi haben sich etliche Menschen gemeldet, um beim Auspacken der Ware behilflich zu sein. Die meisten wurden wieder weggeschickt, weil nicht mehr so viel Ware erwartet wird. Das alles scheint hier wenig zu beeindrucken und das ist, was ich anprangere. Ich rette derzeit Obst und Gemüse aus der Tafel, welches diese vernichten sollte, da die Schließung angeordnet wurde. So mache ich so gut wie es geht alles haltbar in der Gewissheit, es wird gebraucht, egal von wem.

Was wollen wir anfangen, halb verhungert? Das ist wesentlich, das ist naheliegend, ohne, dass ich nicht auf die ganzen anderen Dinge meinen Blick ebenso richte, oder warum bin ich sonst breitgefächert informiert? Doch hier in unserem Deutschland, hier spielt die Musik, zumindest meine, das war immer so, das ist so und das wird so bleiben.

Herzlichst
Annegret

Reiner Sinn
Reiner Sinn
8. Apr. 2020 13:12

Werte Annegret,

danke für Deine ausführliche Antwort. Ich empfinde anpackende Entschlossenheit, bei der auch schon mal eine Tasse zu Bruch geht, durchaus nötig. Auch die klare Aufstellung von Thesen, die (noch) nicht in den Köpfen implementiert wurden, befürworte ich. Soweit zu meiner Definition von „hemdsärmlig“. Dieses ist trotz der Definition von „hemdsärmlig“ meiner Ansicht nach in weitgehender Übereinstimmung mit Dir.

Bezüglich der eigenen Klarheit des Erkennens von Zusammenhängen und des Selbstverständnisses diese Erkenntnisse anderen als „die“ Wahrheit und die einzige Perspektive auf das Wahre beizubringen, da differenziere ich. Die Quelle ist der entscheidende Faktor. Ist die Quelle rein und der Transportweg, dann ist es alles rein. Es ist jedoch legitim, ja notwendig, die Quelle und die übermittelnden Bestandteile beständig zu prüfen.

Jeder, der mit seinem höheren Selbst Dialoge führt, kann doch unmöglich leichtfertig seine eigene Quelle verpönen und gleich nur noch die fremde Quelle akzeptieren. Labt, erquickt und reinigt die Quelle, dann werden auch viele gute Früchte wie von Geisterhand die Folge sein.

Wenn Dein „Wasser“ hier dem einem oder anderem nicht schmeckt, dann ist die Resonanz eben auf anderer Frequenz, was nicht unbedingt als schlechter oder besser zu beurteilen ist. Trotz des oben Vorangestellten, sind mir die sanften und vorsichtigen Weggenossen sehr lieb und ich hoffe, daß meine Beiträge dort eher er- als entmutigen.

Spannung ist eine Kraft, Entspannung ist aber auch nötig!

Herzlich
Reiner

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
8. Apr. 2020 15:48
Antwort an  Reiner Sinn

Lieber Reiner,

es war in der Vergangenheit mein Rat an dich, den Müll des Äußeren abzulegen und dadurch die Quelle immer rein und klar wahrnehmen zu können, insofern verstehen wir uns.

Mein Wasser muss niemandem schmecken, ob mit oder ohne Sprung in der Tasse. Die Beurteilung findet dennoch statt, nicht durch mich wohlgemerkt. Von dir habe ich über Demut erfahren, für die das Wasser steht. Daraus habe ich weiter forschend erkannt, dass es nichts in der Natur gibt, was nicht demütig ist. Demut wird nur bedauerlicherweise mit unzähligen anderen Eigenschaften verwechselt. Wir als Teil der Natur sind auch demütig.

Das Ziel ist der Weg, den jeder für sich geht, den ich niemals jemandem abspreche, gerade ich nicht. Doch es gibt sie, die Rufer, die Mahner, meinetwegen auch die Beschützer. Da muss doch niemand seine Quelle verpönen, was ist das für ein schräger Gedanke? Allerdings, und man mag es sich vorstellen oder nicht, ich bin ein extrem sanfter Zeitgenosse, das wird offenbar verwechselt oder gar entgegengesetzt zu Tatkraft oder Klarheit gesetzt.

Was ich allerdings wirklich merkwürdig finde, ist es, dass scheinbar sanft anmutende Zeitgenossen, dies doch zumeist nur dann tun, wenn sie sich mit Argumenten nicht mehr „wehren“ können, sonst aber auch nicht selten holzen. Diese Diskrepanz ist unschön. Lass uns das hier beenden, ich danke dir für den regen und vor allem immer aufrichtigen Austausch.

Herzlichst
Annegret

Markward
Markward
5. Apr. 2020 21:26
Antwort an  Ortrun

Nun, werte Ortrun, letzten Endes geht es um die Fragen: Woher kommen wir? Warum sind wir hier? Wohin gehen wir?

H u S
Markward

Ortrun
Ortrun
6. Apr. 2020 17:57
Antwort an  Markward

Lieber Markward,

darüber kann man gar nicht mehr öffentlich reden – nur unter vier Augen, denn die Essenz kann wirklich sehr radikal sein. Und wenn man es nicht mehr aussprechen kann, dann bleibt so vieles, was öffentlich gesagt wird, einfach als Geschwalle für mich stehen. Sehr oft sind diverse Aussagen nicht im geringsten beweisbar und stehen auf der Ebene von Legenden – es wird einfach geglaubt, Punkt.

Nun gut, unter dem Stichwort: „dies ist meine Meinung“ könnte man alles ablassen, was nicht strafbar ist, aber das müsste man auch so kennzeichnen. Wenn man Wahrheit (die man erkannt hat) radikal vertreten möchte, dann müsste man quasi Bücher schreiben, damit es verständlich wird – oder riskieren, ins offene Messer derer zu laufen, die meinen „Wahrheit gepachtet“ zu haben. Beides will ich nicht und eine sachliche Auseinandersetzung über sehr stark Divergierendes ist oft gar nicht mehr möglich – auch eine schlimme Erkenntnis für mich.

Fazit für mich: Maul halten ist oft einfach besser.

Gruß
Ortrun

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 21:00
Antwort an  Ortrun

Werte Ortrun,

ich habe fast dreißig Jahre lang das „Maul“ gehalten, vielleicht ist das der Unterschied, warum ich jetzt sicher bin, reden zu können, reden zu müssen.

Buddha sagt:

„Gut festhalten ist wie Gift trinken und hoffen, dass der andere stirbt.“

Deine Äußerungen sind, wie die Alexanders, nicht in der Öffentlichkeit möglich, aber bisschen anfüttern um die Spannung immer auf dem bestimmten „Level“ zu halten, sehr geschickt.

Markward
Markward
5. Apr. 2020 20:19

Liebe Annegret,

das sind gleich mehrere Punkte, und wie sagt man auf albionisch doch gleich: Erste Dinge zuerst.

In dem Fall für mich Armin Risi.

Und was Armin Risi als die selbsternannte Reinkarnation von Hölderlin, ausgerechnet von Hölderlin anbelangt, muss zwingend hinterfragt werden.“

Ich müsste mich schwer in Dir täuschen, wenn Du Hölderlin nicht genauso schätzt wie ich. Ich vermute mal, dass es in erster Linie die Hölderlin-Geschichte ist, die Dich an ihm stört, wobei es sich mitnichten so verhält, dass sich Armin damit brüstet, die Reinkarnation Hölderlins zu sein. Andernfalls wüsste ich nicht, was denn an ihm „zwingend hinterfragt“ werden müsste. Ich habe Armin persönlich kennengelernt und wenn ich sage, dass ich große Stücke auf ihn halte, dann ist das die Untertreibung des Jahrzehnts.

wappnen ja, sich jedoch mit auch diesem grausamen, völlig dunklen Thema befassen, unerlässlich! (…). (…) und doch kommen wir nicht umhin, uns zuallererst uns zu fragen, woher und warum ist dieses in der Welt. Es ist schlicht nicht möglich, dass sich, vollkommen ohne unser Zutun, abgespalten von alles in allem etwas verselbstständigt hat, das ist gegen jegliches Naturgesetz.

Es mag sein, dass wir „sich befassen mit“ unterschiedlich interpretieren, ich glaube es angesichts Deiner nachfolgenden Ausführungen aber eher nicht. Hier sage ich ganz deutlich: Gewisse Themen nehme ich zur Kenntnis und damit hat es sich. So nehme ich beispielsweise all die tiefdunklen Themen zur Kenntnis, mit denen sich Harald Kautz-Vella befasst, mehr aber nicht. Ich muss nicht sämtliche dunkle Themen ins Detail recherchieren (es sei denn, ich fühle mich dazu berufen). Wie sagte doch der geschätzte GdL (War das nicht eigentlich „Göttin der Liebe“ und dennoch der Göttin? Manche Namen irritieren mich mitunter …):

„Aus meiner Sicht ist es nicht ratsam, zu tief in die Details zu gehen, da es so schockierend ist, daß es einen lähmen und ohnmächtig machen kann.

Aber nicht nur das: Man geht auch in Resonanz zu diesen Kräften, und das sollte man nur tun, wenn man sich ganz sicher ist, geschützt zu sein. Denn auch für mich besteht wie für GdL kein Zweifel: „Der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit ist real.“

Schließlich sagst Du:

„Vertraue deiner Intuition, hinterfrage lieber die Anderen.“

Nun, meine Intuition sagt mir, mich nicht zu tief in dieses dunkle und böse Thema zu vertiefen. Ich ziehe es vor, für diese geschundenen Seelen zu beten und einen guten Ausgang zu visualisieren. Und nein, ich bin mir zu 500 Prozent sicher, nicht an der Schaffung dieser zutiefst bösen Realität beteiligt gewesen zu sein.

Heil und Segen Dir!
Markward

GdL
GdL
6. Apr. 2020 10:21
Antwort an  Markward

Wertes Markward 😀,

als ich mir den Namen „Göttin der Liebe“ wählte, habe ich nicht an die eventuelle Verwirrung bei Kommentatoren gedacht. Mein Fehler. Ich störe mich bisweilen auch daran. Vielleicht wähle ich mal was anderes. Ist das möglich werter N8wächter? [Na klar, am besten offiziell, dann wissen alle hier das einzuordnen. N8w.]

Danke auch für deinen Kommentar. Ich stimme voll mit dir überein. Armin kenne ich auch persönlich und kann bestätigen, daß er keine Neigung hat, dick aufzutragen.

Heil und Segen

Markward
Markward
6. Apr. 2020 11:18
Antwort an  GdL

Naja, werter GdL, vorerst ist zumindest meine Verwirrung beseitigt. Ich wollte Dir auch keinesfalls auf die Füße treten, aber ich glaube eigentlich nicht, dass Du gerade aufgrund schmerzender Zehen hinkend umhergehst. 🙂

H u S
Markward

Banause
Banause
6. Apr. 2020 12:06
Antwort an  GdL

Wunderbar! Dann wähle ich, ehemals „GdL“, von nun an den Namen Banause, wenn’s recht ist, Herr N8wächter.

Vielen Dank

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 17:18
Antwort an  Markward

Lieber Markward

Ja ich schätze Hölderlin. Zum anderen möchte ich ein wenig ausholen.

Immer wenn ich einen Hinweis hier oder anderswo erhalte und er mich „interessiert“, beschäftige ich mich damit und das ausgiebig und umfassend, will heißen, ich beleuchte alle Informationen und auch die jeweiligen Hintergründe, Motivation, Vergangenheit, Umfeld etc. Dafür lasse ich mir Zeit und schaue möglichst genau hin, um niemandem zu nahe zu treten, niemanden zu diffamieren oder denunzieren. Das habe ich für mich immer so gehandhabt und wenn ich nichts weiß, dann halte ich schlicht den Mund.

Aber wenn ich mir sicher bin, ich sollte etwas dazu sagen, dann, aber wie gesagt, erst dann tue ich dies. Also nix mit kritisieren um des Kritisierens Willen oder loben um des Lobens Willen.

In diesem Fall also Armin Risi. Ich kenne ihn nicht persönlich, habe mich aber ausgiebig befasst mit dem, was er sagt und tut, wie lange, auf welches Publikum er abzielt, was seine Themen sind und ob er „sattelfest“ ist in dem, was er macht. Ob es aufeinander aufbaut, eine Entwicklung zu verzeichnen ist über die Jahre und wem er für Interviews zur Verfügung steht. Aus diesen gesamten Betrachtungen kann ich leider keine durchweg positiven Eindrücke aufnehmen.

Dabei möchte und werde ich es hier belassen. Nur soviel vielleicht noch, ich denke mir grundsätzlich etwas dabei, wenn ich mich äußere und niemals ist meine Intuition die Diskreditierung desjenigen, der bemüht ist, anderen Menschen egal auf welche Weise die Hand zu reichen. Und hier möchte ich ganz besonders deutlich sagen, in dieser „Zeit“ darf es aus meinem Verständnis nicht immer wieder noch mit jedweder Toleranz ertragen werden, wenn es nicht einzig und allein um die reine Wahrheit geht.

Du wirst möglicherweise jetzt sagen, ich hätte ja wohl auch nicht immer die Wahrheit parat. Und ich höre dieses Argument sehr oft, meistens mit der flachen Begründung, ich würde ja nicht so in der Öffentlichkeit stehen, keinen Blog betreiben, keine Videos machen etc. Komische Argumentation. Erstens weiß so gut wie niemand, ob es so ist, und zweitens, ist das schon eine merkwürdige Wahrheit, die nur dann anerkannt werden kann, wenn derjenige der sie ausspricht, immer zwingend öffentlich agieren muss.

Es mag arrogant klingen, man mag mir Selbstüberhöhung vorwerfen und anderes mehr, doch ich bin mittlerweile 57 Jahre in diesem Leben derzeit anwesend, und ich weiß schlicht, was ich weiß, nur darüber spreche ich und das tue ich von Anbeginn mit „offenem Visier“, also sehr wohl öffentlich. Es geht hier nicht um meine Meinung, sondern um mein Wissen. Wer Wissen nicht sein eigen nennen kann, ist möglicherweise eher gesegnet, denn oft genug ist es eher eine Last, denn ein Geschenk.

Doch im sicheren Wissen, dass sich genau dieser Zustand gerade im Ändern begriffen ist, werde ich tun, was immer ich tun muss, denn ich weiß, was ich tue. „What ever it takes“, das ist für mich keine hohle Parole, denn ob es mir jemand abnimmt oder nicht, es geht hier nicht um mich, es geht um Deutschland und das deutsche Volk. Dem bin ich verpflichtet und wie es so wahr heißt, der Befehl wurde niemals zurückgenommen.

Niemals ermüden und niemals erlahmen und niemals verzweifeln und niemals verzagen. So einfach ist das.

Herzlichst
Annegret

Thomas
4. Apr. 2020 20:43

Werte Mitreisende,

der Schmerz kommt, und wer nun denkt, die Bösewichter werden sich nun im Schmerz wälzen, liegt falsch. Diese Kreaturen ahnen, dass ihr Spiel zu Ende geht und werden bis zum bitteren Ende weitermachen, sind sie doch ihrem Herrn und Meister verpflichtet. Dieser Schmerz wird jeden fühlenden Menschen treffen, auch diejenigen, die schon lange im Kaninchenbau unterwegs sind. Diese Offenbarung des Bösen wird für Unvorbereitete wie ein Sprung aus dem 10. Stockwerk werden.

Ich kann nur von meinem Weg berichten, den ich allein gehe. Am Anfang war ich verzweifelt, niedergeschlagen und hatte zeitweise Anflüge von Depressionen. Es war wie ein Kampf gegen eine Windmühle, niemand da, der auch nur Ansatzweise versteht, in welche Abgründe man geschaut hat. Nach unglaublicher Wut und viele Tränen später besann ich mich auf Gottes Wort und suchte Trost und Anleitung. In unzähligen Gebeten erzählte ich meinem himmlischen Vater alles, was mich bedrückt, manchmal fühlte ich mich trotzdem allein gelassen.

Aber ich gab nicht auf, und ich glaube, ich war die ganze Zeit nicht eine Sekunde allein – schwer zu erklären. Ich bitte euch alle, versucht es auch, lest in der Bibel und sucht nach Gott. Sein Sohn kam zu einem bestimmten Zweck auf diese Welt, um uns loszukaufen von der Erbsünde. Er zahlte den höchsten Preis, mit seinem Leben und Blut.

Man sagt in den Schützengräben gibt es keine Atheisten, nun, ich denke, wir sind im Krieg mit den unsichtbaren Mächten.

Epheser 6:10-16
1. Korinther 13:4-13
Q-Eintrag 3450

Gott mit uns

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
4. Apr. 2020 21:50
Antwort an  Thomas

Werter Thomas,

ein wirklich ehrlicher und aufrechter Kommentar. Schön, dass es Menschen wie Dich gibt!

Dir Heil und Segen

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
5. Apr. 2020 10:20
Antwort an  Thomas

Sein Sohn kam zu einem bestimmten Zweck auf diese Welt, um uns loszukaufen von der Erbsünde.“

Niemals.

Jesus war weder eine Minusseele noch gibt es eine Erbsünde.

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 13:41
Antwort an  Kleiner Eisbär

Genau, werter Eisbär!

Jesus war und ist genau das, was der Tiefe Staat so sehr hasst:

Die Aufrichtigkeit in Person!

Thomas
5. Apr. 2020 14:29
Antwort an  Kleiner Eisbär

Werter Kleiner Eisbar,

wo liest Du, das Jesus eine Minusseele ist?

1. Johannes 2:1,2

Und er selbst ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.

Hebräer 7:22-27

22 So ist Jesus Bürge eines viel besseren Bundes geworden. 23 Auch sind es viele, die Priester wurden, weil der Tod sie nicht bleiben ließ; 24 dieser aber hat, weil er ewig bleibt, ein unvergängliches Priestertum. 25 Daher kann er auch für immer selig machen, die durch ihn zu Gott kommen; denn er lebt für immer und bittet für sie. 26 Denn einen solchen Hohenpriester mussten wir auch haben, der heilig, unschuldig, unbefleckt, von den Sündern geschieden und höher ist als die Himmel. 27 Er hat es nicht nötig wie jene Hohenpriester, täglich zuerst für die eigenen Sünden Opfer darzubringen und dann für die des Volkes; denn das hat er ein für alle Mal getan, als er sich selbst opferte.

Matthäus 20:28

28 so wie der Menschensohn nicht gekommen ist, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele.

Zuletzt noch zur ererbten Sünde, die erste Sünde (Verfehlung des Willen Gottes) wurde im Garten Eden begangen, als Satan im Gewand der Schlange Zweifel bei Eva einpflanzte. (1. Mose Kapitel 3). Die Strafe war der Tod, nicht augenblicklich, aber der Verfall, das alt werden und der folgende Tod. Bis heute ist es so geblieben, wir werden alt und sterben. Jesus hat uns davon freigekauft.

Ich empfehle allen die Interesse haben, selbst nach zu forschen. Der bibelserver.com ist dabei sehr hilfreich und man kann aus verschiedenen Übersetzungen auswählen.

Es war mir eine Freude dir zu antworten, lieber Eisbär (übrigens mein absolutes Lieblingstier, und ich hoffe irgendwann einmal nach Churchill in Kanada zu kommen. Zu den Eisbären der Hudson Bay Churchill – Kanada 2020 [arktis-tours.de])

Thomas

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
5. Apr. 2020 19:36
Antwort an  Thomas

Besserer Bund – Fascis – das Paradies liegt doch in Mecklenburg, ohne Bibel ist es besser.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
5. Apr. 2020 20:40
Antwort an  Thomas

„… wo liest Du, das Jesus eine Minusseele ist?

Werter Thomas,

ich habe es doch im Zitat kenntlich gemacht. Außerdem habe ich gesagt, daß er eben keine Minusseele war/ist!

Loskaufen und Lösegeld – Minusseele.

Nichts für ungut, aber bei mosaischen Texten kommen wir beide nicht auf einen Nenner.

Die Reise zu den Eisbären sei Dir gegönnt, aber der Name des Ortes ist ja furchtbar – kirchenkrank … 😉

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
4. Apr. 2020 20:53

Heil Euch!

Panik?

New York erklärt Sonntag zum „D-Day“ [tagesschau.de]

„D-Day bezeichnet im Englischen den Stichtag militärischer Operationen. Ein vergleichbarer deutscher Ausdruck ist Tag X …“ (Wikipedia)

Heil und Segen!
Der Kräftige Apfel

Helmut Heinz Nater
Helmut Heinz Nater
4. Apr. 2020 21:03

Ist das noch der alte N8wächter? Ich habe Zweifel. Der Zungenschlag scheint mir ein anderer. Nun gut – jeder muß selbst denken.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
5. Apr. 2020 10:09
Antwort an  N8waechter

Vielleicht noch mehr Reife gewonnen?

mimi c.
mimi c.
5. Apr. 2020 15:44

Aha, bin ich also nicht die einzige, wunderte mich auch. Beim Nachdenken, woher die ja nun nicht nur subjektiv empfundene Veränderung rührt, insbesondere, wenn die betroffene Person behauptet, dieselbe zu sein, ist das sehr verdächtig. Berufsbezogen klingeln da bei mir einige Alarmglocken. Bevor ich jetzt spekulativ werde, ist es zunächst sicher sinnvoller, hier den weiteren Auftritt zu beobachten und zu gegebener Zeit begründete Vermutungen zu äußern.

Allen hier Frieden und Segen
Mimi

bandilla
bandilla
4. Apr. 2020 21:08

Schwere Wolken, Donnerschlag!

Mir ist beim Lesen dieses Artikels und direkt zuvor auf Hartgeld wahrlich die Kinnlade nach unten gekippt. Mir sind diverse Videos „aud death addicct“ [?] bekannt. Aber trotz all meiner Beschäftigung im Umfeld von sogenannten Verschwörungen, ist mir diese Größenordnung (!) völlig verborgen geblieben. Epstein/Weinstein hin oder her. Wenn das stimmt …, mir fehlen einfach die Worte.

Danke an den N8wächter für seinen Mut, die scheinbar verborgenen Dinge hinter dem offiziellen Narrativ von Corona zu veröffentlichen. Der blanke Horror, alleine darüber nachzudenken, geschweige denn wenn wir Bilder zu sehen bekommen.

„Die, die Wissen, können nicht schlafen!“

Kollaps
Kollaps
4. Apr. 2020 21:41

Liebe Mitforisten,

sie haben uns alles vorher mitgeteilt. Ich hatte bei den Berichten über die Tunnel spontan an einen Film gedacht: Jupiter Ascending.

Heil und Segen,
Kollaps

Ekstroem
Ekstroem
5. Apr. 2020 14:47
Antwort an  Kollaps

Gute Intuition, werter Kollaps.

Als die Wachowskis die Matrix-Trilogie drehten, waren sie noch zwei Brüder. Inzwischen sind sie Geschwister. Schaut euch ihr Bild an, das sagt alles:

Wachowskis

Ja, es steckt einiges an Wahrheit in deren Filmen. Die beiden bekommen Informationen zum Teilen. Das ist eine ihrer Aufgaben. Ihre eigentliche Aufgabe ist aber das Vorantreiben der NWO-Agenda, insbesondere Gender, Homosexualität, exzessiver Sex etc. Die Menschen zu Tieren degradieren.

In „Jupiter Ascending“ ist das wichtigste Handelsgut im Universum Lebenszeit. Diese wird in Form einer verjüngenden Flüssigkeit verkauft, die aus Menschen hergestellt wird. Diese aus geschlachteten Menschen gewonnene Flüssigkeit ist die Währung im Universum, das die Wachowskis kreierten. Genauso wie bei Adrenochrom.

Übrigens der „deutsche“ Regisseur Tykwer arbeitet mit denen eng zusammen. Es wird Zeit, daß aufgeräumt wird.

Heil und Segen

Lena
Lena
5. Apr. 2020 16:33
Antwort an  Kollaps

Denkt auch an die Eröffnungsfeier zum Gotthardtunnel … bei 2 Std. 13 Min. geht die satanistische Inszenierung los:

NEAT-Eröffnung Gotthard Basistunnel 1. Juni 2016 in voller Länge – unbearbeitet [YT]

Oder kürzer hier:

Totenanbetung und Satanismus bei der Gotthard Tunnel Eröffnung [YT]

Heil und Segen!
Lena

Kollaps
Kollaps
6. Apr. 2020 10:46
Antwort an  Lena

Liebe Lena,

wenn ich mir die technischen Daten des Gotthard-Basistunnels so anschaue, dann wird auch klar, daß die Verbindungstunnel zwischen den städtischen Tunnelsystemen der Kabale existieren müssen. Sie sind kein Hirngespinst.

Ich habe auch vor Jahren die Aussagen einer Tiefbauingenieurin gelesen, die, vom Krebs gezeichnet, ihr Wissen der Öffentlichkeit mitteilte. Sie sprach von gigantischen Tunnelsystemen, die alle miteinander verbunden waren. Hohe Geheimhaltungsstufe und drakonische Strafen erwarten denjenigen, der Verrat begeht. Zeit und Geld hatten diese genug, das „Werk“ zu vollenden. Sie sprach auch davon, daß die Verbindungsstellen mit der Oberfläche die großen Baustellen in der Bundesrepublik seien, die ewig nicht fertig werden und permanent Geld verschlingen.

Von denen gibt es bei uns einige, BER, Stuttgart, Karlsruhe UStrab, und viele mehr. Eventuell gibt es sogar einen Zusammenhang mit Elon Musk unterirdischer Bahn. Im Zusammenhang mit dem Gotthard-Basistunnel könnte ich mir vorstellen, daß die Haltestellen im Tunnel auch ein Zugang in das geheime Netz sind.

Heil und Segen,
Kollaps

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
6. Apr. 2020 13:39
Antwort an  Lena

Bis zu dem Zeitpunkt, wo ich die Eröffnungsfeier des Gotthard-Tunnels sah, habe ich die VT „Satanismus bis in die höchsten Kreise“ nicht so richtig ernstgenommen. Ich war entsetzt und geschockt, wie offensichtlich da etwas ganz Dunkles zelebriert wurde, für alle sichtbar, gar nicht mehr okkult. Mir wurde schlagartig klar, was für eine Macht sie haben, bzw. denken zu haben, weil sie sich nicht (mehr) versteckten.

Diese Feier war wieder so ein Aha-Effekt bei mir und ich glaube, bei vielen Menschen hat es damals auch „klick“ gemacht.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 19:48
Antwort an  Erdbeerschorsch

Die Gotthard-Exzesse waren schon ein enormer Aufwand, doch „Sie“ machen es viel subtiler, in aller Öffentlichkeit vor aller Augen, täglich, nur deshalb fällt es nicht so auf und nur deshalb bleibt so unglaublich viel Spielraum für unzählige Spekulationen. Geschickt eingefädelt, oder?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 19:49

Sie nutzen übrigens genau dieselben Instrumente, die wir offenbar nicht zu nutzen imstande sind. Denn die Instrumente sind immer neutral, wer sie benutzt gibt ihnen die Bedeutung.

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
6. Apr. 2020 23:10

Heil Dir, liebe Annegret!

Grundsätzlich stimme ich Dir da zu. Aber wer kein Gewissen hat, hat schlicht mehr Handlungsoptionen. Dieser „Vorteil“ bringt den Gewissenhaften automatisch immer wieder in die Defensive. Ein bisher ungelöstes Dilemma.

Heil und Segen Dir und allen hier!
Der Kräftige Apfel

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
8. Apr. 2020 21:52

Lieber Kräftiger Apfel,

ich denke, es gibt in jedem Fall für uns, die Gewissenhaften, mehr Optionen. Liebe kann immer mehr erreichen. Das, was du als Dilemma bezeichnest, ist wohl die nicht immer sofort sichtbare Wirkung von Liebe. Da könnte man dann sagen: Steter Tropfen höhlt den Stein.

Herzlichst
Annegret

Missie Mabel
Missie Mabel
7. Apr. 2020 8:55

Liebe Annegret,

wie wahr! Und danke für die Nachtigall mit den vielen Holzaugen. ☺

Kollaps
Kollaps
6. Apr. 2020 13:03
Antwort an  Kollaps

Liebe Mitforisten,

normalerweise antworte ich mir selbst nicht, ich möchte noch einen ergänzenden Einwurf tätigen.

Im Prinzip sind die ganzen Vampirfilme auch in diese Kategorie einzuordnen, besonders hervorzuheben ist z.B. der Film „Blade“. In diesem Film und den Nachfolgern wird die kommerzielle Blutgewinnung thematisiert. Ich muß gestehen, mich hat es geschüttelt, als ich diese Szenen gesehen habe und habe diese als Utopie, als „Fantasie“ eines Drehbuchautors interpretiert. Ich hätte niemals gedacht, daß es eventuell Realität wird.

Heil und Segen,
Kollaps

J.b.
J.b.
4. Apr. 2020 21:42

Guten Abend, werte Gemeinde,

das Ganze erinnert mich an ein Zitat, welches ich irgendwo aufgeschnappt habe:

„Wir zeigen euch es in unseren Filmen.“

Und der Film „Die Insel“ mit Ian Mcgregor, glaube ich, wo auch Menschen gezüchtet wurden als Ersatzteillager. Am Ende musste die Menschheit auch damit fertig werden. Allerdings, wie sie das zuwege gebracht haben … Schlimm, das Ganze.

Heil und Segen
J.b.

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
5. Apr. 2020 11:10
Antwort an  J.b.

Ich denke J.v.H. hat es in Geheimgesellschaften: „Intervew mit einen Hochgradfreimaurer“, als Aussage von dem geschrieben. Viele Horrowood-Filme (nicht nur Matrix) enthalten Aussagen, mit denen sie ihre Vorhaben und deren Sicht auf die Dinge in dieser Welt zeigen. Alles um die Rechtfertigung zu haben: „Wir haben es Euch gesagt!“

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 11:59
Antwort an  J.b.

Passend hierzu, die aktuelle Diskussion um Tom Hanks‘ Filme „Forrest Gump“ und „Cast Away“. Das Blutgesicht „Wilson“ als Hinweis auf Adrenochrom.

Seine Frau heißt Margarita Ibrahimoff, wird aber als Rita Wilson bezeichnet. Das stinkt übel nach Auserwählten.

Ekstroem
Ekstroem
5. Apr. 2020 14:26
Antwort an  Franz Maier

Tom Hanks bei der Rede von Ricky Gervais zur Golden Globe Verleihung:

Bilddatei

LKr2
LKr2
5. Apr. 2020 10:38

Aus meinem Corona-Tagebuch-Weisheiten-Ratgeber:

Bilddatei

freierMensch
freierMensch
5. Apr. 2020 10:39

Zur Zeit wird sehr viel mit Gerüchten und „News“ gearbeitet, welche angeblich die Befreiung von Kindern in Tunneln usw. enthalten. Was haben wir? Es gibt einen Audiobericht, wo eine Verwandte einer Krankenschwester von Kindern im Central Park berichtet. Das war es dann auch schon. Sehr viel „desinfo“ unterwegs.

Exposing Frauds & Hoaxers During National Crisis [YT]

In diesem Netzverweis wird genau das angesprochen.

Sind wir ehrlich, wir wissen nichts.
Grüße aus der Eifel

bandilla
bandilla
5. Apr. 2020 18:28
Antwort an  freierMensch

Ich hörte, sah oder las von Epstein, Weinstein, Polanski, Nxivm, Weiner, Virgin Island, Kampusch, Dutroux, Sachsen-Sumpf, Rotterham, Jimi Savile, „Grooming Gangs“, Kölner Sylvesternacht, einer Armlänge Abstand, Prince Andrew, Monika Lewinski, 26 Flügen, Ray Chandler, den Bronfman-Schwestern, Klösterschülern, Kinderpornos im Internet, Fritzl in Amstetten, BDSM, Snuff-Videos und vieles mehr. Wenn dies alles nicht wahr ist, so wurde ich getäuscht, in die Irre geführt oder einfach nur vera*scht.

Wenn es jedoch stimmt und vor allem die jüngsten geäußerten Vermutungen, was dann, freier Mensch, was dann? Aber, Du hast recht. Von vielen Dingen wissen wir nichts, nur sprechen die bisher ans Licht gekommenen Fakten leider eine deutliche Sprache, die niemand mit einem Dreizeiler so einfach abtun bzw. als unglaubwürdig darstellen sollte. Des Rätsels Lösung muss ohnedies 2Q2Q passieren.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
5. Apr. 2020 20:06
Antwort an  bandilla

Werter Bandilla,

genau so ist es! Man muss kein „Hardcore-Aufgewachter“ sein, um zu erkennen, dass viele Dinge so sind, wie sie sind, weil sie sich eben selbst offenbaren.

Merkel beispielsweise hat nie gesagt, dass sie mit ihrer Migrantenflutung den Austausch der deutschen Bevölkerung zu erreichen gedenkt – und doch weiß jeder, dass es so ist.

Dir Heil und Segen

Magnus
Magnus
6. Apr. 2020 11:08

Ein bisschen mehr Fakten und weniger Glauben/Relotius, wäre ganz erfrischend!

HuS

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
5. Apr. 2020 20:16
Antwort an  bandilla

Ophra Winfrey, auch nicht „ohne“, kauft sich derweil scheinbar mit einer Corona-Spende von 10 Millionen Dollar frei?

Magnus
Magnus
5. Apr. 2020 20:39
Antwort an  bandilla

An Alle!

Ich hätte gern ausnahmsweise mal wieder, wie sonst hier beim Nachtwächter auch üblich, ein paar echte Quellen zu diesem Thema.

Danke!

HuS

Adler und Löwe
Adler und Löwe
5. Apr. 2020 21:03
Antwort an  Magnus

Findest du beim zweiten oder dritten Hinweis von mir. Falsememory (in negativer Weise) und der Artikel vom Ärzteblatt sind echte Quellen.
Und dann heißt es viel lesen und Verständnis von Psychologie entwickeln und auch die Gedankenwelt dieser Psychopaten zu verstehen. Ob du es glaubtst, oder nicht. Selbst der A……lverkehr kann auch spirituell, also aus der geistigen Ebene betrachtet werden. Und zwar antigeistlich. Es soll das Opfer in der Materie halten. Der A…lverkehr soll das Wurzelchakra verschließen. Und anschließend wird in diesen Ritualen oft noch auf das dritte Auge gedrückt, um auch hier eine Blockade zu erzeugen. Die wissen, was sie tun. Und es soll nicht ans Licht kommen.
Ich weiß wovon ich rede. Ich habe Kontakt zu einer Ärztin, die sich speziell mit diesen Fällen von rituellen Missbrauch beschäftigt.

Und was die unterirdischen Tunnelsysteme angeht. Die sind mir eigentlich wurscht. Auch auf der Erdoberfläche gibt es genug Abschaum, der sich hier hervorragend tarnt und sein Spiel treibt.

Magnus
Magnus
6. Apr. 2020 11:06
Antwort an  Adler und Löwe

Ich hatte nach Fakten und Quellenangaben gefragt und wollte keine wilden unappetitlichen Hörensagengeschichten lesen müssen! Postfaktisches Gesülze hilft keinem weiter. Dass es diesen ganzen furchtbaren Dinge gibt, auch hier bei uns, ist mir seit 20 Jahren bekannt. Wo aber sind die Fakten, dass sich da nun was tut?

Adler und Löwe
Adler und Löwe
6. Apr. 2020 17:53
Antwort an  Magnus

Werter Magnus,

das sind keine Hörensagengeschichten. Ich durfte die Akten eines Falls einsehen. Dass jedoch hier Namen und Orte unter Schweigepflicht stehen und ich jetzt hier keine Akten zu diesem Fall einstellen kann, wirst du doch hoffentlich verstehen. Natürlich ist es unappetitlich. Auch klar. Dass sich was tut, siehst du doch schon alleine daran, dass dieses Thema hier durch den N8waechter und andere wie Xavier in die öffentliche Diskussion gebracht wird.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 19:17
Antwort an  Adler und Löwe

Das einzige was hier gerade unappetitlich ist, ist das unqualifizierte Gelaber einiger „Experten“. Dieses so unglaublich sensible Thema könnte sich wie ein Strick um den Hals eines jeden legen, der hier dazu eine bloße Meinung äußert. Vorsicht ist ratsam, es könnte von der „Gegenseite“ geschickt platziert worden sein, da ihnen Lady Corona nicht mehr die Treue schwört.

Lena
Lena
6. Apr. 2020 21:33
Antwort an  Adler und Löwe

Bei michael-mannheimer.net geht es auch um dieses unsägliche Thema. Bei alles-schallundrauch.blogspot.com um die ausfallende Bilderbergerei. Wer mag.

Heil und Segen!
Lena

Missie Mabel
Missie Mabel
6. Apr. 2020 17:59
Antwort an  Magnus

Postfaktisches Gesülze“ …

Mit „Fakten“ ist es derzeit etwas schwierig, da sich diese grausamen Szenarien zumeist unter der Erde abgespielten und Zuschauer eher unwillkommen waren und sind. Es gibt aber bereits laufend Aufräumarbeiten: Nach dem Auffinden der Kinder, werden diese „Nester“ ausgeräuchert, geflutet oder gesprengt. Auf „Erdbeben weltweit“ kann man das recht genau verfolgen. Interessant sind da die Bereiche um 10 km Tiefe (Straßen, Transportwege). Am Wochenende hat es in Evreux, Rouen und Dieppe gerummst. Verbinde die Punkte.

Missie Mabel
Missie Mabel
6. Apr. 2020 21:21
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

Du hast ja Recht. 😊

Gott mit uns
Missie

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
6. Apr. 2020 18:52
Antwort an  Magnus

Werter Magnus,

hier bitte … eine Quelle:

Schlag gegen weltweiten Kinder-Sex-Handel – Millionen Bilder und Videos gefunden – Zahl der Täter und Opfer steigt [metropolnews.info]

Heil und Segen

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
6. Apr. 2020 22:19
Antwort an  N8waechter

ich bezweifle, dass Magnus einen „Blog“ als Quelle annehmen wird.

… ich auch!

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 11:44

Hallo alle zusammen, ich wünsche allen hier einen wunderschönen Frühlingstag.

Gleich zu etwas ganz anderem. Habt ihr die Meldung gelesen, „Macron beging 2 Sexualmorde“? Angeblich in den 1990er Jahren in Berlin, als er für Herrn Altmaier als Stricher wirkte, und damit erste Erfahrungen auf dem politischen Parkett der Berliner Republik sammeln durfte. Ich hatte gestern Abend einen Gezwitscher-Verweis gesehen, die Seite ist aber nicht mehr abrufbar. Weiß darüber jemand mehr?

Ich dachte bislang immer, Altmaier wäre zu fett für Sex.

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 13:42
Antwort an  Franz Maier

Hier der Gezwitscher-Verweis, der ins Leere führt:

twitter.com/HeikeMildenber1/…

Lena
Lena
5. Apr. 2020 16:18
Antwort an  Franz Maier

Auch noch:

Basel: Krimineller Pädophilenring „Basler Tierkreis“ – Mitglieder [web.archive.org]

Heil und Segen!
Wir dürfen nicht die Augen zu machen!
Lena

Missie Mabel
Missie Mabel
5. Apr. 2020 16:13
Antwort an  Franz Maier

Servus Franzl,

hatte es auf „diesonnedesislam.blog“ gelesen (funktioniert nicht mehr). Deshalb hatte ich auch neulich auf Torstens (?) Kommentar zu Altmaier „sehr sumpfiges Gelände“ geschrieben, in der Annahme, dass er sich auf diese unappetitlichen Dinge bezog. Nun, da wird noch einiges folgen.

Im letzten Kommentarstrang hast Du über den abends geschlossenen Central Park berichtet. Der Teil von Manhattan heißt übrigens „Hell’s Kitchen“ … Ich las vor einiger Zeit in einer Wohnzeitschrift, dass man da nicht einfach eine Wohnung kaufen kann, sondern dass die Bewohner/Eigentümer der Hausgemeinschaft darüber abstimmen, ob man aufgenommen wird oder nicht. Warum wohl …?

Und nun komme ich zum Thema unterirdisch: Was ist eigentlich mit dem Eurostartunnel?

Gott mit uns
Missie

Missie Mabel
Missie Mabel
6. Apr. 2020 19:26
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

völlig richtig, nicht gerade um die Ecke … 😊

Gott mit uns
Missie

soliperez
5. Apr. 2020 17:00
Antwort an  Franz Maier

Hallo Franz

die ursprüngliche Meldung ist noch hier: vk.com/… als Kopie abrufbar.

Ich wünsche uns allen auch einen wunderschönen Frühlingstag.

Heil und Segen

soliperez
5. Apr. 2020 20:54
Antwort an  soliperez

Ergänzung:

Die im Text erwähnte Dissertation der Marion Unger [refubium.fu-berlin] existiert wirklich und beschreibt ab Seite 62 einen Sexualmord in der Gethsemanestrasse 5 zur fraglichen Zeit.

Man kann nur spekulieren über den Wahrheitsgehalt des oben aufgeführten Textes. Altmeier war ab 1996 Bundestagsabgeordneter, daher wohl öfter in Berlin. Für Macron habe ich zu dieser Zeit nur diesen Bericht [gebirgsterror.space] gefunden, der wohl aus gleicher Quelle entsprang, wie der obige Text, soll sich im Nachbarhaus Gethsemanestrasse 5 zur gleichen Zeit abgespielt haben.

Heil und Segen

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 11:55

Hopp verrät, ab wann Corona-Impfstoff verfügbar ist – und was noch schiefgehen kann [focus.de]

Nochmal, es gibt ein wirksames Medikament zum Spottpreis. Für alle!

Warum in aller Welt, versuchen diese Kreaturen auf Teufel komm raus, einen Impfstoff zu „finden“? Ich schätze Herrn Hopp, auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt, nicht als so blöd ein, wie er sich hier darstellt. Der hat zusammen mit ein paar Kumpels den Weltkonzern SAP aufgebaut. Es sei denn, er nascht selbst auch Adrenochrom. Was ich mir nach seinen Aussagen immer besser vorstellen kann.

schautrauwem
schautrauwem
5. Apr. 2020 15:11
Antwort an  Franz Maier

Ab 500.000.000 $/€ wird man beobachtet. Danach geht’s in die höhere Spielklasse. Wie bei der Bundesliga. Wenn die Milliardenschallgrenze erreicht ist, von wo aus es in die Richtung Premium-Milliardärliga geht (z.B. Jeff Bezos 140 Milliarden $), dann ist man automatisch im Club der Blutsäufer drin. Ausnahmen, die Hölliwald-Verkünder/Darsteller der Satanistenreligion. So einfach und schrecklich ist das.

Thorson
Thorson
5. Apr. 2020 16:33
Antwort an  Franz Maier

Den Verdacht hege ich auch. Hopp hat auch eine gute Verbindung zu Bill Gates …

Heribert
Heribert
5. Apr. 2020 12:07

Es wird uns ein unglaubliches Szenario vorgespielt. Alles was Trump an „positivem“ tut und von der QAnon-Bewegung veröffentlicht wird, ist eine PsyOp! Die Lügen innerhalb der Lügen, welche die Menschen einfängt, die den offiziellen Schwachsinn nicht glauben.

Seht doch mal viele Meldungen mit diesem Hintergrund und seht, was privat über das Internet auch bekannt wird. Wenn Trump ein „Guter“ wäre, würde all das, was an Schweinereien weitergeht, nicht möglich sein (z.B. heimlicher Ausbau von 5G in Schulen). Hier auf dem Boden von Teuschland werdet ihr ganz besonders beglückt von den „Flüchtlingen“, welche weiter heimlich herbeigeflogen und herbeigekarrt werden.

Du meine Güte, seid doch nicht so naiv und lasst euch nicht noch mehr vera*schen!

Triton
Triton
6. Apr. 2020 9:23
Antwort an  Heribert

Ich bin auch nicht so richtig begeistert, alles will nicht so richtig passen. Aber wenn Du recht behältst, dann werden wir sowieso nicht mehr vera*scht. Weil dann sind wir alle erledigt und zwar für immer.

Mit Deiner Haltung trägst Du allerdings aktiv dazu bei.

weißer rhythmischer Weltenüberbrückerker
weißer rhythmischer Weltenüberbrückerker
6. Apr. 2020 21:21
Antwort an  Heribert

Ich denke, es läuft ganz nach (((deren))) Drehbuch ab, wie (((sie))) es z.B. in der Bibel in der Offenbarung 13 ff niedergeschrieben haben. Es gibt da ein Tier (das bekannte satanische System), das wir alle zur Genüge kennen. Es wird auch geschildert, dass ein zweites Tier aufsteigt (Trump, Q?), welches das erste bekämpft (sehen wir gerade), und so gut wie jeder ist darauf fixiert. Somit wäre das momentane Schauspiel das genialste Ablenkungsmanöver aller Zeiten …

@Andrea hat das (Offb. 13) im letzten oder vorletzten Faden schon mal vorgebracht.

Bei Traugot Ickeroth in den Kommentaren habe ich das auch gefunden:

[hierhin ausgelagert]

Wenn man das gebotene Schauspiel aus dieser Warte betrachtet, ergibt das Sinn, und es ist sicher nicht verkehrt, darüber mal nachzudenken.

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 12:20

Was hier schon lange vermutet wird, das wird jetzt immer klarer herausgestellt. Im heutigen System kommt nur derjenige nach oben, der maximalst erpressbar ist. Ich hatte das schon vor vielen Jahren so erkannt. Für dieses korrupte System muss man erpressbar sein, und das nicht wegen eines „Joints“ in der Jugend, sonst kommt man nicht nach oben. Und das sagt meines Erachtens wirklich alles über dieses kaputte System aus.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 9:52
Antwort an  Franz Maier

Richtig, Franz,

(fast) alle, welche heute in Führungspositionen sind, in der Politik und den Medien wohl eher alle (!), sind die absolute Negativauslese des Abschaums des jeweiligen Landes. Besonders dumm und peinlich für alle diejenigen, welche solchem Dreck auch noch zujubeln und als Hündchen hinterher winseln.

So was kann man sich nur schwer vorstellen, aber es ist so. In unserer Lügenwelt liegen Sie immer richtig, wenn Sie das Gegenteil von dem als wahr annehmen, was Ihnen das System als alternativlose Wahrheit verkauft.

Franz Maier
Franz Maier
5. Apr. 2020 12:33

Xavier Naidoo und sein Film über das rituelle Abschlachten unserer Kinder ist im Sumpf der Lügenmedien angekommen, sie berichten tatsächlich drüber. Allerdings so, wie man sie kennt. Sie stellen Xavier Naidoo als psychisch krank dar:

Neues Video: Jetzt faselt Verschwörungstheoretiker Naidoo von Blut trinkenden Kinderschändern [focus.de]

Ich bin der festen Überzeugung, dass alle Redaktionen der Lügenmedien seit langer Zeit Informationen über den global agierenden rituellen Kindesmissbrauch in der Schublade liegen hatten. Damit sind alle Lügenmedien mit dran, und sehr stark mitbeteiligt an den globalen rituellen Kinderabschlachtungen.

Bitte keine Gefangenen machen unter den Mitarbeitern der Lügenmedien. Wer so was abartiges vertuscht, Aufklärer wie Xavier ins Lächerliche zieht und sich nicht in der Verantwortung sieht, dies aufzuklären, der hat sich den Platz am Pranger verdient.

Pranger rausholen und auf Hochglanz polieren. Das ist jetzt angesagt.

defiant2369
defiant2369
5. Apr. 2020 13:35
Antwort an  Franz Maier

Ich möchte wirklich nicht in der Haut von all den miesen Kreaturen stecken. Von Politikern, Redakteuren usw., wenn die breite Masse der Menschen erstmal kapiert hat, dass das mit Corona nur ein riesengroßer Schwindel war. Und wenn dann noch die Wahrheit über diese Kinderschänder ans Licht kommt und das wird es, können sich die alle schon mal einen Strick nehmen.

schautrauwem
schautrauwem
5. Apr. 2020 14:49
Antwort an  defiant2369

Ja, und viele einsame Kämpfer der letzten 10, 15, 20 Jahren auf Seiten wie dieser hier (und anderen Wahrheitskrieger Felder), werden befreit davon, als Trottel dazustehen. Darauf haben wir alle hingearbeitet und gewartet.

Ob die Kinder und wahrscheinlich auch Samenspendersklaven und Gebärmaschinensklaven, die jetzt hoffentlich rausgeholt werden, ob die jemals nochmal zurechtkommen, ist, was mich sehr beschäftigt. Das wird „Fritzl“, „Kampusch“, „Dutreux“ hoch 10 im Quadrat.

Wenn man die Dinge weiterdenkt …

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 9:41
Antwort an  schautrauwem

„… ob die jemals nochmal zurechtkommen, ist, was mich sehr beschäftigt.“

@schautrauwem,

tja, das wird wohl noch mehr Menschen beschäftigen. Körperlich kann man diese armen Kreaturen sicher retten, aber was Seele und Geist betrifft, dass sich so jemand einfach normal in unsere Gesellschaft eingliedern könnte … Was man den Opfern natürlich nicht vorwerfen kann. Nach dem, was diese erleben mussten, kann man nicht einfach irgendwann zum Alltag übergehen und sagen „vergessen wir’s“.

Und vermutlich reden wir hier von Größenordnungen in mindestens 6-stelliger Höhe wenn nicht gar von Millionen. Ich glaube, das kann von der Menschheit nicht gelöst werden. Da dürfte göttlich Hilfe zwingend erforderlich sein.

bandilla
bandilla
6. Apr. 2020 9:42
Antwort an  schautrauwem

Ein Beispiel:

Einer dieser einsamen Kämpfer an vorderster Front vor Jahren:

Laurent Louis über pädophile Machenschaften in den höchsten Kreisen zum Fall Dutroux [YT]

Und nur für all jene hier, die am Lautesten nach Quellen rufen:

Dutroux-Verbrechen lässt Belgier nicht los [YT]

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 9:46
Antwort an  Franz Maier

„… sie berichten tatsächlich drüber. Allerdings so, wie man sie kennt. Sie stellen Xavier Naidoo als psychisch krank dar …“

Sicher, wenn man selbst bis zum Hals mit drin steckt, wird man so etwas immer als Wahnvorstellungen verleumden.

soliperez
6. Apr. 2020 17:19
Antwort an  Franz Maier

Hallo Franz,

ich habe das Video des erschütterten Xavier Naidoo vor einigen Tagen gesehen und wollte daher wissen, wie die Massenmedien, in diesem Falle Focus, darauf reagieren. Meine negativen Erwartungen wurden übererfüllt. Nicht nur vom Focus-Schmierentheater-Verschwörungs-Video, auch von den durch die Zensur gekommenen bisher mageren 63 Kommentaren, welche zumeist in Umkehrung der Tatsachen den Xavier als kranken Psychopathen abstempeln wollen. Interessant für mich war auch das zögerliche Zulassen der Kommentare durch den Focus-Zensor. Seit vorgestern bis gestern morgen kein Kommentar, bis gesternabend nur 63 zugelassene Kommentare, davon die allerwenigsten ertragbar.

Das Thema „Adenochrome“ ist ja erst in den letzten Jahren in der Öffentlichkeit angekommen, bei mir seit 2018 durch Artikel von Daniel Prinz, aber die Schmierfinken vom Focus als auch die ignoranten Kommentarschreiber müssen bei Dutroux, dem Sachsensumpf, Savile … dem seit Jahrhunderten andauernden Ritualmorden [derschelm.com], von wem auch immer begangen, ihr Wahrnehmungsvermögen bewusst abgeschaltet haben, um dann jemanden, der es anspricht, als Psychopathen in die sogenannte Verschwörerecke zu schieben.

Ortrun wies schon darauf hin, ich möchte noch mal auf Der Fall der Kabale [YT] hinweisen. Drei Stunden, aber sehenswert und in weiten Teilen zum Thema passend.

Ich liebe nicht unbedingt die Musik von Xavier, habe andere musikalische Neigungen. Allerdings habe ich Achtung vor seiner Standhaftigkeit und sein Lied „Dieser Weg wird kein leichter sein“ [YT] liebe ich seit Jahren wirklich.

Heil und Segen

Georg
Georg
5. Apr. 2020 12:46

In der Psychologie habe ich die Angstzwiebel kennengelernt. Da ich den Prozess in meinem eigenen Leben schon durchlaufen bin, kann ich dies auch aus eigener Erfahrung bestätigen.

Der äußere Ring symbolisiert dabei die Angst – Illusion, Lüge, Trennung. Darunter folgt die Wut – Wut tut gut, bringt sie uns doch aus der Ohnmacht der Angst. Danach kommt der Schmerz – davor wehren sich die meisten und reflektieren oft den Schmerz auf denjenigen, der ihn ausgelöst hat, anstatt ihn in ihrem Inneren anzunehmen.

Es ist gemütlicher, in der fiktiven Scheinwelt zu verweilen, als die harte Realität anzunehmen. Die Zerstörung des Ego – welches immer recht hat – muss erfolgen mit der Erkenntnis: Ich lag falsch. Es folgt darauf die Trauer, es geht die Erkenntnis einher, dass man sich eingestehen muss, dass man sein ganzes Leben eine Lüge gelebt hat. Hat man diesen Prozess durchlaufen, ist man im Kern angekommen: Liebe.

Ich nennen es den Weg zur Glückseligkeit. Wir befinden uns alle auf unserer individuellen Reise, doch sind wir auch als Kollektiv auf dieser Erde. „WWG1WGA“. Das bedeutet für mich, dass derjenige, der den Weg schon gegangen ist, der Wegbereiter ist, für diejenigen, die folgen werden. Energetisch, als auch informativ. Und sie werden folgen, denn das erwachen aus dem Traum ist unausweichlich.

Georg

Reiner Sinn
Reiner Sinn
5. Apr. 2020 13:18

Werte Kameraden,

viele von uns wissen und wußten von den „Vorkommnissen“ rund um den Fall Dutroux. Von den vielen Zeugen, die verunfallt, erschossen und sonst wie zum Schweigen gebracht wurden. Welche Dimensionen diese Pädo- und Adrenochromszene und vor allem welchen Durchdringungsgrad in Polizei, Justiz, Medien, Mafia und Politik (was wohl in diesen Bereichen ein und dasselbe ist) das voraussetzte, ist und war „eigentlich“ erkennbar. Wie konnte das damals schon passieren?

Um den Namen Dutroux richtig zu schreiben suchte ich bei Google und fand u.a. gleich einen Artikel von Zeit Online:

Die Fassungslosigkeit bleibt [zeit.de]

Mensch , Mensch, das war vor 25 Jahren und konnte dennoch nahezu vollständig resorbiert werden. Was das bedeutet, macht mich sehr nachdenklich.

Heil, Kraft und Segen Euch allen

Lena
Lena
5. Apr. 2020 16:22
Antwort an  Reiner Sinn

Auch der Sachsensumpf wurde vollkommen unter den Teppich gekehrt.

Heil und Segen!
Lena

GdL
GdL
5. Apr. 2020 14:03

Werter N8wächter,

es ist stets eine Freude, deine Artikel zu lesen. Griffig und auf den Punkt.

Bei diesem Thema sind wir dann wohl in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus vorgedrungen. Aus menschlicher Sicht gibt es wohl nichts Widerwärtigeres und Schockierenderes. Die Frage. wie ein Mensch so etwas tun kann, beantwortet sich für mich wie folgt: Gar nicht!

Die Wesen, die Lebensenergie aus dem Leiden anderer Lebewesen gewinnen, sind nicht-menschlichen Ursprungs. Die bei Angst und Schmerz freigesetzten Hormone sind Lebenselexier für sie, und Kinder eignen sich aufgrund ihrer Offenheit, Reinheit und Schutzlosigkeit besonders für die Gewinnung dieser Substanzen. Im Alten Testament heißt es an irgendeiner Stelle, daß Gott den Odem der ihm dargebrachten Opfer genoß, woraus ich schließe, dass hier nicht das stoffliche Blut und Fleisch, sondern die feinstoffliche Energie des Leidens gemeint ist. Sie berauschen sich am Leid anderer und versorgen sich mit Lebensenergie, die ihnen aufgrund ihrer Unverbundenheit mit unser aller Quelle fehlt.

Aus meiner Sicht ist es nicht ratsam, zu tief in die Details zu gehen, da es so schockierend ist, daß es einen lähmen und ohnmächtig machen kann. Dankbarerweise haben diese Arbeit andere getan, manchmal unter großen Opfern und dem Verlust des Glaubens an das Gute.

Für mich selbst bin ich dankbar, die Geschehnisse in unserer Welt philosophisch einordnen zu können. Der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit ist real und der gute Ausgang für uns Menschen, unsere Mutter Erde und die Schöpfung insgesamt ist gewiß. Vorhersagen aus verschiedensten Traditionen sahen die Jetztzeit voraus und nach tausenden Jahren der Dunkelheit bricht im Wandel der Zeitalter nun wieder eine lichtvolle Ära an, in welcher alle Seelen die Gelegenheit haben, sich wieder mit der Quelle zu verbinden und letztlich zu ihr zurückzukehren.

Betrachten wir es mit etwas Abstand. Diese nicht-menschliche Spezies will uns ausbeuten und fressen. So wie im Tierreich gang und gäbe. Ich glaube, daß die Berichte stimmen und diese hinterhältigen Echsen nun gestoppt werden. Ihnen wird die Zufuhr von Energie entzogen und die gekauften und manipulierten Menschen, denen das Elixier ebenfalls einen „Kick“ gibt, müssen gestoppt und ebenfalls zur Verantwortung gezogen werden. Es gibt unterschiedliche Grade der Schuld und dem muß ebenfalls entsprochen werden.

Uns allen allzeit Heil und Segen.

Sonnenschein
Sonnenschein
5. Apr. 2020 15:25
Antwort an  GdL

Werte GdL,

deinen Worten stimme ich voll zu. Es ist schwer, aber notwendig, sich zumindest mit den Fakten zu beschäftigen und sie als Tatsache anzuerkennen. Eine gewisse Verantwortung an diesem Ausmaß an Grausamkeit kann der „normale“ Mensch nicht von sich weisen.

Damit meine ich natürlich nicht (oder ich gehe jedenfalls davon aus), daß hier im Forum sich jemand in diesen kanibalischen Kreisen bewegt. Aber ich möchte zu bedenken geben, daß viele von uns noch Fleisch von Tieren (beseelten Lebewesen!) essen. Was macht das mit uns? Die Tiere werden unter unvorstellbaren Qualen gehalten, transportiert, geschlachtet. Diese schlechten Energien nehmen wir in uns auf, ob wir wollen oder nicht. Das verändert unsere Wahrnehmung und hält uns in tiefen Schwingungen, verstopft und benebelt unser Gehirn.

Im Versuch, mit diesem furchtbaren Thema umzugehen, sind mir eben diese Gedanken gekommen. Vielleicht sollten die Menschen mal über ihre eigenen „Essgewohnheiten“ nachdenken, vor allem, da jetzt bei höheren Temperaturen wieder „angegrillt“ wird.

Sonnige Grüße

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 9:30
Antwort an  Sonnenschein

Die Tiere werden unter unvorstellbaren Qualen gehalten, transportiert, geschlachtet.“

Falls wir überleben werden, wird es ohne Frage eine gesellschaftliche Erneuerung geben müssen, wozu auch solche Frage gehören, wie der Umgang mit unseren Mitgeschöpfen. Es ist natürlich aber auch aus vielen Gründen illusorisch anzunehmen oder zu erwarten, die gesamte Menschheit würde von heute auf morgen Vegetarier werden (können). Unter anderem würde sich auch die Frage stellen, was würde denn in so einem Fall aus den Tieren werden?

Deshalb würde ich hoffen, dass wir damit beginnen erst einmal zurückzukehren zu einer Tierhaltung, wo es Tieren während ihres Lebens gut geht, wo diese artgerecht gehalten und behandelt werden. Bezüglich Tiertransporte sollte man solche auf das zwingend erforderliche Mindestmaß beschränken und keine Tiere durch halb Europa karren. Auch eine Schlachtung von Tieren sollte mit Respekt gegenüber dem Tier möglichst schnell und schmerzfrei erfolgen.

Deshalb weniger hochwertiges Fleisch zu höheren Preisen verzehren. Massentierhaltung in industrieller Form sollte verboten werden, nicht aber, wenn jemand geeignete Haltungsformen (siehe USA, wo große Rinderherden frei umherziehen, anstatt angekettet zu sein) praktiziert.

Das wäre man ein Anfang für eine bessere Zukunft, so finde ich. Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

Magnus
Magnus
6. Apr. 2020 11:21
Antwort an  Frühlingsblume

Im Ernst? Tierhaltung in den USA ist besser als bei uns?

Was soll das? Wir hier in Deutschland haben das Tierschutzgesetz 1934 eingeführt und haben die höchsten Standards und bestkontrolliertesten Produktionskapazitäten der Welt in allen Bereichen der Lebensmittelproduktion!

Alles andere ist Wehrkraftzersetzung!

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 13:27
Antwort an  Magnus

Das ist wieder einmal ein Fall von gezielter Falschinterpretation. Ich habe lediglich verglichen bezüglich Stallhaltung und Weidehaltung, wie halt in den USA nicht unüblich. Da habe ich mir erlaubt zu unterstellen, dass möglicherweise Kühe ein Leben in einer Herde in Freiheit auf der Weide besser gefällt, als in einem engen Stall (kenne davon genügend) in der BRD, ohne jemals auf die Wiese zu kommen.

Wenn sie also daraus folgern die Tierhaltung wäre generell in der USA besser, als in der BRD, von mir aus.

Wir hier in Deutschland haben das Tierschutzgesetz 1934 eingeführt.

Und wer hat es eingeführt? Richtig die pöhsen Naziehs.

„… haben die höchsten Standards und bestkontrolliertesten Produktionskapazitäten der Welt in allen Bereichen der Lebensmittelproduktion!“

Mir scheint, Sie verstehen nicht, dass wir hier von Lebewesen reden und nicht über „Produktionskapazitäten“.

Alles andere ist Wehrkraftzersetzung!“ Reden sie kein solches Blech daher, wenn es um das Wohl von Tieren geht und denken sie immer schön daran, wer Ihr Tierschutzgesetz eingeführt hat und weshalb.

Triton
Triton
6. Apr. 2020 14:49
Antwort an  Magnus

Wir sind bemüht, ihnen den Schlachtvorgang so angenehm wie möglich zu bereiten. Wir benutzen dazu auch bunte Messer. Die Realität ist nicht ganz so, wie die glücklichen Schweine auf der Wurstverpackung hoffen lassen. Weltweit und nirgendwo.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 20:20
Antwort an  Triton

Das hat auch niemand behauptet, was aber nicht bedeutet, man könne sich nicht bemühen, Dinge zu verbessern. Muss es z.B. sein, dass man Tiere (selbst schon öfters beobachtet) bei großer Hitze in LKW hineinzwängt und dann Stunden oder Tage lang durchs Land oder Europa fährt? Muss es sein, dass man Tiere absichtlich quält, anstatt diese wenigstens schnell und human zu töten?

Ich jedenfalls werde niemals vergessen, wie ich letzten Sommer bei ca. 40 Grad mal an einer Ampel neben so einem noblen Tiertransporter gehalten habe und in die Augen der halbtoten und total verängstigten Tiere gesehen habe, welche man garantiert ohne Wasser zu geben schon lange spazierengefahren hat. Da habe ich mich zum ersten mal geschämt ein Mensch zu sein und überlegt, ob ich noch weiter Fleisch essen kann. Zumindest kaufe ich seit dem nur noch bei regionalen Erzeugern vor Ort.

Man sollte sehen, dass Tiere ein möglichst schönes Leben haben und wenn es irgendwann an ihr Ende geht, dass sie dabei nicht gequält werden. Meine Meinung, wenn sie eine andere haben bitte.

Übrigens, der Führer war Vegetarier.

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
7. Apr. 2020 9:59
Antwort an  Frühlingsblume

Ganz recht, werte Frühlingsblume,

nur ein kurzer Abriss dessen, was Tierschutz in Europa wirklich bedeutet:

Tiertransporte quer durch Europa.

Aus den Ladeflächen der Transporter wird das Maximale herausgeholt, so dass die Rinder dicht gedrängt stehen. Stürzt eines, hat es keine Chance wieder aufzustehen und wird von der anderen zwangsläufig totgetreten. Am Zielort eingetroffen, werden die völlig erschöpften Tiere, teils schon mit Knochenbrüchen und Hämatomen, aus den Transportern geprügelt und dem Schlachtort zugeführt (Schlachtung erfolgt oftmals ohne vorherige Betäubung). Während der Schlachtung kann es passieren, dass beim Zerschneiden der Kuh plötzlich die Fruchtblase mit einem voll entwickelten Kalb herausfällt.

Schweineställe, in denen sich die Tiere die Läufe auf Spaltböden wundlaufen. Sauen, die in viel zu engen „Boxen“ gezwängt werden – ohne jede Möglichkeit, sich bewegen zu können. Ferkel, denen der Schwanz ohne Betäubung abgeschnitten wird (kupieren) oder, wenn sie in den Augen des Betreibers wenig Überlebenschancen haben, einfach totgeschlagen werden.

Legebatterien, in denen zehntausende von Hennen dicht gezwängt stehen und sich aus Stress die Federn herausreißen. Schreddern männlicher Küken, weil mit denen kein Ertrag zu erzielen ist.

Gänse, denen man mit Gewalt einen Schlauch in den Schlund steckt (zwecks Zuführung des fetthaltigen Futters), um zu gewährleisten, dass das Tier schnellstmöglich das Mastgewicht erreicht.

Angorakaninchen, die an allen Vieren auf einem Brett fixiert werden, um ihnen dann anschließend die Wolle herauszureißen – das unter größten Schmerzen für das Tier, was dann anschließend nicht geschlachtet wird, sondern wieder in den Käfig kommt, bis die Wolle wieder nachgewachsen ist, danach beginnt die Tortur erneut.

Das ganze Ausmaß, was mit den Tieren passiert, ist vielen Menschen nicht bewusst. Man muss natürlich auch immer dagegen halten, dass die Bauern durch immer höhere Auflagen, bürokratischem Irrsinn, Preisdiktatur usw. in die Abhängigkeit getrieben wurden und kaum einem Landwirt ist es heutzutage möglich, durch artgerechte Tierhaltung und natürlicher Bewirtschaftung von Ackerflächen zu überleben. Inwieweit diese Art und Weise der Tierhaltung mit dem Gewissen zu vereinbaren ist, muss dann jeder für sich selbst entscheiden.

Erfreulicherweise gibt es wieder eine Tendenz zu artgerechter Tierhaltung (Biohöfe), was aber zumindest jetzt noch nur der bekannte Tropfen auf dem heißen Stein ist.

Ich werde nie die Aussage eines Aktivisten vergessen, der mit versteckter Kamera im Schlachthof filmte: „ich habe noch nie eine Kuh weinen sehen“! Dazu auch empfehlenswert die Filme von Manfred Karremann.

Tiere empfinden genauso wie wir Freude, Trauer und Schmerzen. Wer die obigen von mir dargestellten Beispiele bezweifelt, dem lasse ich gerne über E-Post Material zukommen.

Der Verweis auf irgendwelche Tierschutzgesetze ist für mich „postfaktisches Gesülze“, wenn sich die Realität nachweislich anders darstellt. Weiter möchte ich dieses Thema hier im Blog nicht ausführen, weil mit diesem viele Emotionen verbunden sind, was dazu führen kann, dass die Diskussion dazu schnell ins Unsachliche abdriftet.

Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
7. Apr. 2020 11:26

Wertes Norddeutsches Urgestein,

ja, das ist leider wahr, was Sie schreiben.Es schmerzt und macht einen unendlich traurig und man schämt sich ein Mensch zu sein. Das sind derart widerliche Verbrechen gegen Gottes Schöpfung, dass man sich fast übergeben muss. Deshalb kann ich auch nicht nachvollziehen, wie man so etwas ignorieren bzw. als normal empfinden kann und mit Genuss Fleisch von solchen armen Tieren verzehrt.

Keine Ahnung, was in jemandem vorgeht, der solche Sauereien noch beschönigt und Europa einen vorbildlichen Tierschutz bescheinigt. Ich denke, unser Herrgott wird solche Verbrecher und Tierquäler entsprechend belohnen. Wirklich ekelhaft und für mich die selbe Liga, wie die Verbrecher welche Kinder foltern, mißbrauchen oder verzehren. Gottes Gerechtigkeit möge sie treffen.

Das Problem ist auch hier, dass die Menschen gerne wegsehen und alles was negativ ist, einfach ignorieren, da dies bequemer ist, als sich mit der Realität zu beschäftigen. Traurig aber wahr!

Lena
Lena
6. Apr. 2020 17:05
Antwort an  Magnus

Und wer hat das Tierschutzgesetz eingeführt? Nicht die Schweizer!

Seit gestern gibt es hier „Daumen runter Orgien“.

Heil und Segen uns allen!
Lena

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
6. Apr. 2020 20:15
Antwort an  Lena

@Lena:

Das mit den Daumen runter ist mir auch aufgefallen. Und noch komischer ist, daß in verschiedenen Browsern unterschiedliche Zahlen angezeigt werden. Z.B. bei Magnus (comment-69872) zeigt’s bei mir im Firefox „-2“, im Chrome aber „1“ an, beim Beitrag darüber 8 bzw. 10. Das ist doch nicht normal …

Thorson
Thorson
6. Apr. 2020 20:41
Antwort an  Magnus

„… in allen Bereichen der Lebensmittelproduktion!“

Werter Magnus,

das mag in einigen Bereichen stimmen. Aber was ist mit Glyphosat/Round-Up? Das ist pure Vergiftung.

HuS

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
6. Apr. 2020 12:25
Antwort an  Frühlingsblume

Temple Grandin hat sich ihr Leben lang für das Tierwohl eingesetzt. Ihre Vorgaben könnten die kommerzielle Tierhaltung wesentlich verbessern.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 19:42
Antwort an  Erdbeerschorsch

Und Temple Grandin hat über ihren „Ausweg“ aus dem Autismus das Buch „Durch die gläserne Tür“ geschrieben, ist aufschlussreich zu lesen.

Herzlichst
Annegret

Thorson
Thorson
5. Apr. 2020 16:39
Antwort an  GdL

So sehe ich es auch, werter GdL.

soliperez
6. Apr. 2020 21:10
Antwort an  GdL

Werter GDL [» neu: „Banause“ 😉], lieber Sonnenschein, liebe Frühlingsblume,

die von Euch angesprochenen Probleme beschäftigen mich auch schon seit einiger Zeit. Erstmalig stieß ich auf das Problem, als ich für Aussteiger mit dem damals schweineteuren „Beamer“ regelmäßig Waldkino mit Verpflegung anbot und ich gefragt wurde, ob das Fleisch auch von „glücklichen Tieren“ stamme. Ich bin und werde es auch in Zukunft bleiben: Fleischesser. Auch einige damalige Vegetarierer des Waldkinos sind aufgrund Mangelernährung zum Fleischessen zurückgekehrt.

Ich liebe meine klugen Hunde und Katzen, für die ich alles tun würde, verzehre jedoch Fleisch von Schweinen und Rindern, die sicher genau so klug sind. Das stellt mich vor ein Problem. In der Schweiz habe ich eine kleine Lösung des Problems gesehen. Schweine, die sich auf abgegrenztem Gebiet mit Schutzhütte natürlich bewegen konnten, glückliche Schweine.

Mein Großvater erzählte mir übrigens, dass er seine Gänse, welche sich vertrauensvoll bei seiner Rückkehr von der Feldarbeit laut schnatternd ihm zuwandten, nicht selbst schlachten konnte. Er hat immer die Nachbarsgänse geschlachtet und der Nachbar seine.

Um zum ursprünglichen Thema zurückzukommen: Ich habe einige Jahre im Auftrag des Jugendamtes Problemjugendliche betreut. Dies wurde in meiner Sicht auch vom Jugendamt (Ossiland) vorbildlich gemacht. Erst später habe ich durch diverse Videos erfahren, wie Kinderentzug aus nichtigen Gründen im Wessiland ablief.

Wenn sich einige mit der hiesigen Gesetzgebungen nicht einig werden (was mir durchaus verständlich ist) und Fluchtburgen suchen, wo Norwegen als gute Fluchtburg gilt, so sollten sie sich dieses Video: Norwegen: So schützen sie Kinder? [YT], einmal anschauen.

Heil und Segen

jk
jk
7. Apr. 2020 0:19
Antwort an  soliperez

Werter soliperez,

ich versuche auch nicht zu dogmatisch zu sein, ringe genauso in dieser Sache noch um Gewissheit für den „richtigen“ Weg. Es gibt durchaus vegane Eiweiß- und generell Nährstoffbomben, die eine echte Alternative sein können: Tempeh, Süßalgen, Hanfsamen, um nur einige zu nennen. Ach und eigentlich sind die Wildkräuter wohl der Schlüssel.

Andererseits muss die Frage gestellt werden, ob es der Spezies nicht viel dienlicher ist, wenn wir sie als Haustiere nutzen, solange wir sie so artgerecht und mit Respekt behandeln, wie Du es schilderst. Derzeit verfahre ich nach der Richtschnur, dass ein Tier, das ich nicht selber töten möchte, auch keines ist, das ich verspeisen wollte. Wenn ich mir da unsere Hühner ansehe …, sollen sie halt an Altersschwäche sterben. Anders würde es da schon bei sich auf’s Blut bekämpfenden Junghähnen sein.

Heil und Segen!

Vorbote
Vorbote
5. Apr. 2020 14:17

Werte N8W-Gemeinde,

die zwei folgenden Textauszüge stammen aus dem aktuellen X22-Report und stellen meiner Auffassung nach eine gute Beschreibung der momentanen Situation dar:

X-22 Report vom 3.4.2020 – Bleib‘ wachsam – Nachrichten werden veröffentlicht – Schmerz kommt – Gott sei mit Euch – Episode 2139b [qlobal-change.blogspot.com]

„Der Deep State denkt, dass er weiterhin die Kontrolle hat und er versucht jetzt, all das durchzudrücken, was seit langem geplant ist. Die Welt kann jetzt zuschauen, wie alle Verschwörungstheorien wahr werden. Das hatten sie für uns geplant. Die Patrioten erlauben ihnen diese Offenbarung bis zu einem bestimmten Punkt. Dann werden sie den Spieß umdrehen und alles wird sich verändern. Noch sind wir in der Phase, wo sie sich selbst vorführen dürfen, doch die Uhr tickt, die Zeit läuft ab.“

„Ich will heute enden mit Post 1735, weil dieser Post gut zusammenfasst, was gerade geschieht.

Post 1735 qmap.pub/…/1735

Mörder: Das Böse hat keine Grenzen.

Q sagt:

Es gibt nichts Wertvolleres als unsere Kinder.
Das Böse hat keine Grenzen.
Die Entscheidung, es zu wissen, wird letztendlich deine sein.
Diese Leute sind KRANK!
An diejenigen, die den Mut haben, sich zu äußern – wir stehen zu euch!
Ihr seid nicht allein in diesem Kampf.
Gott segne euch.
Q

Es scheint bei allem, was wir uns angesehen haben, so zu sein, dass sie tatsächlich Kinder befreien, dass sie gegen den Menschenhandel vorgehen. Wir werden sehen müssen, was nächste Woche passiert, denn es scheint so, als ob sich alles ändern wird.“

Heil und Segen!

Nordstern
Nordstern
5. Apr. 2020 15:32
Antwort an  Vorbote

Die armen Kinder. Alle sogenannten Eliten gehören meiner Meinung nach für ihre Taten abgeurteilt und dann ab in den Steinbruch, Steine kloppen bei Wind und Wetter und Brot und Wasser – von wegen „VIP“-Gefängniszelle …

Nun verwundert es auch nicht, weshalb die „Eliten“ alle so alt werden. Queen Lisbeth II., ihr Angetrauter Philip (der als tödliches Virus wiedergeboren werden will), Henry Kissinger, George Soros, Rothschild etc. – die sind doch alle bereits über oder an die 90 Jahre alt. Denkt mal an Queen Lisbeths Mutter – Queen Mum, die wurde 101 Jahre alt. Adenochrom sei Dank.

Ich kann nur noch ko…, weil sich auch seit dem Fall Dutroux nichts geändert hat und die „Eliten“ ihre bestialischen Spielchen ungestört von Polizei und Justiz (weil selbst betroffen) weiter durchführen können.

Heribert
Heribert
6. Apr. 2020 8:53
Antwort an  Vorbote

Heil und Segen für eine PsyOp unter Hauptschauspieler Trump! Die Hoffnung stirbt zuletzt …

Reiner Sinn
Reiner Sinn
5. Apr. 2020 14:38

Werte Kameraden,

seit ca. 14 Tagen beobachte ich auf Flugradar: radarbox.com/…, seltsame Flugmuster. Jetzt – leider weiß ich nicht mehr wo – las ich, daß es sich um „Scan“flüge für unterirdische Anlagen handeln soll.

Jetzt im Moment wurde Hamburg, nördlich von Hamburg, südwestlich von Bremen, Eschede, diverse Gegenden in Holland beflogen. Es wurde dort (?) mitgeteilt, daß mittels Radar bis zu 2 km die Erde ausgeleuchtet werden könne.

Gibt’s hier Kameraden aus der Flugszene, die dies näher beleuchten, bzw. hinterfragen können? Ich schicke dem N8w. dazu Fotos. Es sieht so aus, daß dort jetzt richtig etwas zum Dampfen kommt.

Heil, Segen und den suchenden viel Erfolg.

Bilddatei 1
Bilddatei 2

Beryllus
Beryllus
5. Apr. 2020 21:10
Antwort an  Reiner Sinn

Ich habe dazu schon einen Beitrag geschrieben. Solche Boden“scans“ sind möglich und unseren Institutionen steht die Technik zur Verfügung. Das wird mit zunehmender Tiefe aufwendiger, besonders bezüglich des Antennenapparates, wenn es um einige Kilometer Tiefe geht. Die beobachtbaren Flüge finden nur bei Tag statt.

Beryllus
Beryllus
5. Apr. 2020 15:19

Es sind wieder eine Menge Erkundungsflüge zu vernehmen. Große Flächen sowie Städte werden systematisch in dichten Schlängellinien abgeflogen. In Italien, Frankreich, Belgien, Holland, England, Dänemark, Polen, Estland, Rumänien, Moldavien … gleichzeitig. Ebenso über unserem Boden über Stuttgart, Frankfurt, Hamburg.

Volker
Volker
5. Apr. 2020 17:25

US4501923A [patents.google.com]

3M hat gestern sein Patent bezüglich der Herstellung von Adrenochrom verloren. Warum hat Trump nochmal die Masken aus China abgefangen? 3M ist Maskenhersteller. Reiner? Oder passt hier ein Puzzleteil perfekt zu einem anderen?

Volker
Volker
5. Apr. 2020 21:00
Antwort an  Volker

90 suspects identified in major online child sexual abuse operation [europol.europa.eu]

Ein weiteres Puzzlestück einer offiziellen Quelle.

Volker
Volker
6. Apr. 2020 23:27
Antwort an  Volker

Erfolg bei „Blackwrist“-Ermittlungen: Pädophilenring gesprengt! Ermittler retten 50 Kinder [news.de]

Werter Nachtwächter,

wenn es mir gestattet ist, dann würd‘ ich gern hier am Kommentarstrang weiter vor mich hin puzzeln.

Aki
Aki
6. Apr. 2020 11:09
Antwort an  Volker

Hallo Volker,

das US-Patent ist am 13.09.2002 (voraussichtlich ausgelaufen („Anticipated expiration“)). Der letzte Eintrag ist der Status zum Abfragezeitpunkt (Bewerbungsstatus ist abgelaufen – Freie Verwendung („Application status is Expired – Free Related“)).

In einigen europäischen Ländern wurde das Patent vor dem US-Patent angemeldet (GB im Jahr 1981, alle anderen ab 1982 und auch Japan) und in Italien scheint es noch aufrecht zu sein?

Soweit meine Interpretation der Abfrage auf „Google-Patents“.

HuS
Aki

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
6. Apr. 2020 21:03
Antwort an  Aki

Ne, „Fee related“. Bedeutet „Gebühren bezogen“. Sinngemäß: Gebühr wurde gezahlt. Patent ist noch nicht gelöscht. (Erfahrung 😉)

Aki
Aki
6. Apr. 2020 21:29

Werter Karl-Eduard von Schni,

ich danke Dir für die Aufklärung. Hatte ich doch „Free“ und nicht „Fee“ gelesen. Ich bin froh, dass jemand mit Erfahrung das klargestellt hat. Und wieder was gelernt. 🙂

HuS
Aki

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
6. Apr. 2020 22:44
Antwort an  Aki

Geht wohl um Krebstherapie (PDF) lässt sich nicht auflädt. Screenshot angefertigt. Da steht nichts über die Herkunft des verwendeten Adrenochrom drin.

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
6. Apr. 2020 22:46

…und Tuberkulose.

Franz Maier
Franz Maier
6. Apr. 2020 12:11
Antwort an  Volker

3M ist ja ein global agierender Weltkonzern. Ich finde es äußerst interessant, dass die für ihre A-Kunden Adrenochrom herstellen und verkaufen. Würde mich mal interessieren, wie die das in ihren Bilanzen rechtfertigen?

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
6. Apr. 2020 22:36
Antwort an  Franz Maier

Es soll wohl medizinische Anwendungen geben. Vermutlich als Psychopharmaka. Genau nachvollziehen lässt sich das leider nicht. Vielleicht kann mir mal jemand behilflich sein. Das Zeug kann mittlerweile auch vollständig künstlich hergestellt werden. Ob es genauso wirksam ist, entzieht sich verständlicherweise meiner Kenntnis.

Karl-Eduard von Schni
Karl-Eduard von Schni
6. Apr. 2020 22:38
Antwort an  Franz Maier

Oh, ich hab’s, schön älter, aber immerhin:

thieme-connect.com/…

[» „Neu bei Thieme E-Books & E-Journals“ … „Sollten Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie dies hier tun“ …]

Ebling
Ebling
6. Apr. 2020 18:34
Antwort an  Volker

Das dies so nicht stimmt, ist doch nun klargestellt. Immer wieder spannend, wie Massenpsychologie so wirkt. Die meisten Menschen in der BRD wissen und fühlen instinktiv oder auch wissend, daß da etwas ganz Gewaltiges geschieht. Nur wenige haben auch noch den Mut, aktiv, und sei es in Form schriftlicher Mitteilung, teil zu haben.

Ich bete, daß dieses Ereignis, daß wir 1:1 erleben und vor allem überleben.

Allen Heil und Segen
und Dank an den N8waechter.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
5. Apr. 2020 20:19

Was macht es mit dieser Welt, wenn das, was jetzt raus kommen soll, so viel negative Energie freisetzt?

Heribert
Heribert
6. Apr. 2020 8:57
Antwort an  Erdbeerschorsch

Die Menschen richten ihr Bewußtsein darauf aus und geben diesem Ereignis noch mehr Energie! All die Wut und andere Emotionen dienen den wahren Strippenziehern als Lebensenergie/Nahrung! Dahin, wo ihr eure Aufmerksamkeit richtet, fließt die Energie … Richtet euer Bewußtsein auf Gott! Zieht die göttliche Energie durch das Frequenzgitter hier auf die Erde in Euch und dann/somit nach außen …

Triton
Triton
6. Apr. 2020 9:42
Antwort an  Heribert

Ich kenne das Thema, das funktioniert. Leider aber wird Dir das, wenn jemand mit dem Ballermann vor Dir steht, oder mit der Zwangsspritze oder andere dich quälenden Raffinessen, nicht helfen. Dann helfen Dir nur deine Beine oder deine Fäuste. Oder deine Freunde.

Merke: In einer ernsten Gewaltsituation hast Du entweder gewaltige Freunde auf 3D oder du mußt diese Ebene verlassen.

Das ist aber ja, was Du schreibst. Dann hast Du dein Bewusstsein auf Gott gerichtet, aber hier biste eben weg.

bandilla
bandilla
6. Apr. 2020 9:49
Antwort an  Heribert
Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Apr. 2020 9:15
Antwort an  Erdbeerschorsch

Das ist eine sehr gute Frage Erdbeerschorsch, wirklich eine sehr gute Frage. Diese komplett abartig, kranke, satanistische, bösartige Scheixe als gegebene Realität akzeptieren zu müssen, wird viele komplett zerstören, ebenso wie unser bisheriges Gesellschaftssystem und den Rest an den Rand des Wahnsinns bringen. Das allerschlimmste ist, die sogenannten Kirchen sind keine Hilfe sondern mittendrin.

Die einzigen Dinge welche hier helfen können sind:

1. Es muss ein unglaublich positiver Gegenpol der Lichtmächte gesetzt werden, zum Ausgleich gen die Flut negativer Energien.

2. Dieser abartige Dreck muss absolut komplett mit Stumpf und Stiel ausgeräuchert werden, davon darf nicht einmal mehr der minimalste Rest in irgendeinem Drecklock davon kommen, sonst sind wir in 50 oder 100 Jahren wieder genauso weit. Da darf es auch keine falsche Gnade oder Toleranz geben. Von Wiedereingliederung gar nicht erst zu reden.

Selbst die dümmlichsten Naivlinge müssen endlich begreifen, dass es für solche Taten keine Resozialisierung gibt. Da helfen nur Feuer und Schwert. Ich sage nur Sodom und …

Franz Maier
Franz Maier
6. Apr. 2020 12:18
Antwort an  Frühlingsblume

Danke werte Frühlingsblume, ich kann da nur vollauf zustimmen. Es darf und wird auch kein Mitleid, Gnade oder Mauscheleien geben. Ich denke, der Zuspruch zur Todesstrafe in der Bevölkerung wird rasant ansteigen, wenn das mit den armen Kindern rauskommt.

Für mich die wichtigsten Stellen, die komplett eliminiert werden müssen:

– sämtliche Lügenmedien, im globalen Rahmen eliminieren
– Justiz komplett entfernen
– Politik komplett eliminieren
– Finanzämter und weitere Behörden komplett eliminieren
– höhere Stellen bei der Exekutive entfernen (der kleine Polizeibeamte, der täglich an der Front ist, der ist damit natürlich nicht gemeint, es geht um die Vertuscher aus den höheren Hierarchieebenen der deutschen Landes- und Bundespolizei)
– Verbände (IHK, BDA, Kirchen, …) eliminieren
– Gewerkschaften komplett auflösen, braucht es nicht

So, das war aus dem Stegreif mal eine erste Ideensammlung. Wer müsste da sonst noch rein?

Antonsen
Antonsen
6. Apr. 2020 10:17
Antwort an  Erdbeerschorsch

Was macht es aus der Welt …“

Hallo Erbeerschorsch,

Befreiung entsteht, wenn man diese Energie freisetzt. Es ist nur wichtig, mit welcher Energie wir uns verbinden. Wollen wir sie halten oder frei lassen?

LG von Antonsen

Volker
Volker
6. Apr. 2020 17:33
Antwort an  Erdbeerschorsch

Katharsis!

soliperez
6. Apr. 2020 20:02
Antwort an  Volker

Volker, meine Empfehlung:

den seit Jahren von mir geliebten und gehörten Czesław Niemen mit seinem Album Katharsis [YT].

Alle Lieder des Albums hier (allerdings in niedriger Hörqualität):

Czesław Niemen – Mleczna droga [Official Audio] [YT]

Heil und Segen

Solo Manolo
Solo Manolo
5. Apr. 2020 21:49

Meine Lieblingsszene aus „Sie leben“:

I Have Come Here to Chew Bubble Gum and Kick Ass [YT]

konnikur
konnikur
6. Apr. 2020 10:07

Zuerst einmal möchte ich dem Nachtwächter für den außerordentlichen Beitrag danken!

Damit wir einen Bezug zu den VSA herstellen, kann sich jeder mal die Anzahl der verschwundenen Kinder in Übersee ansehen. Zum Beispiel hier:

Missing Children’s Statistics [globalmissingkids.org]

Es ist richtig, daß wir keine Beweise für irgendetwas haben, aber es gibt Hinweise. Alleine die Anzahl lässt dahinter eine Industrie vermuten, da Logistik und der finanzielle Aufwand hier wohl enorm sind.

Was können wir tun? Hinsehen, soweit es jedem individuell möglich ist. Weggeschaut wurde lange genug von (uns) allen. Gott steh uns bei, wenn die Hinweise zu Beweisen werden, obwohl es darum gar nicht geht.

„Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“ sagte mal jemand.

Heil und Segen uns allen.

Lena
Lena
6. Apr. 2020 11:15
Antwort an  konnikur

Einer „der Märkte“ …, nun können wir wissen, warum (((sie))) ihre „Märkte“ brauchen. „Die Märkte“ -> ihre Heilige Kuh.

Gott mit uns!
Heil und Segen uns allen!
Lena

Ortrun
Ortrun
6. Apr. 2020 17:19
Antwort an  konnikur

Zahlen vom „Wassertor“:

Der Kampf gegen einen unsichtbaren Feind [watergate.tv]

werner
werner
7. Apr. 2020 9:19
Antwort an  Ortrun

Covert Ops Rescue: 10 Days of Darnkess [YT]

Darn-kess! nichts für schwache Nerven …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
6. Apr. 2020 12:39

Vielleicht ist das interessant.

New ICD code introduced for COVID-19 deaths [cdc.gov]

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
6. Apr. 2020 13:27

[hierhin ausgelagert … 😵]

gstauderwaugerl
gstauderwaugerl
6. Apr. 2020 22:14
Antwort an  gstauderwaugerl

„Okay“, ich habe mich jetzt selbst erschrocken. Dabei habe ich mühsam die ganzen Netzverweise rausgearbeitet, eine Heidenarbeit. 😉

Ich habe es jetzt hierhin ausgelagert, ist doch übersichtlicher:

docs.google.com/document/…

Ortrun
Ortrun
6. Apr. 2020 21:30

Na, das ist aber wieder eine Botschaft aus deutschen Märchenlanden – als hätten wir es nicht alle schon gewusst per Spezialantenne:

Internes Papier Innenministerium: Deutschen Corona-Angst machen. Strategiepapier des Bundesinnenministeriums:

Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen [fragedenstaat.de]

Ortrun
Ortrun
6. Apr. 2020 21:45
Antwort an  Ortrun

Näheres zur Strategie wird hier beschrieben – au Backe! Man scheint sich ja sehr große Sorgen um unser Wohlergehen zu machen. Fragt sich nur, wer handelt hier freiwillig in welchem Interesse oder wird gar veranlasst zu handeln, in wessen Macht-Interesse auch immer. Ganz sicher steht dabei das Wohlergehen des Volkes an erster Stelle – wie immer.

Internes Papier Innenministerium: Deutschen Corona-Angst machen [neopresse.com]

Lena
Lena
7. Apr. 2020 7:38
Antwort an  Ortrun

Schlag gegen weltweiten Kinder-Sex-Handel – Millionen Bilder und Videos gefunden – Zahl der Täter und Opfer steigt [mznews.com]

„Am 31. März meldeten die belgischen Behörden einen bedeutsamen Schlag gegen einen der größten Kinderhändler- und Mißbrauchsringe weltweit über Europol. Erste Ermittlungsergebnisse deuten auf Täter und Aktivitäten in bisher 40 Ländern mit einer sehr großen Zahl an Opfern hin. Die belgische Bundespolizei, Europol und die involvierten Geheimdienste gehen von einer immensen Dimension aus.“

Heil und Segen!
Lena

Banause
Banause
7. Apr. 2020 8:03

Guten Morgen,

„You are free tv“ gehört für mich zu den besten Quellen, wenn es darum geht, hinter die Kulissen zu blicken. Diese Dame recherchiert wirklich tief, wie ich finde, und sie stellt eben auch alles in einen größeren Rahmen. Ihr letzter Filmbeitrag in der Tube läßt fast nichts aus, was das Verschwörungstheoretikerherz begehrt. CV, 5G, Chemtrails, UFOs, Impfen, Reset, die NWO, Pädonetzwerke usw. Sehr interessant und ich glaube, es geht in die von ihr beschriebene, gute Richtung. Und daß sie in Geschichte Nachholbedarf hat, kann man einer Amerikanerin auch nachsehen: 😉

#CVPearlHarbor: TRUMP VS. Death-Loving C_bal #HumanityRising [YT]

Heil und Segen

Volker
Volker
7. Apr. 2020 8:20

Wikipedia Co-Founder Admits ‘Child Sex Trafficking – By Elites – Is a Horrible Reality’ [newspunch.com]

Sehr interessanter Artikel zum Thema Kinderhandel etc. der Eliten.

Franz Maier
Franz Maier
7. Apr. 2020 9:46

Nette Karikatur bei hartgeld.com. Da wurde neben die drei Affen ein vierter hingesetzt, der die Raute formt. Ich musste gerade herzhaft lachen.

Ekstroem
Ekstroem
7. Apr. 2020 11:40

Einerseits gibt es (erzwungenen) Stillstand und Ruhe. Andererseits spitzt sich alles zu, die Aufregung steigt. Das spiegelt sich in der Wahrheitsbewegung. Der Youtuber „Engelsburg“ hat deswegen beispielsweise gerade seine Instagramm „Chat-Gruppe“ geschlossen. Auch hier gibt es kontroverse Diskussionen, die aber meiner Ansicht nach meist im Rahmen bleiben.

Gleichzeitige Ruhe und Beschleunigung, der Sturm und sein Auge, und mehr: Es ist der „Wind der Veränderung“. Gestern hatte ich einen Text für hier geschrieben, und eine Nacht darüber geschlafen. Hier ist er:

Bewußtsein ist der Schlüssel

Es braucht uns. Der Einzelne ist der Schlüssel. Ihr wißt es, und ihr habt es schon oft gehört. Doch es muß mit Leben erfüllt werden! Denn es ist überaus wichtig, es ist er einzige (!) Weg.

Der Stillstand und die Ruhe (heutige Ergänzung: sowie die Beschleunigung) sind eine Chance. Diese Chance zu leben, darum geht es. Wir haben vorher zugestimmt, jetzt genau hier zu inkarnieren. Mehr noch, viele von uns haben darum gebeten, dabei sein zu dürfen. Diese einmalige Gelegenheit ist aber auch eine Aufgabe und Verantwortung. Genau diese Zeit jetzt ist entscheidend – Corona, Korona, die Krönung:

Bilddatei

Wir wußten, daß es nicht einfach wird. Aber wir wissen gleichzeitig tief in uns um das Strahlende, das im Entstehen ist, das Gute und Wunderbare. Diese Gewissheit und Zuversicht freudig zu leben, das ist an jedem Einzelnen. Die Ruhe ist da, die Zeit ist da; tue einfach, was dir Freude bereitet. Und tue es im Bewußtsein, daß du damit der Allheit dienst. Das ist alles.

Jeder, der dies vielleicht einmal am Tag vielleicht eine halbe Stunde lang bewußt tut, ist ein Schöpfer. Er kreiert im Verbund mit den vielen in Resonanz schwingenden Seelen hier auf Erden die Goldene Ära des 21. Jahrhunderts.

Heil und Segen

Markward
Markward
7. Apr. 2020 14:48
Antwort an  Ekstroem

„Wir haben vorher zugestimmt, jetzt genau hier zu inkarnieren“.

Volle Zustimmung, werter Ekstroem.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
7. Apr. 2020 15:49
Antwort an  Ekstroem

Wir haben nicht zugestimmt, hier jetzt zu inkarnieren, und schon gleich nicht darum gebeten. Ich verstehe nicht, warum wir uns so klein machen sollten. Nein, wir haben per freiem Willen, der eben auf der „anderen Seite“ das Instrument ist, entschieden, uns bewährt jetzt und hier zu sein. Von Anbeginn des Alles in allem war genau dies schon klar. Aufstehen, gerade machen, Kopf hoch!

Es muss nicht mit Leben gefüllt werden, es wird immer mit Leben gefüllt, denn wir wirken immer. Möglicherweise möchte jetzt mal jemand neu darüber nachdenken, über sein Sein und seine Wirkung. Vielleicht fällt es jetzt dann auch leichter, in die vielzitierte Spur zu kommen.

„Denkst du, du bist zu klein, um große Fragen zu stellen? Dann haben die Großen dich klein gekriegt, noch bevor du groß genug geworden bist.“

„Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen.“

Ortrun
Ortrun
7. Apr. 2020 16:35

Eine Fülle von Information teilt Jan Walter in diesem Artikel über 1. die Schein-Pandemie und 2. über den die USA betreffenden Menschenhandel. Er enthält Information über den unterirdischen Einsatz von US-Soldaten, einen Ausschnitt von Trumps Rede und zeigt auch, wie amerikanische Soldaten Kinder betreuen:

Paukenschlag! Trump bestätigt: Aktuell werden Frauen & Kinder befreit! [legitim.ch]

LKr2
LKr2
7. Apr. 2020 19:01
Antwort an  Ortrun

Anklage:

Bilddatei

Urteil:

Bilddatei

Tja …:

Bilddatei

Volker
Volker
7. Apr. 2020 20:23
Antwort an  Ortrun

twitter.com/i/…

Passend dazu: Die Antwort auf eine Frage der Reporterin Chanel Rion.

Jede Wahrnehmung ist subjektiv. Aus meiner Sicht gibt es derzeit keine eindeutigere Antwort auf die Frage, ob es wirklich einen Gegenspieler zum Tiefen Staat gibt. Wie geht es euch?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
8. Apr. 2020 12:37

Ich möchte ja meinen, der aktuelle x22-Report vom 07.04.2020 lässt darauf schließen, dass die ganzen Spekulationen bezüglich der geretteten Kinder eben nur genau das sind. Mein Englisch ist nicht so perfekt, aber möglicherweise habt ihr dasselbe entnommen?

Herzlichst
Annegret

Webster Robert
Webster Robert
8. Apr. 2020 20:05

x22- Report sind nur Spekulationen, sehe ich mir gar net mehr an. Zeitverschwendung.