Kanzlerin fordert freiwilligen Hausarrest

-

Ohne weiteren Kommentar …:

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Wie wäre es, mehr Energie und ein besseres Gedächtnis zu haben? Jeden Morgen gut gelaunt und ausgeruht aufzustehen, bereit, sich den Herausforderungen des Tages zu stellen? Die Hirnforschung hat jetzt entdeckt, dass die Geschwindigkeit, mit der neue Hirn- beziehungsweise Nervenzellen wachsen, der Schlüssel zu einer besseren Lebensqualität ist. Altersunabhängig lässt sich mit dem richtigen Lebensstil die Geschwindigkeit der Nervenzellen-Neubildung um das Drei- bis Fünffache steigern! »»» Das bessere Gehirn

Vergessen Sie ungesunde oder teure Supermarktprodukte, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 unserer besten Rezepte und Ideen zum Selbermachen in der Küche zeigen, wie einfach es geht. Es lohnt sich, zahlreiche Fertigprodukte nicht mehr zu kaufen, sondern am besten selber zu machen … »»» Selber machen statt kaufen

Wie können alte Handwerkstechniken unser Leben in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft bereichern? Wie kann man Dinge des täglichen Bedarfs aus Naturmaterialien selbst herstellen?
»»» Vergessene Künste

Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen … »»» Was Oma und Opa noch wussten

Permakultur ist das Geheimnis, alle Pflanzen und sonstigen Elemente des Ökosystems Garten so anzuordnen, dass sie ein fruchtbares Netzwerk bilden können – abgeschaut von der Arbeitsweise der Natur … »»» Permakultur

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
237 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 19:59

Wozu soll ich mir sowas antun, wenn die Wahrheit andernorts schon verbreitet wird. Wer noch das Wort Corona in den Mund nimmt, unterstützt das ganze nur, auch wenn’s nur ein Hoax ist. Psychologie.

Ich glaube niemanden etwas. Vertraue nur auf das, was ich selbst sehe und nix, was im Netz steht. Egal wer es veröffentlicht:

Coronavirus in Italien Keiner ist gstorben Direktor von Krankenhaus bestätigt das [YT]

Lena
Lena
18. Mrz. 2020 20:15
Antwort an  N8waechter

Bilddatei

Erklärung zum Brennpunktbild im März:

„Schon bald werden wir Schwärme von Fallschirmen am Himmel sehen. Nicht nur einen, nicht Hundert aber Tausende! Hoch am blauen Himmel werden Scharen von Flugscheiben mit den alt bekannten Hoheitszeichen und Kreuzen stehen, aus denen Massen von Fallschirmjägern ihren Aufgaben auf Terra entgegenschweben. Allein diesen majestätischen Anblick werden viele Gutmenschen und ihresgleichen, die derartiges für unmöglich hielten, nicht verkraften. Einige werden nur in eine Schnappatmung verfallen, die wieder vergeht, bei Anderen werden schon in dieser ersten Phase sehr viel schlimmere Auswirkungen für Unruhe, Panik, Wahnsinn und mehr sorgen. Regelmäßige Leser des Terra-Kuriers sind längst auf diesen Tag X vorbereitet und werden freudestrahlend die Befreier aus NSL und den anderen Basen begrüßen. Die Aufgabe von uns Aufklärenden wird es dann sein, ängstliche Nachbarn, Bekannte und Freunde weiter aufzuklären und zu beruhigen. Also zunächst aufmunternde Worte, aber auch Taschentücher für zu sehr um das alte System Trauernde bereitzuhalten, vielleicht SWR-Flaggen und spezielle Kreuze zum Winken der Befreier besorgen. Auch Sekt zum Anstoßen auf das Neue wäre schon Mal nicht verkehrt. Auf in die Volksgemeinschaft!“

Heil und Segen!
Lena

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 21:42
Antwort an  Lena

Vergiss es, dieses Volk werden sie nicht retten.

Der Helvetier
Der Helvetier
18. Mrz. 2020 22:46
Antwort an  Gastleser3

An den Gastleser3,

bitte, bei all meinem Respekt, sei so nett und fahre ein klein wenig runter. Du vergiftest ansonsten die gesunde Debatte.

Heil & Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
18. Mrz. 2020 22:42
Antwort an  Lena

:lach:, weshalb denken Sie, unsere Truppen werden mit Fallschirmen abspringen? Die können hier jederzeit und fast überall landen, um Bodentruppen abzusetzen. Aber vielleicht ist das gar nicht nötig, weil sie längst hier sind.

Ortrun
Ortrun
18. Mrz. 2020 23:01
Antwort an  Lena

Lena, dieses Bewegungsbild könnte Dir vielleicht gefallen:

Iron Sky Motion Poster [YT]

Heil und Segen
Ortrun

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
19. Mrz. 2020 14:39
Antwort an  Lena

Heil Dir Lena!

Der Sekt steht bei uns schon seit 3 Jahren kalt und die Fahne Schwarz/Weiß/Rot wird jeden Sonntag gehißt! Dazu singt Heino alle drei Strophen. Wenn die Kameraden hier aufmarschieren, werden die richtigen Flaggen gezeigt! Eine an den Mast und eine auf die Motorhaube! So soll es sein. Ich freu‘ mich drauf!

Heil &Segen allen Mitreisenden

Der Wolf
Der Wolf
19. Mrz. 2020 16:06
Antwort an  Lena

Fallschirme, liebe Lena? Wozu Fallschirme! Unsere Truppen brauchen keine Fallschirme!

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 20:50
Antwort an  N8waechter

Das mag stimmen, werter N8wächter. Doch kenne ich niemanden in meinem privaten Umfeld, noch in den etlichen Foren, wo niemand auch nur ansatzweise jemanden kennt, der an diesem angeblichen Virus erkrankt sein soll. Dazu kenne ich einige Italiener persönlich, die mir dies bestätigen.

Ist natürlich auch ’ne Möglichkeit, Menschen mit Verstand auf Abstand oder ruhig zu halten, in dem man ihnen sagt, das alles in Ordnung ist und man dem Plan vertrauen soll. Wer sagt uns denn, wie dieser Plan aussieht? Warum will man uns denn ruhig halten? Obwohl wir wissen, dass wir uns nur selbst retten können.

Jeder der darauf vertraut oder uns sagt, dass wir nur von außen gerettet werden können, ist ein Verräter am deutschen Volk. Wer sich darauf freut, von Fremden angeblich befreit zu werden, ist ein Verräter. Jeder der uns passiv hält, ist ein Verräter. Jeder der zusieht, wie alte und Schwäche im Supermarkt stehen, voller Angst und Verzweiflung, vor leeren Regalen steht und nur an sich selbst denkt, ist ein Verräter. Jeder der sich an der derzeitigen Situation beteiligt und den Kopf einzieht, ist ein Verräter.

Die größten Verräter sind aber die, die vierteljährlich ihre Treue zum System bekennen müssen, um einen Blog weiter führen zu können. Verräter sind die, die Kompromisse eingehen. Verräter sind die, die auf fremde Hilfe hoffen, selbst Bier trinkend auf der Couch sitzend, auf Erlösung hoffen. Verräter sind all die, die im Netz schreiben, aber nichts ändern. Nicht weil sie es nicht wollen, sondern weil sie es nicht können, weil sie abhängig sind.

Erzähl mir nichts, N8waechter. Vaterlandsliebe und Vaterlandsstolz sieht anders aus.

Heil und Segen, für alle aufrichtigen und stolzen Deutschen!

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 21:56
Antwort an  N8waechter

Wie war das mit den Briten, als sie Rudolph Hess gegangen nahmen, obwohl er Frieden wollte?! Wie war das mit den Amis, die Millionen unseres Volkes töteten?! Rheinwiesenlager usw?! Denen soll man jetzt vertrauen?!

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 22:34
Antwort an  N8waechter

Seit wann ist Wahrheit sagen auskotzen?
Ich sehe hier nur Leute, mit Absicht nicht Menschen, die sich nur auf andere verlassen. Traurig eigentlich. Ich lese hier nur was sich die Leute wünschen, aber nichts davon Alte und schwache zu unterstützen. Nichts als Heuchler und pseudo Patrioten hier.

Sternhagelvoll
18. Mrz. 2020 21:35
Antwort an  Gastleser3

Wie verdingen Sie sich, werter dritter Gastleser? Nicht das Sie eines Tages in ein Arbeitshaus müßten!

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 21:43
Antwort an  Sternhagelvoll

Keine Angst, ich gehe stolzer Arbeit nach und bin Selbdtversorger.

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
18. Mrz. 2020 22:06
Antwort an  Gastleser3

„Selbdtversorger“, hmm. Hab‘ ich noch nie gehört. Ist das ein deutsches Wort? :kopfkratz:

Frigga
Frigga
18. Mrz. 2020 23:58
Antwort an  Der Teilnehmer

Lasst ihn, er brauchte das mal. Irgendwie kann ich das nachempfinden. Mir geht es auch sehr gegen den Stolz, dass man jetzt auf Leute, denen man unsere Lage verdankt, zur Befreiung warten soll. Gut, nicht mehr dasselbe Volk, kann man sagen, aber wissen wir, wie die sich heute verhalten würden, wenn es drauf ankäme?

Deichelmauke
Deichelmauke
18. Mrz. 2020 22:16
Antwort an  Gastleser3

Politische Macht kommt ausschließlich aus Gewehrläufen (Mao nachgesagt). Wer hat die Gewehre? Du? Macht wird nur durch Macht gebrochen (der Führer). Wer hat diese Macht? Du? Oder wohl doch eher die RD?

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
18. Mrz. 2020 22:24
Antwort an  Gastleser3

Werter Gastleser3,

wer bitte ist in Deinen Augen kein Verräter? Denn nach Deiner Aufzählung bleibt nicht mehr viele übrig. Dann würde mich interessieren (wenn es nicht zuviel Umstände bereitet), was Du dir unter Vaterlandsliebe und Vaterlandsstolz vorstellst.

Heil und Segen

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 23:39

Wertes Norddeutsches Urgestein,

ich gehe jetzt mal von der derzeitigen Situation aus.
Ein Mensch mit liebe zur Heimat, vertraut auf sich und seinem Volk. Wenn es Menschen gibt, die dieses Vertrauen verloren haben, muss ich versuchen diese Einigkeit wiederherzustellen. Ich muss versuchen meinem Volk das Vertrauen in sich selbst, wieder bewusst machen. Damit wir geeinigt und gestärkt, jede Krise überwinden können. Wo wir an uns selbst glauben und nicht auf Rettung von außen warten. Denn ein Volk was sich nicht selbst retten kann, ist schwach.
Wir dürfen die Alten und Schwachen nicht vergessen, die es jetzt schwer haben.
Ich habe mich gemeldet, für Einkäufe, Begleitungen und Erledigungen jeglicher Art.
Es geht um uns, unsere Familien usw. Das können nur wir selbst, niemand anders.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
19. Mrz. 2020 10:01
Antwort an  Gastleser3

@Gastleser3

Auch ich bin momentan geladen und weiß nicht so richtig, was ich als Ventil benutzen soll. Das regt mich alles so dermaßen auf. Hoffentlich dauert dieser Zustand nicht so lange …

Zustimmung für die Hilfe für andere, ich glaube, das ist selbstverständlich, da macht man nicht viel Wind drum.

Und das mit dem Vertrauen, Einigkeit vermitteln usw. – was glaubst Du, wie oft das hier Thema war, plus die frustrierenden Reaktionen auf solche Bemühungen. Und unser Volk ist im Moment schwach (gemacht worden), leider, aber es ist halt so. Wir können uns (im Sinne von Staat, Volk) nicht selbst befreien, dazu sind wir zu wenige und außerdem nicht in der Position.

Wenn diese ganze Sache zu unseren Gunsten ausgehen sollte, dann müssen wir offen zu unseren Überzeugungen stehen und diese auch aktiv leben. Denn sonst – und da muß ich Dir zustimmen – wären wir Verräter. Ich hoffe inständig, daß sich unser Volk wieder zu seiner wahren Größe entfalten wird.

Antonsen
Antonsen
19. Mrz. 2020 13:29
Antwort an  Erdbeerschorsch

Hallo Erbeerschorsch,

Zitat: „Und unser Volk ist im Moment schwach …“

Wir werden auf der geistigen Ebene manipuliert. Ich würde eher sagen, dass das Volk zerstreut ist. In jedem steckt viel mehr Potential, als er nur erahnen kann. Jeder kann sich selbst befreien, dann hat das System keine Macht mehr. Dies wirkt sich aufs Ganze aus.

Wir sollten Möglichkeiten sehen, das Gute in jedem, wir sollten unser Potential erkennen und auch den Anderen ihr Potential aufzeigen. Welche Motivation erzeugt man, indem man sagt, das schaffst du(wir) nicht?

LG von Antonsen

Ortrun
Ortrun
19. Mrz. 2020 21:38
Antwort an  Antonsen

Deutsche können (konnten) in Notsituationen ganz schön stark und großartig sein, organisieren können sie immer noch gut. Viele wachen jetzt wohl auf, je größer der Druck wird, umso mehr und schneller. Ich warte darauf, dass sie ihr Potential entfalten und nach außen zeigen – gute Beispiele gibt es schon.

Ich hoffe, dass die Härte der Krisensituation ihnen hilft, die grauenhafte Gehirnwäsche besser zu überwinden, weil ja momentan die Strukturen des vertrauten Lebens alle zerbrochen werden. Ich hoffe, dass unsere Leute auch die ökonomische Katastrophe, die sich gerade anbahnt (für viele ganz individuell), durchstehen können.

Mir ist klar, dass es ohne Schmerz und Verlust keinen Neuanfang geben kann.

Heil und Segen für unser deutsches Volk!

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
19. Mrz. 2020 10:58
Antwort an  Gastleser3

Werter Gastleser3,

vielen Dank! Zunächst einmal finde ich es gut, dass Du dich angeboten hast, den Alten und Schwachen zu helfen. Hier in der nördlichen Region verbreitet sich dieser Aufruf zur Nachbarschaftshilfe ebenfalls und genau das sehe ich als Chance, dass die Menschen wieder aufeinander zugehen, anstatt sich weiter von Egoismen treiben zu lassen – mit anderen Worten, das ist schon mal ein Anfang.

Du kannst davon ausgehen, dass der Großteil der Leute hier im Blog in diesem Punkt ähnlich denkt und handelt, wie Du es auch für Dich entschieden hast. Denn der entscheidende Punkt ist doch, dass den Reden auch Taten folgen müssen.

Die Liebe zum Vaterland hat jeder der hier Schreibenden, das Vertrauen zum degenerierten Volk wohl die wenigsten. Trotzdem sind wir bereit, unsere Landsleute an einem bestimmten Punkt mitzunehmen, wie Du unschwer an dem Kommentarfaden „Keine Panik, Per Aufklärung durch die Systemkrise“ erkennen kannst.

In Bezug auf Deine vorhergehenden Kommentare frage ich Dich, was ist denn zur Zeit die Alternative zu dem, was wir veranstalten?

Bei aller Kritik wird ein wesentlicher Aspekt meistens vergessen. Durch die Vernetzung untereinander, dem öffentlichen Kundtun der eigenen Meinung und Informationen, sind wir automatisch auf dem Monitor des Systems, was uns aber nicht hindert, das zu tun, was wir tun. Für mehr ist jedoch die Zeit noch nicht reif!

Wir sind uns, denke ich, hier alle einig, dass wir den meisten durch uns verursachten Dreck schon alleine wegräumen müssen. Ohne Starthilfe von außen wird es jedoch nicht gehen – das aber ist nur meine persönliche Einschätzung.

Insofern wünsche ich mir von Dir mehr Gelassenheit und für uns alle informative Beiträge Deinerseits.

Dir alles Gute, Heil und Segen

ELFi
ELFi
19. Mrz. 2020 12:21
Antwort an  N8waechter

Genau N8chtwächter, und bei dem Video stört mich, dass die Urquelle nicht drunter steht. Die hätte ich gerne mal gesehen, denn mein Lebensgefährte ist Sizilianer und ich werde ihn bitten, mir zu bestätigen, ob es „Fake“ ist oder nicht.

LG
ELFi

Alfreda
Alfreda
19. Mrz. 2020 19:02
Antwort an  ELFi

Der „Corona-Zahnarzt“ äußert sich u.a. zu dem Video des italienischen Klinikchefs:

was ist in italien los: corona tote? [YT]

ELFi
ELFi
19. Mrz. 2020 22:10
Antwort an  ELFi

Also, mein Lebensgefährte sagte, dass der Professor nicht gesagt hat, dass am Coronavirus keiner gestorben sei. Siehe Fall Bergamo. Recherche:
Es gibt zwei Facebookseiten:

facebook.com/…

facebook.com/Prof.MatteoBassetti

Alleine das ist schon seltsam, demnach hat der Herr Professor sehr viel Zeit, ständig auf beiden Profilen zu „posten“ und Interviews zu geben. Des weiteren ist er und sein Team übermüdet, schreibt er, weil er so viele Stunden am Arbeiten sei. Man darf aber eines nicht vergessen, dass der Virus scheinbar seit China hier eine Mutation erfahren hat. Er wird von ihm als aggressiv empfunden. Er rät zu Hygiene und Infektionsvermeidung.

facebook.com/story…

Die Italiener sind sich noch nicht sicher, ob der Virus manchen Patienten, die eine Vorerkrankung hatten, den „Rest“ gegeben hat oder ob der Virus mit einer Grippeinfektion als U-Boot fungiert.

bergamonews.it/…/coronavirus

Der Dr. Wodrag hatte in einem Video auf YT erklärt, dass es im Blut auch die „normalen“, jedes Jahr auftretenden Coronaviren gibt. Oli Janich erklärte die Coronatest-Zuverlässigkeit. Meine vorläufigen Schlüsse daraus:

Ich denke, der Virus ist hier in Europa mutiert. Da erst vermeldet wurde, dass er nur auf die Genetik der Asiaten gemünzt sei. Die europäischen Ärzte machen mir einen ratlosen Eindruck, bis hin zu geschockt. Er befällt sehr auffällig gezielte Personenkreise, wie als hätte er ein „Radar“. Meines Erachtens ist es ein intelligenter Virus.

Wie sagte mal jemand: Ihr müsst wissen, wonach ihr sucht. Es gibt Technik die jenseits Eurer Vorstellung ist. Bedenkt, der „Deep State“ hat seit Jahrzehnten Untergrundbasen mit Technik, die uns nicht erzählt wird. Es gibt das geheime „Space“-Programm.

Wissen die Ärzte wonach sie suchen? Hat den Virus jemand anderes verändert?

Fazit: Ich denke, wir werden alle uns in Geduld üben müssen und im Nachgang analysieren, was wirklich passiert ist. Ob wir wollen oder nicht, wir werden noch durch ein kleines Tal der Tränen gehen müssen.

Wie sagte jemand: Ihr seid in Sicherheit, vertraut mir.

Missie Mabel
Missie Mabel
20. Mrz. 2020 20:27
Antwort an  ELFi

Werte ELFi,

hier meine Erfahrungen zum „Corona Virus“:

Um den Jahreswechsel 2013/14 arbeitete ich das erste Mal in einem vollklimatisierten Unternehmen. Nach einigen Wochen hatte ich überwiegend nur noch Dienste, die in den Abend reichten und dann passierte es so um 18/19 Uhr das erste Mal: Ich bekam wie aus dem Nichts starke Halsschmerzen, Gliederreißen, Niesen etc. und fühlte mich total elend; eine Grippe war im Anmarsch.

Ich fuhr dann nach Hause mit den Symptomen und sah mich schon einige Tage außer Gefecht … Doch zu Hause geschah dann das Wunder: Nach einer kurzen Zeitspanne waren sämtliche Grippesymptome wie weggeblasen. Diese Anfälle kamen dann noch oft, bestimmt um die 20 Mal und immer um die gleiche Uhrzeit. Ich gab der Klimaanlage die Schuld, was ja auch zum Teil stimmte, denn sie verteilte das „Geschmiere am Himmel“ (von dem ich damals nichts wusste) komprimiert und großzügig in dem Großraumbüro. Eine Bariumvergiftung weist typische Grippesymptome auf.

Recht gebe ich Dir, dass das Corona-Virus sehr intelligent und selektiv ist, genau wie sein Bruder Cum-Ex, das Schein-Virus. ☺

Gott mit uns
Missie

Markward
Markward
18. Mrz. 2020 21:17
Antwort an  Gastleser3

Nun, werter Gastleser, ich weiß zumindest von drei Menschen in Norditalien, die – zumindest laut Totenschein – letzte Woche am Coronavirus gestorben sind. Alter: 56 Jahre, 58 Jahre und 61 Jahre, jeweils ohne (bekannte) Vorerkrankungen, alle bisher kerngesund. Es handelt sich um gute Freunde der „Schwiegereltern“ meines Sohnes, der vor einer Woche zusammen mit seiner Freundin aus Mailand in Berlin eingeflogen ist – ohne irgendeine Kontrolle. Soviel zur Ernsthaftigkeit der Sicherheitsmaßnahmen der Politik.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich selbst glaube nicht an Viren und bin fest davon überzeugt, dass Krankheiten niemals von außen, sondern immer von innen kommen. Dennoch haben mich diese Todesfälle ins Grübeln gebracht. Zudem arbeitet mein Schwager als Arzt in einem Krankenhaus in Bergamo direkt an der Front und bestätigt den Ernst der Lage in den Intensivstationen. Ich habe also ausnahmsweise keinen Grund, den Wahrheitsgehalt der diesbezüglichen Meldungen einfach nur mit einem Achselzucken oder dem Verweis auf die vielen Säue, die in unterschiedlicher Bemalung (Vogelgrippe, Schweinegrippe, SARS usw.) durchs Dorf gejagt worden sind, abzutun.

Was Merkel angeht: Ich habe mir zum ersten Mal seit Jahren angetan, mir eine Wortmeldung von ihr anzuhören. Sie ist formulierungssicher, wie wir sie kennen: „Was jeder und jede Einzelne dazu beitragen kann. Zur Epidemie.“

Was hat sie noch gesagt? „Größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg.“ Echt jetzt? Kleiner ging nicht? Habt Ihr auf ihre Hände geachtet? Die Frau ist meiner Meinung nach am Ende und weiß das auch.

Heil und Segen
Markward

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 21:30
Antwort an  Markward

Corona ist mit keinem Test nachweisbar.

adler und löwe
adler und löwe
19. Mrz. 2020 11:29
Antwort an  Gastleser3

Doch. Der heißt PCR. Allerdings lässt sich die Wirkung nicht beweisen, lieber Gastleser3. Bitte genau bleiben und keine Halbwahrheiten verbreiten. Und nimm dir folgende Verse von Meister Eckhardt zu Gemüte:

Meister Eckharts Weg der Gelassenheit [YT]

Ortrun
Ortrun
19. Mrz. 2020 21:44
Antwort an  Gastleser3

Sie können nur DNA-Material nachweisen vom C.V., aber nicht, ob es aktiviert oder tot ist. Deshalb schlagen viele Tests als positiv an bei Menschen, die gar nicht „ansteckend“ sind.

Solche Menschen können in ihrem Rachen uraltes C.DNA-Material haben, wird auch vom Test als positiv erfasst. Darauf kann man gut ein Narrativ satteln.

KeRi
KeRi
19. Mrz. 2020 2:22
Antwort an  Markward

Hallo Markward,

ich finde Ihre Ausführungen sehr interessant. Auch mal bestätigt zu bekommen, dass da wirklich jemand gestorben ist an der Grippe. Ich bin da selbst nicht ängstlich, gibt ja noch MMS.

Was mich aber interessieren würde, da Sie in diese Region anscheinend Kontakt haben: Kann da ggf. ein Zusammenhang mit 5G bestehen, wurde so etwas in der Gegend installiert?

Gagi
Gagi
20. Mrz. 2020 0:52
Antwort an  KeRi

Apropos, Präsident Trump hat bei seiner heutigen Rede genau MMS angesprochen und will es großflächig zum Einsatz bringen. (Ich hoffe, ich habe MMS richtig interpretiert).

Major News: President Trump Moves To Fast Track Medicine [YT]

Ich wünsche uns allen Gelassenheit und nur das Beste.

LG

Enno
Enno
20. Mrz. 2020 11:57
Antwort an  Gagi

Ich glaube, es ging um Chloroquin, ein Malaria-Mittel; entwickelt 1934 von I.G. Farben. 🙂

Chloroquin [de.wikipedia.org]

Markward
Markward
20. Mrz. 2020 16:35
Antwort an  Enno

Hadmut Danisch hat dazu auch einen launischen Artikel geschrieben. Zitat:

„Was jetzt freilich die Frage aufwirft, wer nun gegen das Corona-Virus mit Chloroquin behandelt werden kann. Denn bisher wird ja rundheraus alles abgelehnt, was auch nur entfernt mit Nazis zu tun gehabt hätte.“

Nazi-Medizin [danisch.de]

Markward
Markward
20. Mrz. 2020 16:29
Antwort an  KeRi

Werter KeRi,

das war tatsächlich auch eine meiner ersten Vermutungen. In diesem Artikel aus der Welt vom Juno 2019 wird beschrieben, dass Italien in Bezug auf 5G zumindest deutlich „weiter“ ist, als Deutschland:

Beim 5G-Ausbau hängt Italien jetzt Deutschland ab [welt.de].

Allerdings stimmen die Hauptorte, die dort für das 5G-Projekt genannt werden, nicht mit den am stärksten von „Corona“ betroffenen Orten überein, weshalb ich die Frage weder bejahen noch verneinen kann.

Was uns hier noch bevorstehen dürfte, jedenfalls solange dieses System noch nicht vollkommen heruntergefahren ist, sind wohl genau die Maßnahmen, mit denen Italien bereits beglückt wurde: Hausarrest, bei Nichtbeachten Geldstrafe (in Italien sind das 500 EUR), in Supermärkte dürfen nur jeweils zehn Menschen gleichzeitig, in der Warteschlange davor wird penibelst auf einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter geachtet. Parks werden von Polizisten abgesperrt.

Falls es dazu kommen sollte, lasst Euch dadurch keine Angst machen. Das wird vielleicht noch eine Weile andauern, aber es geht vorbei, und dann bauen wir gemeinsam etwas Neues (oder auch nicht Neues) auf. Darauf freue ich mich.

H u S
Markward

ZZA
ZZA
18. Mrz. 2020 20:06

„Wie viele geliebte Menschen werden wir verlieren?“, waren eine der Schlussworte.

Wenn die Medien gerade berichten, dass keine Asylbewerber mehr nach Deutschland einreisen könnten, dann ist das nur die halbe Wahrheit. Denn wer an der Grenze „#Asyl“ sagt, der wird problemlos eingelassen. Hören Sie in die heutige Bundespressekonferenz hinein:

Bis gestern noch kamen 2 Maschinen täglich aus Teheran in Deutschland an

twitter.com/Alice_Weidel/…

Johann
Johann
18. Mrz. 2020 20:10

Was zum Lachen – muss auch mal wieder sein … O-Ton Merkel:

„Deswegen bitte ich Sie: Glauben Sie … nur den offiziellen Mitteilungen“

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
19. Mrz. 2020 19:02
Antwort an  Johann

Vor dem letzten fehlt nur das Wörtchen „nicht“, dann wäre es eine wirklich ehrliche und glaubwürdige Aussage!

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
18. Mrz. 2020 20:45
Antwort an  N8waechter

Sie sagte noch etwas hochinteressantes: „Wir leben von geteiltem Wissen …“ (ab min. 10:20) Weiß sie wirklich, wie recht sie damit hat?

Im Übrigen würde mich interessieren, was aus diesem Video herausgeschnitten wurde bei Min. 4:44, bei Min. 7:39 und bei Min. 12:05. Die Wiederholung habe ich jetzt leider verpasst. Mal sehen, ob es in der Tube eine vollständige Version gibt.

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Schrecki
Schrecki
19. Mrz. 2020 7:43
Antwort an  Der Teilnehmer

Werter Teilnehmer,

das ist echt interessant, ich habe es gerade überprüft, ist sehr schlecht zusammengeschnitten.

LG
Schrecki

Manuel Wagner
Manuel Wagner
18. Mrz. 2020 21:08
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

die Bundesmumie fordert also einen freiwilligen Hausarrest von den Bürgern, nur weil sie sich in ihrem Dienstsarkophag versteckt hat, wovor auch immer – wird doch nicht vor dem Volk selbst sein? Und wenn diese Person von einer „offenen Demokratie“ faselt (was auch immer das sein soll), so hört sich das an, als würde ein Piranha von der Rettung offener Beine schwärmen.

Eines kann man der Mumie nicht absprechen, das Volk macht eine sehr schwere Zeit durch, aber dies schon seit weit über 70 Jahren. Denn die wahre Pandemie zeigt sich in der vom Feind besetzten Heimat, und das forderte schon unzählige Opfer. Die Zeit ist reif, oder wie Du es formulierst, alles läuft nach Plan! Aber den bestimmen nicht Merkel und Konsorten.

Glück auf, allen Kameraden.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
19. Mrz. 2020 19:01
Antwort an  N8waechter

Da muss man ihr absolut zustimmen. Wir würden – weltweit – wohl alle genesen, wenn sie sich niemals mehr in der Öffentlichkeit zeigen würde. Gegensatire zum Postillon!

Analena
Analena
18. Mrz. 2020 20:22

Meint ihr, das kam aus einer älteren Konserve?

Beryllus
Beryllus
18. Mrz. 2020 21:25
Antwort an  Analena

Gerüchten zufolge zumindest aus einem Bunker!

twitter.com/DerWahreErich/…

Missie Mabel
Missie Mabel
18. Mrz. 2020 22:47
Antwort an  Beryllus

😀 … und die Kommentare, Hammer!

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
18. Mrz. 2020 20:23

Übersetzung Merkels Rede:

„laber…, laber…, laber … Wir schaffen das.“
#

Missie Mabel
Missie Mabel
18. Mrz. 2020 20:25

Eine „Arrestierte“ verlangt Hausarrest. 😀 Welche halbe Portion sprach da erstmals seit 15 Jahren mit zartem Stimmchen zum Volk? Gleiches blaues Oberteil, gleiche Kette und gleiches „Make-up“ wie letzte Woche …, keine Zeit zum Umziehen? Zuviele Drehs an einem Tag? Requisite vergessen?

Wo sind die Hamsterbäckchen, die Kilos und das Organ eines Droschkenkutschers geblieben …? Fragen über Fragen.

Gott mit uns
Missie

Freidimensional
Freidimensional
18. Mrz. 2020 20:27

Soweit es mich betrifft:

Ich begebe mich gerne für ein paar Tage in freiwilligen Hausarrest, wenn das Nussknackergesicht im Hosenanzug freiwillig endlich das Weite sucht und sich nie mehr vor irgendeiner TV-Kamera zu einer Wortspende zur Verfügung stellt.

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
18. Mrz. 2020 21:07
Antwort an  Freidimensional

„Nussknackergesicht“ :-), das war mein erster Gedanke bei ihrem Anblick. Die stammen meines Wissens aus dem Erzgebirge und nicht aus der Uckermark.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
19. Mrz. 2020 9:56
Antwort an  Der Teilnehmer

Wäre „Feuermeldergesicht“ nicht zutrefffender?

Ekstroem
Ekstroem
18. Mrz. 2020 20:34

Die werte Ortrun hatte einen Netzverweis eingestellt, der so vieles zeigt, danke. Delfine und Schwäne erscheinen nur eine Woche nach der Sperrung der Stadt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, in den Kanälen von Venedig:

Dolphins and swans appear in Venice canals a week after city locks down to prevent coronavirus spread [standard.co.uk]

Die Natur hat solche Kraft. Genau, wie ein erwachendes Volk, was die 12 Jahre zeigten. Delfine und Schwäne – geht es noch symbolischer? Ist es möglich, daß die Natur beseelt ist und zu uns spricht?

Die Ruhe gibt uns die Möglichkeit, die vergessene Kunst des Zuhörens wieder zu lernen. Das Leben ist kostbar.

Heil und Segen

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
18. Mrz. 2020 21:23
Antwort an  Ekstroem

Schwäne? Zufälle gibt’s … 🙂

Gerade heute erreichte mich folgende Strom-Post, ich denke, ich darf den Inhalt ohne Nachfrage beim Autor hier zitieren:

„2020 – Zwei Schwäne auf einem Quellsee

Etwas des Bedenkens wertes: Welches Tier symbolisiert die Zahl 2? Sie symbolisiert den Schwan mit seinem gebogenen Hals. Darauf machte mich eine Bekannte letzte Woche aufmerksam und führte das weiter mit der Frage, für was der Schwan wohl stehe – der in der Jahreszahl 2020 zweimal (also nochmal die 2) vorkommt. Nun, der Schwan steht mythologisch für Transformation, für Umwandlung, im positiven Sinne, hin zum Reinen, hin zum Licht. Er steht für Liebe und Verbundenheit. Für Innigkeit und tiefe Treue. Er steht auch für die Seele. (In der alten arischen Sprache Sanskrit heißt der Schwan „hamsa“ und symbolisiert die Seele und auch den göttlichen Geist.) In jedem Fall handelt es sich beim Schwan um ein überaus symbolisches Tier, und in diesem Bereich um etwas sehr Positives.

Ja, und in der Zahl 2020 steht der Schwan zweimal! (Viele meiner Freunde und Bekannten hatten schon zu Beginn des Jahres wie ich das Empfinden, daß das Jahr 2020 ein ganz besonderes, sehr entscheidendes und wohl eine ganz große Wende bringendes sein würde.) Dann hat es auch noch zweimal die „0“ – also etwas harmonisch Geschlossenes, in sich Vollkommenes. Ein Symbol auch für den Brunnen, die Quelle …

Und wenn es bei all dem noch etwas bedurft hätte, um die ganz, ganz große Bedeutung des Jahres „2020“ deutlich werden zu lassen: Zwei Schwäne auf einem Quellsee – dann schaut Euch die germanische Mythologie an. Denn dort, an den Wurzeln der Weltenesche Yggdrasil entspringt der Brunnen, die Quelle Urd, mit dem heiligsten aller heiligen Wasser. Und auf diesem schwimmen – zwei Schwäne …

Ich schrieb ja an anderer Stelle bereits, daß ich trotz allem, was sich jetzt tut und was noch kommen mag (es kann hart werden und bitter, aber es wird nicht lange dauern), für 2020 ein sehr, sehr positives Gefühl habe.

Gerd Ittner“

Zitat Ende

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Ekstroem
Ekstroem
18. Mrz. 2020 22:12
Antwort an  Der Teilnehmer

Danke, werter Teilnehmer, dass Sie den schönen Text mit uns teilen.

Ja, 2020 ist ein besonderes Jahr. Selbst die Natur spricht zu uns. Oder beginnen wir nur wieder zuzuhören? Wie dem auch sei, es ist eine besondere, höhere Schwingung, die in diesem Jahr immer mehr spürbar wird.

Herr Ittner schreibt von der Seele und vom „hamsa“. Ich möchte die folgenden Sätze aus einem spirituellen Text teilen:

„Unter den vielen Bildnissen Gottes ist der Hamsa, der göttliche Vogel, der die Welt in Form eines Eis legt. Es ist auch die Silbe ham, die Gott ausatmet, wobei alle Galaxien in den Himmel verstreut werden. Mit der Silbe sa atmet Gott ein, wobei alle Dinge zu ihrer ursprünglichen Einheit zurückgezogen werden. Die Silben ham-sa können auch als sa-ham oder sa-aham vernommen werden, welches ausdrückt: `ich bin DAS´, oder die Seele – die jedes Wesen ist.“

Aham sa (Sanskrit für: Ich bin das), die Rück-be-Sinn-ung des Einzelnen auf das, was er ist – Seele, ein Funke Gottes; das ist das Jahr 2020.

Heil und Segen

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
18. Mrz. 2020 23:20
Antwort an  Ekstroem

Werter Ekstroem,

aufrichtigen Dank für Deine weiteren Erläuterungen!

die Seele – die jedes Wesen ist.“

Ich räume ein, daß ich mich in der germanischen Mythologie nur unzureichend auskenne. Aber ist nicht dieser eine Satz, die Seele – die jedes Wesen ist, nicht schon hinreichend, um das Wesen der germanischen Mythologie zu verstehen? Worin besteht der Unterschied zu den doktrinären, monotheistischen Religionen, wie dem Christentum oder dem Islam? Unsere Götter, die Götter der germanischen Mythologie (ob wir sie im Einzelnen nun kennen oder nicht), wollen ja gar nichts anderes, als mit uns in Eintracht und Frieden zusammenzuleben. Es gibt keine „Verpflichtungen“ in Form irgendwelcher sakraler Handlungen, mit dem Versprechen einer besseren Zukunft in einem Jenseits, von dem noch niemand zu berichten wußte.

Unser Leben findet für den Moment in dieser Welt statt, weil wir uns das bei unserer Inkarnation so ausgesucht haben. Die Unterstützung unserer Götter, und damit auch die unserer Ahnen, ist uns sicher, weil wir uns ihrer bewußt sind. Weil wir erkannt haben, daß sie wirken, ob wir sie im Einzelnen nun kennen oder nicht. Eines gilt es dabei nach meinem Dafürhalten aber trotzdem zu bedenken:

Wir müssen zu ihnen „aufsteigen“, nämlich mit unserem Bewußtsein, daß sie „da“ sind und daß sie wirken. Zu uns „herab“ werden sie nicht kommen, um uns „abzuholen“

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Ekstroem
Ekstroem
19. Mrz. 2020 11:50
Antwort an  Der Teilnehmer

Werter Teilnehmer,

herzlichen Dank für Deine stimmige Antwort. Mein Wissen über die germanische Mythologie ist gering. Da gibt es für mich noch einiges zu lernen.

die Seele – die jedes Wesen ist.“

Ja, das ist eine zentrale Aussage des oben zitierten Textes (aus einem Buch eines spirituellen Weges, der Gemeinsamkeiten mit den nordischen und vedischen Traditionen hat).

„Ich bin Seele.“ Mehr braucht es nicht. Ich bin Seele, und habe Körper (mehr als einen) – nicht umgekehrt. Die Seele, der Funke Gottes, der jeder ist, macht beispielsweise mithilfe ihres physischen Körpers Erfahrungen hier „unten“ auf der physischen Ebene, auf der Erde.

„Vatan – der Pfad des Nordens“ von Edmund und Michaela Hollander drückt es so aus (S.42):

„Die Seele ist göttlich und daher ´allwissend´, ´allmächtig´ und `allgegenwärtig´“.

Die Erforschung des „Ich bin Seele“ zieht sich wie ein goldener Faden durch die arische Geschichte. Bis hin zum Prinzip des „Ich bin“ der Deutschen Idealistischen Philosophie.

Nebenbemerkung: Gerade fällt mir ein, dass tibetische Lamas kürzlich die Burg der Hohenzollern, ihr Stammhaus, geweiht und ihr Schutz gegeben haben. So sagte es gerade HJ Müller. Diese Weihe ist Ausdruck arischer Verbundenheit.

Der Einzelne und wir als Gruppe kreieren und gestalten die jeweilige Realität. Das Gruppenbewußtsein – die Seele – der Menschheit schreitet gerade voran und entfaltet sich. Das ist durch die sich seit Anfang des Jahres erhöhende Schwingung spürbar. Diese Entfaltung ist mit Kämpfen verbunden – wie beim Schmetterling, der sich durch seinen Kokon kämpfen muß.

Ja, es liegt an jedem Einzelnen. Er ist der Weg; und dient damit der Allheit.

Heil und Segen
Ekstroem

Der Teilnehmer
Der Teilnehmer
19. Mrz. 2020 21:14
Antwort an  Ekstroem

Mein Wissen über die germanische Mythologie ist gering. Da gibt es für mich noch einiges zu lernen.“

Werter Ekstroem,

ich darf Dir versichern, mir geht es in diesem Punkt genau gleich wie Dir. Auch ich habe nur eine ungefähre Vorstellung von der germanischen Mythologie. Welche Kräfte sie tatsächlich in sich trägt.

Aber ich habe auch das Gefühl, daß ich diesem „theoretischen“ Wissen nicht um jeden Preis hinterherrennen muß. Nicht, um es mal gelesen oder gar auswendig gelernt zu haben. Alles, was ich brauchen werde, wird sich mir in dem Moment erschließen, wo ich es brauche. Da bin ich mir ganz sicher. Wie heißt es so treffend in einem Liedtext der Böhsen Onkelz: Die Wahrheit wird gelebt und nicht doziert. (Böhse Onkelz – Wenn du wirklich willst [YT])

Heil und Segen uns allen!
Der Teilnehmer

Ekstroem
Ekstroem
20. Mrz. 2020 11:00
Antwort an  Der Teilnehmer

Danke, werter Teilnehmer, ein kraftvolles Lied, in dem eine Menge steckt!

Ja, es ist nicht nötig, „dem Wissen um jeden Preis hinterherzurennen“. Wenn wir Vertrauen haben und offen für das Leben sind, taucht genau das auf, was wir gerade brauchen.

Heil und Segen
Ekstroem

Hilde
Hilde
19. Mrz. 2020 15:47
Antwort an  Der Teilnehmer

Meine Lieben!

Ich lese und lese – jeder hier hat seine eigene Geschichte, sein eigenes Leben, seine eigenen Erfahrungen. Das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen …“ sagt alles aus, was für mich wichtig ist. Ich bin nicht allein und meine Gebete werden gehört und weitergeleitet. Diese guten Mächte sind „Helfer“, vom Herrgott gesendet, um mich zu unterstützen und zu bewahren. Manchmal ist nur einer bei mir, aber es können auch mehrere sein.

Diese „Helfer“ sind verstorbene Menschen. Es kann sein, dass ich sie kenne von meinem jetzigen Leben, doch es kommen auch Fremde. Ich könnte darüber noch viel mehr erzählen, aber das würde den Rahmen sprengen. Ich denke, dass ich mit dieser meiner Erfahrung nicht alleine bin.

Gott segne Euch alle!
Hilde

Sadhu
Sadhu
19. Mrz. 2020 9:13
Antwort an  Der Teilnehmer

Da würde ich gerne etwas Wissen aus den Veden hinzufügen. Der Schwan gilt dort als ein weises Wesen, welches in der Lage ist zu unterscheiden. Der Schwan ist in der Lage, Milch aus Wasser herauszufiltern. Weswegen die Bezeichnung als Schwan in Indien nur für besonders weise Menschen Verwendung findet – „Paramahamsa“, der „höchste Schwan“.

Paramahamsa [de.wikipedia.org]

RamRam

Manuel Wagner
Manuel Wagner
19. Mrz. 2020 10:01
Antwort an  Der Teilnehmer

Werter Der Teilnehmer,

danke dafür, das Du nicht nur Hoffnung verbreitest und dadurch allen Mut machst. Auch für den Einblick in unsere germanische Geschichte, auch nachzulesen in der Edda. So können wir uns wieder vereinen unter dem Dach der Weltenesche, auch Irminsul oder Yggdrasil genannt. Nur wenn unser Volk zurück zu seinen Wurzeln findet und an die ewige Quelle gelangt, findet sie auch aus derart wirren Zeiten. Ja, mir schwant etwas, etwas sehr gutes – ein Morgen im Licht der Wahrheit.

Heil und Segen!

Heckenrose
Heckenrose
19. Mrz. 2020 10:39
Antwort an  Der Teilnehmer

Danke für den wunderbaren Beitrag. Vielleicht passen dazu unsere Beobachtungen mit der Fauna vor unserer Haustüre:

Wir leben auf dem Land und viele Tiere besuchen uns immer wieder im Garten. Im Winter hatten wir eine Rebhuhnfamilie, die durch unseren Garten spazierte, am Ostersonntag (!) saß ein fetter Hase mitten auf dem Rasen, Rehe laufen regelmäßig am Grundstück vorbei – vor einigen Tagen standen sie seelenruhig da und ästen und fühlten sich durch unsere Anwesenheit nicht gestört. Marder sind natürlich oft da, ein Hermelin hatten wir auch schon. Die Vogelwelt auf unserem Grundstück ist überaus bunt. Aber das Beste:

Seit letztem Jahr besucht uns täglich ein wunderschöner bunter Fasan. Er frißt die Körner, die die Vögel fallen lassen, und wir streuen seit einiger Zeit auch noch extra was für ihn auf den Boden. Er war aber immer sehr schreckhaft, sobald sich irgendwo etwas rührte, ist er davon geflattert. Aber seit ca. 2 Wochen spaziert er seelenruhig herum, inspiziert alles genau, steht auf unserer Terrasse und schaut zum Fenster herein. Er hält sich mittlerweile jeden Tag stundenlang bei uns auf (nicht ausschließlich zur Futtersuche, wie anfangs) und erschrickt auch nicht mehr, wenn wir die Türe öffnen und in den Garten gehen.

So, wie momentan viele Menschen ihre Angst verlieren, ergeht es jetzt wohl auch den Tieren. Es hat sich etwas verändert.

Ekstroem
Ekstroem
19. Mrz. 2020 12:41
Antwort an  Heckenrose

Danke für Deine Beobachtungen, werte Heckenrose.

Der Henneberger
Der Henneberger
19. Mrz. 2020 16:03
Antwort an  Heckenrose

Danke dafür, ich kann solche Beobachtungen nur bestätigen!

Ortrun
Ortrun
19. Mrz. 2020 21:48
Antwort an  Heckenrose

Ganz wundervoll, liebe Heckenrose, danke!

Heil und Segen für Euch!
Ortrun

Frühlingsblume
Frühlingsblume
20. Mrz. 2020 20:07
Antwort an  Heckenrose

Liebe Heckenrose,

heißt der Ort an dem Sie leben möglicherweise Eden? Nun zumindest klingt es nach dem Paradies. Tiere haben oft ein sehr gutes Gespür für Menschen und wissen genau, wenn es sich lohnt zu besuchen.

Nun, ich denke, Sie wissen den Ort zu schätzen, an dem Sie leben und haben den Respekt vor Mutter Natur und unseren Mitgeschöpfen, der leider vielen anderen heute völlig abgeht. Ich denke, Sie benötigen keine Urlaubsreisen. 🙂

Heil und Segen

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
20. Mrz. 2020 20:47
Antwort an  Frühlingsblume

Wenn es ein Eden gibt, so ist es ausschließlich in uns selbst zu finden. Die Herren und Damen hatten Wünsche und möglicherweise auch Träume. Unsere Träume und Wünsche aber erfüllen sich nur durch uns selbst. Davon wollten sie ein grüttelt Maß bekommen, und waren dabei wie alle denen man Macht in die Hände legt, zu gierig. Das musste schief gehen, sie sind sich dessen bewusst.

ELFi
ELFi
19. Mrz. 2020 12:32
Antwort an  Ekstroem

Dieser Planet ist beseelt. Sie ist Eins mit ihrem Schöpfer:

Stillstand [abundanthophe.net]

Ekstroem
Ekstroem
19. Mrz. 2020 12:55
Antwort an  Ekstroem

Noch ein „Zufall“, NJ titelt:

„Was uns `schwante´ ist zur Gewissheit geworden – Die neue Welt ist geboren.“

Wem etwas schwant, der ahnt etwas. Diese Intuition wird durch Erforschung des Erahnten zu Wissen: Wir erleben den Schwanengesang der alten Ordnung.

Heil und Segen

bandilla
bandilla
20. Mrz. 2020 18:28
Antwort an  Ekstroem

Der Beginn von Richard Wagners „Lohengrin“. Die Geschichte vom edlen Schwanenritter:

Richard Wagner: Lohengrin – Overtüre [YT]

Thorson
Thorson
18. Mrz. 2020 20:58

In der Tat: Alles läuft nach Plan! Blöd nur, dass die Einen noch nicht wissen, dass ihr Plan von den Anderen gekarpert wurde. 🙂

Ich freue mich auf ein kontrolliertes Herunterfahren und einen kontrollierten Systemwechsel! Es mag etwas makaber klingen, aber ich genieße gerade diese abgefahrene Theatervorstellung. In meiner Umgebung wachen die ersten auf. 🙂

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Torsten
Torsten
18. Mrz. 2020 21:03

Werte Gemeinde,

ohne weiteren Kommentar:

Was uns „schwante“ ist zur Gewissheit geworden – Die neue Welt ist geboren [concept-veritas.com]

Wünschenswert allemal.

Heil und Segen!

Ortrun
Ortrun
18. Mrz. 2020 22:36
Antwort an  Torsten

Und mit dem Schwan kommt „Lohengrin“, der Retter, nur benutzt der heutzutage andere Fortbewegungsmittel einer fortgeschrittenen Technik.

Bilddatei

Gerade zur Rede der WADU versendet:

„Zu Merkels Rede: Wer weiß, wer die ihr geschrieben hat, ihre eigene Sprache war das natürlich nicht, auch war sie nicht schlecht. Ist aber alles Heuchelei für mich, hat vom Prompter abgelesen und stark betont anstatt echte Gefühle zu zeigen, die hat auch keine. Als Scharfmacher werden andere vorgeschickt wie dieser Virologe – Absicht klar: Massenimpfungen mit unausgereiften Mitteln (Schnellschuss, nicht getestet) mit gewissen unvermeidlichen Nebenwirkungen bzw. besonders schädlichen Zusatzmitteln. Ich denke da noch weiter, behalte es aber mal für mich. Drosten heißt der Held und hat angeblich „Sars“ entdeckt. Der arbeitet vermutlich für bestimmte Firmen und Stiftungen, mir schwant Übles!“

Meanwhile at the toilet paper warehouse – Corona Time – Kingsten [YT,] Drostens Vorstoß.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 0:02
Antwort an  Ortrun

Ich habe mir heute eine Meinung einer älteren Dame, Professorin Karin Mölling angehört. Empfehlenswert und erfrischend.

Herzlichst
Annegret

Triton
Triton
19. Mrz. 2020 11:30
Antwort an  Ortrun

Wenn die positiven Kräfte derart weit fortgeschritten wären, wie manche behaupten, dann würde der Begriff der Massenimpfung gar nicht mehr auftreten. Ich glaube auch nicht, daß die BRD stillgelegt wurde und SHAEF übernommen hat. Dafür müßte es für mein Verständnis eine offizielle Erklärung geben an die deutsche Bevölkerung.

Ich bleibe skeptisch.

Ortrun
Ortrun
19. Mrz. 2020 22:02
Antwort an  Ortrun

Dies ist der korrekte Netzverweis zum Virologen Drosten, der die Schnell-Impfung anstrebt und diese wohl schmackhaft machen möchte:

Virologe Drosten: „Wir müssen schauen, wo wir einen Impfstoff herzaubern“ [gmx.net]

Ekstroem
Ekstroem
20. Mrz. 2020 11:07
Antwort an  Ortrun

Aber schöne Struwel-Peter-Haare hat der Experte, oder? Sehr zeitgeistig (der alte Zeitgeist natürlich, nicht der gerade erwachende).

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Mrz. 2020 21:19

In dieser nahezu „zärtlichen“, aber sicher unglaublich salbungsvollen Rede an die „Nation“, waren definitiv alle Hinweise enthalten, die es braucht. Hören muss jeder selbst. Verstehen auch.

Das letzte Mal hatte sie diesen doch für sie eigentümlichen Tonfall bei einer Silvester- oder Neujahrsansprache vor einigen Jahren. Damals O-Ton: „Folgen sie denen nicht“, und damit waren die Populisten, Demagogen, Reichsbürger etc gemeint. Danach zog man die Ketten enger.

Was folgt jetzt? Trump will nun den Schalthebel umlegen und verkündet den totalen Sieg. Alles zusammen, wie Zuckerbrot und Peitsche.

Gastleser3
Gastleser3
18. Mrz. 2020 21:35

Deutsche Patrioten vertrauen auf Amis, Briten und Jxxxn, die uns noch nie was gutes wollten. Unsere Großväter drehen sich im Grab um!

Blechschroeder
Blechschroeder
19. Mrz. 2020 9:07
Antwort an  Gastleser3

Was bitteschön ist das für eine unreflektierte Aussage. Es gibt auch Amis, Tommys oder Jxxxn, die uns wohlgesonnen sind. Immer diese Verallgemeinerungen. Vollkommen schwachsinnig.

Sadhu
Sadhu
19. Mrz. 2020 9:17
Antwort an  Gastleser3

Amis sind ein facettenreiches Volk. Gerade in der heutigen Zeit kann man durchaus auch ein anderes Gesicht erkennen.

Franz Maier
Franz Maier
19. Mrz. 2020 10:47
Antwort an  Gastleser3

Trump ist Deutscher, und er handelt wie ein Deutscher. Muss für Dich ausreichen als Erklärung.

Franz Maier
Franz Maier
19. Mrz. 2020 12:45
Antwort an  N8waechter

Ok, lass es mich anders formulieren:

Für mich ist Trump immer ein Deutscher geblieben. Klar kann er in der Öffentlichkeit nicht so handeln, wie er gerne möchte. Aber im Großen und Ganzen stimmt bei ihm der Grundtenor seit Anbeginn seiner Amtszeit. Und wir wissen es alle, die VSA sind zuerst ein Einwandererland, ganz stark von deutschen Männern und Frauen geprägt.

Ich denke, hier in diesem Forum kennt fast jeder Verwandte, die in den VSA leben. Bei meiner Familie ist es so, es gibt einige Verwandte in Kalifornien und auch in Arizona, meine Frau hat Cousins in Florida und ebenfalls in Kalifornien.

Bei mir waren es nahe Verwandte meiner Großeltern, die Ende des 19. Jahrhunderts über den großen Teich vor Hunger, Not und Leid geflüchtet sind. Und da sind wir wieder bei Trump, ob wir wollen oder nicht. Er hat das gleiche Schicksal, wie unsere Ahnen, die auch nach VSA ausgewandert sind. Dies wird uns Deutsche immer zusammenhalten!

Heckenrose
Heckenrose
19. Mrz. 2020 14:19
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Maier,

Trump hat ja auch darüber gesprochen, daß in den USA 60 Millionen Einwohner deutsche Wurzeln haben. Meiner Information nach sind die deutschstämmigen die größte weiße Bevölkerungsgruppe in den USA. Es ist allerdings bisher so gewesen, daß die nach den USA ausgewanderten Deutschen am ehesten – verglichen mit anderen Ethnien – ihre Kultur aufgegeben haben. Das konnte ich auch ganz deutlich in den Vereinigten Staaten feststellen.

Ich habe Menschen getroffen, die mir erst nach längeren Gesprächen sagten, daß sie als Kind mit den Eltern eingewandert sind. Keiner von denen konnte auch nur noch ein Wort deutsch. Meine Tante lebt in San Francisco, und sie ist zu 150 % Amerikanerin. Sie hat drei Töchter, die geboren wurden, als die Mutter noch nicht besonders gut der Landessprache mächtig war. Trotzdem spricht keine meiner Cousinen auch nur ein Wort deutsch. Die Mutter hatte schon damals mit allem was deutsch war gebrochen. Und das ist kein Einzelfall.

Ich hatte trotzdem immer Kontakt, aber seitdem ich mich als Trumpfan „geoutet“ habe, ist dieser abgebrochen. Die sind immer noch Democrats und haben sogar die Massenmörderin Clinton gewählt. Eine andere Meinung akzeptieren sie nicht. Trump ist für sie dumm und verursacht viel Leid. Alle Bekannten, die Trumpisten sind, haben sie aussortiert. Allerdings ist die Stimmung im übrigen Land deutlich anders, nur Kalifornien ist da sehr speziell; da muß man Demokrat sein. Aber in Kürze werden die auch wachgerüttelt.

Hilde
Hilde
19. Mrz. 2020 15:54
Antwort an  Heckenrose

Da muss ich noch schnell meinen „Senf“ dazugeben: Ich kenne „ehemalige“ Deutsche in den USA (Chicago und Florida) die sagen, dass es ein Fehler war, Deutschland zu verlassen! Also …

Grüße Euch
Hilde

Frühlingsblume
Frühlingsblume
19. Mrz. 2020 21:06
Antwort an  Hilde

Klar, das sind meistens die, welche in den USA (oder sonst wo) gescheitert sind und sich nun nach der sozialen Hängematte der BRD sehen und dann auch gerne zurückkommen, um dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche zu liegen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, es gibt auch Menschen, welche als wahre Deutsche die Heimat vermissen. Solche werden auch niemals Amerikaner werden. Ja, auch das gibt es.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
19. Mrz. 2020 20:51
Antwort an  Heckenrose

Meine Tante lebt in San Francisco, und sie ist zu 150 % Amerikanerin. Sie hat drei Töchter, die geboren wurden, als die Mutter noch nicht besonders gut der Landessprache mächtig war. Trotzdem spricht keine meiner Cousinen auch nur ein Wort deutsch. Die Mutter hatte schon damals mit allem was deutsch war gebrochen.“

Wie heißt es immer so schön: „Die Ratten verlassen als erstes das sinkende Schiff.“

Werte Heckenrose, ich sage es Ihnen ganz direkt, dass sind die Ratten, für deren Auswanderung wir unendlich dankbar sind und die wir niemals mehr im DR sehen wollen. Solche Leute waren nie Deutsche, sondern lediglich Bewohner der BRD, nicht mehr und nicht weniger. Solche passen ideal ins Amiland.

Jemand, der Deutscher ist, ist dies mit ganzem Herzen und liebt seine Heimat und sein Volk, völlig egal, wo wir auch sind im Universum, Deutschland bleibt immer unsere Heimat und niemals würde ein Deutscher seine Herkunft verleugnen.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
19. Mrz. 2020 21:02
Antwort an  Frühlingsblume

Ich glaube, wir sind hier einem sehr wesentlichen Punkt auf der Spur, dem Unterschied zwischen Einwohnern der BRD und Deutschen. Dieses ganze elendige Antifa- und linke-„Deutschhasserpack“ mit Leitsätzen, wie „Deutschland verrecke“ (so was muss man sich mal vorstellen), sind absolut keine Deutschen, sondern Schmarotzer, welche auf Kosten der fleißigen Deutschen in der BRD leben. Diese werden genauso wenig, wie Merkels Neusiedler, jemals begreifen, wie ein richtiger Deutscher tickt, denkt oder handelt.

Es wird höchste Zeit, dass wir uns von diesen Antideutschen (ich meine damit nicht Ausländer) befreien. Wir brauchen hier keine Kreaturen, welche Deutsche und Deutschland abgrundtief hassen, aber auf Kosten der Deutschen gerne gut leben.

Lalli
Lalli
19. Mrz. 2020 21:24
Antwort an  Frühlingsblume

Jetzt komme ich auch mal aus der Deckung. „Hallo erstmal!“ 🙂

Also ich bin ja schon viele Jahre in verschiedenen Foren unterwegs, aber wenn ich mir das so anschaue, dann fällt mir besonders zu dem Kommentarforum auf dieser Seite auf, dass die Trolle offenbar verstanden haben, dass die Quertreiberei echte Arbeit ist, wenn sie denn ernstgenommen werden soll.

Dieser Kommentar von „Frühlingsblume“ ist derart spalterisch und undifferenziert, da frage ich mich echt, ob das einfach nur ein lernfähiger Troll ist. Im Ernst, das ist doch „Teile und Herrsche“ pur! Und mindestens teilweise am wirklichen Leben da draußen vorbei!

absolut keine Deutschen, sondern Schmarotzer
von diesen Antideutschen (ich meine damit nicht Ausländer) befreien (netter Versuch)
wie ein richtiger Deutscher tickt, denkt oder handelt

Zu Letzterem, ja, wie „tickt, denkt oder handelt“ denn ein „richtiger Deutscher“? Was ist denn ein „richtiger Deutscher“? Wie soll denn das mit den vielen „Nicht-Ariern“ hier dann laufen, die sich teilweise über 2 oder 3 Generationen hier durchaus eingefügt haben? … Vielleicht magst Du noch Dein Parteibuch hier einstellen?

Tut mir echt leid, ich verfolge die ganzen Kommentare hier regelmäßig, aber diese totalitäre Einstellung hat für mich wenig mit dem Blick über den Tellerrand oder einer heilen Zukunft zu tun. Da ist echt noch einiges an Aufholbedarf, finde ich.

HuS
Lalli

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
19. Mrz. 2020 21:55
Antwort an  Lalli

Werter Lalli,

bei allem Respekt für Deine Sichtweise, glaube ich trotzdem nicht, dass Du den Kommentar der werten Frühlingsblume richtig verstanden hast. Ich würde den von Dir zitierten Satzteil „von Antideutschen befreien“ eher so interpretieren, dass diesen Leuten jedwede Möglichkeiten genommen werden müssen, weiteren Schaden anzurichten. Ein Troll ist Frühlingsblume ganz sicher nicht.

Dir Heil und Segen

Frühlingsblume
Frühlingsblume
20. Mrz. 2020 12:56
Antwort an  Lalli

@Lalli, ich muss zugeben sie haben sich den richtigen Namen ausgesucht, er scheint Programm zu sein. Ich erspare mir auf Ihre Beleidigungen und Unterstellungen zu reagieren, werde hiermit aber Ihre bewußten Falschdarstellungen richtigstellen.

von diesen Antideutschen (ich meine damit nicht Ausländer) befreien (netter Versuch)

Alleine dieser Satz zeigt, dass Sie entweder der Troll sind oder absolut nichts verstanden haben, was mir einerseits völlig egal ist, was Sie aber nicht berechtigt, derartige Verleumdungen zu verbreiten.

1. Niemand hat von Ariern oder Parteibüchern gesprochen (außer Ihnen), sondern von Antideutschen und ich meinte damit in keinster Weise Ausländer (wie Sie mir dies unverschämt mit dem Satz „netter Versuch“ anhängen wollen). Ich habe glaube ich klar und für jeden verständlich erklärt, wer damit gemeint war, was wohl außer Ihnen auch jeder verstanden hat.

2. „Wie soll denn das mit den vielen „Nicht-Ariern“ hier dann laufen, die sich teilweise über 2 oder 3 Generationen hier durchaus eingefügt haben?

Kein Mensch hat ein Problem mit Ausländern, welche sich hier integriert haben und Recht und Gesetz und das Land in welchem sie leben respektieren. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

3. Das vierte Reich wird kommen, egal ob Ihnen das nun gefällt oder nicht und es wird keine Fortsetzung des Dritten sein, wobei diesbezüglich Ihrem Kommentar ja zu entnehmen ist, dass Ihr Bild doch sehr von antideutscher Hetze geprägt ist.

4. Wer ein anständiger Mensch ist, muss sich wohl kaum Sorgen machen wegen dem DR, wer aber ein Krimineller Antifant und Deutschhasser ist, wird ernten, was er gesät hat.

5. Versuchen sie lieber mal zu lernen und zu denken, bevor die Finger die Tasten berühren oder Mund aufgeht und das meine ich absolut nicht unfreundlich. Die kommende Zeit ist keine gute für absolut verblendete Menschen. Ich wünsche Ihnen Erleuchtung und Erkenntnis.

Pappel
Pappel
19. Mrz. 2020 21:40
Antwort an  N8waechter

Werte Kamerad*innen, 🙂 [im Ernst? 😜]

wenn Frühlingsblume den Begriff „Ausländer“ noch einmal näher definiert, könnte ich durchaus zustimmen. Ist ein z.B. in Sonderburg geborener Mensch, nennen wir ihn Hans Nielsen, tatsächlich von seiner Abstammung her immer Däne? Seht euch mal die dortigen Friedhöfe an – erstaunlich viele Grabstellen sind auf Deutsch beschriftet. Die Sprache ist ebenfalls noch überall präsent. Ich weiß, das meint Frühlingsblume wohl nicht.

Bezüglich der Auswanderer und ihrer Nachkommen: Diese sind ja nicht aus der BRD ausgewandert (den Wendler und den Reimann nehmen wir mal aus), sondern in der Regel aus dem Deutschen Reich. Daß deren Nachfahren sich nicht mehr als Deutsche fühlen, liegt meines Erachtens an der Assimilationsfähigkeit der Abkömmlinge der Germanen. Das muss nicht unbedingt als positiv empfunden werden, aber ohne diese Fähigkeit sähe es in Europa wohl anders aus.

Worauf ich hinaus möchte: Lasst uns von starren, willkürlich gezogenen Ländergrenzen Abstand nehmen und die gemeinsame Kultur als Ansatz nehmen. Ach, was sollen die vielen Worte, das wisst ihr doch alle selber …

HuS

Pappel
Pappel
19. Mrz. 2020 22:20
Antwort an  N8waechter

Werter Nachtwächter,

auch ich hatte in der Vergangenheit gelegentlich durchaus positive Begegnungen mit „Andershäutigen“, bin dennoch der Meinung, daß diese sich im falschen Planquadrat befinden. Ich möchte auch keine Bewertung unterschiedlicher Rassen vornehmen, bin nur kein Freund der Bastardisierung und erwarte auch nicht, daß diese Sichtweise von allen angenommen wird.

HuS

Pappel
Pappel
19. Mrz. 2020 23:09
Antwort an  Pappel

[im Ernst? 😜]

Ich gehe nur mit der Zeit. 😉

Heckenrose
Heckenrose
20. Mrz. 2020 11:32
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

ich gebe Ihnen vollumfänglich recht. Der N8wächter und viele geschätzte Blogger hier haben standgehalten in diesen dunklen Zeiten und ihre Heimat verteidigt und geliebt, aber die meisten sind leider unter die Manipulationsmaschinerie mit ihren Lügen geraten und beschmutzen fortwährend ihre Ahnen.

Das habe ich auch meiner eigenen Tochter gesagt, die uns als „Reichsdeutsche“ (die wir auch gerne sind), Antisemiten (die wir natürlich nicht sind, sonst würden wir uns ja – als die Nachfahren von Sem – selbst hassen), Rassisten … bezeichnet hat und das als Grund angegeben hat, daß wir unsere geliebten Enkel nicht mehr sehen dürfen, da man ihr sonst die Kinder wegnehmen würde.

Wir halten auch das aus, es tut uns aber weh, daß unsere Enkel damit bestraft werden, was meiner Tochter offensichtlich nicht bewußt ist. Natürlich haben wir nie und würden auch nie mit unseren Enkeln, 7 und 3 Jahre alt, politische Gespräche führen. Sie hat halt einen Grund gesucht. Ihr Verhalten passt auch noch recht gut zu ihrer Profession, promovierte Theologin, von der Uni „gehypt“, die universitäre Gehirnwäsche hat offensichtlich bestens gewirkt. Ich darf gar nicht daran denken, was für ein wunderbares Kind sie einmal war.

Ich könnte jetzt stundenlang so weiterschreiben, aber jeder, der hier veröffentlicht, hat sicher ähnliche Erfahrungen gemacht. Wir, die wissen wollen, was wirklich los ist, die sich die Mühe machen zu suchen, die tiefe Täler durchschritten haben durch ihre schrecklichen Erkenntnisse etc., werden dann von allen Seiten angegriffen, ausgelacht, für verrückt erklärt, und die schlimmsten Angriffe kommen oft aus der eigenen Familie. Glücklicherweise ist mein Mann (nach anfänglichem Widerstand) diesen Weg mit mir gegangen. So sind wir immerhin zu zweit, für den gesamten Rest unserer Familie sind wir die „Aliens“. Aber das macht nichts. Wir verbringen viel Zeit in der Natur, lesen … Ich sage immer, ich habe so ein reiches Innenleben, da kommt niemals Langeweile auf.

So, jetzt habe ich doch recht weit ausgeholt. Ich möchte damit die Botschaft an alle, die meinen Beitrag lesen, verbinden, daß ihr mit Euren negativen Erfahrungen nicht alleine dasteht. Und trotzdem sind wir standhaft geblieben und stehen jetzt direkt an der Ziellinie. Unser Lohn wird alles was wir erdulden mußten bei weitem übersteigen.

Freiheit, Wahrheit und Liebe wird unsere Zukunft sein

Frühlingsblume
Frühlingsblume
20. Mrz. 2020 13:07
Antwort an  Heckenrose

Werte Heckenrose,

herzlichen Dank für Ihre Zustimmung und Ihre netten Worte. Ich lese Ihre Beiträge immer sehr gerne, da Sie von Tiefgang, Lebenserfahrung und Nachdenken zeigen. Glauben Sie mir, ich kann Sie gut verstehen, aber auch der dunkelste Weg führt irgendwann ans Ziel. So traurig es auch ist, von der eigenen Familie verachtet zu werden, so sehr ist es dennoch richtig, den Weg des Lichts zu gehen und sich nicht aus Feigheit anzupassen und zu arrangieren. Natürlich ist es manchmal besser einfach nichts zu sagen und unnötige Konfrontationen zu vermeiden, aber man sollte nie das Falsche tun, weil es einfacher und bequemer ist.

Sie sind Deutsche und haben ein deutsches Herz und eine deutsche Seele. Bald beginnt eine neue Zeit, bleiben Sie gesund.

Ich wünsche Ihnen Heil und Gottes Segen.

Heckenrose
Heckenrose
20. Mrz. 2020 17:37
Antwort an  Frühlingsblume

Danke für die liebe Antwort. Seien auch Sie allzeit behütet. Wir schaffen das und werden in Zukunft noch gebraucht.

Heckenrose
Heckenrose
19. Mrz. 2020 13:58
Antwort an  N8waechter

Werter Nachtwächter,

auch Deinen Gedanken stimme ich zu. Er ist in Amerika geboren und sozialisiert worden. Vom Verhalten her ist er 100 % Amerikaner. Selbst sein Vater war das schon. Trotzdem ist er sich auch seiner Ahnen bewußt, und er spürt ihren Ruf genauso wie wir. Zudem weiß er genau um das große Leid und Unrecht, das unserem Volk geschah. Und Trump hat auch einen großen Gerechtigkeitssinn. Er ist da auch weniger diplomatisch als Putin, was ich persönlich sehr schätze, da für mich Diplomatie auch immer etwas Verlogenes an sich hat. Aber vielleicht kommt man mit diplomatischem Geschick dann doch eher zum Ziel.

bandilla
bandilla
20. Mrz. 2020 18:36
Antwort an  N8waechter

Reinhard Mey: What a lucky man you are [YT]

… dem Nachtwächter und allen anderen mit Familie, oder einfach nur aus Freude an einem sehr schönen deutschen Lied mit sehr versöhnlichen Tenor.

Heckenrose
Heckenrose
19. Mrz. 2020 13:48
Antwort an  Franz Maier

Danke, Franz Maier.

Nicht umsonst betont Trump immer wieder, stolz darauf zu sein, daß deutsches Blut in seinen Adern fließt. Seine Ahnenlinie ist beachtlich, das ist auch der Hauptgrund, weshalb gerade er ausgesucht wurde. Er hat diese schwere Herausforderung sofort angenommen, und dafür werden ihm noch viele die Füße küssen.

Ortrun
Ortrun
19. Mrz. 2020 22:35
Antwort an  Franz Maier

Der russisch-orthodoxe Brother Nathanael (konvertierter J*de) hat übrigens explizit bestätigt, dass Donald Trump kein J*de sei, wie es ihm von manchen nationalen Kreisen (auch US) unterstellt wird. Keiner in seiner Familie sei j*disch, mit Ausnahme von Herrn Kuschner. Der dient möglicherweise als Deckmäntelchen, wer weiß.

Neues Video von B.N. zum Thema Corona (Der Corona-Karneval)

The Corona Carnival [brothernathanaelfoundation.org]

Noch eine skurrile Randnotiz: Die bulgarische Seherin Baba Vanga soll in 1996 „Corona“ vorhergesagt haben. So berichtet die englische Boulevardzeitung Daily Star von Neshka Stefanova Robeva. Die 73-Jährige hat sich als Weltmeister-Trainerin in der Rhythmischen Sportgymnastik über Bulgarien hinaus einen Namen gemacht und ihrer eigenen Aussage zufolge kurz vor deren Tod im Jahr 1996 mit Baba Wanga gesprochen. Dabei habe ihr die Seherin – von ihr liebevoll „Tantchen“ genannt – prophezeit: „Corona wird über uns kommen.“ Folglich steht für Robeva nun fest: Baba Wanga sagte die Pandemie vorher. Nun schrieb sie selbst: „Auch das Virus kam über uns.“

Zudem bedeutet das Wort Corona im Bulgarischen „Vormundschaft“, weshalb Robeva den Satz zunächst eher als politische Warnung verortete. Sie habe gedacht, es bedeute, Bulgarien werde „unter russische Vormundschaft gestellt. Erst jetzt wurde mir klar, dass es eine chinesische Grippe ist. Möge sie sich schnell verflüchtigen“.

Die Bedeutung im Bulgarischen also „Vormundschaft“. Könnte das vielleicht auch für „Besatzung“ stehen? 😉

Franz Maier
Franz Maier
20. Mrz. 2020 12:37
Antwort an  Ortrun

Trump ist genauso wenig J*de, wie Hitler oder Jesus.

Ortrun
Ortrun
20. Mrz. 2020 15:17
Antwort an  Franz Maier

Stimmt, aber Leute wie Kyle Hunt (und andere) behaupten dies leider.

Viele aus dem nationalen Lager sind in Sackgassen gelaufen, weil es noch an Grundwissen fehlt und man oft lieber mit Legenden arbeitet, die in das eigene Konzept passen. Auf einmal sind dann Fakten und Beweise nicht mehr so wichtig, wenn man „in die Vollen“ gehen will.

Noch immer finde ich völlig verdrehte Narrative (Geistiges und Spirituelles betreffend) im Netz rumgeistern, die von den immer Gleichen einfach auf den Kopf gestellt wurden, sie haben Wahrheit einfach zu Lüge gemacht, Weiß zu Schwarz. Mich macht dies traurig, weil ich weiß, dass bestimmte Pfade schädlich für das deutsche Volk sind.

Man kann aber nichts dagegen tun, weil jeder selbstverantwortlich wählen und seinen persönlichen Weg gehen muss, aus seinem freien Willen heraus. Die schlimmste Spaltung quillt leider aus solchen Löchern.

Jens
Jens
19. Mrz. 2020 19:33
Antwort an  Gastleser3

Werter Gastleser3,

du scheinst Freude an der Verallgemeinerung zu haben und übersiehst dabei, dass alle „Völker“ dieser Welt mehr oder weniger Opfer sind. Nimm die „Amis“. Wie viele Amerikaner sind in den vielen verlogenen Kriegen verletzt, verstümmelt, getötet worden? Wie viele Briten wurden für ihre „Krone“ in verlogenen Kriegen verheizt? Die Menschen dieser und anderer Länder leiden oder litten ebenfalls für (((sie))).

Es gibt nicht „die Amis“ oder „die Briten“, es gibt auch nicht „die J*den“. Wer so etwas schreibt oder behauptet, spielt „Teile und Herrsche“, er spielt (((deren))) Spiel. Echte Patrioten respektieren jeden anderen echten Patrioten, egal zu welchem Land dieser gehört.

Du scheinst hilfsbedürftigen Menschen in diesem Land zu helfen und regst dich dabei über viele, anscheinend untätige Menschen in eben diesem Land auf. Dabei übersiehst du, dass die meisten dieser untätigen Menschen ebenfalls krank sind. Sie haben ihre Wurzel verloren, man hat sie ihnen genommen, absichtlich, von der Geburt an. Unser Volk ist krank, es ist nicht dumm, bösartig oder faul, sondern wirklich einfach nur krank.

Diese Krankheit ist heilbar, relativ schnell heilbar. Warum? Weil alles Gute noch in uns ist. Verbinden sich die Menschen wieder mit ihren Wurzeln, so ist alles wieder da. Dies habe ich häufig genau so miterleben dürfen.

Damit wir krank bleiben, müssen wir täglich aktiv krank gehalten werden. Denn (((sie))) haben Angst vor uns, wir sind ihre größten Feinde. Das ist so, weil wir immer noch das Gute – Gote – Gott in uns tragen. Wir müssen es nur in uns wieder neu entdecken und lernen, darauf zu vertrauen. Wir brauchen keine „Götter“, die vom Himmel steigen oder „Propheten“, die uns in Raumschiffen umkreisen. Wir brauchen nur uns selbst erkennen und dann erkennen wir tatsächlich die Welt. Eigentlich ganz einfach.

Deshalb versuche ich den Menschen, mit denen ich ernsthafte Gespräche führen kann, dabei zu helfen, dass sie ihre Wurzel wiederentdecken. Menschen, die das schaffen, werden unglaublich stark, egal wie körperlich schwach sie auch immer sein mögen. Menschen, die ihre Wurzel wieder gefunden haben, begeben sich unaufhaltsam wieder auf die Reise zu ihrem „Göttlichen“ in sich selbst. Sie werden wieder Gut!

Ich wünsche dir allzeit klare Sicht, Gastleser3, und mögest du deine Wurzel niemals verlieren.

Heil und Segen
Jens

Sternhagelvoll
18. Mrz. 2020 21:39

Arme Angela, Deutschland steht nicht vor ihr, Deutschland marschiert nicht in ihr und Deutschland ist auch nicht hinter ihr. Einst sagte ein sehr redefertiger Politiker: …, ach lassen wir das jetzt lieber!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
18. Mrz. 2020 21:55
Antwort an  Sternhagelvoll

Die sperren nicht uns ein, sondern sich selbst vor uns. Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen, oder einen Reichstagsgraben. Ich schrieb vor längerer Zeit darüber, dass Jene es sind, die alles in Form pressen müssen, um handlungsfähig zu bleiben, das ist ihre Krux.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
18. Mrz. 2020 22:05

Ein Hausarrest, der massiv Arbeitsplätze gefährdet …: 🙂

Berufseinbrecher fürchten Umsatzverluste in Millionenhöhe, weil alle daheim bleiben [der-postillon.com]

pedrobergerac
pedrobergerac
18. Mrz. 2020 22:51

Werte Gemeinde,

nach meinen bisherigen Recherchen wurde folgender Filmbeitrag bis jetzt hier nicht eingestellt. In diesem teilt ein anerkannter Mediziner, Virologe, Epidemologe, etc., etc. mit, dass der aktuell noch kurz andauernde Winter eine ganz milde Grippesaison darstellt, und dass es Corona erst gibt, seitdem man Tests dafür entwickelt hat.

Seht selbst:

Corona – kein Grund zur Panik? – Punkt.Preradovic – mit Dr. Wolfgang Wodarg [YT]

Wir können uns also sehr sicher sein, dass Corona nur eine Begründung darstellt, die Menschen von der Straße zu holen. Ob das nun gut oder schlecht ist, wird uns die kommende Zeit zeigen.

Heil und Segen

Sonnenschein
Sonnenschein
19. Mrz. 2020 14:57
Antwort an  pedrobergerac

Werter pedrobergerac,

an den Ausführungen des Herrn Dr. Wodarg muß etwas dran sein. Meine Schwester (noch Zeitungsleserin) hat mir heute erzählt, daß in der Aachener Volkszeitung oder den Aachener Nachrichten (keine Ahnung, welches Lügenblatt sie morgens liest) ein großer Artikel gestanden hat, wonach Herr Dr. Wodrag ein Lügner ist und seine Aussagen nicht stimmem usw., das übliche Programm eben.

Dass nun an dieser „Pandemie“ etwas nicht stimmen kann, ist jetzt sogar meiner Schwester aufgefallen. Ein großer Erfolg! Es tut sich was, wenn auch absolut Denkbetreute aufwachen. Meine Schwester wunderte sich noch, warum sie trotz der Krise so gute Laune hatte. Besser geht es nicht.

Euch allen sonnige Grüße

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 21:28
Antwort an  Sonnenschein

Liebe Sonnenschein,

sieh doch auch du mal nach Professorin Karin Mölling, ’s wird dir gefallen.

Während noch vor einiger Zeit kaum denkbar war, dass die Wahrheit schneller als das Licht genau in dieses tritt, so ist es heute gang und gäbe, und es wird für gewisse Wesen immer schwieriger, die Maske vor der abscheulichen Fratze festzuhalten, um sich nicht zu entblößen.

Der Kaiser jedoch, ist längst nackt, es fehlt, scheint’s, nur noch das Kind, dass es in die Welt hinausruft.

Herzlichst
Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 22:09
Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 22:28
Antwort an  N8waechter

Selbstverständlich, werter Nachtwächter. Es ist ein auf eine mal etwas andere Weise zusammengefasstes Video über die, wie ja auch von mir schon länger vermutete Inszenierung des Abrisses, durch das Coronavirus, dass jedoch nicht an Ernsthaftigkeit vermissen lässt.

Herzlichst
Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 22:11
Ortrun
Ortrun
18. Mrz. 2020 22:55

Ich richte mich nicht nach Horoskopen, nehme das mal so nebenher zur Kenntnis, weil die Zeitqualität, die kosmischen Kräfte, die einen bestimmten Zeitabschnitt beeinflussen, recht interessant sein können. Diese Form von Wissen gehört dem alten „senkrechten Weltbild“ an. Falls es von Interesse ist, dann könnte man es in eine PDF einbinden [erl.].

Jemand hat es mir zugeschickt und schrieb dazu:

„Wow, wow, wow, lies das mal, wurde Ende 2019 veröffentlicht; das Jahr 2020 hat ne ähnliche astrologische Konstellation wie das Jahr 1968 und das Jahr der Reformation, wie spannend ist das denn; da steht einiges Zutreffendes drin, großer Umschwung gesellschaftlich, Neukonsolidierung und Rückzug in die Familie – ich schnall ab :))))“

[Text hierhin ausgelagert, Quelle: Ihr großes Jahreshoroskop für ein Jahr der Umbrüche [welt.de]]

Bert
Bert
19. Mrz. 2020 2:03

Seit langem mache ich mir Gedanken über das verrückte System. Unschwer ist zu erkennen, dass an vielen Stellen ein Funke genügt, um einen Flächenbrand zu erzeugen. So sind Währungszusammenbrüche nicht die Ausnahme, sondern die ausnahmslose Regel in der Vergangenheit gewesen. Eigentlich ein Wunder, dass es so lange bestehen konnte.

Seit etwa dem letzten Quartal vergangenen Jahres haben eigentlich weltweit, trotz aller Raffinessen der Strippenzieher, die Sturmwarnungen deutlich zugenommen. Es wurde zunehmend schwerer, eine heile Welt in vielerlei Hinsicht aufrechtzuerhalten. Der längste Aufschwung der Geschichte, verbunden mit durch Tricksereien vorgegaukelten immerwährendem Wachstums und Wohlstandes für alle, schien über kurz oder lang vor dem unweigerlichen Ende zu stehen.

Was für ein „Zufall“, dass das Corona Virus kürzlich um die Ecke kam und die ganze Welt mit einer atemberaubenden, nie gekannten Kraft durchrüttelt. Ein einmaliges, geniales Potential ist hiermit verbunden; gleichzeitig die größten ökonomischen Probleme auf einen Schlag lösen zu können: Panik-Reaktionen an allen Enden, „Akzeptanz“ von einschneidenden, im normalen Leben undenkbaren Maßnahmen zur (vorübergehenden) Bewegungsfreiheit, damit verbunden weitere, alternativlose einschneidende Einschränkungen … Mal sehen was noch kommt.

Durch das böse Virus ausgelöste untragbare finanzielle Belastungen für die Öffentliche Hand, Auslöschung einhergehend mit dem Zerfall der Währung durch nahende Hyperinflation; damit verbunden Entwertung der (öffentlichen) Schulden sowie der (privaten) Guthaben. Anpassung der Alterspyramide hin zu einer tragfähigem Demographie. Das alles in einem unfassbaren Tempo, sodass den meisten Leuten die Zeit zum Denken und Vorbereiten fehlt.

Früher hat man Politiker und Banker bei System“crashs“ und Währungszusammenbrüchen aufgehangen, zum Glück ist diesmal ein anderer Schuldiger gefunden. Wenn es das Corona–Virus nicht schon geben würde, man müsste es glatt erfinden!

schautrauwem
schautrauwem
19. Mrz. 2020 9:59
Antwort an  Bert

Zitat:

„Das Siegel ist ein Firmenzeichen. Kein Siegel = stellt die Republik wieder her. Nun, wenn die goldenen Fransen von der Flagge entfernt sind. sind wir da. Beachte auch, dass das Podium sein Präsidentschaftssiegel verloren hat. Das ist größer, als wir es uns erträumt haben. UN-Flagge weg.“

Versiegelt > Entsiegelt.
Anklagen kommen.
Q

comments.app/…

Alles läuft nach Plan.

Beryllus
Beryllus
19. Mrz. 2020 17:00
Antwort an  schautrauwem

Gibt es irgendwo eine „offizielle“ Erklärung zu den Fransen? Schließlich sieht man diese häufiger, speziell bei diplomatischen Vertretungen.

Jüngst und sehr auffällig:

twitter.com/sayed_ridha/…

Etwas älter:

Bilddatei

Arabische Liga:

Bilddatei

Saudi Arabien in Silber:

Saudi Arabia tries Palestinians accused of Hamas ties [al-monitor.com]

Die UN ersetzt die Flaggen durch Schildchen.

Blechschroeder
Blechschroeder
19. Mrz. 2020 7:14

Dieser vollgeeuften Betriebsbinde zuzuhören ist wie 10 Runden Kettenkarussell mit den Flippers auf den Ohren und Sushi im Bauch.

Thomas
19. Mrz. 2020 9:32

Hat sie da eben SHAEF gesagt?

twitter.com/MatthiasRicarda/…

Ortrun
Ortrun
20. Mrz. 2020 0:34
Antwort an  N8waechter

Das ist nach dem Lesch die zweite Ansage. Haben wir jetzt etwa eine eigene Q-Truppe in D.? Werden die Schauspieler der Kirmestruppe dazu gezwungen, Codewörter einzugeben?

Oxymus
Oxymus
20. Mrz. 2020 23:48
Antwort an  Ortrun

Die dritte Ansage ist es bereits, da Lesch es bereits 2 x in verschiedenen Sendungen gesagt hat („folgen Sie den Anweisungen der Besatzer“) und nun Frau Klöckner.

Karl
Karl
19. Mrz. 2020 12:17
Antwort an  Thomas

Chef des Bundeskanzleramtes [de.wikipedia.org]

Christof777
Christof777
19. Mrz. 2020 14:25
Antwort an  Karl

SHAEF oder „Supreme Headquarters, Allied Expeditionary Force“ ist ein Wortungetüm. Ich bin kein ausgewiesener Experte der englischen Sprache bzw. ihrer amerikanischen Entsprechung. Aber diese irre Wortekreation lässt die Vermutung zu, dass man es in erster Linie auf die Anfangsbuchstaben abgesehen hatte. Denn die Abkürzung wird im Deutschen wie „Chef“ ausgesprochen.

Da kann aus dem Chef des Bundeskanzleramtes auch schon mal das SHAEF im Bundeskanzleramt werden, ohne das jemand das merkt.

Festus
Festus
19. Mrz. 2020 23:04
Antwort an  Christof777

Werter Christof777,

meines Wissens nach ist der Chef im amerikanischen Verständnis der Koch. Der deutsche „Chef“ ist der Boss …

N8wächter, ggf. Korrektur wenn ich irre. [Nö, passt.]

HuS
Festus

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
19. Mrz. 2020 10:12

Kann man einen Friedensvertrag auch unterschreiben, wenn offiziell gar kein Krieg herrscht? Oder sollte man dazu einen Kriegszustand zumindest simulieren?

Ekstroem
Ekstroem
20. Mrz. 2020 16:52
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

(nur) die Wehrmacht hat kapituliert. Das ist keine Kleinigkeiten-Krämerei, sondern wichtig. Denn es bedeutet, daß das Deutsche Reich nicht kapituliert hat. Das DR besteht völkerrechtlich weiter. Siehe auch Feindstaatenklausel der UNO etc.

Da das DR weiter besteht, kann sein dazu berechtigter Vertreter (beispielsweise der Kaiser für das Deutsche Kaiserreich) einen Friedensvertrag unterzeichnen. Vertreter der BRD, die ein Verwaltungskonstrukt der Alliierten ist, können das nicht.

Heil und Segen

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
19. Mrz. 2020 19:22
Antwort an  Erdbeerschorsch

Werte Erdbeerschorsch,

als Ergänzung zu N8w seiner Erläuterung, sei noch die Haager Landkriegsordnung erwähnt. Danach ist erst mit einen Friedensvertrag der „Kriegszustand“ beendet. Aus diesen nicht beendeten Krieg resultiert das Grundgesetz, welches eine Verpflichtung aus der Haager Landkriegsordnung an die Besatzer ist.

Ein Friedensvertrag kann nur zwischen den kriegführenden Parteien zustande kommen! Da die BRiD kein Kriegsteilnehmer gewesen ist und auch keine Rechtsnachfolge zum Deutschen Reich angetreten hat (das s.g. Bundesverfassungsgericht 31.07.1973), kann ein Friedensvertrag nicht durch die Trottellume aus der Uckermark oder einen anderen Volkszertreter aus dem Bundeskasperletheater unterzeichnet werden.

H&S

Brighid
Brighid
19. Mrz. 2020 10:27

Oho…? Heute bei vk Müller gefunden:

„Frage: ich habe heute an der Grenze von der Schweiz und von Liechtenstein nach Österreich festellen müssen das die Österreicher die EU Fahnen abgenommen haben und die EU Schilder mit ihrem Hoheitsgebietswappen überklebt haben. Jetzt zur Frage, ist das der Anfang vom Guten?“

EU ade …?

Solo Manolo
Solo Manolo
19. Mrz. 2020 12:48
Antwort an  Brighid

Bilddatei

Bild aus den Vorarlberger Nachrichten.

Franz Maier
Franz Maier
19. Mrz. 2020 10:54

Wenn eine Polin im TV spricht, was hat das mit uns zu tun?

Franz Maier
Franz Maier
19. Mrz. 2020 12:48
Antwort an  N8waechter

Für mich ist Trump Deutscher.

Was Frau Kasner aka Kaczmierczak angeht, ich denke man lehnt sich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man diese Unperson als Polin bezeichnet.

Manuel Wagner
Manuel Wagner
19. Mrz. 2020 15:10
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

soweit ich weiß gibt es in Polen keine Wüstenregion, von wo kommt also dieses polnische Kamel her? Denn im derzeit von Polen besetzten Schlesien gab’s doch keine Ochsenfrösche, oder? Sicherlich, Knallfrösche sind dort zu vermuten – also ist die Merkel nichts anderes als ein polnischer Riesenknallfrosch, das erklärt auch deren Aufgeblasenheit.

Quaaaak!

eo
eo
20. Mrz. 2020 0:19
Antwort an  N8waechter

Ich habe vor einigen Jahren mal recherchiert, wieviele Protestanten es so in Polen gibt, alldieweil es mir etwas absonderlich vorkam, wieso der Vater von der evangelischer Pastor war; wo doch der Großvater, der noch Kazmierczak hieß, aus der damaligen Provinz Posen stammen soll …

Auf jeden Fall sehr eigenartig, denn die ethnischen Polen in den damaligen Ostprovinzen sind meines Wissens eher nicht zum Protestantismus konvertiert, wenn ihnen an ihrem Polentum etwas lag. Und um endlich auch Zahlen zu nennen, so sind die Evangelischen in Polen nur eine verschwindend kleine Minderheit, die nicht viel größer als die Zeugen Jehovas anzusetzen ist, konkret also so etwa in der Größenordnung zwischen 60. bis 70.000.

Zauberer
Zauberer
19. Mrz. 2020 14:44
Antwort an  N8waechter

Letztes Jahr kam ich mal zufälligerweise an der Wirtshausbar mit einem LKW-Fahrer vom „ORF“ ins Gespräch. Er kam nicht selten nach Ost- und nach Westberlin bereits vor der Wende und behauptete, Merkel habe zwei Pässe: Einen amerikanischen und einen russischen(!).

Missie Mabel
Missie Mabel
19. Mrz. 2020 21:21
Antwort an  Zauberer

Werter Zauberer und Manuel,

vor einigen Jahren kursierte ein Foto im Netz, nachdem hat sie einen israelischen Pass. .. Dann haben wir also schon drei Pässe, nach denen sie weder hierher gehört, noch die Bundesmumie sein dürfte. Ich verorte sie ja in Amerika (IM Erika), aber ein wurzelloses Kamel ist sie auf sicher. Wobei das jetzt eine echte Beleidigung ist, … den Kamelen gegenüber. ☺

Manuel Wagner
Manuel Wagner
20. Mrz. 2020 10:22
Antwort an  Missie Mabel

Werte Missie Mabel.

da möchte ich auch bei allen Kamelen Abbitte tun, sie mit dieser „ausgemerkelten“ Person zu vergleichen, „ausgemergelt“ meine ich im charakterlichen Sinne. Aber bei Mumie bleibe ich, im Bunde mit dem Teufel – also Höllenmumie. Und die Sache mit den drei Pässen: Haben gewisse Kräfte dieser wurzellosen Type sogenannte Bei-Pässe gelegt?! Nee, nicht am Herzen, am genauso fehlenden Charakter. Man kann auch von Halunkenbrücken sprechen.

Allen Kameraden ein Glück auf aus dem Erzgebirge.

ELFi
ELFi
20. Mrz. 2020 10:50
Antwort an  Missie Mabel

Hmm… 🤔, sehr verdächtig! Wer ist Angela Merkel? Und woher kommt sie so plötzlich? So aus heiterem Himmel? Wer kennt sie wirklich? Fragen über Fragen. So viele, so viele Pässe. Ich werde Passtaucher im Mittelmeer!

Ekstroem
Ekstroem
20. Mrz. 2020 17:10
Antwort an  Franz Maier

Es kursierte vor etlicher Zeit ein Foto von Merkel mit May und der späteren lettischen Präsidentin im Netz. Die drei waren laut Foto als Jugendliche gemeinsam beim Tavistock Institut. Holger Strohm hatte das Foto beispielsweise gezeigt.

Recht schnell wurde das Foto allgemein als Fälschung hingestellt. Ich bin mir da gar nicht so sicher. Falls das Foto echt sein sollte, hätte das enorme Sprengkraft. Merkel und die Lettin hätten als Jugendliche für Monate aus dem damaligen Ostblock nach London gebracht werden müssen und später wieder zurück …

Heil und Segen

P.S.: Das ist sicher: Merkel hasst Deutschland, die Deutschen, die deutsche Fahne (Ekelanfall) und die deutsche Nationalhymne (Zitteranfälle). Und so ein (Hexen-) Wesen ist BK.

Missie Mabel
Missie Mabel
20. Mrz. 2020 23:14
Antwort an  Ekstroem

Werter Ekstroem,

das Bild von den drei „Mädchen“ ist keine Fälschung; es ist ein typisch hingeworfener Schnappschuss aus der Zeit: ungestellt, in sich stimmig, für Montagen gänzlich ungeeignet und Retuschen habe ich nicht gefunden.

So, hoffentlich habe ich mich fototechnisch nicht mal wieder zu weit aus dem Fenster gelehnt und bekomme Mecker … ☺

Ekstroem
Ekstroem
21. Mrz. 2020 11:24
Antwort an  Ekstroem

Werter Missie Mabel und werter N8w,

ich versuche immer für mich den Wahrheitsgehalt abzuschätzen. Meiner Ansicht nach ist das Foto zu 70 % echt. Das ist recht hoch. Und zeigt, wie tief der Sumpf ist.

Franz Maier
Franz Maier
19. Mrz. 2020 11:03

Echt witzig, wie auf einmal so jahrelange System-Lakaien jetzt ihr Maul aufreißen und sich etwa über das Gezwitschernetzwerk darüber beschweren, dass die Menschen sich nicht einschüchtern lassen und sich weiter miteinander auf den Straßen, Parks, Plätzen und in den Cafés und Kneipen treffen. Konkret meine ich hier die üble System… Oliver Pocher, der der Polin öffentlich recht gibt und Bestrafungen fordert, wenn sich die Menschen weiterhin miteinander in der Öffentlichkeit treffen.

Meint ihr so ein Systemling merkt auch, dass seine Zeit langsam aber sicher vorbei sein wird? Oder sprechen da nur die paar Dutzend IQ aus diesem Schwachmaten?

Franz Maier
Franz Maier
19. Mrz. 2020 11:06

Auch sehr interessant, die EU-Fahne wurde überklebt:

vk.com…

Foto ist wohl vom Grenzübergang Österreich nach Liechtenstein.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
19. Mrz. 2020 14:40
Antwort an  Franz Maier

Hat das vielleicht was mit den Grenzschließungen zu tun?

Beryllus
Beryllus
19. Mrz. 2020 16:15
Antwort an  Franz Maier

Läßt sich das von anderer Stelle überprüfen? Belichtung und Schattenverlauf stimmen zwar überein, ganz echt sieht es trotzdem nicht aus. 🙂

Interessant wird es, wenn der österreichische Adler seine gesprengten Fesseln verliert.

Aki
Aki
20. Mrz. 2020 9:21
Antwort an  Beryllus

Die Schilder sollen auf die Grenzkontrollen hinweisen (laut Bildunterschrift in den Vorarlberger Nachrichten):

Geschlossene Grenzen führen zu Stau und Schilderstreich [vn.at]

Im oben angeführten Artikel, den ich leider nicht mehr aufrufen kann, stand das sie die Schilder eigentlich über das Landeswappen anbringen wollten.

Mein erster Gedanke war, dass wenn der Balken runter ist, eigentlich jeder mitbekommt, dass hier kontrolliert wird.

P.S.: Mein Nachbar und ich hatten uns schon gefreut, dass die blauen Sternenkränze abmontiert werden. 😉

Heil und Segen aus Österreich
Aki

Mohnhoff
Mohnhoff
19. Mrz. 2020 12:30
Antwort an  N8waechter

Hallo N8waechter,

ist der Kurze wieder zu Hause?

Gruß
Mohnhoff

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 17:04
Antwort an  N8waechter

„Wie rühmlich ist’s von seinen Schätzen ein Pfleger der Bedrängten sein;
und lieber minder sich ergötzen, als arme Brüder nicht erfreu’n.“

Ich danke euch allen, die ihr den lieben Kurzen jetzt jeder auf seine Weise unterstützt und ihm somit die notwendige Zeit zum heil werden ermöglicht, ohne sich um die Zukunft sorgen zu müssen.

Von Herzen
Annegret

Sucher
Sucher
19. Mrz. 2020 12:29

Sehr merkwürdig!

Wichtige Mitteilung an alle Leser [die-heimkehr.info]

Ekstroem
Ekstroem
19. Mrz. 2020 12:38

Der „Wind der Veränderung“ wächst zum Sturm – jetzt:

Seid bereit, Anons! [YT]

Einer für alle, alle für Einen!

Heil und Segen

PL
PL
19. Mrz. 2020 13:00

„Kanzlerin fordert freiwilligen Hausarrest“

Da frage ich mich doch ganz einfach, wenn sie den haben will, warum erläßt sie ihn dann nicht?

Interessanterweise hat Müller gestern Abend dahingehend eine Äußerung gemacht, daß die Bundeskanzlerin über eine Ausgangssperre nicht entscheiden, sondern nur empfehlen kann. Das Grundgesetz für die BRD sieht diese Freiheit des Kanzlers/der Regierung nicht vor (habe das nicht überprüft). Wenn dem aber so sein sollte, wissen wir definitiv, wer hier das Sagen hat, sofern die Ausgangssperren verhängt werden.

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
19. Mrz. 2020 14:19
Antwort an  PL

Ich unterstütze die oben genannte Forderung der Kanzlerin unbedingt, falls sie selbst damit beginnt, ohne Funk, Mikrofonen, Kameras, Sicherheitsbeamte, Handys, Internet!

Claus
Claus
19. Mrz. 2020 17:01
Antwort an  PL

Das ist hier ganz gut erklärt:

Katastrophenfall, Notstand, Ausgangssperren? Staatsrechtler sagt, was auf uns zukommen könnte [stern.de]

Kurzum, es ist Ländersache.

Triton
Triton
19. Mrz. 2020 19:37
Antwort an  PL

Jedenfalls ist klar, daß weder SHAEF noch Defender das Sagen hat. Denn sonst würden solche Androhungen gar nicht erst auftauchen. Ziemlich sicher hat Merkel hier nach wie vor das Sagen.

Alles läuft nach Plan.

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
19. Mrz. 2020 22:03
Antwort an  Triton

Werter Triton,

ich glaube, Du lernst es wohl nie.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 21:33
Antwort an  PL

Die Änderung des Grundgesetzes steht doch im Raum. Handlungsfähig bleiben, heißt für Jene nicht das, was es für so viele andere Menschen heißt. Zumindest ist es eines der Worte, mit dem man mühelos Schleier weben kann.

Franz Maier
Franz Maier
19. Mrz. 2020 13:29

Ich gehe jetzt raus in den Frühling unter Leute. Die beiden Cafés in meiner Nähe sind seit ca. 11:30 Uhr pickepackevoll. Corona oder Ausgangssperren interessiert hier keine Sau. Viel wichtiger ist die richtige Temperatur des Weißweins. 😉

Rheinhesse
Rheinhesse
19. Mrz. 2020 13:49

Grüß Gott,

ich lese hier im Grunde nur im Stillen mit. Gestern bin ich auf das hier gestoßen:

Notfalls mit Militär: Dänemark will mit restriktiven Gesetzen das Coronavirus Sars-CoV-2 eindämmen [fr.de]

Wenn ich jetzt die Vorschau des Filmes „Grey State“ ansehe: Gray State [YT], kommt in mir tiefe Trauer und Angst hoch. Sicherlich beeinflussen meine Gefühle, meine Gedanken. Oder ist es vielleicht umgekehrt? Ich weiß es nicht.

Ich bewundere all jene, die in diesen Zeiten an einen guten Ausgang glauben. Meine Achtung habt ihr jedenfalls.

Triton
Triton
19. Mrz. 2020 19:47
Antwort an  Rheinhesse

Ich bin auch nicht sicher, ob so manche Aufklärer aus Mitteldeutschland da richtig liegen. Meine Strategie wäre es nicht, eine neue Welt durch Angst und Schrecken entstehen zu lassen. Ich würde es eher mit Aufklärung, Wahrheit, Information und deren strafrechtlichen Konsequenzen machen. Die Mittel dazu wären da.

Dem Plan vertrauen ist gut, aber derzeit tue ich das nicht, es läuft eher in die andere Richtung als die, die wir wollen. Als nächstes kommen Zwangsmaßnahmen.

Ekstroem
Ekstroem
19. Mrz. 2020 14:46

Alles schwingt zurzeit. Um einen klassischen deutschen Reim abzuwandeln: Ein Lied erklingt in allen Dingen. Der werte Bandilla hat weiter oben vom wiedergefundenen Island-HU berichtet (n8waechter.net/…/#comment…). Genau das war Thema bei unserem letzten N8w-Stammtisch – Freunde, gründet Stammtische!

Stammtische [n8waechter.net]

Was ist nun dieses mysteriöse HU? HU ist ein uralter Name Gottes, der in allen Kulturkreisen bekannt war und als Mantra genutzt wurde. Wie die isländische Siegesfeier zeigt, ist das HU bis heute in Gebrauch. Auch der Orden der Sufis „chantet“ das HU in seinen mystischen Ritualen. Im christlichen Halleluja ist es enthalten. HU ist die Wurzel des Menschlichen. Der Mensch ist der HU Mann – Human. Auch der Humor, eine heilende und ausgleichende Kraft, hat nicht zufällig seine Anfangssilbe. Zitat aus Harold Bayley, „The Lost Language of Symbolism“:

„Das Keltische für Mind war hew; hu in Chinesisch bedeutet Sir oder Lord; und HUGH, der britische christliche Name bedeutet Mind, Seele, Spirit.
HU, der Name des All-durchdringenden ist eine Wurzel, deren Verzweigungen in viele Richtungen erkennbar sind. Es erscheint in DHYZ oder DYU, die strahlende und himmliche Gottheit Indiens und Griechenlands; in TAOU, der chinesischen höchsten Ursache; und es ist wiedererkennbar in HUHI, dem ägyptischen All-Vater.
Der alte Name von Mexico war ANAHUAC, und das Wort huaca bedeutet heilig.“

Kapitel 15, Das Weiße Pferd, bringt auf seinen mehr als 60 Seiten eine Vielzahl von Informationen über das HU, von denen ich nur einen Bruchteil hier wiedergeben kann.

Das HU ist ein heiliger Name Gottes und gleichzeitig eine spirituelle Praxis, die immer mehr Menschen für sich entdecken. Das HU ist ist ein heiliger Ton, der mit Liebe gesungen spirituell anhebend ist. 5 bis 10 min. täglich gesungen kann das HU balancierend und heilend wirken. Hier der Netzverweis zu einem gemeinsamen HU-Gesang einiger tausend Menschen:

hu chant 15 minutes [YT]

Heil und Segen

Carin
Carin
19. Mrz. 2020 16:02
Antwort an  Ekstroem

Danke Ektsroem für die Info.

The Most Memorable Moments In 300. [YT]

Euch allen ein kräftiges HU!

Ekstroem
Ekstroem
19. Mrz. 2020 19:20
Antwort an  Carin

Danke, werte Carin!

Hilde
Hilde
19. Mrz. 2020 16:37
Antwort an  Ekstroem

Meine Meinung: Ihr könnt das „HU“ den ganzen Tag singen, aber wenn Ihr die Schöpfung mit „Füßen“ tretet, wird’s nichts werden mit „Heilung“- Ihr werdet nicht gehört! Bedaure, das musste sein.

Hilde

Helga
Helga
19. Mrz. 2020 21:37
Antwort an  Ekstroem

Das ist der Herzlaut, er gehört zu den „heilenden Lauten“ der chinesischen Übungspraxis, die sich auf verschiedene Organe beziehen. Ich bin ausdrücklich gegen die Verwendung von YT. Man meint immer, alles irgendwie verramschen zu können. Verzeihung, wenn das grob rüberkommt, aber es benötigt vorbereitender Übungen, um die Tiefe dieser Heilung für den Körper zu verstehen.

Es soll eine Wertschätzung auch dieser Tradition bestehen. Ein erfahrener Meister wird Antworten geben und sein Wissen preisgeben, wenn wir in der Lage sind, es Wert zu schätzen.

Ich erlebe gerade, wie durch diese Krise herausgefordert Heilungssitzungen angeboten werden, so nach dem Motto: „Verbinde dich mit deiner Tischplatte, an der Du gerade sitzt, erde dich und spüre deine Füße“ …, aber alles ganz locker, weil, wir sind ja nicht in der Schule … Damit wird diese spirituelle Praxis mit Füßen getreten.

Wir hier in Deutschland wissen doch, was Tradition bedeutet oder lernen es gerade erneut wieder.

Heil und Segen

Larry
Larry
19. Mrz. 2020 15:58

Obwohl auch ich immer noch etwas skeptisch bin, muß ich eingestehen, daß inzwischen einiges darauf hindeutet, daß die BRD in den letzten Zügen liegt und die Amis via SHEAF den Laden übernehmen oder vielleicht sogar bereits übernommen haben.

Nichtsdestotrotz halte ich rein gar nichts davon, Trump oder gar die Amerikaner nun als „“Retter“ zu feiern. Ich gehe nämlich nicht davon aus, daß Trump ohne massiven Druck von außen überhaupt ins Amt gekommen wäre und des weiteren glaube ich auch nicht, daß die Amerikaner ohne weiteren massiven Druck es plötzlich ganz so eilig damit hätten, Deutschland wieder in die Souveränität zu entlassen.

Ich gehe nach wie vor davon aus, daß das verborgene Deutsche Reich hier im Hintergrund die Fäden zieht und auch über die Mittel verfügt, für entsprechenden Nachdruck zu sorgen. An dieser Stelle sei nochmals daran erinnert, daß der damalige Außenminister Kerry kurz vor der US-Wahl im Jahr 2016 unter Nennung fadenscheiniger Gründe in die Antarktis gereist ist, woraufhin „wie durch ein Wunder“ Trump das Rennen machte. Mittlerweile stellt sogar sein Nachfolger Pompeo öffentlich die Frage, was Kerry dort machte.

Wenn jetzt aus Qanon-Kreisen behauptet wird, die Amerikaner kämen erneut hierher, um das Land vom Faschismus zu befreien, dann halte ich dies für eine geschichtsklitternde Selbstbeweihräucherung. Die Amis täten diesbezüglich nämlich rein gar nichts, gäbe es keine Macht, die dazu in der Lage ist, für entsprechenden Nachdruck zu sorgen.

Der Plan A des verborgenen Deutschen Reiches bestand darin, die Alliierten unter Einsatz geeigneter Hochtechnologien komplett zu neutralisieren und Deutschland mit eigenen Kräften wieder zu befreien. Wenn jetzt ein Plan B zum Einsatz kommt, wenn man es also den Amerikanern überläßt, den von ihnen angerichteten Saustall in Europa auch selbst wieder auszumisten, dann ist dies einzig und allein der Tatsache geschuldet, daß sich die Reichsdeutschen der göttlichen Schöpfung verpflichtet fühlen und nach Wegen gesucht haben, ihr Ziel auch ohne den Einsatz brachialer Mittel zu erreichen.

Dafür sollten wir dankbar sein und jetzt nicht den Fehler begehen, Trump oder den Amerikanern auf Knien für ihren „Edelmut“ zu danken, den sie gar nicht haben. Im Gegenteil, die Amerikaner haben sich in diesem Lande seit über 70 Jahren benommen, wie die Axt im Walde und die Deutschen nach Strich und Faden gegängelt und ausgeplündert.

Wenn also jetzt die Amerikaner das Merkel-Regime von der Macht entfernen – so recht glauben kann ich es aber noch immer nicht -, dann hätte dies mit „Edelmut“ und „Selbstlosigkeit“ wohl rein gar nichts zu tun, sondern es wäre nicht mehr, als recht und billig.

PL
PL
19. Mrz. 2020 18:08
Antwort an  Larry

Wenn also jetzt die Amerikaner das Merkel-Regime von der Macht entfernen – so recht glauben kann ich es aber noch immer nicht -, dann hätte dies mit „Edelmut“ und „Selbstlosigkeit“ wohl rein gar nichts zu tun, sondern es wäre nicht mehr, als recht und billig.“

Natürlich, werter Larry, haben die Amerikaner auch ein Eigeninteresse an der „Befreiung Deutschlands“.

Zunächst glaube ich wirklich, daß die Regierung Trump nicht mit den Vorgängerregierungen vergleichbar ist. Ja, auch hier ist nicht alles Gold, was glänzt, aber pauschal „die“ Amerikaner über einen Kamm zu scheren, geht eben nicht. Darüber hinaus sind sie auch nicht die Einzigen, die die rechtliche Situation um die BRD kennen. Vielleicht wurde der Bogen in den letzten Jahren auch deutlich überspannt und sie schützen sich vor Reputationszahlungen gegen sie.

Zuletzt dürfte eines klar sein: Wenn Trump/Putin/Xi wirklich den Weltfrieden herstellen wollen, dann funktioniert das nicht, wenn einer der Beteiligten ein anderes Land besetzt. Von daher geht der Weltfrieden nur, wenn die USA ihre Besatzung aus Deutschland zurücknimmt. Wie und in welcher Form das abgewickelt wird und was möglicherweise hinter den Kulissen vereinbart wurde, um dies zu erreichen, das werden sie uns nicht in aller Ausführlichkeit sagen. Sehen kann man das jedoch ein wenig, wenn man Augen und Ohren offen hält.

schautrauwem
schautrauwem
19. Mrz. 2020 20:13
Antwort an  PL

„… das werden sie uns nicht in aller Ausführlichkeit sagen.“

Lieber PL! Jetzt nicht! Aber wenn wir raus aus der BäÄrDä sind, und ein souveräner Staat, dann werden sie es uns aber sowas von ausführlich berichten müssen, wie noch nie vorher dagewesen. Nie mehr danach wird sich irgendeine Hanswurst-Clique über den Souverän, nämlich das eigene Volk hinwegsetzen können.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
19. Mrz. 2020 21:23
Antwort an  Larry

Der Plan A des verborgenen Deutschen Reiches bestand darin, die Alliierten unter Einsatz geeigneter Hochtechnologien komplett zu neutralisieren und Deutschland mit eigenen Kräften wieder zu befreien.“

Da liegen Sie gar nicht so falsch, Plan B ist der Wunsch sehr mächtiger Kräfte, welche die Sache ohne große Kollateralschäden durchziehen wollen. Dem DR ist es durchaus Recht, wenn das Ergebnis stimmt und es keine eigenen Verluste an Menschenleben gibt.

Falls es aber zu Gewaltausbrüchen (Krieg, Bürgerkrieg, Invasion) kommen sollte, dürfte Plan A greifen. Sie können sicher sein, dass eine große Macht dabei ist, ins Geschehen einzugreifen und es ist erstmal nicht die Dritte.

Viel Glück ihnen allen und lassen Sie den Kopf unten!

ELFi
ELFi
20. Mrz. 2020 11:13
Antwort an  Frühlingsblume

Die Vierte Macht hat uns nie alleine gelassen und wird es auch nie!

Wie sagte Q so schön: Ihr werdet Staunen, wer mit Euch hier geschrieben hat.

Frigga
Frigga
20. Mrz. 2020 12:14
Antwort an  Frühlingsblume

@Fruehlingsblume:

Wenn nicht die Dritte Macht, welche sollte es denn sonst sein? Vorschläge?

H & S

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
19. Mrz. 2020 22:12
Antwort an  Larry

Heil Dir Larry,

ich bin richtig angenehm überrascht von Deinen Kommentar. Der hat zu 100 % meine Meinung wiedergegeben. Um einen Friedensvertrag vom DR zu bekommen, müssen die Amis (sind die Russen eventuell auch mit an Bord?) ihren Misthaufen, den sie die letzten 75 Jahre hier installiert haben, gründlich aufräumen und besenrein übergeben.

H&S

Frigga
Frigga
20. Mrz. 2020 12:35
Antwort an  Larry

@ Larry, ich stimme voll zu.

Denen wird Dampf unterm Hintern gemacht, die Zeit war abgelaufen. Und sie waren fertig mit Vorbereitungen. Trump hat kapiert, nimmt sich aus der Haftung. Immerhin äußerlich besser, als Retter aufzutreten, als an Reparationen völlig pleitezugehen und das „Image“ des Landes befleckt zu sehen, wenn alles rauskommt. Und das gilt auch für B. Johnson, mit dem perfiden Albion und den Rest der Alliiertentruppe.

Ich wurde heute übrigens angeschrien, warum ich so ruhig bin, tja, ich habe immer an diese Wiederkehr geglaubt und tue es noch. Das Corona interessiert mich überhaupt nicht, wir sind in der jährlichen Grippesaison, dieses Jahr heißt sie Corona und leider wird sie, wie immer, Menschen dahinraffen. Nur wird sonst nicht getestet und gezählt.

Und noch etwas, ich habe das Video von Joe M an einige Engländer verschickt, das muss man sich genau überlegen, denn als letztes Bild in der Liste der Mafia kommt ein Foto von der Queen im blauen Kleid. 😉 Oh, oh, das kann doch gar nicht sein!

Schade, dass mein Vater das nicht mehr miterlebt, ich hätte alles gerne mit ihm besprochen, würde ihn brennend interessieren. Vielleicht guckt er von irgendwo zu. Leider kann ich seine klugen Kommentare aber nicht hören.

Heil und Segen.
Frigga

Angel
Angel
19. Mrz. 2020 16:27

Der Hammer,Eva Hermann hat an einem Tag 1,2 Mio. Aufrufe. 😉

Hier das Interview mit Dr.Wodarg:

Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake? Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg [YT]

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
19. Mrz. 2020 20:45
Antwort an  N8waechter

Humor hat auch Hadmut Danisch.

Bedenke, worum Du bittest. [danisch.de]

Sehr lesenswert. Die Krönung 🙂 ist dieser Satz:

„Funkstille. Eigentlich hätte man doch erwartet, dass Greta jetzt wie so ein Billig-Papst mit ner Klobürste durch die Straßen zieht und die geschlossenen Läden und Fabriken segnet.“

Thomas
20. Mrz. 2020 14:30
Antwort an  Kleiner Eisbär

„Realitätsnahe Kommunismus Übung“, ick schmeiß mir wech.

Claus
Claus
19. Mrz. 2020 17:30

In Bergamo/Italien scheinen inzwischen chinesische (Wuhan) Verhältnisse zu herrschen. Das Krematorium kommt nicht mehr mit den Einäscherungen hinterher. Leichen werden mittels 70 Militärfahrzeugen aus Bergamo abtransportiert:

Armee transportiert Leichen mit Lkw ab – Ausnahmezustand im Land verlängert [tagesspiegel.de]

Claus
Claus
19. Mrz. 2020 19:04
Antwort an  N8waechter

Wenn diese Zahlen stimmen, liegt die Sterblichkeitsrate in ganz Italien derzeit bei 8 % (3.400 Tote bei 41.000 Infizierten). Diese Zahl lag meines Erachtens vor ein paar Tagen noch bei 5 %. So hat Italien China in Sachen Sterblichkeitsrate inzwischen überholt.

Coronavirus COVID-19 Global Cases by the Center for Systems Science and Engineering (CSSE) at Johns Hopkins University (JHU) [gisanddata.maps.arcgis.com]

Ich nehme das Ganze jedenfalls nicht auf die leichte Schulter. Meine Frau arbeitet in der Pflege und wurde nun erst einmal freigestellt, nachdem eine Kollegin positiv auf Corona getestet wurde.

Lukowsky
Lukowsky
19. Mrz. 2020 20:18
Antwort an  Claus

Ich lese seit Jahren bei Euch mit und möchte nun kurz aus meiner Deckung kommen.

Ich sehe alle Themen, auch die Hintergründe der sogenannten Epidemie, wie Ihr. Zu Beginn dieser Woche berichtet eine Mutter aus Oberbayern mir, dass ihr Sohn in Ischl mit seinen Freunden gefeiert und ein wenig Skifahren war und nun in München auf der Intensiv liegt, mit Corona und doppelseitiger Lungenentzündung. Ich bin nun etwas vorsichtiger. Kommt gesund durch diese interessante Zeit.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
19. Mrz. 2020 21:17
Antwort an  Claus

Statistik aus Italien: Nur fünf Tote waren jünger als 40 Jahre [n-tv.de]

Um das zu erklären, müssen „Sie“ nicht mehr nur ’ne Schippe drauflegen, da muss jetzt der Turbolader zum Einsatz kommen. Und was die Ausgangssperren, oder vielmehr die Regieanweisungen zur häuslichen Isolation betrifft, zeigen uns einige der TV-Sender ganz unverblümt, wer es ist, der sich nicht daran zu halten gedenkt: Muttis Goldstücke.

War doch im Grunde genommen alles erwartbar. Man kann mittlerweile die sprichwörtliche Uhr danach stellen, erst nein, dann doch, dann oh!

Thomas
20. Mrz. 2020 6:23
Clara
Clara
19. Mrz. 2020 19:25
Antwort an  N8waechter
Christof777
Christof777
20. Mrz. 2020 9:28
Antwort an  Clara

Ist also nur für Christen bestimmt.

Clara
Clara
20. Mrz. 2020 11:47
Antwort an  Christof777

Richtig. 🙂 Der Sprecher ist Pastor – „Soldiers For Christ Community Church“ – und spricht zu seiner Gemeinde. Wir dürfen es auch hören, da es öffentlich gemacht wurde.

Heil und Segen
Clara

Christof777
Christof777
19. Mrz. 2020 18:46
Antwort an  Claus

Der Tagesspiegel heißt so, weil er täglich die Wahrheit spiegelt.

Adler und Löwe
Adler und Löwe
19. Mrz. 2020 18:47
Antwort an  Claus

Ich sehe Militärfahrzeuge. Welche Särge?

Tom
Tom
19. Mrz. 2020 19:18
Antwort an  Claus

Also ich sehe da nur (alte?) Truppentransporter, wie sie auch die Bundeswehr hat oder zumindest vor 30/40 Jahren hatte – für Leichentransporte völlig ungeeignet …

Heckenrose
Heckenrose
20. Mrz. 2020 7:27
Antwort an  Claus

Claus, meine Informationen direkt aus Italien (ich habe zahlreiche Freunde dort, da ich auch einen Teil des Jahres dort lebe) sind völlig andere!

Laßt Euch nicht verrückt machen. Es hat übrigens noch nie geklappt und wird niemals klappen, daß man die Weltbevölkerung durch Ausbringen eines Virus dezimieren kann. Ich könnte das jetzt auch genau erklären, warum das nicht funktioniert. Nur so viel: Bei einem grassierenden Virus liegt die Infektionsrate max. bei 3-4 %. Es stecken sich nur Menschen an, deren Immunsystem total geschwächt ist.

Wir sind tagtäglich überall in Kontakt mit zahlreichen Viren und trotzdem passiert nichts. Wenn wir aber in Angst geraten, z.B. Panik vor einer Ansteckung haben, dann produzieren die Nebennieren zu viel Adrenalin, der sog. „Fluchteffekt“ (der ja bei echter Bedrohung sinnvoll ist) kommt zum Tragen, das Immunsystem tritt dadurch außer Kraft und dann sind wir gefährdet, einen Virus aufzuschnappen.

Das ist auch meine persönliche Beobachtung. Die Menschen die z.B. bei einer Grippewelle Angst haben, sich anzustecken, trifft es sehr oft. Bei mir läuft immer das Programm „das macht mir nichts aus“, nein, ich denke nicht einmal an die Möglichkeit einer Ansteckung.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
19. Mrz. 2020 17:35

Ich glaub‘, es hackt.

„Hacken gegen „Die Covid-19 Krise”. Vermutlich haben sie gehört oder ergoogelt, dass es im Computerbereich Virenfilter, Virenschutzprogramme und Virenentfernungsprogramme gibt. Genau das, was man jetzt braucht.“

Der #WirVsVirus Hackathon [danisch.de]

schautrauwem
schautrauwem
19. Mrz. 2020 19:45
Antwort an  Kleiner Eisbär

„Look who the King of Kenya gave the Medal of Honor to! This says it all! Just disgusting“

Übersetzt:
„Schauen Sie, wem der König von Kenia die Ehrenmedaille verliehen hat! Das sagt alles! Einfach ekelhaft“

twitter.com/Squill_whispers/…

Franz Maier
Franz Maier
20. Mrz. 2020 12:25
Antwort an  schautrauwem

Werter schautrauwem,

was denkst du, was ist für die globalen Lügenmedien anstrengender: jeden Tag den Obomber hochzujubeln, trotz dessen schlechtem Ruf, oder jeden Tag den Trump verteufeln, trotz dessen Erfolgen?

Manuel Wagner
Manuel Wagner
20. Mrz. 2020 15:33
Antwort an  schautrauwem

Werte(r) schautrauwem.

wo keine Ehre vorhanden ist, kann man auch keine Ehrenmedaille verleihen. Da wird auch der höchste Orden zum Halsgebinde für Schurken. Und aus den Händen dieses Kenia-Paten macht es zum Schandfleck. Und das ist und bleibt ekelhaft.

Thomas
21. Mrz. 2020 7:34
Antwort an  schautrauwem

Prädator-Auszeichnungen. Vorsicht Würgereiz auslösend:

Obama Awards Presidential Medal of Freedom [YT]

Antonsen
Antonsen
19. Mrz. 2020 20:26

„Bestimmten Aspekten wird noch Zustimmung entgegengebracht, doch an irgendeinem Punkt besinnen sich die Gesprächspartner dann doch wieder ihrer Tiefenprogrammierung und schalten auf Durchzug oder fahren ihren dann undurchdringbaren Selbstschutz hoch.“

Der Beitrag über das Kanzlervideo hat innerhalb eines Tages doppelt so viele Kommentare, wie der Aufruf nach Aufklärung in 2 Tagen.

Was bewegt die Menschen? Wo sind die Aufgewachten und die Aufklärer? Die Kanzlerin gehört bereits der Vergangenheit an, aber scheint immer noch wichtig zu sein?

LG von Antonsen

Korih im Wald
Korih im Wald
20. Mrz. 2020 5:16
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

sicherlich ergibt es Sinn, sich jetzt innerlich darauf vorzubereiten, was nach dem Tag X kommen wird. Aber ich glaube nicht so sehr, dass ein richtiges Konzept da helfen kann, da jeder Mensch doch individuell reagieren wird – und auch jede Situation individuell anders sein wird, in der man entsprechenden Menschen, die der Unterstützung bedürfen, begegnet. Deshalb halte ich eigentlich liebevolle Offenheit und Einfühlungsvermögen für wichtiger, als ein konkretes Konzept.

Nichtsdestotrotz finde ich deine Aktion hier in diesem Beitrag sehr wichtig. Und zwar deshalb, weil man Wissen noch einmal etwas auffrischen und austauschen kann, aber vor allen Dingen deshalb, weil dadurch das Bewusstsein dafür geschärft wird, dass wir es sind, auf die danach tatsächlich eine wichtige Aufgabe wartet.

Werte Weggefährten,

jahrelang war überall und immer wieder zu lesen „Wir können ja eh nichts machen!“ Nein, äußerlich betrachtet, konnten bzw. können wir das auch nicht. Dabei haben wir allerdings übersehen, dass wir dafür innerlich schon längst etwas gemacht haben: Wir haben mit unserer inneren Kraft die Kräfte unterstützt, die jetzt auf der äußeren Ebene aktiv werden können, da bin ich mir ganz sicher. Und wir haben die Samen gepflanzt für die Zukunft und uns darauf vorbereitet, zu den tragenden Kräften zu werden, auf der eine neue Gesellschaft sich entwickeln kann. Und das haben alle Patrioten getan – weltweit!

Deshalb ist es meiner Meinung nach z.B. auch völlig unwichtig, ob Trump als Amerikaner oder als Deutscher Patriot ist. Wer sein Vaterland ehrlichen Herzens liebt, liebt seine Ahnen und seine Nachkommen – und er hat Ehrfurcht vor der Schöpfung! Denn Heimat ist mehr als nur ein Stück Land. Wie sollte aber jemand, der dies alles liebt und Ehrfurcht vor der Schöpfung hat, anderen Völkern ein eben solches Gefühl und Recht darauf absprechen können – sie nicht ebenfalls achten können? Das geht gar nicht, meiner Meinung nach! Wer etwas anderes behauptet, hat etwas ganz Wesentliches noch nicht verstanden. (Witzigerweise werden es wohl die Patrioten sein, die die Welt einen werden – nicht die Internationalisten/Globalisten.)

Wir (alle Menschen, alle Völker) sind wie ein Körper. Jedes Organ ist wichtig. Aber wenn sich alle Zellen einfach ohne Ordnung überall hinverteilen würden, Leberzellen ins Gehirn, Gehirnzellen in den Darm, Hautzellen ins Herz, usw., wäre dieser lebendige Körper funktionsunfähig und somit zum Absterben verurteilt. Wer diesen Körper also liebt und am Leben halten will, kann niemals für so eine ungeordnete Zellverteilung sein, aber auch niemals behaupten, dass es ein Organ gäbe, das alleine wichtig wäre! Nein, nur zusammen sind wir lebensfähig und stark!

Und deshalb wird es auch wichtig sein, sich nicht über die zu stellen, die nun wohl mit dem Hammer aus dem Schlaf geholt werden. Denn auch sie werden gebraucht für die Zukunft, die wir uns schon so lange erhoffen. Sie werden nun innerhalb von Tagen das durchmachen müssen, was wir in Jahren Stück für Stück irgendwie verarbeiten konnten. Und wem von uns ist dabei nicht immer mal wieder der Boden unter den Füßen abhanden gekommen, ob der satanischen Grausamkeiten, mit denen wir dabei konfrontiert wurden?

Diesen Menschen Halt und Trost zu geben, wird nun unsere Aufgabe sein!

Heil und Segen
Korih

P.S.: Noch ein weiterer Gedanke, den ich allen ans Herz legen möchte, weil ich schon wichtig finde, sich das klarzumachen, um nicht überheblich oder besserwisserisch zu werden, nach dem Motto „Sieh her, ich habe es immer schon gesagt, aber auf mich wollte ja keiner hören! Mich hat man stattdessen jahrelang verhöhnt, beschimpft und ausgegrenzt – und nun?“

Wären all diese Menschen aufgewacht, bevor der große Plan hätte ausgeführt werden können, so wie es nun ja sehr den Anschein hat, dann hätte es statt eines geordneten Übergangs ein reines Chaos und Blutvergießen gegeben und der Erfolg wäre zweifelhaft gewesen! Insofern müssen wir uns immer vor Augen halten, dass jeder seinen ihm zugedachten und wichtigen Platz eingenommen hat, um am Ende diese Mammutaufgabe bewältigen zu können!

Vielleicht haben die sogenannten „Schlafschafe“ ja sogar den härteren Weg auf sich genommen als wir?! Dieser Gedanke sollte uns in der kommenden Zeit immer begleiten!

Rabe
Rabe
20. Mrz. 2020 10:59
Antwort an  Korih im Wald

Werte Korih im Wald,

ich kann deinem Beitrag nur zustimmen. Meiner Meinung nach ist es wichtig, das Thema Vergebung und Verzeihen hier auf gar keinen Fall aus den Augen zu verlieren, auch wenn es noch so schwierig ist, dieses in die Tat umzusetzen. Manchem Beitrag unter diesem Artikel nach zu urteilen, haben dahingehend auch einige mehr oder weniger Aufgewachte in diesem Bereich noch etwas zu lernen.

Das Thema Heilung ist in meinen Augen auch essentiell. Es ist verdammt einfach zu töten und zu zerstören. So gesehen auch die einfachste Lösung für vermeintliche unrettbare, degenerierte, korrumpierte Teile unseres Volkes. Aber das kann halt nicht die Lösung sein, da so auch unsere Widersacher vorgehen. Und auf deren Stufe möchte ich mich nun wirklich nicht hinabbegeben. Stattdessen aber zu heilen, aufzubauen und wiedererstehen zu lassen ist sehr schwer, aber immer noch der wahre Weg.

Sieh her, ich habe es immer schon gesagt, aber auf mich wollte ja keiner hören! Mich hat man stattdessen jahrelang verhöhnt, beschimpft und ausgegrenzt – und nun?

Was dieses Beispiel hier von dir anbelangt, so meine ich darin den falschen Stolz zu erkennen, der sich in solchen Menschen eingenistet hat. Definitiv eine der besonders perfiden negativen Eigenschaften, die man sich angewöhnen kann, da sie einem selbst nicht mal so ohne Weiteres auffallen mag.

H u S
Rabe

Korih im Wald
Korih im Wald
23. Mrz. 2020 15:02
Antwort an  Rabe

Danke, für Deine tiefgehende und einfühlsame Antwort, werter Rabe!

Helga
Helga
19. Mrz. 2020 21:13

„lässig“, der Volkslehrer von wegen Wildschwein …

Commentar zu Corona [YT]

Heil und Segen

Voller Hoffnung
Voller Hoffnung
19. Mrz. 2020 21:29

Hier auch ein schönes Fundstück aus dem im „Corona-Ticker“:

Heute 16:04 Uhr:

„RedaktionsNetzwerk Deutschland

Staatsakt zum 75. Jahrestag des Endes des 2. Weltkriegs abgesagt

Der zentrale Staatsakt zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs am 8. Mai in Berlin ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Das bestätigte das Bundespräsidialamt dem RND. Eine solche Absage eines Staatsaktes gab es bisher noch nie. Wegen des historischen Datums soll es auch keine Verschiebung geben.“

Korih im Wald
Korih im Wald
20. Mrz. 2020 5:46
Antwort an  Voller Hoffnung

Naja, vielleicht feiern wir dafür ja nächstes Jahr im Mai den 1. Jahrestag des Endes des Großen Weltkrieges.

Eldrim
Eldrim
20. Mrz. 2020 10:17
Antwort an  Korih im Wald

Das wäre zu schön, aber wer weiß …

Frigga
Frigga
19. Mrz. 2020 23:37

Schaut das mal an, ich kann jetzt gerade nicht durchrollen, ob Ihr das schon gesehen habt.

Minute 8 – 9.50. Gibt’s hier Ärzte? Was denkt Ihr davon? Kommentare sind recht positiv. Gibt es den Erreger? Oder wo kommt das „Ding“ sonst her?

Coronavirus – Zahlen und Fakten vom Robert-Koch-Institut [YT]

Franz Maier
Franz Maier
20. Mrz. 2020 11:24
Antwort an  Frigga

Ich bleibe dabei, jeder Statistiker zerlegt die Studien und v.a. die Angst- und Panikmache dieser Medizin-Politiker.

Sailor
Sailor
20. Mrz. 2020 9:23

Innovative Gedanken und Realisierung im Rahmen der „C Krise“, Präsident Trump zwitschert: „Thank you“ …

twitter.com/realDonaldTrump/…

„New Tripoli, Pa – Ein Besitzer einer Destillerie in Pennsylvania, der zunehmend wütend wurde, als er den explodierenden Preis für Handdesinfektionsmittel sah, hat beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen: Er baut seinen Betrieb vorübergehend in eine Produktionslinie für das plötzlich schwer zu findende, zähflüssige Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis um.

Die Eight Oaks Farm Distillery füllte am Montag die ersten 20 Flaschen ab, eine Charge, die für wohltätige Gruppen bestimmt ist, die ein Handdesinfektionsmittel benötigen, es aber wegen der Coronavirus-Pandemie nicht bekommen konnten. Die in Familienbesitz befindliche Destillerie plant, die Produktion in dieser Woche drastisch zu steigern und die Flaschen an Wohltätigkeitsorganisationen zu verteilen sowie auf Bauernmärkten, wo sie ihre Spirituosen verkauft, und über ihre Website anzubieten.

Der Preis: was immer die Menschen beschließen, zu spenden.“

Distilleries using high-proof alcohol to make hand sanitizer [nbcnews.com]

Ich wünsche allen einen schönen Tag. 🙂

Franz Maier
Franz Maier
20. Mrz. 2020 11:23
Antwort an  Sailor

Das ist das Wesentliche, was uns Menschen von den Akteuren des Tiefen Staates unterscheidet:

Wir Menschen sind in der Lage, menschlich zu handeln und uns um andere zu kümmern. Gemeinschaftliches Vorgehen, wie bei dem Beispiel in Pennsylvania, zeichnet uns Menschen aus, obwohl uns das in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder versucht wurde auszutreiben. An dem Beispiel mit dem Desinfektionsmittel wird das überdeutlich. Der Chef der Firma könnte das Geschäft seines Lebens machen und Millionen und Abermillionen mit Desinfektionsmitteln scheffeln. Aber er macht das, was einen Unternehmer auszeichnet: Er nutzt seine vorhandenen Maschinen und Produktionsstätten und sorgt dafür, dass die Menschen an günstiges Material kommen.

Franz Maier
Franz Maier
20. Mrz. 2020 11:29

Herrlich, wie sich Mensch und Natur erholen. Gestern im Café zum Mittag gewesen und ich konnte keine Panik unter den anderen Gästen entdecken. Es herrschte eine sehr gelöste Stimmung. Ich konnte eine kleine Gruppe hören, die sich mit anderen aus ihrer „Whatsapp“-Gruppe für Samstag zum Grillfest verabredet haben. Ich klinkte mich kurz ein und meinte launisch: „Aber passt auf vor den Bullen, nicht dass die noch eure Grillparty stürmen.“ Allgemeines Gelächter aus der Gruppe.

Franz Maier
Franz Maier
20. Mrz. 2020 12:27

Vorher Lügenmedium im Vorbeilaufen gesehen, das mit der Schlagzeile „Flüchtlinge als Spargelstecher?“ aufwartete.

Lachkrampf meinerseits. Wie soll das aussehen? Bitte liebe Bauern, stellt Kameras an euren Feldern und Äckern auf. Bessere Realsatire dürfte nicht zu erwarten sein.

Zauberer
Zauberer
20. Mrz. 2020 14:25
Antwort an  Franz Maier

Und bei weiblichen Erntehelferinnen, ohne Satire, bitte Hosenzwang! Gerade jetzt ein weiteres mal der EHEC-Erreger, würde uns gerade noch fehlen. 😉

Freiheitsbegehrer
Freiheitsbegehrer
20. Mrz. 2020 14:45
Antwort an  Franz Maier

Satire: Das ist eine gefährliche Idee. Die könnten die Spargel eventuell als männliche Konkurrenz betrachten und dann noch wütender werden! :Satireende

freierMensch
freierMensch
20. Mrz. 2020 12:37

Hier ein neues Video von Bruno Würtenberger, welche die meisten wohl kennen. Das Video geht auf SHAEF und die Corona-Krise ein und ist interessant. Lohnt sich:

Corona-Virus oder Der Sturm?! [bitchute.com]

Bis dann und bleibt in der Ruhe,
Lg aus der Eifel

Frigga
Frigga
20. Mrz. 2020 14:02
Antwort an  freierMensch

Danke, Freier Mensch, er hat den Nagel auf den Kopf getroffen! B W sehr gut.

H & S

Webster Robert
Webster Robert
20. Mrz. 2020 20:40
Antwort an  freierMensch

X22 Report kopiert

Amelie
Amelie
20. Mrz. 2020 12:41

Lach mal wieder: 🙂

zellerzeitung.de

Hier gefunden:

Im richtigen Moment das Falsche tun [world-economy.eu]

Helga
Helga
20. Mrz. 2020 13:17

Eventuell interessant, weil er u.a. eine Übersicht über die seit langem bestehende Situation gibt. Oliver Janich:

Kriegswirtschaft & Kriegsrecht: Führt der Coronavirus zu Massenverhaftungen oder Tyrannei? [YT]

Heil und Segen

Franz Maier
Franz Maier
20. Mrz. 2020 13:19

Lustiges Bild gefunden:

Bilddatei

ELFi
ELFi
22. Mrz. 2020 20:54

Hähäh, tja, jetzt ist sie seit heute auch drinne …, mit 4 Flaschen Wein. Ist schon bescheiden, so eine Situation, Merkelein, nicht wahr? Schlucks runter, Wein hilft.

Nach deiner Q-uarantäne schicken wir dich mit Juncker auf Entzug, damit ihr beide später die Realität so richtig genießen könnt. Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

Ekstroem
Ekstroem
23. Mrz. 2020 12:28
Antwort an  ELFi

Danke, werte ELFi,

„Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.“ Passt ganz genau, insbesondere zur Überschrift des Artikels dieses Fadens. Das ist mal „instant Karma“, superschnelles Karma.