Gedanken zu Erwartungen

-

Der Mensch ist schon ein recht leidensfähiges Wesen, und zudem neigt die Mehrzahl der Menschen dazu, sich durchaus auch dauerhaft und alle Hinweise negierend selbst etwas vorzumachen. Im besten Fall gesteht man sich irgendwann ein, falsch gelegen zu haben und damit geht in der Regel schmerzliche Enttäuschung einher – dies gemäß des allgemein negativ belegten Verständnisses dieses Begriffs.

Als die Spottdrosseln im Januar begannen über den “Kronenvirus“ zu berichten und die erste Unruhe zu verbreiten begannen, entwickelte sich bei mir recht bald die starke Annahme, dass dieses Thema innerhalb weniger Wochen wieder aus dem Medienzyklus verschwinden werde. Angesichts der Erfahrungen mit den “Pandemien“ der vergangenen Jahre war diese Annahme ebenso wohlbegründet, wie es auch die angebotenen Zahlenwerke der zweiten Narrativwelle vorschlugen. Doch zeigte sich inzwischen, dass sich meine Annahme wider Erwarten nicht bestätigt hat; meine Täuschung offenbarte sich und ich unterliege ihr nicht mehr, folglich bin ich “ent-täuscht“ und: das fühlt sich gut an.

Nun wird also um eine vermeintlich vollkommen neue Erkrankung eine derartige Aufregung produziert, dass sich ganze Staaten abschotten – ganz aktuell die USA, wie der US-Präsident in einer Ansprache an sein “Volk“ in der vergangenen Nacht kundtat. Demnach wurden alle Reisen aus Europa in die Vereinigten Staaten von Amerika, beginnend heute, für 30 Tage ausgesetzt – einzige Ausnahme: Großbritannien:

In seiner Ansprache redet Donald Trump von dem »beispiellosen Ausbruch« der vermeintlichen Seuche, welche »in China begann und sich nun über die ganze Welt ausbreitet«. Er spricht von einem »ausländischen Virus«, von »unvorhergesehenen Herausforderungen«, welchen »Nationen und Völker von Anbeginn der Zeit an« gegenübergestanden hätten, bezeichnet die Infektion mit dem Virus als »furchtbar«, nennt die Europäische Union Versager und weist ihr die Verantwortung für »Anhäufungen in den Vereinigten Staaten« zu. Die Art und Weise, wie der US-Präsident die “Sachlage“ hier vorträgt, ermöglicht gewiss viele Griffe in die Keksdose … womit wir beim eigentlichen Thema sind.

Nüchtern und sachlich betrachtet ist dieses ganze Thema bestenfalls als absurd-grotesker Scherz einzustufen. Nimmt man die vorliegenden Informationen über die dem “Virus“ zugeordneten Sterberaten und gleicht diese mit anderen Todesursachen ab, sind die Berichterstattung und die sich derzeit offenbarenden weltweiten Folgen als vollkommen unverhältnismäßig erkennbar. Dennoch geschieht es. So stellt sich also natürlich die Frage nach dem “Warum?“.

Besonders in den Alternativen Medien werden diesbezüglich jede Menge Thesen durch die digitalen Leitungen getrieben. Jeder hat seine Sicht auf die Dinge und viele “wissen“ mit teils absoluter Bestimmtheit, dass ihre These die richtige ist. Derartiges Verhalten scheint sich derzeit geradezu exponentiell zu entwickeln:

  • Das Virus sei “viel tödlicher“, als offiziell zugegeben,
  • “Defender 2020“ sei der Deckmantel für die Wiederherstellung des Deutschen Reichs,
  • die Schattenkreaturen würden nun endlich im Verborgenen einkassiert,
  • der “Crash“ sei nun da und das “System“ breche gerade zusammen,
  • die “NWO“ werde nun durchgesetzt und wir alle seien verloren …

Nun, gewiss finden sich jede Menge Hinweise auf gewisse Zusammenhänge und es bedarf durchaus einer gewissen Naivität nach wie vor zu negieren, dass hier ein Vorwand für etwas geschaffen wurde. Die Art und Weise, wie diese Sau namens “Corona“ durch das weltweite Dorf getrieben wird, ist jedoch ebenso irrational wie auch ausgesprochen beachtlich. Dennoch erfüllt sie selbstverständlich einen Zweck und hier verfangen sich allzu viele nur zu gerne in irgendwelchen Erwartungshaltungen bezüglich des nun auf die Welt zukommenden Szenarios.

Der “Krieg hinter den Kulissen“ macht tatsächlich den Anschein, in seine nächste Phase eingetreten zu sein, doch ist in Wahrheit selbst für aufmerksame Beobachter nur sehr schwer einzuordnen, welche Agenda von wem hier verfolgt wird. Dass sich in den vergangenen Wochen etwas Wesentliches verändert hat, ist bekanntlich selbst den Unbedarften inzwischen aufgefallen, decken diese sich doch mit jeder verfügbaren Menge an Klopapier ein, scheinbar ohne sich Gedanken darüber zu machen, dass dieses nur dann benötigt wird, wenn auch etwas zum Essen im Haus ist …

Städte werden unter Quarantäne gestellt, ganze Länder schotten sich ab, Großveranstaltungen werden abgesagt, Sportereignisse finden vor leeren Rängen statt, an den Börsen wird nachhaltig Luft abgelassen, ganze Wirtschaftsbereiche bangen vor abgerissenen oder abreißenden Lieferketten, Milliarden werden “gegen Corona“ aus dem Hut gezaubert, und dies alles, während sich die “Experten“ über die wahre Bedrohungslage streiten und die Spottdrosseln praktisch die Hälfte aller Berichte in irgendeiner Form mit “Corona“ in Verbindung bringen und sich die allergrößte Mühe geben, soviel Panik zu verbreiten, wie es irgend möglich ist.

Nun kann man sich, in der Überzeugung, dass dieses “Virus“ vollkommen überbewertet ist, durchaus der Panik verschließen und das Thema ausblenden, jedoch ändert dies nichts daran, dass es als Aufhänger für beispiellose Maßnahmen hergenommen wird. Beachtlich ist gewiss, dass ein derart schwaches Argument herangezogen wird, um die unverhältnismäßigen Maßnahmen zu rechtfertigen, dennoch wird es getan. Warum dies der Fall sein mag, obliegt der individuellen Einschätzung, doch birgt eine solche stets die überwiegend kontraproduktive Gefahr des Aufbaus von Erwartungshaltungen.

Gerade in Zeiten wie diesen, ist es sehr ratsam, ein Stück weit zu genau den “Informationen“ auf Abstand zu gehen, welche darauf abzielen, bestimmte Erwartungshaltungen aufzubauen, und besonders zu solchen, welche das eigene derzeitige Weltbild samt den damit verbundenen eigenen Erwartungen nur allzu gut bestätigen. Dies ist eine Zeit der besonderen Achtsamkeit und Umsicht, der aufmerksamen Beobachtung und demütigen Zurückhaltung, der sachlichen Betrachtung und allen voran der Enthaltsamkeit in Sachen Erwartung. Keine Erwartung, keine Enttäuschung.

Und ja, es gibt viele Thesen über das derzeitige Geschehen, doch tatsächlich gibt es viel mehr Fragen, als es Antworten gibt. Manche Thesen decken sich mit dem eigenen Weltverständnis und andere mögen sich so gar nicht mit diesem in Einklang bringen lassen. So ist es jetzt wichtiger denn je, die nötige Flughöhe einzunehmen und mit höchster Aufmerksamkeit und innerer Ruhe und Gelassenheit das Geschehen zu verfolgen. Wohin die sprichwörtliche Reise nun geht und wann der Zeitpunkt zum eigenen Handeln gekommen ist, wird jedem offenbart werden, wenn es soweit ist.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Interesse am Austausch im echten Leben?
»»» Stammtische «««

Wie wäre es, mehr Energie und ein besseres Gedächtnis zu haben? Jeden Morgen gut gelaunt und ausgeruht aufzustehen, bereit, sich den Herausforderungen des Tages zu stellen? Die Hirnforschung hat jetzt entdeckt, dass die Geschwindigkeit, mit der neue Hirn- beziehungsweise Nervenzellen wachsen, der Schlüssel zu einer besseren Lebensqualität ist. Altersunabhängig lässt sich mit dem richtigen Lebensstil die Geschwindigkeit der Nervenzellen-Neubildung um das Drei- bis Fünffache steigern! »»» Das bessere Gehirn

Vergessen Sie ungesunde oder teure Supermarktprodukte, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 unserer besten Rezepte und Ideen zum Selbermachen in der Küche zeigen, wie einfach es geht. Es lohnt sich, zahlreiche Fertigprodukte nicht mehr zu kaufen, sondern am besten selber zu machen … »»» Selber machen statt kaufen

Wie können alte Handwerkstechniken unser Leben in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft bereichern? Wie kann man Dinge des täglichen Bedarfs aus Naturmaterialien selbst herstellen?
»»» Vergessene Künste

Fischen, Pilze suchen, Wildkräuter vom Wegesrand sammeln, Beeren einkochen, Brot backen, wursten, einen Räucherofen mauern und vieles mehr – unser Tisch ist reich gedeckt, wir haben nur verlernt, dies zu erkennen … »»» Was Oma und Opa noch wussten

Permakultur ist das Geheimnis, alle Pflanzen und sonstigen Elemente des Ökosystems Garten so anzuordnen, dass sie ein fruchtbares Netzwerk bilden können – abgeschaut von der Arbeitsweise der Natur … »»» Permakultur

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
91 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
HerzLicht
HerzLicht
12. Mrz. 2020 10:20

Werter N8Waechter und Mitreisende,

danke für diese Sichtweise, ich habe es mit Genugtuung gelesen.

Das die Iren neben den Briten auch noch in die VSA reisen dürfen, ist eher als Zusatz von mir zu betrachten.

Mir gefällt der Gedanke ausgesprochen gut, dass „Defender Europe 2Q2Q“ mit einer Reinigung einhergehen könnte. Von den Truppenbewegungen ist an anderer Stelle bereits viel spekuliert worden. So nehme ich weiterhin hochkalorisches „Popcorn“ und Bier zu mir – alles läuft nach Plan.

Sieg dem Licht und der Liebe! Denn wo Dunkelheit herrscht, gibt es auch nur negative Energien, die uns schaden. Das Licht hingegen verdrängt die Dunkelheit.

HuS
HerzLicht

Brighid
Brighid
12. Mrz. 2020 10:21

Besten Dank, werter N8wächter, für deine sachliche Zusammenfassung der Lage!

Es ist tatsächlich so, dass die sich heftig widersprechenden Standpunkte einen ab und an zum Schwanken bringen … Vielleicht ist es eine Überlegung wert, wie wir die scheinbar aussichtslose Situation für unser inneres Wachstum nutzen können? Für eine eventuell neue Solidarität mit Mitmenschen, Nachbarn? Die Trennung, die das System so perfide über all die Jahre in und um uns aufgebaut hat, als solche zu erkennen und eine neue Entscheidung für mehr Menschlichkeit zu treffen?

Menschliches Miteinander uns.
Brighid

Hilde
Hilde
12. Mrz. 2020 12:51
Antwort an  Brighid

Miteinander nicht nur für uns Menschen – bitte, die Tiere und die ganze Schöpfung nicht vergessen! Alles und alle sollen gesegnet sein.

HB

Kollaps
Kollaps
12. Mrz. 2020 14:29
Antwort an  Brighid

Freunde finden, auf die ich mich verlassen kann.
Autarkie aufbauen, auf allen Ebenen.
Lokale Bewirtschaftung, Konsum vermeiden.

Heil und Segen,
Kollaps

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
12. Mrz. 2020 10:40

„“Mit einem solch rasanten, fast schon virulenten Anstieg haben wir nicht gerechnet“, erklärt Experten-Experte Mike Etzbach. „Vor allem unter Männern sind die Zahlen in kürzester Zeit regelrecht explodiert. Praktisch jeder weiß plötzlich unglaublich viel über das Virus und muss dies bei jeder Gelegenheit kundtun.““

Zahl der Corona-Experten in Deutschland sprunghaft angestiegen [der-postillon.com]

kph
kph
12. Mrz. 2020 10:55

Netzfund:

„Coronaviren sind widerstandsfähig und können mehrere Tage auf nahezu allen Materialien überleben. Besonders überlebensfähig sind sie auf Plastik. Kühle Temperaturen erhöhen die Lebensdauer auf bis zu 28 Tage. Diese Beurteilung veröffentlichen deutsche Forscher in einem Review im Journal of Hospital Infection.“

Neuartiger Coronavirus kann mehrere Tage auf Oberflächen überleben [epochtimes.de]

„für 30 Tage ausgesetzt …“, gibt es da einen Zusammenhang?

Heil und Segen
kph

Kollaps
Kollaps
12. Mrz. 2020 10:57

Liebe Mitforisten,

ich persönlich glaube, daß diese Geschehnisse geplant sind. Schauen wir uns die Ereignisse aus der Perspektive an:

1. Boris Johnson gewinnt die Wahl in Großbritannien
2. Großbritannien geht aus der EU raus (2020.01.31)
3. Donald Trump macht die „Schotten dicht“, Ausnahme Großbritannien
4. ….

Über die Punkte 4 usw. kann man nur spekulieren, es gibt den Hinweis WKII, wo Großbritannien den Brückenkopf für die USA spielte.

Heil und Segen,
Kollaps

Frigga
Frigga
12. Mrz. 2020 14:27
Antwort an  Kollaps

@Kollaps:

Genau darüber denke ich auch nach. Warum ist GB (plus Eire) die Ausnahme des Einreiseverbots? In England gibt es auch Fälle und Tote und jede Menge Panik und Krisensitzungen. Was steckt dahinter? Und wieso ist Irland einbezogen? Meint er vielleicht nur Nordirland? Was ist mit denen anders, dass sie in die USA reisen dürfen? Will man mit der Einreisesperre vielleicht ganz andere Personengruppen verhindern als Coronakranke? Oder sogar jemanden am Ausreisen hindern?

Es wird immer bizarrer, aber es kann ja nicht mehr lange dauern, irgendetwas wird vorbereitet. Mich wundert nur, dass alle Beteiligten dicht halten. Ich fand übrigens die Ansage heute Nacht nicht unbedingt typisch Trump. Irgendwie stockend. Aber vielleicht lag das am Teleprompter oder Trumps Augen. 😉 Ich muss es nochmal hören.

H & S

Frigga
Frigga
12. Mrz. 2020 18:08
Antwort an  Frigga

Grade gehört: GB und Irland sind ausgenommen vom Einreiseverbot, weil sie nicht zum Schengenraum gehören.

H & S

Korih
Korih
12. Mrz. 2020 20:32
Antwort an  Frigga

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass er in dieser Rede Mühe hat, ein Weinen zu unterdrücken. Ganz seltsam. Da muss ich Dir Recht geben, Frigga, das ist nicht typisch Trump, wie wir ihn sonst kennen. Achtet mal auf Minute 0:26 und ab 1:16:

Trump announces travel ban from Europe to the US in bid to stem coronavirus [YT]

Fühlt sich für mich irgendwie nicht gut an!

Korih
Korih
12. Mrz. 2020 21:33
Antwort an  N8waechter

👍

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
12. Mrz. 2020 21:35
Antwort an  Korih

Ich dachte erst, es ist CGI.

Frigga
Frigga
13. Mrz. 2020 0:40
Antwort an  Korih

Lest mal dazu die Kommentare. Andere haben es auch gemerkt.

Brighid
Brighid
13. Mrz. 2020 19:20
Antwort an  Korih

Korih, ich deute es eher als schwer unterdrückte Wut..

Holle
Holle
12. Mrz. 2020 17:15
Antwort an  Kollaps

Ich las gerade, dass der amerikanische Heimatminister kundtat, es ginge ausdrücklich um ein Einreiseverbot gegen Reisende aus dem Schengenraum. Also hat es vermutlich weniger mit dem Schutz vor Verbreitung zu tun, sondern ist eventuell ein Tritt in den Allerwertesten des Paradieses der offenen Grenzen für jedermann.

Das Verbot gilt jedoch nicht für Amerikaner mit Wohnsitz in der EU, unmittelbare Familienmitglieder von US-Bürgern und diverse andere Personen, die in der Proklamation genannt werden.

Homeland Security Acting Secretary Chad F. Wolf’s Statement on Presidential Proclamation To Protect the Homeland from Travel-Related Coronavirus Spread [dhs.gov]

Mit Sonne.
Holle

pedrobergerac
pedrobergerac
12. Mrz. 2020 11:02

Für alle noch einmal zur Erinnerung und Erklärung. Danke nochmal an Ortrun für diesen Netzverweis:

Die Abwicklung der «UNITED STATES» aus spiritueller Sicht [gehvoran.com]

Hubs
Hubs
12. Mrz. 2020 11:03

Die heilige Corona: Schutzpatronin für Geldangelegenheiten und Schätzgräber und hilft gegen Unwetter und Seuchen:

Corona (Stephana) [de.wikipedia.org]

Interessant. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
12. Mrz. 2020 13:09
Antwort an  Hubs

👍

Manuel Wagner
Manuel Wagner
12. Mrz. 2020 11:10

Danke, werter N8wächter.

Donald Trump hat nichts anderes gemacht, er stellt die europäischen Panikmacher unter, sagen wir mal, politische Quarantäne. Welch ein weiterer Tr(i)umphzug vom Präsidenten. Und vielleicht erkennt das verschlafene Publikum dieses Höllentheaters endlich, nicht der Virus (welcher eigentlich?) ist tödlich, die Panik könnte so enden, wenn man sich von ihr packen lässt. Die könnte sich in diesem System steigern, indem ein Nachbar den anderen wegen zwei Rollen Toilettenpapier erschlägt. Weil er Angst vorm Darmvirus hat.

Ja, in Europa vor allem mahlt die Klapsmühle auf Hochtouren, da kommt beim erwähnten Griff in die Keksdose manch Scherzkeks auf den Teller, den bekommt man selbst mit einer Kanne Kaffee nur schwer runter. Welcher Gedanke zu Erwartungen macht sich da bei mir breit? Die Hoffnung, daß dieser Wahnsinn bald ein Ende findet, Corona verschwindet weit hinter die chinesische Mauer ins Land des Vergessens.

Was aber ansteckend bleiben möge, ist die Hoffnung auf Besserung und der Mut an dieser mitzuwirken. Wie Du es sagst, alles läuft nach Plan – ich nenne ihn mal „Plan 88“.

Manuel

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
12. Mrz. 2020 13:04
Antwort an  Manuel Wagner

Werter Manuel,

da es wohl verschiedene Teilpläne gibt, kann man bestimmt auch sagen: Pläne 18 – 88 werden in Vollzug gebracht. Alles neu macht der Mai.

Heil und Segen allen Mitreisenden zur Quelle

Manuel Wagner
Manuel Wagner
12. Mrz. 2020 16:42

Werter Wilhelm Tellermiene!

Da bin ich voll bei Dir, Teilpläne bringen uns ans Ziel, mit Plan 18 und 88 sind wir gut im Rennen. Auf den Mai freue ich mich auch, und auf das, was er neu gestaltet. Treffen wir uns an der Quelle, mit aller Kraft gegen den Strom dieses Wahnsinns.

Heil und Segen allen Kameraden.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
12. Mrz. 2020 17:56
Antwort an  Manuel Wagner

Da „sie“ aber immer noch Zeit zu haben scheinen, siehe heute Haldenwang, für den konsequenten Kampf gegen Rechts, sollten wir nun erst recht unser Virus A1H8, das sogenannte Wahrheitsvirus, weiter verbreiten. Was haben wir schon zu verlieren?!

Und da das, was noch vor einigen Monaten unter Strafe gestellt werden sollte, nämlich zu „preppern“, schlicht Vorsorge zu betreiben, heute ganz offiziell von der Bundesregierung empfohlen wird, kann es ja im Idealfall geschehen, dass es demnächst 130 gute Gründe dafür gibt, dass dieses Virus die ganze „Bevölkerung“ ansteckt. 😏

Der Wolf
Der Wolf
12. Mrz. 2020 17:17
Antwort an  Manuel Wagner

Donald Trump (…) stellt die europäischen Panikmacher unter, sagen wir mal, politische Quarantäne.“

Lieber Manuel,

genau! Das war auch einer meiner ersten Gedanken, zumal Großbritannien und wie man hört auch Irland unlogischerweise von den Maßnahmen ausgenommen sind. Unlogisch deshalb, weil es keinen sachlichen Grund gibt, weswegen diese beiden europäischen Staaten von den Quarantänemaßnahmen ausgenommen werden sollten – falls der Virus tatsächlich so gefährlich ist, wie behauptet wird. (Nebenbei ist es jetzt nach Berichten des Handelsblattes die britische Fluggesellschaft „Flybe“ – übrigens eine regionale Fluglinie – die als einer der ersten europäischen Fluggesellschaften wegen der Coronakrise in die Insolvenz geht.)

Spinnen wir diesen Faden weiter, dann liegt es im Bereich des Möglichen, daß im weiteren Verlauf auch die Lieferketten zwischen den USA und Europa kurzfristig gekappt werden, mit entsprechenden Folgen für die europäische, vor allem aber deutsche Wirtschaft. Erst die Lieferketten zwischen Europa und Asien, dann die zwischen Europa und den VS – welch ein Frohlocken für die deutsche Wirtschaft, die ja bis jetzt so wacker unsere besondere Freundin Angela Merkel unterstützt hat! Auch so lassen sich gewisse Unterstützer von BKM unter Druck setzen. Und gleichzeitig hat Trump dem Tiefen Staat im eigenen Land den Wind aus den Segeln genommen. Ein feiner Schachzug!

Und die Globalwahnsinnigen der BRD treiben im selben Zuge die Hereinholungspolitik von Fremdmassen auf die Spitze. Das dürfte der Merkelbande wohl endgültig das Genick brechen. Die werden sich über kurz oder lang nur noch mit Notstandsmaßnahmen über Wasser halten können. Außenpolitisch sind sie weitgehend isoliert – man begegnet ihnen eigentlich nur noch mit offizieller Verachtung – und innenpolitisch steigt der Druck in rasantem Tempo. Da kann man doch nur sagen: Weiter so!

Ich wage allerdings noch nicht zu sagen: „Bald ist es vorbei!“, denn es mag noch ein wenig dauern, bis der Vorhang endgültig fällt. Aber mit großem Rumpeln hinter und vor den Kulissen dieses unwürdigen Schauspiels nähern wir uns im Sauseschritt dem dramatischen Höhepunkt. Auch könnten sie immer noch versuchen, über die Pandemie ihre geplante neue Weltordnung durchzusetzen. Trotzdem: Bleiben wir gelassen! Egal, was die eigentliche Ursache bzw. Absicht hinter der Corona-Geschichte war oder ist, einiges deutet darauf hin, daß den Verursachern nunmehr die Sache aus den Händen gleitet.

Vielleicht stoppen sie daher die ganze Kampagne – besser wär’s für sie! Dann könnten sie vorübergehend noch einmal mit einem blauen Auge davonkommen. Doch warten wir’s ab! Gut möglich, daß ihnen ab jetzt das Gesetz des Handelns von anderen Mächten vorgeschrieben wird.

MdG

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
12. Mrz. 2020 18:18
Antwort an  Manuel Wagner

Cave Idus Martias.

Hüte Dich vor den Iden des März.

Ekstroem
Ekstroem
12. Mrz. 2020 11:30

Danke, werter N8wächter, für die Einschätzung.

Bezüglich des Kronen-Virus sehe ich vor allem zwei Szenarien:

1. Der Virus ist ein TS-Produkt. Die Allianz hinter Trump, Putin, Xi benutzt ihn für ihre Zwecke.
2. Der Virus wurde von der Allianz kontrolliert freigesetzt. Die Allianz benutzt ihn für ihre Zwecke.

In beiden Fällen nutzten die Kämpfer gegen den TS den Corona-Virus, um ihre Pläne voranzutreiben. „Defender Europe 2Q2Q“ steht in unmittelbarem Zusammenhang mit Corona. Gelassenheit und Zuversicht – wir haben allen Grund dafür.

Heil und Segen

Kollaps
Kollaps
12. Mrz. 2020 11:30

Noch ein Geschehnis:

Türkei attackiert griechisches Küstenwachen-Boot! [bild.de]

Zitat aus dem Artikel:

„Die Attacke ereignete sich mutmaßlich am frühen Mittwochmorgen in der Nähe der griechischen Insel Kos. Das griechische Marine-Ministerium erklärte: „Heute um 5.45 Uhr hat ein türkisches Boot in griechischen Gewässern bewusst ein griechisches Küstenboot attackiert, das entlang der Grenze patrouilliert hat.“ Durch die Kollision sei das Boot leicht beschädigt worden, es gäbe aber keine Verletzten.“

Finden solche Vorkommnisse immer um 5:45 Uhr statt? Wenn ja, was sind die Auswirkungen?

Heil und Segen,
Kollaps

schautrauwem
schautrauwem
12. Mrz. 2020 12:15
Antwort an  Kollaps

Was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kommt, ist, daß spätestens nächste Woche die BRD (ganz Europa) genauso dichtmacht, wie Italien. Alles, außer Apotheken und Lebensmittelgeschäfte. Der Zusammenbruch klopft an die Tür und nichts wird mehr wie vorher sein/werden.

Wir wussten, daß was großes, Weltveränderndes kommen wird. Ich sehe es wie der Teilnehmer „Ekstroem“.

Jens
Jens
12. Mrz. 2020 13:30
Antwort an  Kollaps

Zufälle gibt’s … 😉

“Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen” [die-heimkehr.info]

Frühlingsblume
Frühlingsblume
12. Mrz. 2020 16:37
Antwort an  Kollaps

Finden solche Vorkommnisse immer um 5:45 Uhr statt?

Nein um 5:45 Uhr wird normal zurückgeschossen, also warten Sie noch, bis es wieder 5:45 Uhr ist.

Jürgen
Jürgen
12. Mrz. 2020 11:54

Danke, werter Nachtwächter, für diese meisterhafte Einordnung.

Deine „Inputs“ erleichtern es einem, selbst in dieser angesprochenen Ruhe und nötigen Höhe zu verweilen.

Herzensdank und Heil und Segen

Jens
Jens
12. Mrz. 2020 11:59

Weise Worte, werter N8waechter. Trotzdem möchte ich einen kleinen Gedankengang in die Runde werfen:

Wie kann man die Kommunikationswege einer Gruppe herausfinden, denen man alle elektrischen Kommunikationswege genommen hat? Man nutzt einen biologischen Marker, der jede an der versteckten Kommunikation beteiligte Person zu einem Arztversuch zwingt. Eine Methode mit der man bei Pandemien den Patienten 0 ermittelt. So, sinngemäß, Q.

Es werden doch zur Zeit einige „Prominente“ in Quarantäne gesteckt. Dazu ist Italien sehr stark belastet. Alle Grenzen sind dicht, keinerlei Austausch ist mehr möglich. Warum Italien, frage ich mich? Gesetzt den Fall, diese Corona-Geschichte wäre absichtlich initiiert worden, warum sollte man dann Italien zuerst komplett abriegeln? Ist dort, um im Gedankenspiel zu bleiben, etwas Besonderes, welches unbedingt und möglichst zu Anfang, abgeriegelt werden müsste? Vatikan?

Meine Lieblingstheorie ist zur Zeit, dass die Corona-Geschichte von den lichten Kräften gekapert wurde. Die Abläufe waren von der Gegenseite bereits installiert, man nutzt sie jetzt ganz geschickt aus. Das wäre ein sehr eleganter Schachzug. Wilde Spekulation, ich weiß.

Hoffen wir auf ein gutes Ende, etwas anderes können wir zur Zeit leider nicht tun.

HuS
Jens

Kollaps
Kollaps
12. Mrz. 2020 17:34
Antwort an  Jens

Aus militärischer Sicht ist die Abriegelung Italiens nur konsequent, wenn man verhindern will, daß über die Südflanke des deutschsprachigen Raumes jemand entkommen möchte.

Heil und Segen,
Kollaps

Der Wolf
Der Wolf
16. Mrz. 2020 22:45
Antwort an  Kollaps

Wegen der Abriegelung Italiens können auf diesem Wege leider auch keine Bereicherer mehr nach Deutschland kommen bzw. durchgewunken werden. Wie peinlich für die grünlinken BRD-Tugendterroristen!

Doch werden sie in ihrer diesbezüglichen Verzweiflung bestimmt noch Wege finden, trotzdem ihr Werk des ja so dringend benötigten Bevölkerungsaustauschs in Deutschland zu vollenden.

Rainer Michalski
Rainer Michalski
12. Mrz. 2020 12:29

N8wächter,

Herzlichen Dank für diese inspirierende Meditation der Dinge.

Gerade beschäftigt mich in diesem Zusammenhang das Thema Einschränkung der individuellen Freiheitsrechte. Italien macht es gerade in Europa vor, Österreich und die skandinavischen Länder sind ebenso schon mit von der Partie. Die Reisefreiheit wird gerade stark eingeschränkt. Auch Polen hat mit gerade mal 3 dutzend Erkrankungen massiv und resolut reagiert. Schulen und öffentliche Institutionen sind entweder ganz geschlossen, oder laufen zumindest nur im Notbetrieb weiter.

Verglichen zu diesen Ländern hält sich Deutschland komplett zurück. In der Biologie gibt es immer 3 Grundarten des Verhaltens auf eine Situation: Angriff | Rückzug | Aussitzen. Nun scheint mir, die deutsche Linie ist eher in der letzten Strategie zu finden. Warum wird diese Strategie bislang alternativlos umgesetzt? Warum werden beispielsweise die Grenzen der BRD weiterhin unangetastet offen gelassen, gerade wenn andere Länder dies bereits mit klarer Linie umsetzen?

Ist der deutsche Leitgedanke etwa folgender: „Die Schließung der Grenzen wäre eine Einschränkung der individuellen Reisefreiheit, die es schließlich zu vermeiden gilt!“? Mitnichten ist dies wahr, denn hier sollte das Gebot der Verhältnismäßigkeit mit einbezogen werden, bei dem sich der „Preis des Optimismus“ im Nachhinein als zu hoch herausstellen wird.

Die vermeintliche Gefahr des Coronavirus zwingt die Führung der BRD in eine ambivalente Situation. Einerseits will man keine drastischen Maßnahmen beschließen, da dies ja Verantwortungsbewusstsein und Entschlossenheit voraussetzt, die bei falschen Entscheidungen angreifbar machen und die persönliche Karriere beenden können. Andererseits will man nicht unentschlossen wirken, da dies bei Führungspersönlichkeiten als Führungsschwäche ausgelegt werden kann. Auch dies ist stark Image schädigend.

So kann man sich also selbst in eine handlungsunfähige Zwickmühle bringen und ist zum Aussitzen verdammt. Den Preis für diese Unfähigkeit werden dahingehend die Erkrankten und das Pflegepersonal zahlen dürfen. Einen Vorgeschmack hier möchte ich als Netzfund weiterempfehlen, bei dem ein Einblick in den Tagesablauf eines italienischen Arztes gegeben wird:

Arzt aus Bergamo: „In Krankenhäusern sind wir wie im Krieg. Ich sage allen: Bleibt zu Hause!“ [duhastmundgeruch.com]

Amelie
Amelie
12. Mrz. 2020 19:15
Antwort an  Rainer Michalski

Einerseits will man keine drastischen Maßnahmen beschließen“ …

Ja, da kann man sich fragen warum. Man kann ja keine drastischen Maßnahmen beschließen, wenn man andererseits Migranten in großer Zahl hereinholt. Es gibt ja nicht nur die griechische Grenze.

miharo
miharo
12. Mrz. 2020 20:05
Antwort an  Rainer Michalski

Die ambivalente Situation für diejenigen, die entscheiden, wann die Wirtschaft der BRD vom Netz genommen wird, sehe ich eher darin, dass von da an der globale Tiefe Staat nicht mehr mit Liquidität versorgt wird. Andererseits werden – je später sie hier harte Maßnahmen durchsetzen – die (vermeintlichen) Neuinfektionen bald ins Exponentielle übergehen. Eine Zwickmühle, aber möglicherweise auch gewollt, denn so werden die (inszenierten) Maßnahmen hier besonders stark sein können.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
12. Mrz. 2020 12:57
Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
12. Mrz. 2020 22:05
Antwort an  N8waechter

Ja!

Eisenmeister
Eisenmeister
12. Mrz. 2020 13:13

Werter N8wächter und alle Teilnehmenden!

Da es keine Viren gibt, lasse ich mich nicht verängstigen. Einen Weihnachtsmann gibt es auch nicht, deshalb habe ich keine Angst vor ihm. Das Problem, welches heraufbeschworen wird, ist die angekündigte Impfung. Hilft bei einer Revolte nur bedingt, denn dann wird geimpft und nicht geschossen. Die Opfer liegen dann nicht auf der Straße und die Erregung beim Volk bleibt beherrschbar.

Alaf Sal Fena!

Frühlingsblume
Frühlingsblume
12. Mrz. 2020 16:36
Antwort an  Eisenmeister

Da es keine Viren gibt, lasse ich mich nicht verängstigen.“

Na, hoffentlich wissen die Viren das auch, dass es sie nicht gibt. Erinnert mich an einen „Sketch“ von Badesalz so aus den 90ern. Da philosophieren zwei besonders Hochbegabte über das „Aids-Virus“. Das fängt dann an mit: „Du sach amoal, hasch du schon mal so des Aids Virus gsehen, also i net …“.

Sind Sie vielleicht einer der beiden Helden von damals?

Busenfreund
Busenfreund
13. Mrz. 2020 17:13
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

mit Verlaub, meiner Meinung nach recht überheblich diese Wortmeldung. Da hat jemand eine andere Meinung, zugegeben ohne Angaben jeglicher Quellen, aber jemanden zu verhöhnen, passt irgendwie nicht hierher.

Für alle die noch an die Existenz von Viren „glauben“, möchte ich hiermit eine Lektüre zur Kenntnis geben, bezüglich des Nachweises von Viren allgemein, hier im Speziellen des nicht erbrachten wissenschaftlich haltbaren Nachweises des Masernvirus, höchstrichterlich bestätigt durch den Bundesgerichtshof, natürlich uns nicht zur Kenntnis gegeben über Klaus Kleber und Konsorten, um euch die Angst zu nehmen:

go Virus go [PDF | wissenschafftplus.de]

Der „AIDS“-Virus gilt natürlich im internationalen Konsens als nachgewiesen :hust:, laut unserer Obervolksverräterin …

Ich möchte allen, der Eine oder Andere kennt es vielleicht schon, dieses Einführungsvideo in die „fünf biologischen Naturgesetze“ ans Herz legen. Ja, ein vier Stunden langes Video, aber vertraut mir bitte, es lohnt sich:

Die 5 Biologischen Naturgesetze – Die Dokumentation [YT]

Heil und Segen uns allen und Dir werter Eisenmeister!
Euer Busenfreund

Frühlingsblume
Frühlingsblume
14. Mrz. 2020 20:45
Antwort an  Busenfreund

Für alle die noch an die Existenz von Viren „glauben“

Werter Busenfreund,

ich bin nun wirklich jemand, der unsere „Schulmedizin“ nicht als unfehlbares Heiligtum betrachtet, sondern im Gegenteil ich sehe da sehr Vieles kritisch, aber dies bedeutet nicht, dass generell alles, was die medizinische Forschung in den letzten 200 Jahren alles entdeckt, erkannt oder herausgefunden hat, Unsinn ist.

Die Endteckung von Bakterien und Viren als Ursache vieler vorher unheilbarer Erkrankungen waren Meilensteine der Medizin. Diesen verdanken wir heute, nicht mehr wie im Mittelalter an den Ursachen elendig zu verrecken. Wenn tausende seriöse Forscher und Mediziner die Existenz von Viren und Bakterien zweifelsfrei bestätigen und dies durch entsprechende Behandlungserfolge belegen, dann kommen sie und ein paar andere Glaubensbrüder und -schwestern und sagen aber, der XXX sagt es gibt keine Viren, also stimmt das – und die anderen sind alles Systembücklinge, welche lügen.

Finden Sie dies eine seriöse fundierte Herangehensweise oder verhöhnen Sie nicht eher Millionen Menschen, welche bereits an Viruserkrankungen litten, leiden und auch teilweise daran gestorben sind oder daran noch sterben werden?

Dann erklären sie mir doch mal, was ist Tollwut, was ist Dengue, was ist Zika, was ist Ebola, was ist Aids usw.? An was sterben die Leute? Bitte sagen Sie jetzt nicht 5G. Oder haben die alle Wahnvorstellungen und bilden sich diese oft tödlichen Erkrankungen nur ein?

Ich bin gerne bereit dazuzulernen und mir von Ihnen mit Fakten dies erklären zu lasssen.

Heil und Segen

Busenfreund
Busenfreund
15. Mrz. 2020 22:07
Antwort an  N8waechter

Werter N8wächter,

danke für deinen nochmaligen Hinweis zu deinem, wie immer, objektiven Kommentar zu diesem Thema.

Werte Frühlingsblume,

ja, ich bin da so ein richtig extremer Verleugner. So, wie ich den anthropogenen Klimawandel verleugne, verleugne ich auch krankmachende Viren. Wobei, leugnen ist doch eigentlich, wenn ich etwas kenne und bestreite, dass ich es kenne. Wie zum Beispiel der Judas, der Jesus dreimal geleugnet hat, bevor die Sonne aufging. So steht es zumindest im großen alten Konditionierungshandbuch. Ich glaube, ich bin doch kein Leugner…

Weißt Du, es ist letztlich vollkommen schnurzpiepenscheißegal, ob es Viren gibt oder nicht. Vielleicht findet man ja doch irgendwann etwas in dieser Art, aber dann sind es halt eben nicht die Verursacher von „Krankheiten“, sondern unsere kleinen Helfer. (Häh?)

Als Dr. Hamer die fünf biologischen Naturgesetze entdeckte (wiederentdeckte, da er später der Überzeugung war, dass unsere Ahnen dieses Wissen auch schon hatten), ging er zunächst davon aus, dass die neumesodermen und extodermen Keimblatt-Gewebe in der vagotonen Heilungsphase eben die Viren als kleine Helferchen haben, um die Nekrosen nach erfolgter Konfliktlösung wieder aufzubauen, entsprechend der Bakterien, Pilzbakterien und Tuberkelpilzchen, die nach Konfliktlösung helfen, den Tumor oder Ähnliches wieder abzuräumen.

In jedem Fall aber sind diese kleinen Mikroben, egal welcher „Gattung“, nicht unsere Feinde, die unseren Körper angreifen und uns vernichten wollen. Die Vorstellung von Gut und Böse in der Natur entspringt gänzlich der menschlichen Phantasie. Nichts in der Natur ist böse oder gut, es ist alles sinnvoll, vielleicht nicht immer für das Individuum an sich, aber immer für das Fortbestehen der Art.

Die Entdeckung von Bakterien und Viren als Ursache vorher unheilbarer Krankheiten war ein Trugschluss und Robert Koch wurde nach seinen Tod als Fälscher überführt. Es gibt die tausenden von seriösen Forschern nicht, die die Existenz von Viren nachgewiesen haben. Schulmediziner können nur Symptome „behandeln“, verstehen aber die Ursachen nicht, ist auch egal, bringt ja jede Menge Umsatz, das Behandeln. Ein Krebspatient kann schon mal locker einen sechsstelligen Umsatz generieren, und am Schluss ist er dann wahrscheinlich noch austherapiert und tot und verbraucht keine Rente mehr.

Ich verhöhne hier gar keinen, im Gegensatz zu Dir.

Dann erklären sie mir doch mal, was ist Tollwut, was ist Dengue, was ist Zika, was ist Ebola, was ist Aids usw.? An was sterben die Leute? Bitte sagen Sie jetzt nicht 5G. Oder haben die alle Wahnvorstellungen und bilden sich diese oft tödlichen Erkrankungen nur ein?“

Das, werte Frühlingsblume, sind alles ausgedachte „Krankheiten“, und alles ist erklärbar mittels der biologischen Naturgesetze, die Dr. Hamer in über vierzigtausend Patientenfällen reproduzierbar nachgewiesen hat.

Ich wünsche Dir Erkenntnis und Umkehr aus der Sackgasse, von Herzen und ehrlich!

„Was bringt den Doktor um sein Brot, die Gesundheit und der Tod,
drum hält er, dass er selber lebe, uns zwischen beidem in der Schwebe“
(Goethe?)

Ein Busenfreund

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
16. Mrz. 2020 7:34
Antwort an  Busenfreund

Für mich bezeichnet „Virus“ eher die Fähigkeit, sich auszubreiten (etwas geht „viral“). Ob das durch kleine organische Strukturen oder irgendwelche Energien oder Informationsweitergabe geschieht, wissen wir (noch) nicht. Daß es geschieht, hat meine Familie eindrücklich durch den Noro-Virus erfahren dürfen.

Alfreda
Alfreda
16. Mrz. 2020 8:39
Antwort an  Busenfreund

Werter Busenfreund,

das Gedicht ist von Eugen Roth, gutezitate.com/…, bekannt durch seine „Ein Mensch“-Gedichte:

Eugen Roth [susanne-ludewig.de]

Gruß
Alfreda

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
16. Mrz. 2020 11:12
Antwort an  Alfreda

Oder: „Wenn ein Arzt hinter dem Sarg seines Patienten geht, folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.“ (Robert Koch)

Er wusste mit Sicherheit, wovon er spricht. 😭

Clara
Clara
14. Mrz. 2020 23:53
Antwort an  Frühlingsblume

Warum sollte man an den Behauptungen zu Viren zweifeln? Was sind Viren und was sind sie nicht? Wie werden Viren nachgewiesen?

Viren entwirren [PDF | wissenschafftplus.de]

„Es war Eleni Papadopulos-Eleopulos, die mich seit 1992 bestärkte und mich wissenschaftlich unterstützte, die Tatsache zu akzeptieren, die Hintergründe zu erlernen und zu verbreiten, dass und warum es keine krankmachenden Viren gibt. Ihr und ihrem Team gilt größter Dank und Respekt.“ (Autor: Dr. Stefan Lanka)

Schönes Wochenende wünscht
Clara

Eisenmeister
Eisenmeister
13. Mrz. 2020 19:02
Antwort an  Frühlingsblume

Sollen die Viren wissen, dass es sie nicht gibt? Wer nicht existent ist, hat auch kein Bewusstsein. Die Beherrschung der Schafe erfolgt schon immer mit Tricks und Lügen. Dazu wurde das UN-ehrlich-Institut gegründet. Beim Virenprozess von Dr. Stefan Lanka wäre es für diese Einrichtung ein Leichtes gewesen, die ausgelobten 100.000 € zu erhalten. Den Prozess haben sie gemieden, wie der Teufel das Weihwasser. Warum wohl?

Aufwachen und „Warum?“ fragen. Wem nützt es? Dieser ganze Virenzirkus?

Frühlingsblume
Frühlingsblume
13. Mrz. 2020 20:30
Antwort an  Eisenmeister

Werter Eisenmeister Viren gab es auch schon lange vor dem Coronavirus Corvid 19. Nur mal so interessehalber:; Was ist denn Aids oder Dengue-Fieber, oder Zika
oder was ist mit Ebola, mit Tollwut? Alles Einbildung, da es Viren ja gar nicht gibt? Also sterben die ganzen Opfer an Wahnvorstellungen?

Jedem seine Meinung, aber für mich ist das Realitäsverweigerung vom Feinsten.

Festus
Festus
13. Mrz. 2020 19:04
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

also korrekt sollten wir schon bleiben …:

„Och des Ozonloch ich hab noch kaans gsehe“

Und:

„ich hab die Einspritzpump aussem Auto gschmisse wegem Aids“

Das Stück hieß „Am Abgrund der Dummheit“. Von Sichtbarkeit von Viren war nie die Rede. Und ansonsten bin ich bei Eisenmeister: Es gibt keine Viren. Jedem geschieht nach seinem Glauben, und Gesundheit ist eine Entscheidung.

HuS
Festus

Frühlingsblume
Frühlingsblume
13. Mrz. 2020 20:21
Antwort an  Festus

Werter Festus,

am Abgrund der Dummheit kenne ich auch (ist ja schließlich BRD-Normalzustand), aber ich kenne da definitiv eine Variante, wo es um Aids ging. Aber das ist ja nur eine Randgeschichte. Klar, es darf jeder glauben an was er will, die einen verleugnen Viren, die anderen Atomwaffen, die es angeblich gar nicht gibt, für wieder andere ist die Erde definitiv eine Scheibe, für die nächsten gibt es keine Außerirdischen, jeder hat da seinen Fetisch, von daher dürfen Sie und Eisenmeister auch glauben, es gäbe keine Viren.

Mir ist das egal, da ich es besser weiß, schade nur für unsichere , mit solchen Behauptungen total verunsichert werden. Trotzdem nichts für ungut, jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden.

Alfreda
Alfreda
15. Mrz. 2020 11:21
Antwort an  Frühlingsblume

Zur Frage: „Was ist Aids?“, gibt es einen recht guten Vortrag von Dr. Köhnlein, den er bei der AZK gehalten hat.

11. AZK „Viruswahn: AIDS und Hepatitis C – Realität oder Etikettenschwindel?“ – Dr. med. C. Köhnlein [YT]

Hier weiterführend auch noch ein „Interview“ mit ihm:

Virus-Wahn: Über die Viren Märchen und das große Geschäft.! (Teil1von2) [YT]
Virus-Wahn: Über die Viren Märchen und das große Geschäft.! (Teil2von2) [YT]

Und hier nochmal interessante 13 Minuten mit ihm zum Thema Corona:

Corona: Alles nur Panik meint Dr. Claus Köhnlein [YT]

Zauberer
Zauberer
16. Mrz. 2020 16:50
Antwort an  Frühlingsblume

Mir ist das egal, da ich es besser weiß

Bitte um Nachsicht, daß ich es nicht lassen kann, hierzu eine Weisheit von Sokrates wiederzugeben:

„Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.“

P.S.: Wer will tatsächlich behaupten, zu wissen, dass wir auf einer Kugel leben?

Festus
Festus
12. Mrz. 2020 13:22

Werter N8wächter und alle anderen Mitlesenden,

das mit den Flügen nach USA ist vermutlich etwas anders, als vermutet. Frachtflüge aus Europa gehen noch vereinzelte und des weiteren habe ich Flieger aus Israel beobachtet (Flightradar24.com). Sind die nicht Hochrisikogebiet? Und natürlich die aus GB.

Vorhin ist bei mir auf der Arbeit („noch muss ich ;-)“) eine Bell UH1 Rettungsmaschine des Heeres vorbeigeflogen. Ich war der Meinung, die wären mittlerweile verrentet.

Bleibt gesund und vor allem ruhig …

HuS
Festus

Rolf vom Vulkan
Rolf vom Vulkan
12. Mrz. 2020 13:27

Werter Nachtwächter,

ich möchte an dieser Stelle einen Artikel auf n-tv.de zum Thema Coronavirus hier einbringen. Der Artikel dokumentiert im Prinzip, welch heilloses Durcheinander zur Zeit herrscht:

Alle Daten, alle Fakten zum Coronavirus [n-tv.de]

n-tv.de fasst die Lage in einem einzigen Absatz perfekt zusammen:

„Insgesamt gilt: Die Daten liefern lediglich Anhaltspunkte zur Orientierung. Das gesamte Ausmaß des Ansteckungsgeschehens wird sich erst im Nachhinein abschätzen lassen. Wie hoch etwa die Dunkelziffer bislang unentdeckter Infektionen in den einzelnen Ländern oder Regionen angesetzt werden muss, hängt sehr stark davon ab, wie viele Personen dort bereits getestet wurden. Belastbare Schätzungen dazu liegen derzeit nicht vor.“

Was heißt das jetzt genau? Ihr könnt den ganzen Datenmüll in die Tonne drücken. Selbst in Italien, wo die Sterberate angeblich sehr hoch sein soll, ist die Anzahl der Toten, die am Coronavirus gestorben sind, in etwa bekannt. Unbekannt ist hingegen die wahrscheinlich große Anzahl der Menschen, die sich tatsächlich infiziert haben und bei mildem Verlauf die Krankheit nach ein paar Tagen Unwohlseins abgeschüttelt haben.

Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, daß wir zur Zeit so etwas wie einen informationstechnischen Kollaps erleben. Wir stecken in einem dichten Nebel und überall brennen Nebelkerzen ab. Selbst der Adler, der über allem schwebt, sieht zur Zeit nur noch Rauchwolken beim Blick nach unten. Da nutzt auch die Vergrößerung der Flughöhe nichts. Es ist jetzt an der Zeit zu landen.

Vielleicht lautet das große Geheimnis, bei allem, was man nicht überblicken kann, es einfach loszulassen, wenn es keinen Sinn mehr ergibt. Wenn der Nebel so dicht ist, daß man die Hand nicht mehr vor Augen sieht, dann muß man eben warten, bis sich der Nebel lichtet oder verzogen hat. Das alles dient der Ablenkung. Ich denke, es ist an der Zeit, daß wir jetzt loslassen und zu uns selbst finden. Und was werden wir dann finden? Unser nahes Umfeld und unsere Schutzbefohlenen. Aber vielleicht ist da noch viel mehr.

Heil und Segen Euch allen
Rolf

carlo
carlo
12. Mrz. 2020 13:44

Werter N8Waechter,

herzlichen Dank für das Mitnehmen auf eine bessere Flughöhe.

Heil und Segen
carlo 🖖

Kori
Kori
12. Mrz. 2020 14:09

Eine Hoffnung/Erwartung könnte sich hierdurch bereits erledigt haben:

Corona besiegt NATO: Virus lässt „Defender 2020“ kränkeln [de.sputniknews.com]

Oder es ist schon genügend Personal da.

Also weiter beobachten …

Pappel
Pappel
12. Mrz. 2020 20:05
Antwort an  Kori

Der Gedanke schoß mir vorhin auch durch den Kopf, wenn wir denn den Glauben an den Zweck dieser Übung aufrechterhalten wollen. Alle sind an ihrem vorgesehenem Platz und warten auf den Befehl zum Zugriff. Auch wenn das nun doch nur bloßes Wunschdenken ist, wir wollen doch immer positiv eingestellt sein!

Holle
Holle
12. Mrz. 2020 16:43

Könnte es sein, dass Corona hauptsächlich der Erkenntnis dient?

Wenn die Schulen schließen, wer passt dann auf die lieben Kleinen auf? Etwa Oma, die Umweltsau? Opa, der alte weiße Mann? Ach, die sollen ja geschont werden. Wie käme man überhaupt zu ihnen, ohne Greta auf die Zöpfe zu treten? Eines nach dem anderen mit dem E-Roller? Das wird schwierig, wenn sie weiter weg wohnen.

Man soll sich um die Nachbarn kümmern. Solidarisch sein. So wie früher etwa? Das klingt schon ein wenig rechtsradikal. Aber was, wenn man nun selbst zu Hause in Quarantäne sitzt und der Hals kratzt? Könnte da nicht ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis ein Segen sein? Wäre es dann nicht vollkommen unwichtig, ob das Dinkelbrot, das die Frau Kleppermann-Schiefelbein netterweise mitbrachte, mit Mehl aus biologischem Anbau hergestellt, und der Kaffee nicht fair gehandelt wurde? Tut’s nicht auch das bedruckte Klosettpapier, wenn das wieder in den Zirkel gebrachte ausverkauft ist?

Gut, die Frau Kleppermann-Schiefelbein wählt höchstwahrscheinlich AfD, aber sollte man nicht doch mal die Kirche im Dorf lassen, wenn sie sich so lieb kümmert und sogar ihren Mann schickt, damit der kurz die Waschmaschine wieder zum Laufen bringt, weil leider kein Handwerker zu bekommen ist?

Gibt es eigentlich Handschuhe und Mundschutz aus CO2-neutralen Materialien? Könnte man riskieren, die einzusetzen, oder sollte man in Zeiten wie diesen Klima Klima sein lassen und auf Altbewährtes zurückgreifen? Geht nicht die Gesundheit vor? Ist das moralisch vertretbar? Haben wir nicht bereits vernommen, eine Welt mit weniger Menschen, die von Europa aus gnadenlos den afrikanischen Kontinent ausbeuten, sei für das Klima das Beste? Sollten wir vielleicht konsequent sein und uns gegebenenfalls dem höheren Ziel opfern?

Werden sich die vielen liebgewonnenen Gäste aus aller Welt an behördliche Anweisungen halten? Bleiben 16-17 Jahre alte „Kinder“ brav in der Unterkunft und gehorchen diszipliniert diversen Anordnungen, die ihnen gegenüber getroffen werden? Was, wenn das Essen nicht mundet? In Zeiten der Massenquarantäne wird auch die „Catering“industrie auf Sparflamme arbeiten müssen und das allein wird schon aufwendig genug. Ist die Erkenntnis, dass die Versorgung all dieser liebgewonnenen Gäste im Zweifelsfall eben doch der Grund dafür werden könnte, dass man selbst, oder schlimmer noch das eigene Kind, nicht rechtzeitig adäquate Hilfe bekommt, sollte diese notwendig werden, nicht schon ein bißchen doof? War man eventuell ein wenig zu optimistisch, als man euphorisch „wir schaffen das“ rief?

Fühlt man nicht eine ganz merkwürdige Verunsicherung, wenn man den Herrn Spahn (Bankkaufmann) oder die Frau Kanzlerin (nach eigenen Angaben Doktorin der Physik) seltsam ungelenk ein paar nichtssagende Sätze murmeln hört? Schleichen sich nicht leise Zweifel in die heile Welt, wenn man von Ärzten und Pflegepersonal vernimmt, dass das Gesundheitssystem im „besten Deutschland aller Zeiten“ vermutlich schon alsbald heillos überfordert sein wird? Ist es nicht beängstigend, dass man als älterer Mensch nicht nur Flaschen sammeln, sondern sich auch im Falle einer Erkrankung ganz hinten anstellen muß?

Warum machen Italien und nun auch Amerika die Grenzen dicht, wir sollen aber weiter munter Menschen geschenkt bekommen? Wäre es nicht ganz wunderbar, wenn es keine nennenswerten Lieferengpässe z.B. für wichtige Medikamente, Desinfektionsmittel und dergleichen gäbe, weil die allesamt im Inland hergestellt würden und nicht irgendwo auf der schönen weiten Welt von einem Riesenkonzern?

Fragen über Fragen. Schwere Zeiten für notorische Frömmler. Passt gut auf Euch und Eure Lieben auf. Auch Angst macht krank.

Mit Sonne.
Holle

Kollaps
Kollaps
12. Mrz. 2020 17:48
Antwort an  Holle

Eventuell ist die Lahmlegung des öffentlichen Lebens in anderen Ländern auch ein Hinweis dafür, nein zu erneuten Migrantenströmen aus Nahost und Maghreb zu sagen. Und die „deutsche“ Regierung muß ihre Pläne, neue Raketentechniker und Hirnchirurgen aufzunehmen, begraben.

Heil und Segen,
Kollaps

Dirk Göske
Dirk Göske
12. Mrz. 2020 16:54

Aus der Ferne betrachtet wirken die politischen Diskussionen in der Heimat noch viel absurder. Die Menge an politischen Experten für Seuchenbekämpfung scheint die Anzahl der Coronaverdachtsfälle bei weitem überholt zu haben. Im Prinzip scheinen diese Experten an ernsthaften psychiatrischen Einschränkungen zu leiden.

Gestern in Austin gelandet, kurz darauf die Nachricht von Einreisebeschränkungen. „So what.“ Irgendwann und irgendwie komm ich schon wieder nach Hause. Das ist schon ziemlich beeindruckend hier.

Bis dahin, viele Grüße an den N8waechter und alle Mitforisten aus San Antonio/TX.

mimi c.
mimi c.
12. Mrz. 2020 23:28
Antwort an  Dirk Göske

Dann schick ich doch jetzt mal ein bisschen Reiselektüre nach San Antonio:

Saker message on current events + (kinda-) open thread [thesaker.is]

adolf wölzl
adolf wölzl
12. Mrz. 2020 16:56

Werte Foristen, Gesundheit!

Dass hier ein Theaterstück über die globale Bühne geht, neben der Beseitigung des weltüberspannenden Corona-„Virus“, ist kaum mehr zu übersehen. Allerdings verbirgt sich hinter diesem Geschehen, meiner Einsicht nach, noch ein dramatischer und vitaler Aspekt unseres Lebens. Die Frage ist, wie lange können wir ohne Sauerstoff überleben?

In Anbetracht von 18.000 Fliegern, welche ständig in der Luft sind, sowie Millionen von Verbrennungskraftmaschinen, welche den Sauerstoff und Ozon unserer Atmosphäre zu CO2 verheizen, die Verluste der Atmosphäre ins Weltall durch Haarp-Anlagen nicht eingerechnet, legt den Schluss nahe, dass es sich hier um eine Not-Vollbremsung handelt, ohne welche wir vermutlich bald nach Luft schnappen werden.

Überlange Kondensstreifen der „Jets“ sind Indiz für einen bereits reduzierten atmosphärischen Druck und Sauerstoffgehalt. Das CO2-Pferd wird hier meiner Meinung nach von hinten aufgesattelt und sollte vermutlich zu Tode geritten werden. Die gnadenlose Ausbeutung unseres Planeten, befeuert und angetrieben durch ein betrügerisches Schuldgeldsystem, wird vermutlich ein baldiges, jähes Ende finden, aus welchem Grund auch immer.

Grüße und bleibt gesund

Amelie
Amelie
12. Mrz. 2020 16:59

Irgendwann sollte sich diese Frau mal eine andere Rhetorik einfallen lassen. „Es ist da“ (das Virus), klingt wie zuvor: „Nun sind sie halt da“ (die Migranten). Fehlt nur noch, dass sie die Gutmenschen auffordert Kuschelbärchen auf das Virus zu werfen, das gleichzeitig auch noch den Wirt mitbringt.

„Am Mittwoch hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erstmals öffentlich zu der Coronakrise geäußert. „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da, das müssen wir alle verstehen“, sagte sie in Berlin. Sie appellierte an die Bevölkerung, dabei mitzuhelfen, die Ausbreitung des Virus aufzuhalten. (ls)“

Hier gefunden:

Salvini fordert Ausweitung der Corona-Schutzzone auf ganz Europa [jungefreiheit.de]

Larry
Larry
12. Mrz. 2020 17:57

Die Börsen rauschten heute um bis zu 12 % nach unten und trotzdem fallen Gold und Silber in beträchlichem Maße.

Dow Jones 30 Industrial [finanzen.net]

Erleben wir im Moment die oft zitierte „Endzeitdrückung“ bei den Edelmetallen? Wurde der morgige Freitag, der 13.03.2020 (Quersumme 11!) gar von den Kabbalisten zum finalen „Crash“tag auserkoren?

Sie stehen mit dem Rücken zur Wand und dank Corona würde für die noch schlafende Masse eine plausibel klingende Erklärung geliefert, das ohnehin längst marode gewordene Finanzsystem nunmehr endgültig zum Einsturz zu bringen. Wollen wir hoffen, daß die Optimisten Recht behalten, wenn sie davon ausgehen, daß der ganze Corona-Rummel von uns wohl gesonnenen Kräften in das genaue Gegenteil verkehrt wird.

Falls nicht, werden Merkels Gäste wohl den „Crash“ zum Anlass nehmen, dieses Land vollends unterzupflügen. Warten wir ab, wie die Sache sich weiter entwickelt. Der „Crash-Porno“ soll ja angeblich ausfallen wegen „is‘ nich'“. 🙂

Thomas
13. Mrz. 2020 7:04
Antwort an  Larry

Die Aktienkurse, bzw. das künstlich aufgeblähte Finanzsystem, rauschen nach unten. Völlig überbewertete Unternehmen werden auf Normalmaß zurecht gestutzt. Dem kleinen Anleger werden auch alle Alternativen genommen, in dem Fall Edelmetalle und Kryptowährungen. Wer jetzt verkaufen muss, ist angeschmiert, wer noch bares zur Hand hat, jetzt in Edelmetall einsteigen. Es wird nach der Marktbereinigung eine große Nachfrage nach physischen Edelmetallen entstehen, nicht in Papiergold.

Die werden auch versuchen das Bargeld einzuschränken, wegen der „Infektionsgefahr“, obwohl, auf den ganzen Karten bleibt ja ein Glück nichts haften …

Sucher
Sucher
12. Mrz. 2020 18:21

Ent-täuschung ist auch immer das Ende einer Täuschung.

Bleibt gesund, habt euch lieb.
Heil und Segen

Holle
Holle
12. Mrz. 2020 21:06

Aus erster Hand:

Ab Montag sitzt im Kanzleramt Berlin nur noch eine Notbesetzung. Die Mitarbeiter sollen zu Hause arbeiten und alle 14 Tage wechselt die Stallwache. Das erzählte mir soeben eine künftige Stallwache, die ab Montag erst einmal 14 Tage von zu Hause arbeitet.

Da fällt mir HaPe Kerkeling ein: „So kann ich nicht arbeiten!“

Mit Sonne.
Holle

Deichelmauke
Deichelmauke
15. Mrz. 2020 1:41
Antwort an  Holle

„A new sheriff is in town“. Die Europagruppe der Army hat ihr Logo von Defender 2020 in S.H.A.E.F. geändert:

facebook.com/USArmyEurope/…

Heil und Segen uns allen

Alfreda
Alfreda
12. Mrz. 2020 23:25

Time Lies präsentiert: Corona Hits 2020 [YT]

Die brandneue Folge der legendären „Hit-Compilation“. Ein bißchen Spaß muß sein. (Wußte schon der wunderbare Neger, unser Roberto.)

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
13. Mrz. 2020 8:46
Antwort an  Alfreda

Werte Gemeinde,

die Tentakel der Pandemie greifen sich Opfer um Opfer aus der Schar heraus. Selbst solche Bühnenhelden wie Tom Hanks nebst Gattin sind Coronainterniert! Ups, sagte ich „interniert“? Heißt doch gewiss infiziert, oder!?

Heil und Segen

Sabine
Sabine
13. Mrz. 2020 6:49

Werte N8wächter-Gemeinde,

wie interpretiert ihr diese Meldung, die wohl aufgrund der sich überschlagenden „Corona-Nachrichten“ völlig untergegangen ist:

Trump kommt nicht zum Siegestag nach Moskau [de.sputniknews.com]

Trump nimmt anscheinend nicht an der 75. Siegesfeier in Moskau teil. Kann es denn sein, dass es für ihn einfach kein Grund zum Feiern ist?

Seid alle gegrüßt und gesegnet
Sabine

Kori
Kori
13. Mrz. 2020 8:23

Guten Morgen.

Warum das Coronavirus ein inszeniertes Theaterstück ist [YT]

Entspricht meinen Befürchtungen. Dann wird es noch unerträglicher.

Kollaps
Kollaps
13. Mrz. 2020 8:24

Was nützt einem die Fluchtburg, wenn man nicht mehr hinkommt.

Bayern schließt alle Schulen und Kitas [bild.de]

Zitat aus dem Artikel:

„Nach den USA schottet sich auch Lateinamerika wegen des Coronavirus zunehmend gegen Europa ab. Die Staaten Argentinien, Bolivien, Paraguay, Peru und Venezuela kündigten vorübergehende Verbote von Flügen aus Europa an. In Argentinien sagte Staatschef Alberto Fernández, Flüge aus Europa sowie unter anderem auch aus den USA und China würden für 30 Tage gestoppt. Auch in Venezuela untersagte Präsident Nicolás Maduro für einen Monat alle Flüge aus Europa. Ähnliche Flugverbote wurden von den Regierungen der anderen drei südamerikanischen Länder verhängt.“

Heil und Segen,
Kollaps

Sabine
Sabine
13. Mrz. 2020 8:46
Antwort an  Kollaps

Oh, da wird die Angela aber traurig sein …

Kollaps
Kollaps
13. Mrz. 2020 10:50
Antwort an  Sabine

Ich denke, die Angela ist schon weg. Bei der Pressekonferenz gestern ist mir aufgefallen, daß der Kameramensch (politisch korrekt!) es vermieden hat, zu nah an die Person Merkel heranzugehen. Meine Frau meinte noch, ihre Falten von den Mundwinkeln nach unten zum Kinn wären aufgemalt/aufgeschminkt. Auch war ihre Stimme in einer höheren Tonlage als sonst, der Kopf war schmaler.

Und als die Pressekonferenz vorbei war, sah ich es überdeutlich. Merkel, die sonst nur einen Kopf kleiner ist als Markus Söder, war auf einmal zwei Köpfe kleiner. Söder hat während der ganzen Pressekonferenz immer ein ängstlichen Ausdruck gehabt, der Söder, der normalerweise vor Selbstbewußtsein kaum laufen kann.

Es liegen wohl sehr viele Nerven blank. Man könnte das auch als Improvisationstheater bezeichnen. Eine nette Schau, die veranstaltet wurde.

Heil und Segen,
Kollaps

Franz Maier
Franz Maier
13. Mrz. 2020 11:14

Kinder meiner Nachbarn haben in dieser Woche erfahren, dass der Schulunterricht bis einschließlich Ende April 2020 eingestellt wird. Da freut sich die Mama mit den 3 Neben“jobs“, wenn sie dann auch noch die lieben Kleinen mitschleppen muss zum 3. „Job“. Kitas und Kindergärten dürften ebenfalls geschlossen sein.

Irgendwo habe ich auch gelesen, dass Bordelle ab sofort geschlossen sind. Und Tiefstaatler und Moslembruder Mazyek vom ZDM hat betont, dass die Freitagsgebete ausfallen, weil ihr Allah sie nicht vor Corona schützen kann. Hier sein Gestammel:

„Wir empfehlen zum heutigen Tag in aller Dringlichkeit, bis auf Weiteres – mindestens bis Ende März – das Freitagsgebet in den Moscheen auszusetzen“, erklärte der Vorsitzende des Zentralrats, Aiman Mazyek, am Donnerstag in Köln. Auch soll auf Veranstaltungen und weitere Aktivitäten in der Moschee verzichtet werden.“

Da gibt es dann aber keine 72 Jungfrauen für Sie, Herr Mazyek.

Siehe hier: Coronavirus-Ticker: Bundesländer schließen Kitas und Schulen – Formel 1 in Melbourne abgesagt [epochtimes.de]

Parallel dazu stürzen die Aktienmärkte weltweit ab. Man könnte in so einer besonderen Situation doch perfekt aufräumen, da jetzt wirklich so gut wie alles angerichtet ist:

Die Tiefstaatler festnehmen. Die Huren dorthin zurückschicken wo sie herkamen. Die illegal Einreisenden ebenso zurückschicken. Ohne dabei Angst um die Kinder und Jugendliche haben zu müssen, weil die in Sicherheit bei den Eltern sind. Zudem Sachen, die wir an sich überhaupt nicht brauchen, könnten dank so einer Extremsituation sozusagen erkannt werden und dann als „brauchen wir künftig nicht mehr, da nutzlos“ abgestempelt werden.

Globalismus könnte man damit auch ganz gut eindämmen, bzw. zerstören. Die Nationalstaaten und ihre Vertreter stehen weltweit bereit. Und sie werden jeden Tag stärker. So eine künstlich hergestellte Virus-Epidemie bzw. -Pandemie ist schon interessant, wenn man große Veränderungen durchführen möchte.

Alfreda
Alfreda
13. Mrz. 2020 11:44

Der Zahnarzt hat sich nochmal gemeldet und berichtet über das „Hirngew*chse“ der Wissenschaftler:

corona hochrechnungen – medmastery? [YT]

Frigga
Frigga
13. Mrz. 2020 13:39
Antwort an  Alfreda
Uralte Macht
Uralte Macht
13. Mrz. 2020 17:44
Antwort an  Frigga

Himmelsereignis …, oder besser gesagt: letzte Vorbereitungen. Zurechtrücken von Mensch und Material. Zum Beispiel könnten Flugzeuge und Schiffe freigehalten werden für den Transport von wichtigen Personen direkt aus der Quarantäne in die Rückzugsgebiete oder für schnelle massenhafte Truppenbewegungen.

Ihr vergesst immer wieder, dass ein Ereignis, das es mehrere Jahrtausende nicht gab, vor Eurer Haustür steht. Da sie entschieden haben, Euch bis zum Ende zu belügen, war klar, dass es den Punkt: „So nun ist auch alles egal, las es einstürzen“, geben muss. Ja, und der is‘ nu‘ …

Ich erinnere immer wieder gerne daran, dass weder ein Trump, Putin, Xi , Q oder wer auch immer in Nächstenliebe bei Euch vor der Tür steht und seine Hilfe anbietet. Merkt ihr nicht, wie koordiniert das alles abläuft? Selbst einer aus dem obersten dreckigen Dutzend (glaub der ist meistens in Rom) macht diesmal mit. Aber:

Fear Not this Night – Clamavi De Profundis [YT]

In Liebe
Uralte Macht

Wilhelm Tell er Miene
Wilhelm Tell er Miene
13. Mrz. 2020 17:56
Antwort an  Frigga

Defender 2020

Der Wolf
Der Wolf
13. Mrz. 2020 12:07

Wie gefährlich ist das Corona-Virus?

Ich denke, auch wenn wir im Kern von einer Inszenierung ausgehen können, ist für einen gewissen Personenkreis der gegenwärtige Virus nicht unbedingt harmlos. Wenn die Berichte italienischer Ärzte stimmen, müssen sich zur Zeit in zumindest einigen italienischen Kliniken dramatische Szenen abspielen. Immerhin dürfen wir nicht die bekannten Ziele der Georgia-Guide-Stones gänzlich aus dem Auge verlieren.

Das bedeutet für uns, daß wir – abgesehen davon, daß wir uns auf umfangreiche Quarantäne-Maßnahmen der Regierung einstellen müssen – neben einer geeigneten Bevorratung mit Lebens- und Haushaltsmitteln auch eine gewisse medizinische Vorsorge nicht außer Acht lassen sollten.

Hierzu gehören – neben vernünftigen Hygienemaßnahmen – vor allem die Stärkung des Immunsystems (insbes. Vitamin C und Vitamin D3), und bei (vor allem leichteren) Symptomen die Anwendung von geeigneten natürlichen Virenkillern wie Oregano- und Thymianöl. Virentötend und schleimlösend sind außerdem Merrettichzubereitungen (möglichst frisch und mit Zitrone und in vernünftigen Maßen genossen); im Prinzip können alle probaten Hausmittel eingesetzt werden.

Weiterhin sollte man sich für den Ernstfall über die Anwendungsmöglichkeiten von kolloidalem Silber, Wasserstoffsuperoxyd und Natron informieren. Für die homöopathisch Versierten kommt auch der Einsatz von Schüßlersalzen als Hilfsmittel bei Infektionen in Betracht (insbesondere Ferrum phosphoricum und bei hohem Fieber auch Kalium phosphoricum).

Diäthetisch sollte man alle hochverschleimenden Nahrungsmittel (insbesondere Getreide- und Milchprodukte) zumindest reduzieren, wenn möglich für eine gewisse Zeit ganz aussetzen.

Auch der Aufenthalt und leichte Bewegung in frischer Luft und Sonne ist hilfreich. Insbesondere UV-Licht tötet zuverlässig viele Keime. Der Besuch von Solarstudios dagegen ist nicht unbedingt zu empfehlen. Das kostenlose Sonnenstudio auf dem Balkon oder auf der eigenen Terrasse wäre dem vorzuziehen. Frische Luft und leichte Bewegung fördern die Versorgung mit Sauerstoff und die ausscheidende Tätigkeit, insbesondere über das Lymphsystem (natürliche Lymphdrainage).

Zu guter Letzt ist reichliches Trinken zwecks Ausscheidung über Nieren und Darm unerläßlich. Wer die nötigen Gerätschaften zu Hause hat, sollte sich möglichst oft eigene Frischsäfte oder auch sogenannte „Smoothies“ herstellen. Auch an Nahrungsergänzungsmittel (Mineralergänzung) sollte gedacht werden. Das hilft zum Entsäuern (das Hauptproblem aller Zivilisationskrankheiten) und gleichzeitig beim Verjüngen.

Abgesehen davon, daß den meisten von uns eine kleine Frühjahrskur gut täte, ist es das, was jeder von sich aus relativ leicht tun kann.

Falls Quarantänemaßnahmen uns ans Haus binden: Nutzt die Zeit, um zu Hause einmal gründlich aufzuräumen oder nutzt sie für eure liebsten Hobbys, für kreative Projekte oder für die Lektüre guter Bücher sowie für Weiterbildung jeglicher Art und der Beschäftigung mit euren Lieben. Betrachtet dies als eine euch geschenkte Zeit, gerade auch für euer spirituelles Wachstum.

Im übrigen: Auch diese Zeit wird vorübergehen. Mit dem richtigen Bewußtsein werdet ihr geistig, seelisch und auch körperlich gestärkt aus diesem Chaos hervorgehen. Und die Dunkelmächte haben noch lange nicht gewonnen. Im Gegenteil. Immer schneller läuft ihre Zeit ab. Dagegen können sie noch so sehr strampeln. Bleibt daher gelassen und optimistisch.

Kameradschaftliche Grüße

Korih
Korih
13. Mrz. 2020 17:18
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

ein sehr schöner und wertvoller Beitrag!

Vielen Dank!
Korih

Alfreda
Alfreda
13. Mrz. 2020 13:51

Habe ich heute in der Post gefunden, von meiner Schwester:

Bilddatei

Bin schon ganz gespannt, ob Mad Max noch so schnuckelig ist, wie damals.

Mit liebstem Gruß von Corona Lisa:

Bilddatei

Brighid
Brighid
13. Mrz. 2020 17:45

Werter N8wächter und Mitleser,

kleine Übung am Rande:

Trump: Coronavirus is a world problem and we need separation [YT]

Ersetzt mal den Virus gegen „Kabale“ – interessant, oder?

Herzlich,
Brighid

Alfreda
Alfreda
16. Mrz. 2020 12:54

In flagranti ertappt! Covid 19 wird per Eisenbahnwaggons verbreitet: :grins:

Bilddatei