Hillary Clinton muss zu Aussage unter Eid erscheinen

-

Bereits im Jahr 2014 hatte die US-amerikanische konservative Aktivistenstiftung Judicial Watch gegen das US-Außenministerium vor Gericht einen FOIA-Antrag eingereicht, in welchem es um die Freigabe von geheimgehaltenen Unterlagen und ausgetauschten Nachrichten mit Bezug zu dem Angriff der US-Botschaft im libyschen Bengasi ging. [FOIA = “Freedom Of Information Act“] Bei dem Anschlag im Jahr 2012 kamen mehrere US-Amerikaner ums Leben, darunter auch der Botschafter Christopher Stevens.

Seitdem hat sich ein langer gerichtlicher Klagefaden entwickelt, wobei bisher kaum belastende Informationen in offiziellen Dokumenten bestätigt werden konnten. Der Obama-Administration, und im Besonderen der seinerzeitigen Außenministerin Hillary Clinton und auch Barack Obama selbst, wird seit Jahren vorgeworfen, man habe dem Anschlag untätig zugeschaut und die Ermordung der US-amerikanischen Diplomaten und Sicherheitsmitarbeiter zugelassen.

Zuletzt war es Judicial Watch gelungen, schriftliche Antworten auf gezielte Fragen von Hillary Clinton gerichtlich anordnen zu lassen. Dabei drehte es sich hauptsächlich um administrationsinterne Nachrichten und vor allem eMails, welche Teil der von Frau Clinton nach einem Übergabebeschluss [“nach“!] vernichteten über 30.000 Nachrichten ihres privaten eMail-Servers sein sollen. Teile der Nachrichten tauchten zwischenzeitlich über Umwege unter anderem in von WikiLeaks veröffentlichten und von US-Justizministerium freigegebenen eMails auf.

Wie Judicial Watch vermeldet, äußerte sich der zuständige Richter wie folgt:

“Die bisherigen Ermittlungen haben eine bemerkenswerte Menge an relevanten Informationen ans Licht gebracht, aber Judicial Watch fordert eine zusätzliche Ermittlungsrunde, verständlicherweise. Mit jeder weiteren Ermittlungsrunde verbleibt das Gericht mit mehr Fragen als Antworten.“

Das Justizministerium ist offenbar der Ansicht, dass der Fall zu den Akten gelegt werden sollte, was den Richter zu der folgenden Stellungnahme veranlasste:

“Obwohl viele wichtige Fragen weiterhin unbeantwortet bleiben, nimmt das Justizministerium unverständlicherweise nach wie vor die Position ein, dass das Gericht die Ermittlungen einstellen und über Verfügungsanträge entscheiden soll. Das Gericht ist besonders beunruhigt hierüber.“

Bezüglich der von Frau Clinton schriftlich und vereidet eingereichten Antworten auf die von Judicial Watch an sie gerichteten Fragen stellte der Richter fest:

“Das Gericht hat die zahlreichen Male in Betracht gezogen, in welchen Außenministerin Clinton sagte, sie könne sich an bestimmte Einzelheiten in ihren vorherigen Antworten bei Befragungen nicht erinnern. Bei einer Aussage unter Eid ist es wahrscheinlicher, dass der Anwalt der Klageseite Dokumente und andere Zeugenaussagen verwenden könnte, um zu versuchen, ihr Gedächtnis aufzufrischen. Folglich, um den unbefriedigenden und ineffizienten Ausgang mehrerer Runden fruchtloser Befragungen zu vermeiden und diesen fast sechs Jahre alten Fall seinem Abschluss näherzubringen, wird es Judicial Watch gestattet, die Antworten von Außenministerin Clinton persönlich zu hören und unmittelbar nach ihrer Aussage zu klären und weiter zu untersuchen. Das Gericht stimmt Judicial Watch zu – es ist an der Zeit, direkt von Außenministerin Clinton zu hören.“

So wird sich Hillary Clinton also unter Eid und vor Gericht zu den Umständen ihrer Handlungen und eMail-Nachrichten mit Bezug zu dem Vorgängen in Bengasi äußern müssen. Weiter werden ihre seinerzeitige Stabschefin, Cheryl Mills, und Frau Clintons IT-Spezialist Paul Combetta geladen, welcher sich um die eMail-Server im Haus der Clintons kümmerte. Der Richter gab weiter einer Vorladung von Google grünes Licht, da der Verdacht besteht, dass die “verloren gegangenen“ eMails von ihrem privaten Server an ein Google-Konto weitergeleitet und auf diesem Weg gesichert worden sein könnten.

Der Vorsitzende von Judicial Watch, Tom Fitton, äußerte sich zu der Angelegenheit im Gespräch mit Lou Dobbs von Fox News:

Die Anhörung vor Gericht hat innerhalb der nächsten 75 Tage stattzufinden. Folglich liegt der spätest mögliche Termin Mitte Juni, was Frau Clinton ausreichend Zeit gibt, sich auf die “richtigen“ Antworten vorzubereiten … oder dem Coronavirus zum Opfer zu fallen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
100 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Linde
Linde
3. Mrz. 2020 16:45

Ernst Cran – Eine kurze Reise … [die-heimkehr.info]

Heil und Segen unserem geschundenen Volke!
Linde

Linde
Linde
3. Mrz. 2020 16:47

Unter Eid oder an Eides statt? Ein grosser Unterschied!

Linde

Adler und Löwe
Adler und Löwe
3. Mrz. 2020 19:57
Antwort an  N8waechter

Habe ich das richtig verstanden? Sie muss also ein „Affidavit“ ablegen?

Affidavit [de.wikipedia.org]

Adler und Löwe
Adler und Löwe
4. Mrz. 2020 19:26
Antwort an  N8waechter

Werter N8waechter,

vielen Dank für die Information und Recherche.

Dirk Göske
Dirk Göske
3. Mrz. 2020 17:23

Danke, n8waechter, für diesen sehr angenehmen Artikel. Tatsächlich begeistert mich die Aussicht Hillary (Killary) unter Eid zu sehen ungemein und ich hoffe, dass da noch deutlich mehr erfolgt.

In diesem Deutschland sind solche Vorgänge natürlich ungeheuerlich und werden von den MSM einfach ignoriert. Aber schön zu sehen, wenn ein Rechtssystem noch funktioniert und nach Gesetz und nicht nach Moral und Zeitgeist gehandelt wird. Wird mehr als Zeit, dass sich dieses Land besinnt und endlich auf den rechten Weg findet.

Viele Grüße an alle Mitforisten und den Autor aus MV.

Martina Grundig
Martina Grundig
5. Mrz. 2020 18:45
Antwort an  Dirk Göske

Von welchem Rechtssystem träumst Du denn? Von dem der westlichen Wertegemeinschaft oder von dem der sogenannten Zivilgesellschaft?! Unser Deutschland wird eben immer von diesen westlichen Zivilgesellschaften bestimmt und ausgebeutet und wir, die Deutschen, können nichts dagegen tun.

Manuel Wagner
Manuel Wagner
3. Mrz. 2020 17:45

Werter N8wächter,

es kommt Bewegung in diese Starre des Wahnsinns.

In einem Schlager heißt es: „Das Böse ist immer und überall“, aber erstens sind wir nicht in einer Schlagersendung und das Böse beherrscht nicht alles. Was aber bleibt, ist das Böse, nur tappen wir nicht im Dunkeln, es wird Licht in dieses gebracht, und es hat einen (weiteren) Namen: Hillary Clinton.

Wünschen wir uns, daß der Justiz ein Tr(i)ump(h)-Zug gelingt und der Klagefaden sich zum Urteil aufrollen lässt. Also, Schuldspruch! Die Zeit ist reif, schon lange, diesem Treiben ein Ende zu setzen, und der Erfolg möge über den großen Teich zu uns rüberschwappen – als Welle der Reinigung. Das wünscht sich ein älterer Mann, der noch Hoffnung im Herzen hat, möge aus dieser Hoffnung das Wunder geschehen.

Heil und Segen uns allen!

Nachthimmel
Nachthimmel
3. Mrz. 2020 18:06

Werte Mitreisende,

Clinton muss unter Eid Aussagen und „The United States Army Europe Band & Chorus“ muss sicherheitshalber schon mal vor „Schwarz-Weiss-Rot“ üben:

twitter.com/USAREURBand/…

Interessante Zeiten.

Heil und Segen
Nachthimmel

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
3. Mrz. 2020 18:19

Es spielt bei diesem satanischen Wesen überhaupt keine Rolle, ob sie vereidigt wird. Wer so korrupt und niederträchtig ist, dem wird auch ein geleisteter Eid am Allerwertesten vorbeigehen.

Bengasi ist doch nur ein kleiner Teil ihrer gesetzten Duftmarken. Ich schätze mal, da muss der große „Schrubber“ ran, was heißen soll: Uranium-Deal, Clinton-Foundation, Zeugenmorde, Wahlkampffinanzierungen, sexuelle Neigungen ihres lieben Gatten – kurz, die ganze Palette!

Erst dann kann man sicher sein, dass ihre Körpertemperatur steigen wird und sie sich solche Flausen, wie doch noch in den Präsidentschaftswahlkampf einzusteigen, aus dem Kopf schlagen kann.

Christof777
Christof777
3. Mrz. 2020 19:59

Wertes Urgestein,

ein Eid ist nicht zu unterschätzen.

Bei einem Eid muss die Wahrheit gesagt werden, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Ein Eid kann nur von einem lebendigen Menschen gesprochen werden, nicht von einer Person. Die kann nur eine Erklärung an Eides statt (statt eines Eides) leisten, was einleuchtend ist. Denn eine Person (Fiktion) kann keine höhere Macht (Substanz) anrufen:

„Eid ist die Anrufung einer höheren Macht als Zeugen für die Wahrheit der Aussage. Wer vor Gericht falsch schwört, wird bestraft.“ (Juristisches Wörterbuch von Gerhard Köbler)

Das wird HRC wissen. Und deswegen wird ihr das nicht „am Allerwertesten vorbeigehen„, sondern sie dürfte bereits jetzt schwitzen. Denn sie muss sich in Kürze zwischen diesen beiden Optionen entscheiden:

1. Spricht sie unter Eid nicht die Wahrheit, und wird das widerlegt, ist sie fällig.
2. Spricht sie die Wahrheit, ist sie aber höchstwahrscheinlich auch fällig.

Ein perfekter Plan.

Christof777
Christof777
3. Mrz. 2020 20:05
Antwort an  Christof777

Ich muss mich korrigieren. Es gibt noch eine dritte Option:

„… oder dem Coronavirus zum Opfer zu fallen.“

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
3. Mrz. 2020 20:43
Antwort an  Christof777

Die wahrscheinlichste Option, denke ich … 🙂

andreas
andreas
3. Mrz. 2020 23:07
Antwort an  Christof777

Diese Krankheit „Corona“ wird aktuell weltweit bekämpft. Ein Synonym für Corona ist „Krone“, englisch „Crown“. Q hat in seiner letzten Meldung den Einsatzkräften viel Glück gewünscht.

Manuel Wagner
Manuel Wagner
4. Mrz. 2020 17:14
Antwort an  Christof777

Werter Christof 777,

ich habe da meine leichten Bedenken, wer denn gefährlicher ist für den anderen – der Virus, oder könnte diese Unperson, Hillary, dem Corona den Garaus machen?! Nach dem Motto, lasst die Clinton auf die Menschen los, und wir brauchen keinen Virus mehr. Also, diesem Übel auf Seiten der Demokraten (ebenso ein Übel) muss man die rote Karte zeigen, denn die würde bedenkenlos jeden Eid brechen.

Mmit guten Wünschen
Manuel

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
3. Mrz. 2020 20:42
Antwort an  Christof777

Lieber Christof,

alles richtig, was Du zum Thema Eid sagst. Dennoch glaube ich, dass bei allem, was HRC auf dem Kerbholz hat, ein Meineid noch das kleinste Problem wäre, wenn ich mal unterstelle, dass sie trotz ihrer anderen Verbrechen ohne jeden Zweifel erhaben ist – frei nach dem Motto: „Mir wird schon nichts passieren …“

Heil und Segen

mimi c.
mimi c.
4. Mrz. 2020 0:18
Antwort an  Christof777

Danke für die gute Erklärung zur Unterscheidung der ,,Bezeugungen“.

Ortrun
Ortrun
3. Mrz. 2020 20:01

Es gibt ein Buch von Eustace Mullins zu diesen „satanischen Wesen“ und ihren Wurzeln, das unbedingt komplett ins Deutsche übersetzt werden müsste. Hier nur das erste Kapitel auf deutsch – auf englisch findet man das komplette Werk: Der Fluch von Kanaan:

The Curse of Canaan [PDF | us.archive.org]

Ekstroem
Ekstroem
3. Mrz. 2020 20:41
Antwort an  Ortrun

Danke für den Netzverweis, werte Ortrun.

Ortrun
Ortrun
3. Mrz. 2020 21:49
Antwort an  Ekstroem

Werter Ekstroem,

„Anakin Skywalker“ (Darth Vader) ist in diesem Buch auch schon vorweggenommen. 😉 Wie sich doch die Dinge ununterbrochen wiederholen …

Eustace Mullins galt/gilt als ganz böser Bub in den USA, der jahrzehntelang verfolgt wurde wegen seiner Schriften. Ich habe großen Respekt vor seinem Mut. Ezra Pound war auch so ein böser Bub, hat dafür im Knast gesessen in den USA, wusste ich noch nicht. Sein literarischer Weltruhm hat ihn nicht davor geschützt.

Gruß
Ortrun

Ortrun
Ortrun
3. Mrz. 2020 22:41
Antwort an  Ortrun

Das Symbol von „Extinction Rebellion“, das X

Bilddatei

„Das legendäre Symbol für Nimrod ist „X.“ Die Verwendung dieses Symbols bezeichnet immer Hexerei. Wenn „X“ als eine verkürzte Form verwendet wird, bedeutet Weihnachten (X-mas), bedeutet es eigentlich „das Fest von Nimrod feiern.“ Ein Doppel-X, das in seiner fundamentalen Bedeutung immer verdoppelt oder verraten hat, deutet auf einen Verrat in die Hände des Satans hin. Wenn amerikanische Unternehmen das „X“ in ihrem Logo verwenden, wie z.B. „Exxon“, die historische Rockefeller-Firma von Standard Oil of New Jersey, gibt es wenig Zweifel an dieser verborgenen Bedeutung.“ (E. Mullins, S.12)

Es geht immer wieder um okkulte Praktiken, um Rassenvermischung, um Satanismus und die Verehrung des Bosses – ein roter Faden durch die Geschichte der Menschheit. Solche Zusammenhänge wurden mit Sicherheit in den tiefsten Tiefen der vatikanischen Archive versteckt.

The Curse of Canaan [us.archive.org]

Ekstroem
Ekstroem
4. Mrz. 2020 8:15
Antwort an  Ortrun

Miguel Serrano und Ezra Pound schwingen auf einer Wellenlänge:

Ezra Pound & the Angel [counter-currents.com]

Reiner Sinn
Reiner Sinn
3. Mrz. 2020 20:01

Wertes Urgestein,

ja, das volle Programm bitte! Allein die Verstrickungen von HRC in diverse dreckige Vorgänge mit unzähligen Beteiligten weist auf die tiefe des Kaninchenbaues.

Heil, Segen und Klarheit

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
3. Mrz. 2020 20:52
Antwort an  Reiner Sinn

So ist es, lieber Reiner … 😉

Missie Mabel
Missie Mabel
3. Mrz. 2020 20:28

Wertes Norddeutsches Urgestein,

mit Deinem ersten Absatz hast Du natürlich völlig recht. Es geht hier aber mehr um den Lerneffekt für das amerikanische Volk, dem man vorführt, was die Clinton für ein korruptes und verlogenes Subjekt ist. Bei ihren Vergehen hätte Trump sie sofort wegsperren oder eliminieren können. Er wollte und will aber, dass das Volk selbst zur Einsicht kommt und sich gegen sie wendet; er beteiligt das Volk an der Entscheidungs- bzw. Straffindung.

DT sagte irgendwann, dass (((jene))) sich kaum noch auf die Straße trauen werden. Und das ist in meinen Augen die größte Strafe, die (((Jene))) ereilen wird. Mir fällt da immer Margot Honecker ein, die sich selbst im fernen Südamerika kaum und dann nur mit Kopftuch und Sonnenbrille vor die Tür getraut hat und schnell zum Einkaufen gehuscht ist.

Die gesellschaftliche Ächtung ist die Höchststrafe und konfrontiert diese Subjekte ständig mit ihrer Vergangenheit, sprich ihren Vergehen und einer komplett neuen Gegenwart: keine Freunde, keine Einladungen, kaum soziales Leben, Nachbarn reserviert, Fremde pöbeln, spucken vor die Füße, Rempeln etc. Und das alles ohne Kohle, Leibwächter und die einstigen Insignien ihrer Macht.

Da würden viele von (((Jenen))) lieber den Knast oder den Tod wählen.

Gott mit uns
Missie

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
3. Mrz. 2020 21:00
Antwort an  Missie Mabel

Bei ihren Vergehen hätte Trump sie sofort wegsperren oder eliminieren können..

Werte Missie,

Trump hatte HRC im Wahlkampf 2016 ja schon gedroht, wenn er Präsident wird, geht sie in den Knast. Inwieweit diese Aktion als Lerneffekt für das amerikanische Volk geeignet ist, wage ich zu bezweifeln, denn dafür müsste noch mehr kommen. Das Thema Bengasi wird bei einigen Entrüstung hervorrufen, bei den meisten allerdings ein müdes Gähnen – so meine Einschätzung.

Würde mich interessieren, wie es der geschätzte N8Wächter sieht.

Heil und Segen

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
3. Mrz. 2020 21:20
Antwort an  N8waechter

Werter N8Wächter,

ich danke Dir! Es stellt sich dann allerdings die Frage, wird HRC mit ihrer Aussage unter Eid soweit entblößt, dass es kein Entrinnen für sie gibt – und weiter, wenn dem so wäre, auf welche Weise sollte es bei der einseitigen Berichtserstattung dem amerikanischen Volk kommuniziert werden?

Fragen über Fragen …

Heil und Segen

Missie Mabel
Missie Mabel
3. Mrz. 2020 22:51

Wertes Norddeutsches Urgestein,

das zwitschert DT seinen über 65 Millionen Folgern. ☺

Antonsen
Antonsen
3. Mrz. 2020 23:05

Die Frage ist ja, ob es darum geht HRC zu entblößen?

Die ist doch auch nur eine Marionette. Wie war der Verweis von Q gemeint mit „long night“. Bin ich zu jung oder zu alt für „Game of Thrones“ oder lief das gar nicht in Deutschland? Gibt es am Ende viele lange Gesichter, weil man seine Erwartungen auf die Falschen gesetzt hat?

Ich hoffe ja, dass die Zusammenfassung von GuG bald mehr Einblicke ins Weltgeschehen gibt.

LG von Antonsen

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Mrz. 2020 6:14

Ich mache mir in diesen „Fällen“, besser bei derartigen Vergehen, wie sie ja inzwischen nicht nur von Hillary bekannt wurden, warum man diese nicht sofort unterbinden kann, mit der Begründung „Gefahr im Verzug“. Das wäre eine der ultimative Möglichkeiten, sofort und ohne Umwege, ohne langes Federlesen zum einen die Schandtaten zu beenden und zum anderen genau so fix diejenigen denen, die betrogen, belogen, malträtiert, geschändet und gequält worden sind, und denjenigen, die ahnungslos oder ahnend sind, im selben Augenblick die Schandtäter zu präsentieren.

Ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, habe ich dennoch den schmerzlichen Eindruck, man täuscht hier Taktik und Strategie vor, lässt dabei weiterhin die schlimmsten Vergehen zu. Welche Wiedergutmachung, die hier auch schon angesprochen wurde, sollten diejenigen, die dieses Handeln beibehalten unserem Volk wohl zukommen lassen wollen. Und wollen wir so eine „Gnade“ überhaupt annehmen, scheint sie doch nicht weniger blutig und verlogen, wie sie es immer war?!

Mal ganz abgesehen davon, dass hier für mein Verständnis die rechtliche Lage den USA nicht ermöglicht, uns unsere Souveränität zurückzugeben. Warum sollten wir uns also auf solche Halbherzigkeiten verlassen wollen, warum darauf hoffen, ist es unsere schier unendliche Gutgläubigkeit oder doch eher die Mutlosigkeit uns selbst nicht zuzutrauen, unser eigenes Ruder wieder fest in unsere eigenen Hände zu nehmen und endlich selbst den Kurs zu bestimmen für unser Schiff?

Und auch wenn ich mich hier mal wieder so richtig unbeliebt mache, die Lösung zu suchen bei und in denen, die das Problem sind, ohne das wir womöglich überhaupt nicht nach einer Lösung suchen müssten, ist doch irgendwie weltfremd. Noch immer scheinen wir uns nicht eingestehen zu können oder zu wollen, was es bedeutet: Deutschland. Deutschland mit allen Sinnen, mit allem was war, was ist und was immer sein wird.

Und selbst wenn man unser Volk und unser Reich auslöschen würde, könnte niemand danach ohne uns in gewohnter bequemer Weise fortexistieren. Auf uns kommt es an, worauf wird also gewartet? Es hieß mal, wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. Wir sind hier, alle.

Herzlichst
Annegret

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
4. Mrz. 2020 13:48

@Annegret:

Du hast sicherlich recht, die Lösung liegt in uns selbst, aber die meisten haben noch nicht mal das Problem erkannt. Die würden die, die einen (öffentlichen) Schritt in die richtige Richtung wagten, sofort nieder machen (passiert ja täglich).

Nach meiner Auffassung muß erst der Boden für ein Verständnis dafür bereitet werden. Der Deckel, der die ganze Zeit auf unser Volk gepresst war, muß mit großem Getöse (= besserer Lerneffekt) runterfliegen. Außerdem ist es auch nicht unerheblich, wer den Deckel absprengt. Ich denke, am glaubwürdigsten für die Masse wären diejenigen, die uns Deutschen das ganze damals eingebrockt haben.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Mrz. 2020 15:55
Antwort an  Erdbeerschorsch

Werte Erdbeerschorsch,

ich frage mich, ob wir, die wir uns ja gerne zu den zumindest ansatzweise Erwachten zählen, schon das Problem erkannt haben. Wenn ich beispielsweise immer wieder die Hinweise gebe auf die Versorgung mit notwendigen Lebensmitteln und damit die Situation der Landwirte in unserem Land, und keine Reaktion darauf erfolgt, nicht einmal die, der Zurkenntnisnahme, dann entsteht bei mir der Eindruck, dieses Thema ist zu vernachlässigen.

Möglicherweise täusche ich mich, das wäre mir das Liebste, aber mein Gefühl sagt mir bedauerlicherweise anderes. Ich tue mich schwer damit, über Hillary Clinton nachzudenken, während es hier womöglich Entscheidungen von immenser Tragweite gibt. Es gibt zwischen Panik und Hinweisen aus Verantwortung noch so viel Spielraum, dieser dürfte gerne mit Themen gefüllt sein, die uns hier direkt vor Ort betreffen, das ist für mich die Verantwortung, das Bewusstsein für Deutschland, dass ich mir wünsche, dass unsere Heimat und unser Volk bitter nötig hat.

Ich möchte hier unbedingt hinzufügen, es ist wie immer mein Verständnis, es möge sich bitte niemand angegriffen fühlen, das liegt mir fern und lag es immer.

Herzlichst
Annegret

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 4:48

Liebe Annegret,

oh, wie schön, dass du gerade die Situation der Landwirte ansprichst, denn das gibt mir die Möglichkeit, hier mal auf etwas hinzuweisen, was „DrBlockchain“ in seinem Video „Gedanken zu einem möglichen Stromausfall – Einleitung“ [YT] ab Minute 16:15 angesprochen hat.

Ich halte es in der gegenwärtigen Situation, in der das System nun offensichtlich alles noch erdenklich Mögliche zu tun scheint, um sich noch irgendwie zu retten oder zumindest noch größtmögliches Chaos anzurichten, durchaus für denkbar, dass uns auch noch ein flächendeckender „Blackout“ ins Haus stehen könnte.

Mal abgesehen von den Vorbereitungen, die jeder für sich, seine Familie und Nachbarschaft eventuell für so einen Fall treffen könnte (u.a. Trinkwasser!), spricht „DrBlockchain“ auch die Situation insbesondere der Milchbauern an, die dann eventuell dringend Leute zum Melken der Kühe bräuchten, da diese sonst elendig verenden würden. Wer auf dem Lande wohnt, sei hiermit also von ganzem Herzen gebeten, in so einem Fall auch an diese unschuldigen beseelten Wesen zu denken, die uns täglich Nahrung spenden, und den Bauern hierfür seine Hilfe anzubieten!

Ich könnte mir vorstellen, vor Ort auch so etwas wie eine „Melk-Feuerwehr“ zu organisieren, die im Notfall zu den notwendigen Zeiten ausrücken könnte. Außerdem halte ich es für wichtig, in den sogenannten „sozialen Medien“ auf diese Problematik aufmerksam zu machen, da es schon bei einem recht kurzen Ausfall der Melkmaschinen zu einer Katastrophe kommen könnte. (Kühe müssen in der Regel 2 x täglich gemolken werden!)

Ich hoffe, liebe Annegret, dass du es nicht als Missbrauch deines guten Kommentars verstehst, dass ich ihn für diesen Aufruf benutze!

In innerer Verbundenheit,
Korih

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
5. Mrz. 2020 8:52
Antwort an  Korih

@Korih

Das ist eine gute Idee. Ich werde das nächste Mal, wenn ich bei unserer Milchtankstelle bin, die Mitarbeiter nach einem Notfallplan für den Kuhstall fragen und meine Hilfe anbieten (meine Oma hat mir das Melken gelernt, als ich noch Kind war und wir noch Kühe hatten – ich hoffen, ich kann’s noch).

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Mrz. 2020 9:36
Antwort an  Korih

Ich könnte mir vorstellen, vor Ort auch so etwas wie eine „Melk-Feuerwehr“ zu organisieren

Es ehrt Sie, werte Korih, dass sie auch an unsere Mitgeschöpfe denken und wie diese unter der menschlichen Dummheit leiden müssen. Aber was das Handmelken von Kühen betrifft so kann diese möglicherweise bei Kleinbetrieben unter 100 Kühen noch irgendwie möglich sein, jedoch bei Milchfabriken mit 2.000 oder mehr Kühen dürfte dies leider ein frommer Wunsch bleiben. Zumal ich mir habe sagen lassen, dass die Kühe heute Dank ihrer Gewöhnung ans Maschinen melken, gar nicht mehr von Hand melkbar sein sollen. Ob es stimmt weiß ich nicht.

Man kann hier wirklich nur hoffen, dass die Bauern genügend Diesel (für 2 Tage ist glaube ich Pflicht) vorhalten zum melken mit Notstromgeneratoren. Ein Agrargroßbetrieb sollte eigentlich mindesten 5.000 Liter Diesel vorrätig haben. Ob dies immer so ist, ist eine andere Frage …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Mrz. 2020 14:12

Deutschland braucht endlich eine Verfassung [sueddeutsche.de]

Bedauerlicherweise Bezahlartikel, dennoch interessant.

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 6:16

Aha! Nachtigall, ick hör dir trapsen …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Mrz. 2020 15:26

n-tv lässt uns gerade wissen, dass die italienische Regierung erwägt bis Mitte März alle Schulen und Universitäten des Landes zu schließen, so die Nachrichtenagentur Ansa und der italienische Rundfunksender RAI.

Und mal die Frage in den Raum gestellt: Gibt es irgendwie aktuelle Informationen über Defender?

Der Kräftige Apfel
Der Kräftige Apfel
5. Mrz. 2020 22:52

Heil Dir, liebe Annegret,

die werte Korih hatte weiter unten auf einen taz-Artikel (Krieg und Frieden [taz.de]) verwiesen, in dem mir ein interessantes Detail ins Auge gefallen ist:

„Denn [Brigadegeneral und Kommandeur der Logistikschule der Bundeswehr in Garlstedt, André Erich] Denk steht vor einer extra errichteten Skulptur in Form eines Siegestores, die in Tarnnetze gehüllt ist. Darauf zu lesen: „Welcome US Troups to Garlstedt“.“

Ist das nur eine lokale Aufmerksamkeit oder doch eine bedeutsamere Symbolik? Wenn Letzteres zuträfe – welcher Sieg (und über wen) ist gemeint?

Zu dem ganzen Schwadronieren gegen Russland paßt es nicht recht, denn offiziell geht es um „Abschreckung“ und nicht um Sieg, der einen echten, geplanten Angriffskrieg voraussetzen würde. Was ich nicht ernsthaft annehme.

Mir käme noch der Gedanke des Sieges über Deutschland – aber bräuchte es dazu eine Erneuerung?

Letzte Idee: Sieg über die Schattenkreaturen – dazu würden dann auch das Tarnnetz und die Einladung passen. Und wäre mir persönlich zur Wiedergutmachung am liebsten.

Heil und Segen Dir und allen hier!
Der Kräftige Apfel

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 6:58

Werte Annegret,

darf ich dir darauf antworten?

Zum ersten Abschnitt bezüglich Hillary: Es ist von entscheidender Bedeutung, ob das Volk so weit ist, die bestialischen „Schandtaten“ solcher Personen schon als solche zu erkennen und anzuerkennen. Oder würden nicht doch die Spottdrosseln gewinnen, wenn sie natürlich alles sofort als Verschwörungstheorie und Lüge abtun würden? Wäre der Selbstschutzmechanismus nicht noch zu groß, um die Wahrheit ertragen zu können? Das geht leider nicht alles so hopplahopp! Das ist zumindest meine Erklärung.

Und jetzt muss ich etwas erraten, was du meinen könntest – ich hoffe, ich treffe es richtig:

Ähnlich sieht es in Deutschland aus! Mir wäre Angst und Bange, wenn die Deutschen sich jetzt selbst eine Verfassung geben sollten/müssten. Um Himmels willen, die würden doch alles abnicken, was ihnen die üblichen Verdächtigen – dann womöglich die bisher noch Unbekannten aus der 3. Reihe – dann vorkauen würden. Ich weiß, dass da schon einige Fassungen in den Schubladen liegen sollen – ich habe vor Jahren schon mal bekannt gewordene Ausschnitte aus zwei neu angedachten Versionen für eine Verfassung gelesen. Nein, nein, lieber nicht – noch nicht jetzt!

„… die Lösung zu suchen bei und in denen, die das Problem sind, ohne das wir womöglich überhaupt nicht nach einer Lösung suchen müssten, ist doch irgendwie weltfremd.“

Sehe ich auch so. Aber sind Putin, Trump und Xi Ping diejenigen – oder aus der Gruppe derjenigen -, die das Problem sind? Und da kann ich selber nur versuchen, auf die Früchte zu schauen und/oder es zu erspüren.

Es hieß mal, wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben.“

Sind wir ja auch! Aber vielleicht werden wir anders gebraucht und sind wir anders wichtig, als wir dies selber oft vermutet haben. Wie oft haben wir dafür gebetet, dass es doch einen Weg geben möge, ohne noch mehr Leid? Wie oft haben wir dafür gebetet, denen, die die Schöpfung lieben, unsere unterstützende Energie zu schicken, damit sie aktiv werden können? Wie oft haben wir geweint bei diesem Gedanken von Liebe für unsere Heimat auf Erden und für unsere Ahnen? Wie oft haben wir uns die Befreiung aller Völker in Frieden gewünscht?

Und wer soll die Menschen all das verstehen helfen, was womöglich jetzt geschehen könnte, wenn nicht wir? Egal, was geschehen wird … Es können nur wir sein!

Warum aber wehren wir uns jetzt dagegen, dass es eine realistische Möglichkeit geben könnte? Könnte diese denn nicht aus unserer Kraft, aus unseren Gebeten entstanden sein? Betet jetzt weiter dafür, dass Hilfe denen zuteil werden möge, die die Schöpfung ehren. Der Schöpfer kennt den Weg besser als wir und weiß besser als wir, wem die Hilfe zuteil werden soll! Und im entscheidenden Moment werden wir wissen, dass es richtig ist, wie es ist.

Ist das nicht unsere Selbstermächtigung, dass wir uns öffnen, um Werkzeug zu sein, ein Gefäß, in das diese wundervolle Schöpferkraft fließen und durch das sie wirken kann? Demut und Dienen – aber nicht als Sklave, sondern aus Erkenntnis! Wie eine Frau den Samen in sich wachsen lässt und ein Kind gebiert …

Unter Tränen,
Korih

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 7:16
Antwort an  Korih

Eines beginne ich vielleicht langsam zu verstehen: Beten, das ist wohl nicht das Herunterbrabbeln von Worten, nicht dieses „Die-richtigen-Worte-Finden“, sondern es ist vielleicht doch eher dieses sich Öffnen für diese tiefe Sehnsucht, die so sehr schmerzt! Unser Herz findet von ganz alleine die richtigen Worte, ohne dass der Kopf sie denken muss!

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 7:25
Antwort an  Korih

Ach ja, typisch ich, weil ich doch selber erst am Lernen bin: Dankbarkeit!

Frühlingsblume
Frühlingsblume
4. Mrz. 2020 9:59
Antwort an  Missie Mabel

Es geht hier aber mehr um den Lerneffekt für das amerikanische Volk, dem man vorführt, was die Clinton für ein korruptes und verlogenes Subjekt ist.“

Weshalb musste ich bei dem Satz sofort an Merkel denken? :grübel: …

Linde
Linde
3. Mrz. 2020 18:47

Von Mehlwürmern, Bakterienbrei und dem Duell der Giganten (40′). Wer’s noch nicht gehört hat:

alexanders Tagesenergie #131 Teil II [YT]

Heil und Segen,
Linde

Qschelrock
Qschelrock
3. Mrz. 2020 18:53

Damit das nicht vergessen wird:

Bundesregierung zahlte Millionen an Clinton-Stiftung [welt.de]

Missie Mabel
Missie Mabel
3. Mrz. 2020 18:54

Werter N8wächter,

Du darfst aus dem Setzkasten noch „ge“ raussuchen und bei … Frau Clinton schriftlich und vereidet „ein__reichten“ Antworten einfügen …

Clara
Clara
3. Mrz. 2020 19:40

Indirekt gehört das auch dazu: Die Linke will Reiche erschießen!

Die Linke will Reiche erschießen! [YT]
Die Linke – Reiche erschießen [YT]

HuS
Clara

Torsten
Torsten
3. Mrz. 2020 19:51

Werter N8waechter,

vielen Dank für Deine guten Beiträge, sie geben Hoffnung und Selbstvertrauen. Jenes, daß wir jetzt brauchen. Es ist schön anzusehen, dass mehr Dynamik in Deinem Blog ist und/oder darüber hinaus.

Ich bin über einen sogenannten Netzfund gestolpert, mit vielen kann ich mich wirklich anfreunden, es erklärt auch vieles:

Eine Nato- Übung für den Fall eines Krieges mit Russland? [nebadonia.files.wordpress.com]

Ich denke, wer deine Beiträge von „GUG “ gelesen hat, kann hier seine Sichtweise neu starten.

Dir und allen hier, Heil und Segen!

Torsten
Torsten
3. Mrz. 2020 20:53
Antwort an  Torsten

Ergänzt und weiterführend:

Die Dornenkrone – Ein Joker?

Heil und Segen!

Siegfried Hermann
3. Mrz. 2020 21:50
Antwort an  Torsten

Werter Torsten,

die Richtung stimmt schon. Nur wer soll den RD etwas vorschreiben und hat die Macht dazu!?

Den Kaiser sehe ich eher darin, repräsentativ zu wirken und nicht absolutistisch. Ich verweise noch mal darauf hin, dass Wilhelm Zwo eben in der Art etwas vorschwebte und als moralische Instanz das letzte Wort beanspruchte.

In Anbetracht der spätrömischen Dekadenz und absolut verächtlichen bunten Volksverräter, die jetzt wirkt, eine deutliche Verbesserung. Eins muss man den Preußenkönigen, auch den schlechten, lassen, so wie heute unser Volk verraten und verkauft wird, hat sich kein einziger so verhalten.

HuS

Torsten
Torsten
3. Mrz. 2020 22:52
Antwort an  Siegfried Hermann

Werter Siegried,

wer stimmt für den Kaiser? Könige. Aus welchem Bund? 26? Wer hat die M8?

Alles muß durchgegraben werden. Ich denke, wir erlösen uns selbst. Es ist nur meine Intuition.

Allen Heil und Segen.

Torsten
Torsten
3. Mrz. 2020 23:26
Antwort an  Siegfried Hermann

Ein Wort: Rückabwicklung.

Glaube und Geld.

Allen Heil und Segen!

Frühlingsblume
Frühlingsblume
4. Mrz. 2020 9:53
Antwort an  Siegfried Hermann

Den Kaiser sehe ich eher darin, repräsentativ zu wirken und nicht absolutistisch.“

Davon ist auszugehen, ein Kaiser als Staatsoberhaupt, aber das Tagesgeschäft wird von der Führung der RD erledigt. Denn wer medizinisch, technologisch und militärisch ganz weit vorne ist, der hat auch das Sagen im Reich. Und das ist auch gut so! Denn wir brauchen dringend eine geistig-moralische Erneurung, jenseits aller kranker linksgrüner Wahnvorstellungen und Dekadenzen der Jetztzeit.

Das vierte Reich wird kommen und es wird nicht einfach eine Fortsetzung des Dritten Reiches werden.

Der Wolf
Der Wolf
4. Mrz. 2020 16:05
Antwort an  Frühlingsblume

Denn wir brauchen dringend eine geistig-moralische Erneuerung, jenseits aller kranker linksgrüner Wahnvorstellungen und Dekadenzen der Jetztzeit.“

Volle Zustimmung!

Das, liebe Frühlingsblume, ist das Kernproblem überhaupt. Mit der äußerlichen Wiederherstellung der Macht des Reiches als solcher ist es nämlich nicht getan. Was wir benötigen, ist eine kulturelle Gegenrevolution.

Glaubt denn vielleicht einer, es könnte ohne einen grundlegenden Wandel in der Einstellung der Menschen eine wirkliche Befreiung für uns geben? Ganz sicher nicht!

Wir tun gut daran, das Neue, was kommen muß, schon jetzt in uns selbst und unseren engsten Kreisen vorzubereiten. Wer dagegen das Alte beibehalten will, wird mit ihm untergehen!

MdG

Frühlingsblume
Frühlingsblume
4. Mrz. 2020 20:03
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

Gratulation, sehr guter Beitrag. Sie haben verstanden auf was es ankommt.

Tim Buktu
Tim Buktu
3. Mrz. 2020 20:43

Nabend N8wächter,

das Folgende war eigentlich als Netzverweis gedacht (also zum draufdrücken), aber ich sehe nicht, wo man das hier so einstellen könnte, daher musst Du das wohl übernehmen.

Quelle: Von mir gebastelt!

#Qboot: Bilddatei

Ekstroem
Ekstroem
3. Mrz. 2020 21:02

Die Netzverweise sind zwar auf den ersten Blick themenfremd, aber nur auf den ersten Blick. Hier eine sehr gute kurze Darstellung (ca. 5 min.) der Verfassung des Deutschen Kaiserreichches und des Weges seit 1866 dahin:

Die Verfassung des Deutschen Kaiserreiches von 1871 erklärt (Verfassung Deutsches Kaiserreich) [YT]

Und hier, warum dies gerade jetzt wichtig ist:

Der Ausgang aus dem Wahnsinn [YT]

Heil und Segen

Marco
Marco
4. Mrz. 2020 12:17
Antwort an  Ekstroem

Warum ist man so sehr bestrebt, den Deutschen die Verfassung von 1871 so Schmackhaft zu machen und als die einzig wahre und für „uns“ beste zu verkaufen? Liegt es vielleicht daran. daß die Weimarer Verfassung und hier vor allem die entsprechenden Änderungen durch die Nationalsozialisten, „zum Schutze des Volkes“ nicht gewünscht sind?

Beispiel:


Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums vom 07.04.1933

§1
(1) Zur Wiederherstellung eines nationalen Berufsbeamtentums und zur Vereinfachung der Verwaltung können Beamte nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen aus dem Amt entlassen werden, auch wenn die nach dem geltenden Recht hierfür erforderlichen Voraussetzungen nicht vorliegen.

§3
(1) Beamte, die nicht arischer Abstammung (J*den) sind, sind in den Ruhestand (§§ 8 ff.) zu versetzen; soweit es sich um Ehrenbeamte handelt, sind sie aus dem Amtsverhältnis zu entlassen.

(2) Abs. 1 gilt nicht für Beamte, die bereits seit dem 1. August 1914 Beamte gewesen sind oder die im Weltkrieg an der Front für das Deutsche Reich oder für seine Verbündeten gekämpft haben oder deren Vater oder Söhne im Weltkrieg gefallen sind. Weitere Ausnahmen können der Reichsminister des Innern im Einvernehmen mit dem zuständigen Fachminister oder die obersten Landesbehörden für Beamte im Ausland zulassen.


documentarchiv.de/…

Grüße
Marco

Der Wolf
Der Wolf
4. Mrz. 2020 16:23
Antwort an  Marco

Interessant! Man hat also – im Klartext – nicht jeden J*… aus dem Amt entlassen, sondern, sofern er oder seine Familie sich Verdienste um das Deutsche Reich erworben hatten, im Amt belassen. Hinzu treten noch weitere – im Gesetzestext nicht weiter ausgewiesene – Ausnahmen.

Findet man so nicht in der üblichen einseitigen Darstellung des III. Reiches.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
4. Mrz. 2020 20:06
Antwort an  Der Wolf

Findet man so nicht in der üblichen einseitigen Darstellung des III. Reiches.“

Die Wahrheit findet man in den Geschichtsmärchen sowieso nicht.

Christof777
Christof777
4. Mrz. 2020 19:30
Antwort an  Marco

Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums vom 07.04.1933

Wenn da von einer Wiederherstellung gesprochen wurde impliziert das doch, dass es zu dem Zeitpunkt keine staatlichen Beamten mehr gab.

(2) Abs. 1 gilt nicht für Beamte, die bereits seit dem 1. August 1914 Beamte gewesen sind …“

Warum wohl?

Marco
Marco
5. Mrz. 2020 12:17
Antwort an  Christof777

Werter Christoff,

ich glaube da irrst Du Dich. Es gab jede Menge Beamte in der Weimarer Republik. Der Begriff „Wiederherstellung“ bezieht sich hier auf „nationalen“ Berufsbeamtentum. Die Regelungen des Beamtentums in der Weimarer Reichsverfassung werden unter Artikel 128-131 geregelt und öffnen allen Staatsbürger, egal welcher Religion, die Türe.

[Rest hierhin ausgelagert]

Ekstroem
Ekstroem
4. Mrz. 2020 16:34
Antwort an  Ekstroem

Wertert Marco,

worum geht es denn? Doch nicht darum, irgendjemandem „die Verfassung von 1871 schmackhaft zu machen und als die einzig wahre und für `uns´ beste zu verkaufen.“

Trump, Putin und ihren Leuten geht es um Stabilität im Herzen Europas. Sie wollen kein europäisches Kalifat, das insbesondere für Russland eine enorme Bedrohung wäre. Den patriotischen Deutschen geht es um Freiheit und Souveränität für Deutschland und das deutsche Volk.

Ein effektiver, schneller und völkerrechtlich gangbarer Weg aus dem Saustall BähRD geht über das Kaiserreich und die Verfassung von 1871. Der Kaiser kann einen Friedensvertrag unterzeichnen, der den Weg für Weiteres ebnet. Das Kaiserreich wäre meiner Ansicht nach eine Übergangslösung, in der aufgeräumt werden und das weitere Vorgehen geplant und vorbereitet werden könnte.

Das ist eine grobe Skizze eines möglichen Szenarios.

Heil und Segen

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
4. Mrz. 2020 19:39
Antwort an  Ekstroem

Werter Ekstroem,

auf welchen rechtlichen Grundlagen könnte ein Kaiser einen Friedensvertrag unterzeichnen? Und wer ist der zweite, der unterzeichnet, mit ebenso rechtlichler Grundlage?

Meines Wissens nach ist weder ein künftiger Kaiser, selbst nicht als Innterimslösung, noch beispielsweise Trump rechtlich dazu befähigt. Allerdings als ich vor einigen Monaten dieses Szenario kommen sah, wollte niemand es für möglich halten, jetzt scheinen die Jubelrufe nicht abzureißen.

Wir leben doch gerade in einer Übergangslösung, eine Verfassung, die keine ist, und das darf unter keinen Umständen fortgeführt werden. Es muss ein „fester Boden“ unter unseren Füßen liegen auf dem wir fest stehen können. Alles andere wird keine Rückkehr zur natürlichen Ordnung möglich machen.

Herzlichst
Annegret

Der Wolf
Der Wolf
4. Mrz. 2020 23:13

Werte Kameraden,

anknüpfend an Marco und Annegret halte auch ich die Wiederbelebungsversuche der Verfassung des Deutschen Reiches von 1871 (oder noch davor) für eine Ablenkung, zumindest aber für fragwürdig. Denn das Reich von 1871 repräsentierte gar nicht alle Deutschen; sie beinhaltete nur die kleindeutsche Lösung im Gegensatz zur großdeutschen.

Der Kern der Frage ist und bleibt die Selbstbestimmung des deutschen Volkes, die ihm seit mittlerweile über hundert Jahren verweigert wird. Ferner ist die Frage, ob wir gut beraten sind, die Bundesstaatlichkeit in alter Form wieder aufleben zu lassen, da sie – als Spiegelbild der ewigen feudalen Zerrissenheit Deutschlands – letztlich eine Schwächung des Reiches darstellen würde. Die regionalen und stammesgeschichtlichen Besonderheiten Deutschlands hingegen sollten allein schon aus kulturgeschichtlichen Gründen in den neu zu gestaltenden Strukturen des Reiches und seinem organisatorischen Aufbau ihren angemessenen Niederschlag finden. Zumindest muß die Eigenstaatlichkeit der bisherigen Bundesstaaten insofern aufgehoben werden, als es nur eine einheitliche Staatsbürgerschaft für das Deutsche Reich geben kann, anstelle 32 verschiedener Staatsbürgerschaften ehemals selbständiger Staaten, die in einem Staatenbund zusammengeschlossen sind.

Eine andere Frage ist, mit wem der zukünftige Friedensvertrag geschlossen werden soll. Das kann natürlich nicht die bisherige Besatzerverwaltung sein, aber auch kein Kaiser von Gnaden der Alliierten. Nur eine vom gesamten deutschen Volk frei und unabhängig gewählte Regierung kann dies sein, wobei es gleichgültig ist, ob diese durch einen Kaiser, Reichskanzler bzw. Reichspräsidenten repräsentiert wird. Wobei der Kanzler – als historisch gewachsenes Amt – allerdings dem Ursprung nach an die Existenz des Königs oder Kaisers gebunden war. Zumindest galt dies für das Heilige Römische Reich Deutscher Nation und für das Wilhelminische Kaiserreich. Entsprechendes gilt für die österreichische KuK-Monarchie.

Bei der Wiedererrichtung eines Kaiserreiches ist ferner zu bedenken, wieweit wir wieder das ständestaatliche Prinzip reanimieren wollen. Sicherlich brauchen wir eine neue Elite – früher nannte man das den Adel -, aber nicht der Geldadel sollte regieren, schon gar nicht die bisherige Volksverräterclique, sondern der Leistungs- und Charakter- bzw. Geistes-Adel. Standesdünkel sowie Ausbeutung und Entrechtung des einfachen Volksgenossen darf es im neuen Reich nicht mehr geben. Das Prinzip muß lauten: Einer für alle und alle für einen. Und – wichtig(!): Die Wirtschaft hat dem Volk zu dienen, und nicht umgekehrt.

Eine raubgierige Ochlokratie, wie wir sie heute haben, ebenso wie eine bolschewistische Diktatur, die im Prinzip auch nichts anderes darstellt, ist dagegen vollständig abzulehnen.

MdG

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
5. Mrz. 2020 8:36
Antwort an  Der Wolf

@Wolf:

Ich bin ja auch der Meinung, daß ein Kaiserreich wie vor 1918 nicht die Lösung sein sollte. Aber als Übergang finde ich es nicht schlecht. Man kann die Deutschen momentan nicht fragen, denn die wissen von nichts und sind außerdem nicht frei und unabhängig. Aber man kann sie in Zukunft fragen, wenn alle die nötige Aufklärung erhalten haben. Die wiederum kann nur erfolgen, wenn das jetzige System weg ist und das geht meiner Ansicht nach nur über einen Friedensvertrag mit all seinen Folgen.

Wenn man nach einer Weggabelung merkt, daß man den falschen Weg genommen hat, ist es ratsam, sich wieder zur Gabelung zu begeben und dann den anderen Weg zu gehen. Wenn man sich durch den Busch schlägt und hofft, auf den richtigen Weg zu treffen, hat man gute Chancen, sich zu verlaufen.

Der Wolf
Der Wolf
5. Mrz. 2020 11:44
Antwort an  Erdbeerschorsch

Liebe Erdbeerschorsch,

grundsätzlich stimme ich dem Gedanken einer Übergangslösung zu. Aber ob dies der Kaiser ist, lasse ich einmal dahingestellt. Als Übergangslösung kommen die verschiedensten Möglichkeiten in Frage, die ich hier jetzt nicht alle erörtern will. Wir sollten auch nicht vergessen, daß in puncto Altreich die Dritte Macht ebenfalls ein Wörtchen mitzureden hat.

Von Trump oder Putin alleine erwarte ich mir zur Zeit jedenfalls nicht die entscheidende Lösung. Die wollen natürlich die Merkel weghaben, das ist klar. Aber ein wirklich freies und unabhängiges Deutschland dürfte ihnen – machtpolitisch – vielleicht doch nicht so gelegen sein.

Seien wir wachsam!

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
5. Mrz. 2020 13:20
Antwort an  Der Wolf

@Wolf:

Es gibt sicherlich mehrere Übergangslösungen. Was wird aber am besten angenommen und akzeptiert? Mit Kaiser hat man schon Erfahrung, das kennt man. Es ist ja gewissermaßen auch nur Theater, bis das Volk bereit für eine eigenständige Entscheidung ist.

Aber ein wirklich freies und unabhängiges Deutschland dürfte ihnen – machtpolitisch – vielleicht doch nicht so gelegen sein.“

Im alten System, in alter Denke, ja. Aber das soll ja weg, oder?

Ich frage mich: Was ist die Motivation für die Befreiungsbewegung, so es wirklich eine solche ist? In Sachen NWO lief es doch für die Eliten bis ca. 2015 ganz gut. Was sind die Gründe, die zum Dagegen-Handeln geführt haben? Einsicht einiger, daß, wenn die NWO erstmal installiert ist, es für keinen ein Entkommen gibt, oder Zwang (zur Einsicht?) – von wem auch immer?

Ich hoffe, wir erfahren es bald.

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 14:23
Antwort an  Erdbeerschorsch

Ich frage mich: Was ist die Motivation für die Befreiungsbewegung, so es wirklich eine solche ist?

Liebe Erdbeerschorsch,

vielleicht liegt im folgenden Zitat die oder ein Teil der Antwort?

„Für die Zukunft hat er [der russische Generalkonsul Andrei Sharashkin] eine finale Friedensbotschaft: „Wenn es zu einem Krieg kommt, wird es der letzte sein“, selbst sein Dolmetscher zögert beim Übersetzen, „und das meine ich in keinster Weise positiv.“

Mal eine etwas ungewöhnliche Quelle an dieser Stelle, letzter Absatz aus:

Krieg und Frieden [taz.de]

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
5. Mrz. 2020 20:54
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

ich fände es sehr fragwürdig, darüber zu sinnieren, welches das für uns angenehmste System wäre, was man uns – nebenbei bemerkt – dann einfach wieder nur überstülpen würde.

Alles andere als eine von Gott gewollte Macht kann nicht im Sinne der Wahrheitsbewegung sein, denn das liefe wieder auf dieselben Machtstrukturen hinaus, wie wir sie in den letzten hunderten Jahren hatten.

Dir Heil und Segen

Der Wolf
Der Wolf
6. Mrz. 2020 2:36

Wertes Norddeutsches Urgestein,

ich bezweifle ebenfalls, daß es darum geht, welches System uns am angenehmsten wäre. Denn wenn es nach der derzeitigen Mehrheit ginge, dann würden die meisten sich eher die alte BRD zurückwünschen – mit etwas weniger Zugereisten zwar – aber mit allen sonstigen alten Bequem- und Dämlichkeiten.

Nein, das Neue muß mit einem geistigen Erwachen einhergehen. Und dies wird nicht ohne einen gewissen Schock möglich sein. Der Schock z.B., zu erkennen, wie sehr und in welchem Ausmaß man bisher belogen und verraten wurde. Der Schock, zu erkennen, wie bedrohlich, wie tödlich und menschenfeindlich das bisherige System in Wirklichkeit ist.

Freilich werden die bisherigen Nutznießer des Systems und ihre Schergen nicht so schnell umdenken bzw. aufgeben; denn für sie geht es um alles oder nichts. Und sie sind nicht wenige. Man denke nur an die ganze Sozialindustrie und die von ihr Abhängigen. Und was ist mit der netten Antifa und ihren gehirngewaschenen Mitläufern und all den Institutionen der Volksverblödung, von den Kirchen, über die Gewerkschaften bis hin zu Schulen und Universitäten und dem ganzen Medienzirkus? Von den Macht- und Unterdrückungsinstitutionen ganz zu schweigen. Zu ihnen gesellen sich noch die Massen der Verblendeten, Verführten und Denkunfähigen, die mit Wonne ihre bisherigen Schlächter weiter wählen würden.

Erst müssen die Menschen durch einen sehr schmerzhaften Lernprozeß gehen, bevor sie fähig sind, die Lage zu erkennen und wieder echte Eigenverantwortung zu übernehmen. Die Zerschlagung der bisherigen Machtstrukturen bildet hierfür die notwendige Voraussetzung, und erst danach kann der geistige Heilungsprozeß unseres Volkes wirklich beginnen. Erst dann können nicht nur die negativen Folgen der Gehirnwäsche, sondern die noch verhängnisvolleren der Charakterwäsche angegangen werden. Wobei angesichts der völlig verkorksten Gesamtlage die Befreiung mit großer Wahrscheinlichkeit eher von außen kommen wird – allerdings nicht ohne unser Zutun.

Andererseits: Die Not ist ein zwar harter, aber sehr effizienter Lehrmeister. Und wenn wir manchmal auch verzweifeln, angesichts der allgemeinen Ignoranz unserer lieben Volksgenossen, ganz sollten wir den Glauben an die inneren Kräfte unseres Volkes nicht verlieren. Denn wir haben’s ja auch irgendwie geschafft.

Unter den gegebenen Voraussetzungen muß allerdings stark bezweifelt werden, ob die Masse mit einem Kaiser überhaupt etwas anfangen kann, abgesehen von allem anderen. So oder so: Zunächst müssen die wesentlichen Strukturen bereinigt, die nicht hierher Gehörigen des Landes verwiesen und die Hauptübeltäter ihrer gerechten Strafe zugeführt werden, dann folgt alles andere. Für eine gewisse Übergangszeit wird daher vermutlich – wie Frühlingsblume es weiter oben ausgeführt hat – „das Tagesgeschäft (…) von der Führung der RD erledigt. Denn wer medizinisch, technologisch und militärisch ganz weit vorne ist, der hat auch das Sagen im Reich.“ – falls die RD sich überhaupt noch mit uns belasten wollen, möchte ich anfügen. Doch denke ich, daß wir auf irgendeine Art auf ihre Hilfe hoffen können, zumal es ja nicht nur um Deutschland geht.

Es würde mich jedenfalls sehr überraschen, wenn unsere bisher so freundlichen Alliierten endlich mal was Vernünftiges täten. Nun gut, man weiß es natürlich nicht so genau. Wir werden es sehen.

MdG

Frühlingsblume
Frühlingsblume
6. Mrz. 2020 9:01

ich fände es sehr fragwürdig, darüber zu sinnieren, welches das für uns angenehmste System wäre

Wertes Nordeutsches Urgestein,

richtig, da dies völlig nebensächlich ist. Jedes System ist immer nur so gut oder so schlecht wie es die Menschen sind, welche in dem System das Sagen haben. Eine Monarchie, mit einem „guten positiven Kaiser“, kann etwas sehr gutes sein, anderseits wäre es mit einem unfähigen, bösartigen Psychopathen etwas sehr negatives.

Abgesehen davon, ist eine geistig moralische Erneuerung zwingende Grundlage für eine bessere Zukunft und darin sehe ich das viel größere Problem. Was will denn die beste Führung eines Landes machen, wenn zwei Drittel (vorsichtig geschätzt) der Menschen mit linksrotgrüner Bösartigkeit alles untergraben und sich verweigern? Wie könnte so ein (Staat) Land funktionieren? Da kommen doch nur drei Möglichkeiten in Frage:

a) man trennt sich (wie auch immer) von diesen Elementen, die einer Erneuerung und einem Wandel im Wege stehen,
b) man lässt diese gewähren und geht deshalb mit Ihnen unter,
c) man wartet ab, bis sich das Problem im Vorfeld erledigt hat und beginnt erst dann mit der Erneuerung.

Ich denke, dass nur ein gravierendes Ereignis zum Umdenken großer Bevölkerungsteile führen kann. Dies könnte viele Gesichter haben, z.B. auch, wenn man Hieb- und stichfeste Beweise für die Verbrechen des rotgrünen Merkelclans vorlegen kann und z.B., dass der sogenannte Klimawandel von genau diesen Kreaturen zur Durchsetzung ihrer Ziele geschaffen wurde (Wettermanipulationen).

Vermutlich wird es irgendein solches Ereignis geben, bevor der Neubeginn starten kann. Wer dann nicht hinter der Erneuerung steht, hat nichts mehr in diesem Lande verloren, genauso wenig, wie Schmarotzer und Kriminelle.

Der Wolf
Der Wolf
6. Mrz. 2020 10:13
Antwort an  Frühlingsblume

Werter Kamerad Frühlingsblume,

auf den Punkt gebracht. Volle Zustimmung!

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
6. Mrz. 2020 17:51
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf, werter Frühlingsblume.

interessante Sichtweisen und sicherlich das, was hier viele umtreibt. Wir sollten dennoch nicht ernsthaft erwarten, dass die Masse unserer Landsleute noch zeitig die Kurve nimmt, denn dazu wurde die Manipulation zu lange und generationsübergreifend durchgezogen. Die Manipulation – vorwiegend der Deutschen – begann direkt nach WK II über die „Reeducation“ und wurde bis heute, u.a durch Tavistock, Mockingbird, MK-Ultra perfektioniert.

Wir sind die schwarzen Schafe (für das System), die den anderen Schafen klarmachen wollen, dass der Hund, der Schäfer und der Metzger gemeinsame Sache machen. Dafür werden wir als Verschwörungstheoretiker und Nazis beschimpft. Dieses mittlerweile bekannte Mem bringt es auf den Punkt:

Bilddatei

Die Masse will es wahrscheinlich nicht verstehen, sie kann es wohl auch nicht. Das wissen sicherlich nicht nur die RD, sondern auch die vermutliche Allianz um Trump, Xi und Putin (von wem auch immer die Hilfe kommen mag). Aber ohne Deutschland wird es eben nicht gehen. Ich könnte mir vorstellen, dass der Grund für die Verzögerungen, dieses System zu Fall zu bringen, in der eben geschilderten Problematik liegt.

Wir können ziemlich sicher davon ausgehen, dass uns als Wahrheitsbewegung eine besondere Aufgabe zukommt. Nach meiner Einschätzung werden wir diejenigen sein, den ver(w)irrten Schafen wieder die richtige Richtung zu zeigen, sobald die „Schmerzen“ die Indoktrinierung weitestgehend aufgebrochen hat.

Sofern temporär und zur Hilfestellung ein König oder Kaiser installiert wird, wäre dieses natürlich zu begrüßen, wenn es der Sache dient. Langfristig darf die Entstehung einer neuen integren Führungsstruktur aber nur mit dem Willen des Volkes geschehen. Wie man mit all den Wendehälsen, Heuchlern und Kollaborateuren verfahren wird, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Heil und Segen Euch

Frühlingsblume
Frühlingsblume
7. Mrz. 2020 9:49

Wertes Norddeutsches Urgestein,

danke für Ihre sehr realistische Sichtweise in dieser Sache.

Langfristig darf die Entstehung einer neuen integren Führungsstruktur aber nur mit dem Willen des Volkes geschehen.“

Deshalb bin ich auch der Ansicht, dass eine Befreiung der Masse von ihren Gehirnwäschefesseln nur durch extreme Schockerlebnisse möglich sein wird. Entweder wenn der Muselmann zweimal klingelt, das Land im Elend des Systemzusammenbruchs oder durch Naturkatastrophen versinkt und vom DR gerettet wird. Oder wenn man eindeutige Beweise z.B. in Form von ekelhafte Videos vorlegt, was die Hobbys vieler in den Hochverrat involvierter Personen vorlegt.

Ich bin ehrlich gesagt gespannt welche Version kommen wird bzw. vielleicht auch eine Mischung aus beidem. Bin mir jedenfalls sicher, das DR hat sehr umfassende Sammlungen von Beweisen für die Verbrechen und Schandtaten der heutigen BRD-Oberschicht.

Der Wolf
Der Wolf
8. Mrz. 2020 11:27
Antwort an  Frühlingsblume

Hallo, Frühlingsblume,

auch ich bin gespannt, welche Version kommt. Ergänzend heißt es übrigens betreffend das Thema ‚Beweise‘ in den Weissagungen der Sajaha zum Dritten Sargon: „Er wird keinen fragen, er wird alles wissen“.

Von einer technischen Supermacht darf man erwarten, daß sie auch in diesem Falle alle Trümpfe in der Hand hält.

Kameradschaftliche Grüße

Frühlingsblume
Frühlingsblume
8. Mrz. 2020 17:01
Antwort an  Der Wolf

Werter Wolf,

ja die Sajaha-Prophezeiungen bezüglich dem Dritten Sargons sind sicher in dieser Richtung einzuordnen. Auch Isais hat damit zu tun. Zu rechten Zeit werden sich die Teile des Puzzles zusammenfügen und die Bestimmung wird sich erfüllen.

Heil und Segen!
Gruß zurück

Siegfried Hermann
3. Mrz. 2020 21:40

Das Ganze ergibt doch nur Sinn, wenn sie „brutalmöglichst“ unter Eid lügt und ihr im Anschluss das nachgewiesen und der breiten Öffentlichkeit ins Gehirn geblasen wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass das so passiert, ist eher gering, bei der beeindruckenden Anzahl an Leichen, die ihren Weg pflastern.

Sailor
Sailor
4. Mrz. 2020 8:35

Auch im Ver-fahren gegen General Michael Flynn scheint es weiterzugehen. The „Federalist“ berichtet:

„Der Bundesrichter, der Michael Flynns Verurteilung beaufsichtigt, hat gerade eine große Bombe abgeworfen. Das Urteilsmemorandum enthüllt zum ersten Mal konkrete Beweise dafür, dass das FBI mehrere Zusammenfassungen der Befragung von Michael Flynn erstellt hat, was darauf hindeuten könnte, dass sie die Wahrheit verbergen …“

The Federal Judge Overseeing Michael Flynn’s Sentencing Just Dropped A Major Bombshell [thefederalist.com] (deepl.com)

Somit tauchen auch die Namen der im Theater mitwirkenden Frau Lisa Page und von Herrn Peter Strzok wieder auf. Die Episode „Iran next“ wurde auch noch nicht vollständig abgedreht …

Danke, werter Nachtwächter, für Deinen Beitrag zu einem möglichen Verfahren gegen Frau Clinton und für Deine mühsame Arbeit!

Ich wünsche allen einen schönen Tag. 🙂

Sternhagelvoll
4. Mrz. 2020 9:04

Hellary Mardock muß sich mal wieder häuten, sieht ja echt schrumpelig aus. Der Weißhelmgründer Le Mesurier ist in Istanbul, im November 2019, eines natürlichen Todes gestorben. Er ist aus großer Höhe (was auch immer) gestürzt/gefallen und dann natürlich an dessen Folgen verblichen. Seine Ehefrau wurde daraufhin zu einer Ausreisesperre verdonnert. Nun haben die Auswertungen des Videomaterials aber alles aufgeklärt.

Ekstroem
Ekstroem
4. Mrz. 2020 10:45

Hans-Joachim und Catherine reden über den demokratischen Virus sowie Weltall, Erde, Mensch und Gott, Trump und die Welt. So unterschiedlich die beiden auch in Art und Weise sind, eint sie die Liebe zu unserem Land und unserem Volk:

Hans-Joachim Müller zu Gast bei Catherine [YT]

Dieses Saxen-Ostmark-Treffen ist ein weiterer Schritt. Genau das ist der Weg.

Heil und Segen

Neo
Neo
4. Mrz. 2020 18:07
Antwort an  Ekstroem

Das ist ja alles recht interessant, was Herr Müller und Frau Turner da so alles erzählen. Für mich sieht es aber aus, dass die Gemengelage die beiden da jeweils aus ihren Informationen zusammengestellt haben doch erhebliche Lücken und Fehler aufweist. Dabei ist es sicher nicht hilfreich, wenn Vermutungen selbstsicher als Fakten dargestellt werden.

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 6:14
Antwort an  Ekstroem

So unterschiedlich die beiden auch in Art und Weise sind, eint sie die Liebe zu unserem Land und unserem Volk

Werter Ekstroem,

das scheinen viele so zu sehen, wenn man nach den Kommentaren unter den Videos geht – ich nicht. Ich kann das allerdings nur mit energetischer Wahrnehmung begründen. Eine/r von beiden hat auf mich eher eine negative Ausstrahlung und ich meine ein anderes Motiv zu erfühlen – und zwar vom ersten Video an, das ich gesehen habe. Bin gespannt, ob es noch jemandem so geht …

Lieben Gruß,
Korih

Alfreda
Alfreda
5. Mrz. 2020 12:14
Antwort an  Korih

Ja, liebe Korih, mir geht es auch so, allerdings bei beiden gleichermaßen, auch gleich vom ersten Video an.

Korih
Korih
5. Mrz. 2020 14:00
Antwort an  Alfreda

Werte Alfreda,

das kann ich gut nachvollziehen, weil es auch im anderen Fall einige seltsam anmutende Wahrnehmungen für mich gibt. Aber die kann ich noch nicht so recht einordnen, werde das aber auf jeden Fall im Auge behalten.

Danke für deine Antwort!

Korih

Analena
Analena
4. Mrz. 2020 11:11

Hallo Allerseits,

ich will mal meinen Senf zu dieser unter Eid Aussage bzgl. Bengasi dazutun. Ich erwarte da rein gar nix, Sie wird sich einfach nicht erinnern können, auf ihre Kommunikationschefs und Mitarbeiter verweisen, ohne direkte Namen zu nennen. Ist schon so lange her, so viel derweil passiert, das bedauert sie bis heute zu tiefst, aber leider, wie genau das lief, nur bruchstückhafte Erinnerungen.

Und, wer wird ihr das Gegenteil beweisen können? So läuft es doch bei allen, wenn sie „erwischt“ werden, siehe v.d.L und ihren Beraterverträgen … Nein, das wird ausgehen, wie das Hornbacher Schießen. Clinton und Co. müssen mit Sachen konfrontiert werden, die direkt im Anschluss unmittelbar durch Videobeweise widerlegt werden können.

Ich bin kein Pessimist, nur Realist.

LG!

Neo
Neo
4. Mrz. 2020 17:54
Antwort an  Analena

Da hänge ich mich dran. Ich lasse mich sehr gerne vom Gegenteil überzeugen, aber so lange gilt für mich:

Hornberger Schießen [de.wikipedia.org]

Also heißt es weiter abwarten und interessiert beobachten.

Webster Robert
Webster Robert
5. Mrz. 2020 5:10
Antwort an  Neo

„Also heißt es weiter abwarten und interessiert beobachten.“
Der Satz der letzten Jahre. Beobachten wir halt noch 10 Jahre, irgendwann ist es dann zu spät.

Heckenrose
Heckenrose
4. Mrz. 2020 12:04

Zu Clinton: Ich frage mich, welcher Klon bzw. welches „Double“ von Killary erscheinen soll? Die echte schmort schon lange in der Hölle, dagegen wird JFK jun. bald wieder „von den Toten auferstehen.“

Ekstroem
Ekstroem
4. Mrz. 2020 12:21

Noch ein interessantes Gespräch zweier Patrioten mit vielen Informationen:

Polit-Talk: Tim Kellner und Martin Sellner [YT]

Tim Kellner und Martin Sellner erzählen unter anderem, wie sie mit den Repressalien gegen sie umgehen. Vor allem auch mit viel Humor.

Deichelmauke
Deichelmauke
5. Mrz. 2020 10:50
Antwort an  Ekstroem

Auch die beiden halte ich persönlich für kO. Denn diese funktioniert immer so: 95 % Wahrheit übertünchen die 5 % Oberlüge, damit diese nicht angefaßt werden muß oder gar an dieser gerüttelt werden muß. Das ist leider bei 99 % der „Aufklärer“ der Fall, ob sie nun Veikko, HJM, Jo, Oliver, Catharine oder sonstwie heißen. Alle reden nur von Symptomen, aber niemals von der Ursache. Ich könnte verstehen, wenn jemand dieses Thema überhaupt nicht anfaßt, schließlich gibt es 130 Gründe, die Wahrheit nicht zu verbreiten. Aber dann lasse ich das Thema komplett links liegen und verschweige es ganz, anstatt darüber Lügen zu verbreiten.

Heil und Segen uns allen

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
5. Mrz. 2020 11:58
Antwort an  Deichelmauke

Ja, das verstehe ich auch nicht. Jeder, der will, kann sich bei revisionistischen Aufklärern informieren. Und da hält man dann halt die Klappe oder deutet nur an (wie z.B. Sunny), weil man sonst u.U. nicht mehr weiterarbeiten kann. Aber man verbreitet nicht weiterhin Lügen. Das stößt mir bei Frank Stoner auch immer auf, weil ich den eigentlich für gut informiert halte.

Bei Catherine hatte ich mal drunter geschrieben, ob sie wirklich glaubt, daß man uns wegen der 12 Jahre nicht anlügt, wenn man es schon bei allem anderen macht. Ihre Antwort: „12 Jahre? Verstehe ich nicht.“ Hm. Ich empfinde sie irgendwie als unaufrichtig.

Es wäre aber auch möglich, daß man den Vergleich braucht: Seht, heute wieder genauso üble Methoden wie damals! Oder man hat sich informiert, tut es aber als „ganz üble Verschwörungstheorie“ ab. 😉

Alfreda
Alfreda
5. Mrz. 2020 12:34
Antwort an  Deichelmauke

Genau meine Rede; sollen sie doch, solange es die 130 Gründe noch gibt, einfach mal die Klappe halten, aber nee, immer wieder diese Desinformations-Seitenhiebe. Gerade gestern noch gehört von jemandem aus der Desinformationstruppe, Veikko, H-J oder Catherine: „Es ist ja alles gelogen, was uns erzählt wird.“

Früher habe ich entsprechende Kommentare zu solchen Aussagen geschrieben, mit dem Erfolg der sofortigen Anfeindungen anderer Kommentatoren. Ich denke, da muß erst das große Wahrheits-Blitzdings über das umerzogene Volk ausgebracht werden, bevor ein umfassendes Umdenken stattfinden kann.

Nachthimmel
Nachthimmel
5. Mrz. 2020 14:09
Antwort an  Deichelmauke

Werter Deichelmauke,

wer von uns kann denn schon behaupten, die Wahrheit zu kennen. Meine Mutter ist 1936 geboren und erzählt mir auch immer etwas aus dieser Zeit. Ist das die Wahrheit oder nur eine individuelle Sichtweise? Hatte sie Einblick in Dinge, wie Regierung oder Geheimdienste? Wusste sie, was hinter den Kulissen abgelaufen ist? Nein, wusste und weiß sie nicht. Deswegen kann es sich hier nur um eine persönliche Wahrnehmung handeln.

Ja, es gibt natürlich Dokumente, welche eine andere Sichtweise über die „12 Jahre“ zulassen. Klar, das sehe ich auch so und mir ist auch bewusst, dass wir hier belogen werden, aber die Wahrheit ist es noch lange nicht, nur eine persönliche Interpretation aus einem „kleinen Stück eines Kuchens“. Das sollten wir nie vergessen.

Jeder, auch jeder Einzelne von dir angesprochene, leistet einen Beitrag. Vielleicht haben wir den „Kern der Zwiebel“ noch lange nicht erreicht, aber mit jedem einzelnen Beitrag entfernen wir eine weitere Schale der „Zwiebel“.

Jeder Einzelne ist enorm wichtig. In der Magie gibt es 8 Ebenen der Ent-wicklung der Menschen, von Ebene 1: „Ich wähle CDU, weil wir die beliebteste Kanzlerin haben“ bis Ebene 8: „Der Magier“. Jeder Mensch befindet sich auf einer dieser Ebenen und es gehen auch nur 10 % der Menschen von Ebene 1 zu Ebene 2 und von denen wieder nur 10 % von Ebene 2 zu Ebene 3 und so weiter. Und in jeder Ebene sind Informationen wichtig, in Ebene 1 sind es beispielsweise die Vorgänge um die Wahlen in Thüringen. Hier wird jedem aus Ebene 1 vorgeführt, was „Demokratie“ in der Staatssimulation bedeutet.

Es mag sein, dass hier im Forum sich die Menschen in einer anderen Ebene befinden und der ein oder andere über die Thüringenwahl nur müde lächeln kann. Jedoch sind die Informationen für die Menschen aus Ebene 1 wichtig. Und so betrachte ich auch die Arbeit der von dir genannten Menschen. Sie stellen den Menschen aus einer bestimmten Ebene eine bestimmte Menge an Informationen zu Verfügung. Vielleicht befinden sie sich, wie zum Beispiel der Sunny, persönlich jedoch bereits auf einer anderen Ebene. Deswegen nur die ein oder andere Andeutung. Obwohl ich das als lieb gemeinten Hinweis betrachte und sich jeder selbst mit den entsprechenden Themen befassen sollte.

Nach meiner bescheidenen Meinung hat jeder der entsprechenden von dir aufgeführten Menschen eine Aufgabe, welcher er mit Bravour erfüllt. Nicht jeder kann jedes Thema und jede Ebene abdecken, aber jeder von ihnen ist enorm wichtig.

Und nun noch etwas lustiges, AH wird jetzt schon als Sportschuh in Umlauf gebracht:

Turnschuhe mit vermeintlichem Hitler-Konterfei: Vorwürfe gegen Sportmarke Puma [deutsch.rt.com]

Heil und Segen
Nachthimmel

Martina Grundig
Martina Grundig
5. Mrz. 2020 18:37

Wer glaubt noch daran, dass Präsident Trump den Sumpf des „Deep States“ stilllegt. Ich nicht mehr, er hatte genügend Zeit dazu. Es wird sich nichts ändern, denn dazu ist der militärisch-industrielle Komplex der USA und eben sein „Deep State“ viel zu mächtig. Trump ist nur eine weitere Marionette in diesem Komplex.

Torsten
Torsten
5. Mrz. 2020 22:26
Antwort an  Martina Grundig

Werte Martina,

deine Ansicht:

Wer glaubt noch daran, dass Präsident Trump den Sumpf des „Deep States“ stilllegt. Ich nicht mehr, er hatte genügend Zeit dazu. Es wird sich nichts ändern, denn dazu ist der militärisch-industrielle Komplex der USA und eben sein „Deep State“ viel zu mächtig. Trump ist nur eine weitere Marionette in diesem Komplex.“

Er ist ein Schlüssel. Aus meiner Sichtweite, ist das, was uns umgibt, ein spirituelles Experiment. Polarisierung. Die im eigentlichen Sinne eine Ganzheit ergibt. Sei du selbst in deiner Mitte.

Die Schwarze Sonne – Das älteste archäologische Zeugnis – 63 Min. [gedankenfrei.wordpress.com]

Leb‘ bitte nach dem Motto: Gedankenfrei und sei du selbst.

Wir alle haben es vergessen, verlernt und sollten darin zurückkehren. Uns wurde dass Denken abgenommen, der Schlüssel ist (und lebt) in uns.

Heil und Segen!

Linde
Linde
7. Mrz. 2020 12:42

Zu Ezra Pound weiter oben: 12 Jahre in der Psychiatrie gefangen (steht bei wikipedia).

Linde