Project Veritas vs. Bernie Sanders-Kampagne: “Was es heißt, ein Genosse zu sein“

-

Im ersten Teil der brisanten von James O’Keefe und seinem Project Veritas veröffentlichten Aufnahmen mit versteckter Kamera wurden die extremst linksradikalen Ansichten des Bernie Sanders-Kampagnenmitarbeiters Kyle Jurek aufgezeigt. Nur einen Tag später, am 15. Januar 2020, legte Herr O’Keefe mit weiteren Aufnahmen nach und es zeigte sich bereits hier, dass Herr Jurek offenbar alles andere als ein Einzelfall ist. Im Folgenden die Übersetzung der neu gezeigten Dialoge zwischen verdeckt arbeitenden Mitarbeitern von Project Veritas und Wahlkämpfern für Bernie Sanders im US-Bundesstaat Iowa in der Übersetzung:

(Hinweis: Auch in dieser Übersetzung wird das sehr häufig fallende Wort: “fucking“ beibehalten, um dem Inhalt möglichst nahe zu bleiben.)

Herr Jurek: »Irgendwie, dass war der Zweck der Gulags, stimmt’s? Nicht nur, um Leute zu elim…, zu beseitigen, die sich im Staat dem Staat gegenüber hinterhältig verhielten, so wie: “Heh, Ihr Leute verursacht Probleme, Ihr, irgendwie, arbeitet gegen die Revolution. Wir werden Euch einfach beseitigen und Euch nach Sibirien bringen, wo Ihr den fucking Wert lernt, was es heißt ein Genosse zu sein“. Und so muss es auch sein. Wie, unsere Gefängnisse in den USA heute sind viel schlimmer, viel schlimmer, als irgendwas, was die in einem fucking Gulag erlebt haben. Irgendwie, Leute werden vergewaltigt. Leute arbeiten fucking 12 Stunden am Tag. Leute müssen in Kalifornien Feuer bekämpfen, für einen Dollar. Weißt Du, was ich meine? Das ist fucked up. Das ist super fucked up. Die Sowjetunion hat solchen Scheiß nicht gemacht.«

[Szenenwechsel]

Herr Jurek: »Du wirst Bernie nicht dazu bringen, “Gulags“ zu sagen, aber ich bin in Sachen Gulags voll an Bord. Irgendwie, ich habe das Gefühl, dass es für eine maßgebliche Zahl unserer Gesellschaft eine Umerziehung geben muss.«

Journalist: »Ich denke, es geht ihm genauso.«

Herr Jurek: »Ich meine, aber man kann nicht, wenn man Präsident der Vereinigten Staaten werden will, dann kann man sowas wie das nicht sagen, stimmt‘s?«

[Szenenwechsel]

Journalistin: »Und dann, wie Du es gesagt hast, ich meine, wenn die Leute nicht mitmachen wollen, Du weißt schon. Du sagtest, dass die Gulags besser seien, als … was auch immer.«

Herr Jurek: »… sie an die Wand stellen.«

Journalistin: »Ja.«

Herr Jurek: »Ich meine, die Alternative, statt zu versuchen, diese Leute umzuerziehen und sie in die Gesellschaft zurückzubringen, die einzige andere Alternative ist, sie zu fucking [schnippst mit den Fingern]. Du weißt, was ich meine?«

[Szenenwechsel]

Journalistin: »Das ist irre, was der Typ sagte. Ich meine, wir wissen, wir haben viele der Kommunisten, der Marxisten auf unserer Seite, aber …«

Herr Jurek: »Ja, ich bin einer davon. […] Ja, Tatsache ist, dass ich von [zählt] eins, zwei, drei, vier der Organisatoren in diesem Büro weiß, dass sie zu einem gewissen Grad Linke sind, weit linker, als die Demokratischen Sozialisten.«

Journalistin: »Richtig.«

Herr Jurek: »Zu welchem Grad, variiert, aber viele der Organisatoren, die ich getroffen habe, … tatsächlich habe ich Justin nicht mitgezählt. Also, Justin, ich, Derek, Danielle, Jessica, [wir] sind alle definitiv weiter links, als die Demokratischen Sozialisten.«

[Szenenwechsel]

Herr Jurek: »Da sind eine Menge Leute, wie ich, in der Bernie-Kampagne.«

[Szenenwechsel]

Herr Jurek: »Ich meine, die gesamte Grundlage des Kommunismus‘ ist, irgendwie: Leute und Planet über Eigentum. So wie, wir sind hier, um den Planeten zu erhalten, um die Menschen zu erhalten. Wir wollen Menschen nicht fucking eliminieren müssen, stimmt‘s? Aber wenn Menschen versuchen, sich gegen die Revolution zu wehren, so wie wenn Du davon hörst, äh, also, wie Gräuel begangen in Kuba, von Fidel und Che, wie, Menschen zu töten. Diese Leute waren aktiv, irgendwie, die waren gegen die Revolution. Die haben gegen die Revolution gekämpft. Wie in jedem Krieg, wie als Ihr Leute im Krieg wart und auf Leute getroffen seid, die gegen Euch gekämpft haben, was habt Ihr mit diesen Leuten gemacht?«

Journalist: »Sie getötet.«

Herr Jurek: [klatscht in die Hände und macht eine “ja logisch“-Geste] »Stimmt’s? Dasselbe gilt bei einer Revolution, stimmt’s? Mann kann keine Leute hinnehmen, die aktiv gegen Deine fucking Revolution arbeiten. Irgendwie, Du kannst die vor die Wahl stellen, wie: “Heh, Du kannst Dich der Revolution anschließen, Du kannst kein Stiefellecker sein, Du kannst untätig daneben sitzen und es geschehen lassen, aber wenn Du Waffen gegen die Revolution erhebst, dann solltest Du eine gewalttätige Reaktion erwarten“, richtig? Wie, das ist fucking natürlich.«

Journalist: »Kämpfe oder stirb.«

Herr Jurek: »Ja. Und das ist in etwa, wo wir jetzt stehen. Wir befinden uns in einem dieser Momente der Menschengeschichte, in welchem wir ums Überleben kämpfen. Wir kämpfen sowohl für das Überleben der gesamten menschlichen Art, wir kämpfen für das Überleben aller lebenden Kreaturen auf dem Planeten Erde und, weißt Du, da gibt es Leute, die werden vor nichts haltmachen, um das zu erhalten, stimmt’s? Irgendwie, zu sehen, zu sehen, dass die menschliche Art eine Zukunft hat, richtig? Zu versuchen, den fucking Planeten vor fucking Zerstörung zu retten. Und egal, welches Land und welche Gesetze existieren, die sind irrelevant. Da sind Dinge, die sind größer, als diese Systeme, stimmt’s?«

Journalist: »Richtig.«

Herr Jurek: »Es gibt Dinge, die sind wichtiger, als die Rechtsstaatlichkeit in den Vereinigten Staaten, wenn es um die Existenz der menschlichen Art geht. Das ist der Punkt, an dem wir stehen. Bedauerlicherweise, irgendwie, da gibt es sehr wenige, es gibt vermutlich keine anderen Punkte in der menschlichen Geschichte, irgendwie, in der zeitgenössischen Geschichte, wo so viel auf dem Spiel stand, wie es gerade jetzt der Fall ist. Irgendwie, wir sind an einem fucking, wir, wir sind am Ende, wir sind am Ende der Straße. Und den Weg, den wir zu gehen wählen, der wird bestimmen: “Heh, werden als eine Spezies weiterbestehen oder werden wir in einem fucking Jahrhundert fucking verbrennen?“«

[Szenenwechsel]

Journalistin: »Also, ich weiß, Du hast einen Antifa-Aufkleber auf Deinem Laptop. Hast Du jemals oder warst Du jemals in diesen verrückten …«

Herr Jurek: »Da waren ein paar Dinge, Veranstaltungen, wo die hingekommen sind. Die kamen nach Lansing und sie kamen nach Ann Arbor. Ich war dort vor Ort.«

Journalistin: »Hast Du jemals, irgendwie, ausgeholfen oder bei irgendwas da mitgemacht?«

Herr Jurek: »Ja, ich meine, also, ich habe nicht geholfen, irgendwas zu organisieren, aber ich war zur Unterstützung dort. Ich muss erst noch einen Nazi schlagen.«

[Szenenwechsel]

Herr Jurek: »Da sind einige hier, viele von denen gehören wahrscheinlich zur Bernie-Kampagne, aber es gibt hier eine DSA-Ortsgruppe, also, wie, einige von den DSA-Leuten würden wahrscheinlich, wir haben nach einer Aktion gesucht, an der wir teilnehmen können, in Bezug zu: “Oh, schau Dir diesen fucking Gutmenschen an“. Aber in Bezug zu Immigration und ICE, da haben wir nach irgendwas gesucht, was hochkocht, damit wir fucking zuschlagen können.«

[Szenenwechsel]

Einer der Journalisten nach dem Betreten des lokalen Wahlbüros der Bernie Sanders-Kampagne:

»Ich habe mich mit ihm (Kyle Jurek) einige Male getroffen …«

Kate (lokale Büro-Chefin): »Ja, er ist großartig.«

Journalist: »Ich habe ihn bei einer Veranstaltung mit Rose getroffen und wir haben uns über Politik und so’n Zeugs unterhalten.«

Holly Hallman (Außenwerberin): »Ja, er ist fabelhaft. Also, ja, wie das Leben spielt. Es ist so bedauerlich, weil er, irgendwie, den ganzen Sommer hier war.«

Journalist: »Ja, ja, denn ich habe mich ein paar Mal mit ihm getroffen, aber ich war mit anderen Kampagnen beschäftigt, weißt Du?«

Frau Hallman: »Ja.«

Journalist: »Aber wurde er [Jurek] gefeuert?«

Kate: »Nicht, dass ich wüsste.«

Frau Hallman: »Ja, nicht, dass wir davon wüssten.«

[Szenenwechsel]

Journalistin: »Wie würdest Du Dich selbst einschätzen? Also, wo in dem Spektrum?«

Herr Jurek: »Ich bin ein Anarcho-Kommunist. Also, ich bin so weit links, wie es möglich ist. Aber ich bin auch sehr libertär. Also, irgendwie, da sind zwei Achsen. Eine ist Kapitalismus versus Kommunismus, den ganzen Weg. Und dann ist da eine Autoritarismus / Libertarismus, irgendwie, ganz unten. Also, wenn Du in der unteren linken Ecke bist, bist Du ein Libertärer, aber zugleich ein Kommunist. Also, viel von dem, was sie, also, manchmal werden sie Libertäre Sozialisten genannt und manchmal Anarcho-Kommunisten. Aber die beiden sind an sich austauschbar. Und dann, ganz oben, hast Du Deine Marxistischen Kommunisten. Also, Deine Stalins und Deine, Du weißt schon, so wie, die sind diesbezüglich sehr autoritär, stimmt’s? Also, es gibt ein großes Spektrum zwischen autoritär und libertär, aber auch auf der Linken. «

Journalistin: »Richtig. Ja.«

Herr Jurek: »Manchmal stehe ich auf und fühle mich recht autoritär und manchmal stehe ich auf und fühle mich normal, wie mein libertäres Selbst. Eine Sache, die ich sage, ist: “Wenn Du nicht mit mir umgehen kannst, in meiner kommunistischsten Art, dann verdienst Du mich nicht in meiner libertärsten.“«

Journalistin: [lacht] »Das ist eine interessante …«

Herr Jurek: »Wenn Du nicht mit mir umgehen kannst, in meiner kommunistischsten Art, dann verdienst Du mich nicht in meiner anarchistischsten.«

Am Ende des Filmbeitrags wird darauf hingewiesen, dass nach der Veröffentlichung des ersten Teils “mehrere anonyme Hinweise“ von Menschen eingegangen seien, welche “Jurek kennen“. Einer davon stamme von einem Kampagnenmitarbeiter, welcher besage, dass Misty Rebik, die Direktorin für den Wahlkampf von Bernie Sanders im US-Bundesstaat Iowa, um “Jureks Radikalismus“ gewusst habe und ihn “niemals hätte anstellen“ sollen. Weiter heißt es abschließend:

“Noch verstörender ist ein Hinweis von Menschen, welche Jurek persönlich kennen. Sie sagen, Jurek ist gefährlich und radikalisiert sich weiter. Sie sind besorgt, er könnte versuchen Präsident Trump zu ermorden.“

Herr O’Keefe lieferte dann am gestrigen Abend noch eins von mehreren Gezwitschern nach:

Kyle Jurek: “Fucking Project Veritas. [O’Keefe] hat einen speziellen Ort in der Hölle für sich reserviert … Was würde ich nicht mit dem Typen anstellen?“

Ich nehme Drohungen gegen mich selbst und unsere Mitarbeiter sehr ernst. Wir haben Kyles Drohungen gegen POTUS an den Secret Service berichtet. Er arbeitet immer noch für Bernie.

Wenig später legte Herr O’Keefe mit einem weiteren Gewitscher nochmals nach, in welches er einen kurzen Filmbeitrag einband:

Hier fasst James O’Keefe die Texteinblendung am Ende des zweiten Teils in Worte. Einige Quellen seien an ihn herangetreten und hätten die Ansicht geäußert, Kyle Jurek sei “gefährlich“ und plane möglicherweise einen Mordanschlag auf US-Präsident Donald Trump. Daher habe man über den Firmenanwalt den Secret Service informiert und dieser habe sich der Angelegenheit angenommen.

Die Verantwortliche im Wahlkampfbüro in Iowa, Misty Rebik, habe die Aussagen Herrn Jureks in einem Gezwitscher als “Polit-Klatsch“ bezeichnet, was mit einem Bildschirmfoto belegt wird. In einem Kommentar zu Frau Rebiks Gezwitscher heißt es, dies sei eine “große Katastrophe“, denn “die Gulags sollten nicht vor der Wahl enthüllt“ werden. Frau Rebik habe ihr Zwitscherkonto zwischenzeitlich auf “geschützt“ gestellt und Herr O’Keefe zeigte, dass auch neun weitere führende Wahlkämpfer für Bernie Sanders in Iowa ihre Zwitscherkonten auf denselben Status gestellt haben, darunter sogar der “Kommunikations-Direktor“, wodurch die Inhalte der Öffentlichkeit verborgen bleiben.

Herr O’Keefe forderte die Kampagnenvertreter am Ende auf, sich zu Herrn Jurek zu äußern und betont:

»Wir haben noch mehr, was zeigt, dass dies kein Einzelfall ist.«

Die Spottdrosseln schweigen sich fast flächendeckend über diese Geschichte aus, Ausnahme: der der Administration nahestehende Sender Fox News. Herr O’Keefe dazu:

“Die Leitmedien-Stille ist ohrenbetäubend.“

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 


Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

62 KOMMENTARE

avatar
18 Kommentar Themen
44 Themen Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Neueste Älteste Meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
LKr2
LKr2

»Ja. Und das ist in etwa, wo wir jetzt stehen. Wir befinden uns in einem dieser Momente der Menschengeschichte, in welchem wir ums Überleben kämpfen. Wir kämpfen sowohl für das Überleben der gesamten menschlichen Art, wir kämpfen für das Überleben aller lebenden Kreaturen auf dem Planeten Erde und, weißt Du, da gibt es Leute, die werden vor nichts haltmachen, …«

Bilddatei

Missie Mabel
Missie Mabel

Werter LKr2,

Obama bin Laden hat nicht hinter dem Berg gehalten. Die Agenten-Psychothriller-Terrorismus-Serie „Homeland“, mit der durchgeknallten-bipolar-gestörten Carrie als Jägerin und den „Schläfern“, gefiel ihm sehr sehr gut und auf die Frage, ob sich so etwas auch in der Realität zutragen könnte, meinte er: Das wäre durchaus möglich …

Was diese ekelhaften Subjekte angeht: Womit der eine gekämmt ist, damit sind die anderen gewaschen („mindcontrolled“?). Und der eine (Sanders) hat die anderen für seine Kampagne eingestellt. Schaut Euch mal die Vita von diesem Bilderbuch-Kommunisten, diesem russisch-polnischen Rumpelstilzchen, genauer an.

Als unterstützende und aufklärende Lektüre, auch nach über 70 Jahren zeitlich mehr als aktuell (am Ende mit einer (sehr langen!) Liste aller kommunistischen bzw. kommunistisch unterwanderten US-Organisationen):

Geheimakte Gestapo-Müller [PDF | elholocausto.net]

Gott mit uns
Missie

Torsten
Torsten

Werter LKr2,

ja, wir sind an einem kritischen Punkt. Der gilt allerdings nicht für uns. Als Hinweis, sei hier eingefügt:

Das slawisch-arische Chakrensystem des Menschen – die Zeiteinteilung der Slawen und Arier Teil 6 [allmachtsenergien.de]

Ich denke, alles läuft nach Plan.

Allen Heil und Segen!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Werter Torsten,

ich möchte dir bezüglich des von dir gegebenen Hinweises das Buch: „Die wahre Bedeutung der deutschen Ortsnamen – Das Ende der Rom- und Slawenlegende“, von Rainer Schulz empfehlen, das mir vor geraumer Zeit durch einen lieben Menschen per Schelm-Verlag ins Haus „geflattert“ ist.

Leg-ende …, oder Ge-schichte …

Herzlichst
Annegret

Solarplexus
Solarplexus

Auch empfehlenswert:

Der Himmel ist unter uns [vonneruhr.de]

Torsten
Torsten

Ergänzt sei hier:

Die Lüge wird geliebt, die Wahrheit gehasst … [concept-veritas.com]

Egal, wie es kommt, jeder wird es dann wissen, wenn es soweit ist. In diesem (allgemeinen MSM usw.) Informationsfluss geht es allein um die Meinung und dessen Hoheit.

Es ist nur meine Sicht.
Allen, alles Gute.

soliperez

Wohl etwas weit hergeholt, passt aber meiner bescheidenen Meinung nach zum Thema:

Ich fand heute auf dem DGF eine Erinnerung an Orwells „1984“:

Das Neusprech war die in Ozeanien eingeführte Amtssprache und zur Deckung der ideologischen Bedürfnisse des ENGSOZ – gemeint wurde damit der englische Sozialismus – erfunden worden. Sie hatte nicht nur den Zweck, ein Ausdrucksmittel für die Weltanschauung und geistige Haltung zu sein, die den Anhängern des ENGSOZ allein angemessen war, sondern darüber hinaus jede Art anderen Denkens auszuschalten.

Weiter hier: Kleine Grammatik – aus einem Roman von George Orwell [dasgelbeforum.net]

Allein durch Sprachdrehung im Verein mit Verschweigen der Wirklichkeit, wollen „die“ gehorsame Sklaven heranziehen. So wenig, wie mir damals die „Rechtschreibreform“ geschmeckt hat – da ich danach plötzlich nicht mehr „perfekt rechtschreiben“ konnte und dies auch meinen Kunden nicht mehr exakt vermitteln konnte -, so regt mich das */_/- inzwischen in mehreren Städten befohlene Zeichen beispielsweise für Männ*innen oder Frau_innen massig auf. Befohlene Sprachverfälschung im Bunde mit geistiger Verwirrung.

f*cking soliperez_in*in/in

Übrigens: Ich war irritiert über das Prozedere, hier einen Kommmentar abzugeben. Nachdem ich meine abgeforderten Daten eingegeben hatte, wurde ich aufgefordert, meinen Kommentar abzusenden, den ich noch gar nicht eingegeben hatte. Erst als ich auf das Feld „Kommentar absenden“ klickte, konnte ich diesen eingeben.

Ekstroem
Ekstroem

Wenn man die „leichte Sprache“ in Betracht zieht, scheint es das Ziel zu sein, sich sprachlich nur noch in Emoticons auszudrücken. 😉

Man stelle sich Heideggers „Sein und Zeit“ in Emoticons geschrieben vor. Das würde einen Nobelpreis verdienen.

Solarplexus
Solarplexus

Themenfremd:

Um heute meine Rage zu genießen, schaue ich mir an:

Klaus Kinski – Jesus Christus Erlöser (komplett) [YT]

Solarplexus
Solarplexus

Weiß irgendjemand etwas über die üblicherweise am Anfang jeden Jahres geplante Militärdoktrin seitens der USA?

Solarplexus
Solarplexus

Der Papst ruft Jesus zu: „Ich will dir nachfolgen, was soll ich tun?“
Jesus antwortete; „Halt’s Maul und folge mir nach!“

Reiner Sinn
Reiner Sinn

Werter N8w,

danke für Deine Arbeit. Diese Veritasgeschichte nehme ich dennoch nur am Rande zur Kenntnis, weil ich das linksversiffte Schmoddermilieu gar nicht mag! Nein, nein, nein.

Ebenfalls stelle ich mir dir Frage, was dies Gesabbel im Gegensatz zu dem von Biden öffentlich erklärten Eingeständnisses „des Tatbestandes“ der politischen Erpressung ist. Das Gelabere sind nur Parolen der linken Bazillen.

Wenn dann beim Biden (etc., etc.) bei dokumentierten Sachverhalten bislang nicht durchgegriffen wurde, was soll dann hieraus werden? Es ist wohl in beiden Fällen lediglich energieraubendes Empörungsmanagement.

Heil und Segen

Reiner Sinn
Reiner Sinn

Werte Kameraden,

an dieser stelle zwar themenfremd, aber vielleicht ein interssanter Denkansatz: 99 oder 100 Jahre Versailles …

Im Pachtrecht ist es so, daß nach 100 Jahren Pacht das Eigentum des Pachtobjektes an den Pächter übergeht. Dieser Umstand könnte implizieren, daß jetzt nach 100 Jahren der Drops endgültig gelutscht wäre. Mmmhh!

Andererseits widerspricht es meinem Empfinden bei der Heranziehung der juristischen Regelungen, den Betrugsansatz, die Täuschungen, Drohungen und das arglistige Vorgehen in all diesen Vertragsverhältnissen zu übersehen. Den Prinzipien von Recht und Ordnung widersprechen diese Verhältnisse in einem (meiner Meinung nach) so hohem Maße, daß von rechtmäßigen Verträgen weder nach dem 1. und auch nicht nach dem 2 Weltkrieg gesprochen werden kann.

In diesem Zusammenhang ist – nachdem Rußland jetzt den Zugang zu den Archiven in Aussicht gestellt hat – die Frage zu stellen, wann wohl die werten so urgerechten, demokratisch, fair und weltoffen sich gebenden Briten die immer noch verschlossenen Archive zum 1. Weltkrieg öffnen werden.

Heil und Segen

Missie Mabel
Missie Mabel

Werter Reiner Sinn,

mir wäre es am liebsten, wenn die RD ihre Archive öffnen würden. Da die Achse Moskau-London immer sehr gut geölt wurde, bin ich diesbezüglich skeptisch. In meiner oben empfohlenen Lektüre von „Gestapo-Müller“ kannst Du nachlesen, dass besondere Stalin Meisterfälscher nutzte, ob nun für Banknoten, Ausweise, Pässe, Kriegsgeschehnisse oder andere Papiere. So soll er auch die Papiere für die Nürnberger Prozesse „frisiert“ haben und die Amerikaner haben nach diesen Papieren ihre Urteile gesprochen.

Und der Herausgeber des Buches kommentiert dahingehend, dass diese Fälscherpraxis auch nach Stalins Tod keinesfalls aufgegeben wurde und bis in die heutige Zeit reicht. Und natürlich wissen wir auch nicht, ob Churchill nicht eventuell belastende Dokumente zum WK I hat verschwinden lassen.

Noch was:

Auf „Russische Welt TV“ berichtete gestern der junge Betreiber zwei sehr interessante Aspekte zur Putin-Rede, zu der laut seiner Aussage der gesamte „Mainstream“ schweigt:

1. Putin hat Russland für souverän erklärt und
2. er hat angeordnet, dass sämtliche Mitglieder in der Regierung und in hohen Ämtern nur noch Russen sein dürfen. Ausländer und Russen mit doppelter Staatsbürgerschaft sind ausgeschlossen.

Das erklärt wohl den geschlossenen Rücktritt der Regierung. ☺

Gott mit uns
Missie

Reiner Sinn
Reiner Sinn

Danke für Deinen Kommentar, werte Missie!

Ja, diese Sache mit den Neuregelungen und dies gerade zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist bemerkenswert. Die Gedanken mit dem Verschwindenlassen ging mir insbesondere bei den Dokumenten zum 1. WK durch den Sinn. Ja, und die Fälscherei ist da ein weitere Sache. Allerdings gibt es auch genug Dokumente, die eine direkte gegenseitige Bezugnahme haben und die in der Masse dann immer schwieriger zu fälschen sind – zumal wenn man nicht weiß, was die anderen bezüglich dieser Dokumente besitzen. Ich wünsche sehr: die Wahrheit soll ans Licht!

Bezüglich der „Souveränität“ Rußlands ging mir kürzlich die Frage nach der Losgelöstheit des Russischen Geldsystems von dem roten Schildkonstrukt durch den Kopf. Ja, Gott mit uns, der allmächtige allein weiß es wohl, warum wir so weit zuschanden kommen mußten. „Seine“ aus diesem Chaos erstarkende Ordnung wünsche ich mir sehr und hoffe für uns alle, daß wir es ertragen, wenn wir unseren Anteil an diesen Verhältnissen begreifen. Wenn dazu die alten Kameraden erscheinen, begrüße ich sie herzlich.

Heil und Segen Dir

kph
kph

Netzfund:

“Gold-Experte Claus Vogt glaubt nicht an einen abrupten Crash. Vielmehr werden Zentralbanken und Politik zu Enteignungen greifen, um Finanzsystem und sich zu retten.“

Enteignung statt Crash? [mmnews.de]

Sehe ich auch so. Damit steigt aber auch der Druck im System und die Menschen werden erst dann aus ihrem Dornröschenschlaf geholt, wenn etwas genommen wird. Interessant wird der kritische Punkt sein, wenn die Schafe wach werden und zu einer nicht mehr zu haltenden Herde werden.

Heil und Segen
kph

kph
kph

Netzfund:

„Die Debatte um die Auswirkungen des demografischen Wandels in Industriestaaten erreicht Spanien: Nach Ansicht der Regierung in Madrid benötigt die spanische Wirtschaft mehrere Millionen Zuwanderer aus dem Ausland, um ihr derzeitiges Niveau in den kommenden Jahrzehnten halten zu können.“

Spanien braucht mehrere Millionen Migranten [n-tv.de]

… autsch, jetzt hat es auch die Spanier erwischt! Verdummung von allen Seiten bis auf die Basken.

Heil und Segen
kph

wolfwal
wolfwal

Dem Ruf folgt bestimmt halb Deutschland, nach Spanien auszuwandern.

Paul-Wilhelm Hermsen

Nicht böse sein, aber diese Kreatur mit ihrem vorerst Erbrochenen ist es eigentlich nicht wert, sie ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

Pelosi hat unterschrieben und jetzt kann die Posse „Impeachment“ endlich in ihre finale Phase eintreten. Sicher ist: die Verdammtokraten werden sich blamieren bis auf die Knochen. Gut! Und dann?

Das Getöse von der anderen Seite des großen Teiches hat bisher viel versprochen, aber nichts gehalten. Statt, dass die Verbrecher des Tiefen Staates endlich ihrer wahren Bestimmung zugeführt werden, erfreuen sie sich nach wie vor allerbester Gesundheit und spielen ihre Hauptrollen in diesem Illusionstheater quicklebendig weiter.

Ich sage Euch, das Ganze ist ein abgekartetes Spiel, durch das die Öffentlichkeit gründlich hinter die Tanne geführt wird. Epstein bleibt ungesühnt. FISA bleibt ungesühnt. Die Angriffskriege bleiben ungesühnt. Wichtige Patente, die die Menschheit weiterbringen könnten, bleiben nach wie vor unter Verschluss.

Der rund um den Globus agierende Tiefe Staat, die ganzen Schattenkreaturen, lernen mit großer Geschwindigkeit das Gegenteil vom Wünschenswerten. Gut, ab und zu wird mal eine kleinere Figur dem Fraß des Volkes geopfert. Das war’s.

Es wird tatsächlich Zeit, dass einmal eine andere Entität in Erscheinung tritt, die diesem Treiben ein definitives Ende beschert. Noch ist sie nicht in Sicht. Aber sie wird kommen. Dessen bin ich mir persönlich sehr sicher. Erheblich sicherer, als mit dem Glauben an diese Art der Volksverführung.

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch

Ich bin da ja auch hin- und hergerissen, frage mich allerdings, warum jene dann die Hühner überhaupt aufscheuchen (Trump, Q, AfD usw.), wenn diese doch eigentlich weiterhin klaglos Eier legen sollen.

Webster Robert
Webster Robert

Die Patrioten wiegen sich in Sicherheit, den Schlafschafen ist es egal

G.Wissen
G.Wissen

Liebe Erdbeerschorsch,

Reduktion ist das Zauberwort. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem aus technologischer Sicht nicht mehr so viele Sklaven gebraucht werden. Ich empfehle dazu das Buch „Nutzlose Esser“ von Gabriele Schuster-Haslinger. Siehe auch die Georgia Guidestones.

Deshalb werden weltweit Bürgerkriege provoziert, damit das Ziel „unter 500.000.000“ möglichst erreicht werden kann, ohne sich selber die Hände schmutzig zu machen.

Missie Mabel
Missie Mabel

Werter N8wächter,

ob das je erfasst wurde, zweifele ich stark an. Aber unsere „Freunde“ der großen Zahlen (6 Mio.!), die Angst einflößen sollen, die haben’s verkündet.

Vor einiger Zeit hat sich aber mal einer die Mühe gemacht und ausgerechnet, wieviel Platz für die angeblichen 6 Milliarden (schau an, wie schnell die Zahl wächst ☺) der Weltbevölkerung blieben, wenn man sie im zweitkleinsten US-Staat unterbringen würde: Jedes Menschlein hätte mindestens 10 Quadratmeter Platz. Die Quelle habe ich leider nicht mehr.

Also, selbst mit 7 Milliarden (eine echt absurde Zahl) hätten alle genug Platz. Aber sie lügen, lügen, lügen und sabbeln dumm Tüch!

Gott mit uns
Missie

wolfwal
wolfwal

Afrika ist die Fläche betreffend unterbevölkert.

Solarplexus
Solarplexus

Werter N8w,

genau das ist der Punkt! Selbst das Maß ist zahllos.

Beim Warten in einer Bahnhofsbuchhandlung, griffen meine Finger zu einem Buch, welches im neuzeitlichem Umschlag überraschenderweise einen Titel buchstabierte, welcher codiert übersetzt ergab: „Die unbekannten Landkarten der Welt“. Eine Doppelseite gab an, wenn diese Milliarden auf zwei Menschen pro qm zusammenstehen sollen, würden sie eine Fläche eines hiesigen Bundeslandes bedecken!

Sind wir doch alle Amerikaner unter „falscher Flagge“? Bedeutet dies, dass wir doch alle in die Heimat zurückholen werden? Werden wir alle in einem Reservat uns wiederfinden? 😉

Die Taten, die wir uns vorgeben, werden nur in einer gemeinsamen Realität geschaffen werden, sonst machen andere das Licht aus! Das wirkliche Theater hat noch lange nicht begonnen! Ich zähle durch. Mensch 1 ist hier. 😉

Und um es zum Abschluss zu bringen, der Algorithmus den die KI Q in uns bedient hat ein natürliches Kürzel: „Phantasmorgan“.

Paul-Wilhelm Hermsen

Gratulation! Das ist genau die Frage, die ich schon vielen anderen Menschen gestellt habe. Die Gesichtsausdrücke dieser Gesprächspartner sind bis heute irgendwo einzureihen zwischen ungläubigem Staunen – wegen der Frage, nehme ich mal an – und einer „HalloWachGrimasse“.

In einer Zeit, in der mathematische und physikalische Tölpeleien wichtiger zu sein scheinen, als echte Wissenschaft, welche z.B. auch das Paranormale endlich miteinbezieht, also jene Naturgesetze, die dem Feinstofflichen zuzuordnen sind und mittels der Geometrie unserer „euklidischen“ Mathematik eben nicht zu beweisen sind, wird natürlich so etwas nicht hinterfragt, sondern als sich selbst beweisende Behauptung verinnerlicht. Die idiotischsten Behauptungen werden somit zu Konstanten, die so ziemlich für alles, außer der Wahrheit, herangezogen werden können.

Dasselbe mit dem HC. Hier werden ernsthaft bemühte „Wissenschaftler“ seit Jahrzehnten an den Pranger gestellt und als Wölfe gebranntmarkt, vor denen sich die Schlafschafe um ihres eigenen bequemen Lebens Willen notfalls bis zur Schockstarre gefälligst zu fürchten haben, falls sie sie überhaupt kennen. Dasselbe mit der Kriegsschuld. Da wird zwar bis in die Gegenwart erkannt, wer sich nicht erst seit den Neunzigern als der Schwerstkriminelle schlechthin herausstellt und man entschlüsselt mit breitem Konsens die Agenda dahinter, beim III. Reich allerdings, da hört der „Spaß“ dann auf. Da werden dieselben Verbrecher, die die Welt bis heute ins Elend zu stürzen bemüht sind, plötzlich als unsere Freunde und Befreier bejubelt.

Dümmer geht’s immer!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Wertes Gewissen,

wenn wir wissen, dass nicht selten das Gegenteil wahr ist, könnten wir uns vielleicht auch dazu durchringen, nur ein einziges Mal die Georgia Guidestones nicht wie gemeinhin propagiert zu betrachten. Dann kommt möglicherweise etwa dabei heraus, was wirklich Hand und Fuß hat.

Da wir geistige Riesen sind, die lediglich temporär von geistigen Zwergen regiert werden, sollten wir wenigstens nicht alles, was uns als sozusagen „Gott gegeben“ serviert wird, stillschweigend hinnehmen, sondern stattdessen mit dem gesunden Menschenverstand die Unwucht ergründen und beseitigen.

Herzlichst
Annegret

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein

Genau das ist der Punkt, werte Erdbeerschorsch.

Wozu die Hühner aufschrecken, wenn es doch alles mit weniger Aufwand zu realisieren wäre?! Was findet effektiv statt?

Den Menschen wird eine Fülle von Infos gegeben, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie/was und mit wem alles in der Welt miteinander verflochten ist. Insbesondere „Q“ brachte Dinge ans Tageslicht, auf die wir niemals gekommen wären. Der große Scheinwerfer richtet sich auf die Schattenkreaturen, die diese Welt haben pervertieren lassen und für uns als Wahrheitssuchende wird die Dimension, welcher Dreck sich in hunderten Jahren etablieren konnte, immer unfassbarer. Wer also könnte ein Interesse daran haben, die Menschen aus dem Dornröschenschlaf zu holen und zu welchem Zweck?

Donald Trump stellte in der weltweit übertragenen Vereidigungsrede und in Anwesenheit aller noch lebenden Präsidenten klar, welche Agenda er in seiner Amtszeit zu verfolgen gedenkt: Korruption, Menschenhandel, Pädophilie usw. Die versteinerten Gesichter Obamas, Bushs und Clintons während dieser Rede sprachen Bände. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass unmittelbar nach seinem Amtsantritt die Beißattacken seiner politischen Gegner begannen. Bei allen Vorbehalten und bei aller Skepsis gegenüber diesen Präsidenten, lässt es sich nicht von der Hand weisen, dass er diese Agenda 1:1 umsetzt, und ich habe noch von keinem Kommentator einen schlüssigen und nachprüfbaren Beweis lesen können, dass auch Trump hintergründig nur die Agenda der Zionisten verfolgt (Versklavung der Menschheit).

Sicher ist es richtig, unvoreingenommen und mit erhöhter Aufmerksamkeit die Entwicklungen in Übersee zu verfolgen. Eine Festlegung darauf, dass auch Trump und Putin nur Täuschung sind, halte ich derzeit nicht nur für kontraproduktiv, sondern auch gefährlich – in dem Sinne, dass auch hier wieder ein Keil in die Wahrheitsbewegung getrieben wird – ob gewollt oder aus Überzeugung!

Wir können nicht einmal ansatzweise einschätzen, welch eine Größenordnung die in Hunderten von Jahren gewachsene Struktur des Tiefen Staates hathalten uns aber für so gut informiert beurteilen zu können, welche Ratte den größten Dreck hinterlässt …

Insofern erschließt sich mir auch nicht, welchen Sinn es hätte, wenn Trump seine 68 Millionen „Follower“ sowie die Millionen, die ihm nicht auf Twitter folgen, an der Nase herumführen würde. Das würde eher den Effekt auslösen, dass in keinem Land der Welt ein Stein auf den anderen bleiben würde.

Es werden reichlich Thesen im Weltnetz vertreten. Einige warten auf den Kaiser, die anderen auf Flugscheiben oder auf die Rettung durch Trump/Putin. Nichts davon ist, objektiv betrachtet, derzeit verifizierbar. Von daher teile ich absolut die Empfehlung des N8Wächters, das Geschehen in der Welt zu beobachten und mit Bewertungen dessen vorsichtig zu sein – unabhängig davon, wie nervig, kräftezehrend und zermürbend das ganze Schauspiel ist.

Heil und Segen

Lena
Lena

Zur Erbauung und mit herzlichen Wochenendgrüßen:

Neue UfO-Welle im US-Luftraum!

„Auch wenn statt von klassischen UFOs hier neuerdings von „Drohnen“ die Rede ist, konnte bislang noch keines der Flugobjekte noch ihre Absender und Piloten identifiziert werden.“

Die Rückkehr der Luftschiffe: Mysteriöse Drohnen-Sichtungswelle in den USA [grenzwissenschaft-aktuell.de]

„„Noch nicht identifiziert“? Dabei muss man nur die Hoheitskennzeichen, also die beiden „Kreuzarten“ und die Farben SWR am Flugkörper betrachten, um zu wissen, die kommen in Frieden, die kommen vom Südpol und den anderen Basen! Aber wenn das offiziell zugegeben wird, dann ist die Geschichte seit 1945 auf einmal eine ganz andere. Doch die Wahrheit ist unaufhaltsam!“

Terra-Kurier 18.01.2020:

Neue UfO-Welle im US-Luftraum! [terra-kurier.de]

Heil und Segen!
Lena

Solarplexus
Solarplexus

Es gibt auch Satellitensysteme, die enorme Laserprojektionen an den geschlossenen Himmel projizieren können, werte Lena. 😉

Solarplexus
Solarplexus

Ich meine es ein wenig ernst. Der Punkt am Himmel, der im Fadenkreuz eines Abfangjägers lag seines Trainingfluges, erinnert mich an Katzen, die am Boden Leuchtpunkte jagen, die dorthin projektiert wurden!

Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt worden! 😉

kph
kph

Noch einer – Netzfund:

„Der Umbau vom Automobilkonzern zum digitalen Tech-Konzern – das ist eine gigantische Herausforderung“, sagte Herbert Diess gerade zu seinen Managern. Intern hegt der VW-Boss sogar Zweifel, dass der Wandel gelingen kann. … Er sprach über das Automobil. Aber genauso gut hätte er über die Zeitung, die Heizung, die Waschmaschine und die Werkzeugmaschine der Zukunft sprechen können.“

„Sturm geht jetzt erst los“: VW-Chef Diess schwört Konzern auf die Apokalypse ein [focus.de]

Wenn das mal nicht nach hinten losgeht! Das mit der Apokalypse wird wohl stimmen. Hat er auch bei „Q“ gelesen, von wegen „Der Sturm“ geht jetzt los?

Heil und Segen
kph

Mike
Mike

Wieder mal lächerliche Ablenkung für den Goyim! Der kann sich jetzt wieder über die kranke Linke echauffieren und der Zampano baut die Bühne im Hintergrund schon um. Ja, ratet doch mal von welchen „Genossen“ denn der Kommunismus gekommen ist?

ein leser
ein leser

Dem N8waechter vielen Dank für diesen und die anderen Artikel zum Geschehen in Übersee.

Ich denke, daß das Theater auf der Bühne auch die nächsten Wochen ohne grundsätzliche Änderungen weitergehen wird. Die Temperatur im Kessel wird weiter steigen und der ein oder andere Frosch herausspringen, die große Masse wird noch drinbleiben.

Ich wünsche allen gute Nerven und etwas Abstand zum Bühnenstück, um sich um die wirklich wichtigen Angelegenheiten kümmern zu können.

AnnieB
AnnieB

Ist eigentlich kein Ami in der Lage, auch nur einen Satz geradeaus und zu Ende zu sprechen?

Was immer ich höre oder lese, es ist ein einziger unzusammenhängender Wortsalat, Hauptsache massenhaft „fck“ und „you know“ und anderer Kauderwelsch. Es ist eine Katastrophe. Aber dieser Typ klingt nach waschechtem Sonderschüler. Wie kann man in dem Zustand so weit vordringen? Ach ja, der Rest drumrum ist ja nicht viel besser.

Da rollen sich einem die Fußnägel hoch.

Hilde
Hilde

Lieber N8wächter und alle, die sich in diesem Forum treffen!

Ab und zu versuche ich, meiner Frustration durch eine ePost Ausdruck zu verleihen und fühle mich nachher viel besser! Ja ich weiß, ich habe mich da ein wenig zu sehr aus dem Fenster gelehnt! Hier ist es zu Eurer „Erheiterung“! Die Überschrift im heutigen Kurier lautet: „Donald Trump ist ein Monster!“


„Sehr geehrter Herr Böhmer!

Beim Durchsehen des heutigen Kuriers ist mir diese „reißerische“ Überschrift sofort aufgefallen. Ich habe mich natürlich dann informiert – das Internet macht’s möglich – wer Sie sind und wer dieser Goodhart ist.

Vorerst hat mich überrascht, um es milde auszudrücken, dass der „Kurier“ so einer Berichterstattung überhaupt druckt …, naja, eh schon wissen, die Schafe müssen mit allen Mitteln in die „richtige“ Richtung gehirngewaschen werden – meine Meinung!

Wikipedia besagt nicht sehr viel über Sie, Herr Böhmer, aber bei Herrn Goodhart bin ich fündig geworden – na, wie kann es anders sein, gehört er doch zum „auserwählten Volk“.

Ich will und kann jetzt nicht alles aufzählen, warum ich mit dem „Trump-Bashing“ nicht mitheule, doch eines möchte ich doch anbringen nämlich:

Es gibt noch eine höhere Macht außer all dem, was wir sehen bzw. was wir als Menschen reden oder schreiben bzw. tun – der Herrgott hat noch immer das letzte Wort und wer so mit der Schöpfung (Tieren) umgeht, wie so viele, ist weder beschützt noch gesegnet.

Falls es Sie bzw. dem Kurier auch interessieren würde, wie die „Linke“ in den USA tickt, dann könnte ich ein Video vom Wahlkampf des Bernie Sanders empfehlen: „Was heißt es, ein Genosse zu sein?“. Ich denke, als „aufrechter Linker“ sollte man sich durch die vielen „f*cks“ in diesem Video nicht gestört fühlen!

(Übrigens gehört Sanders auch zur selben Gruppe wie Goodhart!)

Das wär’s.

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Hilde Burey

P.S. Ach ja, irgendwo habe ich gelesen, dass wenn ein Jüngling kein Linker ist, er kein Herz hätte, aber wenn er als Erwachsener immer noch ein Linker wäre, dann hätte er „kein Hirn“! Nichts für ungut!“


Viele liebe Grüße aus Wien,
HB

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Ich weiß nicht, ob es hier bereits zur Sprache kam, ich bin zeitlich nicht dazu gekommen, alle aktuellen Kommentare zu lesen …

Die Anwaltsgruppe von Trump bekommt Verstärkung von Alain Dershowitz, der zuvor unter anderem schon O.J. Simpson und Jeffrey Epstein vertreten hat und durch den Clinton-Sonderermittler Ken Starr …

Solarplexus
Solarplexus

Werte Annegret,

können wir auf einen guten Bericht von Dir über den Stand der Bauernbewegung hoffen?

Heil und Segen

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Werter Solarplexus,

es kann sein, dass ich die Zeit finde, einen ausführlichen Überblick anzubieten. Gelegentlich kannst du auf dem Lupo Cattivo-Blog von mir dazu wenigstens kurze Zusammenfassungen finden.

Ansonsten ist zumindest für die gestrigen Demonstrationen interessant, dass während einer großen Demo der Landwirte in Nürnberg mit rund 5.000 Bauern und 2.500 Traktoren an einigen Traktoren Banner aufgefallen sind, die mit in sogenannten „rechtsextremen Kreisen“ verwendeten Symbolen „verziert“ waren. Der Veranstalter Sebastian Dickow sagte dazu:

„Die sind uns aufgefallen und wir haben den Leuten gesagt, sie sollen gefälligst ihre Banner abnehmen.“

In Nürnberg kamen die Bauern aus allen Teilen Frankens zusammen und nun gibt es angeblich Ärger wegen dieser Beflaggung einiger Traktoren. Ich vermute hingegen, habe es nämlich sozusagen schon erwartet, dass nicht nur mehr die „Politik“ sondern darüber hinaus auch andere dermaßen in der Klemme befindlich sind, dass es ihnen als nunmehr einziges und letztes Mittel wirksam erschien, zur allseits bekannten rechten Keule zu greifen.

Du kannst derweil mühelos bei Google „Land schafft Verbindung“ eintippen und es wird dir eine unglaubliche Fülle an Informationen auch zum gestrigen Tag angeboten, die darüber hinaus zu YouTube führen, wo du Videomaterial in Hülle und Fülle findest. Da immer neue „Aktionen“ folgen, ist es ratsam, sich wenigstens einmal wöchentlich zu informieren, um auf dem aktuellen Stand zu sein.

Übrigens, nicht wenige der Berichte, auch über die Reaktionen der Politik, findest du inzwischen ganz selbstverständlich auch im „Mainstream“.

Herzlichst
Annegret

Frigga
Frigga

Was ist das nur alles für ein Filz. Ich habe „Dershowitz“ gegoogelt und unter anderem dieses gefunden. Wie kann Trump den anstellen?

Alan Dershowitz, Devil’s Advocate [newyorker.com]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Weil das doch ziemlich bekannt sein dürfte, werte Frigga, hatte ich den Hinweis, sobald drauf gestoßen, weitergeben wollen. Die Meldung ist übrigens eine aus dem „Mainstream“, und wem die Causa Dershowitz bekannt ist, dem könnte sie als eine Botschaft, vielleicht gar eine „Bedrohung“ erscheinen.

Herzlichst
Annegret

Sailor
Sailor

Werte Frigga, lesenswert:

Neonrevolt fasst die wichtigsten Informationen von einem Artikel, erschienen bei Mediaite, zu diesem Thema zusammen:

Alan Dershowitz klärte seine Rolle in Präsident Donald Trumps Verteidiger“team“ in einem „Interview“ mit Mediate-Gründer Dan Abrams am Freitag, indem er erklärte, dass er kein „vollwertiges“ Mitglied der Anklageabwehr ist.

Dershowitz sagte Abrams stattdessen, dass er eine einstündige Verteidigung des Präsidenten vor dem Senat übernehmen wird: „Ich denke, es ist übertrieben zu sagen, dass ich ein Mitglied des Trump-Teams bin. Ich wurde gebeten, das Verfassungsargument vorzutragen, das ich vorgetragen hätte, wenn Hillary Clinton gewählt worden wäre und wenn sie angeklagt worden wäre,“ sagte Dershowitz.

„Ich wurde gebeten, mein verfassungsmäßiges Argument gegen die Amtsenthebung vorzubringen,“ fuhr er fort. „Ich werde für eine Stunde da sein, um mein Argument vorzutragen. Aber ich bin kein vollwertiges Mitglied des Verteidigungsteams im realistischen Sinne des Wortes.“

gab.com/NeonRevolt/… (deepl.com)

Warten wir es ab. 🙂

Missie Mabel
Missie Mabel

Abwarten, werte Frigga, abwarten. ☺

Che
Che

Hadmut Danisch bringt’s mal wieder voll auf den Punkt. Ich glaube, der liest auch dann und wann SvX.

Die Welt ist nur mit Humor zu ertragen.

„Ein Leser fragt an, warum es Schach überhaupt noch gibt und warum man das noch spielen, darf, wenn es doch zutiefst rassistisch ist: Schwarz und Weiß sind Gegner, andere kommen nicht vor, und Weiß hat den ersten Zug. Schwarze und weiße Felder.“

Schach [danisch.de]

mimi c.
mimi c.

Ja, der Hadmut Danisch, ein hochintelligenter Mann. Obwohl er Rechtswissenschaft nicht studiert hat, ist er dem Gros der Volljuristen fachlich und analytisch überlegen, sehr beeindruckend. Empfehle Danischs Artikel zur sogenannten „Klimaklage“ der Lisa Neubauer.

Solche Menschen wie Hadmut Danisch nähren die Hoffnung, dass es eine „deutsche Zukunft“, Wissens-kultur und Wissen-schaft gibt.

wolfwal
wolfwal

Nun verliere ich allen Glauben. Gibt es irgendetwas, das der Wahrheit entspricht, was uns Medien und Politik erzählen?

Im Netz auf Tichy’s Einblick gefunden. Die Lügen über die Gefahr der Atomstrahlung:

Professor Hundertmillisievert: Shunichi Yamashita [tichyseinblick.de]

Missie Mabel
Missie Mabel

Werter wolfwal,

auch diesbezüglich wurden/werden wir belogen und betrogen sowie unnötig in Angst versetzt. Es gibt da einen sehr interessanten Film (70er Jahre?) von einem amerikanischen Wissenschaftler, der mit radioaktiver Materie gearbeitet und sie als völlig harmlos befunden hat. Vielleicht kennt der werte N8wächter oder einer der Kommentatoren den Verweis zu dem Film?

Gott mit uns
Missie

Torsten
Torsten

Werte Missie Mabel,

ob und warum (in der Materie) alles Recht (verzaubert worden) ist, wissen wir nicht. Wir könnten allerdings unseren gottgegebenen Verstand benutzen. Ein Beispiel:

Unterrichtsreihe Radioaktivität und Aufbau der Materie [wikifinum.zum.de]

Als Antwort kann ich vorschlagen: „Ich kann es nicht beurteilen“. Da ich es nicht wirklich weiß.

Eine Frage sollte doch sein, was/oder kann sie sein? … Oder aber, was ist sie denn (wirk)lich? Gedanken… Vor(stellung) oder Vorgestellt?

Wo bleibt der einzelne Mensch = Wesen als eigenständiges Individuum?

Wir sind mehr, als wir glauben. Es ist meine Sichtweise, man (jeder hat eine andere) kann durchaus darüber nachdenken. Ist auch gut so. 😉

Allen Heil und Segen!

Torsten
Torsten

Kein Geheimnis.

Frei denken = frei sein.

Vril. Die Gedanken sind frei …

Uns alles Gute

Torsten
Torsten

Anmerkung:

Vril [anthrowiki.at]

Allen alles Gute.

Solarplexus
Solarplexus

Ich habe auch davon gehört. Es wäre sogar möglich, radioaktiv verseuchte Gebiete ohne großartige Umstände nahezu komplett zu reinigen bzw. zu neutralisieren. Mikroorganismen die radioaktive Stoffe aufnehmen, soll es auch schon geben, die dann abtransportiert werden. (Wohin?) Wer weiß!

Solarplexus
Solarplexus

Handlungsstränge, Handlungsweisen, Handlungsmittler … Alles von Hand?

Lass die Chinesen das neue Jahr in Ruhe betrachten, dann kommt die internationale Handlungsvollmacht aller Firmen. Immer nach der Jahresbilanz der eigenen Finanzbehördenabschlüsse, dann kommen eventuell wieder leicht sichtbare Hände und dann das neue Bild vor dem Berg. Schaut auf den Berg. Früher pflegte man zum Hügel Witz zu sagen! 😉