Gemengelage am 13. Januar 2020

-

“Impeachment Lite“

Vergangene Woche war vermeldet worden, dass US-Senator Josh Hawley mit zehn Parteigenossen eine Resolution im US-Senat vorgelegt hatte, nach welcher der demokratischen Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, 25 Tage Zeit gegeben werde, die Anklagepunkte des “Impeachment Lite“ zwecks Verhandlung und Beschluss an den Senat zu geben, ansonsten werde die Anklage schlichtweg abgewiesen. Zunächst war unklar, inwiefern eine solche Resolution überhaupt Einfluss auf das Verfahren haben würde, doch nachdem der Mehrheitsführer der Republikaner im Senat, Mitch McConnell, am 9. Januar 2020 seine Unterschrift unter die Resolution setzte, kam auf der Gegenseite Bewegung auf. Frau Pelosi sah sich aufgrund des inneren wie äußeren Drucks am Tag darauf genötigt, die Weitergabe der Anklage für die “nächste Woche“ anzukündigen. Folglich sollte sich im Laufe dieser Woche diesbezüglich etwas tun.

Es wird damit gerechnet, dass Herr McConnell umgehend nach Eingang der Unterlagen über die Spielregeln für die Verhandlung vor dem Senat abstimmen lassen wird. Diese besagen, wie seinerzeit bei Bill Clinton, dass beide Seiten zunächst ihr Plädoyer halten dürfen und danach darüber entschieden wird, ob weitere Zeugen vorgeladen werden oder das Verfahren direkt in die Abstimmung geht. US-Präsident Donald Trump äußerte sich im Gespräch mit Laura Ingraham von Fox News am Wochenende dergestalt, dass er gerne eine Reihe Zeugen vor dem Senat sehen würde. Er nannte Adam Schiff, den ominösen “Whistleblower“ (Eric Ciaramella), dessen unbekannten Informanten, den kurzzeitig im Gespräch gewesenen unbekannten zweiten “Whistleblower“, den Generalinspekteur der Geheimdienste Michael Atkinson, Joe Biden und dessen Sohn Hunter Biden.

Ein vor der Öffentlichkeit medienwirksam in die Länge gezogenes Verfahren würde eine weitere Gelegenheit bieten, das US-Volk und den Rest der Welt über die Schattenkreaturen, ihre Narrative und Vorgehensweisen aufzuklären. Für den 4. Februar 2020 ist die Rede zur Lage der Nation (SOTU) angesetzt, zu welcher Herr Trump bereits Frau Pelosis Einladung zugestimmt hat. Herrn Trumps ehemaliger Chefstratege Steve Bannon legte am vergangenen Wochenende dagegen nahe, dass der Präsident die SOTU verschieben solle, um das Verfahren vor dem Senat in vollem Umfang zu gestatten. So würde der US-Präsident einerseits seine Ansprache nach dem ohnehin praktisch garantierten Freispruch gestärkt halten können und die Vorladung der von ihm gern gesehenen Zeugen würde die Öffentlichkeit umfassend über die Hintergründe der Spionageaffäre informieren. US-Senator Lindsey Graham hatte dagegen bereits seit Langem klargestellt, dass das Verfahren im Eiltempo durch den Senat gehen würde und im Anschluss in seinem Justizausschuss die Vorladungen der betreffenden Zeugen erfolgen könne. In beiden Fällen ist der Druck auf die politischen Gegner der Trump-Administration enorm und sie haben nur sehr geringen Handlungsspielraum.

Jussie Smollett

Lange war es ruhig um den in Ungnade gefallenen US-Schauspieler Jussie Smollett. (Die Smollett-Posse, zur Auffrischung) Für seine falsche Behauptung, Ende Januar 2019 von zwei Weißen “MAGA“-Anhängern verprügelt worden zu sein, welche zudem Bleiche über ihn gegossen und ihm einen gebundenen Strick um den Hals gelegt haben sollen, war Herr Smollett im März 2019 angeklagt worden. Die zuständige Richterin setzte ihn jedoch, ohne Verhandlung, gegen $ 10.000 Kaution und 15 Stunden gemeinnütziger Arbeit auf freien Fuß. Nun hat ein Richter in Chicago den Internetriesen Google angewiesen, dem Gericht alle verfügbaren Daten von Herrn Smolletts Gmail-Konto der letzten 12 Monate zur Verfügung zu stellen, darunter alle ePost-Inhalte, private Nachrichten, Kalender- und auch Geolokationsdaten. Angesichts dessen bekannter Verbindungen zu beispielsweise den US-Senatoren Kamala Harris und Corey Booker, welche passenderweise kurz nach dem Vorfall ein Anti-Lynch-Gesetz durchsetzten, darf davon ausgegangen werden, dass hier noch einige interessante Einzelheiten ans Tageslicht kommen werden.

“Regime-Change“ im Internetzeitalter

Der Dritte Weltkrieg ist einmal mehr ausgefallen (wegen ‚is nich‘) und das medial-wirksame Scharmützel zwischen den USA und dem Iran ist weitestgehend aus den Hauptschlagzeilen verschwunden. Das Geschehen im Iran wird, so wird zumindest allenthalben vermeldet, nun von Protesten gegen die Führungselite des Landes bestimmt – verursacht durch den inzwischen öffentlich eingestandenen “versehentlichen“ Abschuss einer ukrainischen Linienmaschine mit 176 Toten in Teheran in der Nacht des iranischen “Vergeltungsschlags“ gegen US-Basen im Irak.

Trotz der mehrfachen öffentlichen Beteuerung Donald Trumps, er wolle keinen “Regime Change“, sondern nur, dass die iranische Führung endlich artig ist und aufhört, an der Bombe zu arbeiten, zeigt der US-Präsident der ganzen Welt einmal mehr, wie mächtig sein Zwitscherkonto tatsächlich ist. Das von allen Spottdrosseln zwangsläufig berichtete Farsi-Gezwitscher, in welchem er sich öffentlich hinter die Protestanten stellte und ein zweites Gezwitscher wenig später, ebenfalls auf Farsi, in welchem der US-Präsident die iranische Landesführung eindringlich davor warnte, mit Gewalt gegen Demonstranten und Reporter vorzugehen (“Die Welt schaut zu!“), verdeutlicht die Strategieänderung in Zeiten der Trump-Agenda. Obgleich es recht wahrscheinlich ist, dass entsprechende Agenten vor Ort die Proteste zusätzlich anheizen, stellt man sich öffentlich hinter das protestierende Volk und nährt die nötige Propaganda, um gewünschte Veränderungen zu bewirken … Auf wessen Konto der Flugzeugabschuss wirklich geht, ist unbekannt, doch ist dieser Vorfall der US-Agenda für den Iran unverkennbar dienlich.

Weitere Meldungen in Kurzform

+ + +

In Taiwan gelang der Amtsinhaberin des Präsidentenamtes, Tsai Ing-wen, ein Erdrutschsieg. Sie setzte sich mit einem Stimmenanteil von über 57 % gegen ihre Gegner durch und erhielt dabei 1,3 Millionen mehr Stimmen, als bei ihrer erfolgreichen Wahl 2016. Der Vertreter der Kuomintang, Han Kuo-yu, erreichte 38,6 % und gratulierte Frau Tsai zu ihrem Sieg:

Taiwan election: Tsai Ing-wen wins second presidential term

(Hintergründe China/Taiwan, Leseempfehlung)

+ + +

Nachdem Prinz Harry und seine US-amerikanische Gattin Meghan Markle aufgrund ihres Rückzugs aus der britischen Königsfamilie für reichlich Gesprächsstoff in den einschlägigen Boulevardblättern sorgten, ist nun von der Königin eine Krisensitzung einberufen worden. Über die Hintergründe des Rückzugs wird umfassend spekuliert, sicher dagegen ist: Die Queen ist “not amused“:

Queen calls crisis meeting over Harry and Meghan bombshell

+ + +

Ausverkauft ist eine $ 75 kostende “Wunderkerze“ der US-Firma Goop. Das Unternehmen wurde von der US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow gegründet und die besagte Kerze rieche, so wird sie zumindest beworben, nach ihrer Vagina …:

Goop is now peddling a vagina-scented candle for $75, and it sold out within hours

(“These people are stupid.“)

+ + +

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

Zuschrift eines Lesers und treuen Unterstützers:

Was ist uns unsere Gemeinschaft wert?


 

Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
65 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Solarplexus
Solarplexus
13. Jan. 2020 17:55

Das Titelblatt vom Speichel zum Fall des Generals:

„Auge um Auge.“

Hieß es nicht mal in einem anderen Roman:

„Auge um Auge, Zahn um Zahn.“

Und konnte Mann es nicht mal so interpretieren, alle Beteiligten schauen sich in die Augen, und verhandeln? War es nicht mal so Weise. Miteinander zu reden, anstatt als unbeteiligter die Sache zu zerreißen und unnötig zu belasten?

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Jan. 2020 16:53
Antwort an  Solarplexus

Ich meine, Auge um Auge und Zahn um Zahn ist auf das Alte Testament zurückzuführen und wer Urheber dessen ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Was mir bei Soleimani übrigens erst im Nachhinein auffällt, Trump verteidigt und rechtfertigt sich für die Tötung des Generals beinahe täglich, nannte ihn gestern dann sogar einen Hurensohn. Das ist erstens mehr als starker Tobak und zweitens: Wenn ich überzeugt davon bin, das Richtige, das Rechte getan zu haben, muss ich mich nicht andauernd weder verteidigen noch rechtfertigen.

Die Causa Soleimani beginnt den Geruch derer von Gaddafi und Assad, oder auch Saddam zu bekommen. General Haftar in Libyen könnte der Nächste auf der Liste gewisser Leute sein, das Strickmuster ist zu ähnlich. Dort hat man dann vielleicht Erdogan beauftragt, den dreckigen Job zu verrichten.

Herzlichst
Annegret

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Jan. 2020 17:28
Antwort an  N8waechter

Werter Nachtwächter,

da muss ich dir dahingehend zustimmen, dass dies gängige Methode ist, die Denkrichtung der Menschen dahin zu „verfrachten“, wo man sie haben möchte- Dieses Prinzip ist wohl beinahe so alt wie die Welt. Und was Obama betrifft, so ist selbstredend sein Vorgehen gemeinhin gut gelitten, und wenn nicht, dann doch zumindest noch immer geduldet.

Ich möchte hier lediglich denn Blick und die Gedanken dafür öffnen, die Richtung von beiden hin und wieder zu wechseln, zu erweitern, jetzt wäre Motto eins „hin“ und Motto zwei „wieder“ in Kombination angebracht, denn die Muster sind nun mal uralt. Wir sind uns darüber im Klaren, die Geschichte soll sich wiederholen, dem können wir Einhalt gebieten, auch wenn nur sehr, sehr wenige Menschen darob wissen.

Herzlichst
Annegret

Hermine
Hermine
16. Jan. 2020 8:31

„Hurensohn“ …, ein „toller“ Typ dieser Trump. Nachtreten auf Cowboy Art, unterirdisch – aber kommt sicher gleich wieder die Verteidigung: er muss so handeln …, ja eh, seine zionistischen „puppetmaster“ sorgen da schon dafür.

miharo
miharo
13. Jan. 2020 19:21

Ich würde Obama als Zeugen in den Senat laden. Wenn der ohne Teleprompter spricht, dann ist Spaß unvermeidbar. Besser kann man ihn nicht entmystifizieren.

Adler und Löwe
Adler und Löwe
13. Jan. 2020 22:55
Antwort an  miharo

Bedaure, alle Präsidentenschauspieler nutzen Teleprompter:

Teleprompter Trump: the right temperament or low-energy Donald? [thehill.com]

Aufgewachter
Aufgewachter
14. Jan. 2020 13:35
Antwort an  Adler und Löwe

Apropos: Sch(l)auspieler brauchen keinen Teleprompter

Jeder erwerbslose Preuße kann seine eigenen Interessen gegenüber dem „Jobcenter“ weitaus ständlicher artikulieren, als so mancher Präsident mit Teleprompter.

Die Fallmanagerinnen in „deutsch-LAND“ begreifen immer noch nicht, womit sie es bei den heutigen Erwerbslosen überhaupt zu tun haben. Mit einem perfekten Transferleistungsempfänger, geschaffen von der Elite durch Hartz-IV, um zu überleben. Kein Gewissen oder Furcht beeinflusst ihn, nur seine völlige geistige und verbale Überlegenheit übertrifft noch seinen nicht sanktionierbaren und nie endenden Langzeit-Leistungsbezug, also quasi genauso, wie bei den Fallmanagern selbst. Auch länger, als jede Legislaturperiode mancher Präsidenten zusammen.

Sanktionsfreie Erwerbslose [aufgewachter.wordpress.com]

Solarplexus
Solarplexus
15. Jan. 2020 18:11
Antwort an  Aufgewachter

😉

miharo
miharo
14. Jan. 2020 16:30
Antwort an  Adler und Löwe

Mißverständnis, werter Adler und Löwe.

Mir ging es nicht darum, ob Trump so ein Ding nutzt, sondern darum, daß Obama ohne Teleprompter verbal überhaupt nichts Sinnvolles von sich gibt. Such bei YT nach „obama teleprompter“ und du weiß, was ich meine. 😉

Aufgewachter
Aufgewachter
14. Jan. 2020 14:17
Antwort an  miharo

Apropos: Obama ohne Teleprompter …

… klingt und erinnert mich irgendwie, an: Diesel-Abgas-Test mit „Bescheix-Chip“. Wie es ohne ausschaut, offenbart ein exklusiver Foto-„Leak“ aus den USA, garantiert ohne Abgas-Test-„Bescheix-Chip“. (4 Fotos)

Ohne Chip zur Manipulation der Abgaswerte sieht es in den USA so aus [aufgewachter.wordpress.com]

Solarplexus
Solarplexus
14. Jan. 2020 0:29

Werter N8w,

gibt es noch mehr Aufnahmen vom Flug vor der Explosion? Ich habe mir jetzt mehrmals schon das Filmchen angeschaut und weiß immer mehr nichts damit anzufangen. Interessant sind die Kommentare darunter:

Ein Nutzer oder zwei fragen mehrmals in die Runde, ob jemand das Arabisch oder Persisch übersetzen kann, welches im Filmchen gesprochen wurde. Dann mehrmals die Frage, warum wurde es gefilmt, da der Film schon vor der Explosion begann. Ahnte der Filmer etwas, was natürlich eine Vorgeschichte benötigt.
Interessant ist auch die Frage nach den Autoscheinwerfern, die sich kurz vor der Explosion von dem Hügel sich wegbewegen, hinter dem sich kurzfristig später, die Explosion ereignete!

Die weiteren Ansichten sind halt nur meine Sichtweisen. Ein Flugzeug hat nach vorne Scheinwerfer, deren Kegel man nur frontal erkennt. Kehrt es seitwärts erkennt man nur die Positionslichter schwach. In dem Filmchen ist dieses Objekt am Himmel, welches hinterher wohl Anlass dieser gewaltigen Explosion zu seien scheint, kontinuierlich in einem Lichtball gehüllt. Das finde ich merkwürdig bei dieser ganzen Aktion. Zumal tauchen auch zwei kleine Lichtpunkte auf kurz bevor der angebliche Treffer den ursprünglichen Lichtball vergrößert. Diese Lichtpunkte verschwinden im nichts.

In den Kommentaren taucht ein Filmchen mit Funken auf eine Art angedeutete Tragfläche auf. Sehr ruhiges Bild nicht von einer Handkamera! Wie kann bei dieser gigantischen Explosion eine stationäre Kamera überleben und wie überhaupt ein menschlicher Körper zusammenhängend im Sack gelangen. Es wurde uns schon mal bewiesen, als Paradebeispiel und Machtdemonstration, dass es in der heutigen Zeit möglich ist, ein vollbesetztes Flugzeug wirklich unauffindbar verschwinden zu lassen. Keine einzige Spur zu hinterlassen von irgendeinem Gegenstand, der mit an Bord geführt wurde. Das, wo so einiges ortbar wäre! So eine Aktion wäre natürlich verdächtig nochmals durchzuführen!

Orrbar?! Wie in Zukunft jede Munition, die im arabischen Werk von Heckler und Koch mit einem RFID Chip versehen sein könnte, nur um zu wissen, dass beides zusammengehört. Kugel mit Chip und Opfer mit Chip. Fällt leichter beim Abrechnen. Leben wir in einem echten Computerspiel? 😉

Baggerbodo
Baggerbodo
14. Jan. 2020 1:54

Zum Thema „Britisches Königshaus“ zwei Netzverweise:

„Sie bleiben Teil der Familie“: Die Queen akzeptiert Harrys und Meghans Rücktritt [web.de]

Angst vor Meghans TV-Interview:

„Es klingt durchaus nach Erpressung: Berichten zufolge will Meghan auspacken, sollte die Queen den Ausstiegsplänen des Herzogenpaares nicht entgegenkommen. Der Image-Schaden für den Palast könnte in dem Fall riesig sein.“

Berichte: Angst bei den Royals vor TV-Interview nach Krisentreffen [web.de]

Dürfte jedenfalls interessant werden, wenn man dort solch große Angst davor hat, dass Meghan „auspacken“ könnte.

Heil und Segen

Christof777
Christof777
14. Jan. 2020 14:37
Antwort an  Baggerbodo

Man erinnere sich an Lady Di. Damals wurde auch spekuliert, dass sie zu unbequem wurde und deshalb beseitigt werden musste. Kann sein, ich persönlich glaube das nicht. Ich glaube vielmehr, dass sie in gewisser Weise eine Ahnung davon hatte, was ihr bevorstand.

Wer in solchen Kreisen verkehrt bzw. aufgenommen wird, muss mit Sicherheit einen Eid leisten, also unter unbegrenzter Haftung (welches das eigene Leben einschließt) die Wahrheit sagen (nicht die Wahrheit über 9/11 oder die Mondlandung, sondern die Wahrheit, dass er sich voll und ganz der Organisation hingeben wird. Bei einem Eid schwört man die Wahrheit zu sagen, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit), dass er sich an die „ehrenhaften“ Regeln der verschworenen Truppe halten wird, und zwar bis zum Tod – und darüber hinaus. Was tief blicken lässt.

Eine Regel wird sicher sein, dass man absolutes Stillschweigen in Bezug auf die Firma bewahrt. Wer so einen Eid geschworen hat, weiß nicht nur ganz genau, dass er einen Pakt mit dem Teufel eingegangen ist, er weiß auch, was ihn erwartet wenn er den Eid bricht. Wenn nun so ein Eid gebrochen wird, dann haftet man u.U. auch mit seinem Leben. Vor einiger Zeit sind viele hochgestellte Banker aus Fenstern gefallen. Ich vermute, dass sie ihren Eid gebrochen hatten und dafür den vereinbarten Preis zahlen mussten. Im Grunde genommen ist das eine ausgleichende Gerechtigkeit auf einem sehr hohen Niveau, denn derjenige, der den Eid geleistet hat, hat einen Vertrag gegeben. Und aus manchen Verträgen kann man eben nicht mehr aussteigen.

Dass das britische Königshaus jetzt Harry und Meghan erlaubt zu gehen, hat sicher auch mit diesen Umständen zu tun. Vielleicht ist das der Beginn der Selbstdemontage der „Royals“. Aber wer weiß das schon? Eine genaue Einschätzung der wirklichen Lage ist einem Außenstehenden eigentlich unmöglich.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Jan. 2020 16:07
Antwort an  Christof777

Diana verkehrte ja nicht nur in „diesen Kreisen“ und musste auch nicht erst aufgenommen werden, sie gehörte von Geburt an dazu.

Baggerbodo
Baggerbodo
14. Jan. 2020 20:46
Antwort an  Christof777

Möglich ist so einiges, deine Überlegungen sollte man auf jeden Fall nicht ausschließen. Ich denke, egal ob einer, beide, oder sogar alle drei in der nächsten Zeit „verunfallt“ werden sollten, wäre das aufgrund der aktuellen Geschehnisse einfach zu offensichtlich. Andererseits kann man der manipulierten Masse heutzutage alles verkaufen. Wenn die Massenmedien eine angebliche Unfallursache nur oft genug wiederholen, wird sie auch das noch glauben.

Der Beginn einer Selbstdemontage liegt sicher im Bereich des Möglichen. Wie so etwas funktionieren kann, wurde ja zuletzt eindrucksvoll an den Demokraten in den VSA vorgeführt und die dortigen Leitmedien haben immerhin ein ganzes Stück weit ihrer Macht zur Manipulation der Massen eingebüßt.

Hier noch ein aktueller Netzverweis:

Medien kritisieren Harry und Meghan nach Krisengipfel bei der Queen scharf [web.de]

„Wer zahlt für Harry und Meghans Schutz?“

Heil und Segen

Solarplexus
Solarplexus
15. Jan. 2020 18:09
Antwort an  Christof777

Oh, ist dieses Bankstersterben eingegangen?

wolfwal
wolfwal
15. Jan. 2020 17:26
Antwort an  Baggerbodo

Wer einmal damit gedroht hat, auszupacken, dem wird nicht mehr getraut. Wenn diese Schauspielerin wirklich damit gedroht hat, wird sie meiner Meinung nach nicht mehr sehr viel älter werden.

Franz Maier
Franz Maier
15. Jan. 2020 18:46
Antwort an  wolfwal

Diese Schauspielerin ist schon dreist ohne Ende. Was wohl Heinrich der 8. und Konsorten mit ihren Enkeltöchtern gemacht hätten, hätten die sich so respektlos verhalten? Normal muss der MI6 kurzen Prozess mit der machen!

Missie Mabel
Missie Mabel
15. Jan. 2020 19:32
Antwort an  wolfwal

Werter Wolfwal,

das glaube ich nicht. Man hat für die beiden die „Prinz-Edward-Lösung“ gewählt; mit gespielter Empörung für die Öffentlichkeit und zeitlich gut getaktet, um von dem missratenen Andrew abzulenken. Einen zweiten Todesfall wird es auch nicht geben, da die rosagewandete Königinmutter (die Adolf Hitler seinerzeit für die gefährlichste Frau Europas hielt und die angeblich ein MI6 gewesen sein soll) mit über 100 Jahren längst das Zeitliche gesegnet hat. Diana hatte richtiggehend Angst vor ihr und sagte, sie hätte etwas Teuflisches an sich.

Diese Furcht war begründet: Ein uneheliches Kind ließ der rosa Drachen (und der Rest der Familie) noch durchgehen, aber dass sie als „Prinzessin der Herzen“ ihrem Lieblingsenkel Charles als Thronfolger die Schau stahl und ihm auch noch schlechte Presse einbrachte, das war zuviel des Guten und deshalb schritt sie meines Erachtens zur Tat.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch (lese gerade Gestapo-Müller ☺), dass der britische Geheimdienst fast immer die „französische“ Karte spielt(e). Paris! Da ist sie/man wohl dem Muster treugeblieben, so aus alter, liebgewordener Gewohnheit.

Es bleibt trotzdem spannend.

Gott mit uns
Missie

Che
Che
14. Jan. 2020 7:38

Zum Thema britisches Königshaus hat auch Thomas Röper einen interessanten Artikel geschrieben. Diesmal mit Spekulatius. Hoffentlich überleben die beiden das:

Skandal im britischen Königshaus – Weiß Prinz Harry etwas über Epstein und Prinz Andrew? [anti-spiegel.ru]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Jan. 2020 9:48
Antwort an  Che

Es wäre nahezu vermessen anzunehmen, Harry könnte nichts wissen über Epstein und Prinz Andrew. Möglicherweise aber sollte zuerst einmal die wahre Herkunft von Harry selbst geklärt sein. Es würde mich nicht mehr erstaunen, da man im Zusammenhang mit dem Rückzug Harrys und seiner Familie die nicht mehr zu gewährleistende Sicherheit für alle drei so sehr in den Vordergrund rückt, wenn Harry, Meghan und Archie einen fürchterlichen unerwartbaren Unfall hätten, dem sie tödlich getroffen zum Opfer fielen.

Doch die gesamte Inszenierung, sowohl der Stichpunkt Sandringham als auch dieser so in den Medien kolportierte Sandringham-Gipfel, ist ein geschickter Versuch, etwas viel Entscheidenderes zu verschleiern … „London Bridge is falling down“.

Letztlich ist es unerlässlich, sich immer wieder zu vergegenwärtigen, was der Ursprung der Familie Windsor ist …, alles fest in deutscher Hand.

Herzlichst
Annegret

Che
Che
14. Jan. 2020 13:02

Prinz Harry besucht auch des Öfteren einen deutschen Prinzen, um dem Blutsport nachzugehen. Damals sogar in der Heimat unserer Kanzlerdarstellerin:

Prinz Harry reiste zur Jagd in die Uckermark [nordkurier.de]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Jan. 2020 13:56
Antwort an  Che

Man könnte auch versuchen, Informationen zu finden über den sonstigen Jagdtrieb gewisser nicht nur britischer „Royals“, beispielsweise von Prinz Andrew, der nicht nur Jagd auf Tiere machte, neben seinen abscheulichen „Amüsements“ auf Epsteins Lolita-Island. Margarete von Dänemark und Beatrix der Niederlande sind hinweisgebende Stichworte. Und selbstredend war er in „illustrer“ Gesellschaft vieler anderer Menschenschänder einiger Herren Länder …

Man nannte es Trophäenjagd, nur waren diese eben nicht tierischen Ursprungs. Auch andere bekannte Jagdgründe in ganz Deutschland, könnten die Bäume in ihnen sprechen, würden die unglaublichsten Geschichten zu erzählen wissen, sowohl über die in ihnen anwesenden Personen, als auch über die an den Tag gelegten Praktiken, und da empörte man sich über Honecker und Co. …

Solarplexus
Solarplexus
14. Jan. 2020 15:43

Dem stimme ich zu. Ich vermute aber, dass die Bäume weder die Geschehnisse noch uns Menschen einzuordnen wissen, auch wenn es Menschen geben mag, die mit in Bäumen innewohnenden Seelen kommunizieren können oder gar freilassen. Bäume interessieren nur Bäume und deren Umweltfaktoren. Leider!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Jan. 2020 23:07
Antwort an  Solarplexus

Na na, werter Solarplexus, wenn du dich da mal nicht irrst. Bäume spielen seit Jahrtausenden eine nicht unwesentliche Rolle in der Mythologie gerade unseres Volkes, es könnte also durchaus sein, dass Bäume sich nicht nur für Bäume interessieren.

Solarplexus
Solarplexus
15. Jan. 2020 13:45

Selbstverständlich irre ich! 😉 So wie wir hier einst hingesetzt worden sind zum Irren! 😉

Für dich, werte Annegret, Veröffentlichungen, die, meine ich, dich sehr interessieren werden! 😉

vk.com/… [Anmeldung erforderlich]

Viel Vergnügen und Heil und Segen auf allen deinen Wegen
Sol

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Jan. 2020 16:40
Antwort an  Solarplexus

Lieber Solarplexus,

bitte sei so lieb und gib mir wenigstens einen winzigen Tipp, worum es sich bei der von dir empfohlenen Seite handelt, da ich mich äußerst selten so mir nichts dir nichts irgendwo anmelden möchte. Ich weiß schon, du möchtest mir gewiss eine Freude machen, aber „die Katze im Sack“ zu kaufen, widerstrebt mir dennoch.

Herzlichst
Annegret

Solarplexus
Solarplexus
15. Jan. 2020 18:06

Stimmt ich vergaß. Ich dachte fast, es sei teilweise öffentlich. Es ist ein aus Russland stammendes Netzwerk, welches von Russen sowie auch Deutschen genutzt wird.

ostexperte.de/vkontakte-facebook/

Ich kam darauf, dir dieses als Hinweis zu platzieren, da ein Nutzer sehr viel über die vedische Kultur, Heilernährung, althochdeutsche Sprache, Baumleben und Traditionen veröffentlicht. Teilweise auf deutsch und/oder kyrillisch. Auch mit guter Volksmusik.

Ich dachte, sein Profil sei öffentlich sichtbar, wie manche Seiten auf Gesichtsbuch, wie z.B. Fossilien der Götter. Ich kam vor Zeiten auf dieses Netzwerk, um mir mal die Kommentatoren von Hans-Joachim Müller und seine Post anzuschauen. Diese werden zur Zeit auch auf Qlibalchange gelistet. Zu einer Anmeldung wollte ich dich nicht nötigen. Das war nicht meine Absicht!

Der Profilname des Nutzers lautet „Baba Magni“. Es gibt auch interessante und vielfältige Archivgemeinschaften. Da ich nicht weiß, wie man hier Bilder oder Bildschirmfotos mit hochlädt, kann ich dir noch keinen Vorgeschmack geben.

Torsten
Torsten
14. Jan. 2020 19:24

Werte Annegret,

Royals – Kinderschänderei. Der Schluss des Videos steht unter Hoax-Verdacht [YT]

Oder:

Bilddatei

Kann ich selbst nicht beurteilen, dennoch interessant.

Allen Heil und Segen!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
14. Jan. 2020 23:30
Antwort an  Torsten

Ich meine andere Szenen, die an Abscheulichkeit, Grausamkeit und Unglaublichkeit denen allerdings in keiner Weise nachstehen. Allerdings möchte ich dies hier nicht beschreiben und als ich heute nach Nachmittag nachsah, ob noch etwas im Netz zu finden wäre, musste ich feststellen, nein.

Vor ca. fünf Jahren hatte ich darüber in aller Ausführlichkeit lesen können, mittlerweile hat wohl so ziemlich viel unter der Zensur gelitten. Die Wahrheit wird sich letztlich dann aber ohnehin nicht an die Zensur halten …

Herzlichst
Annegret

Torsten
Torsten
15. Jan. 2020 21:41

Werte Annegret,

ich habe es auch gesehen, möchte es allerdings nicht für gut befinden.

Heil und Segen!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Jan. 2020 23:25
Antwort an  Torsten

Das kann man wohl auch nicht für gut befinden, werter Torsten. Nur hinsehen und nicht ausblenden, das ist wichtig.

Es gab in der Vergangenheit einmal die Aussage, dass wohl nicht alle dìese Dinge zwingend wissen müssen. Ich bin der Meinung, dass jeder einzelne, der bis dato nicht hingesehen und dadurch ja auch zugelassen hat was geschehen ist, wird hinsehen müssen. Das sind wir diesen geschundenen Seelen im wahrsten Sinne des Wortes schuldig. Wieder wegsehen für einige, ist wie erneuter Missbrauch …

Herzlichst
Annegret

Franz Maier
Franz Maier
15. Jan. 2020 18:50
Antwort an  Torsten

Werter Torsten,

ich kann da jetzt nichts groß erkennen, wieso da ein roter Kreis gemalt wurde. Kannst Du es mir bitte erläutern? Danke vielmals!

Torsten
Torsten
15. Jan. 2020 21:22
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Meier,

nun, ich kann es nicht. Jeder beseelte Körper wird es finden. Ich bin immer gern bereit zu helfen, allerdings gibt es einen Punkt, den man selbst überspringen muss. Sei nicht böse.

Heil und Segen!

Franz Maier
Franz Maier
15. Jan. 2020 22:08
Antwort an  Torsten

„Reptil“ wegen der Hand?

Pappel
Pappel
16. Jan. 2020 20:16
Antwort an  Franz Maier

Könnten es die weißen Handschuhe sein, denen wir unsere Aufmerksamkeit schenken sollten?

Immerhin, eines der vielen Symbole der Freimaurer. Sie hat sie ausgezogen oder gar nicht erst angezogen. Ob das etwas bedeutet, könnte uns mit Gewissheit nur sie selbst erzählen. Ihr Gesichtsausdruck jedenfalls geht mehr in Richtung „not amused“.

Solarplexus
Solarplexus
14. Jan. 2020 14:44

Themenfremd:

Werter N8w, meintest du das mit den Unstimmigkeiten in den alternativen Medien?

Aufgewachter
Aufgewachter
14. Jan. 2020 17:18

Apropos: „Regime-Change“, Unbekanntes Flugobjekt in Bayern gesichtet

UFO über ZDF-Landesstudio Unterföhring abgefangen [aufgewachter.wordpress.com]

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Jan. 2020 16:45

Russland: Regierung Medwedew zurückgetreten …

Putin ernennt neue Regierung und hat die bisherige angewiesen, bis dahin im Amt zu bleiben. Medwedew geht als stellvertretender Chef in den Bereich Sicherheit und Verteidigung. Putin schlägt vor, die Verfassung zu ändern, um dem Kabinett künftig mehr Macht einzuräumen.

mimi c.
mimi c.
18. Jan. 2020 14:07

Das Studium der Vita von M. führt zu weiterer Erkenntnis …

andreas
andreas
15. Jan. 2020 21:20

Verehrter N8waechter,

vielen Dank! Hier mein derzeitiges Gesamtbild:

Das Geschehen in Amerika zieht sich ewig hin (mich nervt es nur noch), damit die Amis auch alles verstehen, aber das in unserem Sinne positive Ergebnis steht für mich eigentlich schon fest. Iran ist gerade in Klärung. Demnächst gibt es dort Wahlen. Es könnte sein, dass sich das Mullah-Regime dann elegant ohne Gesichtsverlust und Revolution zurückzieht.

Israel ist in Arbeit, Netanjahu hat einige Probleme in Form von Anklagen und wird sich wohl nicht mehr allzu lange halten können (oder mitspielen?). Die Queen ist dem äußerlichen Anschein nach entmachtet, der Brexit kommt demnächst.

Der Versailler Vertrag lief am 11. Januar 2020 aus. Wenn tatsächlich der Weltfrieden angestrebt ist (was für mich so aussieht), muss nun die „deutsche Frage“ bald geklärt werden, um den momentanen Schwebezustand zu beenden. Und unsere Besatzer sehe ich in der Pflicht, den von ihnen angerichteten Saustall zumindest grob zu reinigen.

Putin hat heute verkündet, dass einige Änderungen an der russischen Verfassung vorgenommen werden. Dabei trug er einen schwarzen Anzug, ein weißes Hemd und eine rote Krawatte. Die Regierung trat zurück, um ihm die Änderungen zu ermöglichen. Die zur Zeit polnisch verwalteten Ostgebiete der Reiches sind voll mit amerikanischen Truppen (um die Gebiete zum richtigen Zeitpunkt zurückzugeben?). Auf der anderen Seite stehen zahlreiche russische Truppen, von da aus ist es nicht weit nach Berlin.

Bald beginnt in Deutschland die amerikanische Truppenübung „Defender“. Dazu sollen 20.000 amerikanische Soldaten mit umfangreicher Ausrüstung ins Land kommen. Das alles zusammen lässt bei mir die Glocken läuten und im Traum höre ich diese Melodie:

USA und Russland stellen die besetzten Gebiete unter Kriegsrecht (wenn das nicht sowieso noch gilt) und setzen die Geschäftsführung der aus dem Ruder gelaufenen Verwaltung der besetzten Gebiete fest. Ihre Truppen verteilen sich im ganzen Land und verhaften die schlimmsten Übeltäter, erste Prozesse sind unter Kriegsrecht schnell abzuhalten. Nachdem alles unter Kontrolle gebracht wurde, wird die Verwaltung BRD offiziell geschlossen und es wird an den letzten völkerrechtlich legitimen Staat übergeben (so muss auch nicht das derzeit vollkommen verwirrte Volk gefragt werden), das Kaiserreich.

Die Rückführung der zahlreichen Illegalen beginnt dann bald. Schlimme finanzielle Probleme erwarte ich nicht, der Vertragspartner BRD existiert einfach nicht mehr, das Kaiserreich hat damit nichts zu tun und die Angestellten der BRD haben keinen Arbeitgeber mehr. Wiederaufbau können wir, das macht mir keine Sorgen. Soweit meine Kurzfassung.

Euch allen wünsche ich auch so süße Träume.
Heil und Segen!

P.S.: Ganz besonders gespannt bin ich, wie die Unterstützung der Truppen aus der Luft aussehen wird. Erstkontakt mit Außerirdischen, wie viele Amis glauben? Oder mit Innerirdischen/Unterirdischen. Kaiserkrone und Flugscheiben wären doch eine wunderbare Mischung aus Tradition und Moderne.

Beryllus
Beryllus
15. Jan. 2020 21:50
Antwort an  andreas

Iran ist gerade in Klärung. Demnächst gibt es dort Wahlen. Es könnte sein, dass sich das Mullah-Regime dann elegant ohne Gesichtsverlust und Revolution zurückzieht.“

Ohne „Revolution“ geht dort nichts. Wahlen im Sinne der Verfassung dienen nicht dazu, Änderungen zu erreichen. Hauptsächlich legitimieren Wahlen eine Verfassung, damit auch das gesamte System. Die iranische Verfassung entsprang einer Revolution, die Verfassung ist komplex und kompliziert, garantiert jedoch die Mullah-Macht. Eine Abwahl des Ayatollahs würde viele Wahlrunden über viele Gremien über viele Jahre bzw. Jahrzehnte bedeuten. Alle müssten mitmachen.

Denkbar wäre eine Machtübernahme durch das Militär, zu dem nicht die Revolutionsgarde gehört. Durch die Enthauptung der Revolutionsgarde dürften die Befehlshaber der regulären Truppen an Macht gewinnen. Ich schätze, speziell um die religiösen Zentren des Landes würde ein blutiger Konflikt ausbrechen. Ebenso hat der DS weitere Optionen für das Land, wie die linken MEK.

Viel Spekulatius, jedoch bewegt sich etwas. Die iranische Führung ist kleinlaut, der Thronbeansprucher Pahlavi zwitschert immer mehr. (natürlich über sein Zwitscherkonto 😉 )

Beryllus
Beryllus
15. Jan. 2020 22:02
Antwort an  Beryllus

P.S.: Diese Szene sprach Trump bei seiner Veranstaltung in Milwaukee an:

twitter.com/UkraineLiberty/…

Durch „ihn“ würden die Iraner (dieses Grüppchen) erstmal die USA unterstützen. Sie können es zeigen, darum geht es.

Missie Mabel
Missie Mabel
15. Jan. 2020 22:08
Antwort an  andreas

Werter andreas,

möge es so kommen ☺.

Ich werde Deine Einschätzung ausdrucken und einrahmen. Und heute aus besonderen Anlass:

Das letzte Bataillon wird ein deutsches sein!

Danke, Gott mit uns
Missie

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
15. Jan. 2020 22:36
Antwort an  andreas

Werter andreas,

ein Wermutstropfen wäre nicht zu vermeiden, wenn wir die Rede Putins gänzlich analysieren. Was er unter der Wahrheit versteht, ist der Sieg der glorreichen Sowjetarmee. Oder spielt Putin genau so 3D- oder 5D-Schach, wie Trump? 😏

Siegfried Hermann
15. Jan. 2020 22:56
Antwort an  andreas

Warum wir wie Phönix aus der Asche entschweben:

2 Billionen Euro Schulden plus X der BRD GmbH werden für null und nichtig erklärt. Der Großteil entstand sowieso aus Luft-„Geschäften aus dem Nichts“ der wurzellosen Finanzoligarchie und Finanzierung des Joschka-Fischer-Prinzips.

Alle Staaten werden verpflichtet quasi ab sofort nach Machtübernahme wieder selbst für ihre Staatsbürger aufzukommen, auch für die hier länger Geborenen. Zusätzlich wird 25 % „Bearbeitungsgebühr“ zu den ausgelegten Kosten in Rechnung gestellt, Asyl, „Flüchtling“ und der ganze andere Quatsch wird abgeschafft. Das macht in der Summe 500 Mrd. per anno. Euro für das deutsche Volk.

Anschreiben mit der BIZ wird es auch nicht mehr geben. Ausschließlich Vorkasse. Macht aktuell 800 Mrd. … oder auch schon mehr.

Diese parasitären NWO-Einrichtungen, samt „Gesetzen“, wie UNO und EU werden abgeschafft. Subventionen deutscher Steuergelder ins Ausland gestrichen. Macht locker 70 Mrd. Euro für deutsche Landwirte. Ebenso werden alle sinnlosen Verordnungen, Gesetze, Richtlinien, etc. gestrichen. Das ergibt eine Marktkapiltalisierung von 150 Mrd. Euro jährlich.

Sämtliche „Pensions“-Ansprüche der letzten 30 Jahre von Politikern, hörigen Berufsbeamten bis hinunter auf Kommunalebene, werden auf Nahles- und Hubertus-Heil-Rente (900 Euro all incl.) zusammen gestrichen. Wer meckert, kann ja in Mekka, Kabul oder Lagos Asyl suchen. Das macht 2-5 Mrd. Euro. Die wirklichen Kosten werden seit Jahren tot geschwiegen und zensiert.

Die Steuern werden auf ein erträgliche Maß (5-15 %) gesenkt. Die Sektsteuer darf der Kaiser behalten, man gönnt sich ja sonst nichts! ;-). Die Märchensteuer wie zu alten Zeiten reichen 10 %.

Von den 4 Millionen Beamten und Angestellten im ÖR, Medien, halböffentlichen GmbHs, etc. können getrost 2 Millionen eingespart werden. Genauso die Unsitte, weggelobte Politiker, schleimige Schmarotzer, etc. in irgendwelchen „Aufsichts“-Räten bei fetten Honoraren auf Kosten der Steuerzahler durchzufüttern. Beispiel Stadtwerke, hier im Ruhrgebiet, RWE. Da dürfte locker auch ein Mrd.-Beitrag zusammenkommen.

Das Problem dürften von 30 Millionen Ausländern, die 20 Millionen Migranten sein, die abgeschoben werden. Dass es auch rechtschaffende unter ihnen gibt, keine Frage. Aber gut kolportierte 300.000 (IS)-Kämpfer, 200.000 Schwerstkriminelle allein aus den Großclans in Deutschland, geht gar nicht. Grundsätzlich wird bei dem Kulturkreis künftig die Sippenhaftung wieder eingeführt. Eine andere Sprache verstehen die sowieso nicht und legen es als Schwäche aus. 20 Mio. mit dem ICE hinter den Bosporus und Mittelmeer verfrachten würde Jahre brauchen. Gott sei Dank wird es wesentlich schneller gehen.

Und da wären wir bei neuen Technologien: Das wird praktisch die 5. industrielle Revolution werden und alles, wirklich alles, was wir bisher kannten, in den Schatten stellen.

Wenn unsere Frauen und Töchter nachts unbeschwert wieder feiern gehen können, Luft, Wasser und Boden von dem Dreck der wurzellosen gesteuerten „Umwelt-Aktivisten“ gereinigt wird, jeder Deutsche wieder stolz und glücklich auf unsere Heimat ist, wird es gewiss ein Rückkehrwelle von hunderttausenden Leistungsträgern kommen.

Was mal wieder völlig untergegangen ist: Die Wehrkreisersatzämter werden ab nächstes Jahr personell radikal zusammengestrichen. Warum wohl!?

Ach Gott, die 3.500 Tonnen Gold hab‘ ich ganz vergessen. Ich würde Onkel Donald einen honorigen Vorschlag machen. Die Hälfte der US-Jahres-Produktion abstottern. Als Mahnung ein paar Kreise mit den Reichsflugscheiben-UFOs übers Weiße Haus …, natürlich „twitter-like“ und CNN-gender gerecht. 😉

Ekstroem
Ekstroem
16. Jan. 2020 6:22
Antwort an  andreas

Erinnert sei an Jason Reza Jorjani und die iranische Renaissance Bewegung:

Iranian Renaissance with Jason Reza Jorjani [YT]

Es ist soviel hinter den Kulissen in Bewegung:

Bielddatei

Heil und Segen

Frigga
Frigga
16. Jan. 2020 14:42
Antwort an  Ekstroem

Ich stelle mal das hier zur Diskussion, genau gesagt, den Nachtrag/Kommentar unter dem Hauptartikel von Maria selbst:

Nachtrag Maria Lourdes: Trumps Mafia-Methoden [lupocattivoblog.com]

Analena
Analena
16. Jan. 2020 19:09
Antwort an  N8waechter

Werte Frigga, werter N8wächter,

ergibt für mich durchaus Sinn, wenn man eben von einem Affentheater für die Dummdödels ausgeht. Es wird keine Amtshebung geben, soll es sicher auch gar nicht. Eventuell nehmen sie ein paar Figuren, die nicht mehr gebraucht werden, vom Schachbrett, sollten tatsächlich Clinton und Co. angeklagt werden und ein paar Schweinereien können sie ruhig zugeben, wirkt glaubwürdiger.

Sailor
Sailor
16. Jan. 2020 9:03
Antwort an  andreas

Danke, werter Andreas, für die Einschätzung der gesamten Gemengelage inklusive dem P.S.!

Nichts ist unmöglich angesichts der aktuellen Ent-wicklungen, die nun überall erkennbar sind. Sogar die vom „Space Observing System Tomsk“ angezeigten Schumann-Resonanzen passen ins Bild: Keine. Reiner Zufall? Ich denke nicht …

Keine Anzeige mehr seit dem 15. Januar 2020, 3 UTC:

Schumann-Resonanzen [sosrff.tsu.ru]

Zitat: „Euch allen wünsche ich auch so süße Träume“ …

Ein Außer-, Inner-Irdischer, echter oder inkarnierter Plejade, egal, überreicht mir eine Kurzfassung mit der tatsächlichen und korrekten Form der Geschichte des Landes, in dem ich schon etwas länger lebe – dies wäre so mein Traum …

Ein lesenswerter Artikel, gefunden bei Zero Hedge von AmericanThinker:

Who is Q? What is Q? And, perhaps most importantly, why is Q? [zerohedge.com] (deepl.com)

Auszug:

„Q ist eine neue Waffe im Spiel der Informationskriegsführung, die die feindlichen Medien und die korrupte Regierung umgeht, um direkt mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren …“

Es läuft nach Plan.

Ich wünsche allen einen entspannten Tag 🙂

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
16. Jan. 2020 19:24
Antwort an  Sailor

Ein Außerirdischer echter oder inkarnierter Plejarde …

Da bleibt mir nur noch zu sagen: Seemann lass‘ das träumen. Deine Heimat ist das Meer, deine Freunde sind die Sterne, über Rio und Shanghai, über Bali und Hawaii …, deine Liebe ist dein Schiff, deine Sehnsucht ist die Ferne …

Nichts für ungut.

Annegret

Thorson
Thorson
16. Jan. 2020 20:22
Antwort an  andreas

Werter Andreas,

Dein Spekulatius gefällt mir sehr gut. 🙂

Heil und Segen auf all unseren Wegen
Thorson

Der Holle aus dem freien Tale
Der Holle aus dem freien Tale
17. Jan. 2020 8:00
Antwort an  andreas

Guten Morgen andreas,

Deine Zusammenfassung ist hervorragend! Sie spricht mir aus der Seele. Viele schauen mich schräg an, wenn ich bei den sich derzeit nicht zu vermeidenden „Streitgesprächen“ immer ausführe, dass die sich darbietenden Symptome „gerade in Bearbeitung befinden“ …

Ich kann zwar einige Dinge, die im Hintergrund laufen, (noch) nicht stichhaltig belegen, aber mein Gefühl sagt mir, für unser geschundenes Volk wird sich sehr viel zum Besseren verändern. Auch stimmt mich zuversichtlich, dass es eine immer größere Zahl von Leuten gibt, die erkenntnistechnisch auf dem richtigen Weg sind. Und dass man in den täglichen Gesprächen immer mehr von diesen Leuten trifft … Und das Feuer in den Augen, wenn sie merken, dass man auf der gleichen Welle reitet …, herrlich diese Zuversicht und diese Energie, die dabei entsteht.

Auch schön, wie dann Beteiligte, die noch nicht so weit sind, zuerst verdutzt und dann doch interessiert sind. Ich sehe mich derzeit als Bauer, der versucht, möglichst viele (Wahrheits-) Körner auszusähen. Hoffen wir auf eine reiche Ernte.

Ich bedanke mich für Deine Zeilen und wünsche uns allen Heil und Segen

Analena
Analena
16. Jan. 2020 9:15

Hallo allerseits und guten Morgen!

Ich habe gestern noch mal kurz in die Spätnachrichten gezappt und bin seither wie „elektrisiert“, weil eine kleine, winzige Geste mich aus meiner vermeintlichen Traumwelt gerissen hat. Nach dem China-„Deal“ ging Trump von der Bühne und streichelte den Oberarm, anerkennend und wohlwollend, von Kissinger. Da (!) schoss mir sofort durch den Kopf, sie vera*schen uns, uns alle und es wird weder Verhaftungen noch gute Veränderungen geben. Alles nur Theater.

Sie bedienen einfach zwei Seiten, halten so alle still. Oder glaubt irgendwer, dass Kissinger sich geändert hat? Dass er jetzt für das Wohl der Menschen arbeitet? Ich jedenfalls nicht und damit schaue ich dem Treiben ab sofort nur noch weitestgehend unparteiisch und desorientiert zu.

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister
16. Jan. 2020 19:15
Antwort an  Analena

Wie war das noch mit Kissinger? „Die Vereinigten Staaten haben keine Freunde, nur Interessen“ (sinngemäß).

Ja, werte Annalena, sie bedienen einfach beider Seiten, das haben sie immer so gemacht, das ist probat, hat sich bewährt. Warum also sollten sie zu anderen Mitteln greifen, wenn sie uns damit immer wieder am Nasenring durch die Manege führen können?

Und da komme ich gleich noch zur AfD, von der ein nicht gerade geringer Teil der Menschen in unserem Land die heroischsten Taten erwarten, genauso, wie die Amerikaner es von Trump tun. Kontrollierte Opposition ist das geeignete Mittel und es wird angewendet bis in die niedersten Ebenen, denn das Risiko, dass nicht alles so abläuft, wie sie es sich vorstellen, können und werden sie nicht eingehen.

Nur wir selbst haben es in unseren Händen, uns zu „befreien“, uns zu „erlösen“. In unseren Händen haben wir es, in unseren Herzen und in unserer Seele. Wir sind die Wahrheit, was gibt es da noch zu befürchten, was also könnte uns noch aufhalten?

Noch vor einigen Wochen, im Dezember, zu Beginn der Proteste der Bauern, kam von den meisten Menschen die Aussage, es würde sowieso nichts bringen, es wäre vergebene Liebesmüh‘ oder auch die offenbar weit verbreitete Meinung, die Bauern würden halt mal wieder jammern, das sei man ja schon gewohnt und das vergehe ebenso schnell, wie es gekommen ist.

Heute nun, an diesem Tag, zu ebendieser Stunde, darf ich, dürfen wir, frohen Herzens konstatieren, dass so manch einer sich getäuscht hat in den Bauern und erst recht in dem, was sie in unser aller Namen (denn sie sind nun mal unsere Ernährer) erreicht haben. Dass sie gar Vorbild sind für uns, denn sie sind es gewesen, die sich zusammengeschlossen haben, alle, über alle Bundesländer hinweg, haben sie die Reihen geschlossen, von denen wir bislang nur geredet haben. Und sie haben schon jetzt so viel mehr erreicht, als selbst ich es für möglich gehalten habe.

Herzlichst
Annegret

Frigga
Frigga
16. Jan. 2020 23:49
Antwort an  Analena

Hier ist die Arm-Streichel-Szene. Ganz am Ende.

Davon abgesehen, so ein Theater für zwei Unterschriften, eigentlich ein Riesenunsinn und eine Zeitvergeudung, wenn man das mal nüchtern betrachtet. Und ein Saal voller Menschen, die nichts tun. Haben nichts erfunden, was der Menschheit gut tut, können nicht am offenen Herzen operieren, fahren nicht in dunkle Bergwerke ein … Alles könnte viel einfacher sein.

Trump signs ‚phase one‘ of China trade deal [YT]

Ekstroem
Ekstroem
16. Jan. 2020 9:18

Eine Zeitungsmeldung von Mitte 2019 zu Harry:

„He’s the Boris Johnson of the Royal Family.“ – „Er ist der Boris Johnson der Königsfamilie.“

Prince Harry’s bizarre relationship with Boris Johnson revealed [express.co.uk]

Pappel
Pappel
16. Jan. 2020 21:26

Fulford am 13.01.2020:

„Abschließend hören wir in dieser Woche wieder Gerüchte über die Antarktis und die Offenlegung. Ein WDS-Gesandter wurde geschickt, um einen Vertreter der in der Antarktis tätigen Gruppen zu treffen. Wir hoffen, dass wir nächste Woche etwas zu berichten haben.“

(Quelle: trems.de/fulford)

Das, mein lieber Benjamin, hoffe ich auch.

🙂

Frigga
Frigga
17. Jan. 2020 12:38
Antwort an  Pappel
Pappel
Pappel
21. Jan. 2020 10:29
Antwort an  Pappel

Fulford am 20.01.2020:

„Abschließend wurde uns von unseren antarktischen Quellen gesagt, dass das, was jetzt auf der Oberfläche des Planeten geschieht, viel wichtiger ist. Weitere Informationen zu diesem Thema wurden uns zu einem späteren Zeitpunkt versprochen.“ (Quelle: trems.de/fulford)

Nun, irgendwie hatte ich das erwartet.