Mega-Tretmine Ukraine: Rudy Giuliani und die Korruption der politischen Gegner (Teil 1)

-

Ein in den hiesigen Spottdrosseln weitestgehend unbeachteter Teil der Theaterbühne in Übersee sind die Ermittlungen von US-Präsident Donald Trumps persönlichem Anwalt, Rudy Giuliani, in Bezug auf die Machenschaften der US-Demokraten im Jahr 2016 und im Besonderen von Hunter und Joe Biden in der Ukraine. Herr Giuliani hatte im ausgehenden Jahr 2019 bei Reportern des alternativen US-Senders “One America News“ (OAN) eine Plattform gefunden, die bisherigen Ergebnisse seiner Ermittlungen ausführlich vorzustellen. In Form einer Dokumentarserie veröffentlichte OAN bisher drei ausgedehnte Teile, in welchen Herr Giuliani seine Sicht auf die Ermittlungsergebnisse um Korruption in der Ukraine darstellt und Zeugen heranzieht, welche seine Ergebnisse bestätigen.

In Teil 1 der von Chanel Rion von OAN präsentierten Serie, stellt der Anwalt eingangs fest, dass er seit “zwei Jahren nicht mehr in der Ukraine“ gewesen sei – seit Dezember 2017, noch bevor er überhaupt von Donald Trump als persönlicher Anwalt berufen wurde. Seine Ermittlungen hatten zunächst noch keinerlei Bezug zu den Bidens oder auch zu Donald Trump, sondern sie drehten sich um Korruption ausgewählter US-Politiker und -Bürokraten, welche maßgebliche finanzielle Unterstützung der Wahlkampagne Hillary Clintons im Jahr 2016 zu verantworten hatten.

Im November 2017 hatte Herr Giuliani einen Anruf von einem langjährigen Vertrauten erhalten, welcher ihm Informationen über die korrupten Geldflüsse an die Hand gab. Seinem eigenen Bekunden nach fiel es Herrn Giuliani schwer, die dargelegten Vorwürfe zu glauben, insbesondere in Bezug auf die Verwicklung des ehemaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden und dessen Sohn Hunter: »Sowas würde Joe Biden nicht machen«, sei seine Reaktion gewesen.

Diese Wahrnehmung habe sich jedoch geändert, als ihm das mittlerweile berüchtigte Video gezeigt wurde, in welchem Joe Biden bei einer Redeveranstaltung des Council on Foreign Relations (CFR) damit prahlte, er habe den seinerzeitigen Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, dazu genötigt, den obersten Staatsanwalt des Landes, Wiktor Schokin, zu feuern. Um dies zu erreichen hatte er gedroht, $ 1 Milliarde an US-Kreditgarantien zurückzuhalten, was für die Ukraine den Staatsbankrott bedeutet hätte.

Ende 2017 sei Rudy Giuliani dann in die Ermittlungen eingestiegen und im Frühjahr 2018 wurde er von Donald Trump als sein persönlicher Anwalt berufen. Zu dem Zeitpunkt habe Herr Giuliani bereits erhebliches Material beisammen gehabt, welches Schwarzgeldflüsse der Demokraten und Wahlunterstützung der Clinton-Kampagne belege. Joe Biden verkündete erst am 25. April 2019 seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen 2020, insofern sei der landläufig von Demokraten und Spottdrosseln vorgebrachte Vorwurf unsinnig, dass Herr Giuliani von Donald Trump in die Ukraine entsandt worden sei, um “Dreck gegen Biden“ zu finden – seinen vermeintlich potentiellen Gegner bei den diesjährigen Wahlen. Der richtige Zeitrahmen der Giuliani-Ermittlungen sei vielmehr jener der Ermittlungen durch Robert Mueller, dem Sonderermittler des “Russia Gate“-Schauspiels.

Bei der Durchsicht der Giuliani-Akten durch die Mitarbeiter von OAN seien mehrere Namen immer wieder vorgekommen, weshalb der Sender die betreffenden Ukrainer ausfindig gemacht habe, um sie zwecks öffentlicher Aussage in die USA zu holen. Dies gestaltete sich offenbar problematischer als angenommen, da einige dieser potentiellen Zeugen erhebliche Schwierigkeiten mit ihren Einreiseerlaubnissen gehabt hätten, da die US-Botschaft in Kiew ihnen ein Visum verweigert habe und sie folglich nicht innerhalb der USA aussagen konnten (darunter auch der ehemalige ukrainische Generalstaatsanwalt Wiktor Schokin).

Allerdings zeigt die Dokumentationsserie, dass es dem Sender gelang, insgesamt drei Ukrainer als Zeugen in die USA zu holen, welche unter Eid die von Herrn Giuliani zusammengetragenen Hintergründe um die Einmischung in die Wahlen 2016 durch Ukrainer im Auftrag von US-Demokraten sowie auch um Geldwäsche im Zusammenhang mit dem ukrainischen Energiekonzern Burisma Holdings bezeugten, in welchem Joe Bidens Sohn Hunter bis Frühjahr 2019 im Aufsichtsrat saß.

Im zweiten Teil der Dokumentarserie kommt der ehemalige Diplomat an der ukrainischen Botschaft in Washington D.C. und Berater des Generalstaatsanwalts der Ukraine, Andrii Telizhenko, zu Wort, welcher eigenen Aussagen nach im Weißen Haus unter Obama im Rahmen eines Treffens mit dem Nationalen Sicherheitsrat bereits 2016 instruiert worden sei, jedweden “Dreck“ gegen Donald Trump zu sammeln und an Alexandra Chalupa weiterzuleiten, die seinerzeitige Mitvorsitzende des Demokratische Nationalkomitees. Die Demokraten arbeiteten demnach mit einer ausländischen Regierung zusammen, um das Ergebnis einer US-Präsidentenwahl zu beeinflussen – ein Vorwurf, welcher dem US-Präsidenten in Bezug auf Russland (ohne letztliche Beweise dafür) gemacht wurde und derzeit auch auf die Ukraine gemacht wird.

Andrii Artemenko, ein ehemaliger Abgeordneter im ukrainischen Parlament, und Mychajlo Ochendowskyj, ein hoher ukrainischer Bürokrat, bestätigen darüber hinaus die Machenschaften der Demokraten in Bezug auf Schwarzbücher. Herr Ochendowskyjs Name taucht in den Unterlagen über Schwarzgeld-Überweisungen ebenfalls auf, dies mit Bezug zu Reisekosten-Vergütungen, jedoch betont dieser, dass er niemals derartige Zahlungen erhalten habe. Besagte Unterlagen seien “von den Demokraten“ gefälscht worden (die Originale seien bei einem Brand in der Ukraine zerstört worden), was in der Folge auch Anschuldigungen gegen Donald Trumps ehemaligen Kampagnenleiter, Paul Manafort, in Zweifel zieht, welcher unter anderem aufgrund dieser Unterlagen von Robert Mueller (nachdem eine Anklage seit 2014 mangels Beweisen ruhte) erneut angeklagt, vom Gericht in mehreren Anklagepunkten schuldig gesprochen und zu einer mehrjährigen Haft verurteilt worden war.

Im Weiteren wissen die drei Zeugen von Verwicklungen der US-Botschaft in Kiew in Geldwäsche, Korruption und Nichtregierungsorganisationen zu berichten, wobei Letztere von George Soros finanziert würden. Innerhalb der Ukraine gebe es eine ganze Reihe von Organisationen, welche nur vordergründig gegen die Korruption im Lande vorgingen und maßgeblich von dem Außenministeriumsmitarbeiter George Kent (einer von Adam Schiffs “Zeugen“ bei den “Impeachment“-Anhörungen) gefördert worden seien. Eine der wichtigsten Organisationen nennt sich NABU, eine “unabhängige“ Korruptions“behörde“, und die Korruptionsfälle seien der Generalstaatsanwaltschaft abgenommen und an NABU gegeben worden, welche in Wahrheit jedoch unmittelbar von der US-Botschaft und George Soros kontrolliert werde. NABU habe eine ganze Reihe von Korruptionsermittlungen aufgrund von Anweisungen durch die US-Botschaft eingestellt, heißt es.

Zudem blockiere die US-Botschaft in Kiew nach Aussagen der Zeugen eine ganze Reihe von Visa, um die Einreise von weiteren Schlüsselzeugen zu verhindern, welche über die Machenschaften der US-Demokraten im Zusammenhang mit den US-Wahlen 2016 unter Eid auf amerikanischem Boden aussagen könnten. Rudy Giuliani stellt in diesem Zusammenhang die Frage in den Raum, ob der derzeitige US-Botschafter in Kiew, William Taylor (ein weiterer von Adam Schiffs “Zeugen“), tatsächlich nicht wisse, was in seiner Botschaft ablaufe, was von den drei Ukrainern mit Erheiterung und Kopfschütteln beantwortet wird:

»Gibt es irgendeinen möglichen Grund, diese Visa zurückzuhalten, außer nicht zu wollen, dass Amerika diese Informationen hört?«


Betrachtung

Der persönliche Anwalt des Präsidenten beklagt seit Langem und zum Teil öffentlich, dass die US-Behörden seine Unterlagen und Ermittlungsergebnisse einfach ignorieren, welche offenbar eine ganze Reihe von Verstößen durch US-Amerikaner gegen US-Recht nachweisen und Betroffene an sich hinter Gitter bringen sollten. Es darf jedoch angenommen werden, dass diese vordergründige Ignoranz wohl zeitplanerische Hintergründe der Administration haben dürfte, dies mit Bezug zum “Impeachment Light“ und zum Wahlkampf 2020. Davon abgesehen ist bekannt, dass US-Bundesstaatsanwalt John Durham vom US-Justizminister den Auftrag erhalten hat, auch diese Hintergründe zusammenzutragen. Und Herr Durham kann, anders als Herr Giuliani, entsprechende Gerichtsverfahren eröffnen und Angeklagte vor den Kadi ziehen.

Die ersten beiden Teile der Serie sind am ehesten als Vorbereitung der Zuschauer und Darlegung der Basis des Geschehens um die Ukraine zu verstehen, denn die Fäden werden erst im dritten Teil zu einem Komplott zusammengefügt, als Herr Giuliani mit den Reportern von OAN nach Europa reist und sich zu persönlichen Gesprächen mit Wiktor Schokin und seinem Amtsnachfolger Jurij Lutsenko trifft. Deren Aussagen bergen erheblichen Sprengstoff und werfen ein vollkommen anderes Licht auf das derzeit laufende “Impeachment“-Theater in Washington D.C., welches von den Spottdrosseln auftragsgemäß unter die Leute gebracht wird. Doch werden diese Giuliani-Akten wohl recht bald eine Öffentlichkeit erhalten, welche von den politischen Gegnern des US-Präsidenten und den mit ihnen verbündeten Spottdrosseln nur schwer zu verdrehen sein wird.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Mega-Tretmine Ukraine: Rudy Giuliani und die Korruption der politischen Gegner (Teil 2)

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters


Die Motive der NGOs klingen philanthropisch und edel. Viele motivierte Davids engagieren sich gegen übermächtige und böse Goliaths, um die Welt zu verbessern. Doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Hier wird die wahre Geschichte der scheindemokratischen NGOs enthüllt. Es ist die Chronik einer der destruktivsten und effektivsten Operationen, die je von einem Geheimdienst ins Leben gerufen wurde. »»» Geheimakte NGOs

In diesem Buch schildert der wahrscheinlich bedeutendste Historiker der USA den Aufstieg einer von Cecil Rhodes in London gegründeten Geheimgesellschaft zu einer Art »geheimen Weltregierung«. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. »»» Das Anglo-Amerikanische Establishment

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.
»»» Was will Putin?

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor? »»» George Soros

Wie frei und souverän ist Deutschland? Über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs verhalten sich die USA noch immer wie eine Besatzungsmacht. Kaum jemandem ist bekannt, dass die Amerikaner durch die nach wie vor gültigen Besatzungsrechte eine Fülle von Sonderrechten haben und diese auch in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Beispielsweise können die USA mit Truppen beliebiger Stärke in Deutschland einmarschieren, und die Soldaten dort, wo sie wollen, stationieren. Die Deutschen müssen dies dann auch noch finanzieren. »»» Besatzungszone

23 KOMMENTARE

avatar
7 Kommentar Themen
16 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Neueste Älteste Meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
LKr2
LKr2
Torsten
Torsten

Erst einmal ein gesundes und aufregendes neues Jahr!

Durch wen wurde die Ukraine infiltriert? Welchen Status hat Deutschland heute noch? Wer sind die Strippenzieher? Wer besitzt soviel Geld, um zu meinen, alles Kaufen zu können?

Schäuble: „Deutschland ist noch Besatzungszone der 4 Siegermächte.“ [fucktheeublog.wordpress.com]

Es wird Licht am Horizont.

Heil und Segen!

Torsten
Torsten

Ergänzt sei hier:

War das Volk der Goten das Volk Gottes …? [concept-veritas.com]

Heil, gut und Segen!

Recht wird nicht durch Recht gebrochen. Recht ist nur Recht! Dazwischen gibt es nichts. Es wird langsam Zeit, von allem loszulassen. Wir sollten uns neu ausrichten oder uns neuen Impulsen zuwenden.

Wir haben uns gefunden.

Torsten
Torsten

Werte Frühlingsblume,

weder weiß ich Bescheid vom kommenden und Vergehen, dennoch gilt es zu sortieren. Ich werde nicht alles begreifen, aber ich hinterfrage, um zu verstehen. Ich möchte nicht aufgeben, sondern verstehen.

Große Tartarien wurden durch Atombomben vom Erdboden gewischt [freigeist-forum-tuebingen.de]

Wie auch immer, die Wahrheit macht uns Frei.

Allen dass Allerbeste!
Heil und Segen!

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Nur um diesen Aspekt mal wieder zur Sprache zu bringen:

Ein uns wohl allen bekannter Mensch hat uns immer und immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass es etwas gibt, was sich recherchierbarer Erkenntnisstand nennt. Statt nun aber akribisch und vor allem nachhaltig und ausgiebig zu recherchieren, werden nur immer wieder und immer weiter dieselben oder neue „Fake News“ unters Volk gebracht, unters eigene, heilige, deutsche Volk. Dei es die Behauptung von der Existenz der Dinosaurier, der Atombomben, der slawischen Völker, der hehren Leistung Martin Luthers, der Theorie von der Evolution und so weiter und so fort.

Das ist schändlich und schädlich, es ist vorsätzliche Sabotage, da in vielen Fällen wider besseren Wissens vorgegangen wird, aus welchem Grund auch immer. Es darf aber unter denen, die sich allein der Wahrheit die Ehre zu geben verpflichtet haben, keinen Grund mehr für das Zulassen der Lüge wider besseren Wissens geben.

Herzlichst
Annegret

Sailor
Sailor

Danke, werter Nachtwächter, für den informativen aktuellen Beitrag.

Ich denke, dass wir aktuell Aufräumungsarbeiten im Bereich verschiedener US-Botschaften erkennen können … Es ist schwierig, alles was geschieht nun im Einzelnen zu beurteilen, weil so viele Geschehnisse miteinander verbunden sind.

Dies sind meiner Einschätzung nach 2 weitere wichtige Meldungen zur gesamten Gemengelage:

ABC News verwies gestern auf ein insgesamt sehenswertes Video des staatlichen Fernsehens von Nord Korea. Kim Jong Un besucht mit Begleitern den heiligen Berg:

Kim Jong Un gallops along snowy trail [abcnews.go.com]

Auch die Schumannresonanzen zeigen, wenn ich diese mit Kommentaren und Anzeige via Disclosure News Italy verfolge, seit gestern konstant niedrigere und auch gefühlt erträglichere Werte an:

Schumann Resonance Today January 2 2020 – 18:00 UTC [disclosurenews.it]

Nun schauen wir einmal, wie das alles weitergeht.

Ich wünsche allen einen schönen Tag 🙂

dimilone
dimilone

Werter N8wächter,

danke für die wieder einmal hervorragende Zusammenfassung der Geschehnisse in Übersee. Ich muss ehrlich gestehen, würde ich diese Seite nicht kennen, wäre es für mich um einiges schwieriger das Schauspiel zu verfolgen.

Das Jahr ist kaum zwei Tage alt, da machen die deutschen Bauern wieder mobil. Es wird mit der nächsten Demo gerechnet, sollte die Regierung nicht bis zum 10. Januar mitgeteilt haben, ob sie dem Vorschlag der Bauern, einer gemeinsamen Neuausarbeitung der neuen Düngeverordnung, zustimme.

Deutsche Bauern machen wieder mobil und drohen mit weiterer Trecker-Demo am 14. Januar
[epochtimes.de]

Wir dürfen gespannt bleiben.

HuS
dimilone

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Danke, werter dimilone, dass du mit Beginn des neuen Jahres auf eines von den wirklich sehr wichtigen Themen hier in Deutschland schaust.

Längst ist die Düngemittelverordnung nicht mehr der einzige Aspekt, der hier angeschaut wurde und nun umfassend beleuchtet und besprochen nach vorne gebracht werden wird. Für die Landwirte werden die Bedingungen zur Erzeugung hochwertiger Produkte immer schwieriger. Das hat unmittelbar auf uns alle, die wir hier leben, Auswirkungen und das ist so gewollt von denen da „oben“.

So wird es weiterhin unerlässlich sein, dass wir alle uns auf jede erdenkliche Weise mit den Bauern, mit unserem Nährstand in unserem Deutschland solidarisieren. Auf geht’s, es gibt weder Ausreden noch Zeit zum Aussitzen.

Während die Bauern in den vergangenen Tagen neben der wohlverdienten Entspannung, so sie ihnen überhaupt vergönnt war, ihre Kräfte weiter bündelten und sich enger vernetzten, über die nächsten unumgänglich notwendigen Schritte nachdachten und diese in Gesprächen und in schriftlicher Form zusammenfassten, sollten doch auch wir uns zumindest einmal mehr darüber in Klarheit versetzt haben, dass hier nicht nachgelassen werden darf, dass hier keines der Themen vom Tisch ist. Denn sonst haben wir womöglich bald nichts oder nur wenig auf selbigem zu stehen.

Herzlichst
Annegret

Torsten
Torsten

Werte Annegret,

ergänzt sei hier die Mutter, auch in Mecklenburg, oder die Mutter Erde erwähnt:

Mecklenburg und seine Arbeitsmaiden [us.archive.org]

Mutter und Vater sind ein Bestandteil von allem. Oben wie unten!

Warum nur soll alles ver(geändert)dreht werden? Wo liegt das Paradies? Eventuell in Mecklenburg?

Es ist nur meine Sicht.

Allen Heil und Segen!

konnikur
konnikur

Werter Nachtwächter,

schön das du wieder zurück bist …, mir hat was gefehlt, war somit wohl auch etwas krank. 🙂

Heil und Segen wünsche ich uns für das große Finale im Jahre 2020!

LKr2
LKr2

„Seine Ermittlungen hatten zunächst noch keinerlei Bezug (?) den Bidens oder auch zu Donald Trump,..“

Fehlt da ein „zu“?

Beryllus
Beryllus

Aktuell:

US-Militär tötet iranischen Top-General Soleimani [de.sputniknews.com]

Dieser Vorfall könnte ein Erdbeben auslösen. Ich bin leicht bestürzt …

Annegret Briesemeister
Annegret Briesemeister

Musst du nicht, werter Beryllus.

Das hier eventuell ausgelöste Erdbeben birgt um so vieles mehr, was dann doch in die richtige Richtung gehen kann. Denk doch mal daran, was ein Verschwörungstheoretiker so macht. 😏 Hier bin sogar ich, die ich sonst jedweden Spekulatius eher abgeneigt bin, dafür, unbedingt welche zu genießen … einer könnte RD heißen …

Herzlichst
Annegret

Hermine
Hermine

Soll das ein Witz sein? Trump lässt seine Maske fallen. Ein Mordanschlag mit einer Drohne auf einen General, der maßgeblich an der Befreiung Syriens durch die Vernichtung des IS beteiligt war? Was für ein Spekulatius soll das ein? Wie lange wollt ihr noch warten und glauben – 100 Jahre?

Seit 3 Jahren werden wir an der Nase herumgeführt – ja der gute Q – und der Biden wurde aufgedeckt. Welche Konsequenzen hatte dies? Null. Das Einzige, was Trump interessiert, ist seine Herren und Meister aus Zion zufriedenzustellen.

Allgeier
Allgeier

Ein Spekulatius könnte folgenden Inhalt haben: Soleimani wurde als Mitglied des Tiefen Staates identifiziert, alle 3 involvierte Parteien sind sich einig und es beginnt ein Schauspiel für die Öffentlichkeit und die Mitglieder des Tiefen Staates. Der böse Bube ist weg vom Fenster, es folgt noch Theaterdonner und das wars …

Beryllus
Beryllus

Soleimani war das außen- und verteidigungspolitische Gesicht des Iran. Man darf annehmen, an dieser Stelle herrscht im Moment ein gewisses Vakuum.

Der Aufstieg begann mit dem Iran/Irak-Krieg. Der Irak griff den Iran an, wollte Territorium erobern. Mit Saddams Tod war das Thema vom Tisch. Gehörte Letzterer dem DS an? So einiges spricht dafür …

Die Truppen unter seinem Befehl sind Teil der Anti-Daesh-Koalition. Sie verwenden auch moderne US-Kampfpanzer:

Bilddatei

Vor dem Einsatz im Irak stellten sie sich den dschihadistischen Gruppierungen in Syrien entgegen, welche für eine Machtübernahme der Muslimbrüder kämpften. Auf großer Bühne tritt der Iran jedoch im Verbund mit deren bekannten Hauptunterstützern (Hussein & Hillary sind ja weg) Türkei und Katar auf.

Böse Zungen behaupten, Daesh habe sich im Interesse des Irans ausgebreitet, um Zeit zu gewinnen und um als Platzhalter für die eigene Präsenz zu dienen. Vielleicht deswegen die „Millionen Toten“?

Beryllus
Beryllus

Um zum Spekulatius etwas beizutragen:

twitter.com/Souria4Syrians/…

Beryllus
Beryllus

USA appellieren an ihre Bürger im Irak: Sofort das Land verlassen [de.sputniknews.com]

Was ist dort los? Weiß der eine was der andere tut?

P.S.: Pompeos Video von auf der Straße feiernden Irakern ist an Lächerlichkeit kaum zu übertreffen.

pedrobergerac
pedrobergerac

Werter Nachtwächter, werte Gemeinde.

was auch immer Trump dazu bewogen haben mag, diesen iranischen Menschenschlächter ins Jenseits befördern zu lassen, mag vielleicht der Startschuss für ein Szenario darstellen, welches manche erhofft aber nun mit Schrecken und Erschaudern auf uns zukommen sehen werden:

Vollmond 10.01.2020 – Anfang vom Ende – 1/5 [YT]

Aber seht selbst und bereitet Euch darauf vor. Meine persönliche Erfahrung mit Astrologie hat eine sehr, sehr, sehr hohe Übereinstimmung mit meinem tatsächlichen Leben ergeben.

Im Nachtrag wünsche ich am Geburtstag meines Vaters, welcher an der Ostfront gekämpft hat, allen Menschen h i e r eine erfolgreiches gesundes zuversichtliches neues Jahr.

Danke an den Nachtwaechter, SvX und allen anderen, die mir hier sehr weiter geholfen haben. Vergessen wir nicht:

Das Wichtigste, was wir in diesem Leben erfahren können, ist die Liebe. Und das Einzige, was uns rettet, ist die Vergebung.

Hermine
Hermine

Den „Menschenschlächter“? Gehts noch ein bißchen theatralischer?

Wer den IS bekämpft in Syrien ist also ein Menschenschlächter? Wer zum Teufel gibt den (J)USA das Recht, Drohnen auf fremde Länder abzuwerfen? Niemand.

Kurt
Kurt

Hermine, nur keine Aufregung, weil’s meistens nicht alles so ist, wie es scheint. Hier weitere Puzzelstücke:

Hadi al-Amiri: Soleimani-Vertrauter war Drahtzieher hinter Angriff auf US-Botschaft und Obama-Gast im Weißen Haus [epochtimes.de]

pedrobergerac
pedrobergerac

Werte Hermine,

jeder, der andere tötet oder töten lässt, ohne eigene Not der Selbstverteidigung oder aus Gründen des Schutzes der eigenen Familie oder anderen höheren Gründen, macht eine Karma-Kette klar, die man sich ersparen sollte. Auch wenn dieser General gegen den IS, also gegen den „deep state“ gekämpft hat, sollte er doch erkannt haben, dass die Unterstützung der Mullahs im Iran nur das Leiden der Frauen, Kinder und Männer verlängert.

Wie gesagt. Auf diesem Planeten geschieht nichts, aber auch wirklich nichts, was nicht auch geschehen soll.