Gemengelage am 28. Juni 2019

-

Twitterzensur

Am gestrigen Donnerstag gab Twitter neue Richtlinien bekannt, welche sich zum Ziel setzen, dass solche Gezwitscher, welche gegen die von Twitter festgelegten Spielregeln verstoßen, mit einem Vermerk versehen und ausgeblendet werden. Betroffen sind bestätigte Nutzerkonten, sogenannte “blue checkmark“-Konten von beispielsweise Prominenten und Politikern, ab 100.000 Folgern. Der Vermerk liest sich wie folgt:

Die Twitter-Regeln über [genaue Regel] lassen sich auf diesen Tweet anwenden. Jedoch hat Twitter beschlossen, dass es im Interesse der Öffentlichkeit sein könnte, dass der Tweet verfügbar bleibt.

Wie berichtet wird, soll Donald Trump keineswegs glücklich hierüber sein, da wohl damit gerechnet wird, dass gewisse Gezwitscher des US-Präsidenten gegen irgendwelche Twitter-Regeln verstoßen und folglich ausgeblendet werden.

Nachdem insbesondere Twitter einer der wichtigsten Medienkanäle für Herrn Trump ist, um seine Botschaft unter die Leute zu bringen, darf die Frage in den Raum gestellt werden, ob er möglicherweise höchstpersönlich in absehbarer Zeit eine neue und offizielle Plattform der freien Meinungsäußerung ins Netz stellen (lassen) wird.

Neue Informanten

Project Veritas hatte kürzlich für Schlagzeilen gesorgt, als mit versteckter Kamera aufgenommenes Material veröffentlicht wurde, welches offen darlegt, dass Google politisch motivierte Änderungen an seinem Suchalgorithmus vorgenommen hat, um die Wiederwahl Donald Trumps 2020 “zu verhindern“.

Die von James O‘Keefe veröffentlichte Dokumentation wurde von Googles Tochterunternehmen YouTube aus dem Netz entfernt, doch er lässt sich in seinem Feldzug offenbar nicht aus der Ruhe bringen. So hat sich Herr O‘Keefe zwischenzeitlich mit dem US-Senator für den Bundesstaat Texas, Ted Cruz, verbündet, welcher eine Kurzversion der Dokumentation auf seinem eigenen YouTube-Kanal hochgeladen hat.

Am 27. Juni 2019 machte Herr O‘Keefe diesen Schritt öffentlich, indem er in einem Gezwitscher darauf hinwies, dass genau dieses Video, als es annähernd eine Million mal angeschaut worden war, wegen einer “Datenschutzbeschwerde“ aus dem Netz genommen worden sei. Gerichtet an die YouTube-Chefin, Susan Wojcicki, schreibt er: “Sie sind am Zug“, verbunden mit der Frage: “Werden Sie denselben Zensurstandard auf einen US-Senator anwenden?“

Auf der Zwitscherseite von Project Veritas selbst wurde bereits am 25. Juni 2019 auf folgendes hingewiesen:

YouTube verliert seinen Zensurkrieg. Warum wir das wissen? Dutzende Big Tech-Eingeweihte sind in den vergangenen 24 Stunden an Project Veritas herangetreten.

Grenzkrise

Nachdem Mexiko, aufgrund des durch US-Präsident Donald Trump auferlegten Zoll-Drucks, bereits rund 6.000 Soldaten an seine Südgrenze zu Guatemala entsandt hatte, um den Fluss von in den USA illegal Asyl Suchenden einzudämmen, wurden nun weitere 15.000 Soldaten der mexikanischen Nationalgarde und der Armee an die Grenze zu den USA abkommandiert. Diese sollen die bereits vorhandenen Grenzkräfte verstärken und dabei helfen, illegale Grenzübertritte in die USA zu verhindern.

Vergewaltigungsvorwürfe, Klappe, die nächste

Wie bereits berichtet, wurden unlängst Vorwürfe von Jean Carroll vorgebracht, Donald Trump habe sie in den 1990er Jahren in der Umkleidekabine des New Yorker Kaufhauses Bergdorf Goodman vergewaltigt. Besagte Frau Carroll fand sich nun auch bei CNN ein und bekam gegenüber Moderator Anderson Cooper Gelegenheit, die Geschichte vorzutragen.

Jedoch wurde es wohl selbst Herrn Cooper zu heiß, als die ehemalige Kolumnistin für das Magazin Elle vor laufender Kamera sagte:

Jean Carroll: »Das Wort “Vergewaltigung“ hat einen so starken sexuellen Beiklang, … dies war nicht, dies war nicht sexuell. [Gestammel] Es schmerzte [Gestammel] …«

Anderson Cooper: »Die meisten Menschen denken, dass eine Vergewaltigung ein gewaltsamer Übergriff ist.«

Jean Carroll: »Ich glaube, die meisten Menschen halten eine Vergewaltigung für sexy.«

Anderson Cooper: »Lassen Sie uns eine kurze Pause machen …«

Wie bereits vielfach bei anderen Gelegenheiten, fanden Anons einen sonderbaren Umstand heraus. In einer Folge der TV-Serie “Law & Order“ sagte ein Verdächtiger über eine Vergewaltigung folgendes:

»Meinen Sie die in der Umkleidekabine bei Bergdorf? [!] Als sie Unterwäsche anprobierte, stürmte ich hinein …«

Warum sollte man das Rad auch zweimal erfinden?

Mueller zur Anhörung geladen

Am 17. Juli 2019 soll der ehemalige Sonderermittler Robert Mueller vor dem Justizausschuss des US-Kongresses angehört werden. Die Vorladung wurde von den Demokraten mit Nachdruck vorangetrieben und Ausschussmitglieder der Republikaner reiben sich bereits die Hände warm, angesichts der Vielzahl von wohl recht unbequemen Fragen, welche sie bei dieser sich bietenden Gelegenheit zu stellen gedenken.

Demokraten-Zirkus

Der Zirkus um die über 20 Präsidentschaftskandidaten auf Seiten der Demokraten umfasst aktuell öffentliche TV-Debatten, bei denen die Kandidaten Gelegenheit bekommen vorzubringen, wie sie Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen 2020 aus dem Amt entfernen wollen. Das Demokratische Nationalkomitee hatte hierfür exklusiv MSNBC auserkoren.

So wurde am vergangenen Mittwoch in Echtzeit die erste Hälfte der Anwärter von Spottdrosslern zu verschiedenen Aspekten befragt und wie sich herausstellte, halten alle Kandidaten an einer tiefsozialistischen “alles für lau“-Agenda fest. Darüber hinaus kam es zu einer technischen Panne mit offenen Mikrofonen und drei der Anwärter antworteten auf Fragen auf Spanisch …

Der US-Präsident äußerte sich, während seiner Reise zum aktuell in Osaka stattfindenden G20-Gipfel, mit nur einem und wohl zutreffenden Wort: “Langweilig!

Bezüglich der am Donnerstag übertragenen zweiten Runde mit den restlichen Kandidaten, welche letztlich ebenfalls das Verfolgen derselben Agenda offenbarten, entschied Donald Trump, auf das Anschauen der Debatte zu verzichten. Er zog es stattdessen vor, sich mit der recht verkrampft wirkenden, beliebtesten Kanzlerin aller Zeiten vor der Weltpresse zu präsentieren:

Man weiß, die Debatten müssen schrecklich sein, wenn Präsident Trump sagt, er würde lieber Zeit mit Angela Merkel verbringen, als die Debatten anzuschauen.

Neben vielen Anons und Trump-Anhängern, machte sich auch US-Senator Lindsey Graham über die Debatten lustig:

Nach den Demokraten-Debatten von heute Abend … sieht diese ganze Sache mit einer dritten Amtszeit für Trump besser und besser aus. ?

Dies bezog sich auf die in den Spottdrosseln gerne aufgestellte These, Donald Trump werde an seinem Stuhl im Weißen Haus festhalten, sollte er die Wahl 2020 verlieren – oder in der Steigerungsform: Er werde selbst dann bleiben wollen, wenn er seine mögliche zweite Amtszeit beendet hat, obwohl einem US-Präsidenten höchstens zwei Amtszeiten zustehen.

Der Präsident selbst trollte folglich einmal mehr die Spottdrosseln meisterlich, indem er ein Film-Mem von “Carpe Donktum“ zwitscherte:

Und das Trollen nimmt auch in Osaka kein Ende:

“Herr Präsident, werden Sie dem russischen Präsidenten sagen, er solle sich nicht in die Wahl einmischen?“

Trump: “Mischen Sie sich nicht in die Wahl ein.“

Das Ende der Fake News

Ein bemerkenswerter Artikel von Brian Cates erschien am 26. Juni 2019 auf Epochtimes.com, hier einige Auszüge:

“Die Fake News-Medien sind dem Untergang geweiht. Trump weiß dies, weshalb er zuversichtlich voraussagt, dass sie kurz nachdem er 2024 aus dem Amt scheidet, fort sein werden. Die Pressekanäle, welche als Teil des Spygate-Skandals dabei geholfen haben, unschuldige Menschen ins Visier zu nehmen, werden massive Gerichtsverfahren verlieren.

Trump weiß viel von dem, was in dem Horowitz-Bericht stehen wird und er weiß, was sich in der von ihm geplanten FISA-Freigabe befindet. Er weiß folglich, dass die Fake News-Medien, welche ihre falschen Narrative immer wiederholt haben, massiven juristischen Verantwortlichkeiten ausgesetzt sein werden.

Wir wissen an diesem Punkt, aufgrund dessen, was öffentlich bekanntgegeben wurde, um den grundsätzlichen Rahmen der Spygate-Verschwörung und wie die Clinton-Kampagne und das Demokratische Nationalkomitee Perkins Coie und Fusion GPS dafür benutzt hat, den Trump-Russland-Schwindel zu starten, sowie auch, wie korrupte Bundesangestellte das Clinton-Lager dabei unterstützte, den Schwindel zu starten und mit der direkten Unterstützung durch wichtige Mitglieder der Fake News-Medien aufrechtzuerhalten, indem durchgesickerte, geheime Informationen selektiv überarbeitet wurden. “[…]

“Wir leben in den letzten Tagen der Fake News-Medien. Wenn Trump all die FISA-Dokumente freigibt und wenn der Generalinspekteur des Justizministeriums, Michael Horowitz, seinen FISA-Gericht-Missbrauchsbericht veröffentlicht, werden diese Fake News buchstäblich nicht in der Lage sein, damit umzugehen. Ich glaube, die massiven Auswirkungen werden viele von ihnen zerstören.“

Es scheint mittlerweile offensichtlich zu sein, wer in diesem Spiel den Ton angibt. Und auch “Q“ hat sich nach etwa einem Monat zurückgemeldet und fordert von den Anons Bereitschaft, dies mit Verweis auf die den Meisten wohl bekannten “Platzhalter“.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Unterstützen mit PayPal


Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.




Die entzündete Seele

Wie entstehen Depressionen durch Entzündungen im Körper? Wie wirken das Nervensystem und das Gehirn mit unserem Immunsystem zusammen? Wird die Infektion im Körper behandelt und geheilt, kann auch die Seele wieder gesund werden. Ein neuer Therapieansatz verspricht Hoffnung auf Heilung. »»» mehr dazu hier


Warum Gedanken stärker sind als Medizin

Uns wird weisgemacht, dass es an unseren Genen liegt, wenn wir krank werden. Oder dass wir einfach Pech haben und allein Ärzte die Schlüssel für unsere Gesundheit in den Händen halten. Doch der Allgemeinmedizin fehlt etwas Entscheidendes: die Anerkennung der körpereigenen Fähigkeit zur Selbstreparatur und ein Bewusstsein dafür, wie wir diese Selbstheilungsmechanismen mit der Kraft der Gedanken steuern können. »»» mehr dazu hier


Der Selbstheilungsnerv

»In der Ruhe liegt die Kraft« – diese scheinbar banale Redensart kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen, etwa Migräne, Verdauungsbeschwerden, Herz-Rhythmus-Störungen oder auch Depressionen. Anspannung und Stress werden durch einen Teil des vegetativen Nervensystems gesteuert, der Sympathikus genannt wird. Damit wir uns erholen können, muss also der Gegenspieler aktiviert werden … »»» hier weiter


Essbare Wildsamen

Die Samen vieler unserer Wildpflanzen sind nicht nur essbar, sondern besonders schmackhaft und voller Vitalstoffe – es sind wahre Powerpakete: als wertvolle Nahrungsergänzung, als Speisenzugabe, zum Würzen, für die Senfherstellung, für Mehl und Kaffee, für Speiseöl und Keimlinge. »»» mehr dazu hier


Heilsalben aus Wald und Wiese

Selbst gemachte Heilsalben aus Kräutern, Wurzeln und Harzen werden in der Volksmedizin seit Generationen verwendet, um kleine Wehwehchen rasch und zuverlässig zu lindern. Die frischen Zutaten, die man für die einzelnen Rezepturen benötigt, können in der schier unerschöpflichen Wald- und Wiesenapotheke selbst gesammelt werden. »»» mehr dazu hier


Natürliche Deos aus Wald und Wiese

Aus Wald und Wiese auf die Haut: natürliche Deos sind sanft, erfrischend und sogar heilsam. Ob Deo-Pralinen aus Gänseblümchen, Flower-Power-Pulverdeo oder heilsames Zirben-Asche-Deodorant: Diese Naturkosmetik-Rezepte schützen die Haut und stärken die Gesundheit. »»» mehr dazu hier


4.000 Jahre Naturheilkunde

Lernen Sie die Weisheiten aus 4.000 Jahren Naturheilkunde kennen und staunen Sie, was die Natur in überwältigender Fülle und Vielfalt anbietet, damit wir in bester Gesundheit fit und vital bleiben: vom gesamten medizinischen Wissen der Pharaonen, über Hildegard von Bingen und Hippokrates bis hin zu Paracelsus und Nostradamus. »»» mehr dazu hier


Das legendäre Kräuterhandbuch

Dieses Standardwerk verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit traditionellen Überlieferungen. Im umfassenden Pflanzenlexikon sind über 500 wirksame Heilpflanzen mit ihren Inhaltsstoffen und Anwendungen genau beschrieben. »»» hier weiter


Augen lieben Heilkräuter

Mit heilkräftigen Kräutern behandelten schon Hildegard von Bingen und Maria Treben zahlreiche körperliche Leiden. Auch hierzulande interessieren sich viele Menschen wieder vermehrt dafür, bei Krankheiten auf natürliche Heilkräuter zurückzugreifen, denn in der reichen Apotheke der Natur ist auch gegen grünen und grauen Star, Maculadegeneration und Glaskörpertrübungen ein Kraut gewachsen. »»» mehr dazu hier


Aktiviere deine Sehkraft

Wenn die Augen nachlassen, legen wir uns schnell eine Brille oder Kontaktlinsen zu. Doch solche Sehhilfen führen nicht nur zu einer schleichenden Verschlechterung der Augen, sondern beeinträchtigen auch die Sicht auf unser eigenes Leben. Doch ganzheitliche Übungen und heilsame Meditationen stärken die Augen, lösen Energieblockaden und harmonisieren Körper, Seele und Geist. »»» hier mehr dazu


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + Moringapulver + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.

»»» mehr Informationen «««


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe „Medizinskandale“ offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

»»» mehr Informationen «««


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!

»»» hier entlang «««



Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

35 KOMMENTARE

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
35 Kommentare
Älteste
Neueste Meiste Bewertungen
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
zearo
zearo
28. Jun. 2019 15:39

Das zu lesen, macht wirklich Freude am Freitagnachmittag. Danke N8w.

hambacher
hambacher
28. Jun. 2019 18:03

Hat vielleicht gar nichts mit nichts zu tun … 😉

Seit 2 Tagen absolut wolkenfreier, streifenfreier, blauer Himmel – wo? Im wettertechnischen Raum „Deutsche Bucht“.

Solarplexus
Solarplexus
28. Jun. 2019 22:16
Antwort an  hambacher

An der Sigiburg auch. Dem Tiefen Staat geht das Geld aus! 😉

Ein herrlich kühler Wind weht. Ich komme mir vor wie 1980.

Sonnenschein
Sonnenschein
29. Jun. 2019 13:51
Antwort an  hambacher

Werter hambacher, werter Solarplexus,

Siegen-Wittgenstein ist schon heute den 3. Tag wolkenfrei. Interessanterweise hatten wir es die letzten 2 Tage auch relativ kühl (28 Grad) und es fühlte sich angenehm an.

Wie kann das sein, daß uns das „Backofen-Käseglockegefühl“ ganz abhanden gekommen ist? Es wird doch nicht etwas „relevantes“ wegen Überbeanspruchung kaputt gegangen sein? Erklärung bei WDR-Wetter: „Wind“ bringt kühlere Luft. Aha. Bei uns war gestern fast Windstille. Ja ne, is klar.

Euch allen sonnige Grüße und ein backofen-käseglockenfreies Wochenende

Thorson
Thorson
29. Jun. 2019 14:50
Antwort an  hambacher

Heute früh habe ich an der Bodensee Open Water-Querung von Konstanz nach Meersburg als Schwimmer teilgenommen. Es war herrlich blauer Himmel. 🙂

Norddeutsches Urgestein
Norddeutsches Urgestein
29. Jun. 2019 16:57
Antwort an  hambacher

Auch hier im Norden seit einigen Tagen streifenfrei.

Wir werden sehen, ob es das jetzt gewesen sein soll, bin da aber eher noch skeptisch.

Deichelmauke
Deichelmauke
1. Jul. 2019 19:41
Antwort an  hambacher

Nun ja, überall, wo ich mich am Wochenende bewegt habe (Oberlausitz, Leipzig, Erfurt, München), ist der Himmel weiterhin milchigblaugrau. Der Dreck ist also weiterhin in der Atmosphäre vorhanden.

Aber es wird zumindest seit gut einer Woche nicht mehr nachgelegt, was auch meinem Kollegen aufgefallen ist, der ähnlich wie ich tickt. Was uns beiden auch aufgefallen ist, ja, es war warm, sogar heiß in den letzten Tagen. Aber es war nicht mehr so lähmend und drückend, wie in vielen Jahren zuvor.

Unsere Rosen blühen dieses Jahr auch wie nie zuvor. Sogar die Rosen, die wir vor Jahren für unsere Töchter gesetzt haben und die bis jetzt nur vor sich hin gemickert haben, schütten Blüten aus, als gäbe es kein morgen. Wenn das nicht das Herz erfreut, was dann?

Heil und Segen uns allen

aktiver Mitleser
aktiver Mitleser
28. Jun. 2019 18:35

Auch im Oderbruch ohne Chemie (neue)

Es geht also den Menschen in Amerika auch nicht anders, alles drängt, alles strebt zum Lichte(Wahrheit) … leicht abgewandelt, nach olle Goethe, unserem Besten. 😉

aM

Torsten
Torsten
29. Jun. 2019 22:50
Antwort an  aktiver Mitleser

Ich möchte mich anschließen. Hier, im Paradies (Mecklenburg, wo die Uhren langsamer ticken) ist es auch so.

Morgen beginnt ein neuer Tag, wir werden erwachen und schauen.

Heil und Segen!

Daniela
1. Jul. 2019 13:00
Antwort an  aktiver Mitleser

Ich wohne auch im Oderbruch, bei uns jede Menge Chemie.

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär
28. Jun. 2019 19:36

Auszug von metapedia:

„Was geschah am 28. Juni?

1914: Attentat von Sarajevo: Am Jahrestag der Schlacht auf dem Amselfeld ermordet der j*dische Attentäter aus Serbien Gavrilo Princip den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und dessen Gattin, was als willkommener Anlaß zur Auslösung des Ersten Weltkrieges gegen Deutschland genutzt wird.

1919: Die deutsche Delegation unterschreibt unter Protest den ihr vorgelegten Versailler Schandvertrag, welcher formell den Ersten Weltkrieg mit der 3. Teilung Preußens beendet. Zugleich wird in dieser Erpressung die Satzung des entstehenden Völkerbundes akzeptiert.“

Robert Webster
Robert Webster
28. Jun. 2019 19:52

Ja Q, war da nicht was mit Comey für Juni angekündigt, Das ’seit bereit zu kämpfen“ ,
werden wir jetzt ein Jahr lang hören,weil Wahlen.
?

Siegfried Hermann
28. Jun. 2019 22:40

… und nun unseren (deutschen) wöchentlichen Senf zur „Gemengelage“:

Ich fasse das nur kurz zusammen und Verweise spare ich mir. Unser täglich Klima-Greta-Massenhysterie gibt uns täglich. „Klima-Notstand“ in über 50 deutschen Städten. Warum ist ganz Polen und Russland nicht betroffen!? Wenigsten Moskau!?

Selbst 3-jährigen in Kitas werden jetzt natürlich „gendergerecht und theaterlike“ märchenhaft vorgeführt, was „Flüchtlings-Flucht-Qualen from Africa“, diese Massen an bunten, professionellen, dringend benötigten Facharbeiter-Vergewyy, Straßenräxx und Sozialsysteminvaxx erleiden müss(t)en. „Sichere Häfen“ für kriminelles xx überall in Deutschland.

Wer glaubt der Bodensatz des Wahnsinns wäre damit erreicht irrt gewaltig! Grundsätzliches (Benzin/Diesel/Gas) Autoverbot und etwas später Produktion überall in Deutschland. Möxxen malen und Deutsche raus (!) (aus Deutschland, natürlich) auf den Kirchentag.

Richtig innovativ dagegen von den Protestanten der Klima-Ablasshandel für Porsche-Nordschleife-Heizer, Kreuzfahrer und Bonusmeilenflieger. Für einmal Nordschleife-Bleifuss 50 Euro und 1 x Vater unser aufsagen. Mengenrabatt auf Anfrage. Und schon ist die Absolution sicher und das Klima gerettet.

Der Brüller der Woche war aber die giftgrüne CO2-neutrale Forderung nach einem generellen Verbot von Damenbinden. Ehrlich werter N8w, und du fragst mich ernsthaft was ich rauche? Frag mal besser, was man rauchen sollte, um sich von dieser virulenten Massenpsychose nicht anstecken zu lassen!

HuS

Siegfried Hermann
28. Jun. 2019 23:16

Und jetzt zum ernsthaften Thema:

Wie geschrieben fährt, oder besser gesagt schwimmt, eins unserer U-Boote (U-36) wieder. „…Wir haben hohe Erwarten in das Boot…“ (link-Blöd).

U-36 ist Typ 212A und quasi neu. (wiki).
Werdegang U-36 und Fahrten (BW)
Ostsee u. Nordsee, Skagerrak, Bergen (wiki)
Export-Boot Typ 214 (wiki)

Damit habt ihr die öffentlich zugänglichen Informationen, um stutzig zu werden. Warum ist das interessant!?

Das Boot wurde „generalüberholt“, obwohl es gerade mal die Fahrten hinter sich hat, um die Zulassung zu bekommen. Das ist wie ein Neuwagen, der nach 5.000 km, noch 10.000 km vor der 1. Inspektion, kernsaniert wird, als wäre er 100.000 km gelaufen.

Dann wären wir wieder beim „Wir“. Und welche „hohen Erwartungen“!?

Die Bootsklasse wird, wie seit dem WKII, in Modulbauweise gefertigt. Der „Export“-Typ 214 kann einfach „verlängert“ werden und „Module „ausgetauscht“ werden. Details sind offiziell Verschlusssache.

Unser Typ 212 hingegen ist prädestiniért und optimiert für küstennahe Gewässer und Flachmeere, wie die Ostsee, Nordsee, oder Persischer Golf eben. In der Nordsee ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Sandbank aufzulaufen deutlich höher, als 150 m tief tauchen zu können. Wozu dann eine Zerstörungstiefe von jenseits der 700 m und deutlich mehr?

Die Boote werden bekannterweise damit beworben, dass sie für Radar und Sonar „praktisch unsichtbar“ sind. Selbst ein Bodenformations-Radar kann das Boot nicht finden – den Typ 212A, „generalüberholt“, versteht sich. Wie geht das!?

Der Brenstoffzellenantrieb ist genial. Es wird nur Strom, Wasser und Sauerstoff produziert. Genau das, was ein Boot im Kampfeinsatz neben den Waffen am wichtigsten braucht. Und außer uns und den Schweden kriegt keiner so ein Ding in Perfektion hin.

Was glaubt ihr wohl, warum die alle bestellen und in deren Heimatländer in „Lizenz bauen“ wollen?

Das wärs erstmal.

HuS

Andy
Andy
29. Jun. 2019 3:09

Twitterzensur: Natürlich reiner Zufall, 28. Juni, Schandvertrag Versailles 1919, Mord in Sarajewo 1914.

Da fragt man sich, in welcher Hand Twitter eigentlich im Hintergrund ist.

Larry
Larry
29. Jun. 2019 13:55

„Seid bereit“

Ich denke, die meisten Leser dieses Blogs waren schon bereit als man von Q noch gar nichts wußte. Vielleicht sollte der gute Q, anstatt in amerikanisch-marktschreierischer Manier dicke Backen zu machen, endlich liefern.

Thorson
Thorson
29. Jun. 2019 14:47

Werter N8wächter,

herzlichen Dank für die schnellen Informationen. Ich bin gespannt, wann diese Säule der Macht (Medien) von der Last der Lügen in sich zusammenfällt. Möge es zeitnah geschehen. 🙂

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

christof777
29. Jun. 2019 21:18

Liebe Freunde,

ich finde, wir sollten Frau Claudia Roth in ihrer Rolle als Bundestagsvizepräsidentin eine Dankeschön spendieren, möglicherweise in Form eines offenen Briefes. Warum?

Am 27. Juni 2019 hat Frau Roth mit knappen Worten die Beschlussfähigkeit des Deutschen Bundestages festgestellt, obwohl augenscheinlich deutlich weniger Abgeordnete anwesend waren, als nach der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages erforderlich gewesen wären. Es waren wohl so um die 100 Teilnehmer noch anwesend. Bei aktuell 709 Abgeordneten läge die Beschlussfähigkeit laut Geschäftsordnung bei 355 Abgeordneten. Das ist rein optisch erkennbar, da braucht es keinen Hammelsprung.

Mit ihrer Feststellung, dass die Beschlussfähigkeit dennoch gegeben sei, hat Frau Roth Eines klar und deutlich zum Ausdruck gebracht: Der Deutsche Bundestag spielt in Bezug auf die Gesetzgebung in der BRD keine Rolle.

Warum ist das so? Nun, unter jedem Gesetz steht am Ende: Dieses Gesetz tritt am Tage seiner Veröffentlichung in Kraft. Was ist der Tag der Veröffentlichung? Das ist der Tag, an dem es im Bundesgesetzblatt, immer noch herausgegeben zu Bonn und nicht zu Berlin, veröffentlicht wird.

Interessant ist nun, dass z.B. die sogenannten Bundesbereinigungsgesetze oder „Gesetze zur Bereinigung von Bundesrecht“, mit dem viele Gesetze quasi aufgehoben wurden, da der Geltungsbereich weggefallen war, weder im Bundestag noch im Bundesrat behandelt wurden. Viele Bundestagsabgeordnete wissen gar nicht, dass es diese Gesetze gibt. Das Einzige, was damals erforderlich war, war die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt. Und so ist es auch geschehen. Damit erhielten diese Gesetze ihre Rechtskraft. Der Deutsche Bundestag war nicht vonnöten.

Indem Frau Roth am 27. Juni 2019 angesichts von etwa 100 Abgeordneten trotzdem die Beschlussfähigkeit feststellte, hat sie allen, die in der Lage sind auf dem Niveau eines Drittklässlers mathematische Grundrechenoperationen durchzuführen, sehr klar und deutlich zu verstehen gegeben:

Was wir hier beschließen, hat für die rechtliche Situation in Deutschland absolut keine Relevanz. Es spielt keine Rolle, was wir hier machen.

Ich finde, soviel Mut zur Wahrheit sollte entsprechend honoriert werden. Falls der N8w einverstanden ist würde ich in den nächsten Tagen einen offenen Brief an die Bundestagsvizepräsidenten verfassen, ihn hier veröffentlichen und an Frau Roth eintüten.

Das ist keine Satire, sondern ein ernsthaftes Anliegen. Wir sollten diese Leute einfach mal ganz direkt beim Wort nehmen, anstatt uns darüber zu mokieren, was die anscheinend wieder für einen Schwachsinn verzapfen.

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“ (Franklin D. Roosevelt)

Frigga
Frigga
29. Jun. 2019 23:34

Ein paar Schnappschüsse aus Osaka. Aufgeplusterte T. May, Trump und Putin haben Spaß …:

‚Despicable act‘: May confronts Putin over Salisbury poisoning [theguardian.com]

Im Übrigen stimme ich mit Larry überein, das Warten auf was auch immer wird langsam langweilig und unglaubwürdig. Wieviele Figuren müssen noch an ihren Platz?

Und generell: Wer immer noch nicht aufgewacht ist, wird es auch nicht mehr werden, ich stoße nur auf Ablehnung und Ungläubigkeit, wem es gut geht, den interessiert nichts.

H & S

weißer rhytmischer Weltenüberbrücker
weißer rhytmischer Weltenüberbrücker
30. Jun. 2019 20:31
Antwort an  Frigga

Und generell: Wer immer noch nicht aufgewacht ist, wird es auch nicht mehr werden, ich stoße nur auf Ablehnung und Ungläubigkeit, wem es gut geht, den interessiert nichts.“

@Frigga, #13:

Ja, das kenne ich auch nur zu gut. Irgendwie geht es denen anscheinend noch viel zu gut, laufen noch mit trockenen Füßen in ihrer Illusionsblase herum. Manchmal frage ich mich da schon: Bis es denen mal nass in die Schuhe reingeht, steht dann das Wasser unsereinem schon bis zu den Ohren?

Es gibt aber auch richtig schöne Erlebnisse:

Ich treffe jemanden auf der Arbeit, wir kommen ins Reden (was politisch gerade so läuft), eins gibt das andere und schon sind wir bei den 12 Jahren, Fiat-Geld, Target2-Salden, Absetzbewegung, 3.M usw. usf.

Doch leider sind die, die nicht sehen und hören wollen, gefühlte 95 % meines Bekanntenkreises. Lasse ich bei denen mal einen Ballon steigen, darf ich, so schnell kann ich gar nicht gucken, den Kopf einziehen und mich (verbal) vom Acker machen.

Franz Maier
Franz Maier
30. Jun. 2019 11:14

Hallo zusammen,

das mit dem klaren Himmel kann ich auch voll bestätigen. Bei uns ist seit 5-6 Tagen alles klar, keine Wolke und keine Streifen am Himmel, der Sommer fühlt sich richtig gut an.

christof777
30. Jun. 2019 15:23
Antwort an  Franz Maier

Werter Franz Maier,

seit Tagen ist auch der Himmel über Brandenburg blau und absolut streifenfrei. Was ich mir dabei nicht erklären kann:

Nicht nur keine Sprühstreifen, sondern auch überhaupt keine Kondensstreifen. Seit Tagen.

Hat jemand dafür eine Erklärung?

weißer rhytmischer Weltenüberbrücker
weißer rhytmischer Weltenüberbrücker
30. Jun. 2019 21:34
Antwort an  Franz Maier

@christof777, #14.1:

Es sind keine Kondensationskeime vorhanden + trockene Luft.

Franz Maier
Franz Maier
30. Jun. 2019 11:23

Trump hat sich zum Händeschütteln mit Kim direkt nach dem G20-Gipfel getroffen. Trump war damit als 1. US-Präsident in Nordkorea und hat damit mehr für den Weltfrieden gemacht, als alle seine Vorgänger. Dazu mit dem Russen und dem Chinesen einen guten G20-Gipfel abgehalten, Merkel erneut gezeigt, dass sie nicht gebraucht wird, den Macrons und dem Rest des Globalisten-Abschaums die kalte Schulter gezeigt.

Trump packt an und liefert und das gefällt mir richtig gut.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
30. Jun. 2019 11:35

Werter Christof,

sie glauben doch hoffentlich nicht wirklich, dass ein solcher Brief Claudia R. und Konsorten auch nur im Entferntesten interessieren würde? Dann glauben sie vermutlich auch, die BRD wäre ein demokratischer Rechtsstaat und deren Politiker wären rechtschaffende Personen mit den besten Absichten.

Wenn die BRD ein Staat wäre, in dem Recht und Gesetz gelten würden, so würden viele der Abgeordneten nicht im Bundestag sitzen, sondern im Zuchthaus. Dieser Fall war ja nun wirklich keine Ausnahme, sondern einer von vielen, wo unter Rechtsbruch „Gesetze“ verabschiedet wurden. Daran störte sich weder die Bundestags-Vizepräsidentin, noch die die Abgeordneten, mit Ausnahme der AfD.

Auch die Medien oder gar die Justiz fanden daran nichts zubeanstanden. Würde man sich in der BRD auch nur an die eigenen Gesetze halten, wären Merkel und ihre Mitverschwörer längst verhaftet, Gründe dafür gäbe es genügend. Dass diese aber nach Lust und Laune Recht und Gesetz brechen dürfen, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, sagt doch alles aus über den Zustand der BRD.

Wahlen und der ganze Parlamentsbetrieb verursachen hohe Kosten und dienen als Komödienstadel lediglich der Steuerung der dümmlich naiven Volksmassen, welche immer noch glauben, es gäbe eine rechtsstaatliche Demokratie und vor dem Gesetz wären alle Menschen gleich.

Nur Dank der Dummheit und der Ignoraz bzw. vollgefressenen und berauschten Gleichgültigkeit der Volksmasse ist es möglich, dass diese Kriminellen ihre Machenschaften weiter fortführen können.

Missie Mabel
Missie Mabel
30. Jun. 2019 13:38
Antwort an  Frühlingsblume

Na, na, werte Frühlingsblume, #16,

zu Deinem letzten Satz eine Anmerkung:

Wir wurden alle verarxxxt, ohne Ausnahme! Nur über 50 Prozent des „Stimmviehs“ wurde seit den 70er Jahren massiv verbeamtet (ÖR, Ämter, Verwaltungen, Schulen etc.) und sehr, sehr gut alimentiert, als „sichere“ Wahlhilfe. Die hatten und haben (außer Polizei) Bezüge, davon kannst Du in der freien Wirtschaft nur träumen. Und die restliche Volksmasse ist keineswegs ignorant und vollgefressen. Sie hat nur ungleich schlechtere Chancen, sich gegen diese beinahe mafiösen und korrupten „über 50 Prozent“ zu wehren.

Hier ein Beispiel eines ehemaligen Kollegen, der sich aus der „freien Wirtschaft“ kommend, bei einem öffentlichen Rundfunksender als Sprecher beworben hatte:

Bedröppelt kam er vom Vorstellungstermin zurück. Das mit dem Sender würde wohl nichts werden, denn von den drei Einstellungskriterien: Spracheignung, Parteibuch, Sexuelle Ausrichtung; hätte nur ersteres gepasst. Zweiteres hatte man ihm durch „die Blume“ mitgeteilt und das Dritte war so augenfällig, um nicht übersehen zu werden … Noch Fragen?

Bitte vorsichtig sein, mit Beschimpfungen und Verdammungen. Das ist kontraproduktiv und hilft uns nicht. Und die „Vollgefressenen“ sehe ich eher bei den „über 50 Prozent“. Denen wird die Umstellung von Hafer auf Heu noch bitter genug aufstoßen.

Gott mit uns
Missie

christof777
30. Jun. 2019 15:15
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Frühlingsblume,

glauben und hoffen sind nicht mehr so meine Sache. In Bezug auf die BRD stelle man sich folgende Frage:

Gegen welche Gesetze hat BK Merkel 2015 verstoßen, als sie u.a. die Bundespolizei (ehemals Bundesgrenzschutz!) aufforderte, die „Grenzen“ offen zu halten für jeden, der hier hinkommen will? Gegen den Artikel 16a des Grundgesetzes?

Wo gilt das Grundgesetz seit der „Grenzöffnung“ in 2015? Artikel 23, der den Geltungsbereich definierte, wurde 1992 gestrichen bzw. geändert. Seit 1992 wird ein räumlicher Geltungsbereich (damals die Länder) nicht mehr genannt. Gegen welches Recht hat sie also verstoßen?

Heute kann ein Däne ohne deutschen Pass Oberbürgermeister von Rostock sein. Er muss noch nicht einmal dort gemeldet sein, sondern sich lediglich die letzten drei Monate dort aufgehalten haben.

Ich sehe da keine Chance für eine Klage.

Frühlingsblume
Frühlingsblume
1. Jul. 2019 9:38
Antwort an  Frühlingsblume

Werte Missie Mabel,

vieles was Sie schreiben ist natürlich richtig, dass allerdings 50 % der Wähler Beamte sind, halte ich für nicht zutreffend. Wenn Sie allerdings meinten, dass 50 % von staatlichen Geldern leben, kommen wir der Sache schon näher.

Was den reklamierten Satz betrifft, so entspricht das leider meinen persönlichen Erfahrungen mit den Menschen in meinem Umfeld. Wichtig ist nur Urlaub, Skifahren und sonstige billige Vergnügungen aller Art. Wichtigstes Problem momentan in meinem Bekanntenkreis: „Planung Sylvesterreise 2020/2021“, begleitet von dem Spruch: „Uns geht es doch gut und Merkel ist eine tolle Bundeskanzlerin“.

Deshalb sage ich auch ganz klar, solange es der großen Masse finanziell/wirtschaftlich noch gut geht, wird sich gar nichts ändern. Ich kenne sehr viele Menschen, aber wo diese angeblich überall erwachenden Menschen sein sollen, ist mir ein Rätsel. Vielleicht 5 % der BRD-Bevölkerung sieht das Unheil, der Rest ist mit seinem Leben in Sodom sehr zufrieden und hat kein Interesse daran, etwas zu ändern. Und dies ist der Grund, weshalb uns noch immer der Merkelblock regiert.

Dies sind keine Einzelfälle, wie sicher viele andere Leser hier bestätigen können. Da Sie höchstwahrscheinlich gar nicht zu dem angesprochenen Personenkreis gehören, brauchen Sie sich auch nicht angesprochen fühlen.

@werter Christof,

Klagen? Da hätten Sie auch Honecker bei Krenz anzeigen können.

Weder Briefe, noch Anzeigen oder Klagen, werden etwas ändern. Deshalb, sparen sie sich die Energie.

Der Forscher
Der Forscher
30. Jun. 2019 11:41
Diskowolos
30. Jun. 2019 12:49

@Christoff777,

ich kann dein Unverständnis über das Vorgehen von Frau Rot(h) nachvollziehen, dennoch wäre ein offener, ernster Brief an die ehrenwerte Dame Zeitverschwendung. Solche Leute sind Argumenten höchstwahrscheinlich nicht zugänglich.

Im Geiste bin ich heute Morgen mal das Bundeskabinett durchgegangen und bin aus dem Lachen kaum noch rausgekommen. Wir haben ein Schießbudenkabinett, welches wohl weltweit seines gleichen sucht.

Es gibt zwei Dinge, die jedes Regime zu Fall bringen: die Angstlosigkeit der Anständigen und die Lächerlichmachung der Spielfiguren. Wenn du, werter Cristoff777, einen Brief schreiben möchtest, dann einen ironischen, satirischen über dieses gigantische Führungspersonal, nebst seiner Helfershelfer á la Rot(h).

Außerdem sind wir gegen die Tiefstaatler am gewinnen:

„Gestern habe ich mir so gedacht: Hey, wir sind hier, lasst uns treffen“, hatte Trump kurz vor dem Treffen gesagt. Dann habe er seine Twitter-Nachricht herausgegeben. „Nur Händeschütteln und Hallo sagen“, sagte Trump.

Trump und Kim kommen zu historischem Treffen an Grenzlinie zusammen [focus.de]

Wir werden wohl noch einige „spontane“ Zwischenstopps von Trump erleben …

Der Forscher
Der Forscher
1. Jul. 2019 10:42

Mit vielen Hinweisen und Informationen könnte dies besonders interessant für u.a. unsere „stillen“ Leser sein:

Q ist soviel mehr: Launch Qlobal Spirit & Qlobal Green [YT]

Der Holle aus dem freien Tale
Der Holle aus dem freien Tale
1. Jul. 2019 12:03

Guten Tag, werte Gemeinde,

dies ist mein erster Kommentar, obwohl ich bereits fast 2 Jahre hier als stiller Mitleser unter Euch weile.

Ich möchte mal hier „die Stimmung heben“. Am Wochenende fand unser Siedlerfest statt; wir aussetzigen Siedler hier trauen es uns doch tatsächlich, in der heutigen Zeit noch 3 elementare Feste pro Jahr zu feiern: das Walpurgisfest, die Sommersonnen- und die Wintersonnenwende.

Und während wir da so saßen, ist es vorprogrammiert, auf bestimmte Themen zu kommen. Ich mache es kurz:

Mich erinnert die derzeitige Situation so stark an die „Vor-Wende-Zeit“. Alle hier lachen nur noch über die Re-Gier-renden, die Presse und das Fernsehen. Die SED 2.0 in ihren letzten Zuckungen. Ich habe auf dem Fest niemanden gesprochen, der dies anders gesehen hat. Das System de-maskiert sich derzeit so dermaßen, dass die Argumente auf fruchtbaren Boden fallen.

Vielleicht liegt es daran, dass wir unsere Feste im dunkelsten Teil Deutschlands feiern dürfen, agitiert durch die Land auf und Land ab berühmt berüchtigte Terrorzelle, welche mit Luftgewehren und Knallern bewaffnet verheerende Schäden verursachten…. „Satire aus“

Will sagen: Leute, genießt die Tage, die Natur, unsere Heimat:


Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,
Unsere Heimat sind auch all die Bäume im Wald.
Unsere Heimat ist das Gras auf der Wiese, das Korn auf dem Feld,
Und die Vögel in der Luft und die Tiere der Erde
Und die Fische im Fluß sind die Heimat.

Und wir lieben die Heimat, die schöne
Und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört,
Weil sie unserem Volke gehört.
(Herbert Keller)


Betrachtet auch den Zerfall des derzeitigen Geldsystems (auf Dr. Markus Krall wurde hier ja in einem anderen Strang bereits verwiesen; wobei ich für ihn keine Lanze brechen möchte, jedoch gibt es inhaltlich kaum Gegenargumente zur Ist-Situation der Schuldhäuser).

Die Zeit, in der wir uns auf unsere wahren Fähigkeiten besinnen und konzentrieren dürfen, ist nicht mehr fern. Und dann gilt nur noch: „Wer kann etwas leisten“, und nicht mehr: „Wer kann hübsch reden“ …

Ich wünsche Euch allen Heil und Segen und sage auf diesem Weg danke an alle Autoren und Kommentatoren für einen Wissenschub, der kaum in Worte zu fassen ist. Dies hilft enorm, um eine gewisse Gelassenheit zu erlangen, die Aufführung auf der Theaterbühne besser einordnen zu können.

HuS
Der Holle aus dem freien Tale

Erdbeerschorsch
Erdbeerschorsch
1. Jul. 2019 14:00

@Der Holle, #20:

So nehme ich das auch wahr bei uns. Deswegen bin ich der Meinung, daß die schweigende Menge keinesfalls geschlossen hinter „weiter so“ steht.

Die Ossis haben schon einmal erlebt, daß ein System stürzt und die Welt deswegen nicht untergeht. Ich denke, deshalb fällt es denen auch leichter, als den Wessis, über einen Systemwechsel zu sprechen und sich den sogar zu wünschen. Daher mehr blau im Osten. Und da finde ich Wahlen wieder ganz gut, denn da können alle sehen – vor allem die stillen Zweifler: Es werden immer mehr, für die ein „weiter so“ nicht infrage kommt.