Von Xantens Kolumne – Die Bruderschaft, Synchronizitäten und das Bus[c]hgespenst

-

Von Siegfried von Xanten

Drogen:

„Die größte innenpolitische Bedrohung, der sich unsere Nation heute gegenübersieht.“

Wer hat das gesagt?

George H. W. Bush. Am 5. September 1989. In seiner ersten präsidialen Fernsehansprache. Medienwirksam hielt er einen Beutel mit beschlagnahmtem Crack-Kokain in die Kamera:

„Später genehmigte er unter anderem das 1033-Programm (damals bekannt als das 1208-Programm), das die lokale und staatliche Polizei mit militärischer Ausrüstung für Anti-Drogenoperationen ausstattete.“

George Bush. „Der beste Freund, den Deutschland je hatte“. Sagt die Bordkapelle. Sein Leben eine Erfolgsgeschichte. Ein Gentleman, dessen Gleichmut die deutsche Einheit wirklich werden ließ. Das überzeugt.

Überzeugend auch George Bushs Kriegserklärung an die Drogen. „George Bush, A Convincing Declaration of War on Drugs”. Ein wichtiger Wendepunkt im amerikanischen Drogenkrieg. Die National Drug Strategy.

Nun ging die Post, das heißt DHL, erst richtig ab. Eine Redewendung. Die Post, oder besser DHL, als Sinnbild für hektische Betriebsamkeit und schnelle Fortbewegung. Man müsse auf kurze Wege achten, so DHL-Fahrer Stefan Maier. Angestellt bei einem Subunternehmen:

„4.000 Haushalte, 11 Straßen, Häuser mit 5 Stockwerken. Im Gepäck ein Heizstrahler, eine Mikrowelle, eine Matratze, ein Flachbildschirm, ein Fahrrad […] und dazu, wie immer, haufenweise Bücher und Klamotten.“

Laufschritt. Nicht zu langsam, nicht zu schnell.

„Sein Tempo konstant zu halten, sagt Maier, sei das Wichtigste, auf keinen Fall zu langsam, aber auch nicht zu schnell, ‚ich muss ja den ganzen Tag überleben‘. […] Auf dem Gehweg klebt Hundescheiße.“

Wunderbar.

Die Redewendung von der abgehenden Post ist vermutlich in den 60er Jahren aufgekommen. Geholfen hat wohl auch ein deutscher Schlagerfilm. Von Helmuth M. Backhaus. 1962. Die Post geht ab. Trompeter Willy von der Bambus-Band hofft vergeblich auf eine große Erbschaft. Sein Onkel hat ihm nur einen schrottreifen Autobus vermacht.

Prescott Bushs Sohn George bekam weder von einem Onkel noch von seinem Vater einen schrottreifen Autobus vererbt, er wurde Präsident der Vereinigten Kolonien. 1989. Der 41. Und er blies zum „Krieg gegen die Drogen – ein Geschäft, das er als CIA-Mann kurioserweise gefördert hatte.“

Kurioserweise: verwunderlich, überraschend, unerwartet, komischerweise, merkwürdigerweise, paradoxerweise, seltsamerweise.

Zum Beispiel bei Mäusen, denen man die Thymusdrüse entfernt „und damit die Produktion der immunkompetenten T-Lymphozyten unterbunden hatte“. Die zeigten „kurioserweise eine deutlich geringere Anfälligkeit gegenüber starken Karzinogenen als Mäuse mit unversehrtem Thymus aus dem gleichen Stamm.“ Seltsamerweise.

Manipulation der feinsten Sorte. Die verbale Positionierung steht dem Ziel des Tuns und Handelns scheinbar diametral entgegen:

„Als die Federal Reserve Bill dem Kongress vorgelegt wurde, sprachen sich die Banker, die es verfasst hatten, vehement gegen eine Annahme aus.“

Es sollte der Eindruck entstehen, dass das Gesetz für die Banken sehr ungünstig sei, um die Öffentlichkeit dazu zu bringen, die Verabschiedung des Gesetzes zu unterstützen. Der Rest ist hinlänglich bekannt.

Hinlänglich bekannt ist auch, dass sich George Bush der Jüngere aktiv am Krieg gegen Drogen beteiligte, indem er sie persönlich vernichtete. Er sei verliebt gewesen. In Alkohol:

„Es gibt ein Lied der Sängerin Pink, in dem sie ein Gespräch mit dem amerikanischen Präsidenten fingiert. In der zweiten Strophe singt, oder besser, schreit sie: ‚You’ve come a long way, since whiskey and cocaine‘ – Du hast es nach Whiskey und Kokain ziemlich weit gebracht.“

Wunderbar.

George H. W. Bush ein wunderbarer Vater. Und sein Sohn George ein wunderbarer Junge. Als George der Ältere sich für seine letzte Reise gerüstet habe, …:

„… sei Bush Jr. zwar nicht vor Ort gewesen, habe aber über eine Telefonschalte mit seinem Vater gesprochen. Er sei ein ‚wundervoller Vater‘ gewesen, soll der 72-Jährige gesagt haben, woraufhin Bush Senior erwiderte: ‚Ich liebe dich auch‘. Es sollten seine letzten Worte sein, berichtet die Tageszeitung – kurz darauf verstarb der ehemalige US-Präsident.“

Anrührend.

Wenngleich Erich Mielke da viel großzügiger war:

„Ich liebe doch alle, alle Menschen!“

Eltern lieben zwar in der Regel nicht alle Menschen, doch häufig bis meistens ihre Kinder. Und damit die Drogen nicht anrühren, verfolgen Eltern nicht selten Strategien, die wenig erfolgversprechend sind:

„Die einen schweigen, aus Angst ihre Kinder auf Ideen zu bringen, die diese noch gar nicht selber hatten. Die bunten Pillen könnten ja plötzlich interessant werden. Dabei ist es eine naive Vorstellung, dass die Kinder mit verschlossenen Augen herumlaufen und in den Pausen nur über die letzte Klavierstunde sprechen.

Andere erzählen ihren Kindern Gruselgeschichten, um zu verhindern, dass sie jemals Drogen anrühren. Und zwar solange, bis ihre Kinder sie nicht mehr ernst nehmen und sich alleine auf die Suche machen nach diesen aufregenden Erfahrungen, die sie von ihren Freunden kennen.“

Drogen. Eines der wirksamsten Mittel der Bruderschaft, dem Bewusstsein auf den Pelz zu rücken.

Bewusst sein. Geht auf Dauer nur ohne Drogen. Und mit? Vergisst man, wer man wirklich ist.

Drogen – ein probates Mittel, Menschen zu versklaven. Sieht man mal vom Schamanismus ab, wo halluzinogene Drogen „nicht aus hedonistischen Gründen, sondern zur Induktion der Ekstase“ eingenommen werden: zum Beispiel der Fliegenpilz, der Psilocybinpilz, der Peyote-Kaktus oder die kolumbianische Yajé-Liane.

Was haben Bewusstsein, Komik und Mundart miteinander zu tun? Was sagt der Führer?

„Auch eine andere Sache ist mir zum Bewußtsein gekommen. Wie bedenklich ist das: der wirklich gute Komiker, der nur in der Mundart tätig ist! Von anderen wird er nicht verstanden! Ein Mensch wie der Valentin kann schon im Allgäu nicht mehr verstanden werden. Um da mitzukommen, muß einer schon ein ganz genauer Kenner des Oberbayerischen sein. In Berlin kann er nicht auftreten. Hätte er sich auf das Hochdeutsche verlegt, so wäre er berühmt gewesen, längst bevor die amerikanischen Groteskkomiker aufkamen!“

Opium ist die wohl älteste Droge. Hinweise finden sich bereits auf 6.000 Jahre alten sumerischen Tafeln. Die Mohnpflanze findet sich auch auf alten alexandrinischen Münzen. In der Antike finden sich zahlreiche Hinweise auf Drogenkonsum. Die Azteken bevorzugten den Psilocybe Mexicana Pilz. Und die Assassinen machten mit Drogen junge Männer willenlos und gefügig, versprachen ihnen das Paradies und jede Menge Jungfrauen. Drogen als das Dekonstruktions-Mittel der Bruderschaft, als probates Mittel, die Gesellschaft zu zerstören und zu beherrschen. Seit Jahrhunderten. Seit Jahrtausenden. Berühmt die Opiumkriege, die die Briten in China führten. 1839 – 1860:

„Der Vertrag von Tianjin von 1858 wurde um die Pekinger Konvention erweitert und in dieser Form von Kaiser Xianfeng am 18. Oktober 1860 ratifiziert. Damit ergab sich für Großbritannien, Frankreich, Russland und die USA das Recht, in Peking (bis dahin eine geschlossene Stadt) Botschaften zu eröffnen. Der Opiumhandel wurde legalisiert, und Christen bekamen das Recht, Eigentum zu besitzen sowie die chinesische Bevölkerung zu missionieren.“

Heilige Mutter Kirche. Vati kann. Dank des Vertrages legal missionieren.

Zuvor hatten alliierte britisch-indische und französische Truppen den Sommerpalast verwüstet. Und fünf Pekinesen-Hunde erbeutet:

„Sie wurden zu Stammeltern der europäischen Pekinesen.“

In den Opiumkriegen hatte sich insbesondere der britische Außen- und Premierminister Henry John Temple, 3. Viscount Palmerston, hervorgetan. Meister der Gand Orient Loge und Mitglied des Komitees der 300. Drogendealer der Krone. Er stand der liberalen Partei vor. Die venezianische Partei. Ins Unterhaus gelangte er als Vertreter für Newport auf der Isle of Wight. Ein Zentrum des Satanismus.

Für die Logistik im Drogengeschäft sorgte die East India Company unter Mithilfe der Freimaurerlogen des Fernen Ostens, der Triaden und der Hong-Gesellschaft.

Chiang Kai-shek war Mitglied einer Vorläuferorganisation der Triaden und „Mitglied der Pagoda Lodge (Großloge von Massachusetts)“. Und Mao Tse Tung? Gehörte dem Grand Orient an. Alles ehrenwerte Brüder. Maurerbrüder.

Chiang Kai-shek machte Du Yuesheng zum …:

„… Leiter des Büros für die Unterdrückung des Opiumhandels. Nach außen tut die Regierung, als wolle sie das Geschäft mit der Droge bekämpfen – tatsächlich plant sie ein eigenes Monopol. Als Leiter des Büros kann Du ungestört seinen Geschäften nachgehen, solange er seine Gewinne mit der Regierung teilt. Und die Summen werden immer größer.“

Drogen gegen Gold. Drogengold. Man denke an das 1934 an die FED verliehene Gold. Goldzertifikate mit einer Laufzeit von 30 Jahren. Nie eingelöst. 58 Milliarden Dollar 1964. Aufgrund des Zinseszinseffektes bis heute zu einer kolossalen Summe angewachsen.

Nach dem Opiumkrieg hatte sich Großbritannien die Herrschaft über strategisch wichtige Häfen gesichert. Hongkong war bereits …:

„… während des Ersten Opiumkriegs 1841 vom Vereinigten Königreich besetzt und durch den Vertrag von Nanking 1843 zur britischen Kronkolonie erklärt [worden].“

15 Millionen Pfund in Silber gab es noch obendrauf. Als Entschädigung für das Opium, das die chinesischen Behörden beschlagnahmt hatten. Hongkong wurde zur Drehscheibe des fernöstlichen Drogenhandels. Und die chinesischen Kommunisten mischten kräftig mit. Mit neun Millionen Morgen Land für Mohnanbau. Drogenhandel – die Zerstörung menschlichen Lebens – Nährboden der Weltwirtschaft:

„Im Jahr 1997 erfolgte die Übergabe der Staatshoheit an die Volksrepublik China. Seitdem ist Hongkong eine chinesische Sonderverwaltungszone unter Beibehaltung einer freien Marktwirtschaft und hoher innerer Autonomie.“

Drogenhandel und Geldwäsche. Die andere Seite von Hongkongs Gold- und Geldgeschäften.

Groß im Geschäft waren die britische Fährgesellschaft P&O und die Werft Russell & Company aus Aberdeen, Schottland. Man kaufte Opium in der Türkei und verschiffte es nach China. Mit der Übernahme der Geschäfte der Familie Perkins aus Boston machte man den Schritt auf den amerikanischen Kontinent. Russell & Company.

Als Chef der Zweigniederlassung Kanton fungierte Warren Delano Jr., der Großvater von Franklin Delano Roosevelt. Drogen – ein einträgliches Familiengeschäft. Ehrenwert.

Die Familie Russel gründete zusammen mit der Familie Taft Skull & Bones. Der Totenkopf, Logo auch auf der Firmenflagge der Russels.

Für die ehrenwerten Drogengeschäfte brauchte es neue Banken. Die Hongkong & Shanghai Bank. Heute kurz HSBC Holdings. Und die Nugan Hand Bank in Australien. Zu der George Bush der Ältere intensive Kontakte unterhielt. Neben der Bank of America eine weitere Waschmaschine des CIA. Leider kollabierte die australische Waschmaschine am 27.01.1980. Man hatte Bankchef Nugan mit einem Kopfschuss tot aufgefunden.

Und HSBC Holdings? Was sagt die Bordkapelle?

„Das größte private Geldhaus Europas fährt glänzende Gewinne ein: […] Die britische Großbank HSBC hat ihren Gewinn 2018 zum Jahresende hin deutlich gesteigert. Der Konzerngewinn stieg im Gesamtjahr um mehr als ein Viertel auf rund 15 Milliarden Dollar (13,3 Milliarden Euro), wie das Kreditinstitut am Konzernsitz in London mitteilte.“

Wunderbar.

Erdnüsse – die 1,9 Milliarden Dollar Strafe, die das US-Justizministerium im Juli 2013 gegen die Bank verhängte, weil sie Gelder des kolumbianischen und mexikanischen Drogenkartells in dreistelligen Milliarden gewaschen hatte.

Gewaschen hatten sich auch die Gewinne, die diverse Organisationen mit der Prohibition in den Vereinigten Kolonien machten. Hauptzweck des Ganzen war es allerdings, ein Netzwerk des organisierten Verbrechens aufzubauen, über das später auch der Drogenhandel abgewickelt werden konnte. Drogendezernate und Drogenkartelle in einem Boot. Gesteuert von den Kartellen, geleitet vom CIA. Geleitet vom britischen Geheimdienst. Geleitet von der COL. Nicht zu vergessen? Der Vatikan. Alles in allem eine schöne Matrjoschka-Puppe. Der Kampf gegen die Drogen.

Und die Organisationen, die sich am lautstärksten für den Kampf gegen den Alkohol und für die Prohibition einsetzten – die „Women’s Christian Temperance Union“ und die „Anti Saloon League“ – wurden von der Rockefeller-Stiftung und der Russell Sage-Stiftung finanziert. Ehrenwerte Philanthropen:

„Die Bruderschaft gibt ihren Organisationen Namen, die die allgemeine Öffentlichkeit glauben lassen, dass sie das Gegenteil von dem täten, was sie in Wirklichkeit tun. Wenn man z.B. Drogen verkaufen will, ohne dass man sich verdächtig macht, dann tut man das am besten durch eine Organisation, die vorgibt, gegen den Drogenhandel zu kämpfen. Wenn man die Umwelt zerstören will, dann tut man das am besten durch eine Umweltschutzorganisation. Wenn man einen Satansbund gründen will, dann tut man das innerhalb der Kirche.“

Es scheint zumindest keine schlechte Empfehlung zu sein, genauer hinzusehen, wenn auf der Verpackung Aufklärung, Bildung oder Wissenschaft steht. Oder Krieg gegen Drogen. Gefördert durch Stiftungen und Nichtregierungsorganisationen. Geführt von Philanthropen. Oder wenn irgendein Politiker irgendetwas irgendwo lauthals postuliert. Irgendwie. Denn ehrenwert, das sind sie alle.

Es fließt reichlich Geld. Wenn die Forschungsergebnisse stimmen. Was nicht passt, wird passend gemacht. So auch die Strukturen für den großangelegten Drogenvertrieb in den Vereinigten Kolonien von Amerika. Die Prohibition machte es möglich:

„Obwohl Alkohol nun verboten war, wurde wenig getan, um das Gesetz durchzusetzen. Die illegale Produktion und Verbreitung von Alkohol breitete sich rasch aus, und die Regierung hatte nicht die Mittel und den Willen, jede Grenze, jeden Fluss oder See und jedes Speakeasy (englisch „Flüsterkneipe“) in Amerika zu überwachen. Allein in New York stieg die Anzahl dieser Flüsterkneipen von 1922 bis 1927 von rund 5.000 auf 30.000. Andere Schätzungen für 1927 gehen sogar von 30.000 bis 100.000 Speakeasy-Clubs aus.“

Die Prohibition. Eine wunderbare Einrichtung, um damit ein Vermögen zu machen. So auch für Joseph Kennedy, den Vater von John F. und Robert.

John F. Kennedy. Der erste katholische US-Präsident. Auf dem Dealey Plaza steht heute ein Obelisk. Von den Freimaurern aufgestellt. Oben abgebildet auf dem Obelisken eine Fackel. Eine ewige Flamme – Symbol der Bruderschaft – befindet sich auch auf dem Grab Kennedys. In den Obelisken sind 14 Steine eingelassen. Die ägyptische Überlieferung. Osiris, von Seth in 14 Teile zerlegt:

„Seine Schwester und Gattin Isis jedoch sammelte die über das ganze Land verstreuten Stücke des Leichnams ein und fügte sie wieder zusammen.“

Bis auf eines. Der Penis fehlte. Symbolisiert durch den Obelisken.

Die Seth-Geschichte wiederum muss bei Clay Shaw zu einem Trauma geführt haben. Als Bezirksstaatsanwalt Jim Garrison seine Wohnung untersuchen ließ, fand man dort gleich mehrere Penisse. Clay Shaw? War …:

„… der Einzige, der im Zusammenhang mit dem Attentat auf John F. Kennedy angeklagt wurde. Er wurde freigesprochen.“

Als Major aus der Army mit Auszeichnungen dreier Nationen entlassen, hatte er sich nach dem Krieg um den Aufbau der International Trade Mart in New Orleans gekümmert. Clay Shaw. Er sei, so Bezirksstaatsanwalt Jim Garrison, mit einer Gruppe von Rechtsextremen und CIA Mitarbeitern in eine Verschwörung verwickelt gewesen, die zur Ermordung John F. Kennedys geführt habe. Er sei Clay Bertrand aus dem Warren Kommissions-Report und habe den Alias-Namen in New Orleans’ Schwulen-Szene benutzt.

Wie auch immer – außer mehreren Penissen konnte man bei Clay Shaw nichts finden. Ein ehrenwerter Mann. Gut bestückt. Den Hauptzeugen hatte man vor dem Gerichtstermin erschossen. Clay Shaw war Berater des Grillmeisters gewesen. Winston Churchill, “an adept of the occult, having been inducted into the Druids in 1908, and having pledged the occult oaths”. Churchill, ein Adept des Okkulten, der 1908 in die Druiden aufgenommen wurde und die okkulten Eide abgelegt hatte. Krank.

Okkulte Symbole, Zahlen, Namen, Klänge – Schwingungen. Energiefelder. Das Resonanzprinzip. Das Selbst ein Bewusstseinsfeld, das andere, gleich schwingende Bewusstseinsfelder, Menschen Orte, Ereignisse anzieht. Äußere Erfahrung als Widerspiegelung des Bewusstseinsfeldes. Wer sein Bewusstseinsfeld verändert, verändert auch die äußeren Erfahrungen. Eine Erkenntnis, die die rituelle Magie nutzt. SynchroMystik.

James Shelby Downard hat sich diesbezüglich mit der Ermordung Kennedys beschäftigt. Die Ermordung Kennedys, die Tötung des Königs, ein Ritual.

C.G. Jung hatte das Konzept der Synchronizität begründet. Synchronizität:

„[…] zeitlich korrelierende Ereignisse, die nicht über eine Kausalbeziehung verknüpft sind (die also akausal sind), jedoch als miteinander verbunden, aufeinander bezogen wahrgenommen und gedeutet werden.“

Zufälle.

Der 22. November 1963: Die Ermordung Kennedys. Der Jahrestag der päpstlichen Bulle „Pastoralis praeminentie“. Von Klemens V. 1307:

„[Damit] wies er alle Fürsten an, die Mitglieder des Templerordens zu verhaften und deren Güter zu beschlagnahmen. Mit dieser Bulle hatte Clemens V. den Grundstein zur Ordensaufhebung gelegt, die dann mit der Bulle Vox in excelso vollzogen wurde und mit der Bulle Ad providam zur Vermögensaufhebung führte.“

Ein Zufall.

Der 22.11. Zusammen 33. Zufall. „KING-KILL/33°.“

Dallas liegt zehn Meilen südlich des 33. Breitengrades. Die Gründerloge des Schottischen Ritus hat es dagegen genau auf den 33. Breitengrad geschafft. In Charleston. Und die erste vermeintliche Atombombe explodierte auf dem 33. Breitengrad. Der Trinity-Test. Am 16. Juli 1945. Der Name der Bombe: The Gadget. Das Gerät. Heilige Dreifaltigkeit. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Synchronizität.

Und die geografische Lage von Jerusalem? 31°47′ nördlicher Breite und 35°13′ östlicher Länge. Darf man das addieren? Und wofür sollte das gut sein? 31°47′ + 35°13′ = 66°60′. Zufall.

Und die Elm Street in Dallas? War bekannt für Schießereien, Messerstechereien und Schlägereien. Ganz in der Nähe fließt der Trinity. Es war schwingungsmäßig angerichtet.

Der tote Kennedy – Codename Engel – wurde mit der Airforce 1 – Codename Engel – nach Washington geflogen und auf dem Arlington Nationalfriedhof bestattet. Im Alter von 22 Jahren war von Kennedy eine Engel-Skulptur angefertigt worden. „Sie wurde dem Vatikan geschenkt.“

Synchronizität:

„Lincoln wurde 1846 in den Kongress gewählt, Kennedy im Jahre 1946. Lincoln wurde 1860 zum Präsidenten wählt, Kennedy 1960. Lincolns Mörder, John Wilkes Booth, wurde 1839 geboren, Lee Harvey Oswald, der angebliche Mörder Kennedys, 1939. Die Nachfolger beider Präsidenten hießen Johnson. Andrew Johnson, der Lincoln nachfolgte, wurde 1808 geboren, Lyndon Johnson, der Nachfolger Kennedys, kam 1908 zur Welt. Lincolns Sekretär hieß Kennedy, Kennedys Sekretär hieß Lincoln. Beide Präsidenten wurden an einem Freitag in Gegenwart ihrer Ehefrauen ermordet, und beiden wurde in den Kopf geschossen.“

Und Lincoln wurde in einem Ford Lincoln erschossen und Kennedy im Ford-Theater. Oder umgekehrt. Ein alter Hut. Und lauter Zufälle. Allerdings war Kennedy nie Landvermesser oder Postbote.

Und Jackie Kennedy? Reiste nach dem Tod des Sonnenkönigs nach Delos. Geburtsort Dianas. Und Apollons. Gleichgesetzt mit dem Sonnengott Helios. Zufall. Die Etymologie des Namens Apollon führt zum „Verkünder“, „Zerstörer“ oder „Unheilabwehrer“. Und Diana? Göttin des Mondes. Jachin und Boaz. Die beiden Säulen der Maurerbrüder. König und Priester. Diana – auch Göttin der Scheidewege und Wegkreuzungen. Die rituelle Tötung von Diana Frances Spencer am 31.08.1997 – ein andere Geschichte. Auch Zufall.

Jackie Kennedy reiste auch nach Delphi und besuchte den dortigen Apollon-Tempel. Und im griechischen Theater führte sie ein uraltes Ritual durch. Der Gruß an die Sonne. Mit „der Professionalität eines Alister Crowley“.

Mit Kennedy hätte der Vietnamkrieg vermutlich einen anderen Verlauf genommen. „Kennedy hätte 1965 nicht 100 000 Soldaten nach Vietnam geschickt. Und der Krieg hätte nicht 58 000 amerikanische und über zwei Millionen vietnamesische Opfer gefordert.“ Und die Rüstungsindustrie hätte sich keine goldene Nase verdienen können. Und die Drogengeschäfte wären mangels der Leichensäcke nicht so gut gelaufen.

Hätte, hätte, Fahrradkette. Eine Redensart …:

„… als Antwort auf einen Vorwurf oder Äußerungen im Konjunktiv gebraucht um deutlich zu machen, dass es nicht wirklich weiterhilft, lange über vergangene Fehlentscheidungen oder nur erdachte, aber nicht der Wirklichkeit entsprechende Sachverhalte zu diskutieren.“

Und die Aussage eines Philosophen?

„Wäre, wäre- Fahrradkette.“

Während des Vietnam Krieges wurden die Drogen mit CIA-Hubschraubern zu den Verteilerstellen gebracht. Darunter eine Pepsi Abfüllanlage. Den Transport nach Amerika ließ man gern über die Leichensäcke der gefallenen Soldaten laufen.

Air America. Opium im Auftrag der Agency. Von den Bergvölkern im „Goldenen Dreieck“ angebaut. Und von der Firma abtransportiert, raffiniert und auf den Markt gebracht. Raffiniert.

Die CIA. Von Mitgliedern des britischen Geheimdienstes gegründet. Zu Zeiten von Harry S. Trumans Präsidentschaft. Freimaurer des 33. Grades. Der Mann der den Abwurf der Bomben – was immer das für Bomben waren – auf Hiroshima und Nagasaki befahl. Air America. Harry S. Truman – Kurzwarenhändler und Freimaurer des 33. Grades. Als die Maurerbrüder ihm ins Oval Office verholfen hatten, ging er in billigen Kneipen regelmäßig auf Sauftouren. Eine Bilderbuchkarriere. Vom Kurzwarenhändler zum Präsidenten. It’s true, man.

„man-o-mann: ‚Bin ich hier richtig?‘, fragen Sie sich vielleicht …

Wir antworten: JA, wenn Sie unter einer psychischen Konfliktsituation leiden und für diese lieber Hilfe in Anspruch nehmen wollen als sie (weiter) totzuschweigen.“

Keine Weltfirma, aber die Männerberatung Bielefeld.

Die CIA – die Cocain Import Agency, ist dagegen eine Weltfirma. Die immer zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Eine Redensart. Nicht gesichert ist, ob sie Anlass für eine Episode im Märchen vom tapferen Schneiderlein der Gebrüder Grimm war, oder sich erst sekundär daraus gebildet hat.

„Bekanntlich gelingt dem Schneiderlein die Großtat, gleichzeitig sieben Fliegen mit einer Klappe zu schlagen“.

Abhängige machen der Bruderschaft keine Probleme. Und man verdient gut. Die Drogenpolizei, die Drug Enforcement Administration, die DEA, hilft, wo sie kann. Das geht besonders gut, wenn man immer mal wieder Amateure und lästige Kleinganoven medienwirksam mit einigen Kilos einkassiert. Die Tonnen laufen sicher über staatliche Stellen.

So auch in Süd- und Mittelamerika. Zum Beispiel Kokain aus Kolumbien. Der staatlich organisierte Drogenhandel. Die Iran-Contra-Affaire. Kokain für die Ghettos in Los Angeles. Geld für die paramilitärischen Contra-Verbände in Nicaragua.

Oder in Afghanistan. Wieder. Nachdem „der afghanische Talibanführer Mullah Omar, der von 1996 bis 2001 Staatsoberhaupt des Islamischen Emirats Afghanistan war,“ zunächst alle Mohnplantagen hatte einäschern lassen. Grund genug für die US-Invasion in Afghanistan. Und für die Verteidigung Deutschlands am Hindukusch. 90 Prozent des internationalen Heroinhandels stammen aus Afghanistan. Jährlicher Erlös etwa ¼ Billionen US-Dollar oder mehr.

Und die Ramstein Air Base? Das Tor nach Europa. Was sagt die Bordkapelle?

„Rammstein-Rocker Till Lindemann. In der DDR mixten Medizin-Studenten unsere Drogen“.

Das Pharmakartell:

„Das Netzwerk der CIA und des britischen Geheimdienstes finanziert die Drogenforschung (oder vielmehr die Öffentlichkeit tut es mit ihren Steuergeldern), um immer wirksamere Mittel zu finden, mit denen das Bewusstsein und der Wille der Menschen unterdrückt und manipuliert werden können.“

Impfungen, Nahrungsmittelzusätze, elektromagnetische Techniken. Oder Antidepressiva. Wie Hustenbonbons verteilt. Prozac. Mit Pfefferminzgeschmack. Von Eli Lilly.

Und George Bush der Jüngere? Lag mit im Bett. Und die Kriegserklärung an die Drogen von George Bush dem Älteren? Ein Betthupferl für die antidepressiv therapierte Öffentlichkeit.

Das Buschgespenst. Ein Theaterstück. Nach dem gleichnamigen Roman von Karl May. Eine Schmugglerbande treibt ihr Unwesen. Und wie geht es aus?

„Am Ende gewinnen die Guten“.

Was sagt der Führer?

„Ich würde den Karl May wieder erscheinen lassen, meine ersten geographischen Kenntnisse gehen darauf zurück! Ich habe ihn bei Kerzenlicht gelesen und mit einer großen Lupe bei Mondlicht! […] Der erste Karl May, den ich gelesen habe, war ‚Der Ritt durch die Wüste‘. Ich bin weg gewesen!“

Gut. Das wünscht man sich auch für die Schattenkreaturen und Maurerbrüder. Dass sie in die Wüste geschickt werden und dann mal weg sind. Und nicht wiederkommen.

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer dieser Netzseite!

Sie möchten den Nachtwächter auch unterstützen?

Hier einige Worte zu der Frage: „Wie?“



Schließen Sie sich über 3.000 Abonnenten an!

Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf Twitter oder per ePost-Abonnement auf dem Laufenden und teilen Sie neue Beiträge mit Familie, Freunden und Bekannten!



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.




Der Nachtwächter ist offizieller Werbepartner des Kopp-Verlags.

>>> zum Kopp-Verlag <<<


Heilprodukte beim Kopp-Verlag:

+ + + Bio-Kokosöl + + + DMSO + + + MSM Kapseln + + + MMS Tropfen + + +

+ + + Kolloidales Silber + + + Kolloidales Gold + + +

und vieles mehr …


+ + + Sauberes Trinkwasser + + +

Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + Medizinskandale! + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äußerst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<


+ + + Poweraffirmationen + + +

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


 

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters


60 KOMMENTARE

avatar
27 Kommentar Themen
33 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Neueste Älteste Meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Der Forscher
Der Forscher

Werter Nachtwächter und werter Siegfried (guten Morgen), 😉

„… Als Leiter des Büros kann Du ungestört seinen Geschäften nachgehen, solange er seine Gewinne mit der Regierung teilt. Und die Summen werden immer größer.“

Korrektur (Vorschläge):

[…]

Heil und Segen dir/euch und deiner/euren Familie(n)!

Siegfried von Xanten

Der Chinese mit deutscher Anredeform im Namen. Der Chinese und das Personalpronomen. In der Höflichkeitsform. Du. Du Yuesheng.

Der Forscher
Der Forscher

Werter Nachtwächter und Siegfried von Xanten,

vielen Dank für eure Rückmeldungen, diese „klingen“ plausibel und nachvollziehbar. 🙂

Heil und Segen.

Marwin Konrad
Marwin Konrad

Wieder grandios, der herrlich politisch unkorrekte Wochenkommentar des Intendanten von „Servus TV“. Sehens-, vor allem hörenswert von Anbeginn:

23.Februar – der satirische Wochenrückblick von Ferdinand Wegscheider [servus.com]

miharo
miharo

Ein toller Bericht zur Lage und zum Irrsinn Welt. Danke dafür, Siegfried von Xanten.

Wer noch ein bißchen geschichtlichen Kontext zu Thema Drogen in Indien und China möchte, der kann hier weiterlesen in Kurzform:

The magnificent Sassoons and their opium war [wideawakegentile.wordpress.com]

Oder etwas länger hier:

lukeford.net/…

Einen schönen Sonntag euch allen.

Ekstroem

Danke, werter Siegfried, Deine Geschichten lesen sich spannend, wie die besten Krimis.

Und Kriminalgeschichten sind es ja auch. All diese von der Bruderschaft befehligten Handlanger sind Kriminelle. Nur die Brüderschaft selbst, die versteht es im Dunkel zu bleiben:

Die Bruderschaft der Schlange [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

Es gibt sogar (mindestens) zwei von den Bruderschaften im Dunkel:

Die Bruderschaft der Drachen [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

Ekstroem

Werter Siegfried,

Lothar Matthäus ist eine Lichtgestalt unter all den Finsterlingen, über die Du schreibst. Er redet frei von der Leber weg und er hat das Herz auf dem rechten Fleck, Zitat:

„Politik und Sport lassen sich nicht trennen, aber für uns Sportler zählt nur der friedliche und faire Wettkampf. Die Menschen in Russland haben eine fantastische WM organisiert und zeigen der Welt ihre Gastfreundschaft und Herzlichkeit, dafür gebührt Ihnen Dank!“

Außerdem ist er der Beweis. Wofür? Na, das alles mit allem verbunden ist.

Fußball ist viel mehr als die „schönste Nebensache der Welt“. Auch im Fußball wird gelogen und betrogen, dass sich die Balken, bzw. die Torlatten biegen. Schon lange vor der WM 2018 wurde massiv manipuliert, damit Deutschland nicht erneut Fußball-Weltmeister wird:

Aktualisierung der Fußball-WM-Nachlese [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

„Das deutsche Fußball-Debakel in Moskau 2018 wurde ein Jahr lang von den Machthabern geplant, vorbereitet und in Szene gesetzt.“

Wie soll das gehen? Zur Beantwortung dieser Frage hilft ein Blick auf die Gründungsgeschichte der FIFA, der internationalen Fußballorganisation.

Im Jahr 1863 gab es in der „Freimaurer-Taverne“ in London ein Treffen, das der Beginn des institutionalisierten Fußballs war. Bei dem Treffen wurden gleich die ganzen Regeln mitbeschlossen. Die Londoner Mutterloge ist nur einen Steinwurf vom Treffpunkt entfernt. Seit mehr als hundertfünfzig Jahren steuern die Freimaurer den Fußball:

Wie die Freimaurer seit 100 Jahren den Fußball kontrollieren [recentr.com]

Der DFB ist selbstverständlich auch von den Maurern gesteuert.

Aber es gibt viele deutsche Fußballer, die ihre Heimat und ihr Land lieben. Nach dem Ausscheiden gab es von vielen ehemaligen Fußball-Nationalspielern klare Aussagen. Sie sind nah dran am Geschehen und wissen, was da für ein mieses Spiel gespielt wird. Mario Basler, Oliver Kahn, Berti Vogts seien genannt, sowie Lothar Matthäus, der die deutlichsten Worte sprach. Wie immer frei von der Leber weg. Lothar Matthäus – auf seine Art ein deutscher Patriot.

Che
Che

Passend zum Thema ein spannender Vortrag von Matthias Bröckers.:

„Die Drogenlüge“ – Mathias Bröckers – Mary Jane Berlin 2016 [YT]

floki211

Werter Nachtwächter und Siegfried von Xanten,

und keiner stellt die Frage: Wie kommen wir jemals wieder aus der Scheixe raus?

Gruß in die Runde hier

Ootis
Ootis

floki211, doch.

kph
kph

Werter Nachtwächter und Siegfried von Xanten,

vielen Dank für den unterhaltsamen Beitrag.

Ich habe noch ein anderes Thema: der Himmel, bzw. die Wolken.

Gestern der normale Irrsinn, gesprüht wie immer, die „Kondensstreifen“ zogen sich wie üblich auseinander, bis der Himmel milchig trüb war. Heute eine ganz andere Situation. Die Kondensstreifen lösten sich recht schnell komplett auf. Einige Maschinen auch ohne „Abgase“ am Himmel unterwegs.

Dann ab Mittag zogen einige richtige Wolken auf. Diese hatten aber eine wellenartige Formation. Dies betraf alle Wolken am Nachmittag. Bisher habe ich das recht selten im Raum Wolfsburg beobachtet. Da scheint einer die Mikrowelle aktiviert zu haben.

Gibt es Leser, welche ähnliches gesehen haben?

kph

Amelie
Amelie

Ich habe seit gestern wieder einen Teller mit Wasser/Essig-Gemisch auf meinem Balkontisch stehen. Gestern und heute haben sich die „Streifen“ über meinem Balkon komplett aufgelöst.

Heute gab es einen richtig dicken und langen Chemtrail über unserem Haus. Das Stück Streifen über unserem Haus hat sich kurzfristig komplett aufgelöst und der Rest im Westen stand mindestens noch eine Stunde da. Vielleicht sollten ganz viele wieder dieses kleine Mittel anwenden!?

Zu dem Thema G5, bzw. Elektrosmog, wie er schon länger existiert, höre ich gerade folgendes Video, ebenfalls mit Herrn Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger über die Zirbeldrüse:

Zirbeldrüse in Gefahr – Prof. Dr. Edinger im Interview [YT]

Und als Aktualisierung nachstehend nochmal das Video zu meinem Kommentar zu kg 200 # 11.2 von gestern: Der „Baum des Verrats“.

Prof. Dr. Dr. Enrico Edinger, Elektro-Smog – was schützt uns wirklich? (Teil I) [YT]

Und dann noch eine „schöne“ Telefon-Nr.: – 0721 666-1111 [Pressesprecher(xxx-innen) Polizeipräsidium Karlsruhe] – zu diesem Bericht:

Pforzheim: Sex-Treibjagd von „Männergruppe“ auf zwei junge Frauen [philosophia-perennis.com]

Vorwahl 1 x die 7 und in der 21 – 3 x die 7. Dass die 7 eine ganz besondere Bedeutung hat, hat die IWF-Chefin Lagarde öffentlich ausgeführt.

Und dann die 666 und im Doppel die 11 für Zeugenhinweise. Da sind dann die Zeugenhinweise ganz bestimmt ganz sicher.

Johanniskraut
Johanniskraut

Lieber N8Waechter,

es ist mir eine Freude, auch mal ein paar private Infos von Dir lesen zu können, die meine Vorstellung füttern, wie Du denn so lebst. Von Herzen weiter so mit Deinem großartigen Blog!

Welch ein Genuss es doch ist, hier ausschließlich auf respektvolle und höfliche Umgangsformen zu stoßen, was die vielen durch-den-Kakao-Zieher mit ihrer ganzen bissigen Ironie und Hickhack draußen bleiben lässt und das Lesen stets angenehm temperiert hält.

Nebenbei bemerkt ist ein solches Umfeld auch das einzige, in dem die Schwarm-Intelligenz echte Entfaltung finden kann, und so lohnt es sich stets, auch die Kommentarspalte zu lesen.

Dem Siegfried sei auch gedankt, für diesen wundervollen Artikel.

Ich frage mich, wie er es immer schafft, das was andere durch bissige Ironie darstellen, so darzustellen, das es:

– sich immer noch an der größtmöglichen Wahrheit entlang hangelt.
– sich der bissigen Ironie enthält.
– aber irgendeine andere Art der Ironie zum Einsatz bringt, eine unterschwelligere Art, eine besser verdauliche Art, eine humanistischere Art vielleicht.
– eine Art und Weise der Ironie bringt, die nicht sofort trennt und entzweit, sondern die Dinge oder Sachverhalte, nüchtern beim Namen nennt (was an Ironie meistens schon ausreicht).

Hut ab, vor der Dir eigenen linguistischen Art (Art: eng.: „Kunst“, Kunst kommt von können), mein lieber Siegfried!

Heil und Segen Euch allen!
Johannis le Kraut

Torsten
Torsten

Werter Siegfried von Xanten,

Wieder mal ein guter und interessanter Beitrag von Dir.

Ja, es geht leider nur um den eigenen, egozentrischen Radius und nicht darüber hinaus.

Es werden Menschen = Seelen, verbrannt. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Im Grunde fühle ich aber, irgendetwas ändert sich.

Ich möchte einen Verweis setzen:

Vril (7) [YT]

Allen Heil und Segen!

Torsten
Torsten

Werte Gemeinde,

ergänzend zu meinem Kommentar: 15.1.
„Was sind wir … Herz? Oder ein Verstand, in den alles hineingelegt wird?“

Ein selbsterklärender Verweis:

Justice For Germans II Weltanschauung [YT]

Oder dieser:

Der Nuklear-Betrug – Die Radioaktivitätslüge [brd-schwindel.ru]

Nun wird dieses, so denke ich, im großen Stil seit Jahrtausenden (jenes kann ich nicht beurteilen, sondern nur annehmen, denn so alt bin ich noch nicht ?) aber zumindest seit meiner/unserer Geburt praktiziert.

Uns wird praktisch unser Innerlichstes verdreht, verdorben, abgekauft oder aber in andere Richtungen gelenkt. Ich schreibe aus eigener Erfahrung, denn ich war nie wirklich ein Teil jener Welt, in der ich mich im Augenblick befinde.

Meine Welt existiert in viel höheren Dimensionen. Als Kind habe ich tatsächlich mit Bäumen gesprochen, es hat funktioniert. Man kann mich durchaus verrückt nennen, is‘ mir wurscht.

Vor einigen Jahren fragte der N8waechter nach einem Steinadler, nun hier ist er:

The Power of the Reich [YT]

?

Heil und Segen!

Torsten
Torsten

Werte Gemeinde,

als Ergänzung:

Die Urheimat der weißblond-blauäugigen Rasse [brd-schwindel.ru]

Nun, jeder kann selbst … und weiter suchen.

Heil und Segen!

Lyanne
Lyanne

Mehr zum möglichen nahen Reset:

Video: Präsident Trump trifft sich mit dem Vizepremier der Volksrepublik China (s. Minute 9:22 ff.). Hier spricht Trump u.a. mit Mnuchin über geklärte Währungsfragen mit China (Währungsmanipulationen, Währungsstablisierung!):

President Trump Meets with the Vice Premier of the People’s Republic of China [YT]

US-Botschafter für China: „A very historic time.“

Kleiner Eisbär
Kleiner Eisbär

Was sagt Carl Gustav Jung über den Führer:

„Hitler ist ein Ergriffener, der von den Inhalten des kollektiven Unbewußten überwältigt ist. Er ist jemand, der unter dem Befehl einer höheren Macht steht, er folgt einer Macht in seinem Inneren. Er ist das Volk. Er repräsentiert für die Deutschen das im Unbewußten des deutschen Volkes Lebendige.

In diesem Sinne bezieht Hitler seine Macht durch sein Volk. Hitler wirkt magisch über das unbewußte Kollektiv. Er ist der Lautsprecher, der das unhörbare Raunen der deutschen Seele verstärkt, bis es vom unbewußten Ohr der Deutschen gehört werden kann. Das dort Aktivierte ist das frühere Gottesbild des Wotan, eine notwendige Voraussetzung für die Messianisierung Hitlers. Die deutsche Politik ist nicht gemacht, sie wird durch Hitler offenbart. Er ist die Stimme der Götter. Er ist der Archetypus.“

Wer war Adolf Hitler? [concept-veritas.com]

Danke, Siegfried von Xanten.

Torsten
Torsten

@ Kleiner Eisbär, Kommentar #15.

Ergänzung:

Spero Patria [YT-Kanal]

Wer sind wir? -> Wirklich? …

Herz? Oder ein Verstand, in den alles hineingelegt wird?

Ich kann es nicht Beantworten.

Es sind spannende Zeiten, Deine/eine Grundstimmung ist die gleiche.

Dir und uns Heil und Segen!
Einfach ist einfacher. ?

Torsten
Torsten

Werte Gemeinde,

nun möge es so sein!

Die Stärke des Reiches [terraherz.wordpress.com]

Heil und Segen!

Thorson
Thorson

Werte N8wächter-Gemeinde,

ergänzend zum Beitrag vom Kleinen Eisbär (#15) ist auch die Lektüre von Miguel Serrano, chilenischer Diplomat (* 10. September 1917; † 28. Februar 2009), sehr zu empfehlen.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Kruxdie

Nach diesem sonnigen Sonntag (wie sich das bei dieser Bezeichnung gehört) mit einem halbstündigen Sonnenbad, war das Kolumnenlesen gar überhaupt nicht fad. So verbleibe ich mit Dank für den Lesegenuß. Der ist am Sonntag ein stetes Muß.

Heil und Segen!
Kruxdie

Albert Leo Schlageter
Albert Leo Schlageter

„Schwerer Fehler“ – Anzeige aus NS-Zeit landet im Amtsblatt [welt.de]

Gedenken an im deutschen Holocaust geopferte deutsche Bürger sind ein Skandal in dieser Freiluft-Psychiatrie.

Ohne Worte …

Missie Mabel
Missie Mabel

Werter Albert Leo Schlageter,

ja, es ist „ohne Worte“ und deshalb meide ich die MSM, wegen zu viel „negativer, erschütternder Energien“.

Das tut nicht gut, und doch bin auch ich gerade wieder auf so eine Seite gekommen, auf der Suche nach Stauffenberg: Es ging um die Ansicht von Lars Steinke (Afd) in 2018, der den Grafen für einen Verräter hält … [was er wohl auch war … N8w.]

Bei den vielen (hunderten) Kommentaren brachen sich fast nur pöbelnde, beschimpfende, unsachliche die Bahn: Beschämend in Wortwahl und Stil, von der Orthographie ganz zu schweigen (die verzeihe ich bei höflichen, sachlichen Kommentaren eher ☺).

Umso dankbarer bin ich für diesen tollen Blog und den gesitteten Umgang miteinander – Labsal für Geist und Seele. Danke!

Danke, Siegfried, für Deine wieder so gelungene Kolumne!

Bleiben wir in unserer Mitte!

Gott mit uns (und heute für die oben genannte ehrlose Kanaille!!

„Das letzte Bataillon wird ein Deutsches sein …“

Missie

Adler und Löwe
Adler und Löwe

In letzter Zeit ist die 23 mal wieder öfters im Gespräch:

„Trauerfeier für die Opfer eines alliierten Luftangriffs vom 23. Februar 1945 “ (Siehe Kommentar 17)

Oder 230 Jahre Französische Revolution.

Oder: Gründung der Schubartgesellschaft am 22-23 Februar mit der Feier der Französischen Revolution.

Wer da wohl dahinter stehen mag. 😉

Schubart-Gesellschaft wurde mit einem formellen und einem festlichen Akt gegründet [schwaebische.de]

23: die23er.de

anthrowiki.at/23

Sonnenschein
Sonnenschein

Werte Gemeinde,

zu den Kommentaren 11.1 bis 11.3 möchte ich folgendes beisteuern: Nach vielen Versuchen habe ich jetzt einen erfolgversprechenden Weg gefunden, um die Chemtrails unwirksam zu machen. Mehrmals täglich verbinde ich mich mit der Schöpferquelle und spreche folgenden Satz:

„Kraft meines göttlichen Wesens entgifte ich alle Chemtrails über Deutschland.“

Damit mache ich den ganzen Spuk unwirksam, sodaß für mich das Thema damit erledigt ist, da können die sprühen, was sie wollen. Versucht es mal. Schaden tut es auf keinen Fall, je mehr wir sind, desto besser.

Sonnigen Tag euch allen

Gustav
Gustav

Mir gehen die Chemtrails hier in Berlin auch auf den Keks. Ich habe einen ähnlichen Spruch an die feinstoffliche Welt geschickt, es hilft. Super Idee.

LG,
eine weiße Armbinde

Lena
Lena

An Sonnenschein, Gustav und unseren werten Nachtwächter:

„Es“ wirkt und vielleicht nicht nur beim vermilchten Himmel!

Heil und Segen!
Lena

Hallo
Hallo

Hallo,

mit Sichtung von „Chemtrails“ der letzten drei Tage gehe ich davon aus, dass die in diesem Zeitraum versprühen Substanzen unterschiedlich waren. Den ersten Tag verbreiteten sich die Streifen erheblich und blieben lange sichtbar. Am zweiten Tag waren es dünne lang gezogene Streifen, die sich am hinteren Ende punktuell auflösten. Heute Schleiersuppe am Himmel.

Lutzowitsch Deitsch
Lutzowitsch Deitsch

Werte Gemeinschaft,

nach längerer Zeit bin ich wieder hier lesbar, hatte zu viel um die Ohren, leider dessen noch bis Wochenende.

Die Chemtrails, Pardon, das Geoengeneering, geht mir seit Tagen auf die Nerven und hier lese ich gewisse Tricks zur Lösung.

Ich möchte gerne effizient vorgehen. Also den oben genannten Spruch und Essig/Wasser-Gemisch? Welche Menge? Welche Mischung? 1:1?

Danke an Euch und den N8waechter.

Mit kameradschaftlichen Grüßen,
Lutz.

Adler und Löwe
Adler und Löwe

Das sind nur „cirrus homogenitus“- 😉 Und die meinen das wirklich ernst!

Nun ist es offiziell – Kondensstreifen gelten als Wolken [morgenpost.de]

Solarplexus
Solarplexus

Werte Gemeinde,

gesegnet sei eure Energie. Sie wirkt gut gegen „trails“!

Gustav
Gustav

Nochmals vielen Dank, Sonnenschein, jetzt brauche ich mich mit dem Mist nicht mehr rumärgern.

Da ich im Außendienst und gleichzeitig feinfühlig bin, bin ich oft draußen und sehe was so oben passiert. Heute das gleiche Wetter, wie vor 2 Tagen und so um 11:00 Uhr wurde 1 x versucht zu sprühen, südlich von Berlin, denn es gab heute leichten Südwind. Den lässigen Spruch aufgesagt und schon wars das.

Ansonsten habe ich dann nur die üblichen Kondesstreifen am Himmel, wie in meiner Kindheit gesehen. Kein Vergleich zu vorgestern.

Tobias
Tobias

Vollfurt meint, Herr Trump wird erpresst, liefert auch gleich den Grund mit und sagt, Herr Trump hat definitiv die Seiten gewechselt, was man an dem … und dem … erkennen könne …

Khazarische Mafia spielt die Trump-Erpressungs-Karte als letztes Gebot, um ihre Vernichtung zu verhindern [benjaminfulfordtranslations.blogspot.com]

Ich weiß, dass auf dieser Seite immer Wahrheiten mit Falschmeldungen gemischt sind und die Seite mit großem, gebührendem Abstand zu lesen ist. Aber ich stelle es hier mal ein, auch wegen der angeblichen (?) Quellen.

Tobias
Tobias

Wieder der ewige Versuch, den Brexit solange verhindern, bis das Ergebnis stimmt? In der Zwischenzeit hat man Zeit, da „leichten Druck“ auf einzelne Personen auszuüben?

Brexit: Das abgekartete Spiel [mmnews.de]

wolfgang58w

Ich wünschte auch, dass es sich um eine Falschmeldung handelt. Leider scheint die These von Tobias vom Artikel des Contra Magazins bestätigt zu werden:

Der Glorienschein verblasst, denn Trump hat sein Ziel verpasst [contra-magazin.com]

Meine letzte Hoffnung ist, dass DT hier sein Katz-und-Maus-Spiel weiter betreibt und am Ende doch sein Ziel umsetzt (Ausschaltung der Kabale). Wir dürfen aber auch nicht vergessen, Trump ist ein ausgebildeter Jesuitenschüler. (siehe auch Artikel: Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs [dasgelbeforum.net])

Letztendlich wird uns auch ein DT nicht aus unserer Misere (UNO-Feindstaatenklausel, besetztes Land, regiert von einer Feindstaaten-NGO) befreien. Das müssen wir schon selber tun.

In diesem Sinne
Heil und Segen

Johanniskraut
Johanniskraut

Werter Tobias,

hier ist die passende Gegendarstellung (und deutlich glaubwürdiger):

25.02.19 David Wilcocks: Kommentar zu Benjamin Fulfords Bericht vom 25.02.2019 [YT]

Amelie
Amelie

Dieser „Vollfurt“, was hat der nicht schon alles von der WDS gefaselt, die die Welt retten wollte, und man hatte Hoffnung, dass sich die Welt zum Guten verändern könnte. Inzwischen höre ich da nicht mehr viel von Vollfurt. Die WDS war wohl nur ein Phantasie-Gebilde.

Hoffen wir, dass das mit Q und Trump nicht ebenso geschieht. Die Vorbereitungen für unsere Versklavung und/oder Vernichtung sind in vollem Gange:

‚State of Surveillance‘ with Edward Snowden and Shane Smith (VICE on HBO: Season 4, Episode 13) [YT] (Deutsche Untertitel)

Und der, der sich Papst nennt, gibt uns den Rest:

Ansprache Papst Franziskus: Der „Geist des Bösen“ bleibt in der Flasche [tichyseinblick.de]

(Ich habe diesen Bericht 2 x nacheinander angeklickt, dann war er lesbar.)

Mohnhoff
Mohnhoff

Ich verfolge Wilcock unregelmäßig, weil er mir auch eher suspekt ist.

Am Wochenende habe ich mir seine relativ neue Interviewreihe mit „Edge of Wonder“ angeschaut. Einiges von dem, was er über Q sagt, deckt sich durchaus mit den Dingen, die der werte Nachtwächter ausgräbt. Da war er auf meiner Glaubwürdigkeitsskala wieder ein gutes Stück gestiegen.

Aber sobald es um das Dritte Reich geht, kommt nur noch Bullenmist. Für jeden erkennbar, der sich z.B. auf der Seite des Kurzen informiert hat. Immerhin hat er in einem Nebensatz fallen lassen, dass die Nazis seit 1939 Raumfahrt betreiben und Basen auf Mond und Mars hätten.

Von anderen Aussagen seinerseits weiß ich aber, dass in seinem Narrativ die Nazis die Spitze der Kabale und des geheimen Weltraumprogrammes der Kabale stellen und mit bösen, reptiloiden Außerirdischen kollaborieren.

Seine steilste Aussage in dem Themenkreis gegen Ende des ersten (dreiteiligen) Interviews mit „Edge of Wonder“ war in Bezug auf steigenden Antisemitismus, dass Hitler ja für die Kabale gearbeitet hat und er die J*den verfolgt hat. Und das sei der beste Beweis, dass die J*den zu den Guten gehören.

Ich denke, das sagt alles. Kann man einen Haken dranmachen.

Gruß
Mohnhoff

Johanniskraut
Johanniskraut

Oh je, was tummelt sich doch für ein Haufen Spinner um Vollfurt …

Thorson
Thorson

Werter Mohnhoff (#20.6)

genauso erging es mir mit Wilcock auch. Wenn man sich zu den Aufgewachten zählt, aber bei Deutschlands Ge-schicht-e nicht sattelfest ist, dann doch lieber schweigen, bevor eine weitere Lüge verbreitet wird.

Heil und Segen
auf all unseren Wegen
Thorson

Solarplexus
Solarplexus

Was sagen die Klimaschützer zu den ganzen Tränengasangriffen auf die natürliche Ordnung, die in Frankreich blüht? Ist das gerecht dem Abkommen?

Warum wird von denen keine Demonstration angemeldet? Warum demonstriert eigentlich keiner, dass dagegen nicht demonstriert wird!? 😉

Ortrun
Ortrun

„Peter OfEngland“ kannte ich bisher noch nicht, scheint ein ganz interessanter Kanal zu sein.

Hier berichtet er über die offensichtlichen Vorbereitungen der Royals, sich aus dem Staub zu machen, wegen der Verwerfungen, die ein vertragloser Brexit nach sich ziehen könnte. Sie könnten aber auch ganz andere Gründe haben für ein Abtauchen:

UK Royals Prepare To Abdicate – Operation Candid Repurposed [YT]

Tobias
Tobias

Wichtiges Puzzle meines Erachtens:

Venezuela: US Regimewechsel ist im Gange! [krisenfrei.com]

Tobias
Tobias

Das ist nicht zu verstehen (außer alles wie gehabt?):

Russland: „USA verlegen Truppen und bereiten militärische Intervention in Venezuela vor“ [deutsch.rt.com]

Tobias
Tobias

OK. 🙂

Ball flach halten, richtig … oder auch Syrien und Flugplatz … (Raketen)

Beryll
Beryll

Der Verdacht bahnt sich schon längst an, die von Q versprochene Kontrolle des POTUS sowie des Militärs nicht ernstnehmen zu können.

Zu sehr schielt die Raubmafia auf die letzten großen zu erobernden Ölvorkommen. Manch Senator kann das gewohnte Ritual offensichtlich kaum erwarten:

twitter.com/marcorubio/…

Ist der POTUS nachlässig, weht ihm ein deutlich weniger rauher Wind entgegen. Eigentlich trat er an, diesen Sturm auszuharren.

Wird es ihm zu doch frisch, ist mein Fazit: „Yet another President …“

Jedoch sind noch nicht alle Wege gezeichnet, die ganze Sache kann sich genauso als große Falle entpuppen.

Johanniskraut
Johanniskraut

Werte Gemeinde,

ich habe mich gefragt, was denn hinter der Aufforderung Trumps an die „europäischen Verbündeten“ steht, „… nun doch bitte die europäischen Kriegsgefangenen aus Syrien zurück zu nehmen.“ Häh?

Erst mal war ich erstaunt, dass es sie wohl in nennenswerter Anzahl geben muss, und dann habe ich mich gefragt, auf welcher Seite die wohl gefangen genommen wurden. Wenn sie von der SAA gefangen genommen wären, was ja erst mal zu vermuten wäre, da es sich ja um Djihadisten handelt, warum kommt diese Bitte nicht von Assad? Spricht Trump jetzt für Assad? Nee, das kann auch nicht sein. Fragen über Fragen.

Nun habe ich die Antwort gefunden auf voltaire.org:

Bei ihrem Rückzug aus dem syrischen Gebiet (dem Kurdengebiet) gestehen die Vereinigten Staaten nun ein, dass die demokratischen Kräfte Syriens (die Kurden) keine wirkliche Armee sind, sondern nur eine Hilfstruppe unter US-Aufsicht. Ebenso geben sie zu, dass es keinen kurdischen Staat in Syrien namens „Rojava“ gibt, sondern dies nur eine von Journalisten erstellte Fiktion war. Daher war die „Kurdische Justiz“ nur eine Inszenierung und die Mittel zur Umsetzung der Gerichtsbeschlüsse werden in wenigen Wochen verschwinden. Die islamistischen Häftlinge sollten also entweder freigelassen werden, oder der syrischen arabischen Republik übergeben werden, die sie nach ihren vom französischen Recht abgeleiteten Gesetzen verurteilen wird. Aber dieser Staat praktiziert die Todesstrafe, gegen die die Europäer gegenwärtig eingestellt sind.

Jetzt wird das ganze rund! Deswegen die ganze Aufregung! Todesstrafe, für diejenigen, die für EU-Interessen gekämpft haben (natürlich unter falscher Flagge).

Was für ein herrlicher Schlamassel! 🙂

Nicht zurücknehmen bedeutet, die EU sagt: „Kämpfe erst mal für mich, setze Dein Leben auf´s Spiel, und wenn´s vorbei ist, lasse ich Dich hängen (im wahrsten Sinne des Wortes) oder lasse zu, dass Du bestenfalls in irgendeinem syrischen Knast verrottest.“ Nach so einer Maßnahme wird nie wieder jemand, der seine 5 Sinne einigermaßen zusammen hat, für die EU kämpfen.

Zurücknehmen heißt: Das sehr wichtige Narrativ zu zerstören, dass der Syrienkrieg eine innerstaatliche Revolution gegen das Allevitenregime gewesen ist, und zugeben müssen, dass man europäische Djihadisten gefördert, ausgerüstet und bezahlt hat. Und soll man die jetzt verurteilen dafür? Vor Gericht stellen? Na, die werden, was zu erzählen haben! *lach*

Was für ein herrlicher Schlamassel! 🙂

Nun verstehe ich das auch, was der POTUS da ganz cool & legitim gefordert hat, was für ein riesen-faules Ei der den hiesigen Tiefenstaatlern schön mitten rein in ihr Nest gelegt hat. *lach* Und so ganz nebenbei hat er einem kurdischen Staat auf syrischem Territorium eine ganz klare, eindeutige Absage erteilt.

Super Arbeit, POTUS! Sehr schön! Und das alles mit so wenig Mitteln. Wahnsinn!

Nun würde ich mir nur noch wünschen, dass das ganze Thema schön breitgetreten wird in unseren lieben Qualitätsmedien! *lach*

Heil und Segen
Johanniskraut

GdL
GdL

… und wenn aus Profitgier Abtreibungen ein teuflisches Ausmaß erreichen, dann hat man sich zuvorderst „Planned Parenthood“ genannt.

Herzlichen Dank für diese köstliche Kolumne