Ron Paul: Was wir in Sachen Krim tun sollten

-


Von Ron Paul

Ron Paul Weekly ColumnSteht die Krim vor der Explosion? Die Leitmedien berichten, dass Russland Truppen an der Grenze zur Ukraine zusammengezogen hat und womöglich Streit sucht. Die Russen behaupten ein ukrainisches Sabotage-Team gestoppt zu haben, welches sich auf der Krim eingeschlichen habe, um Schlüssel-Infrastruktur anzugreifen. Das russische Militär hält Militärmanöver auf der Krim ab und der russische Präsident Wladimir Putin besuchte Ende vergangener Woche die Halbinsel. Die Ukrainer haben sich bei ihren westlichen Unterstützern darüber beschwert, dass eine ausgewachsene russische Invasion bevorstehe und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sagte, er müsse womöglich aufgrund der russischen Bedrohung unter Kriegsrecht regieren.

Obwohl die US-Medien Russland die exklusive Schuld für diese Spannungen geben, gibt es in Wahrheit andere Schuldige. Wir wissen, dass die US-Regierung in der Ukraine wiederholt in “Regime-Wechsel“ involviert war, seitdem sie sich von der Sowjetunion gelöst hat. Die USA waren aufs Tiefste in die “Orangen-Revolution“ verstrickt, welche den gewählten Präsidenten Wiktor Janukowytsch 2005 stürzte. Und wir wissen, dass die US-Regierung schwerstens in einem weiteren Coup involviert war, welcher denselben gewählten Janukowytsch 2014 erneut stürzte.

Woher wissen wir, dass die USA hinter dem Coup von 2014 steckten? Zum Einen haben wir das abgefangene Telefongespräch zwischen der stellvertretenden US-Außenministerin Victoria Nuland und dem US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt. In der Aufnahme verschwören sich die beiden US-Offiziellen die gewählte Regierung zu entfernen und diskutieren darüber, welche US-Marionette sie einsetzen werden.

Man sollte denken, ein derart undiplomatisches Verhalten würde dazu führen, dass Diplomaten gefeuert werden, aber im heutigen Außenministerium wird man leider tatsächlich für so etwas befördert! Es wird allgemein erwartet, dass Nuland in einer Hillary Clinton-Administration eine große Beförderung zuteil wird – vielleicht sogar zur Außenministerin – und Geoffrey Pyatt wurde gerade zum Botschafter in Athen befördert.

Botschafter Pyatt scheint sich aber nicht zurückhalten zu können. Gerade als die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine über die Krim diesen Monat ihren Höhepunkt erreichten, veröffentlichte er eine Serie Tweets, in denen er die Ukraine drängte sich die Krim zurückzuholen. Ist das die Art, wie sich unsere Diplomaten in Übersee verhalten sollten? Sollten sie Handlungen befürworten, von denen sie wissen, dass sie zu einem Krieg führen werden?

Wenn die Leitmedien über die Krim diskutieren, laufen sie alle im Gleichschritt: das ist die Halbinsel, die Putin annektiert hat. Niemals erwähnen sie, dass es dort ein Referendum gegeben hat, in welchem sich eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung (welche hauptsächlich aus ethnischen Russen besteht) für den Anschluss an Russland ausgesprochen hat. Die US-Medien berichten nie über dieses Referendum, weil es Ergebnisse produziert hat, die Washington nicht gefallen. Wie arrogant muss es für den Rest der Welt klingen, dass Washington sich das Recht herausnimmt, Wahlentscheidungen tausende Meilen weit weg zu anzuerkennen oder abzulehnen? Derweil lernen wir aus den gehackten DNC-Daten, dass wir selbst wohl kaum Raum für die Kritik an Wahlen in Übersee haben.

Was sollten wir in Sachen Ukraine und Russland tun?

Wir sollten aufhören die Ukraine anzustiften, wir sollten aufhören die Regierung in Kiew zu subventionieren, wir sollten aufhören NATO-Manöver an der russischen Grenze abzuhalten, wir sollten die Sanktionen beenden, wir sollten zur Diplomatie zurückkehren, wir sollten die “Regime-Wechsel“-Politik in den Mülleimer der Geschichte werfen.

Der Gedanke, dass wir der Aussicht auf den Dritten Weltkrieg gegenüberstehen, wegen einer kleinen Landzunge, welche die meisten US-Politiker nicht einmal auf einer Landkarte finden können, ist vollkommen lächerlich. Wann kommen wir wieder zur Vernunft?

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Was will Putin?
Seit Wladimir Putin im Sommer 1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Im Zuge der Ukraine-Krise erreichte das Rätselraten einen neuen Höhepunkt. In den Massenmedien wurde immer wieder von Journalisten, Osteuropa-Experten und Politikern eingestanden, dass keiner wisse, was Putin wirklich will, und dass »alle am Rätseln« seien. Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen….


Amerikas Krieg gegen die Welt
Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten. Und die USA selbst entwickelt sich im Inneren immer mehr zu einem Überwachungs- und Polizeistaat…


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen.
Was bedeutet dies für Amerika und den Rest der Welt…?


Der Fluch der bösen Tat
Die von westlichen Geheimdiensten gesteuerte Desinformation zur Lage in Syrien und anderen Ländern des Vorderen Orients ist skandalös. Wie keine zweite ist diese Region gebeutelt durch jahrzehntelange politische und militärische Interventionen des Westens, die allesamt mehr Fluch als Segen waren. Das Durcheinander ethnischer, religiöser und ideologischer Konflikte, lassen die die Völker zwischen Levante und Golf nicht zur Ruhe kommen.
>>> warum das so ist, erfahren Sie hier <<<


Russland und die neue Vernetzung Eurasiens
Anstatt die NATO nach 1990 bedachtsam abzubauen, wie es vielerseits erwartet wurde, haben vier amerikanische Präsidenten nacheinander die Strategie verfolgt, die NATO bis vor die Haustür Moskaus und auch Chinas zu erweitern. Wie ist das zu verstehen? Diese inoffizielle US-Außenpolitik wurde 2014 von George Friedman, Direktor der texanischen Strategie-Denkfabrik Stratfor, die wegen ihrer engen Verbindungen nach Washington oft auch als »Schatten-CIA« bezeichnet wird, in einem Interview offen eingeräumt: »Aus Sicht der Vereinigten Staaten wäre das gefährlichste potenzielle Bündnis eine Allianz zwischen Russland und Deutschland. Es wäre eine Allianz der Technologie und des Kapitals Deutschlands mit den natürlichen und menschlichen Ressourcen Russlands.« Gegen Russland wird ein Finanzkrieg und militärischer Stellvertreterkrieg geführt…


Die Rothschilds
Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens!
>>> Lernen Sie die allmächtigen Rothschilds kennen! <<<


Krieg in der Ukraine
Der Krieg in der Ukraine ist Dauerthema in den Nachrichten. Für die meisten besteht kein Zweifel daran, dass Wladimir Putins Russland diesen Konflikt schürt. Hier wird jedoch aufgezeigt, wer den Krieg in der Ukraine in Wirklichkeit anheizt: Es sind die Vereinigten Staaten und ihre Geheimdienste. Um ihre Ziele zu erreichen, ist den USA jedes Mittel recht. Sie sorgten zum Beispiel dafür, dass die Proteste in Kiew immer gewalttätiger wurden. Zur Eskalation auf dem Majdan kam es, als Heckenschützen in die Menge feuerten und Menschen töteten. Die von den USA gelenkten Mainstream-Medien machten pro-russische Separatisten für die Taten verantwortlich. Eine perfide Täuschung der Öffentlichkeit…


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda (ein Begriff, den er später selbst in »Public Relations« umbenannte)
beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung…


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? Dies und vieles mehr erfahren Sie hier…


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? Hier geht es zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie…


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters


2 KOMMENTARE

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Neueste Älteste Meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
h.v.weyde
h.v.weyde

https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ WACH AUF UND SORGE FÜR DICH UND AUF FÜR DEINE MITMENSCHEN ES IST SOWEIT.

Timo
Timo

„Wenn die Leitmedien über die Krim diskutieren, laufen sie alle im Gleichschritt: das ist die Halbinsel, die Putin annektiert hat. Niemals erwähnen sie, dass es dort ein Referendum gegeben hat, in welchem sich eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung (welche hauptsächlich aus ethnischen Russen besteht) für den Anschluss an Russland ausgesprochen hat. “

Was ja schon mal überhaupt nicht stimmt. Niemand verschweigt das Referendum. Die Frage ist aber, warum hier verschwiegen wird, dass in diesem sogenannten Referendum überhaupt keine Möglichkeit bestand, den Anschluss an Russland abzulehnen und dass es keine unabhängigen Wahlbeobachter gab und dass auch keiner das Ergebnis überprüfen konnte.