Hören Sie auf ein Technologie-Sklave zu sein: Ziehen Sie den Stecker!

-


Von Joshua Krause

Wenn man sich irgendwelche seiner Vorfahren aus irgendeiner Zeit der Geschichte greifen könnte und sie in die Welt holen könnte, in der wir jetzt leben, dann wäre das für sie ein ganz schöner Schock. Die ganze Technologie, die wir zu unserer Verfügung haben, würde ihnen wie Magie vorkommen. Die Krankheiten, die wir heilen und denen wir vorbeugen können, die Geschwindigkeit, mit der wir mit jedem auf der Welt kommunizieren können, die verheerenden Waffen, die wir für unsere Verteidigung nutzen und die Maschinen, mit denen wir von Ort zu Ort reisen, würden sie in Schrecken versetzen.

Sie wären vollkommen verblüfft über die Arten der Energie, die wir nutzen und ich rede noch nicht einmal von Atomenergie. Für Menschen, die sich für den Großteil ihres Energie-Bedarfes auf Brennholz verlassen haben, wären die Kosten und Energiedichte von Rohöl einfach nur unfassbar. Ich bin sicher, wenn sie die Verfügbarkeit von Nahrung in unserer Gesellschaft sehen würden, würde das eine ähnliche Reaktion in ihren Köpfen hervorrufen. Der Gedanke, dass einige Menschen im Westen nur ein paar Stunden pro Woche arbeiten müssen, um ihre Nahrungsmittel- und Energiekosten abzudecken, würde unsere Vorfahren erschüttern.

Und dann würden sie uns begegnen, den Bewohnern dieser magischen High-Tech-Welt…

Sie würden Menschen sehen, die mehr Zeit damit verbringen auf ihre gespenstischen Bildschirme zu schauen, als mit der Interaktion mit anderen Menschen. Sie würden uns begegnen, eine Generation von Menschen, die schreckliche Angst vor der Sonne haben und die nicht nach Draußen gehen, ohne sich mit wohlriechenden Cremes einzuschmieren (wobei sie ohnehin kaum nennenswerte Zeit an der frischen Luft verbringen). Sie würden Menschen kennenlernen, die kaum ihren Weg nach Hause finden oder irgendein praktisches Problem lösen können, ohne zunächst die Computer in ihren Hosentaschen zu befragen. Sie würden Angesicht zu Angesicht einer Gesellschaft gegenüberstehen, die bereit ist ihre Privatsphäre für High-Tech-Bequemlichkeiten zu opfern.

Sie würden eine Gesellschaft voller Menschen sehen, die sich vollkommen von der Natur losgelöst hat und ohne ihre technischen Spielzeuge vollkommen hilflos ist. Und noch viel wichtiger, sie würden feststellen, wie unglaublich gestresst und unglücklich viele von uns sind, trotz der ganzen Wunder, die zu unserer Verfügung stehen.

Wir sind wahrlich Sklaven unserer Technologie. Hier kommt, was Sie tun sollten, um sich zu befreien und wieder Verbindung mit Ihrer Menschlichkeit aufzunehmen.

1. Hören Sie mit dem Versuch des Multitasking auf

Multitasking ist der Fluch der modernen Welt. Wir reinigen das Haus, während im Hintergrund der Fernseher läuft. Wir texten auf unseren Telefonen, während wir zu Abend essen. Und wir sprechen mit Menschen über die selben Telefonen, während wir Auto fahren. Menschen in der modernen Welt sind süchtig danach, so viele Dinge gleichzeitig zu erledigen wie sie können und sie brüsten sich mit ihrer Fähigkeit zum Multitasking. Und selbst obwohl die Meisten von uns gerne glauben, dass wir unglaublich viel erledigt bekommen und dass wir richtig gut im Multitasking sind, so versagen wir in der Realität doch total darin.

Jedes wissenschaftliche Experiment, welches Menschen auf ihre Fähigkeit zum Multitasking getestet hat, hat gezeigt, dass es eine Fähigkeit ist, die niemand von uns wirklich besitzt. Jedesmal, wenn wir mehr als eine einzelne Aufgabe in Angriff nehmen wollen, funktionieren wir nur oberflächlich. Leider haben die Spielzeuge, die wir besitzen, es unglaublich einfach für uns gemacht, abgelenkt zu werden. Wir nutzen unsere Spielzeuge als Krücke und Entschuldigung, wenn wir die anstehende Aufgabe nicht erledigen wollen. Bleiben Sie also fokussiert und erledigen Sie eins nach dem Anderen. Sie werden es besser erledigen, Sie lernen mehr und Sie werden mehr Spaß daran haben.

2. Stellen Sie Ihre Verbindung zur Natur wieder her

Trotz der Fortschritte unserer Zivilisation haben menschliche Wesen nach wie vor so ziemlich die selben Gehirne und Körper, wie zu jener Zeit, als wir noch Jäger und Sammler waren. In gewisser Hinsicht sind wir ein Anachronismus. Wir leben in dieser hochentwickelten High-Tech-Wunderwelt mit Arbeit von 8 bis 16 Uhr, Telefonrechnungen, Steuern und technischen Spielzeugen, aber wir sind immer noch die selben Menschen, die einst den Großteil ihrer Tage in der freien Natur verbracht haben.

Tief im Herzen ist “Draußen“, wo wir uns wirklich gut fühlen. Trotzdem leben wir in Zeiten, in denen die Meisten von uns – insbesondere unsere Kinder – dort so wenig Zeit verbringen. Unsere Hirne wurden niemals dafür geschaffen, über 11 Stunden am Tag in irgendwelche Bildschirme zu starren und wir werden niemals wirklich glücklich werden, wenn wir das Telefon nicht an die Seite legen und Zeit in der freien Natur verbringen. Wir haben uns draußen entwickelt, dort gehören wir hin. Wenn wir uns keine Zeit dafür geben, uns vom Gedudel unserer technischen Spielzeuge zu befreien und stattdessen die Natur zu genießen, werden wir niemals wirklich erfüllt oder zufrieden sein. Es mag uns gar ein bisschen verrückt machen.

3. Versuchen Sie sich daran zu erinnern, wie Sie vor dem Internetzeitalter Ihre Zeit verbracht haben

Falls Sie alt genug sind, sich daran zu erinnern, wie das Leben vor der Verbreitung von Internet und Smartphones war oder falls Sie jung genug sind, sich daran zu erinnern, wie das Leben war, bevor Ihre Eltern Ihnen Zugang zu diesen Technologien gegeben haben, dann haben Sie Glück. Sie haben zumindest eine Vorstellung davon, wie normale Menschen sich zu verhalten haben, wenn sie nichts wichtiges zu erledigen haben.

Erinnern Sie sich daran, was Sie gemacht haben, als Sie nicht gearbeitet, nicht den Haushalt auf Vordermann gebracht oder für die Schule gelernt haben? Haben Sie herumgekritzelt oder geschrieben? Haben Sie Gitarre gespielt? Haben Sie sich mit Zeugs beschäftigt, welches im Haus herumlag? Sind Sie in der Nachbarschaft spazieren gegangen? Das sind die Dinge, die Menschen gemacht haben, als sie noch nichts wichtiges zu erledigen hatten.

Diesertage fühlen wir uns genötigt, jeden wachen Moment mit elektronischer Unterhaltung zu füllen. Wir benehmen uns, als wäre Langeweile ein Verbrechen und der einzige Weg nicht in den Knast zu kommen, ist e-Mails zu checken und eine weitere Episode von was auch immer auf Netflix anzuschauen. Wir müssen unsere Hirne in einem permanenten Zustand der Hyper-Stimulation halten. Wir fürchten die Stille und besinnliche Aktivitäten. Wenn Sie sich wirklich für eine Weile von der Technologie ausklinken wollen, dann müssen Sie sich selbst beibringen, nicht jedes Mal, wenn Sie einen leeren Moment haben, zu digitaler Unterhaltung zu greifen. Diesem Reflex müssen sie widerstehen und lernen, wie sie an jenen Dingen Freude haben, die Sie selbst tun und nicht an jenen, denen Sie zuschauen wie andere sie tun.

4. Hören Sie auf Ihre technischen Spielzeuge zur Lösung all Ihrer Probleme zu nutzen

Zweifellos ist das Internet eins der nützlichsten Dinge, welches die Menschheit jemals erfunden hat. Diese unglaubliche Sammlung an Informationen an unseren Fingerkuppen zu haben, ist vom Himmel geschickt, wenn wir ein dringendes Problem lösen müssen. Es bietet eine Stimme für unzählige Ideen und Menschen, die in der Vergangenheit niemals eine Stimme hatten. Leider macht uns das allerdings auch dumm.

Wenn wir ein Problem haben, dann sehen wir uns stets zwei Lösungsmöglichkeiten gegenüber. Finde es selbst heraus und lerne etwas auf dem Weg oder, wenn das Problem uns überfordert, bitte einen Freund um Hilfe oder bezahle jemanden dafür, es zu lösen. Wenn das Problem wieder auftaucht, wissen wir in Zukunft, wen wir ansprechen müssen. Wir kennen alle jemanden, der uns helfen kann, wenn ein Auto oder ein Computer repariert werden muss.

Wir behandeln auch das Internet wie diesen “Jemand“. Ständig nehmen wir Bezug auf es, wenn etwas repariert werden muss, wir eine Anfahrtsbeschreibung brauchen oder eine Tatsache erinnern oder anzweifeln wollen. Jedes Mal, wenn wir das tun, stirbt unsere Fähigkeit Dinge in Erinnerung zu behalten und unsere Fähigkeit zum Lernen ein kleines Stück weit. Wir wissen, dass wir jedes denkbare wiederkehrende Problem einfach nachschlagen können. Unsere Gehirne denken gar nicht daran, das Wissen darüber abzuspeichern, wenn wir wissen, dass es mit einem Klick wieder zurückgeholt werden kann.

Versuchen Sie künftig stets, es selbst herauszufinden, bevor Sie es “nachschlagen“. Versuchen Sie sich eine Telefonnummer zu merken, bevor Sie in Ihrem Telefon nachsehen. Versuchen Sie sich dieses geistreiche Zitat zu merken, anstatt danach im Internet zu suchen. Versuchen Sie Ihren Heimweg so zu finden, bevor Sie Ihr GPS einschalten. Ihr Gehirn ist ein Muskel und wenn Sie ständig darauf verzichten, ihn einzusetzen, dann werden Sie ihn verlieren.

5. Machen Sie einfach gar nichts

Das trauen Sie sich nicht. Nein, überhaupt gar nichts zu tun, das trauen Sie sich sicher nicht.

Wissen Sie eigentlich noch, wann Sie das letzte Mal eine Weile allein in Stille dagesessen haben? Haben Sie aufgehört sich darüber zu wundern, wie verrückt es ist, dass die meisten Menschen es nicht mehr ausstehen können, mit ihren Gedanken alleine zu sein? Das ist keine Übertreibung. Die Unfähigkeit mit Stille umzugehen, ist ein Signal dafür, dass Sie ein Sklave der Technologie sind.

Wissenschaftler haben Experimente durchgeführt, in welchen sie Menschen allein für 15 Minuten in einem Raum mit glatten Wänden gesteckt und ihnen gesagt haben, sie sollen einfach nur dort sitzen und ihren eigenen Gedanken nachgehen. Ein Drittel der Teilnehmer gab zu gemogelt und ihre Telefone gecheckt zu haben. Die Meisten gaben zu, dass es eine unangenehme Erfahrung war.

Dann wurde ein Gerät ins Spiel gebracht, welches diesen Teilnehmern einen selbstinduzierten elektrischen Schock geben würde. Zwei Drittel der Männer und ein Viertel der Frauen in dieser Studie entschlossen sich, sich selbst aus reiner Langeweile einen Schock zu versetzen. Viele von uns würden physische Schmerzen dem Nichtstun vorziehen. Das ist verdammt traurig.

Wenn Sie wirklich aufhören wollen, ein Technologie-Sklave zu sein, dann sollten Sie sich gelegentlich Zeit dafür nehmen, einfach gar nichts zu tun. Sie müssen nicht jeden Moment ihres wachen Lebens mit geistloser Unterhaltung füllen. Meditieren Sie oder starren Sie eine Wand an. Oder denken Sie im Stillen über Ihre Zukunft nach. Dies ist ein normaler, gesunder Teil des menschlichen Daseins und unsere Technologie hat uns unserer Fähigkeit beraubt, wir selbst zu sein. Also üben Sie sich in Zurückhaltung, ziehen Sie für eine Weile den Stecker und erfreuen Sie sich wieder Ihres Menschseins.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…
>>> welches das ist, erfahren Sie hier <<<


Quo vadis, Abendland?
Unsere Heimat befindet sich längst im Terror-Krieg. Messerstechereien, Schlägereien, Vergewaltigungen, Raub und Gewalt sind schon lange an der Tagesordnung – nur die »Gutmenschen« verschließen die Augen vor der Wahrheit. Nicht erst seit den Vorfällen der Silvesternacht ist die Lage außer Kontrolle. Die Realität hat gerade erst Brüssel eingeholt…
>>> hier finden Sie mehr über die “Bereicherung“ des Abendlandes


Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner
Eigenverantwortung zu übernehmen ist kein Hexenwerk. Jeder von uns ist in vielerlei Ablenkungen gefangen und jeder von uns macht gelegentlich einmal den “Vogel-Strauß“ und steckt den Kopf lieber in den Sand. Nehmen Sie sich stattdessen lieber Zeit über sich selbst zu reflektieren und trennen Sie sich von Gedanken und Dingen, die Ihrem Leben und Ihrem Glücklichsein hinderlich sind.
>>> hier finden Sie viele wertvolle Tipps und Anregungen dazu <<<


Die Kunst des Nichtdenkens
Möchten Sie zu einem glücklicheren Lebensstil finden? Lernen, störende Gedanken auszuschalten und negative Gefühle zu überwinden? Der junge buddhistische Mönch Ryunosuke Koike zeigt, wie wir die eigenen Gedanken steuern, unsere fünf Sinne schärfen und so uns selbst und unsere Umwelt wieder besser wahrnehmen können.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Einen Scheiß muss ich
Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen! Dennoch leiden immer mehr Menschen unter maßlosem Müssen. Aber müssen wir wirklich abnehmen, aufräumen und uns ökologisch korrekt verhalten? Vorwärtskommen im Job, zu allem eine Meinung haben und rausgehen, wenn die Sonne scheint? »Nein!«, sagt US-Bestseller-Autor Sean Brummel alias Tommy Jaud, »einen Scheiß müssen wir! Die Leute sterben nicht, weil sie zu wenig Licht bekommen, Sie sterben, weil sie zu wenig Spaß haben.«
>>> hier weiter <<<


Weniger ist mehr!
Im Laufe der Jahre sammeln sich viele Dinge an, die wir irgendwann nur noch als Klotz am Bein empfinden. Und auch von manchen Mitmenschen, mit denen wir früher eng befreundet waren, haben wir uns längst entfremdet. Machen Sie einen Frühjahrsputz für Ihre Seele! Ordnen Sie Ihr Leben neu und haben Sie ohne unnötigen Ballast wieder mehr Lebensfreude. Wie Sie sich von Ängsten, Vorurteilen, Problemen, Ärger, Stress und einem negativen Selbstbild befreien können und wie Sie sich auf das konzentrieren, wovon künftig Ihr Leben bestimmt sein soll…
>>> das erfahren Sie hier <<<


Einfach glücklich
Jeder kann glücklich sein, denn Glück kann man trainieren. Wie jeder von uns mehr Freude und Zufriedenheit in seinem Leben erreichen kann, zeigt uns Stefan Klein in seiner ‚Glücksformel für jeden Tag‘. Die Quintessenz seines Bestsellers ‚Die Glücksformel‘, so zusammengefasst, dass sich im Alltag die neuen Erkenntnisse über die guten Gefühle leicht umsetzen lassen: Gewusst wie, ist es ganz einfach, sein Glück zu finden!
>>> wie das geht, erfahren Sie hier <<<


Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!
Wie schaut’s aus? Sind Sie gerade an einem Punkt angelangt, an dem Sie sich die Kugel geben wollen, weil Ihnen das Wasser bis zum Hals steht oder weil Sie keine Ahnung haben, wie Sie die aktuellen Rechnungen bezahlen sollen oder Ihre Altlasten begleichen können, um endlich wieder frei zu sein? Ist Ihre Ehe zerbrochen, Ihr Freund oder gar Ihr Kind gestorben, oder hat ein schwerer Unfall Ihr Leben derart verändert, dass Sie keinen Sinn mehr darin sehen? Sie haben Ihr Gesicht verloren, sind verleumdet, betrogen oder misshandelt worden? Halten Sie inne, Sie sind nicht alleine! Viel mehr Menschen, als Sie sich vorstellen können, sind momentan in extreme innere Prozesse verwickelt. Und es werden mehr, immer mehr – weltweit! Und das hat einen besonderen (und guten) Grund!
>>> welcher das ist, erfahren Sie hier <<<


Wie unsere Gesellschaft verblödet
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten?
>>> hier erfahren Sie, wie wir uns dagegen wehren können <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


Pfefferspray PSX1
Dieses Pfefferspray PSX1 von Piexon ist im Notfall sofort einsatzbereit und kann in der Tasche oder am Gürtel sicher getragen werden. Das PSX1 wurde von Schweizer Ingenieuren in Zusammenarbeit mit Selbstverteidigungs-Lehrern und Nahkampf-Experten entwickelt. Dank seiner horizontalen Bauweise ist es sehr flexibel in der Anwendung und kann auf unterschiedliche Arten genutzt werden.
>>> hier entlang <<<


Mobiler Minialarm
Die Zahl der Überfälle steigt und daher wird ein effektiver Selbstschutz immer wichtiger. Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt und machen Sie im Fall eines Übergriffs auf sich aufmerksam! Dieser Mini-Alarm passt in jede Tasche und kann bei Bedarf durch kurzes Ziehen am Schmuckanhänger blitz- schnell aktiviert werden. Superlaute 120 dB: effektive Abschreckung und lauter Hilferuf zugleich.
>>> hier entlang <<<


Guardian Angel II
Der „Guardian Angel“ ist speziell für die Nahbereichsverteidigung (0,5 bis 4m) konzipiert. Die geringe Wind- anfälligkeit und Querkontamination sind einzigartig für ein so kompaktes Verteidigungsgerät. Guardian Angel dürfen fast überall hin mitgenommen werden (Ausnahme Flugzeug). Im Auto, der Handtasche oder auch direkt am Körper geführt, ist er immer sofort einsatzbereit.
>>> hier entlang <<<


TW1000 Pfeffer-Jet Lady
Original TW1000 Abwehrspray, Made in Germany. Klein, leicht, handlich und zielgenau! Kein Vernebeln des Flüssigstrahls, Reichweite bis zu 4 Meter, natürlicher Chili-Extrakt, Sicherung gegen unbeabsichtigtes Auslösen und Selbstansprühen.
>>> hier entlang <<<


Pfefferspray zur Gebäudesicherung
Mit diesem großen Pfefferspray können Sie Ihr Heim auch gegen mehrere Störenfriede wirksam schützen. Alle Pfeffersprays basieren auf Cayenne-Pfeffer – dem Oleoresin Capsaecin. In Notwehrsituationen ist der Einsatz gegen Personen erlaubt!
>>> hier entlang <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte?
>>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her?
>>> dies und viel mehr erfahren Sie hier <<<


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät!
>>> was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Gegen den Mangel
Weite Teile der uns zur Verfügung gestellten Nahrung ist minderwertig und können nur noch als »Füllstoff« bezeichnet werden. Wir sind »sauer«, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, und täglich nehmen wir Gifte aus der Umwelt und mit der denaturierten und mit Giften belasteten Nahrung auf. Daher ist Entgiftung, gesunde Ernährung und wertvolle Nahrungsergänzung in Zeiten, in denen uns überlebensnotwendige Nährstoffe vorenthalten werden, eine schlichte Notwendigkeit!

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters

9 KOMMENTARE

avatar
9 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Neueste Älteste Meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Quelle: Hören Sie auf ein Technologie-Sklave zu sein: Ziehen Sie den Stecker! | N8Waechter.net […]

alles maßvoll zu seiner Zeit
alles maßvoll zu seiner Zeit

Das mit dem Ratschlag sich alles zu merken ist so eine Sache. Schon vor der Zeit des Internets, vor über 40Jahren beim Studium wurde uns gesagt man muß nicht alles immer wissen man muß nur wissen wo was steht. Meine Erfahrungen, die Leute die alles auswendig gelernt haben und immer irgendwelche Zitate zur Hand haben, begreifen oft nicht die Zusammenhänge und können sich nicht durch Heuristik weiter helfen, es sind die sogenannten Fachidioten.
Allerdings das sinnlose rumdaddeln und das ewige rumgesülze ist natürlich eine Sucht die erst beherrscht werden muss, Entzugserscheinungen werden nicht ausbleiben.
Vor der Zeit des Telefons haben die Klatschweiber im Treppenhaus gestanden, dann haben sie in der Wohnung am Telefon ewig getratscht, jetzt machen es sie bei jeder Gelegenheit mit der neuen Technik. Diese Art der Kommunikation ist wohl nicht auszumerzen.
Der Mensch konnte noch nie mit den technischen Neuheiten sinnvoll umgehen. Sie benutzten alles um Krieg zu führen oder um damit anzugeben oder sie erlagen beim Umgang damit einer Sucht.

trackback

[…] Quelle: n8waechter.net […]

trackback

[…] Quelle: Hören Sie auf ein Technologie-Sklave zu sein: Ziehen Sie den Stecker! | N8Waechter.net […]

trackback

[…] Hören Sie auf ein Technologie-Sklave zu sein: Ziehen Sie den Stecker! […]

trackback

[…] Quelle und Übersetzung aus dem Englischen: Nachtwächter […]

g.cuckoo
g.cuckoo

Ich möchte in diesem Zusammenhang Dr. Manfred Spitzer erwähnen. Seine Bücher (u.a. Digitale Demenz und Cyberkrank!) sind sehr empfehlenswert und legen dieses Thema konkret dar. Vor allem wenn man eigene Kinder hat sollte man sich diese Werke verinnerlichen. Beste Grüße