Dreht sich der Wind? Handelsblatt berichtet kritisch über kriminelle “Flüchtlinge“

-


In den alternativen Medienportalen wird seit Monaten auf die absehbaren Probleme mit der Einwanderung von kulturfremden, nicht integrationswilligen Massen hingewiesen. Nun scheint sich aktuell der Wind auch bei den Massenmedien zunehmend zu drehen.

Wie das Handelsblatt am 29.09.2015 in einem Artikel über die Enthauptungs-Drohung eines Libyers gegenüber einer Supermarktangestellten berichtet hatte, haben Straftaten von Flüchtlingen nach derzeitigem Recht keine Auswirkungen auf deren Asylverfahren (kein Scherz!). Besagter Artikel weiß zu berichten:

In Sachsen ist eine Debatte über den Umgang mit kriminellen Asylbewerbern entbrannt. Hintergrund ist ein Fall, bei dem zwei Asylbewerber in der sächsischen Universitätsstadt Freiberg in einem Netto-Markt eine Angestellte mit Pfefferspray und einer Machete bedroht haben. Einen der Angreifer, einen 27-jährigen Libyer, konnte die Polizei festnehmen. Der andere Verdächtige ist weiter auf der Flucht.

Der Bürgermeister der sächsischen Kleinstadt Hainichen, Dieter Greysinger (SPD) versteht diesbezüglich die Welt nicht mehr. Denn:

Nach der geltenden Rechtslage sind den Behörden jedoch die Hände gebunden. „Grundsätzlich haben Straftaten und Gerichtsverfahren keine Auswirkungen auf das laufende Asylverfahren“, sagte der Sprecher des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Mehmet Ata, dem Handelsblatt. …

Eine Flüchtlingsanerkennung ist beispielsweise ausgeschlossen, wenn ein Ausländer rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Jahren verurteilt worden ist. Allerdings wird dann immer noch geprüft, ob tatsächlich abgeschoben werden kann. Gilt der Herkunftsstaat als nicht sicher, bleiben auch Straftäter in Deutschland.

Greysinger ist wohl einer der ersten Politiker, der nicht aus der “rechten Ecke“ kommt und sehr klare Worte für ein sinnvolles Vorgehen mit kriminellen Asylbewerbern findet:

Diese Männer gehören umgehend in ein Flugzeug gesetzt und dorthin geschickt, wo sie herkommen. Haben sie keine Ausweispapiere und kooperieren sie nicht, dann sind sie so lange, bis sie kooperieren, in ein Gefängnis zu stecken“

Ob Herr Greysinger wohl den Nachtwächter liest? Im Zusammenhang mit der Beschlagnahme von Wohnungen zur Unterbringung von Flüchtlingen durch Duisburgs OB Sören Link, wurde die einfache Lösung der Probleme mit gewalttätigen, kriminellen und nicht identifizierbaren “Flüchtlingen“ hier am 21.09.2015 aufgezeigt:

1. Asylbewerber mit einwandfrei gültigen Papieren und unzweifelhafter Herkunft aus gefährdeten Drittstaaten werden erfasst und in Aufnahmezentren weitergeleitet. Dort haben sie sich den Integrationsprozeduren zu fügen; erste Aufgabe: Deutsch lernen, zweite Aufgabe: Vergegenwärtigung der Gepflogenheiten in ihrer neuen Wahl- & Fluchtheimat. Wer sich nicht fügt, fliegt.
2. Ausweislose Asylanten werden ebenfalls lückenlos registrial erfasst und verbleiben bis zur vollständigen Klärung der Identität und Herkunft in Gewahrsam, um die autochthone Bevölkerung vor potenziell gefährlichen Kriminellen zu schützen.
3. Entlarvte Scheinasylanten aus als sicher geltenden Drittstaaten werden ausnahmslos in aller Freundschaft in ihre Heimat zurückbegleitet (vorzugsweise mit dem Flugzeug, auch wenn es teuer ist).
4. Scheinasyl-Wiederholer und Gewalttätige jedweder Couleur werden bei Wasser und Brot unbegrenzt in Gewahrsam genommen und erwerben sich während der Haft die Möglichkeit, eine freiwillige Rückfahrkarte (One-Way) zu lösen.

Im Prinzip ganz einfach oder?

Auch die Abgeordnete im Bundestag Veronika Bellmann (CDU) wird im Handelsblatt mit deutlichen Worten zitiert:

„Wer hier durch kriminelle Energie und Straftaten sein Asylrecht missbraucht, Menschen und Sachen bedroht, hat sein Aufenthaltsrecht in unserem Lande verwirkt, muss zwingend abgeschoben und bis zum Vollzug inhaftiert werden, um die Allgemeinheit zu schützen“

Weitere Rückendeckung bekommen Greysinger und Bellmann nun ganz aktuell von Rainer Wendt, seines Zeichens Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft:

„Das staatliche Gewaltmonopol beruht auf dem gesellschaftlichen Konsens, dass die Bürgerinnen und Bürger dieses Monopol akzeptieren, wenn der Staat seinerseits die Bevölkerung wirkungsvoll schützt. Ist er dazu nicht bereit, kündigt der Staat diesen Konsens und die Menschen nehmen den Anspruch, sich und ihre Familien zu schützen, wieder selbst in die Hand“, sagte Wendt dem Handelsblatt. „Vor dieser Situation stehen wir, insofern ist dies eine wichtige Bewährungsprobe für den Rechtsstaat.“ …

Wendt sprach von einer brandgefährlichen Rechtslage. „Die Nachsicht von Politik und Justiz wird unter den Tätern als Ermunterung und Einladung verstanden, weitere Straftaten zu begehen. Und wenn sie dadurch im Asylverfahren sogar noch begünstigt werden, hat das mit Rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun, es ist ein Stück aus dem politischen Tollhaus dieser Tage“, sagte er. …

„…wer beispielsweise in den Asylbewerberunterkünften und später in unserem Land die Scharia einführen will und entsprechende Aktivitäten entfaltet, hat kein Anrecht auf Asyl oder religiöse Freiheit, sondern muss mit Freiheitsentziehung und anschließender Abschiebung rechnen.“

Aktuelles Update: In diesem Zusammenhang hier ein aktuelles Interview mit Herrn Wendt auf N24, welches leider online nicht mehr frei verfügbar ist (wir bitten um Nachsicht ob der mäßigen Tonqualität):

Der Terror ist bereits hier

»Wurde ja auch mal endlich Zeit!«, könnte man da sagen. Leider ist jedoch davon auszugehen, dass derlei Maßnahmen mittlerweile zu spät kommen. Der Terror ist bereits hier.

Die Meldungen über Ausschreitungen in “Flüchtlings“unterkünften, Vergewaltigungen von “geflüchteten“ und auch einheimischen Mädchen und Frauen, von Seiten der Politik auferlegte Maulkörbe für Polizei und Medien, Wohnungsenteignungen und Kündigungen von Mietverträgen zur Unterbringung von “Flüchtlingen“, mutwillig von Asylanten zerstörte Supermärkte, “knallharten kriminellen Strukturen“ in deutschen “Flüchtling“scamps, und dergleichen (eine interessante und recht umfangreiche Übersicht über derartige Meldungen finden Sie hier), nehmen exponentiell zu.

Stimmung in der Bevölkerung ist gekippt

Folglich ist die Stimmung in der Bevölkerung längst gekippt – zumindest unter jenen, die nicht vollkommen hirnamputiert dahervegetieren und jeden Mist glauben, der ihnen im Anschluss an den täglichen Lauf im Hamsterrad von der Staats-TV-Propaganda vorgekaut wird.

Waffengeschäfte verzeichnen Hochkonjunktur, weil Jäger und Sportschützen ihre Bestände an Munition aufstocken und jene die keinen WBS besitzen, greifen zu alternativen Wehrgerätschaften, wie Gaspistolen, Armbrüsten, selbst Pfeil und Bogen und frei käufliches Pfefferspray wird langsam knapp (hier ist es derzeit noch vorrätig).

Insbesondere ältere Menschen decken sich besorgt mit Vorräten ein. Denn die wissen, was wirklicher Hunger bedeutet und haben Zeiten physischer Gewalt und Entbehrung zum Teil noch selbst erlebt oder kennen die Leidensgeschichten ihrer Eltern.

Unter der Oberfläche brodelt es gewaltig

An der Oberfläche geht in diesem Land nach wie vor das Meiste weitestgehend seinen geregelten Gang. Doch unter der Oberfläche brodelt es inzwischen gewaltig und die Verantwortlichen, insbesondere für den ungebremsten Zuzug von kulturfremden Menschen, die nicht im Traum daran denken sich zu integrieren, sondern die Einstellung mitbringen, sich einfach zu nehmen, was sie wollen, werden spätestens dann zur Rechenschaft gezogen, wenn der brodelnde Kessel explodiert.

Die Tatsache, dass die kontrollierten Massenmedien nun zunehmend anfangen sich zu drehen, ist als solche sicherlich positiv zu bewerten. Es ist zu hoffen, dass die kritische Berichterstattung weiter zunimmt und auf diesem Weg auch jene Menschen endlich erreicht werden, die die Vielzahl an Berichten und Artikeln von alternativen Medien, die seit Monaten vor einer unausweichlichen Zuspitzung der Asyl-Situation warnen, stets als “rechte Propaganda“ abgetan und mit der Nazi-Keule verprügelt haben.

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.


Die Asylindustrie
Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro. Das ist die Summe, die in einem Jahr an alle Arbeitslosen ausgezahlt wird. Es sind nicht nur Betreuer, Dolmetscher und Sozialpädagogen oder Schlepper und Miet-Haie, die davon profitieren. Die ganz großen Geschäfte machen die Sozialverbände, Pharmakonzerne, Politiker und sogar einige Journalisten. Für sie ist die Flüchtlingsindustrie ein profitables Milliardengeschäft mit Zukunft.
>>> die Fakten über die Asylindustrie erfahren Sie hier <<<


Bilder und Geschichten der unkontrollierten Zuwanderung
2015 wird Deutschland den bis dahin größten Zustrom von Asylbewerbern erleben. Dies wird sich fortsetzen – denn im Schengen-Europa ohne Grenzkontrollen ist Deutschland offen wie ein Scheunentor. In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?
>>> hier werden diese und andere Frage beantwortet <<<


Exodus
Wohl kaum eine Frage wird heute so heftig debattiert wie die der Einwanderung. Dürfen wir Menschen an der Grenze abweisen und sie wieder in ihre Heimatländer zurückschicken, auch wenn dort Armut und Hunger herrschen? Wer darf ins Land kommen und wer nicht? Profitieren wir von der Einwanderung – oder hilft der Massenexodus nur den Migranten selbst?
>>> warum wir die Einwanderung neu regeln müssen <<<


Krisenvorbereitung
Viele Plattformen im Netz haben einen »heißen Herbst« angekündigt und rechnen mindestens mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:
>>> Sind Sie vorbereitet? <<<


Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…
>>> welches das ist, erfahren Sie hier <<<


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen.
>>> hier erfahren Sie mehr darüber <<<


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?
>>> dies und vieles mehr erfahren Sie hier <<<


Vermeiden Sie Hunger in der Krise!
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte?
>>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her?
>>> dies und viel mehr erfahren Sie hier <<<


Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten
Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewusst – oft ist es dann zu spät!
>>> was Sie vorsorglich tun können, erfahren Sie hier <<<


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
>>> hier erfahren Sie, was Sie dafür tun müssen <<<


Pfefferspray
Ein effektives Abwehrmittel für jedermann. Sicherheitsexperten empfehlen das Pfefferspray, weil es einfach einzusetzen ist, schnell wirkt und somit dem unbedarften Bürger die Chance gibt, sich aus der Gefahrenzone zu begeben.
>>> hier gibt es das Abwehrmittel für Notsituationen <<<


Teleskop – Abwehrstock
Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Es ist ein Abwehrstock, der gut in der Hand liegt und eine effektive Verteidigung ermöglicht. Der Abwehrstock befindet sich zusammengeschoben (ca. 26 cm) in einem praktischen Gürtelholster. Mit einem Ruck ist er ca. 68cm lang.
>>> den Abwehrstock bekommen Sie hier <<<


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
>>> hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht <<<


Gegen den Mangel
Weite Teile der uns zur Verfügung gestellten Nahrung ist minderwertig und können nur noch als »Füllstoff« bezeichnet werden. Wir sind »sauer«, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes, und täglich nehmen wir Gifte aus der Umwelt und mit der denaturierten und mit Giften belasteten Nahrung auf. Daher ist Entgiftung, gesunde Ernährung und wertvolle Nahrungsergänzung in Zeiten, in denen uns überlebensnotwendige Nährstoffe vorenthalten werden, eine schlichte Notwendigkeit!


Das berechenbare Wunder der Natur
Selbst mit gesunder Ernährung ist es nicht mehr möglich, unser Nährstoff-Soll über das tägliche Essen zu decken. Das gezielte Wiederauffüllen unseres Nährstoff-Speichers führt dabei zu erstaunlichen Effekten! Die diplomierte Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Simone Häcki aus der Schweiz hat eine Mikronährstoffmischung zur Unterstützung und Revitalisierung des Haarwachstums entwickelt. Nach einer 6-jährigen Testphase wird nun endlich eine Lösung für schütteres Haar angeboten und die mit ihrer Methode erzielten Erfolge sprechen eine eindeutige Sprache!
>>> Powerhair – das hundertprozentige Naturtalent <<<

Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters


7 KOMMENTARE

avatar
6 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Neueste Älteste Meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
joah
joah

Die versuchen nur, ihren verdammten Hintern zu retten, wo nichts mehr zu retten ist. Man glaube denen gar nichts mehr.

joah
joah

und wie gerufen, kommt aktuell die beste Darstellung über deren Treiben von denen selbst: „Axel Springer sieht Journalismus nur als Vehikel für Werbung“. Somit dürfte klar sein, dass es bei deren Journalismus nicht (nie?) um wirklichen Journalismus, sondern nur um Klickzahlen nach Aufregungsgenerierung (englisch: clickbait) geht. Der Journalismus wird zum Abklatsch degradiert und es wird auch so weiter gehen.
Quelle: http://www.golem.de/news/adblock-plus-axel-springer-sieht-journalismus-nur-als-vehikel-fuer-werbung-1509-116587.html

kimba
kimba

Der deutsche Schlaf-Michel wurde verraten und verkauft…

Der Druck seitens der mafiösen Politikerkaste und der dauerlügenden Mainstreammedien wird seit Jahren kontinuierlich auf ihn erhöht. Immer höhere Abgaben, immer höhere Schulden, immer schlechtere Versorgung und Infrastruktur und nun immer mehr Flüchtlinge und immer mehr sogenannte „Toleranz“… so langsam wirds ungemütlich im Staatskochtopf.

Aber, der deutsche Schlaf-Michel hat gelernt zu schlucken und zu schweigen. Und er schluckt und schluckt und schluckt. Das nennt man dann „es brodelt unter der Oberfläche“. Das alles hilft dem deutschen Schlaf-Michel aber überhaupt nichts. Denn solange sein Zorn nicht herauskommt, bleibt es beim „schlucken“ und der politische Pöbel lacht ihm dazu noch frech ins Gesicht.

trackback

[…] Quelle: Dreht sich der Wind? Handelsblatt berichtet kritisch über kriminelle “Flüchtlinge“ | N8Waechte… […]

trackback

[…] sich der Wind? Handelsblatt berichtet kritisch über kriminelle “Flüchtlinge“ Ein Artikel vom Nachtwächter – Mein Dank, sagt Maria […]

joah
joah

Im Buch Mose, Kapitel 28 steht:
[Vers 15] „Wenn du nicht auf die Stimme des Herrn, deines Gottes, hörst, indem du nicht auf alle seine Gebote und Gesetze, auf die ich dich heute verpflichte, achtest und sie nicht hältst, werden alle diese Verfluchungen über dich kommen und dich erreichen:“ (…)
[Vers 49] „Der Herr trägt zum Kampf gegen dich ein Volk aus der Ferne herbei, von den Enden der Erde, das wie ein Adler herabstößt, ein Volk, dessen Sprache du noch nie gehört hast,“ (…)
[Vers 52] „Es belagert dich in allen deinen Städten, bis die Mauern fallen, die hohen, fest gefügten Mauern, auf die du dich in deinem ganzen Land verlässt. Es belagert dich in allen deinen Städten in dem ganzen Land, das der Herr, dein Gott, dir gegeben hat.“

Noch Fragen?

Doc
Doc

…sorry Leute aber was der Herr Wendt da von sich gibt ist gelinde gesagt sinnfrei, denn was will man uns hier unter die Weste jubeln…? An jedem Wochenende treffen zig Tausende von teils gewaltbereiten Fußballfans aufeinander. Dabei kommt es hier und da mal zu nonverbaler Kommunikation, aber deswegen spricht keiner von „außer Kontrolle“…
Jede Ortschaft in der es Unterkünfte für Flüchlinge gibt hat auch eine POLIZEI ©, wenn also Alarm ist, rein da, die Randalisten festnehmen und Ruhe ist. Stellt sich wohl eher die Frage ob Herr Wendt tatsächlich an Ruhe und Ordnung interessiert ist…?