CNN: Flugzeuge können gehackt werden!

-

Der Nachfolgende Artikel ist eine Übersetzung von weiten Teilen des Originals auf CNN.


Washington (CNN)

Nach einem aktuellen Bericht des Government Accountability Office könnten hunderte heutiger kommerzieller Flugzeuge eine Sicherheitslücke haben und ihre an Bord befindlichen Computer könnten gehackt und von jemandem übernommen werden, der das für die Passagiere zur Verfügung gestellte Wi-Fi-Netzwerk benutzt, oder gar durch jemandem am Boden.

Einer der Autoren des Berichts, Gerald Dillingham, sagte gegenüber CNN, dies beinhalte Flugzeuge wie den Boeing 878 Dreamliner, die Airbus-Flugzeuge A350 und A380 und alle, die moderne Cockpits haben, die mit dem selben Wi-Fi-System verbunden sind, welches auch von den Passagieren genutzt wird.

In dem Bericht, der auf Interviews mit Experten für Cyber-Sicherheit und Luftfahrt basiert, heißt es:

“Moderne Kommunikationstechnologien, inklusive IP-Anbindung, werden zunehmend in den System von Flugzeugen benutzt und ermöglichen, dass nicht autorisierte Personen auf die Bordelektronik von Flugzeugen zugreifen und sie stören können.“

Der Ermittler der Regierung, der den Bericht verfasst hat, sagt, dass es theoretisch möglich ist, dass jemand mit nicht mehr als einem Laptop die Möglichkeit hat:

  • das Kommando über die Maschine zu übernehmen
  • einen Virus in den Flight-Control-Computern zu installieren
  • die Sicherheit des Fluges durch Übernahme der Computer zu beeinträchtigen und
  • die Warnsysteme und sogar die Navigationssysteme zu übernehmen.

Dillingham sagt, auch wenn moderne Flugzeuge Sicherheitslücken haben könnten, so gibt es eine Reihe Redundanz-Mechanismen in den Flugzeug-Systemen, die es einem Piloten erlauben, ein Problem zu korrigieren.

Der Bericht erläutert, dass im Zuge des Upgrades der Flugkontroll-Systeme für die Nutzung internetbasierender Technologie, sowohl am Boden als auch in Flugzeugen, die Luftfahrt gefährdet sein könnte. Ältere Flugzeuge seien nicht in dem Grad internetbasierend und das Risiko für Maschinen, die 20 Jahre und älter sind, sei somit geringer.

Der Bericht des GAO zeigt nicht auf, wie es gemacht werden könnte, aber er besagt, dass man die Firewall umgehen müsse, die das Wi-Fi-System vom Rest der Bordelektronik trennt. GAO-Ermittler sagen, sie haben mit vier Cyber-Sicherheitsexperten über die Verwundbarkeit der Firewall gesprochen und “alle vier sagten, dass weil Firewalls Software-Komponenten sind, können sie wie jede andere Software gehackt und umgangen werden.“

Der kommerzielle Pilot John Barton sagte gegenüber CNN: “Wir haben Hacker erlebt, die ins Pentagon eindringen. In ein Flugzeug-Computer-System einzudringen würde ich unter diesen Umständen als vermutlich recht einfach ansehen.“

Der Bericht weiter: “Nach Angaben von durch uns interviewten Cyber-Sicherheitsexperten sollte die Internet-Verbindung in der Kabine als direkte Verbindung des Flugzeugs zur Außenwelt erachtet werden, was auch böswillig handelnde Menschen mit einschließt.“

“Ein Virus oder eine auf von Passagieren besuchten Webseiten hinterlegte Malware, könnte einem böswilligen Angreifer über infizierte Geräte Zugriff zu dem per IP verbundenen Onboard-Informationssystem geben.“, so der Bericht.

Weiter heißt es, dass ein anderer Weg, auf dem ein Hacker Zugriff auf die Bordcomputer bekommen könnte, eine physische Verbindung ist und stellt fest, dass wann immer es eine physische Kopplung wie einem USB-Anschluss in einem Passagier-Sitz gäbe und diese Kabel in irgendeiner Form mit den Bordsystemen in Verbindung stehen, diese Kopplung eine Verwundbarkeit erschafft.

Experten haben den Ermittlern gesagt, “wenn die Systeme in der Passagierkabine mit den Bordsystemen im Cockpit verbunden sind und die selbe Netzwerk-Plattform nutzen – in diesem Fall IP –, dann kann ein Nutzer die Firewall unterlaufen und von innerhalb der Kabine Zugriff auf die Bordsysteme im Cockpit erlangen.“

[…] Eine Quelle, der dieser Bericht gezeigt wurde, sagte gegenüber CNN, dass diese Verwundbarkeiten nach Ansicht von Cyber-Sicherheitsexperten existieren und derartige Szenarios möglich sind. Es ist jedoch unklar, wie weit GAO gegangen ist, um diese möglichen Szenarios zu testen. In dem Bericht gibt die GAO nicht an, ob dies auf echten Tests basiert, oder nur auf theoretische Modelle.

Pilot Barton stellt fest: “Es wird lange dauern, bis diese Technologie von den besten Experten der Welt und Sicherheitsleuten untersucht wurde, um sie sicher und ungefährlich zu machen.“

[…] “Der Dreamliner und die A350 wurden letztlich entwickelt, um die technologische Voraussetzung für den ferngesteuerten Übernahme der Kontrolle zwischen Pilot und dem Boden zu haben, oder im Fall, dass es in der Luft zu einem Notfall kommt.“, so Barton und fügte hinzu: “Es wird lange dauern, bis wir den Punkt erreicht haben, dass diese Technologie ungefährlich und sicher ist.“

Boeing sagt, man sei verpflichtet sichere Flugzeuge zu konstruieren.

“In Flugzeugen von Boeing steht den Piloten mehr als nur ein Navigationssystem zur Verfügung.“, so das Unternehmen in einer Stellungnahme. “Änderungen des Flugplans können nicht ohne Überprüfung und Genehmigung des Piloten in die Bordsysteme des Flugzeugs geladen werden. Zusätzlich helfen andere Systeme, multiple Sicherheitsmaßnahmen und Standardvorgehensweisen auf dem Flugdeck dabei, den Betrieb von Flugzeugen ungefährlich und sicher zu machen.“

Airbus hat die folgende Stellungnahme veröffentlicht: “Zusammen mit unseren Lieferanten arbeitet Airbus, mit Augenmerk auf die Einführung und Aufrecherhaltung der höchsten Sicherheitsstandards, ständig an der Beurteilung und Überarbeitung der System-Architektur unserer Produkte. Darüber hinaus diskutieren wir keine Design-Details oder Sicherheitsaspekte öffentlich, da eine derartige Diskussion hinsichtlich der Sicherheit kontraproduktiv sein könnte.“

>>> zum vollständigen englischsprachigen Original-Beitrag bei CNN


Kommentar des Nachtwächters

Es scheint nun auch in den Qualitätsmedien anzukommen, dass der externe Zugriff auf Flugzeuge heutzutage alles andere als unmöglich ist. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob die Piloten von 4U9525 womöglich einem externen Zugriff auf die Bordsysteme zum Opfer gefallen sind. Weiter könnte die Meldung, dass das Flugzeug kurze Zeit vor dem Einschlag in die Felswand noch aus seinem Sturzflug abgefangen wurde, unter Umständen auf den Versuch der Piloten hindeuten, den Absturz noch mit allen Mitteln zu verhindern.

Weiterführende Informationen über externe Zugriffsmöglichkeiten bei zivilen Flugzeugen finden sich im folgenden Artikel:

Germanwings-Crash und der ”Uninterruptible Autopilot”
Am 2. April wurde auf der Internetseite RichieAllenShow.com ein Gespräch des Moderators der Show, Richie Allen, mit dem Flugveteran Field McConnell veröffentlicht. In dem Interview wurden diverse offene Fragen bezüglich des am 24. März in den französischen Alpen verunglückten Germanwings-Flugs 9525 diskutiert. Die drängendste Frage darunter: Warum wurde der Flug nicht vom Boden aus per Fernsteuerung übernommen und sicher gelandet?
>>> weiterlesen

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***


Alle Rechte der auf N8Waechter.net verwendeten externen Inhalte liegen grundsätzlich bei den Verfassern der Originale.



Unterstützen Sie n8waechter.net!



Die erkaufte Zeit läuft ab!
Weltweit gibt es ständig mehr Konflikte und täglich steigt die Gefahr eines offenen Konflikts mitten in Europa. Bereiten Sie sich auf die Konsequenzen einer solchen Auseinandersetzung und eines Systemzusammenbruchs vor! Ob ein Überleben in Europa, inmitten von Smartphone-Zombies und Ignoranten möglich ist, wenn es kracht, ist fraglich. Autarkie fernab von Menschenmassen, 500 Meter über dem Meer in perfektem Klima. 30 Hektar für 100 Personen die nur ein gemeinsames Ziel haben…


Watergate.tv-Shop


Bleiben Sie über neue Beiträge auf dieser Netzseite auf dem Laufenden und schließen Sie sich 1.207 anderen Abonnenten an:



Bitte überprüfen Sie im Anschluss Ihren Posteingang und bestätigen Sie das Abonnement, dann werden Sie über jeden neuen Beitrag per ePost in Kenntnis gesetzt.



Sauberes Trinkwasser
Viele Krankheiten und überschnelle Alterung der Haut und des Körpers insgesamt haben ihre Ursache in ungesundem Wasser. Ein negatives Redoxpotential wird von internationalen Experten als wichtiges Qualitätsmerkmal von gesundem Trink- wasser bezeichnet. Machen Sie aus Leitungswasser basisches Aktivwasser mit negativem Redoxpotential; frisches, gesundes und wohlschmeckendes gefiltertes Wasser ohne Chlor, Schwer- metalle und Medikamentenrückstände. Machen Sie innerhalb von 2 Minuten aus normalem Leitungswasser gesundes Trinkwasser.


+ + + N E U + + + Medizinskandale! + + + NEU + + +

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die erfolgreichsten Therapien aus kommerziellen Gründen schlicht verschwiegen werden, seitdem die mächtige Lobby sämtliche Krankheiten zum Politikum erklärt hat. Unsere Bücher der Reihe Medizinskandale offerieren Ihnen ein exklusives, pharmaunabhängiges Insider-Wissen aus der Alternativmedizin in Form äusserst erfolgreicher, leider verheimlichter, sabotierter und nicht selten denunzierter Studien und Therapien!

>>> mehr Informationen <<<



„Saupere aude!“ – Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen und lese dieses Buch als wissenschaftlichen Quellentext ohne zeitgeistige Kommentare!


Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!


Poweraffirmationen
Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen neu löschen Sie einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster. Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein zum besten, was Sie je hatten und helfen Sie Ihrem Glück nach!


Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie? Hier erklärt Ihnen ein Profi im Detail, wie es geht…



Hinweise in Sachen Kommentarbereich

Einige Stammkommentatoren haben sich weitestgehend freie Hand verdient, da sie sich im Laufe der Zeit als zuverlässig, gesprächsfördernd und vertrauensvoll erwiesen haben. Unbekannte Kommentatoren wandern jedoch grundsätzlich zunächst in die Moderation.

Wer sich als Störenfried/Troll herausstellt oder sich im Ton vergreift (gilt auch für Stammkommentatoren!), bekommt genau 1 (in Worten: EINE) Warnung. Sollte es zu einer Wiederholung kommen, gehts auf die schwarze Liste und Ende.

Kommentare mit einem Netzverweis unterliegen grundsätzlich zunächst der Moderation, werden jedoch in der Regel freigegeben, sobald sich eine Möglichkeit dazu ergibt.

Gelegentlich filtert der Spamschutz auch normale Kommentare aus, was bei 50+ Spamkommentaren am Tag zwar leidlich ist, aber dennoch passieren kann. Sollte ein Kommentar also “verschwinden“, bitte kurzen Hinweis per ePost, damit gezielt danach gesucht werden kann. Danke.

Der Nachtwächter


Aufrichtigen Dank an alle Unterstützer und Förderer dieser Netzseite!

Unterstütze den Nachtwächter

Werde ein Förderer des Nachtwächters